Corona-Virus vs. Fussball

Alles ausser Fussball
hello again
Vielschreiber
Beiträge: 1878
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von hello again » 10.02.2021 10:46

Ben King hat geschrieben:
10.02.2021 10:15
hello again hat geschrieben:
10.02.2021 09:31
Vertigo hat geschrieben:
10.02.2021 06:41
tomtom hat geschrieben:
09.02.2021 23:19
Danke für Deine Antwort - ich bleibe dabei, dass das Testen Symptomloser sinnfrei ist und bleibt. Früher musste man mittels Attest beweisen krank zu sein. Heute muss man mittels fragwürdigen Test beweisen gesund zu sein. Schon schräg. Und das Totschlag Argument „dass es ganz viele ganz intelligente RICHTIGE Wissenschaftler gibt, kannst Du rauchen“. Viele sind systemtreu, gewissenlos, etc. - bestes Beispiel ist Drosten, der im Januar nach wenigen bekannten Infektionen den Test geschaffen hat, der ohne Validierung und ohne Peer Review blieb und der keine Doktorarbeit vorweisen kann (angeblich) und der am Anfang gesagt hat, dass es sich um eine Erkältung handle und die Masken unnütz seien etc. und der Chef des RKI der Tierarzt ist und der vor Monaten gesagt hat, „diese Massnahmen sind nicht zu hinterfragen“.
Und die Frage des CT Werts, die auch auf der Strecke geblieben ist und wegen welchem die Testresultate irreführend sind und bleiben. Ich fürchte nun, nachdem wir uns alle zurück gezogen haben, dass unser Immunsystem dadurch geschwächt wurde und es jetzt wenig braucht...
Der Sinn der Massentests ist nicht das Nachweisen von Kranken sondern von symptomlosen Trägern. Diese Leute werden nicht isoliert weil sie krank sind sondern um die weitere Virusverbreitung zu stoppen. Bis vor kurzem wàre ich hier deiner Meinung gewesen wegen der falsch-pos, aber die kürzlich durchgeführten Tests wie beispielsweise in Arosa waren für mich sehr überzeugend. Die pos. Resultate wurden ja weiter ausgewertet (Gensequenzierung) womit eigentlich ein falsch-pos. Resultat ausgeschlossen ist.

Dann müssen deiner Meinung nach schon seehr viele Menschen in den grossen Komplott involviert sein... weltweit... Es mag sein, dass es unter den Wissenschaftlern schwarze Schafe gibt, aber alle derart zu diskreditieren ist schon sehr dreist und hätte ich dir nicht zugetraut.

Bezgl. Dissertation gibt es ein klares Statement der entsprechenden Universität welche den Titel verliehen hat. https://aktuelles.uni-frankfurt.de/aktu ... n-drosten/

Deine anderen Behauptungen wurde zur Genüge hier drin diskutiert und wurden jetzt nicht plötzlich wahr nur weil du es immer wieder wiederholst.

Was mich an deinen Verschwörungstheorien (ja das sind es!) am meisten stört ist dass dadurch die wirklich wichtige Diskussion beispielsweise der Massnahmen verhindert wird. Ich und whs einige andere hier drin sind mit vielen Massnahmen nicht einverstanden, andere wollen vielleicht mehr...Das wäre doch viel spannender, nicht?
Mmn kommen solche Verschwörungstheorien nicht zuletzt wegen der Radikalität der Massnahmen. Es wird seit einem Jahr auf alles eingeschlagen was sich bewegt, aber dort wo das Problem mit am schlimmsten ist, in den Schulen zb und somit in den Familien, wird einfach mal gelogen. Unsere Experten können gar nicht so blöd sein, zu glauben, Schulen seien kein Problem. Ich bin nicht für Fernunterricht, aber das endlich alle Schüler ab Primarstufe im Unterricht ebenfalls eine Maske anziehen müssen. Das hält jeder aus für ein paar Wochen. Dazu bei Corona gleich alle testen und eine Klasse oder ein Schulhaus kurze Zeit dicht machen. Wie soll man denn zb einem Autoverkäufer plausibel erklären, wieso er seine Ausstellung geschlossen haben soll wenn sich da in x Meter hohen grossen Räumen ein paar wenige Leute am Tag aufhalten? Museen? Wozu sind die geschlossen? War heute morgen grad beim Arzt, eine grössere Klinik. Da gehen täglich x Leute ein und aus, es gab bisher noch kein Problem mit Corona dank den Massnahmen. Kurz gesagt: da wos ein Problem gibt gleich dreinfahren, ansonsten mehr Normalität.
Alle Schüler durchtesten wäre vom Aufwand her zu gross und kann man den Lehrern nicht zumuten. Daher könnte man ja ein Plastikbecher in der Klasse rumgeben und alle müssen reinspucken. Wenn der Becher positiv ist, kann man ja alle in Quarantäne schicken und die einzelnen Schüler noch genauer testen.
Von mir aus. Hauptsache man macht mal das Richtige. Auch wenn ich ev wieder als Klugscheisser daherkomme, das mit dem testen wird seit September auch von Fachleuten vorgeschlagen und ist nichts als logisch. Aber eine Merkel zb ist glaube ich noch nie auf die Idee gekommen, dass es vielleicht auch anders ginge, zumal es unterdessen genügend Bsp dafür gibt. Rostock zb. Die Medien sind echt zum kotzen. Tagtäglich mit irgendwelchen Mutmassungen die fast durchs Band pessimistisch daherkommen und Vergleichen mit Orten auf dieser Welt, die nicht zu vergleichen sind, da hier völlig andere Umstände herrschen. Zb bin ich überzeugt, dass wir Alpenbewohner schlicht abgehärteter sind gegen so ein Coronavirus als zb Leute in südlicheren Gefilden....Im Kanton SG gibt es 60'000 Schüler an obligatorischen Schulen. Die sitzen 5 Tage in der Woche stundenlang in Schulzimmern, bisher ohne Maske. Das gibt pro Woche 300'000 Leute in geschlossenen Räumen bei ca 6 Stunden Unterricht. Nachher gehts nach Hause, wo Coronamassnahmen logischerweise schlecht möglich sind.
Sehens- und hörenswert....https://de-de.facebook.com/ZDFheute/vid ... 926330025/

