Die kranke Seite der Religionen

Alles ausser Fussball
Benutzeravatar
hutch
Sogenannter "Sogenannter"
Beiträge: 2774
Registriert: 18.03.2008 18:15

Re: Die kranke Seite der Religionen

Beitrag von hutch » 28.12.2016 10:35

poohteen hat geschrieben:
Robo77 hat geschrieben:... bin ich einmal mehr stolz auf Angie. ;)


http://www.blick.ch/news/ausland/obdach ... 54244.html

Diese armen traumatisierten jungen Flüchtlinge aus Syrien, denen muss man helfen, gell? :roll: Alles andere als in den nächsten Flieger zurück in den nahen Osten und dort in ein dunkles Dreckloch wäre ein Hohn. :mad: :mad: :mad:


Immer schön, wie du mit der ironisierten (auf die Spitze getriebenen) Gegenposition beginnst..du scheinst das sehr verinnerlicht zu haben. Schön. :p
Ungepflegt arrogant

Benutzeravatar
Robo77
Vielschreiber
Beiträge: 2244
Registriert: 30.01.2011 16:47

Re: Die kranke Seite der Religionen

Beitrag von Robo77 » 28.12.2016 12:13

Differenzieren ist in jedem Lebensbereich angebracht.

So wie "Fussballfans sind keine Verbrecher" nicht ganz korrekt ist, ist sicherlich auch nicht korrekt dass alle Flüchtlinge Verbrecher sind. ;)
Und Nein ich bin nicht so gutgläubig und finde das alle Flüchtlinge Engel sind.
Bei manchen Verbrechen finde ich es schade dass die Todesstrafe abgeschafft wurde.....

Auch wenn ich kein Henker oder Mörder sein will.
Wenn Du anfängst einen Fußballclub zu unterstützen, dann unterstützt Du ihn nicht wegen seiner Trophäen oder eines Spielers oder seiner Geschichte. Du unterstützt ihn weil Du Dich dort selbst wieder gefunden hast. Ein Teil davon sein willst.

Benutzeravatar
Graf Choinjcki
sogenannter "Fan" (??)
Beiträge: 6930
Registriert: 07.08.2005 00:59

Re: Die kranke Seite der Religionen

Beitrag von Graf Choinjcki » 28.12.2016 18:22

Robo77 hat geschrieben:Bei manchen Verbrechen finde ich es schade dass die Todesstrafe abgeschafft wurde......

hoffe jetzt mal, dass du das nicht ernst meinst...
Obiger Beitrag ist KEIN Aufruf zu Gewalt!
Love Bier, hate Bieri

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20504
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: Die kranke Seite der Religionen

Beitrag von poohteen » 29.12.2016 15:55

Robo77 hat geschrieben:... ist sicherlich auch nicht korrekt dass alle Flüchtlinge Verbrecher sind. ;)

Schreibt ja auch niemand. Jedenfalls ich nicht. Aber ich begreif einfach nicht, wie man solche Scheusale nicht zurückschicken kann, "nur" weil in deren Heimat Krieg herrscht. So what? Scheiss drauf. Wer einen Menschen aus purer Langeweile anzündet, der gehört zurückgeschafft. Und da ist's mir noch so egal, ob's ihm dort dreckig geht, ob dort sein Leben in Gefahr ist oder ob ihm Gefängnis und/oder Folter droht.
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 2803
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Die kranke Seite der Religionen

Beitrag von Zuschauer » 29.12.2016 19:28

poohteen hat geschrieben:
Robo77 hat geschrieben:... ist sicherlich auch nicht korrekt dass alle Flüchtlinge Verbrecher sind. ;)

Schreibt ja auch niemand. Jedenfalls ich nicht. Aber ich begreif einfach nicht, wie man solche Scheusale nicht zurückschicken kann, "nur" weil in deren Heimat Krieg herrscht. So what? Scheiss drauf. Wer einen Menschen aus purer Langeweile anzündet, der gehört zurückgeschafft. Und da ist's mir noch so egal, ob's ihm dort dreckig geht, ob dort sein Leben in Gefahr ist oder ob ihm Gefängnis und/oder Folter droht.

