Ukraine-Krise

Alles ausser Fussball
Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 2342
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: Ukraine-Krise

Beitrag von ryan » 30.06.2022 13:35

noway22 hat geschrieben:
30.06.2022 11:10
ryan hat geschrieben:
30.06.2022 11:01
Eine allgemeine Frage: Mann weiss das die Russen Kriegsverbrechen begannen. Was passiert nun oder wer "bestraft" Putin jetzt dafür und wie?
beim internationalen strafgerichtshof, ISGH oder so ähnlich sind bereits klagen von der ukraine eingereicht worden. allerdings sind weder ukraine noch russland da dabei, bzw. beide anerkennen den (noch) nicht. nun müsste die UN wohl einen beschluss fassen, dass das ISGH zuständig wäre. auch können andere länder (die den ISGH anerkannt haben) gegen russland klagen einreichen (glaub litauen hat das bereits gemacht). das problem bei der UN ist, dass russland veto-recht besitzt und somit alles verhindern wird.

fazit: eine verurteilung putins ist praktisch ausgeschlossen
Danke für die Rückmeldung, habe ich leider auch so vermutet...
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

noway22
Vielschreiber
Beiträge: 783
Registriert: 08.11.2021 10:58

Re: Ukraine-Krise

Beitrag von noway22 » 30.06.2022 13:59

ryan hat geschrieben:
30.06.2022 13:35
noway22 hat geschrieben:
30.06.2022 11:10
ryan hat geschrieben:
30.06.2022 11:01
Eine allgemeine Frage: Mann weiss das die Russen Kriegsverbrechen begannen. Was passiert nun oder wer "bestraft" Putin jetzt dafür und wie?
beim internationalen strafgerichtshof, ISGH oder so ähnlich sind bereits klagen von der ukraine eingereicht worden. allerdings sind weder ukraine noch russland da dabei, bzw. beide anerkennen den (noch) nicht. nun müsste die UN wohl einen beschluss fassen, dass das ISGH zuständig wäre. auch können andere länder (die den ISGH anerkannt haben) gegen russland klagen einreichen (glaub litauen hat das bereits gemacht). das problem bei der UN ist, dass russland veto-recht besitzt und somit alles verhindern wird.

fazit: eine verurteilung putins ist praktisch ausgeschlossen
Danke für die Rückmeldung, habe ich leider auch so vermutet...
selbst wenn das möglich wäre, dass man putin eines tages verurteilen könnte, so hätte das wohl eher symbolcharakter, mehr nicht. es würde nicht ungeschehen machen, was geschehen ist. ich wüsste ehrlich gesagt auch nicht welches strafmass angemessen wäre. von einer todesstrafe halte ich wenig, denn damit begibt man sich auf das niveau eines putins. zudem gibts einen grösseren kreis von personen, die man belangen müsste, selbst wenn sie "nur" befehle ausgeführt haben.
#zämä 💚 💚 💚

Sheng_Jialun
Vielschreiber
Beiträge: 882
Registriert: 02.03.2021 16:10

Re: Ukraine-Krise

Beitrag von Sheng_Jialun » 30.06.2022 18:38

noway22 hat geschrieben:
30.06.2022 13:59
ryan hat geschrieben:
30.06.2022 13:35
noway22 hat geschrieben:
30.06.2022 11:10
ryan hat geschrieben:
30.06.2022 11:01
Eine allgemeine Frage: Mann weiss das die Russen Kriegsverbrechen begannen. Was passiert nun oder wer "bestraft" Putin jetzt dafür und wie?
beim internationalen strafgerichtshof, ISGH oder so ähnlich sind bereits klagen von der ukraine eingereicht worden. allerdings sind weder ukraine noch russland da dabei, bzw. beide anerkennen den (noch) nicht. nun müsste die UN wohl einen beschluss fassen, dass das ISGH zuständig wäre. auch können andere länder (die den ISGH anerkannt haben) gegen russland klagen einreichen (glaub litauen hat das bereits gemacht). das problem bei der UN ist, dass russland veto-recht besitzt und somit alles verhindern wird.