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 3522
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Ben King » 12.02.2021 11:05

Ganz geil diese Atmosphäre an den Australian Open. Kyrgios ist schon wieder ein paar mal ausgerastet :D

Schade sind nur noch heute 50% Zuschauer zugelassen. Anscheinend gibts in einem Melbourner Hotel wieder Corona.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
Robo77
Vielschreiber
Beiträge: 2533
Registriert: 30.01.2011 16:47

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Robo77 » 12.02.2021 20:14

Um es nur mal wieder zu schreiben....scheiss Corona. :mad: :(

Vor vier Jahren haben wir den Sieg gegen Lausanne bejubelt....mit Quillo glaub das erste mal zu Hause.

Hopp Sangallä :fahne1: :schal: :fahne5:
Wenn Du anfängst einen Fußballclub zu unterstützen, dann unterstützt Du ihn nicht wegen seiner Trophäen oder eines Spielers oder seiner Geschichte. Du unterstützt ihn weil Du Dich dort selbst wieder gefunden hast. Ein Teil davon sein willst.

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 9290
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von tomtom » 17.02.2021 15:08

Ja ich weiss, die Verzweiflung ist gross und langsam erkennen einige Mainstream Medien, dass der Kollateralschaden jetzt schon viel grösser ist, als der Schaden, der durch das Virus inkl. Mutationen es ist und höchst wahrscheinlich sein wird. Das ist keine Theorie sondern wird durch Fakten belegt. Übrigens auch von der WHO.

Für Zuschi und andere Gesunde, die im Impfen die Lösung sehen, hier ein ungeprüfter Beitrag über einen weiteren russischen Impfstoff, der mir interessant erscheint. Weil viele sich nachwievor nicht „alternativ“ informieren.

https://youtu.be/srBB458zuvk

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 1878
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von hello again » 18.02.2021 08:38

tomtom hat geschrieben:
17.02.2021 15:08
Ja ich weiss, die Verzweiflung ist gross und langsam erkennen einige Mainstream Medien, dass der Kollateralschaden jetzt schon viel grösser ist, als der Schaden, der durch das Virus inkl. Mutationen es ist und höchst wahrscheinlich sein wird. Das ist keine Theorie sondern wird durch Fakten belegt. Übrigens auch von der WHO.

Für Zuschi und andere Gesunde, die im Impfen die Lösung sehen, hier ein ungeprüfter Beitrag über einen weiteren russischen Impfstoff, der mir interessant erscheint. Weil viele sich nachwievor nicht „alternativ“ informieren.

https://youtu.be/srBB458zuvk
Wenns nur das Impfen wäre. Was unsere Regierung macht ist zum kotzen. Keine Ahnung von nichts und als einziges Mittel immer noch nichts als einfach diese oder jene Branche zur Sau machen. Wie kann man zb auf die Idee kommen, Restaurants nur auf Terrassen zu öffnen? Vollkommen absurd. Auch die Schnapsidee, im Bergrestaurant stehen zu müssen anstatt zu sitzen. Dafür die Schüler immer noch jeden Tag stundenlang ohne Maske in Schulzimmern. Es sind wohl über eine Million, die direkt mit Schule zu tun haben. Schüler, Lehrer, Eltern. Pro Tag Millionen im ÖV, aber ein paar Nasen in halbleeren Fussballstadien 1x pro Woche geht nicht. In D wurden Anfang November die Restaurants geschlossen, die Zahlen gingen bis Ende Jahr nur nach oben. Mitte Dez wurden die Schulen geschlossen, 2-3 Wochen später gings runter. Nebst den Restaurants trifft es alle Zulieferer, die ganze Event- und Hochzeitsbranche und und und. Und das alles ohne jegliche Beweise für irgendwas. Einzig und alleine ständige Panikmache und Worst Case Hysterie. Es wird nicht an neuralgischen Punkten angesetzt, sondern einfach ein Kahlschlag über ganze Branchen gemacht.

Benutzeravatar
verde bianco
Vielschreiber
Beiträge: 536
Registriert: 31.07.2017 16:45

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von verde bianco » 18.02.2021 09:48

tomtom hat geschrieben:
17.02.2021 15:08
Ja ich weiss, die Verzweiflung ist gross und langsam erkennen einige Mainstream Medien, dass der Kollateralschaden jetzt schon viel grösser ist, als der Schaden, der durch das Virus inkl. Mutationen es ist und höchst wahrscheinlich sein wird. Das ist keine Theorie sondern wird durch Fakten belegt. Übrigens auch von der WHO.

