Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Rund um den FC St. Gallen 1879
Benutzeravatar
danielraschle
Gruppe Wald
Beiträge: 3671
Registriert: 31.05.2010 02:02

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von danielraschle » 12.09.2021 17:38

Zu so einem Spiel, an dem anfangs schon alles schief läuft, gibt es nichts mehr zu sagen, abhaken.

Ansonsten sehe ich das Problem nicht bei der Verteidigung, wegen unserer offensiven Spielweise sieht die öfters mal nicht gut aus. Das Problem ist wennschon im Sturm, denn wenn du so offensiv spielst, musst du immermal schon zweidrei Goals vorlegen, dann funktionierts. Dafür brauchst du aber zwei Topstürmer (so wie Itten und Demi damals) und nicht 5 ziemlich gute, damit wären wir wieder beim Budget.
Gruppe Wald

Benutzeravatar
hello again
Vielschreiber
Beiträge: 2788
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von hello again » 12.09.2021 17:45

danielraschle hat geschrieben:
12.09.2021 17:38
Zu so einem Spiel, an dem anfangs schon alles schief läuft, gibt es nichts mehr zu sagen, abhaken.

Ansonsten sehe ich das Problem nicht bei der Verteidigung, wegen unserer offensiven Spielweise sieht die öfters mal nicht gut aus. Das Problem ist wennschon im Sturm, denn wenn du so offensiv spielst, musst du immermal schon zweidrei Goals vorlegen, dann funktionierts. Dafür brauchst du aber zwei Topstürmer (so wie Itten und Demi damals) und nicht 5 ziemlich gute, damit wären wir wieder beim Budget.
Einen hätten wir bereits aber ich lasse es jetzt wieder.
Meh Dräck...

alibaba
Wenigschreiber
Beiträge: 408
Registriert: 28.07.2018 13:00

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von alibaba » 12.09.2021 17:46

Ben King hat geschrieben:
12.09.2021 17:33
Zuschauer hat geschrieben:
12.09.2021 17:23
alibaba hat geschrieben:
12.09.2021 17:16
"Abhaken und weit machen" wird hier geschrieben. Was auch das einzig Richtige nach dem heutigen Spiel ist.

Nach dem glücklosen Saisonstart muss man aber trotzdem gewisse Punkte genauer anschauen.

- Wir vergeigen zwei von sechs Spielen durch dumme rote Karten. Dies beeinflusst die Moral und das Selbstvertrauen der Mannschafft für weitere Spiele. Bei zwei Spielen ist ausserdem die Mannschaft Mental ganz klar nicht bereit.
- Stürmersuche, auch nach sechs Spielen ist eine klare Hackordnung nicht erkennbar. Dazu die Personalie Youan, sicher unser gefährlichster Spieler vor dem Tor. Für die Routine und Eingespieltheit in der Spitze, wäre hier mal eine klare Linie wichtig. Das Duah, der letzte Saison am meisten Tore schoss keine Thema mehr ist, finde ich schon merkwürdig.
- Die Abwehr war letzte Saison bereits unsere grösste Baustelle, leider wurde im Sommer nur Muheim durch Kempter ersetzt. Der Kopfballstarke Abräumer ist nach wie vor nicht vorhanden.
- Taktische Ausrichtung ist aus meiner Sicht zu ungestüm und Harakiri-mässig. Es braucht hier endlich eine Einsicht von Zeidler.

Bringe hier nochmals den Name Tim Klose in Spiel. Ein Spieler mit Erfahrung und Führungsqualitäten, was dieser Mannschaft sicher enorm gut tun würde.


- Was wir aber nicht vergessen dürfen sind die zwei starken Spiele gegen Zürich und Luzern, wo ein gutes kollektiv auf dem Platz stand.
- Heimspiele mit dem Publikum im rücken, jeder Gegner fürchtet hier ein besuch in St. Gallen und ist froh wenn sie einen Punkt bei uns mitnehmen.
- Mit Diakité und Kempter konnten zwei starke Transfers getätigt werden. Dazu kommt Besio mit viel Potential aus dem Nachwuchs.
- Auch andere Teams haben mühe mit dem Saisonstart.

