Corona-Virus vs. Fussball

Alles ausser Fussball
Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 3703
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Ben King » 16.03.2021 23:19

hello again hat geschrieben:
16.03.2021 23:05
Ben King hat geschrieben:
16.03.2021 22:24
tomtom hat geschrieben:
16.03.2021 15:07
Liebe Mitfans - ich entschuldige mich in aller Form, dass ich wohl zu ambitioniert war in meinem Bestreben Euch (alternativ) zu informieren. Ein Fussballforum ist gerade in Zeiten wie diesen sicher nicht der richtige Ort für eine sachliche Diskussion. Ich weiss, dass ich nichts weiss und versuche verzweifelt all jene zu unterstützen, die besonders betroffen sind durch diese Krise. Ich bin KEIN BESSERWISSER! Heute Morgen hat mich ein Kollege darauf hingewiesen, dass Daniel Koch anfänglich vom gesunden Menschenverstand gesprochen hat und mein Kollege für sich dachte "das kommt nicht gut". Ebenso hat Daniel Koch vom Immunsystem gesprochen und mein Kollege hat für sich festgehalten "ich bin save" (schliesslich achtet er auf seine Gesundheit). Er hielt auch fest - alles Freudvolle ist verboten und es wird endlos Angst gemacht, was sich alles auf unser Immunsystem auswirkt.

In diesem Sinne - schaut (weiter) gut zu Euch und Eurer Gesundheit und unterstützt die "Schwachen" und all jene deren Existenz gefährdet ist. Ich tus in vielerlei Hinsicht (ich bin gewissermassen ein Nutzniesser(Beruf) der Situation und gleichzeitig auch ein Loser (Musik)) und biete meine Hilfe allen an OHNE KLUGSCHEISSEREI! Ich habe fertig!
Für dein Immunsystem bist du selber verantwortlich. Mach einen Spaziergang, koch was Gutes, mach Musik und triff dich mit Freunden. Hör auf von Depressionen zu reden, red nicht von alles Freudvolle ist verboten und vor allem hab keine Angst. Es ist alles Kopfsache.
Gut, in D hat ein Lokalpolitiker dem Bürgermeister von Rostock geraten: verbiete einfach alles, was nur zum Spass da ist. Es geht schlussendlich schon in die Richtung. Scheissegal, obs epidemiologisch einen Sinn macht, Hauptsache verbieten. Da gibts wirklich unzählige Beispiele.
In der Schweiz sollten wir einiges wieder aufmachen. Restaurant Aussenplätze, beschränkte Anzahl Restaurant Innenplätze, vor allem für Speisen. Drinnen herumsaufen geht noch nicht, da dann alle Hemmungen fallen. Maskenpflicht, zum Beispiel beim Einkaufen, wird noch Jahre bleiben. Geimpfte können aber wohl schon bald wieder reisen, ins Fitness oder an die OLMA. Wir müssen jetzt öffnen, aber mit Regeln. Nur wollen sich gewisse Leute halt nicht an Regeln halten. Diese können wir nicht wie in China wegsperren, also wird es noch einige Zeit dauern.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 3703
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Ben King » 18.03.2021 18:06

Jetzt redet der BR bereits von Impfpass. Dann würde ich halt zuerst mal impfen, bevor man daran denken kann.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Jairinho
Vielschreiber
Beiträge: 879
Registriert: 26.06.2020 15:48

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Jairinho » 18.03.2021 19:16

Ganz neutral gefragt:
Glaubt ihr, dass zur Saisoneröffnung eine grössere Anzahl Zuschauer in den Stadien erlaubt sind?

Benutzeravatar
dimitri1879
Spamer
Beiträge: 6662
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von dimitri1879 » 18.03.2021 19:17

Jairinho hat geschrieben:
18.03.2021 19:16
Ganz neutral gefragt:
Glaubt ihr, dass zur Saisoneröffnung eine grössere Anzahl Zuschauer in den Stadien erlaubt sind?
glaube nicht ausser die saison fängt später an

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20869
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von poohteen » 18.03.2021 19:17

Jairinho hat geschrieben:
18.03.2021 19:16
Ganz neutral gefragt:
Glaubt ihr, dass zur Saisoneröffnung eine grössere Anzahl Zuschauer in den Stadien erlaubt sind?
Grösser als jetzt? Ich denke, die Chancen dazu stehen relativ gut. :D
[b][size=75]Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. [i][color=RED]Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten[/color][/i][/size][/b]