Für Zuschi und andere Gesunde, die im Impfen die Lösung sehen, hier ein ungeprüfter Beitrag über einen weiteren russischen Impfstoff, der mir interessant erscheint. Weil viele sich nachwievor nicht „alternativ“ informieren.

https://youtu.be/srBB458zuvk
Russia Today ist der Propaganda Kanal der russischen Regierung. Da erstaunen solche Aussagen über einen russischen Impfstoff nicht.

Selbst wenn man querdenkt tomtom, sollte man ab und zu Zusammenhänge erkennen können.
Vlado hat geschrieben:
24.02.2020 15:00
Genauso übel wie Rassisten sind Typen, die das alles auch noch Schön-, respektive wegreden.

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 4892
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Zuschauer » 18.02.2021 10:13

verde bianco hat geschrieben:
18.02.2021 09:48
tomtom hat geschrieben:
17.02.2021 15:08
Ja ich weiss, die Verzweiflung ist gross und langsam erkennen einige Mainstream Medien, dass der Kollateralschaden jetzt schon viel grösser ist, als der Schaden, der durch das Virus inkl. Mutationen es ist und höchst wahrscheinlich sein wird. Das ist keine Theorie sondern wird durch Fakten belegt. Übrigens auch von der WHO.

Für Zuschi und andere Gesunde, die im Impfen die Lösung sehen, hier ein ungeprüfter Beitrag über einen weiteren russischen Impfstoff, der mir interessant erscheint. Weil viele sich nachwievor nicht „alternativ“ informieren.

https://youtu.be/srBB458zuvk
Russia Today ist der Propaganda Kanal der russischen Regierung. Da erstaunen solche Aussagen über einen russischen Impfstoff nicht.

Selbst wenn man querdenkt tomtom, sollte man ab und zu Zusammenhänge erkennen können.
:lol:
nu san galle - 1879

Benutzeravatar
Schnauz
Beiträge: 98
Registriert: 22.04.2007 18:24

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Schnauz » 18.02.2021 20:16

verde bianco hat geschrieben:
18.02.2021 09:48
Russia Today ist der Propaganda Kanal der russischen Regierung. Da erstaunen solche Aussagen über einen russischen Impfstoff nicht.

Selbst wenn man querdenkt tomtom, sollte man ab und zu Zusammenhänge erkennen können.
Ein weiterer Beweis das die Querdenker eben oft sehr einfach gestrickt sind.
Schnauz mi nid a, sus hau i dir uf di Schnauz!

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 9290
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von tomtom » 18.02.2021 23:04

verde bianco hat geschrieben:
18.02.2021 09:48
tomtom hat geschrieben:
17.02.2021 15:08
Ja ich weiss, die Verzweiflung ist gross und langsam erkennen einige Mainstream Medien, dass der Kollateralschaden jetzt schon viel grösser ist, als der Schaden, der durch das Virus inkl. Mutationen es ist und höchst wahrscheinlich sein wird. Das ist keine Theorie sondern wird durch Fakten belegt. Übrigens auch von der WHO.

Für Zuschi und andere Gesunde, die im Impfen die Lösung sehen, hier ein ungeprüfter Beitrag über einen weiteren russischen Impfstoff, der mir interessant erscheint. Weil viele sich nachwievor nicht „alternativ“ informieren.

https://youtu.be/srBB458zuvk
Russia Today ist der Propaganda Kanal der russischen Regierung. Da erstaunen solche Aussagen über einen russischen Impfstoff nicht.

Selbst wenn man querdenkt tomtom, sollte man ab und zu Zusammenhänge erkennen können.
Danke für den Hinweis Verde. Das ist oder war mir natürlich klar. Ich finde einfach die Information interessant, weil ja kürzlich geschrieben wurde, das der BR auf das Angebot von Sputnik nicht reagiert habe und es doch einige offene Fragen und Gefahren gibt bspw. in Bezug auf AstraZeneca. Apropos Propaganda - findest Du die tägliche Lobhudelei für unseren Starbundesrat seitens der Ringer und CH Media nicht auch wenigstens etwas seltsam? Die Medien vermeiden seit Anfang einen wissenschaftlichen Diskurs. Es gibt nach wie vor eine Sichtweise die verfolgt wird und nicht hinterfragt werden darf - wie die Massnahmen. Wenigstens realisieren mittlerweile auch grosse Medien den immensen Kollateralschaden und man wundert sich doch tatsächlich darüber.

Wir müssen zusammenhalten - auch wenn jeder quasi für sich vor sich hinlebt. Gerade als Fußball Fans desselben Klubs! Haben wir mindestens etwas gemeinsam - seltsam höre und lese ich im Zusammenhang mit Corona selten etwas von Beamtenwillkür, obwohl sie mittlerweile zum täglichen Brot gehört, wenn man sich hinstellt und für die Grundrechte einsteht. Aber die sind ja nicht so wichtig. Letztlich wird auf die Jungen mit dem Finger gezeigt, weil sies nicht mehr aushalten und sich irgendwo in einer Waldhütte treffen oder so. Oder auf die unvernünftigen Leute in der Stadt, die sich zu nahe kommen. So sind wir halt programmiert. DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR. So steht es in vielen Grundgesetzen - nun kriegen zum Beispiel die Deutschen wieder etwas Würde zurück (so der Herr Söder wortwörtlich), weil die Coiffeure wieder aufmachen dürfen.