Die hintergründe, poohteen. Denk an die hintergründe!!!
http://www.youtube.com/watch?v=9BwES-DnXyg&feature=related

Benutzeravatar
Robo77
Vielschreiber
Beiträge: 2244
Registriert: 30.01.2011 16:47

Re: Die kranke Seite der Religionen

Beitrag von Robo77 » 30.12.2016 15:29

Graf Choinjcki hat geschrieben:
Robo77 hat geschrieben:Bei manchen Verbrechen finde ich es schade dass die Todesstrafe abgeschafft wurde......

hoffe jetzt mal, dass du das nicht ernst meinst...

Wenn manche Menschen ihre Lust am Töten anderer Menschen so offensichtlich ausleben wie z.B. an einem Weihnachtsmarkt, finde ich schon dass solche Menschen so bald als möglich mit ihrem Körper die Erde düngen sollten.

Oder wenn Menschen die solches https://www.google.ch/url?sa=t&rct=j&q= ... ADNu_ioP9A begangen haben, sollten anstatt in Den Haag Ferien zu machen besser die Radieschen von unten anschauen müssen.

Unabhängig welcher Religion sie angehören oder welchen Hintergrund sie vorschieben.
Wenn Du anfängst einen Fußballclub zu unterstützen, dann unterstützt Du ihn nicht wegen seiner Trophäen oder eines Spielers oder seiner Geschichte. Du unterstützt ihn weil Du Dich dort selbst wieder gefunden hast. Ein Teil davon sein willst.

Benutzeravatar
Robo77
Vielschreiber
Beiträge: 2244
Registriert: 30.01.2011 16:47

Re: Die kranke Seite der Religionen

Beitrag von Robo77 » 30.12.2016 15:34

poohteen hat geschrieben: Aber ich begreif einfach nicht, wie man solche Scheusale nicht zurückschicken kann, "nur" weil in deren Heimat Krieg herrscht. So what? Scheiss drauf. Wer einen Menschen aus purer Langeweile anzündet, der gehört zurückgeschafft. Und da ist's mir noch so egal, ob's ihm dort dreckig geht, ob dort sein Leben in Gefahr ist oder ob ihm Gefängnis und/oder Folter droht.

Geht mir auch so.
Je länger, je weniger verstehe ich die Politik.
Und die Politiker/innen.
Wenn Du anfängst einen Fußballclub zu unterstützen, dann unterstützt Du ihn nicht wegen seiner Trophäen oder eines Spielers oder seiner Geschichte. Du unterstützt ihn weil Du Dich dort selbst wieder gefunden hast. Ein Teil davon sein willst.

Benutzeravatar
Robo77
Vielschreiber
Beiträge: 2244
Registriert: 30.01.2011 16:47

Re: Die kranke Seite der Religionen

Beitrag von Robo77 » 18.11.2017 13:55

Manchmal kann ich die Menschen gut verstehen die den Glauben verlieren oder verloren haben.
Gleichzeitig hoffe ich dass die Menschen die mir wichtig sind den Glauben nie verlieren werden.
Mich eingeschlossen.

https://www.youtube.com/watch?v=wXHHfMJdnRA

https://www.youtube.com/watch?v=he2Fdftslwo

A bissle schwere Kost.

Kein Vergeben. Kein Vergessen.
Wenn Du anfängst einen Fußballclub zu unterstützen, dann unterstützt Du ihn nicht wegen seiner Trophäen oder eines Spielers oder seiner Geschichte. Du unterstützt ihn weil Du Dich dort selbst wieder gefunden hast. Ein Teil davon sein willst.