Fazit aus den ersten paar Spielen. Mit etwas mehr Wettkampfglück würde es hier keine solche Diskussionen geben. So sind wir aber da wo wir sind, dies ist wohl bittere Realität was mit diesem Kader zu erreichen ist. Die Euphorie und Erwartungen (auch bei mir) gehen leider immer zu schnell nach oben. So ist die Enttäuschung immer wieder riesig wenn wir von der Realität eingeholt werden. Wichtig ist weiterhin Ruhe bewahren im Verein. Unsere Arbeit wird noch in Punkten belohnt werden. Trotzdem wird auch diese Saison kein selbst Läufer.
Hopp Sankt Galle!
so sieht konstruktive kritik aus. danke alibaba
:beten:
Fand ich auch einen guten Beitrag, ausser das mit Timm Klose. Der ist richtig schlecht und würde uns auf keinen Fall weiterbringen. Bei Basel hat er unzählige Tore verschuldet.
Leider sind die Möglichkeiten eines Transfers während der Saison beschränkt. Der Spieler muss Vereinslos sein, oder unter 21 und in der Schweiz ausgebildet. Dazu sollte er Lohntechnisch nicht zu hohe Vorstellungen haben.

So komme ich auf Klose. Bin aber auch für andere Lösungen offen. Fakt aber ist, dass hier was gemacht werden muss.

Benutzeravatar
HoppFCSG
Vielschreiber
Beiträge: 902
Registriert: 18.04.2016 14:28

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von HoppFCSG » 12.09.2021 17:48

Du s'wird immer schlimmer do inne, mit gwüssne User...

Werde wohl bald auch wieder stiller Leser...

Benutzeravatar
Simba
Wenigschreiber
Beiträge: 469
Registriert: 28.04.2014 08:26

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von Simba » 12.09.2021 17:51

Solche Sonntage gibts.. Hast du Scheisse am Schuhe hast du Scheisse am Schuhe.. Jenu.. Wir sind SG und da sind solche Spiele immer möglich..

Bei diesen Spielen sollte "zämä" gelebt werden...

Naja fuck auf die Forumsnörglere und Danke an die "Verteidiger" und ein riesen Lob an die Auswärtsfahrer..

... da isch Sangalle!! und nöd das Forumsgepolter
STELL PRINZIPIEN ÜBER VORTEILE

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 9821
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von Mythos » 12.09.2021 17:59

Simba hat geschrieben:
12.09.2021 17:51
Solche Sonntage gibts.. Hast du Scheisse am Schuhe hast du Scheisse am Schuhe.. Jenu.. Wir sind SG und da sind solche Spiele immer möglich..

Bei diesen Spielen sollte "zämä" gelebt werden...

Naja fuck auf die Forumsnörglere und Danke an die "Verteidiger" und ein riesen Lob an die Auswärtsfahrer..

... da isch Sangalle!! und nöd das Forumsgepolter
!!!
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
Zeuge Ivans
Wenigschreiber
Beiträge: 400
Registriert: 03.06.2016 07:54

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von Zeuge Ivans » 12.09.2021 18:04

Mythos hat geschrieben:
12.09.2021 17:59
Simba hat geschrieben:
12.09.2021 17:51
Solche Sonntage gibts.. Hast du Scheisse am Schuhe hast du Scheisse am Schuhe.. Jenu.. Wir sind SG und da sind solche Spiele immer möglich..

Bei diesen Spielen sollte "zämä" gelebt werden...

Naja fuck auf die Forumsnörglere und Danke an die "Verteidiger" und ein riesen Lob an die Auswärtsfahrer..

... da isch Sangalle!! und nöd das Forumsgepolter
!!!
WORD!!!
****Rheintaler mit grünweissem Herzen****

Benutzeravatar
Rock'n'Roll, Baby!
Wenigschreiber
Beiträge: 420
Registriert: 10.05.2018 19:28

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von Rock'n'Roll, Baby! » 12.09.2021 18:35

Zuschauer hat geschrieben:
12.09.2021 17:23
alibaba hat geschrieben:
12.09.2021 17:16
"Abhaken und weit machen" wird hier geschrieben. Was auch das einzig Richtige nach dem heutigen Spiel ist.