fazit: eine verurteilung putins ist praktisch ausgeschlossen
Danke für die Rückmeldung, habe ich leider auch so vermutet...
selbst wenn das möglich wäre, dass man putin eines tages verurteilen könnte, so hätte das wohl eher symbolcharakter, mehr nicht. es würde nicht ungeschehen machen, was geschehen ist. ich wüsste ehrlich gesagt auch nicht welches strafmass angemessen wäre. von einer todesstrafe halte ich wenig, denn damit begibt man sich auf das niveau eines putins. zudem gibts einen grösseren kreis von personen, die man belangen müsste, selbst wenn sie "nur" befehle ausgeführt haben.
Eigentlich ist es nicht anders als bei anderen Straftaten. Wenn ein Schaden entsteht, muss der Schuldige dafür aufkommen.
Das Strafmass könnte eigentlich kein anderes sein als lebenslänglich und der Versuch alle Besitztümer des Schuldigen zu beschlagnahmen und damit ein Teil der Kompensation zu bewerkstelligen. Todesstrafe ist bei der Mehrheit der Europäer ein No Go und ich hoffe, dass diese Errungenschaft der europäischen Zivilisation nicht verschwindet, denn es bringt niemanden zurück oder macht Schaden wieder gut und der Staat ist nicht für Rache und Vergeltung da.
Bei der Mittäterschaft hätte man aber wohl auch einige, die dafür gerade stehen müssten, u.a. ein grosser Teil des russischen Volkes.
Aber das ist alles Theorie, die in der Praxis aus vielerlei Gründen so niemals funktionieren wird.
Wir haben ja gesehen, was beim Jugoslawien-Prozess passiert ist.
Da haben sich teils Leute noch vor der Urteilsverkündung nach Angabe von offizieller Seite selber gerichtet.
Aber Russland ist UNO-Veto- und Atommacht, sodass es eh nie so weit kommen wird, ausser es gäbe eine neue Regierung in Moskau, die sich für Rechtsstaatlichkeit und Aufarbeitung einsetzt, aber das wird in naher Zukunft niemals eintreten.

noway22
Vielschreiber
Beiträge: 783
Registriert: 08.11.2021 10:58

Re: Ukraine-Krise

Beitrag von noway22 » 01.07.2022 08:29

Sheng_Jialun hat geschrieben:
30.06.2022 18:38
noway22 hat geschrieben:
30.06.2022 13:59
ryan hat geschrieben:
30.06.2022 13:35
noway22 hat geschrieben:
30.06.2022 11:10
ryan hat geschrieben:
30.06.2022 11:01


Eine allgemeine Frage: Mann weiss das die Russen Kriegsverbrechen begannen. Was passiert nun oder wer "bestraft" Putin jetzt dafür und wie?
beim internationalen strafgerichtshof, ISGH oder so ähnlich sind bereits klagen von der ukraine eingereicht worden. allerdings sind weder ukraine noch russland da dabei, bzw. beide anerkennen den (noch) nicht. nun müsste die UN wohl einen beschluss fassen, dass das ISGH zuständig wäre. auch können andere länder (die den ISGH anerkannt haben) gegen russland klagen einreichen (glaub litauen hat das bereits gemacht). das problem bei der UN ist, dass russland veto-recht besitzt und somit alles verhindern wird.