Benutzeravatar
Robo77
Vielschreiber
Beiträge: 2244
Registriert: 30.01.2011 16:47

Re: Die kranke Seite der Religionen

Beitrag von Robo77 » 30.03.2018 10:43

Wünsche Allen eine schöne Osterzeit.

29570866_10156661138653115_6008850043443449243_n.png
29570866_10156661138653115_6008850043443449243_n.png (85.2 KiB) 1644 mal betrachtet


:D


A bissle was für's Gemüt. https://universityofhappiness.de/9-erke ... en-uropas/
Wenn Du anfängst einen Fußballclub zu unterstützen, dann unterstützt Du ihn nicht wegen seiner Trophäen oder eines Spielers oder seiner Geschichte. Du unterstützt ihn weil Du Dich dort selbst wieder gefunden hast. Ein Teil davon sein willst.

Benutzeravatar
Robo77
Vielschreiber
Beiträge: 2244
Registriert: 30.01.2011 16:47

Re: Die kranke Seite der Religionen

Beitrag von Robo77 » 03.06.2018 18:39

Wenn sich jeder Gläubige an die Gebote seiner Religion halten würde, wäre die Welt ein Paradies.

https://www.ardmediathek.de/tv/Echtes-L ... d=52884210

Für mein Bruderherz Friedrich 02061950 - 04021994
Wenn Du anfängst einen Fußballclub zu unterstützen, dann unterstützt Du ihn nicht wegen seiner Trophäen oder eines Spielers oder seiner Geschichte. Du unterstützt ihn weil Du Dich dort selbst wieder gefunden hast. Ein Teil davon sein willst.

Benutzeravatar
Robo77
Vielschreiber
Beiträge: 2244
Registriert: 30.01.2011 16:47

Re: Die kranke Seite der Religionen

Beitrag von Robo77 » 15.03.2019 13:38

Der Hass, dem Nationalismus ist es egal welcher Religion ein Mensch angehört, welche Hautfarbe ein Mensch hat.

Der Hass, der Nationalismus (das, ich bin etwas besseres als Du) will zerstören, morden und alles kaputt machen was sich Menschen aufgebaut haben.

Dem kann sich jede(r) widersetzen.
Indem er/sie versucht den persönlichen Horizont zu erweitern.
Indem er/sie reist, sich mit anderen Kulturen auseinandersetzt
Indem er/sie lernt sich mit Waffen ausbilden zu lassen.

Und....muss jeder für sich selber herausfinden.

Meine Gedanken sind bei allen, denen Gewalt angetan wurde.

Und einmal mehr : Ich finde es schade dass es die Todesstrafe nicht gibt !
Auch wenn ich kein Henker oder Mörder sein will.
Wenn Du anfängst einen Fußballclub zu unterstützen, dann unterstützt Du ihn nicht wegen seiner Trophäen oder eines Spielers oder seiner Geschichte. Du unterstützt ihn weil Du Dich dort selbst wieder gefunden hast. Ein Teil davon sein willst.

Benutzeravatar
Spooner
Vielschreiber
Beiträge: 2212
Registriert: 30.01.2011 16:43

Re: Die kranke Seite der Religionen

Beitrag von Spooner » 15.03.2019 17:14

Robo77 hat geschrieben:...
Indem er/sie versucht den persönlichen Horizont zu erweitern.
Indem er/sie reist, sich mit anderen Kulturen auseinandersetzt
...

Stimme dir da voll zu. Toleranz ist ein Wort, dass sich jeder in unserer Gesellschaft öfters aktiv in Erinnerung rufen sollte.