Ich bin konsterniert und versteh die Welt nicht mehr. Kann mir jemand erklären, weshalb ein gesunder Spieler, den wir verpflichtet haben, für 14 Tage in die Quarantäne muss? Ja, es gibt auch dafür irgendwelche Regulatorien, aber machen diese Sinn?

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 1878
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von hello again » 18.02.2021 23:46

Schnauz hat geschrieben:
18.02.2021 20:16
verde bianco hat geschrieben:
18.02.2021 09:48
Russia Today ist der Propaganda Kanal der russischen Regierung. Da erstaunen solche Aussagen über einen russischen Impfstoff nicht.

Selbst wenn man querdenkt tomtom, sollte man ab und zu Zusammenhänge erkennen können.
Ein weiterer Beweis das die Querdenker eben oft sehr einfach gestrickt sind.
Die paar Querdenker sind das kleinste Problem. Zum Glück beginnen sich endlich viele zu wehren gegen diese einfallslose einfältige Lockdownscheisse. Das Gastrogewerbe wird zb total verarscht. Läden dürfen jetzt öffnen, gehen die Zahlen wieder rauf, gehen diese wieder zu und das Gastgewerbe wird noch länger geschlossen bleiben. Entweder wird die Last auf alle verteilt oder man lässt es sein. Auf Fussball bezogen: wo sind eigentlich all die mit der grossen Klappe wenns darum geht, an irgend einem Bahnhof vor oder nach dem Spiel Stunk zu machen aber jetzt lässt man es sich gefallen, sinnlos 1.5 Jahre vor dem TV zu hocken statt im Stadion mit einem Konzept? Das Hauptproblem ist unterdessen das geistige Panikvirus, täglich befeuert von den Medien. Nur so als Beispiel: Thema Longcovid.....es gibt bei allen Viruserkrankungen schwere Fälle mit Langzeitschäden. Hat aber bis dato keinen interessiert.

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 9290
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von tomtom » 19.02.2021 07:42

Mich macht die Ohnmacht verrückt - dabei wäre es sehr wichtig aktiven Gesundheitsschutz zu betreiben. Wir sollten unser Immunsystem stärken. Durch das weggesperrt werden, passiert das Gegenteil. So befürchte ich, dass wir bei einer „Normalität“ schon durch das kleinste Virus umgeblasen werden. Alle die Kinder haben wissen, dass ein Kind wenn es krank ist, man bald auch krank werden wird. Das ist gewissermassen wichtig. Nichts von wegen grosser starker Papa, wir bieten die grösste Angriffsfläche. Das war schon immer so.

Schauen wir gut zu uns.

Benutzeravatar
verde bianco
Vielschreiber
Beiträge: 536
Registriert: 31.07.2017 16:45

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von verde bianco » 19.02.2021 14:13

tomtom hat geschrieben:
18.02.2021 23:04
verde bianco hat geschrieben:
18.02.2021 09:48
tomtom hat geschrieben:
17.02.2021 15:08
Ja ich weiss, die Verzweiflung ist gross und langsam erkennen einige Mainstream Medien, dass der Kollateralschaden jetzt schon viel grösser ist, als der Schaden, der durch das Virus inkl. Mutationen es ist und höchst wahrscheinlich sein wird. Das ist keine Theorie sondern wird durch Fakten belegt. Übrigens auch von der WHO.

Für Zuschi und andere Gesunde, die im Impfen die Lösung sehen, hier ein ungeprüfter Beitrag über einen weiteren russischen Impfstoff, der mir interessant erscheint. Weil viele sich nachwievor nicht „alternativ“ informieren.

https://youtu.be/srBB458zuvk
Russia Today ist der Propaganda Kanal der russischen Regierung. Da erstaunen solche Aussagen über einen russischen Impfstoff nicht.

Selbst wenn man querdenkt tomtom, sollte man ab und zu Zusammenhänge erkennen können.
Danke für den Hinweis Verde. Das ist oder war mir natürlich klar. Ich finde einfach die Information interessant, weil ja kürzlich geschrieben wurde, das der BR auf das Angebot von Sputnik nicht reagiert habe und es doch einige offene Fragen und Gefahren gibt bspw. in Bezug auf AstraZeneca. Apropos Propaganda - findest Du die tägliche Lobhudelei für unseren Starbundesrat seitens der Ringer und CH Media nicht auch wenigstens etwas seltsam? Die Medien vermeiden seit Anfang einen wissenschaftlichen Diskurs. Es gibt nach wie vor eine Sichtweise die verfolgt wird und nicht hinterfragt werden darf - wie die Massnahmen. Wenigstens realisieren mittlerweile auch grosse Medien den immensen Kollateralschaden und man wundert sich doch tatsächlich darüber.

Wir müssen zusammenhalten - auch wenn jeder quasi für sich vor sich hinlebt. Gerade als Fußball Fans desselben Klubs! Haben wir mindestens etwas gemeinsam - seltsam höre und lese ich im Zusammenhang mit Corona selten etwas von Beamtenwillkür, obwohl sie mittlerweile zum täglichen Brot gehört, wenn man sich hinstellt und für die Grundrechte einsteht. Aber die sind ja nicht so wichtig. Letztlich wird auf die Jungen mit dem Finger gezeigt, weil sies nicht mehr aushalten und sich irgendwo in einer Waldhütte treffen oder so. Oder auf die unvernünftigen Leute in der Stadt, die sich zu nahe kommen. So sind wir halt programmiert. DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR. So steht es in vielen Grundgesetzen - nun kriegen zum Beispiel die Deutschen wieder etwas Würde zurück (so der Herr Söder wortwörtlich), weil die Coiffeure wieder aufmachen dürfen.