Nach dem glücklosen Saisonstart muss man aber trotzdem gewisse Punkte genauer anschauen.

- Wir vergeigen zwei von sechs Spielen durch dumme rote Karten. Dies beeinflusst die Moral und das Selbstvertrauen der Mannschafft für weitere Spiele. Bei zwei Spielen ist ausserdem die Mannschaft Mental ganz klar nicht bereit.
- Stürmersuche, auch nach sechs Spielen ist eine klare Hackordnung nicht erkennbar. Dazu die Personalie Youan, sicher unser gefährlichster Spieler vor dem Tor. Für die Routine und Eingespieltheit in der Spitze, wäre hier mal eine klare Linie wichtig. Das Duah, der letzte Saison am meisten Tore schoss keine Thema mehr ist, finde ich schon merkwürdig.
- Die Abwehr war letzte Saison bereits unsere grösste Baustelle, leider wurde im Sommer nur Muheim durch Kempter ersetzt. Der Kopfballstarke Abräumer ist nach wie vor nicht vorhanden.
- Taktische Ausrichtung ist aus meiner Sicht zu ungestüm und Harakiri-mässig. Es braucht hier endlich eine Einsicht von Zeidler.

Bringe hier nochmals den Name Tim Klose in Spiel. Ein Spieler mit Erfahrung und Führungsqualitäten, was dieser Mannschaft sicher enorm gut tun würde.


- Was wir aber nicht vergessen dürfen sind die zwei starken Spiele gegen Zürich und Luzern, wo ein gutes kollektiv auf dem Platz stand.
- Heimspiele mit dem Publikum im rücken, jeder Gegner fürchtet hier ein besuch in St. Gallen und ist froh wenn sie einen Punkt bei uns mitnehmen.
- Mit Diakité und Kempter konnten zwei starke Transfers getätigt werden. Dazu kommt Besio mit viel Potential aus dem Nachwuchs.
- Auch andere Teams haben mühe mit dem Saisonstart.

Fazit aus den ersten paar Spielen. Mit etwas mehr Wettkampfglück würde es hier keine solche Diskussionen geben. So sind wir aber da wo wir sind, dies ist wohl bittere Realität was mit diesem Kader zu erreichen ist. Die Euphorie und Erwartungen (auch bei mir) gehen leider immer zu schnell nach oben. So ist die Enttäuschung immer wieder riesig wenn wir von der Realität eingeholt werden. Wichtig ist weiterhin Ruhe bewahren im Verein. Unsere Arbeit wird noch in Punkten belohnt werden. Trotzdem wird auch diese Saison kein selbst Läufer.
Hopp Sankt Galle!
so sieht konstruktive kritik aus. danke alibaba
:beten:
Da schliesse ich mich gerne an!
Bud Spencer: "Chuck Norris? Nie von ihr gehört!"

Benutzeravatar
Rock'n'Roll, Baby!
Wenigschreiber
Beiträge: 420
Registriert: 10.05.2018 19:28

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von Rock'n'Roll, Baby! » 12.09.2021 18:36

Simba hat geschrieben:
12.09.2021 17:51
Solche Sonntage gibts.. Hast du Scheisse am Schuhe hast du Scheisse am Schuhe.. Jenu.. Wir sind SG und da sind solche Spiele immer möglich..

Bei diesen Spielen sollte "zämä" gelebt werden...

Naja fuck auf die Forumsnörglere und Danke an die "Verteidiger" und ein riesen Lob an die Auswärtsfahrer..

... da isch Sangalle!! und nöd das Forumsgepolter
:beten:
Bud Spencer: "Chuck Norris? Nie von ihr gehört!"