Jairinho
Vielschreiber
Beiträge: 879
Registriert: 26.06.2020 15:48

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Jairinho » 18.03.2021 19:26

poohteen hat geschrieben:
18.03.2021 19:17
Jairinho hat geschrieben:
18.03.2021 19:16
Ganz neutral gefragt:
Glaubt ihr, dass zur Saisoneröffnung eine grössere Anzahl Zuschauer in den Stadien erlaubt sind?
Grösser als jetzt? Ich denke, die Chancen dazu stehen relativ gut. :D
Mit „grösser“ meine ich 10‘000 aufwärts...

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 2015
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von hello again » 18.03.2021 22:10

Jairinho hat geschrieben:
18.03.2021 19:16
Ganz neutral gefragt:
Glaubt ihr, dass zur Saisoneröffnung eine grössere Anzahl Zuschauer in den Stadien erlaubt sind?
Guten Satz heute gelesen: Vielleicht sollte man öffnen was jetzt geschlossen ist und umgekehrt....Zuschauer im Stadion kann man immerhin besser kontrollieren als zb an einem Openair oder an Messen. Sehe nicht ein, wieso ab Sommer nicht mindestens 1/3 rein könnte.

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 3703
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Ben King » 18.03.2021 22:22

Jairinho hat geschrieben:
18.03.2021 19:16
Ganz neutral gefragt:
Glaubt ihr, dass zur Saisoneröffnung eine grössere Anzahl Zuschauer in den Stadien erlaubt sind?
Dann werden höchstens 1000 Zuschauer erlaubt sein. Wir kommen mit impfen nicht voran wegen userer Regierung. Es ist alles politisch. Sie wollen den Impfstoff von Pfizer/Biontech verimpfen oder den von Moderna. Lonza im Wallis produziert auch für die, aber sie kommen nicht nach. AstraZeneca ist bei uns nicht zugelassen. Sputnik von den Russen dürfen sie aus politischen Gründen nicht nehmen, da sie das Regime nicht unterstützen wollen. Der Inderwirkstoff ist dem BAG zu unsicher.

Das Problem ist mittlerweile hausgemacht. Der wirtschaftliche Schaden, für den wir bezahlen, ist hausgemacht. Der Bund muss für den verursachten Schaden geradestehen. Beizer müssen bezahlt werden. Sportvereine müssen entschädigt werden. Die Eventbranche muss entschädigt werden. Die Zeit der Ausreden ist vorbei.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 2015
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von hello again » 18.03.2021 23:20

Ben King hat geschrieben:
18.03.2021 22:22
Jairinho hat geschrieben:
18.03.2021 19:16
Ganz neutral gefragt:
Glaubt ihr, dass zur Saisoneröffnung eine grössere Anzahl Zuschauer in den Stadien erlaubt sind?
Dann werden höchstens 1000 Zuschauer erlaubt sein. Wir kommen mit impfen nicht voran wegen userer Regierung. Es ist alles politisch. Sie wollen den Impfstoff von Pfizer/Biontech verimpfen oder den von Moderna. Lonza im Wallis produziert auch für die, aber sie kommen nicht nach. AstraZeneca ist bei uns nicht zugelassen. Sputnik von den Russen dürfen sie aus politischen Gründen nicht nehmen, da sie das Regime nicht unterstützen wollen. Der Inderwirkstoff ist dem BAG zu unsicher.

Das Problem ist mittlerweile hausgemacht. Der wirtschaftliche Schaden, für den wir bezahlen, ist hausgemacht. Der Bund muss für den verursachten Schaden geradestehen. Beizer müssen bezahlt werden. Sportvereine müssen entschädigt werden. Die Eventbranche muss entschädigt werden. Die Zeit der Ausreden ist vorbei.
Was mich langsam am meisten ankotzt, ist dieses scheinheilige "wir wissen nicht, wo sich die Leute anstecken". Im Moment kriege ich täglich Updates, dass es in dieser oder jener Klasse wieder positive Fälle gibt, inklusive ganzen Familie die positiv sind. Ich bin nicht für Schulschliessungen da ich selbst betroffen wäre. Aber diverse Alibischliessungen daneben sind für gar nix. Schulen müssten konsequent und verpflichtend durchgetestet werden. Jeder FCSG Match mit 8,000 ist das kleinere Problem als was 5 Tage/Woche alleine in den Schulen der Stadt SG passiert.
https://www.google.com/amp/s/amp.stimme ... 70,4461938