Ich bin konsterniert und versteh die Welt nicht mehr. Kann mir jemand erklären, weshalb ein gesunder Spieler, den wir verpflichtet haben, für 14 Tage in die Quarantäne muss? Ja, es gibt auch dafür irgendwelche Regulatorien, aber machen diese Sinn?
Ich antworte dir auf diesen Text einzig und allein deshalb, weil du mich zitiert hast. Eine Diskussion kann mit dir leider nicht mehr stattfinden.

Auf die Anfrage Sputnik wurde wahrscheinlich nicht eingegangen, da diese zeitgleich mit dem vergiften von Alexei Nawalny eintraf. Keine ernsthafte Regierung zeigt Interesse an einem Impfstoff einer Regierung, wenn diese gerade WIEDER einen Oppositionellen vergiftet hat.

Nochmals: Russia Today wurde von der Regierung Russland gegründet um das Bild Russlands in der westlichen Welt zu verbessern. Das wurde in mehreren STUDIEN belegt. Das in irgendeiner Weise mit CH Media oder Ringier zu vergleichen ist so dämlich wie sonst was.

Es gibt einen wissenschaftlichen Diskurs in zahlreichen wissenschaftlichen Magazinen. Es gibt zahlreiche Studien zu verschiedenen Pandemien und sie schlagen alle in EINE Richtung.

Einem Fussballfan, welcher seit Jahren an zahlreichen Auswärtsspielen reist, irgendetwas von nicht gewährten Grundrechten zu erzählen, gehört wahrscheinlich ebenso nicht zu deinen Glanztaten.
Es herrscht momentan immer noch eine "aussergewöhnliche Lage", damit einhergehen auch Gesetze welche aussergewöhnlich sind und auch gewisse Rechte werden für eine gewisse Zeit aussergewöhnlich eingeschränkt.

Ich hatte aufgrund meines Berufs mehrere Jahre Mikrobiologie in der Berufsschule und später auch an einer Fachhochschule(auch wenn die Thematik eines neuartigen Viruses meine Kompetenzen um ein vielfaches übersteigt) und ja ich verstehe daher sehr gut weshalb und warum eine Quarantäne EXTREM SINNVOLL ist.

PS: Was im übrigen deine Anti Impfthese betrifft, so würde ich mir wünschen, dass du diese doch meiner Grossmutter gegenüber vertreten kannst. Verlor mit 12 Jahren ihren Vater an eine Epidemie und erkrankte selber (und leidet bis heute) an Polio. Impfungen schützen Leben.
Vlado hat geschrieben:
24.02.2020 15:00
Genauso übel wie Rassisten sind Typen, die das alles auch noch Schön-, respektive wegreden.

Benutzeravatar
GrünWeissetreue
FCSG Fan mit Raclette
Beiträge: 2012
Registriert: 21.05.2008 18:06

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von GrünWeissetreue » 19.02.2021 14:55

Bild

Quelle

Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.
Also die Begründung dass man bei der Mitteilung die Anzahl der negativen mitsendet würde zu einer Kostenexplosion führen. :roll:
Dateianhänge
Screenshot_2021-02-19 Coronavirus Die Welt im Notstand – alle News im Liveticker.jpg
(270.2 KiB) Noch nie heruntergeladen
Swansea Fan nach dem Spiel, am 04.10.13 Swansea-FC St. Gallen.

That's how it was for all fans years ago, before the politically correct brigade decided to take all the fun and passion out of football in this country.

Wir lassen uns das nicht verbieten!

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 1878
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von hello again » 19.02.2021 15:50

So so, ich vermute es ja schon länger, die verarschen uns schlicht:
https://www.blick.ch/schweiz/bern/posit ... 58030.html
Gestern in Österreich 250'000 Tests, 1900 positive. Kann man selber die Positivitätsrate ausrechnen.

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 9290
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von tomtom » 20.02.2021 11:26

Chuck Norris wurde dem Virus ausgesetzt. Das Virus ist jetzt in Quarantäne.

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 3522
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Ben King » 20.02.2021 11:52

hello again hat geschrieben:
18.02.2021 08:38
tomtom hat geschrieben:
17.02.2021 15:08
Ja ich weiss, die Verzweiflung ist gross und langsam erkennen einige Mainstream Medien, dass der Kollateralschaden jetzt schon viel grösser ist, als der Schaden, der durch das Virus inkl. Mutationen es ist und höchst wahrscheinlich sein wird. Das ist keine Theorie sondern wird durch Fakten belegt. Übrigens auch von der WHO.