fazit: eine verurteilung putins ist praktisch ausgeschlossen
Danke für die Rückmeldung, habe ich leider auch so vermutet...
selbst wenn das möglich wäre, dass man putin eines tages verurteilen könnte, so hätte das wohl eher symbolcharakter, mehr nicht. es würde nicht ungeschehen machen, was geschehen ist. ich wüsste ehrlich gesagt auch nicht welches strafmass angemessen wäre. von einer todesstrafe halte ich wenig, denn damit begibt man sich auf das niveau eines putins. zudem gibts einen grösseren kreis von personen, die man belangen müsste, selbst wenn sie "nur" befehle ausgeführt haben.
Eigentlich ist es nicht anders als bei anderen Straftaten. Wenn ein Schaden entsteht, muss der Schuldige dafür aufkommen.
Das Strafmass könnte eigentlich kein anderes sein als lebenslänglich und der Versuch alle Besitztümer des Schuldigen zu beschlagnahmen und damit ein Teil der Kompensation zu bewerkstelligen. Todesstrafe ist bei der Mehrheit der Europäer ein No Go und ich hoffe, dass diese Errungenschaft der europäischen Zivilisation nicht verschwindet, denn es bringt niemanden zurück oder macht Schaden wieder gut und der Staat ist nicht für Rache und Vergeltung da.
Bei der Mittäterschaft hätte man aber wohl auch einige, die dafür gerade stehen müssten, u.a. ein grosser Teil des russischen Volkes.
Aber das ist alles Theorie, die in der Praxis aus vielerlei Gründen so niemals funktionieren wird.
Wir haben ja gesehen, was beim Jugoslawien-Prozess passiert ist.
Da haben sich teils Leute noch vor der Urteilsverkündung nach Angabe von offizieller Seite selber gerichtet.
Aber Russland ist UNO-Veto- und Atommacht, sodass es eh nie so weit kommen wird, ausser es gäbe eine neue Regierung in Moskau, die sich für Rechtsstaatlichkeit und Aufarbeitung einsetzt, aber das wird in naher Zukunft niemals eintreten.
mir sind die zusammenhänge bekannt, daher ja mein fazit:

"eine verurteilung putins ist praktisch ausgeschlossen" ergänzt mit "selbst wenn das möglich wäre, dass man putin eines tages verurteilen könnte, so hätte das wohl eher symbolcharakter, mehr nicht. es würde nicht ungeschehen machen, was geschehen ist."

wenn das ganze nicht mit soviel leid und tod verbunden wäre, wäre die aktuelle situation der welt "spannend" und ein kaum vorab so durchspielbares "experiment". jahrzehntelange annahmen wie zb. dass russland ein europäischer partner sein könnte, sind auf einmal verpufft. früher rigoros ausgeschlossene waffenlieferungen werden plötzlich möglich. es werden sanktionen verhängt, die mal eine rote linie gewesen wären und man geht gleichzeitig enorme risiken ein, denn sanktionen wirken immer beidseitig und die gesellschaft muss sich weltweit fragen wie sie damit umgehen kann und will. kommen noch weitere themen hinzu wie klima, umwelt, pandemie (immer noch) usw. bitte nicht falsch verstehen. mir wäre es lieber, wir hätten diverse herausforderungen gar nicht, trotzdem sind die vorgänge nicht unspannend.
#zämä 💚 💚 💚

Leon1
Wenigschreiber
Beiträge: 146
Registriert: 14.02.2020 00:08

Re: Ukraine-Krise

Beitrag von Leon1 » 01.07.2022 21:49

ryan hat geschrieben:
30.06.2022 13:35
noway22 hat geschrieben:
30.06.2022 11:10
ryan hat geschrieben:
30.06.2022 11:01
Eine allgemeine Frage: Mann weiss das die Russen Kriegsverbrechen begannen. Was passiert nun oder wer "bestraft" Putin jetzt dafür und wie?
beim internationalen strafgerichtshof, ISGH oder so ähnlich sind bereits klagen von der ukraine eingereicht worden. allerdings sind weder ukraine noch russland da dabei, bzw. beide anerkennen den (noch) nicht. nun müsste die UN wohl einen beschluss fassen, dass das ISGH zuständig wäre. auch können andere länder (die den ISGH anerkannt haben) gegen russland klagen einreichen (glaub litauen hat das bereits gemacht). das problem bei der UN ist, dass russland veto-recht besitzt und somit alles verhindern wird.