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 3703
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Ben King » 19.03.2021 06:30

hello again hat geschrieben:
18.03.2021 23:20
Ben King hat geschrieben:
18.03.2021 22:22
Jairinho hat geschrieben:
18.03.2021 19:16
Ganz neutral gefragt:
Glaubt ihr, dass zur Saisoneröffnung eine grössere Anzahl Zuschauer in den Stadien erlaubt sind?
Dann werden höchstens 1000 Zuschauer erlaubt sein. Wir kommen mit impfen nicht voran wegen userer Regierung. Es ist alles politisch. Sie wollen den Impfstoff von Pfizer/Biontech verimpfen oder den von Moderna. Lonza im Wallis produziert auch für die, aber sie kommen nicht nach. AstraZeneca ist bei uns nicht zugelassen. Sputnik von den Russen dürfen sie aus politischen Gründen nicht nehmen, da sie das Regime nicht unterstützen wollen. Der Inderwirkstoff ist dem BAG zu unsicher.

Das Problem ist mittlerweile hausgemacht. Der wirtschaftliche Schaden, für den wir bezahlen, ist hausgemacht. Der Bund muss für den verursachten Schaden geradestehen. Beizer müssen bezahlt werden. Sportvereine müssen entschädigt werden. Die Eventbranche muss entschädigt werden. Die Zeit der Ausreden ist vorbei.
Was mich langsam am meisten ankotzt, ist dieses scheinheilige "wir wissen nicht, wo sich die Leute anstecken". Im Moment kriege ich täglich Updates, dass es in dieser oder jener Klasse wieder positive Fälle gibt, inklusive ganzen Familie die positiv sind. Ich bin nicht für Schulschliessungen da ich selbst betroffen wäre. Aber diverse Alibischliessungen daneben sind für gar nix. Schulen müssten konsequent und verpflichtend durchgetestet werden. Jeder FCSG Match mit 8,000 ist das kleinere Problem als was 5 Tage/Woche alleine in den Schulen der Stadt SG passiert.
https://www.google.com/amp/s/amp.stimme ... 70,4461938
Hier hast du auch wieder ein typischer Fall von Politikversagen. Anstatt mal eine Deutschlektion ausfallen zu lassen, um alle durchzutesten, passiert einfach nichts. Man kann sich fragen warum? Weil dann vielleicht das System zusammenbrechen würde. Wo willst du alle positiven Kinder hinstecken, wenn die Eltern arbeiten gehen und die Grosseltern daran sterben würden?
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 1968
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von ryan » 19.03.2021 07:50

Ben King hat geschrieben:
16.03.2021 23:19

In der Schweiz sollten wir einiges wieder aufmachen. Restaurant Aussenplätze, beschränkte Anzahl Restaurant Innenplätze, vor allem für Speisen. Drinnen herumsaufen geht noch nicht, da dann alle Hemmungen fallen. Maskenpflicht, zum Beispiel beim Einkaufen, wird noch Jahre bleiben. Geimpfte können aber wohl schon bald wieder reisen, ins Fitness oder an die OLMA. Wir müssen jetzt öffnen, aber mit Regeln. Nur wollen sich gewisse Leute halt nicht an Regeln halten. Diese können wir nicht wie in China wegsperren, also wird es noch einige Zeit dauern.
Das denke ich nicht. Sobald für alle ein Impfstoff bereit ist, kann jeder selber entscheiden ob er/sie sich impfen lässt oder nicht. Spätestens dann wird wieder vieles geöffnet, da jeder der sich nicht impfen lässt das Risiko einer Ansteckung selber in Kauf nimmt.
Btw. im KSW sind zur Zeit noch 4 Corona-Fälle stationiert.
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

Benutzeravatar
GrünWeissetreue
FCSG Fan mit Raclette
Beiträge: 2051
Registriert: 21.05.2008 18:06

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von GrünWeissetreue » 19.03.2021 07:55

ryan hat geschrieben:
19.03.2021 07:50
Ben King hat geschrieben:
16.03.2021 23:19