Diesbach City
Vielschreiber
Beiträge: 2109
Registriert: 03.08.2018 13:27

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von Diesbach City » 12.09.2021 19:02

63187 hat geschrieben:
12.09.2021 16:42
Sollten wir nicht baldmöglichst den Trainer wechseln, werden wir wohl um den Abstieg spielen!
Wäre sowieso nicht bezahlbar mit einem trainer mit 5 jahresvertrag ;)

Magic
Vielschreiber
Beiträge: 677
Registriert: 03.08.2018 09:18

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von Magic » 12.09.2021 19:22

alibaba hat geschrieben:
12.09.2021 17:16
"Abhaken und weit machen" wird hier geschrieben. Was auch das einzig Richtige nach dem heutigen Spiel ist.

Nach dem glücklosen Saisonstart muss man aber trotzdem gewisse Punkte genauer anschauen.

- Wir vergeigen zwei von sechs Spielen durch dumme rote Karten. Dies beeinflusst die Moral und das Selbstvertrauen der Mannschafft für weitere Spiele. Bei zwei Spielen ist ausserdem die Mannschaft Mental ganz klar nicht bereit.
- Stürmersuche, auch nach sechs Spielen ist eine klare Hackordnung nicht erkennbar. Dazu die Personalie Youan, sicher unser gefährlichster Spieler vor dem Tor. Für die Routine und Eingespieltheit in der Spitze, wäre hier mal eine klare Linie wichtig. Das Duah, der letzte Saison am meisten Tore schoss keine Thema mehr ist, finde ich schon merkwürdig.
- Die Abwehr war letzte Saison bereits unsere grösste Baustelle, leider wurde im Sommer nur Muheim durch Kempter ersetzt. Der Kopfballstarke Abräumer ist nach wie vor nicht vorhanden.
- Taktische Ausrichtung ist aus meiner Sicht zu ungestüm und Harakiri-mässig. Es braucht hier endlich eine Einsicht von Zeidler.

Bringe hier nochmals den Name Tim Klose in Spiel. Ein Spieler mit Erfahrung und Führungsqualitäten, was dieser Mannschaft sicher enorm gut tun würde.


- Was wir aber nicht vergessen dürfen sind die zwei starken Spiele gegen Zürich und Luzern, wo ein gutes kollektiv auf dem Platz stand.
- Heimspiele mit dem Publikum im rücken, jeder Gegner fürchtet hier ein besuch in St. Gallen und ist froh wenn sie einen Punkt bei uns mitnehmen.
- Mit Diakité und Kempter konnten zwei starke Transfers getätigt werden. Dazu kommt Besio mit viel Potential aus dem Nachwuchs.
- Auch andere Teams haben mühe mit dem Saisonstart.

Fazit aus den ersten paar Spielen. Mit etwas mehr Wettkampfglück würde es hier keine solche Diskussionen geben. So sind wir aber da wo wir sind, dies ist wohl bittere Realität was mit diesem Kader zu erreichen ist. Die Euphorie und Erwartungen (auch bei mir) gehen leider immer zu schnell nach oben. So ist die Enttäuschung immer wieder riesig wenn wir von der Realität eingeholt werden. Wichtig ist weiterhin Ruhe bewahren im Verein. Unsere Arbeit wird noch in Punkten belohnt werden. Trotzdem wird auch diese Saison kein selbst Läufer.
Hopp Sankt Galle!
Kann ich absolut unterschreiben.

Mit etwas mehr Intelligenz und Abgebrühtheit (rote Karten bzw. Nachspielzeit) hätten wir mind. 10 Punkte auf dem Konto und die Diskussionen hier wären aktuell müssig. Dennoch: Youan sollte fix wieder iim Sturm eingesetzt werden. Das ist mMn einfach indiskutabel.