Für Zuschi und andere Gesunde, die im Impfen die Lösung sehen, hier ein ungeprüfter Beitrag über einen weiteren russischen Impfstoff, der mir interessant erscheint. Weil viele sich nachwievor nicht „alternativ“ informieren.

https://youtu.be/srBB458zuvk
Wenns nur das Impfen wäre. Was unsere Regierung macht ist zum kotzen. Keine Ahnung von nichts und als einziges Mittel immer noch nichts als einfach diese oder jene Branche zur Sau machen. Wie kann man zb auf die Idee kommen, Restaurants nur auf Terrassen zu öffnen? Vollkommen absurd. Auch die Schnapsidee, im Bergrestaurant stehen zu müssen anstatt zu sitzen. Dafür die Schüler immer noch jeden Tag stundenlang ohne Maske in Schulzimmern. Es sind wohl über eine Million, die direkt mit Schule zu tun haben. Schüler, Lehrer, Eltern. Pro Tag Millionen im ÖV, aber ein paar Nasen in halbleeren Fussballstadien 1x pro Woche geht nicht. In D wurden Anfang November die Restaurants geschlossen, die Zahlen gingen bis Ende Jahr nur nach oben. Mitte Dez wurden die Schulen geschlossen, 2-3 Wochen später gings runter. Nebst den Restaurants trifft es alle Zulieferer, die ganze Event- und Hochzeitsbranche und und und. Und das alles ohne jegliche Beweise für irgendwas. Einzig und alleine ständige Panikmache und Worst Case Hysterie. Es wird nicht an neuralgischen Punkten angesetzt, sondern einfach ein Kahlschlag über ganze Branchen gemacht.
Bergrestaurants dürfen nicht mal draussen Tische mit dem nötigen Abstand betreiben. Eine verdammte Frechheit. Bin froh, dass sich gewisse Kantone dagegen wehren. Wir müssen dem BR langsam aber sicher Beine machen.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 1878
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von hello again » 20.02.2021 16:31

Ben King hat geschrieben:
20.02.2021 11:52
hello again hat geschrieben:
18.02.2021 08:38
tomtom hat geschrieben:
17.02.2021 15:08
Ja ich weiss, die Verzweiflung ist gross und langsam erkennen einige Mainstream Medien, dass der Kollateralschaden jetzt schon viel grösser ist, als der Schaden, der durch das Virus inkl. Mutationen es ist und höchst wahrscheinlich sein wird. Das ist keine Theorie sondern wird durch Fakten belegt. Übrigens auch von der WHO.

Für Zuschi und andere Gesunde, die im Impfen die Lösung sehen, hier ein ungeprüfter Beitrag über einen weiteren russischen Impfstoff, der mir interessant erscheint. Weil viele sich nachwievor nicht „alternativ“ informieren.

https://youtu.be/srBB458zuvk
Wenns nur das Impfen wäre. Was unsere Regierung macht ist zum kotzen. Keine Ahnung von nichts und als einziges Mittel immer noch nichts als einfach diese oder jene Branche zur Sau machen. Wie kann man zb auf die Idee kommen, Restaurants nur auf Terrassen zu öffnen? Vollkommen absurd. Auch die Schnapsidee, im Bergrestaurant stehen zu müssen anstatt zu sitzen. Dafür die Schüler immer noch jeden Tag stundenlang ohne Maske in Schulzimmern. Es sind wohl über eine Million, die direkt mit Schule zu tun haben. Schüler, Lehrer, Eltern. Pro Tag Millionen im ÖV, aber ein paar Nasen in halbleeren Fussballstadien 1x pro Woche geht nicht. In D wurden Anfang November die Restaurants geschlossen, die Zahlen gingen bis Ende Jahr nur nach oben. Mitte Dez wurden die Schulen geschlossen, 2-3 Wochen später gings runter. Nebst den Restaurants trifft es alle Zulieferer, die ganze Event- und Hochzeitsbranche und und und. Und das alles ohne jegliche Beweise für irgendwas. Einzig und alleine ständige Panikmache und Worst Case Hysterie. Es wird nicht an neuralgischen Punkten angesetzt, sondern einfach ein Kahlschlag über ganze Branchen gemacht.
Bergrestaurants dürfen nicht mal draussen Tische mit dem nötigen Abstand betreiben. Eine verdammte Frechheit. Bin froh, dass sich gewisse Kantone dagegen wehren. Wir müssen dem BR langsam aber sicher Beine machen.
In OW und UR machen sie es einfach ;)

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 4892
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Zuschauer » 20.02.2021 18:59

hello again hat geschrieben:
20.02.2021 16:31
Ben King hat geschrieben:
20.02.2021 11:52
hello again hat geschrieben:
18.02.2021 08:38
tomtom hat geschrieben:
17.02.2021 15:08
Ja ich weiss, die Verzweiflung ist gross und langsam erkennen einige Mainstream Medien, dass der Kollateralschaden jetzt schon viel grösser ist, als der Schaden, der durch das Virus inkl. Mutationen es ist und höchst wahrscheinlich sein wird. Das ist keine Theorie sondern wird durch Fakten belegt. Übrigens auch von der WHO.