In der Schweiz sollten wir einiges wieder aufmachen. Restaurant Aussenplätze, beschränkte Anzahl Restaurant Innenplätze, vor allem für Speisen. Drinnen herumsaufen geht noch nicht, da dann alle Hemmungen fallen. Maskenpflicht, zum Beispiel beim Einkaufen, wird noch Jahre bleiben. Geimpfte können aber wohl schon bald wieder reisen, ins Fitness oder an die OLMA. Wir müssen jetzt öffnen, aber mit Regeln. Nur wollen sich gewisse Leute halt nicht an Regeln halten. Diese können wir nicht wie in China wegsperren, also wird es noch einige Zeit dauern.
Das denke ich nicht. Sobald für alle ein Impfstoff bereit ist, kann jeder selber entscheiden ob er/sie sich impfen lässt oder nicht. Spätestens dann wird wieder vieles geöffnet, da jeder der sich nicht impfen lässt das Risiko einer Ansteckung selber in Kauf nimmt.
Btw. im KSW sind zur Zeit noch 4 Corona-Fälle stationiert.
Nur wenn das Spital nicht geimpfte Personen abweisen kann und so die Betten nicht mehr an Covid Patienten vergeben müssten, da ja die Gefahr einer Überlastung bei vielen nicht geimpften immer noch da wäre.
Swansea Fan nach dem Spiel, am 04.10.13 Swansea-FC St. Gallen.

That's how it was for all fans years ago, before the politically correct brigade decided to take all the fun and passion out of football in this country.

Wir lassen uns das nicht verbieten!

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 1968
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von ryan » 19.03.2021 08:03

GrünWeissetreue hat geschrieben:
19.03.2021 07:55
ryan hat geschrieben:
19.03.2021 07:50
Ben King hat geschrieben:
16.03.2021 23:19

In der Schweiz sollten wir einiges wieder aufmachen. Restaurant Aussenplätze, beschränkte Anzahl Restaurant Innenplätze, vor allem für Speisen. Drinnen herumsaufen geht noch nicht, da dann alle Hemmungen fallen. Maskenpflicht, zum Beispiel beim Einkaufen, wird noch Jahre bleiben. Geimpfte können aber wohl schon bald wieder reisen, ins Fitness oder an die OLMA. Wir müssen jetzt öffnen, aber mit Regeln. Nur wollen sich gewisse Leute halt nicht an Regeln halten. Diese können wir nicht wie in China wegsperren, also wird es noch einige Zeit dauern.
Das denke ich nicht. Sobald für alle ein Impfstoff bereit ist, kann jeder selber entscheiden ob er/sie sich impfen lässt oder nicht. Spätestens dann wird wieder vieles geöffnet, da jeder der sich nicht impfen lässt das Risiko einer Ansteckung selber in Kauf nimmt.
Btw. im KSW sind zur Zeit noch 4 Corona-Fälle stationiert.
Nur wenn das Spital nicht geimpfte Personen abweisen kann und so die Betten nicht mehr an Covid Patienten vergeben müssten, da ja die Gefahr einer Überlastung bei vielen nicht geimpften immer noch da wäre.
Jo, diesen Spielraum müsste ein Spital haben. Im Kanton ZH wird es nach Corona zu weiteren Spitalschliessungen kommen. Uster muss wahrscheinlich dicht machen da das Geld von den Operationen fehlen. Ich weiss, ist evtl. nicht gerade das Thema hier, finde es aber eine riesen Heuchelei wenn noch weitere Spitals schliessen müssen.
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

Benutzeravatar
Forza San Gallo
Grillmeister
Beiträge: 2899
Registriert: 01.10.2004 18:48

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Forza San Gallo » 19.03.2021 08:40

GrünWeissetreue hat geschrieben:
19.03.2021 07:55
ryan hat geschrieben:
19.03.2021 07:50
Ben King hat geschrieben:
16.03.2021 23:19