fazit: eine verurteilung putins ist praktisch ausgeschlossen
Danke für die Rückmeldung, habe ich leider auch so vermutet...
Noch als Nachtrag:
Wie andere schreiben ist eine Verurteilung schon nicht realistisch, aber selbst wenn - die Vollstreckung ist es noch viel weniger. Mit ein Grund weshalb internationale Gerichte wie der IStGH nur dann zuständig sind, wenn sich die betreffenden Staaten diesem Gericht freiwillig unterwerfen (wie erwähnt tun das weder Russland noch die Ukraine, genauso wenig wie die USA, Türkei, Indien, China, etc.) ist, dass es keine internationale Vollstreckungsbehörde (also Weltpolizei) gibt.

Selbst wenn man Putin (in Abwesenheit) verurteilen würde, wäre man bei der Vollstreckung auf russische Behörden angewiesen. Slobodan Milošević z.B. konnte nur deshalb in Den Haag vor Gericht gezerrt werden, weil die Nachfolgeregierung in Serbien sich 2006 dazu entschieden hat ihn nach Holland auszuliefern. Selbst wenn es in Russland einen Regierungswechsel geben würde - eine Auslieferung in den Westen kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Wenn (und das ist ein grosses "wenn") Putin jemals verurteilt wird, dann noch eher innerhalb Russlands.

Benutzeravatar
Jabalito
Vielschreiber
Beiträge: 1280
Registriert: 31.03.2004 18:26

Re: Ukraine-Krise

Beitrag von Jabalito » 15.07.2022 08:49

Vollzug ist das Eine, aber nur schon Verurteilungen von Exponenten dieses Terrorstaates sind wichtig umd notwendig.

Benutzeravatar
Zelli_Supastah
that is what you are
Beiträge: 1115
Registriert: 12.04.2008 22:57

Re: Ukraine-Krise

Beitrag von Zelli_Supastah » 29.07.2022 18:54

Auf dass das tägliche Wirken der von SVP und den Rechtsaussen in der FDP als nicht zu sanktionieren definierten russischen Barbaren in der Ukraine nicht in Vergessenheit gerät: https://www.blick.ch/ausland/unfassbare ... 21687.html

Wer angesichts des seit bald einem halben Jahr andauernden täglichen Folterns und Massenmordens des Terrorstaates Russland in der Ukraine so tut, als geschähe dies am Ende der Welt…und u.a. deswegen Neutralität einfordert, ist ein entmenschlichter B******!

Benutzeravatar
Superduker
Vielschreiber
Beiträge: 835
Registriert: 16.07.2008 13:37

Re: Ukraine-Krise

Beitrag von Superduker » 29.07.2022 20:57

Zelli_Supastah hat geschrieben:
29.07.2022 18:54
Auf dass das tägliche Wirken der von SVP und den Rechtsaussen in der FDP als nicht zu sanktionieren definierten russischen Barbaren in der Ukraine nicht in Vergessenheit gerät: https://www.blick.ch/ausland/unfassbare ... 21687.html

Wer angesichts des seit bald einem halben Jahr andauernden täglichen Folterns und Massenmordens des Terrorstaates Russland in der Ukraine so tut, als geschähe dies am Ende der Welt…und u.a. deswegen Neutralität einfordert, ist ein entmenschlichter B******!
Zelli, mio Dio

Grausamer Link, den du da gepostet hast. Auch mir hat's und zieht es immer noch die Eingeweide ob der blossen Vorstellung dieser Tat zusammen. Aber... Alle Portale sprechen von "nicht verifizierten Bildern".

Und genau da sind wir beim Kern des Problems: Ich persönlich hab enorm Mühe mit ganz vielen Berichten, mir mittlerweile ein einigermassen eigenes Bild des Krieges zu machen.