Dein Kreis schliesst sich jedoch mMn nicht ganz bezüglich der Todesstrafe, da dies doch auch ein Form reiner Gewalt ist. Ich verstehe, dass bei grauenhaften und verachtenswerten Aktionen wie der heutigen in Neuseeland dieser Gedanke hochkommt. Das Problem dürfte jedoch sein, dass es auch unschuldige treffen kann... muss mir dieses heikle Thema aber auch erst mal in Gedanken zirkulieren lassen...
Ich sehne mich nach einer Zeit, wo man einen Brief schreiben, eine Briefmarke draufkleben, den Brief zumachen und in den Briefkasten werfen musste. Heute darf einfach jeder unter einem Pseudonym seinen geistigen Müll veröffentlichen.
- nach Jürgen Klopp

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 2445
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Die kranke Seite der Religionen

Beitrag von Ben King » 16.03.2019 13:29

Robo77 hat geschrieben:Der Hass, dem Nationalismus ist es egal welcher Religion ein Mensch angehört, welche Hautfarbe ein Mensch hat.

Der Hass, der Nationalismus (das, ich bin etwas besseres als Du) will zerstören, morden und alles kaputt machen was sich Menschen aufgebaut haben.

Dem kann sich jede(r) widersetzen.
Indem er/sie versucht den persönlichen Horizont zu erweitern.
Indem er/sie reist, sich mit anderen Kulturen auseinandersetzt
Indem er/sie lernt sich mit Waffen ausbilden zu lassen.

Und....muss jeder für sich selber herausfinden.

Meine Gedanken sind bei allen, denen Gewalt angetan wurde.

Und einmal mehr : Ich finde es schade dass es die Todesstrafe nicht gibt !
Auch wenn ich kein Henker oder Mörder sein will.


Mensch, Robo, du bist schon ein komischer Typ. Warum sollten wir uns mit Waffen ausbilden lassen? Um andere niederzuballern? Unsere beste Waffe ist unser Verstand.

Dann wünschst du Dir die Todesstrafe zurück. Bist du krank? Machst einen auf religiös, du sollst nicht töten, remember? Redest von den 10 Geboten, möchtest aber Menschen hinrichten lassen. Ich glaube deine Medikamente bekommen dir schlecht. Rede nochmals mit deinem Arzt.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
Robo77
Vielschreiber
Beiträge: 2244
Registriert: 30.01.2011 16:47

Re: Die kranke Seite der Religionen

Beitrag von Robo77 » 16.03.2019 15:25

Ben King hat geschrieben:
Robo77 hat geschrieben:Der Hass, dem Nationalismus ist es egal welcher Religion ein Mensch angehört, welche Hautfarbe ein Mensch hat.

Der Hass, der Nationalismus (das, ich bin etwas besseres als Du) will zerstören, morden und alles kaputt machen was sich Menschen aufgebaut haben.

Dem kann sich jede(r) widersetzen.
Indem er/sie versucht den persönlichen Horizont zu erweitern.
Indem er/sie reist, sich mit anderen Kulturen auseinandersetzt
Indem er/sie lernt sich mit Waffen ausbilden zu lassen.

Und....muss jeder für sich selber herausfinden.

Meine Gedanken sind bei allen, denen Gewalt angetan wurde.

Und einmal mehr : Ich finde es schade dass es die Todesstrafe nicht gibt !
Auch wenn ich kein Henker oder Mörder sein will.


Mensch, Robo, du bist schon ein komischer Typ. Warum sollten wir uns mit Waffen ausbilden lassen? Um andere niederzuballern? Unsere beste Waffe ist unser Verstand.

Dann wünschst du Dir die Todesstrafe zurück. Bist du krank? Machst einen auf religiös, du sollst nicht töten, remember? Redest von den 10 Geboten, möchtest aber Menschen hinrichten lassen. Ich glaube deine Medikamente bekommen dir schlecht. Rede nochmals mit deinem Arzt.


Danke für das Kompliment.
Die komischen Typen sind manchmal das Salz in der Suppe...

Die Ausbildung im Leben eines Menschen, ist der Schlüssel um sich weiter zu entwickeln.
Sei es im Kindergarten, in der Schule, im Arbeitsleben, beim Militär oder wo auch immer.