Für Zuschi und andere Gesunde, die im Impfen die Lösung sehen, hier ein ungeprüfter Beitrag über einen weiteren russischen Impfstoff, der mir interessant erscheint. Weil viele sich nachwievor nicht „alternativ“ informieren.

https://youtu.be/srBB458zuvk
Wenns nur das Impfen wäre. Was unsere Regierung macht ist zum kotzen. Keine Ahnung von nichts und als einziges Mittel immer noch nichts als einfach diese oder jene Branche zur Sau machen. Wie kann man zb auf die Idee kommen, Restaurants nur auf Terrassen zu öffnen? Vollkommen absurd. Auch die Schnapsidee, im Bergrestaurant stehen zu müssen anstatt zu sitzen. Dafür die Schüler immer noch jeden Tag stundenlang ohne Maske in Schulzimmern. Es sind wohl über eine Million, die direkt mit Schule zu tun haben. Schüler, Lehrer, Eltern. Pro Tag Millionen im ÖV, aber ein paar Nasen in halbleeren Fussballstadien 1x pro Woche geht nicht. In D wurden Anfang November die Restaurants geschlossen, die Zahlen gingen bis Ende Jahr nur nach oben. Mitte Dez wurden die Schulen geschlossen, 2-3 Wochen später gings runter. Nebst den Restaurants trifft es alle Zulieferer, die ganze Event- und Hochzeitsbranche und und und. Und das alles ohne jegliche Beweise für irgendwas. Einzig und alleine ständige Panikmache und Worst Case Hysterie. Es wird nicht an neuralgischen Punkten angesetzt, sondern einfach ein Kahlschlag über ganze Branchen gemacht.
Bergrestaurants dürfen nicht mal draussen Tische mit dem nötigen Abstand betreiben. Eine verdammte Frechheit. Bin froh, dass sich gewisse Kantone dagegen wehren. Wir müssen dem BR langsam aber sicher Beine machen.
In OW und UR machen sie es einfach ;)
GR auch
nu san galle - 1879

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 1878
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von hello again » 21.02.2021 12:39

Zuschauer hat geschrieben:
20.02.2021 18:59
hello again hat geschrieben:
20.02.2021 16:31
Ben King hat geschrieben:
20.02.2021 11:52
hello again hat geschrieben:
18.02.2021 08:38
tomtom hat geschrieben:
17.02.2021 15:08
Ja ich weiss, die Verzweiflung ist gross und langsam erkennen einige Mainstream Medien, dass der Kollateralschaden jetzt schon viel grösser ist, als der Schaden, der durch das Virus inkl. Mutationen es ist und höchst wahrscheinlich sein wird. Das ist keine Theorie sondern wird durch Fakten belegt. Übrigens auch von der WHO.

Für Zuschi und andere Gesunde, die im Impfen die Lösung sehen, hier ein ungeprüfter Beitrag über einen weiteren russischen Impfstoff, der mir interessant erscheint. Weil viele sich nachwievor nicht „alternativ“ informieren.

https://youtu.be/srBB458zuvk
Wenns nur das Impfen wäre. Was unsere Regierung macht ist zum kotzen. Keine Ahnung von nichts und als einziges Mittel immer noch nichts als einfach diese oder jene Branche zur Sau machen. Wie kann man zb auf die Idee kommen, Restaurants nur auf Terrassen zu öffnen? Vollkommen absurd. Auch die Schnapsidee, im Bergrestaurant stehen zu müssen anstatt zu sitzen. Dafür die Schüler immer noch jeden Tag stundenlang ohne Maske in Schulzimmern. Es sind wohl über eine Million, die direkt mit Schule zu tun haben. Schüler, Lehrer, Eltern. Pro Tag Millionen im ÖV, aber ein paar Nasen in halbleeren Fussballstadien 1x pro Woche geht nicht. In D wurden Anfang November die Restaurants geschlossen, die Zahlen gingen bis Ende Jahr nur nach oben. Mitte Dez wurden die Schulen geschlossen, 2-3 Wochen später gings runter. Nebst den Restaurants trifft es alle Zulieferer, die ganze Event- und Hochzeitsbranche und und und. Und das alles ohne jegliche Beweise für irgendwas. Einzig und alleine ständige Panikmache und Worst Case Hysterie. Es wird nicht an neuralgischen Punkten angesetzt, sondern einfach ein Kahlschlag über ganze Branchen gemacht.
Bergrestaurants dürfen nicht mal draussen Tische mit dem nötigen Abstand betreiben. Eine verdammte Frechheit. Bin froh, dass sich gewisse Kantone dagegen wehren. Wir müssen dem BR langsam aber sicher Beine machen.
In OW und UR machen sie es einfach ;)
GR auch
Wird langsam zum Glaubenskrieg. Das ganze ist nur noch ein Kindergarten und bringt Coronamässig sicher nix. Wir sind mit Testen und Impfen weit zurück. Es wäre ehrlicher, man würde das mal zugeben und sich dort den A...aufreissen. Und wenn ich das lese, dann gute Nacht.....
https://www.blick.ch/schweiz/bergbahnen ... 58104.html
Das mit dem testen war schon im September ein Thema btw...

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 9290
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von tomtom » 21.02.2021 13:17

Ich weiss, ich wiederhole mich, aber schon letztes Jahr hätte eigentlich allen klar sein müssen, dass Massentests komplett sinnfrei sind (O-Ton Präsident der deutschen Kassenärzte). Und doch hörte ich zeitnah im Radio, dass die Schweiz irre viele Tests machen will. Und nochmals der PCR Test steht in Frage, gemäss dem Erfinder (insbesondere die Interpretation desselben), gemäss WHO insbesondere das Testen bei Symptomfreien. Die Schnelltests kann ich nicht einschätzen, doch auch diesbezüglich gibt es viele offenen Fragen puncto Genauigkeit. In meinen Augen haben wir uns vergaloppiert.