Gegen Basel gibt es jetzt nichts mehr zu verlieren,. Meine kleine Hoffnung; wir werden unterschätzt

Furzofant
Wenigschreiber
Beiträge: 30
Registriert: 05.08.2019 19:51

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von Furzofant » 12.09.2021 20:22

Ich muss leider sagen Jeremy gefällt mir gar nicht mehr. Immer wieder schwächt er die Mannschaft mit unsinnigen Aktionen.

grün im herzen
Wenigschreiber
Beiträge: 127
Registriert: 05.03.2021 17:05

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von grün im herzen » 12.09.2021 20:33

Furzofant hat geschrieben:
12.09.2021 20:22
Ich muss leider sagen Jeremy gefällt mir gar nicht mehr. Immer wieder schwächt er die Mannschaft mit unsinnigen Aktionen.
Ich glaube, man tut ihm damit unrecht …
Er hat gewisse Defizite
Ist aber extrem willig und einsatzfreudig… technisch stark und scheut auch keine infights…
Ja
Er fällt oft (zu) schnell
Aber er steckt auch viel ein

Benutzeravatar
hello again
Vielschreiber
Beiträge: 2788
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von hello again » 12.09.2021 20:34

Magic hat geschrieben:
12.09.2021 19:22
alibaba hat geschrieben:
12.09.2021 17:16
"Abhaken und weit machen" wird hier geschrieben. Was auch das einzig Richtige nach dem heutigen Spiel ist.

Nach dem glücklosen Saisonstart muss man aber trotzdem gewisse Punkte genauer anschauen.

- Wir vergeigen zwei von sechs Spielen durch dumme rote Karten. Dies beeinflusst die Moral und das Selbstvertrauen der Mannschafft für weitere Spiele. Bei zwei Spielen ist ausserdem die Mannschaft Mental ganz klar nicht bereit.
- Stürmersuche, auch nach sechs Spielen ist eine klare Hackordnung nicht erkennbar. Dazu die Personalie Youan, sicher unser gefährlichster Spieler vor dem Tor. Für die Routine und Eingespieltheit in der Spitze, wäre hier mal eine klare Linie wichtig. Das Duah, der letzte Saison am meisten Tore schoss keine Thema mehr ist, finde ich schon merkwürdig.
- Die Abwehr war letzte Saison bereits unsere grösste Baustelle, leider wurde im Sommer nur Muheim durch Kempter ersetzt. Der Kopfballstarke Abräumer ist nach wie vor nicht vorhanden.
- Taktische Ausrichtung ist aus meiner Sicht zu ungestüm und Harakiri-mässig. Es braucht hier endlich eine Einsicht von Zeidler.

Bringe hier nochmals den Name Tim Klose in Spiel. Ein Spieler mit Erfahrung und Führungsqualitäten, was dieser Mannschaft sicher enorm gut tun würde.


- Was wir aber nicht vergessen dürfen sind die zwei starken Spiele gegen Zürich und Luzern, wo ein gutes kollektiv auf dem Platz stand.
- Heimspiele mit dem Publikum im rücken, jeder Gegner fürchtet hier ein besuch in St. Gallen und ist froh wenn sie einen Punkt bei uns mitnehmen.
- Mit Diakité und Kempter konnten zwei starke Transfers getätigt werden. Dazu kommt Besio mit viel Potential aus dem Nachwuchs.
- Auch andere Teams haben mühe mit dem Saisonstart.

Fazit aus den ersten paar Spielen. Mit etwas mehr Wettkampfglück würde es hier keine solche Diskussionen geben. So sind wir aber da wo wir sind, dies ist wohl bittere Realität was mit diesem Kader zu erreichen ist. Die Euphorie und Erwartungen (auch bei mir) gehen leider immer zu schnell nach oben. So ist die Enttäuschung immer wieder riesig wenn wir von der Realität eingeholt werden. Wichtig ist weiterhin Ruhe bewahren im Verein. Unsere Arbeit wird noch in Punkten belohnt werden. Trotzdem wird auch diese Saison kein selbst Läufer.
Hopp Sankt Galle!
Kann ich absolut unterschreiben.

Mit etwas mehr Intelligenz und Abgebrühtheit (rote Karten bzw. Nachspielzeit) hätten wir mind. 10 Punkte auf dem Konto und die Diskussionen hier wären aktuell müssig. Dennoch: Youan sollte fix wieder iim Sturm eingesetzt werden. Das ist mMn einfach indiskutabel.