Was wir aber beeinflussen können und sollen ist dieser Threadtitel, welcher mittlerweile mehr als überholt ist.

UKRAINE KRIEG - hochbeschworen, geplant und ausgelöst durch Vladimir Putin
Bier ist der Beweis, dass Gott die Menschen liebt und will, dass sie glücklich sind
Ben Franklin

Benutzeravatar
Zelli_Supastah
that is what you are
Beiträge: 1115
Registriert: 12.04.2008 22:57

Re: Ukraine-Krise

Beitrag von Zelli_Supastah » 30.07.2022 07:50

Superduker hat geschrieben:
29.07.2022 20:57
Zelli_Supastah hat geschrieben:
29.07.2022 18:54
Auf dass das tägliche Wirken der von SVP und den Rechtsaussen in der FDP als nicht zu sanktionieren definierten russischen Barbaren in der Ukraine nicht in Vergessenheit gerät: https://www.blick.ch/ausland/unfassbare ... 21687.html

Wer angesichts des seit bald einem halben Jahr andauernden täglichen Folterns und Massenmordens des Terrorstaates Russland in der Ukraine so tut, als geschähe dies am Ende der Welt…und u.a. deswegen Neutralität einfordert, ist ein entmenschlichter B******!
Zelli, mio Dio

Grausamer Link, den du da gepostet hast. Auch mir hat's und zieht es immer noch die Eingeweide ob der blossen Vorstellung dieser Tat zusammen. Aber... Alle Portale sprechen von "nicht verifizierten Bildern".

Und genau da sind wir beim Kern des Problems: Ich persönlich hab enorm Mühe mit ganz vielen Berichten, mir mittlerweile ein einigermassen eigenes Bild des Krieges zu machen.

Was wir aber beeinflussen können und sollen ist dieser Threadtitel, welcher mittlerweile mehr als überholt ist.

UKRAINE KRIEG - hochbeschworen, geplant und ausgelöst durch Vladimir Putin
Ist ja bloss Lesbares verlinkt, nichts grafisch Anstössiges.

Bezüglich Verifizierung: alle seriösen Portale :beten: stellen die Authentizität des Videos inzwischen nicht mehr ernsthaft in Frage, u.a. auch da Bellingcat das Video für echt hält.

Die Weltwoche mit seinem SVP-Oberstrategen wird aber wohl auch das unter „Russophobie“ abbuchen und weiterhin Täter-Opfer-Umkehr betreiben, um einen Vernichtungskrieg eines totalitären Terrorstaates in Europa zu relativieren und nach Kräften zu unterstützen. Demokratie- und Rechtsstaatsfeindlichkeit in Reinform. Mitten unter uns…und unter dem Deckmäntelchen angeblicher Neutralität.

Ein demokratisches, rechtsstaatliches System, dessen wählerstärkste Partei von Leuten geführt wird, die offen mit massenmordenden, imperialistischen Totalitaristen sympathisieren, hat ein tiefgreifendes und ernsthaftes Problem.
Zuletzt geändert von Zelli_Supastah am 31.07.2022 21:55, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Zelli_Supastah
that is what you are
Beiträge: 1115
Registriert: 12.04.2008 22:57

Re: Ukraine-Krise

Beitrag von Zelli_Supastah » 31.07.2022 21:51

Russland - ein mafiöser Terrorstaat, der täglich Kriegsverbrechen begeht, indem er zivile Ziele angreift.
https://www.spiegel.de/ausland/getreide ... CQgO1dEMph

Benutzeravatar
Graf Choinjcki
sogenannter "Fan" (??)
Beiträge: 8404
Registriert: 07.08.2005 00:59

Re: Ukraine-Krise

Beitrag von Graf Choinjcki » 05.08.2022 15:14

senil? oder glaubt de clown da wanner useloht selber?