Hier ein Interview (ungeprüft) mit dem Erfinder des PCR Tests

https://t.me/Corona_Fakten_Video_Backup/74

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 1935
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von ryan » 22.02.2021 07:49

Meine Freundin im KSW: Haben bislang lediglich 300 Impfdosen erhalten, diese wurden dementsprechend an Leuten mit erhöhten Risiko verabreicht, seit dem wartet man auf die Nachlieferung vom Bund. Habe gedacht Berset wollte so rasch wie möglich alles durchimpfen und das wir genug Impfdosen hätten... :confused:
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

Benutzeravatar
verde bianco
Vielschreiber
Beiträge: 536
Registriert: 31.07.2017 16:45

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von verde bianco » 22.02.2021 08:13

ryan hat geschrieben:
22.02.2021 07:49
Meine Freundin im KSW: Haben bislang lediglich 300 Impfdosen erhalten, diese wurden dementsprechend an Leuten mit erhöhten Risiko verabreicht, seit dem wartet man auf die Nachlieferung vom Bund. Habe gedacht Berset wollte so rasch wie möglich alles durchimpfen und das wir genug Impfdosen hätten... :confused:
Insgesamt hat die Schweiz bei fünf Impfstoffherstellern bisher mehr als 32 Millionen Dosen Impfstoff bestellt, die gestaffelt geliefert werden sollen.

Es gibt aber von Seiten der Hersteller Lieferprobleme, welche sich im 2. Quartal entschärfen sollten.
Vlado hat geschrieben:
24.02.2020 15:00
Genauso übel wie Rassisten sind Typen, die das alles auch noch Schön-, respektive wegreden.

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 1935
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von ryan » 22.02.2021 08:38

verde bianco hat geschrieben:
22.02.2021 08:13
ryan hat geschrieben:
22.02.2021 07:49
Meine Freundin im KSW: Haben bislang lediglich 300 Impfdosen erhalten, diese wurden dementsprechend an Leuten mit erhöhten Risiko verabreicht, seit dem wartet man auf die Nachlieferung vom Bund. Habe gedacht Berset wollte so rasch wie möglich alles durchimpfen und das wir genug Impfdosen hätten... :confused:
Insgesamt hat die Schweiz bei fünf Impfstoffherstellern bisher mehr als 32 Millionen Dosen Impfstoff bestellt, die gestaffelt geliefert werden sollen.

Es gibt aber von Seiten der Hersteller Lieferprobleme, welche sich im 2. Quartal entschärfen sollten.
Danke dir. Krass das du die Leute besser informierst als gewisse hohe Tiere oder Medien, aber ja von vielen unserer Medien kann man ja leider auch nicht mehr erwarten.
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 1878
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von hello again » 22.02.2021 09:02

ryan hat geschrieben:
22.02.2021 08:38
verde bianco hat geschrieben:
22.02.2021 08:13
ryan hat geschrieben:
22.02.2021 07:49
Meine Freundin im KSW: Haben bislang lediglich 300 Impfdosen erhalten, diese wurden dementsprechend an Leuten mit erhöhten Risiko verabreicht, seit dem wartet man auf die Nachlieferung vom Bund. Habe gedacht Berset wollte so rasch wie möglich alles durchimpfen und das wir genug Impfdosen hätten... :confused:
Insgesamt hat die Schweiz bei fünf Impfstoffherstellern bisher mehr als 32 Millionen Dosen Impfstoff bestellt, die gestaffelt geliefert werden sollen.

Es gibt aber von Seiten der Hersteller Lieferprobleme, welche sich im 2. Quartal entschärfen sollten.
Danke dir. Krass das du die Leute besser informierst als gewisse hohe Tiere oder Medien, aber ja von vielen unserer Medien kann man ja leider auch nicht mehr erwarten.
Es wird offensichtlich auf Zeit gespielt, darum ist der englische Mutant so gefährlich ;) die CH hat übrigens viel zu spät bestellt, nur an Lieferengpässen liegt es nicht. Siehe Israel. Meine Frau musste Ende Dez im Geschäft innerhalb eines Tages alle nötigen Daten von Mitarbeitern abgeben. Seit bald 2 Monaten hat man nix mehr gehört.

Green-White
Vielschreiber
Beiträge: 2135
Registriert: 31.03.2004 17:37

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Green-White » 22.02.2021 09:26

ryan hat geschrieben:
22.02.2021 08:38
verde bianco hat geschrieben:
22.02.2021 08:13
ryan hat geschrieben:
22.02.2021 07:49
Meine Freundin im KSW: Haben bislang lediglich 300 Impfdosen erhalten, diese wurden dementsprechend an Leuten mit erhöhten Risiko verabreicht, seit dem wartet man auf die Nachlieferung vom Bund. Habe gedacht Berset wollte so rasch wie möglich alles durchimpfen und das wir genug Impfdosen hätten... :confused:
Insgesamt hat die Schweiz bei fünf Impfstoffherstellern bisher mehr als 32 Millionen Dosen Impfstoff bestellt, die gestaffelt geliefert werden sollen.

Es gibt aber von Seiten der Hersteller Lieferprobleme, welche sich im 2. Quartal entschärfen sollten.
Danke dir. Krass das du die Leute besser informierst als gewisse hohe Tiere oder Medien, aber ja von vielen unserer Medien kann man ja leider auch nicht mehr erwarten.
Ähmmm, das steht doch in allen Medien?
Motto vieler Forum-User: Hauptsache gemotzt!

Ach, wie schade das wir 2000 Meister wurden - vorher war alles besser - und vorallem hatte es dann keine so elenden Motzer und Pessimisten...

Antworten