Gegen Basel gibt es jetzt nichts mehr zu verlieren,. Meine kleine Hoffnung; wir werden unterschätzt
Basel und YB haben in nächster Zeit Wichtigeres zu tun als gegen St.Gallen zu spielen :) Aber ich bin froh, dass auch andere das Thema Youan for Sturm sehen. Wirklich nicht im Geringsten sinnvoll.
Meh Dräck...

Furzofant
Wenigschreiber
Beiträge: 30
Registriert: 05.08.2019 19:51

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von Furzofant » 12.09.2021 20:43

grün im herzen hat geschrieben:
12.09.2021 20:33
Furzofant hat geschrieben:
12.09.2021 20:22
Ich muss leider sagen Jeremy gefällt mir gar nicht mehr. Immer wieder schwächt er die Mannschaft mit unsinnigen Aktionen.
Ich glaube, man tut ihm damit unrecht …
Er hat gewisse Defizite
Ist aber extrem willig und einsatzfreudig… technisch stark und scheut auch keine infights…
Ja
Er fällt oft (zu) schnell
Aber er steckt auch viel ein
OK, heute war er übermotiviert. Will nicht auf ihn rumhacken.

alibaba
Wenigschreiber
Beiträge: 408
Registriert: 28.07.2018 13:00

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von alibaba » 12.09.2021 21:18

Furzofant hat geschrieben:
12.09.2021 20:43
grün im herzen hat geschrieben:
12.09.2021 20:33
Furzofant hat geschrieben:
12.09.2021 20:22
Ich muss leider sagen Jeremy gefällt mir gar nicht mehr. Immer wieder schwächt er die Mannschaft mit unsinnigen Aktionen.
Ich glaube, man tut ihm damit unrecht …
Er hat gewisse Defizite
Ist aber extrem willig und einsatzfreudig… technisch stark und scheut auch keine infights…
Ja
Er fällt oft (zu) schnell
Aber er steckt auch viel ein
OK, heute war er übermotiviert. Will nicht auf ihn rumhacken.
Er bringt alles mit was es dazu braucht einen top Super League Spieler zu werden. Nur Mental reicht es leider nicht. Daher wird er Schlussendlich einen durchschnittlichen SL-Spieler bleiben. Sein Spiel ist sehr unkonstant, nach brillianz folgt gerne mal ein riesen Bock.
Da gehören für mich Dinge wie Schwalben auch dazu. Er hat sich bei Schiedsrichtern und Gegnern diesen Ruf erarbeitet. Nun gilt er selbst als Freiwild und muss in seinem eigenem Spiel zu viel einstecken. Auch seine Chancenauswertung ist überschaubar. Mir gefällt er am besten als 10er. Nur für diese Position fehlt im die Zweikampfstärke und das Positionsspiel das zum Beispiel Ruiz besitzt.
Bei der heutigen Atacke war bestimmt keine Absicht vorhanden, aber sie war falsch geteimt und unnötig. War in dieser Saison aber nicht sein erstes böses Foul. Das heutige kostete uns drei Punkte, dazu bringt sie unnötige Unruhe in den Verein.

Was mich bei ihm am meisten stört, er macht seit zwei Jahren keine Vortschritte mehr und ist auch unbelehrbar (schwalben). Ihm hätte ein Tapetenwechsel im Sommer sicher gut getan.

Trotzdem ist er ein junger Spieler von uns. Seine emotinale Reaktion hat mich sehr berührt. Diese bittere Erfahrung wird ihn für die Zukunft stärken. Er wird weitere Chancen erhalten und muss uns mit Leistung zeigen was in ihm steckt. Dann werden wieder alle geschlossen hinter ihm stehen.