Lawrow präsentiert sich als Bewahrer der UN-Charta
Russlands Aussenminister Sergei Lawrow hat vor dem Hintergrund des andauernden russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine Moskaus Allianz mit Peking als Rückhalt des Völkerrechts bezeichnet. «Unsere strategische Partnerschaft ist einer der Stützpfeiler der Bewegung für den Triumph des Völkerrechts», sagte der russische Chefdiplomat der Agentur Interfax zufolge am Freitag beim Ministertreffen des Verbands Südostasiatischer Nationen (Asean).
Lawrow präsentierte sich als Bewahrer der UN-Charta, die allen Staaten gleichberechtigt Souveränität gewähre. Die USA verstiessen ständig gegen diesen Grundsatz, kritisierte der 73-Jährige. «Wir beteiligen uns zusammen mit der Chinesischen Volksrepublik an der kürzlich geschaffenen Gruppe der Freunde zum Schutz der UN-Charta», so Lawrow. Er rechne damit, dass die Gruppe wachsen werde. Die Versuche der USA, ihre Dominanz an immer neuen Orten der Welt zu demonstrieren, werde scheitern.
Obiger Beitrag ist KEIN Aufruf zu Gewalt!
Love Bier, hate Bieri

Benutzeravatar
knecht_huprecht
Mr. Torino. Gran Torino.
Beiträge: 2158
Registriert: 17.08.2008 17:10

Re: Ukraine-Krise

Beitrag von knecht_huprecht » 05.08.2022 16:21

Graf Choinjcki hat geschrieben:
05.08.2022 15:14
senil? oder glaubt de clown da wanner useloht selber?

Lawrow präsentiert sich als Bewahrer der UN-Charta
Russlands Aussenminister Sergei Lawrow hat vor dem Hintergrund des andauernden russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine Moskaus Allianz mit Peking als Rückhalt des Völkerrechts bezeichnet. «Unsere strategische Partnerschaft ist einer der Stützpfeiler der Bewegung für den Triumph des Völkerrechts», sagte der russische Chefdiplomat der Agentur Interfax zufolge am Freitag beim Ministertreffen des Verbands Südostasiatischer Nationen (Asean).
Lawrow präsentierte sich als Bewahrer der UN-Charta, die allen Staaten gleichberechtigt Souveränität gewähre. Die USA verstiessen ständig gegen diesen Grundsatz, kritisierte der 73-Jährige. «Wir beteiligen uns zusammen mit der Chinesischen Volksrepublik an der kürzlich geschaffenen Gruppe der Freunde zum Schutz der UN-Charta», so Lawrow. Er rechne damit, dass die Gruppe wachsen werde. Die Versuche der USA, ihre Dominanz an immer neuen Orten der Welt zu demonstrieren, werde scheitern.
Weshalb immer diese senilen alten Männer und Frauen (Trump, Putin, Lawrow, Winnie the Pooh alias Xi und auch Pelosi) unsere Welt um jeden Preis in Brand setzen wollen, bleibt mir ein Rätsel. Russland gehört konsequent von westlicher Technologie ausgeschlossen, auch wenn wir dafür einen hohen Preis bezahlen müssen (Öl- und Gas). Hätte man den Chinesen nicht unser ganzen Know-how verschachert und wären die nicht so verdammt effektiv in der Industriespionage, könnte sich diese "neue" Gruppe auf Steintafeln austauschen.

Bin ja gespannt, die russische Führung scheint ihren Weg gewählt zu haben, das Volk (und auch die wohlhabenden Russen mit Besitz in ganz Westeuropa) wird schlussendlich entscheiden, ob man mit den neuen chinesischen Freunden gemeinsame Sache machen will oder eben nicht.
«Erster Spieltag: Scheiss drauf, Hauptsache wir haben gewonnen» L. Görtler, SG-Legende, 20.09.2020

Benutzeravatar
Ben King
Spamer
Beiträge: 5547
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Ukraine-Krise

