Das Programm der fünften Fussballlichtspiele St.Gallen ist komplett!

Mitteilungen von DV, Fanlokal, etc...
Antworten
Benutzeravatar
Fussballlichtspiele
Wenigschreiber
Beiträge: 7
Registriert: 20.05.2015 14:19

Das Programm der fünften Fussballlichtspiele St.Gallen ist komplett!

Beitrag von Fussballlichtspiele » 28.10.2019 19:09

Die fünfte Austragung des St.Galler Fussballfilmfestivals bietet auch 2019 ein reichhaltiges Programm mit Lang- und Kurzfilmen, Diskussionsrunden und einer Ausstellung zum Thema «Groundhopping». Das Programm ist nun online, das Festival findet von Donnerstag, 14. bis Samstag, 16. November im Kino Tiffany statt.

Wer gleich zur Programmübersicht will: https://fussballlichtspiele.ch/festivalprogramm/
Wer gleich den Trailer sehen will: https://vimeo.com/369004745


Bild

Es ist jedes Jahr dasselbe: Die Auswahl an guten Filmen ist so riesig, dass wir zwar etliche sichten, aber nur eine Handvoll davon zeigen können. Um in diese überbordende Welt der Fussballfilme etwas Ordnung zu bringen, definieren wir jeweils thematische Schwerpunkte für die einzelnen Festivaltage – auch in diesem Jahr. Viele der Filme sind Schweizer Premieren. Das Programm stellen wir nachfolgend vor.

14. November: Englische Legenden
Fussball ohne England – England ohne Fussball, das geht eigentlich gar nicht. Den diesjährigen Auftakt des Festivals widmen wir darum zwei Legenden, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Sir Bobby Robson, dessen zehnten Todestag wir dieses Jahr begehen, und Bernd «Bert» Trautmann. Robson ist DIE Ikone und Vaterfigur der englischen Trainergilde. Die Dokumentation «Bobby Robson – More than a Manager» lässt viele seiner Weggefährten zu Wort kommen und gibt auch rare Einblicke in sein Familienleben. Trautmann, der «Nazi-Torwart», wurde beim Provinzclub St.Helens vom Feind zum Freund und holte für Manchester City in einem legendären Final den Pokal im Wembley. Der Spielfilm «Trautmann» (The Keeper) zeichnet die eindrückliche Karriere des Bremers nach, der 1956 zu Englands Fussballer des Jahres gewählt wurde.

15. November: Wahnsinnige Fussballgeschichten
Auch 2019 fährt uns der Schweizer Fussballverband wieder in die Parade und trägt am Festival-Freitag ein Länderspiel in St.Gallen aus. Unsere Antwort: Realitätsflucht. Wir starten mit einem Kurzfilmblock, der es in sich hat. Das, was danach kommt, lässt sich schwer in Worte fassen. Die Dokumentation «The Lost World Cup» geht dem Gerücht nach, dass es 1942, mitten im Zweiten Weltkrieg, eine Weltmeisterschaft in Patagonien gegeben haben soll, von der niemand etwas weiss. Und der Spielfilm «Diamantino» handelt von der psychedelischen Odyssee eines gescheiterten Fussball-Weltstars, der sich auf der Suche nach einem neuen Lebenssinn mit Faschismus, Boots-Flüchtlingen, Genmanipulation, Geldwäsche, einer unterwarteten Liebe und riesigen Hundewelpen auseinandersetzen muss.

16. November: Starke Frauen und der perfekte Fussball
Über Frauen im Fussball haben wir letztes Jahr ausführlich gesprochen. Auch dieses Jahr widmen wir ihnen einen Schwerpunkt. Am letzten Festivaltag stehen Fussballerinnen im Vordergrund, die allesamt gegen widrigste Umstände kämpfen müssen. Der Spielfilm «Aragh-e-Sard» (Cold Sweat) zeigt, wie die Kapitänin des iranischen Futsal-Nationalteams gegen ihren Mann und für die Ausreise zum Final des Asien-Cups kämpft. Der Spielfilm «Home Games» (Domashni Igri) handelt vom ukrainischen Ausnahmetalent Alina, die gefangen ist zwischen Nationalauswahl und einer verarmten Existenz als Ersatzmutter in der Vorstadt von Kiew. Und «Just Charlie» (Einfach Charlie) erzählt die Geschichte eines jungen Fussballtalents aus dem Arbeitermilieu, das sich in der Jungs-Auswahl denklich unwohl fühlt und schliesslich als Mädchen outet. Abgeschlossen wird das Festival mit «Take the Ball, Pass the Ball – Das Geheimnis des perfekten Fussballs». Die Dokumentation fragt, wie gross Pep Guardiolas Leistung als Trainer wirklich ist und was es mit dem Ballbesitz-Fussball auf sich hat, den er mit Barça erfunden hat. Dabei suchen seine Konkurrenten, aber auch die Stars der Guardiola-Ära und er selbst nach Erklärungen.
4. Fussballlichtspiele St.Gallen vom 6. bis 8. September 2018
www.fussballlichtspiele.ch

Antworten