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11893
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von gordon » 12.09.2021 21:29

FC LINTH hat geschrieben:
12.09.2021 16:00
cris10 hat geschrieben:
12.09.2021 15:59
Zeidler sollte man dazu verdonnern hundert Mal auf die Tatktiktafel zu schreiben: Stillhart ist kein Innenverteidiger.
Diese Sturheit werfe ich ihm auch vor. Wirklich unverständlich
Basil hat bei thun als iv sehr gut gespielt
FCSG is our HEART

Solothurner
Vielschreiber
Beiträge: 2290
Registriert: 27.05.2008 11:49

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von Solothurner » 12.09.2021 21:31

alibaba hat geschrieben:
12.09.2021 21:18
Furzofant hat geschrieben:
12.09.2021 20:43
grün im herzen hat geschrieben:
12.09.2021 20:33
Furzofant hat geschrieben:
12.09.2021 20:22
Ich muss leider sagen Jeremy gefällt mir gar nicht mehr. Immer wieder schwächt er die Mannschaft mit unsinnigen Aktionen.
Ich glaube, man tut ihm damit unrecht …
Er hat gewisse Defizite
Ist aber extrem willig und einsatzfreudig… technisch stark und scheut auch keine infights…
Ja
Er fällt oft (zu) schnell
Aber er steckt auch viel ein
OK, heute war er übermotiviert. Will nicht auf ihn rumhacken.
Er bringt alles mit was es dazu braucht einen top Super League Spieler zu werden. Nur Mental reicht es leider nicht. Daher wird er Schlussendlich einen durchschnittlichen SL-Spieler bleiben. Sein Spiel ist sehr unkonstant, nach brillianz folgt gerne mal ein riesen Bock.
Da gehören für mich Dinge wie Schwalben auch dazu. Er hat sich bei Schiedsrichtern und Gegnern diesen Ruf erarbeitet. Nun gilt er selbst als Freiwild und muss in seinem eigenem Spiel zu viel einstecken. Auch seine Chancenauswertung ist überschaubar. Mir gefällt er am besten als 10er. Nur für diese Position fehlt im die Zweikampfstärke und das Positionsspiel das zum Beispiel Ruiz besitzt.
Bei der heutigen Atacke war bestimmt keine Absicht vorhanden, aber sie war falsch geteimt und unnötig. War in dieser Saison aber nicht sein erstes böses Foul. Das heutige kostete uns drei Punkte, dazu bringt sie unnötige Unruhe in den Verein.

Was mich bei ihm am meisten stört, er macht seit zwei Jahren keine Vortschritte mehr und ist auch unbelehrbar (schwalben). Ihm hätte ein Tapetenwechsel im Sommer sicher gut getan.

Trotzdem ist er ein junger Spieler von uns. Seine emotinale Reaktion hat mich sehr berührt. Diese bittere Erfahrung wird ihn für die Zukunft stärken. Er wird weitere Chancen erhalten und muss uns mit Leistung zeigen was in ihm steckt. Dann werden wieder alle geschlossen hinter ihm stehen.
Bin einfach enttäuscht!
5-1 ist ein Brett, viel schlimmer dieses saublöde rumgeschiebe der Spieler.
Rote Karte keine Ausrede für diese Frechheit auf dem Platz, da muss jetzt jeder Stein mal gedreht werden.Tut mir echt Leid,aber der Heilige Trainer scheint definitiv kein Plan B zu besitzen.

pbru1879
Wenigschreiber
Beiträge: 236
Registriert: 17.07.2004 00:30

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von pbru1879 » 12.09.2021 21:36

Ich sag nur eins, miserabel heute, der Baum brennt. Wir brauchen Punkte! Auf geht's
Alles ist gut und nett aber es geht um Punkte!

Ungar
Wenigschreiber
Beiträge: 14
Registriert: 09.01.2020 15:50

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von Ungar » 12.09.2021 21:49

Alles auf die rote Karte zu schieben ist gar einfach Zeidler!
Auch zu zehnt kann man vernünftig verteidigen und nicht innerhalb von 20 Minuten untergehen.

Heute absolut ungenügend bis auf den Support im Gästeblock.
Weiter machen und endlich punkten!