Beitrag von Ben King » 05.08.2022 19:19

Krass ist auch das mit der amerikanischen Basketballspielerin Griner. Die muss für 9 1/2 Jahre in den Knast für 0.5 Gramm Haschöl. Bei uns würde da genau gar keine Strafe warten. Da stimmt schon etwas nicht, aber eben, die wollen sich um jeden Preis an der Macht halten, wenn möglich auf Lebzeit.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 15044
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Ukraine-Krise

Beitrag von Luigi » 05.08.2022 19:38

Ben King hat geschrieben:
05.08.2022 19:19
Krass ist auch das mit der amerikanischen Basketballspielerin Griner. Die muss für 9 1/2 Jahre in den Knast für 0.5 Gramm Haschöl. Bei uns würde da genau gar keine Strafe warten. Da stimmt schon etwas nicht, aber eben, die wollen sich um jeden Preis an der Macht halten, wenn möglich auf Lebzeit.
Alles nur kranke Politik auf dem Rücken einer westlichen, öffentlichen Person. Die RuZZen werden sie nun nutzen, um im Ausland (zu recht) inhaftierte Bürger frei zu pressen.
Meine Stadt. Meine Farben. Meine Liebe.
Bis in die Ewigkeit.

#zämä 💚 zeige.

noway22
Vielschreiber
Beiträge: 783
Registriert: 08.11.2021 10:58

Re: Ukraine-Krise

Beitrag von noway22 » 06.08.2022 18:49

knecht_huprecht hat geschrieben:
05.08.2022 16:21
Weshalb immer diese senilen alten Männer und Frauen (Trump, Putin, Lawrow, Winnie the Pooh alias Xi und auch Pelosi) unsere Welt um jeden Preis in Brand setzen wollen, bleibt mir ein Rätsel.
ich fand die taiwanreise pelosis auch keine tolle sache. umgekehrt ist es nach den schmerzlichen erfahrungen mit russland nicht überraschend, dass in richtung möglicher aggressoren und besatzern deutlichere signale ausgesendet werden. pelosis besuch war reine symbolik. was das alter der angesprochenen männer und frauen angeht, da liegt es an den jüngeren, dies zu ändern, finnland, ukraine, frankreich & co. lassen grüssen.
Russland gehört konsequent von westlicher Technologie ausgeschlossen, auch wenn wir dafür einen hohen Preis bezahlen müssen (Öl- und Gas).
unsere westliche gesellschaft ist viel zu bequem, ich-bezogen und wird diesen hohen preis mit grosser wahrscheinlichkeit nur bedingt bezahlen wollen, wenn überhaupt. wir haben das bereits in den letzten 2, 5 jahren leider eindrücklich gesehen, als die "ich will-mentalität" hochkonjunktur hatte wie noch selten in der geschichte. dieser tatsache ist man sich in russland und china absolut bewusst und leider weiss aktuell mindestens russland wie man das im umgang mit europa & co. einsetzen kann.
#zämä 💚 💚 💚

Benutzeravatar
Graf Choinjcki
sogenannter "Fan" (??)
Beiträge: 8404
Registriert: 07.08.2005 00:59

Re: Ukraine-Krise

Beitrag von Graf Choinjcki » 06.08.2022 21:31

noway22 hat geschrieben:
06.08.2022 18:49
unsere westliche gesellschaft ist viel zu bequem, ich-bezogen und wird diesen hohen preis mit grosser wahrscheinlichkeit nur bedingt bezahlen wollen, wenn überhaupt. wir haben das bereits in den letzten 2, 5 jahren leider eindrücklich gesehen, als die "ich will-mentalität" hochkonjunktur hatte wie noch selten in der geschichte. dieser tatsache ist man sich in russland und china absolut bewusst und leider weiss aktuell mindestens russland wie man das im umgang mit europa & co. einsetzen kann.
leider wahr
Obiger Beitrag ist KEIN Aufruf zu Gewalt!
Love Bier, hate Bieri

Antworten