Corona-Virus vs. Fussball

Alles ausser Fussball
Benutzeravatar
Schnauz
Beiträge: 98
Registriert: 22.04.2007 18:24

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Schnauz » 30.01.2021 00:38

tomtom hat geschrieben:
29.01.2021 16:39
Und es wird weiter in einer Selbstverständlichkeit geimpft. Während in einem Pflegeheim am Bodensee in D von 40 immerhin 13 gestorben sind, wurde wiederholt festgehalten, dass diese Menschen halt schon alt waren und Vorerkrankungen hatten. Diese Selbstverständlichkeit macht mir Angst.

https://corona-transition.org/professor ... ng-sterben
Bist nicht du so einer, dem (überspitzt gesagt) egal ist, wenn wegen Corona etliche Menschen abkratzen, weil "sie ja schon alt waren"? Und wenn (angeblich) wegen der Impfung einige Leute sterben, dann ist das gleich ein riesiger Skandal, obwohl die Chancen an Corona zu sterben um ein Vielfaches grösser sind, als an der Impfung zu sterben. Du bist echt eine Witzfigur!
Schnauz mi nid a, sus hau i dir uf di Schnauz!

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 9290
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von tomtom » 30.01.2021 01:13

Vertigo mag Recht haben, weil ich diesen Bericht nicht verifiziert habe. Ich habe ohnehin grösste Mühe irgend etwas zu glauben, weil man sich in den einstigen Qualitätsmedien kein Bild mehr machen kann. Und Schnauz, wenn wer wegen was stirbt? Ich frage mich einfach, ob es Ziel führend ist, Menschen zwischen 80 - ü100 zuerst zu isolieren und sie dann mit einem fragwürdigen Impfstoff zu Impfen. Meine Behauptung: es sterben und starben sehr viele ältere Menschen, weil wir sie alleine gelassen haben. Ein Kunde hat mir wütend erzählt, dass seine Mutter mit 101 Jahren in Isolation leben musste, was ich unerträglich finde. Wir müssen insbesondere den Alten und Schwachen beistehen.

Leon1
Wenigschreiber
Beiträge: 96
Registriert: 14.02.2020 00:08

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Leon1 » 30.01.2021 01:47

...und ich kenne im erweiterten Bekanntenkreis bereits zwei Personen, die wegen der Isolation im Pflegeheim den Lebenswillen verloren und den Freitod gewählt haben.

Weshalb mir offen gesagt langsam die Galle hochkommt, wenn nach immer neuen, schärferen und längeren Einschränkungen geschrien wird, ohne auch nur ein einziges verdammtes Mal auf die Kollateralschäden bei dem Betroffenen Rücksicht zu nehmen.

Vertigo
Wenigschreiber
Beiträge: 189
Registriert: 24.04.2008 16:52

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Vertigo » 30.01.2021 08:12

Leon1 hat geschrieben:
29.01.2021 20:53
Vertigo, im Prinzip hast du ja mit deiner Aussage zur Impfung ja Recht. Es ist davon auszugehen, dass die Patienten ursächlich an Covid-19 gestorben sind, nicht an der Impfung. Die Geschichte wirft dennoch zwei höchst diskutable Punkte auf:

1. Wenn bei Todesfällen nach der Impfung, die nicht ursächlich auf die Impfung zurückzuweisen sind, dies nicht als "Impf-Todesfall" gewertet wird, dann sollte man die selbe Zählweise auch bei positiv getesteten anwenden und ehrlich AN und MIT Covid verstorbene unterscheiden. Das BAG zählt ja nach wie vor undifferenziert, die Journis sowieso.
Insofern einverstanden als dass die Covid- Todesfallzahl nicht 1:1 als Covid- Todesfälle zu interpretieren ist. Ich bin weit davon entfernt zu behaupten, dass diese Zahl mehr ist als ein Mass der "Pandemieaktivität", wenn überhaupt. In vielen Fällen ist an/mit nicht zu ermitteln. Ich erachte die Übersterblichkeit als die relevanteste Zahl.

Leon1 hat geschrieben:
29.01.2021 20:53

2. Wie sinnvoll ist es grundsätzlich, ein Heim voller hochbetagter, multimorbider Patienten durchzuimpfen? Die Immunreaktion wird, wenn überhaupt, dann nur schwach ausfallen - die Schutzwirkung ist fraglich. Das gilt für diese Impfung nicht weniger als für die jährliche Grippeimpfung. In diesem Punkt muss ich dir eben widersprechen. Gerade an Hochbetagten wurde die Impfung kaum erprobt (man konnte in dieser Altergruppe mangels Daten nichtmal eine signifikante Aussage zur Schutzwirkung machen). Die Erprobung findet jetzt gerade statt - am Patienten und mit Haftungsausschluss des Herstellers.
Sehr gute und berechtigte Frage. Soweit ich mich erinnere ist die Wirkung bei den ü65- in der Moderna-Studie besser als bei den jüngeren (immerhin 25% der Studienteilnehmer). Da kenne ich die Resultate der Subgruppenanalyse (ü85) nicht. Wurde die überhaupt publiziert? Das wäre noch interessant. Bei der Biontechstudie waren ja nur ca. je 800 in jedem Arm, ergo underpowert wobei nur einer der Geimpften im Ueberwachungszeitraum eine laborbestätigte Covid-infektion hatte. "Erprobung" am Patienten ist etwas hart ausgedrückt, man hat ja schon Hinweise dass es eine Wirkung gib. Für Swissmedic (welche noch detaillierteren Zugang zu den Zahlen hat und ich als sehr sehr kompetent halte) offenbar genug Evidenz.
Leon1 hat geschrieben:
29.01.2021 20:53
Vertigo hat geschrieben:
29.01.2021 18:42