In der Schweiz sollten wir einiges wieder aufmachen. Restaurant Aussenplätze, beschränkte Anzahl Restaurant Innenplätze, vor allem für Speisen. Drinnen herumsaufen geht noch nicht, da dann alle Hemmungen fallen. Maskenpflicht, zum Beispiel beim Einkaufen, wird noch Jahre bleiben. Geimpfte können aber wohl schon bald wieder reisen, ins Fitness oder an die OLMA. Wir müssen jetzt öffnen, aber mit Regeln. Nur wollen sich gewisse Leute halt nicht an Regeln halten. Diese können wir nicht wie in China wegsperren, also wird es noch einige Zeit dauern.
Das denke ich nicht. Sobald für alle ein Impfstoff bereit ist, kann jeder selber entscheiden ob er/sie sich impfen lässt oder nicht. Spätestens dann wird wieder vieles geöffnet, da jeder der sich nicht impfen lässt das Risiko einer Ansteckung selber in Kauf nimmt.
Btw. im KSW sind zur Zeit noch 4 Corona-Fälle stationiert.
Nur wenn das Spital nicht geimpfte Personen abweisen kann und so die Betten nicht mehr an Covid Patienten vergeben müssten, da ja die Gefahr einer Überlastung bei vielen nicht geimpften immer noch da wäre.
Das ist aufgrund des Ärztegelöbnis - zum Glück! - nicht möglich.
Eidg. Diplomierter Grillmeister und Festivalfanatiker

Vertigo
Wenigschreiber
Beiträge: 194
Registriert: 24.04.2008 16:52

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Vertigo » 19.03.2021 08:51

ryan hat geschrieben:
19.03.2021 08:03
GrünWeissetreue hat geschrieben:
19.03.2021 07:55
ryan hat geschrieben:
19.03.2021 07:50
Ben King hat geschrieben:
16.03.2021 23:19

In der Schweiz sollten wir einiges wieder aufmachen. Restaurant Aussenplätze, beschränkte Anzahl Restaurant Innenplätze, vor allem für Speisen. Drinnen herumsaufen geht noch nicht, da dann alle Hemmungen fallen. Maskenpflicht, zum Beispiel beim Einkaufen, wird noch Jahre bleiben. Geimpfte können aber wohl schon bald wieder reisen, ins Fitness oder an die OLMA. Wir müssen jetzt öffnen, aber mit Regeln. Nur wollen sich gewisse Leute halt nicht an Regeln halten. Diese können wir nicht wie in China wegsperren, also wird es noch einige Zeit dauern.
Das denke ich nicht. Sobald für alle ein Impfstoff bereit ist, kann jeder selber entscheiden ob er/sie sich impfen lässt oder nicht. Spätestens dann wird wieder vieles geöffnet, da jeder der sich nicht impfen lässt das Risiko einer Ansteckung selber in Kauf nimmt.
Btw. im KSW sind zur Zeit noch 4 Corona-Fälle stationiert.
Nur wenn das Spital nicht geimpfte Personen abweisen kann und so die Betten nicht mehr an Covid Patienten vergeben müssten, da ja die Gefahr einer Überlastung bei vielen nicht geimpften immer noch da wäre.
Jo, diesen Spielraum müsste ein Spital haben. Im Kanton ZH wird es nach Corona zu weiteren Spitalschliessungen kommen. Uster muss wahrscheinlich dicht machen da das Geld von den Operationen fehlen. Ich weiss, ist evtl. nicht gerade das Thema hier, finde es aber eine riesen Heuchelei wenn noch weitere Spitals schliessen müssen.
Es wird in vielen Kantonten zu Spitalschliessungen kommen, auch in St. Gallen. Dass Patienten welche nicht geimpft sind deswegen abgewiesen werden ist praktisch ausgeschlossen. Vielleicht gibt es vereinzelt Aerzte in Privatpraxen (auch unwahrscheinlich).
Wir müssen die Pandemie kontrollieren und nicht unsere Spitalkapazitäten an eine Pandemie anpassen.
Schlussendlich werden wir die Pandemie mit Immunisierten (Erkrankten und Geimpften) versuchen zu unterdrücken. Gibt es relevante Resistenzen werden wir wieder Massnahmen (Masken, etc) brauchen um die Wellen zu brechen und Zeit zu gewinnen. Mit den RNA- Impfstoffen kann eine rel rasche Anpassung des Impfstoffes erfolgen. (Deswegen setzt übrigens unsere Regierung auf genau diese Impfstoffe.)
Ansonsten werden wir hoffentlich genügend Geimpfte haben sodass wir ab Sommer zunehmend ins Stadion können, vielleicht am Anfang nur die Immunisierten! Ich bin zuversichtlich, dass alle Saisonkartenbesitzer zu Saisonbeginn im Stadion sein werden!

