Pressespiegel Fussball allgemein

Die weite Fussballwelt ausserhalb des FCSG
Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 9262
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von Mythos » 02.01.2020 22:23

Mein Fußballmoment des Jahres (5) - Die Fackel weitergeben
http://www.11freunde.de/node/443217

So wird das gemacht. :D :D Einmal mehr sehr grosses Kino der 11 Freunde. :beten: :beten:
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
hutch
Sogenannter "Sogenannter"
Beiträge: 2797
Registriert: 18.03.2008 18:15

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von hutch » 10.01.2020 16:25

https://jungle.world/artikel/2020/02/sp ... Pe0YSrY-No

»In einer gesunden Gesellschaft würde die Rayo-Fangemeinde mit Auszeichnungen für ihre sport­liche Aktion gewürdigt werden und nicht bestraft.«
Ungepflegt arrogant

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 4091
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von Ben King » 11.01.2020 08:10

hutch hat geschrieben:
10.01.2020 16:25
https://jungle.world/artikel/2020/02/sp ... Pe0YSrY-No

»In einer gesunden Gesellschaft würde die Rayo-Fangemeinde mit Auszeichnungen für ihre sport­liche Aktion gewürdigt werden und nicht bestraft.«
Ist doch gut, dass das Spiel abgebrochen wurde. Der Fussball braucht solche linken und rechten Arschlöcher nicht. Die sollen sich verpissen. :cool:
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 9262
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von Mythos » 11.01.2020 11:32

Zuschauer hat geschrieben:
03.01.2020 22:00
Mythos hat geschrieben:
02.01.2020 22:23
Mein Fußballmoment des Jahres (5) - Die Fackel weitergeben
http://www.11freunde.de/node/443217

So wird das gemacht. :D :D Einmal mehr sehr grosses Kino der 11 Freunde. :beten: :beten:
:beten: :beten: :beten:

wiedererkennungswert 1879 %

ich habe die fackel von meinem vater, grossvater und grosstante (leck konnte die den gegner von der haupttribüne aus verfluchen :beten:) erhalten und gab sie weiter an kinder und göttibuben. und die checken schon im zarten alter, dass es um mehr geht als um sieg und niederlage. :beten:
Genau so geht das! Guter Mann! :beten:
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

voegi903
Vielschreiber
Beiträge: 1375
Registriert: 30.03.2008 23:12

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von voegi903 » 16.01.2020 14:18

philn1989 hat geschrieben:
27.11.2019 14:01
Griot hat geschrieben:
27.11.2019 13:08
Klinsi übernimmt Herta
Egal wie hart Du trainierst, Klinsi trainiert Hertha :D
Offiziell wohl nicht als Trainer, da ihm die nötige Lizenz dazu fehlt. :lol: :lol:

Klinsmann ist nicht der Trainer

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 9262
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von Mythos » 21.01.2020 05:01

Der Schweizer Klubfussball ist von Unsicherheit und Angst getrieben
https://www.nzz.ch/sport/der-schweizer- ... hare%20Hub
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 9262
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von Mythos » 21.01.2020 05:03

Super League bald mit zwölf Teams?
https://www.tagesanzeiger.ch/20997219

Klub-Bosse fordern Aufstockung und neuen Modus: Super-League-Reform so gut wie sicher!
https://www.blick.ch/-id15711654.html?u ... ck_app_iOS
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20911
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von poohteen » 21.01.2020 10:55

[b][size=75]Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. [i][color=RED]Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten[/color][/i][/size][/b]

Eric Wright
Vielschreiber
Beiträge: 1070
Registriert: 29.04.2010 20:45

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von Eric Wright » 21.01.2020 13:57

hutch hat geschrieben:
10.01.2020 16:25
https://jungle.world/artikel/2020/02/sp ... Pe0YSrY-No

»In einer gesunden Gesellschaft würde die Rayo-Fangemeinde mit Auszeichnungen für ihre sport­liche Aktion gewürdigt werden und nicht bestraft.«
Eigentlich bin ich nicht sehr angetan von solchen Aktionen. In Spanien scheint jedoch Faschismus weiterhin eine breite Lobby zu haben (Affenlaute, Bananenwürfe). Die Aussagen des Ligapräsis sind einfach nur dumm (Homosexualität mit der politischen Gesinnung gleichsetzen, WTF)! Daher würde ich die Aktion als gelungen Bezeichnen, da sie systematische Ungerrechtheit offenbart hat. Auch wenn die Aktion dem eigenen Verein geschadet hat