Mittlerweile kennen wir die Uebersterblichkeit, wir wissen wie es ist, wenn das Gesundheitssystem sehr nahe an der Ueberlastung ist und wir kennen leider viele Covid-Langzeitfolgen. (Es tötet Alte, bringt Mittelalte auf die IPS und macht Junge sehr langfristig (teilweise irreversibel) krank. Und ein nicht unwesentlicher Teil geht auf das Konto von Menschen welche noch immer behaupten es sei bloss eine Grippe und zu entsprechendem Verhalten führen!
...
Aber das Posten von solchen bewusst irreführenden Artikeln verhindert jegliche Diskussion!
Sorry, aber da sind mit dir die Pferde durchgegangen. Das ist selbst nichts anderes als polemisch und irreführend. Wenn du Todesfälle, IPS-Fälle und Langzeitfolgen aufzählst, dann bitte in Relation. Den allermeisten passiert nämlich genau gar nichts. Ob diese Zahlen und die Übersterblichkeit das Ausmass der staatlichen Massnahmen rechtfertigen, darüber kann man verschiedener Ansicht sein. Für mich tun sie es nicht, für Tomtom bekanntermassen auch nicht, und das ist eine vollkommen legitime Haltung.

In diesem Zusammenhang: Mit dem Finger auf andere zeigen und ihnen die Schuld an Covid-Todesfällen zuzuweisen ist unterste Schublade. Das weisst du auch, nehme ich an.
Man kann und soll Art und Ausmass der Einschränkungen sehr wohl diskutieren, absolut legitim und erwünscht. Auch ich bin bei Weitem nicht mit allen Einschränkungen einverstanden. Was ich jedoch absolut daneben finde sind Artikel welche bewusst reisserisch, irreführend und manipulativ sind. Es gibt genügend Beispiele/Videos (wie jener auf welcher dieser Artikel basiert) in welchen bewusst, manipulativ falsche Informationen gestreut werden. Genau dies verunmöglicht die vernünftige Diskussion.
Es ist zwar sicher so, dass Menschen starben oder IPS-pflichtig wurden wegen Verharmlosung. (Ich habe im erweiterten Freundeskreis meiner Eltern mind 3 Beispiele von Leuten welche sich aufgrund von Stricker und Konsorten- Videos nicht geschützt haben und einen Ausflug auf die IPS machten. Ich denke man darf doch darauf hinweisen dass Verharmlosung kombiniert mit gezielter Fehlinformation nicht harmlos ist, aber die Art und Weise wie ich es zum Ausdruck brachte war tatsächlich übertrieben. Asche über mein Haupt..

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11040
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von gordon » 30.01.2021 08:37

Leon1 hat geschrieben:
30.01.2021 01:47

Weshalb mir offen gesagt langsam die Galle hochkommt, wenn nach immer neuen, schärferen und längeren Einschränkungen geschrien wird, ohne auch nur ein einziges verdammtes Mal auf die Kollateralschäden bei dem Betroffenen Rücksicht zu nehmen.
Das ist doch schlichtweg eine Fehlbehauptung von dir. Man hat diverse Massnahmen, die im Frühling ergriffen wurden, nun nicht mehr ergriffen, auch weil man die negativen Auswirkungen auf einzelne Individuen berücksichtigt! Oder siehst du bei uns eine allgemeine Schliessung von schulen, kontaktverbot mit Senioren?
FCSG is our HEART

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 1878
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von hello again » 30.01.2021 12:18

gordon hat geschrieben:
30.01.2021 08:37
Leon1 hat geschrieben:
30.01.2021 01:47

Weshalb mir offen gesagt langsam die Galle hochkommt, wenn nach immer neuen, schärferen und längeren Einschränkungen geschrien wird, ohne auch nur ein einziges verdammtes Mal auf die Kollateralschäden bei dem Betroffenen Rücksicht zu nehmen.
Das ist doch schlichtweg eine Fehlbehauptung von dir. Man hat diverse Massnahmen, die im Frühling ergriffen wurden, nun nicht mehr ergriffen, auch weil man die negativen Auswirkungen auf einzelne Individuen berücksichtigt! Oder siehst du bei uns eine allgemeine Schliessung von schulen, kontaktverbot mit Senioren?
Meine Mutter ist seit Montag in Isolation, im Pflegeheim. Depressiv und liegt nur noch im Bett. Soll sie 16 Stunden TV schauen?