Benutzeravatar
Saint City
Jugger
Beiträge: 223
Registriert: 24.06.2009 09:08

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Saint City » 19.03.2021 11:17

ryan hat geschrieben:
19.03.2021 08:03
GrünWeissetreue hat geschrieben:
19.03.2021 07:55
ryan hat geschrieben:
19.03.2021 07:50
Ben King hat geschrieben:
16.03.2021 23:19

In der Schweiz sollten wir einiges wieder aufmachen. Restaurant Aussenplätze, beschränkte Anzahl Restaurant Innenplätze, vor allem für Speisen. Drinnen herumsaufen geht noch nicht, da dann alle Hemmungen fallen. Maskenpflicht, zum Beispiel beim Einkaufen, wird noch Jahre bleiben. Geimpfte können aber wohl schon bald wieder reisen, ins Fitness oder an die OLMA. Wir müssen jetzt öffnen, aber mit Regeln. Nur wollen sich gewisse Leute halt nicht an Regeln halten. Diese können wir nicht wie in China wegsperren, also wird es noch einige Zeit dauern.
Das denke ich nicht. Sobald für alle ein Impfstoff bereit ist, kann jeder selber entscheiden ob er/sie sich impfen lässt oder nicht. Spätestens dann wird wieder vieles geöffnet, da jeder der sich nicht impfen lässt das Risiko einer Ansteckung selber in Kauf nimmt.
Btw. im KSW sind zur Zeit noch 4 Corona-Fälle stationiert.
Nur wenn das Spital nicht geimpfte Personen abweisen kann und so die Betten nicht mehr an Covid Patienten vergeben müssten, da ja die Gefahr einer Überlastung bei vielen nicht geimpften immer noch da wäre.
Jo, diesen Spielraum müsste ein Spital haben. Im Kanton ZH wird es nach Corona zu weiteren Spitalschliessungen kommen. Uster muss wahrscheinlich dicht machen da das Geld von den Operationen fehlen. Ich weiss, ist evtl. nicht gerade das Thema hier, finde es aber eine riesen Heuchelei wenn noch weitere Spitals schliessen müssen.
Das wäre absolut falsch und wird auch nicht passieren. Sonst könntest du ja sagen, wer sich nicht gegen die Grippe impft, dem wird bei einer Grippe nicht geholfen...
Soblad sich die Risikopatienten geimpft haben, sollte es ja auch weniger Patienten auf den Intensivstationen haben. Ich glaube auch, dass sich mehr impfen lassen werden, als man so hört.

Benutzeravatar
GrünWeissetreue
FCSG Fan mit Raclette
Beiträge: 2051
Registriert: 21.05.2008 18:06

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von GrünWeissetreue » 19.03.2021 11:32

Saint City hat geschrieben:
19.03.2021 11:17
ryan hat geschrieben:
19.03.2021 08:03
GrünWeissetreue hat geschrieben:
19.03.2021 07:55
ryan hat geschrieben:
19.03.2021 07:50
Ben King hat geschrieben:
16.03.2021 23:19

In der Schweiz sollten wir einiges wieder aufmachen. Restaurant Aussenplätze, beschränkte Anzahl Restaurant Innenplätze, vor allem für Speisen. Drinnen herumsaufen geht noch nicht, da dann alle Hemmungen fallen. Maskenpflicht, zum Beispiel beim Einkaufen, wird noch Jahre bleiben. Geimpfte können aber wohl schon bald wieder reisen, ins Fitness oder an die OLMA. Wir müssen jetzt öffnen, aber mit Regeln. Nur wollen sich gewisse Leute halt nicht an Regeln halten. Diese können wir nicht wie in China wegsperren, also wird es noch einige Zeit dauern.
Das denke ich nicht. Sobald für alle ein Impfstoff bereit ist, kann jeder selber entscheiden ob er/sie sich impfen lässt oder nicht. Spätestens dann wird wieder vieles geöffnet, da jeder der sich nicht impfen lässt das Risiko einer Ansteckung selber in Kauf nimmt.
Btw. im KSW sind zur Zeit noch 4 Corona-Fälle stationiert.
Nur wenn das Spital nicht geimpfte Personen abweisen kann und so die Betten nicht mehr an Covid Patienten vergeben müssten, da ja die Gefahr einer Überlastung bei vielen nicht geimpften immer noch da wäre.
Jo, diesen Spielraum müsste ein Spital haben. Im Kanton ZH wird es nach Corona zu weiteren Spitalschliessungen kommen. Uster muss wahrscheinlich dicht machen da das Geld von den Operationen fehlen. Ich weiss, ist evtl. nicht gerade das Thema hier, finde es aber eine riesen Heuchelei wenn noch weitere Spitals schliessen müssen.
Das wäre absolut falsch und wird auch nicht passieren. Sonst könntest du ja sagen, wer sich nicht gegen die Grippe impft, dem wird bei einer Grippe nicht geholfen...
Soblad sich die Risikopatienten geimpft haben, sollte es ja auch weniger Patienten auf den Intensivstationen haben. Ich glaube auch, dass sich mehr impfen lassen werden, als man so hört.
Sehe es auch so dass es nicht korrekt wäre.
Ich denke mit geimpften Risikopatienten kann es keine Überlastung mehr wegen Covid geben.
Swansea Fan nach dem Spiel, am 04.10.13 Swansea-FC St. Gallen.