Wenn Du eine Herde Schafe hast und ein Schaf plagt die Herde und tötet immer wieder andere Schafe...Was ist die Folge ?
Manchmal sind Menschen schlimmer als Tiere. Normalerweise haben Menschen ein Unrechtsbewusstsein.
Manchmal ist es besser ein Schaf zu töten, damit der Rest der Herde in Ruhe leben kann.
Du kannst gerne das Wort Schaf mit dem Wort Mensch auswechseln.

Auch als gläubiger Mensch, der politisch Grün-Rot denkt, muss Mann/Frau sich nicht alles gefallen lassen und darf MUSS sich sogar wehren.
Zur Not mit der Waffe in der Hand !

Mein Körper ist nicht mehr voll funktionstüchtig.
Manchmal weiss ich auch nicht wo welche Tasse bei mir im Schrank ist.
Aber ich weiss, dass ich noch alle Tassen bei mir im Schrank habe.
Und auch alle Teller.

Habe es mir extra bei einem Neuropsychologen während 90 min überprüfen lassen.
Meine Medikamente nehme ich auch regelmässig. Sie helfen mir sehr gut.
Meine Haus-Ärztin ist mit den Werten auch zufrieden.
Wenn Du anfängst einen Fußballclub zu unterstützen, dann unterstützt Du ihn nicht wegen seiner Trophäen oder eines Spielers oder seiner Geschichte. Du unterstützt ihn weil Du Dich dort selbst wieder gefunden hast. Ein Teil davon sein willst.

Benutzeravatar
flivatute
Wenigschreiber
Beiträge: 99
Registriert: 07.08.2017 21:14

Re: Die kranke Seite der Religionen

Beitrag von flivatute » 16.03.2019 18:41

Robo77 hat geschrieben:
Ben King hat geschrieben:
Robo77 hat geschrieben:Der Hass, dem Nationalismus ist es egal welcher Religion ein Mensch angehört, welche Hautfarbe ein Mensch hat.

Der Hass, der Nationalismus (das, ich bin etwas besseres als Du) will zerstören, morden und alles kaputt machen was sich Menschen aufgebaut haben.

Dem kann sich jede(r) widersetzen.
Indem er/sie versucht den persönlichen Horizont zu erweitern.
Indem er/sie reist, sich mit anderen Kulturen auseinandersetzt
Indem er/sie lernt sich mit Waffen ausbilden zu lassen.

Und....muss jeder für sich selber herausfinden.

Meine Gedanken sind bei allen, denen Gewalt angetan wurde.

Und einmal mehr : Ich finde es schade dass es die Todesstrafe nicht gibt !
Auch wenn ich kein Henker oder Mörder sein will.


Mensch, Robo, du bist schon ein komischer Typ. Warum sollten wir uns mit Waffen ausbilden lassen? Um andere niederzuballern? Unsere beste Waffe ist unser Verstand.

Dann wünschst du Dir die Todesstrafe zurück. Bist du krank? Machst einen auf religiös, du sollst nicht töten, remember? Redest von den 10 Geboten, möchtest aber Menschen hinrichten lassen. Ich glaube deine Medikamente bekommen dir schlecht. Rede nochmals mit deinem Arzt.


Danke für das Kompliment.
Die komischen Typen sind manchmal das Salz in der Suppe...

Die Ausbildung im Leben eines Menschen, ist der Schlüssel um sich weiter zu entwickeln.
Sei es im Kindergarten, in der Schule, im Arbeitsleben, beim Militär oder wo auch immer.

Wenn Du eine Herde Schafe hast und ein Schaf plagt die Herde und tötet immer wieder andere Schafe...Was ist die Folge ?
Manchmal sind Menschen schlimmer als Tiere. Normalerweise haben Menschen ein Unrechtsbewusstsein.
Manchmal ist es besser ein Schaf zu töten, damit der Rest der Herde in Ruhe leben kann.
Du kannst gerne das Wort Schaf mit dem Wort Mensch auswechseln.