Benutzeravatar
hello again
Vielschreiber
Beiträge: 2788
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von hello again » 12.09.2021 21:51

gordon hat geschrieben:
12.09.2021 21:29
FC LINTH hat geschrieben:
12.09.2021 16:00
cris10 hat geschrieben:
12.09.2021 15:59
Zeidler sollte man dazu verdonnern hundert Mal auf die Tatktiktafel zu schreiben: Stillhart ist kein Innenverteidiger.
Diese Sturheit werfe ich ihm auch vor. Wirklich unverständlich
Basil hat bei thun als iv sehr gut gespielt
Da hatte er Havenaar neben sich, 198 gross. Ok, heute liegts auch nicht an ihm. Wie da ein Stevanovic laufend völlig unbedrängt Bälle reinbringen konnte ist einfach grauslig, auch mit 10 gegen 11. Und ihn kennt man jetzt zur Genüge. Verteidigen ist unter Zeidler schlicht ungenügend. Klar, interessiert keinen wenn man mit Stürmern wie Itten und Demi unterwegs ist, aber so wird das diese Saison ganz schwierig ausser PZ findet endlich die optimale Kombination vorne.
Meh Dräck...

Espe_007
Vielschreiber
Beiträge: 839
Registriert: 17.05.2019 08:20

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von Espe_007 » 12.09.2021 22:32

pbru1879 hat geschrieben:
12.09.2021 21:36
Ich sag nur eins, miserabel heute, der Baum brennt. Wir brauchen Punkte! Auf geht's
Alles ist gut und nett aber es geht um Punkte!
Der Baum würde brennen, wenn wir 10. wären und keine Punkte hätten. So ist die Situation angespannt, aber nicht aussichtslos. Heute war sicher ein gebrauchter Tag. Aber es wird auch Spiele geben, die auf unsere Seite kippen.

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 9821
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von Mythos » 12.09.2021 22:52

Ungar hat geschrieben:
12.09.2021 21:49
Alles auf die rote Karte zu schieben ist gar einfach Zeidler!
Auch zu zehnt kann man vernünftig verteidigen und nicht innerhalb von 20 Minuten untergehen.

Heute absolut ungenügend bis auf den Support im Gästeblock.
Weiter machen und endlich punkten!
Was für ein respektloser Dreck.

Kannst du dir auch nur in Ansätzen vorstellen, was eine rote Karte in der ersten Minute mit einer Mannschaft macht? Dass sie danach natürlich erstmals geschockt ist, weil kein Team dieser Welt 90 verdammte Minuten in Unterzahl übersteht? Natürlich war die rote Karte entscheidend. Wie gross muss das Brett vor dem eigenen Kopf sein, um das nicht zu sehen?
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 1180
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von Zuschauer » 12.09.2021 22:56

Mythos hat geschrieben:
12.09.2021 22:52
Ungar hat geschrieben:
12.09.2021 21:49
Alles auf die rote Karte zu schieben ist gar einfach Zeidler!
Auch zu zehnt kann man vernünftig verteidigen und nicht innerhalb von 20 Minuten untergehen.

Heute absolut ungenügend bis auf den Support im Gästeblock.
Weiter machen und endlich punkten!
Was für ein respektloser Dreck.

Kannst du dir auch nur in Ansätzen vorstellen, was eine rote Karte in der ersten Minute mit einer Mannschaft macht? Dass sie danach natürlich erstmals geschockt ist, weil kein Team dieser Welt 90 verdammte Minuten in Unterzahl übersteht? Natürlich war die rote Karte entscheidend. Wie gross muss das Brett vor dem eigenen Kopf sein, um das nicht zu sehen?
!!!!!
nu san galle - 1879

Benutzeravatar
fribi
Salami & 1 FRIsches BIer
Beiträge: 7040
Registriert: 13.02.2005 15:41

Re: Servette FC - FC St.Gallen 1879; Sonntag, 12.09.2021, 14:15 Uhr; Stade de Gèneve

Beitrag von fribi » 12.09.2021 23:39

Nur Luzern hat bisher mehr Gegentore erhalten. Hoffe, die internen Analysen bringen Lösungen. Der Saisonstart ist ungenügend. Positiv gesehen kann es nur noch besser werden… auf gehts!

:fahne2: :fahne3: :fahne4:
Der älteste Verein mit dem frischesten Fussball.

Vieles reimt sich auf Zigi - zum Beispiel F R I B I

Antworten