That's how it was for all fans years ago, before the politically correct brigade decided to take all the fun and passion out of football in this country.

Wir lassen uns das nicht verbieten!

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 1968
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von ryan » 19.03.2021 13:30

GrünWeissetreue hat geschrieben:
19.03.2021 11:32
Saint City hat geschrieben:
19.03.2021 11:17
ryan hat geschrieben:
19.03.2021 08:03
GrünWeissetreue hat geschrieben:
19.03.2021 07:55

Nur wenn das Spital nicht geimpfte Personen abweisen kann und so die Betten nicht mehr an Covid Patienten vergeben müssten, da ja die Gefahr einer Überlastung bei vielen nicht geimpften immer noch da wäre.
Jo, diesen Spielraum müsste ein Spital haben. Im Kanton ZH wird es nach Corona zu weiteren Spitalschliessungen kommen. Uster muss wahrscheinlich dicht machen da das Geld von den Operationen fehlen. Ich weiss, ist evtl. nicht gerade das Thema hier, finde es aber eine riesen Heuchelei wenn noch weitere Spitals schliessen müssen.
Das wäre absolut falsch und wird auch nicht passieren. Sonst könntest du ja sagen, wer sich nicht gegen die Grippe impft, dem wird bei einer Grippe nicht geholfen...
Soblad sich die Risikopatienten geimpft haben, sollte es ja auch weniger Patienten auf den Intensivstationen haben. Ich glaube auch, dass sich mehr impfen lassen werden, als man so hört.
Sehe es auch so dass es nicht korrekt wäre.
Ich denke mit geimpften Risikopatienten kann es keine Überlastung mehr wegen Covid geben.
Ich sage nicht alle abweisen, nur eine geringere Anzahl an Betten für Corona erkrankte pro Spital zur Verfügung stellen. Einige Privatkliniken haben dieses Jahr Kohle wie Heu gemacht, da sie keine Corona-Patienten aufnehmen mussten im Vergleich zu den Kantonspitälern etc.
Ist das dann Fair, wenn man Spitäler schliesst, nur weil sie aufgrund der Corona-Patienten nicht gut wirtschaften konnten? Finde es einfach falsch aus diesem Grund Spitäler zu "bestrafen" obwohl genau diese Spitäler mit diesen Mitarbeitenden uns letztes Jahr den "Arsch" gerettet haben.

Meine Meinung: Entweder Spitäler dürfen (natürlich sobald alles geimpft werden könnten) eine begrenzte Anzahl an Betten für Corona-Erkrankte anbieten und sonst muss der Bund diese Spitäler finanziell unterstützen.
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

Vertigo
Wenigschreiber
Beiträge: 194
Registriert: 24.04.2008 16:52

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Vertigo » 22.03.2021 06:35

Vertigo hat geschrieben:
19.03.2021 08:51
Ansonsten werden wir hoffentlich genügend Geimpfte haben sodass wir ab Sommer zunehmend ins Stadion können, vielleicht am Anfang nur die Immunisierten! Ich bin zuversichtlich, dass alle Saisonkartenbesitzer zu Saisonbeginn im Stadion sein werden!
https://www.srf.ch/play/tv/news-clip/vi ... artTime=44
Immerhin mal Jemand der die gleiche Meinung vertritt. Tönt vielversprechend...