Benutzeravatar
dimitri1879
Spamer
Beiträge: 7532
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von dimitri1879 » 21.01.2020 15:31

bisel rekurs wurde gutgeheissen und valentina ist nur noch für zwei spiele gesperrt, da seine sperre von 4 auf 3 spiele reduziert wurde..
q: sfl

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 3212
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von DerNachbar » 21.01.2020 16:11

dimitri1879 hat geschrieben:
21.01.2020 15:31
bisel rekurs wurde gutgeheissen und valentina ist nur noch für zwei spiele gesperrt, da seine sperre von 4 auf 3 spiele reduziert wurde..
q: sfl
Lächerlich.
Play football, not VAR

voegi903
Vielschreiber
Beiträge: 1375
Registriert: 30.03.2008 23:12

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von voegi903 » 21.01.2020 16:20

DerNachbar hat geschrieben:
21.01.2020 16:11
dimitri1879 hat geschrieben:
21.01.2020 15:31
bisel rekurs wurde gutgeheissen und valentina ist nur noch für zwei spiele gesperrt, da seine sperre von 4 auf 3 spiele reduziert wurde..
q: sfl
Lächerlich.
Da erwartet man von den Spielern mehr Respekt vor den Schiris und dann heisst man einen Rekurs gut, der ganz klar das Thema Respekt vor den Schiris betrifft.

Klingt für mich sehr zielführend. :bowl: :bowl: :bowl:

Edit: Und nach der Sache mit Nuzzolo im Sommer fühlen sich die Schiris sicher auch sehr sehr gut geschützt und ernstgenommen von der Liga

Benutzeravatar
hutch
Sogenannter "Sogenannter"
Beiträge: 2797
Registriert: 18.03.2008 18:15

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von hutch » 23.01.2020 14:16

Ungepflegt arrogant

ost-ost
Wenigschreiber
Beiträge: 209
Registriert: 17.05.2015 15:50

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von ost-ost » 23.01.2020 19:58

Super Aktion der Berner!

Benutzeravatar
espe
Klugscheisser
Beiträge: 2303
Registriert: 08.12.2006 15:59

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von espe » 24.01.2020 11:40

Finde ich ein sehr heikles Urteil des Bundesgerichtes:

https://www.law-news.ch/2020/01/foul-im ... bestaetigt
Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.

Albert Schweizer

AgentNAVI
Vielschreiber
Beiträge: 717
Registriert: 10.03.2018 14:15

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von AgentNAVI » 24.01.2020 13:39

Magnin verlängert beim FCZ bis Sommer 2022
https://twitter.com/fc_zuerich/status/1 ... 4135209985

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 9262
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von Mythos » 30.01.2020 09:20

Warum er bei Schaffhausen nur 2000 Franken verdient. So läuft der RAV-Trick mit Assistent Hakan Yakin
https://www.blick.ch/sport/fussball/cha ... 25542.html
https://www.blick.ch/sport/fussball/cha ... 25777.html

Die gleiche Scheisse hat damals auch die werte Wanderhure bei Aarau abgezogen.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 14562
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von Julio Grande » 30.01.2020 09:41

Mythos hat geschrieben:
30.01.2020 09:20
Warum er bei Schaffhausen nur 2000 Franken verdient. So läuft der RAV-Trick mit Assistent Hakan Yakin
https://www.blick.ch/sport/fussball/cha ... 25542.html
https://www.blick.ch/sport/fussball/cha ... 25777.html

Die gleiche Scheisse hat damals auch die werte Wanderhure bei Aarau abgezogen.
ist halt legal.....

finde es aber trotzdem scheisse
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

voegi903
Vielschreiber
Beiträge: 1375
Registriert: 30.03.2008 23:12

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von voegi903 » 30.01.2020 09:42

Mythos hat geschrieben:
30.01.2020 09:20
Warum er bei Schaffhausen nur 2000 Franken verdient. So läuft der RAV-Trick mit Assistent Hakan Yakin
https://www.blick.ch/sport/fussball/cha ... 25542.html
https://www.blick.ch/sport/fussball/cha ... 25777.html

Die gleiche Scheisse hat damals auch die werte Wanderhure bei Aarau abgezogen.
Den Lohnausgleich vom RAV kann ich ja teilweise noch nachvollziehen. Dass aber SH nur 2000.- für 70% zahlt und er als Ausgleich für die 30% das 4-fache bekommt ist für mich absolut nicht verständlich. Da stimmt das Verhältnis einfach nicht.