Auch als gläubiger Mensch, der politisch Grün-Rot denkt, muss Mann/Frau sich nicht alles gefallen lassen und darf MUSS sich sogar wehren.
Zur Not mit der Waffe in der Hand !

Mein Körper ist nicht mehr voll funktionstüchtig.
Manchmal weiss ich auch nicht wo welche Tasse bei mir im Schrank ist.
Aber ich weiss, dass ich noch alle Tassen bei mir im Schrank habe.
Und auch alle Teller.

Habe es mir extra bei einem Neuropsychologen während 90 min überprüfen lassen.
Meine Medikamente nehme ich auch regelmässig. Sie helfen mir sehr gut.
Meine Haus-Ärztin ist mit den Werten auch zufrieden.


:beten:
Wer andern eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 2445
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Die kranke Seite der Religionen

Beitrag von Ben King » 16.03.2019 19:51

Robo77 hat geschrieben:
Ben King hat geschrieben:
Robo77 hat geschrieben:Der Hass, dem Nationalismus ist es egal welcher Religion ein Mensch angehört, welche Hautfarbe ein Mensch hat.

Der Hass, der Nationalismus (das, ich bin etwas besseres als Du) will zerstören, morden und alles kaputt machen was sich Menschen aufgebaut haben.

Dem kann sich jede(r) widersetzen.
Indem er/sie versucht den persönlichen Horizont zu erweitern.
Indem er/sie reist, sich mit anderen Kulturen auseinandersetzt
Indem er/sie lernt sich mit Waffen ausbilden zu lassen.

Und....muss jeder für sich selber herausfinden.

Meine Gedanken sind bei allen, denen Gewalt angetan wurde.

Und einmal mehr : Ich finde es schade dass es die Todesstrafe nicht gibt !
Auch wenn ich kein Henker oder Mörder sein will.


Mensch, Robo, du bist schon ein komischer Typ. Warum sollten wir uns mit Waffen ausbilden lassen? Um andere niederzuballern? Unsere beste Waffe ist unser Verstand.

Dann wünschst du Dir die Todesstrafe zurück. Bist du krank? Machst einen auf religiös, du sollst nicht töten, remember? Redest von den 10 Geboten, möchtest aber Menschen hinrichten lassen. Ich glaube deine Medikamente bekommen dir schlecht. Rede nochmals mit deinem Arzt.


Danke für das Kompliment.
Die komischen Typen sind manchmal das Salz in der Suppe...

Die Ausbildung im Leben eines Menschen, ist der Schlüssel um sich weiter zu entwickeln.
Sei es im Kindergarten, in der Schule, im Arbeitsleben, beim Militär oder wo auch immer.

Wenn Du eine Herde Schafe hast und ein Schaf plagt die Herde und tötet immer wieder andere Schafe...Was ist die Folge ?
Manchmal sind Menschen schlimmer als Tiere. Normalerweise haben Menschen ein Unrechtsbewusstsein.
Manchmal ist es besser ein Schaf zu töten, damit der Rest der Herde in Ruhe leben kann.
Du kannst gerne das Wort Schaf mit dem Wort Mensch auswechseln.

Auch als gläubiger Mensch, der politisch Grün-Rot denkt, muss Mann/Frau sich nicht alles gefallen lassen und darf MUSS sich sogar wehren.
Zur Not mit der Waffe in der Hand !

Mein Körper ist nicht mehr voll funktionstüchtig.
Manchmal weiss ich auch nicht wo welche Tasse bei mir im Schrank ist.
Aber ich weiss, dass ich noch alle Tassen bei mir im Schrank habe.
Und auch alle Teller.

Habe es mir extra bei einem Neuropsychologen während 90 min überprüfen lassen.
Meine Medikamente nehme ich auch regelmässig. Sie helfen mir sehr gut.
Meine Haus-Ärztin ist mit den Werten auch zufrieden.


Du kannst jemanden auch lebenslänglich einsperren. Das ist eine grössere Strafe als jemanden zu töten.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Antworten