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 3703
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Ben King » 22.03.2021 07:51

Vertigo hat geschrieben:
22.03.2021 06:35
Vertigo hat geschrieben:
19.03.2021 08:51
Ansonsten werden wir hoffentlich genügend Geimpfte haben sodass wir ab Sommer zunehmend ins Stadion können, vielleicht am Anfang nur die Immunisierten! Ich bin zuversichtlich, dass alle Saisonkartenbesitzer zu Saisonbeginn im Stadion sein werden!
https://www.srf.ch/play/tv/news-clip/vi ... artTime=44
Immerhin mal Jemand der die gleiche Meinung vertritt. Tönt vielversprechend...
"In einer 3. Phase braucht es keine Massnahmen mehr." Tönt schon vielversprechend, aber Massnahmen wie Masken und Abstand halten wirst du auch dann noch haben.

Jetzt gibt es schon Impfreisen. Zum Beispiel für 1200 Euro zwei Kurztripps nach Moskau. Transitbereich muss nicht verlassen werden. In einem separaten Raum wird Sputnik V verabreicht. Gibt auch teurere Varianten. Für 1500 Euro wird man in ein 4-Sternhotel in Side, Türkei geflogen und bleibt während der ersten und zweiten Impfung dort. Dann gibt es noch die Luxusvariante Dubai. Luxushotel mit Impfung für 50'000 Euro.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 3703
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Ben King » 23.03.2021 08:19

Jetzt hat der Bund das J&J Vakzin zugelassen. Ein Meilenstein, nur wurden Null Dosen bestellt. Tja, ein typischer Fall von dä Papst het s'Bsteck z'spot bstellt :lol:

Und dann reden sie von Impfpass, obwohl noch fast niemand geimpft ist. :lol:

Ich würde mal zuerst Schritt 1 abschliessen, bevor ich an Schritt 2 denke. Das Ganze wäre ja eigentlich sehr lustig, wenn es nicht ernst wäre.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 2015
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von hello again » 23.03.2021 09:31

Ben King hat geschrieben:
23.03.2021 08:19
Jetzt hat der Bund das J&J Vakzin zugelassen. Ein Meilenstein, nur wurden Null Dosen bestellt. Tja, ein typischer Fall von dä Papst het s'Bsteck z'spot bstellt :lol:

Und dann reden sie von Impfpass, obwohl noch fast niemand geimpft ist. :lol:

Ich würde mal zuerst Schritt 1 abschliessen, bevor ich an Schritt 2 denke. Das Ganze wäre ja eigentlich sehr lustig, wenn es nicht ernst wäre.
Zum Glück gibts die Deutschen. Die sind noch viel blöder. Damit meine ich vorallem Merkel und die paar andern Spinner. Testen an Schulen ist da anscheinend immer noch freiwillig. Jeder der nicht will darf dazu trotzdem noch ins Schulzimmer hocken. In meiner Arbeitsgemeinde sind es unterdessen mehrere Klassen, die in Quarantäne sind. Aber das Thema Schulen wird immer schön umschifft in der Öffentlichkeit. Oder Ferien im Ausland möglich aber ins eigene Ferienhaus an Ostern ist verboten. Diese Pfeifen hatten jetzt 1 Jahr Zeit, nur um immer noch nicht auf die Idee zu kommen, in jedes Schulzimmer einen Luftreiniger zu stellen.

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 5196
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Zuschauer » 23.03.2021 09:39

Ben King hat geschrieben:
23.03.2021 08:19
Jetzt hat der Bund das J&J Vakzin zugelassen. Ein Meilenstein, nur wurden Null Dosen bestellt. Tja, ein typischer Fall von dä Papst het s'Bsteck z'spot bstellt :lol:

Und dann reden sie von Impfpass, obwohl noch fast niemand geimpft ist. :lol:

Ich würde mal zuerst Schritt 1 abschliessen, bevor ich an Schritt 2 denke. Das Ganze wäre ja eigentlich sehr lustig, wenn es nicht ernst wäre.
yep, der BR/das BAG haben was die impferei anbelangt gröbstens versagt.
nu san galle - 1879

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 14328
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Julio Grande » 23.03.2021 10:24

Freue mich auf 5 Tage Malle über Ostern!
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
kasdandler
Vielschreiber
Beiträge: 2229
Registriert: 03.02.2013 16:30

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von kasdandler » 23.03.2021 13:38

Dafür wird an Gründonnerstag hier in Deutschland alles zu gemacht und am Ostersamstag dürfen nur Supermärkte öffnen :lol: :lol:
Wohin Du auch gehst, was immer Du tust, ich bin ein Teil von Dir

Antworten