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 9262
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von Mythos » 30.01.2020 09:54

https://www.tagesanzeiger.ch/sport/fuss ... y/29097338

Hier ist die Super League besser als die Bundesliga

Normalerweise schneidet die Bundesliga in fast allen Belangen besser ab als die Super League. Doch in einem Aspekt hat die Schweiz die Nase vorn.

Die Rolle des kleinen Aufmüpfigen ist Werder Bremen wie auf den Leib geschneidert: Trotz Standortnachteil im rauen Norden Deutschlands gehört der Club zum Inventar der Bundesliga. Nur eine Saison verpasste er: 1980/81. Werder ist vierfacher Meister, sechsfacher Pokalsieger, triumphierte im Cup der Cupsieger. Der Verein ist Spezialist darin, den Grossen eins auszuwischen. Und gelingt ihm das nun ein weiteres Mal, könnte das stärker nachwirken als ein Titel. Es kann den deutschen Fussball verändern.

Es geht um die Frage, ob und wie sich die Clubs an den Polizeikosten beteiligen müssen, die rund um ihre Partien anfallen. Und, ganz grundsätzlich: ob es überhaupt noch vertretbar ist, dass der inflationäre Hochkommerzfussball nicht stärker in die Pflicht genommen wird – und dafür der Steuerzahler bezahlt.

Geht es nach dem Bundesland Bremen, muss sich zwingend etwas tun. Seit 2015 hat die zuständige Behörde die Rechnungen für sieben Hochrisikospiele Werders (vier davon gegen den mittlerweile abgestiegenen Hamburger SV) an die Deutsche Fussball Liga (DFL) weitergeleitet. Diese, als Dachverband aller Proficlubs Veranstalter der Bundesliga, klagte gleich gegen die erste Rechnung in der Höhe von 425'718.11 Euro.

Das Verfahren vor dem Verwaltungsgericht entschied die Liga für sich, in nächster Instanz vor dem Oberverwaltungsgericht verlor sie. 1:1 – eine Entscheidung am Bundesverwaltungsgericht in Leipzig musste her. Dass die Verhandlung letzten März live im Free-TV übertragen wurde, deutet auf die Gewichtigkeit des Falls hin. Das Urteil: Eine Beteiligung der Proficlubs an den Polizeikosten ist grundsätzlich rechtens. Ein Paukenschlag.
Das Urteil kann von der Tragweite mit jenem verglichen werden, welches 2009 in der Schweiz gefällt wurde. Ein Jahr zuvor hatte der Kanton Neuenburg festgehalten, dass Sportclubs 60 bis 80 Prozent der Kosten für Sondereinsätze der Polizei übernehmen müssen. Eine Beschwerde von Xamax und dem HC La Chaux-de-Fonds wies das Bundesgericht ab.

Seither haben die Clubs individuelle Vereinbarungen mit der öffentlichen Hand getroffen. Die Bandbreite ist gross (siehe Tabelle oben): Der FC Sion wird als einziger Club nicht in die Pflicht genommen. Der FC Thun zahlt 1.50 Franken pro Zuschauer, was in etwa einem jährlichen Betrag von 150'000 entspricht. In Zürich galt die Vereinbarung, dass der FCZ und GC pro Jahr maximal eine halbe Million aufwenden müssen. Der FCZ erreichte im vergangenen Jahr diesen Wert. Im Falle von GC wurde nach dem Abstieg letzten Sommer das Kostendach auf 200'000 Franken herabgesetzt. Der FC Luzern musste zuletzt 621'000 Franken beisteuern.

Am meisten bezahlen die Grossclubs YB und Basel. Was Sinn ergibt, ziehen sie doch am meisten Zuschauer an. YB bezahlte rund 1 Million, Basel auch. Wobei sich die Kosten für den FCB in Saisons, in denen er an der lukrativen Champions League teilnimmt, auf rund 2 Millionen Franken erhöhen können. Regierungsrat Baschi Dürr (FDP), Vorsteher des Justiz- und Sicherheitsdepartements des Kantons Basel-Stadt, spricht von einer modernen Lösung. FCB-Präsident Bernhard Bur­ge­ner bezeichnete diese als «fair», als sie 2017 in Kraft trat.

Die Basler Einigkeit kann durchaus als Sinnbild für den Schweizer Fussball bezeichnet werden. Wird in Deutschland gerade heftig über die Polizeikosten gestritten, werden diese hierzulande zwar immer mal wieder zum Thema gemacht – vorab dann, wenn es rund um eine Partie zu Ausschreitungen gekommen und ein ausserordentlicher Polizeieinsatz vonnöten war. Doch hört man sich bei den zuständigen Behörden und Clubs um, werden kaum kritische Voten laut.

In Zürich lobt Robert Soos, Kommunikationsleiter beim Polizeidepartement der Stadt, die Zusammenarbeit mit den Clubs. In Bern willigte YB 2018 ein, das Abgeltungsmodell bis 2023 zu verlängern. Auch wenn Geschäftsführer Wanja Greuel findet, dass der Club tendenziell zu viel bezahlen müsse. Er verweist darauf, dass bei solchen Diskussionen oft positive Effekte des Fussballs unterschlagen würden. Und erwähnt eine von der Swiss Football League (SFL) in Auftrag gegebene Studie. Diese kam zum Ergebnis, dass die Young Boys in der Saison 2013/14 im Kanton Bern eine Bruttowertschöpfung von 47 Millionen Franken generiert und die Aktivitäten des Clubs ein Arbeitsvolumen von 400 Vollzeitstellen geschaffen hatten. Nach den Erfolgen der letzten Jahre und dem damit verbundenen Wachstum dürften heuer beide Werte höher sein.

Und selbst der FC Luzern, der neben Basel und YB am meisten zahlt, kann mit der Vereinbarung leben, wie der FCL-Kommunikationsverantwortliche Markus Krienbühl sagt. Eine Kostenbeteiligung sei nachvollziehbar. «Auch wenn wir uns wünschen würden, dass unser Beitrag tiefer wäre.» Von einer solchen Einigkeit ist man in Deutschland weit entfernt. Die DFL beglich zwar im September Gebührenbescheide des Bundeslandes Bremen für vier Werder-Partien in der Höhe von 1,17 Millionen Euro, verrechnete aber die Hälfte der Summe Werder. Der Club reichte in der Folge bei der DFL einen Antrag auf eine «angemessene Teilung» der Kosten unter den 36 Erst- und Zweitliga-Clubs ein.

Das Modell sah vor, dass sich Werder, die DFL und der jeweilige Gastverein die Kosten teilen. Im Dezember wurde darüber abgestimmt. 32 Clubs votierten gegen den Bremer Antrag, 2 fehlten bei der Abstimmung. RB Leipzig enthielt sich. Das aufmüpfige Werder wurde zurechtgestutzt.
Vom Tisch ist das Thema damit nicht. Werder hat angekündigt, den Rechtsweg zu beschreiten. Und: In Zeiten, in denen Bayern München 80 Millionen Euro für den französischen Verteidiger Lucas Hernandez ausgibt und die DFL jährlich knapp 2 Milliarden Euro mit der zentralen TV-Vermarktung ihres Wettbewerbs einnimmt, wird es für den deutschen Fussball immer schwieriger, sich bei den Polizeikosten aus der Verantwortung zu stehlen. Weitere Bundesländer haben jedenfalls schon in Erwägung gezogen, die Bremer Vorgehensweise zu übernehmen. Fort­setzung folgt.
Tagi.jpg
Tagi.jpg (141.47 KiB) 9971 mal betrachtet

---

Spannend, dass wir noch vergleichsweise gut wegkommen bei den Polizeikosten. Hängt sicher auch damit zusammen, dass es in den letzten Jahren nichts mehr passiert ist und das Polizeiaufgebot zurückgefahren werden konnte.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 9262
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von Mythos » 30.01.2020 20:47

Nach Schienbeinbruch in der 4. Liga: Gefoulter Stürmer des FC Henau blitzt vor Bundesgericht ab https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/nach ... l=WhatsApp

Gut so.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
verde bianco
Vielschreiber
Beiträge: 637
Registriert: 31.07.2017 16:45

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von verde bianco » 03.02.2020 10:41

Warum schmuggeln FCZ-Fans Rüebli ins Stadion? http://www.20min.ch/sport/fussball/story/17402603

:lol: :beten:
Vlado hat geschrieben:
24.02.2020 15:00
Genauso übel wie Rassisten sind Typen, die das alles auch noch Schön-, respektive wegreden.

Benutzeravatar
liha
Wenigschreiberin
Beiträge: 1594
Registriert: 01.04.2004 19:16

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von liha » 04.02.2020 15:38

https://m.tagesanzeiger.ch/articles/21838602

Anstand auch gegenüber Schiri - strengere Regelauslegung in der BL

Zelena Bela
Wenigschreiber
Beiträge: 211
Registriert: 26.09.2019 14:14

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von Zelena Bela » 04.02.2020 16:25

liha hat geschrieben:
04.02.2020 15:38
https://m.tagesanzeiger.ch/articles/21838602

Anstand auch gegenüber Schiri - strengere Regelauslegung in der BL
Fand den Platzverweis gegen Plea auch eher hart, da es in etlichen Spielen gleiche Szenen gibt, die nicht geahndet werden. Da fehlt mir eine klare Linie.

Aber, und das ist das positive, endlich mal ein Schiri der durchgreift! Dieser sollte nun vom DFB 100%ige Rückendeckung kriegen, damit der Entscheid Signalwirkung hat. Das angehen der Schiedsrichter, ob im Profi- oder im Amateurbereich ist für mich ein absolutes No-Go! Klar sollten Emotionen erlaubt sein, aber nicht in diesem Ausmass.

Ausserdem habe ich noch keinen Schiri gesehen der sagte: "Na wenn du mir schon aus 5cm Entfernung ins Gesicht schreist, dass es kein Foul ist, dann wird das so sein" und dann den Pfiff zurück genommen hat...

Deshalb, der einzige Weg, diese Unart im Fussball zu beheben, ist das konsequente ahnden der reklamierenden Spieler!

Benutzeravatar
gilardino
guilty of loving you
Beiträge: 3566
Registriert: 08.04.2004 19:36

Re: Pressespiegel Fussball allgemein

Beitrag von gilardino » 04.02.2020 19:29

Zelena Bela hat geschrieben:
04.02.2020 16:25
liha hat geschrieben:
04.02.2020 15:38
https://m.tagesanzeiger.ch/articles/21838602

Anstand auch gegenüber Schiri - strengere Regelauslegung in der BL
Fand den Platzverweis gegen Plea auch eher hart, da es in etlichen Spielen gleiche Szenen gibt, die nicht geahndet werden. Da fehlt mir eine klare Linie.

Aber, und das ist das positive, endlich mal ein Schiri der durchgreift! Dieser sollte nun vom DFB 100%ige Rückendeckung kriegen, damit der Entscheid Signalwirkung hat. Das angehen der Schiedsrichter, ob im Profi- oder im Amateurbereich ist für mich ein absolutes No-Go! Klar sollten Emotionen erlaubt sein, aber nicht in diesem Ausmass.

Ausserdem habe ich noch keinen Schiri gesehen der sagte: "Na wenn du mir schon aus 5cm Entfernung ins Gesicht schreist, dass es kein Foul ist, dann wird das so sein" und dann den Pfiff zurück genommen hat...

Deshalb, der einzige Weg, diese Unart im Fussball zu beheben, ist das konsequente ahnden der reklamierenden Spieler!
Es war ja auch vor allem die erste Gelbe an Plea, die ein absoluter Witz war. Er läuft ja nicht mal auf den Schiri zu, sondern stänkert nach einer dubiosen Szene ein wenig vor sich hin, provoziert auch keine Rudelbildung oder ähnlich. So etwas muss ein Schiedsrichter ignorieren können (und zwar ganz abgesehen davon, ob es nun ein Spitzenspiel war oder nicht). Das ist für mich kein Durchgreifen mehr, zumal Werner gleichzeitig einen Freipass hatte, zu tun wie er wollte. Das ist nur noch reine Selbstdarstellung.

Antworten