Benutzeravatar
GrünWeissetreue
FCSG Fan mit Raclette
Beiträge: 2012
Registriert: 21.05.2008 18:06

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von GrünWeissetreue » 30.01.2021 12:38

https://www.deutschlandfunk.de/schulsch ... obal-de-DE

Ausschnitt Zitat aus der Quelle:
"...Wenn Kinder über eine längere Zeit gegen innere Bedürfnisse ankämpften – etwa jemanden in den Arm zu nehmen, zu spielen oder sich zu bewegen – dann würden die Motivationszentren im Hirn mit hemmenden Verschaltungen geradezu eingekapselt. Damit sei das Bedürfnis nicht mehr spürbar. Kinder versuchten, den Erwachsenen alles recht zu machen, sei es Abstand zu halten oder die Großmutter nicht in den Arm zu nehmen. Nach einer gewissen Zeit gewöhnten sie sich daran, und verspürten auch den Wunsch nach einer Umarmung nicht mehr. Diese Entwicklung sei nicht ohne weiteres reparabel...."
Swansea Fan nach dem Spiel, am 04.10.13 Swansea-FC St. Gallen.

That's how it was for all fans years ago, before the politically correct brigade decided to take all the fun and passion out of football in this country.

Wir lassen uns das nicht verbieten!

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 4891
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Zuschauer » 30.01.2021 14:13

es gibt offenbar tatsächlich leute, die in einem fussballforum ausschliesslich über corona diskutieren. wäre nicht ein coronaforum sinnvoller? ich will hier niemandem etwas vorschreiben, aber ich frage mich schon nach dem warum.
nu san galle - 1879

Leon1
Wenigschreiber
Beiträge: 96
Registriert: 14.02.2020 00:08

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Leon1 » 30.01.2021 15:58

Es gibt offenbar tatsächlich Leute, die sich im Offtopic über Offtopic wundern. ;)

Zum Glück ist heute Spieltag.

Im Ernst: Das Thema überlagert seit einem Jahr alles, auch den Fussball. Über Transfers kann man schliesslich schlecht diskutieren, wenn keine stattfinden.

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11040
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von gordon » 31.01.2021 10:05

hello again hat geschrieben:
30.01.2021 12:18
gordon hat geschrieben:
30.01.2021 08:37
Leon1 hat geschrieben:
30.01.2021 01:47

Weshalb mir offen gesagt langsam die Galle hochkommt, wenn nach immer neuen, schärferen und längeren Einschränkungen geschrien wird, ohne auch nur ein einziges verdammtes Mal auf die Kollateralschäden bei dem Betroffenen Rücksicht zu nehmen.
Das ist doch schlichtweg eine Fehlbehauptung von dir. Man hat diverse Massnahmen, die im Frühling ergriffen wurden, nun nicht mehr ergriffen, auch weil man die negativen Auswirkungen auf einzelne Individuen berücksichtigt! Oder siehst du bei uns eine allgemeine Schliessung von schulen, kontaktverbot mit Senioren?
Meine Mutter ist seit Montag in Isolation, im Pflegeheim. Depressiv und liegt nur noch im Bett. Soll sie 16 Stunden TV schauen?
Und weshalb ist sie in isolation?
FCSG is our HEART

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 2988
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von speed85 » 31.01.2021 12:23

gordon hat geschrieben:
31.01.2021 10:05
hello again hat geschrieben:
30.01.2021 12:18
gordon hat geschrieben:
30.01.2021 08:37
Leon1 hat geschrieben:
30.01.2021 01:47

Weshalb mir offen gesagt langsam die Galle hochkommt, wenn nach immer neuen, schärferen und längeren Einschränkungen geschrien wird, ohne auch nur ein einziges verdammtes Mal auf die Kollateralschäden bei dem Betroffenen Rücksicht zu nehmen.
Das ist doch schlichtweg eine Fehlbehauptung von dir. Man hat diverse Massnahmen, die im Frühling ergriffen wurden, nun nicht mehr ergriffen, auch weil man die negativen Auswirkungen auf einzelne Individuen berücksichtigt! Oder siehst du bei uns eine allgemeine Schliessung von schulen, kontaktverbot mit Senioren?
Meine Mutter ist seit Montag in Isolation, im Pflegeheim. Depressiv und liegt nur noch im Bett. Soll sie 16 Stunden TV schauen?
Und weshalb ist sie in isolation?
Wenn er den Begriff richtig verwendet hat, wurde sie positiv auf Corona getestet...
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 1878
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von hello again » 31.01.2021 13:29

speed85 hat geschrieben:
31.01.2021 12:23
gordon hat geschrieben:
31.01.2021 10:05
hello again hat geschrieben:
30.01.2021 12:18
gordon hat geschrieben:
30.01.2021 08:37
Leon1 hat geschrieben:
30.01.2021 01:47

Weshalb mir offen gesagt langsam die Galle hochkommt, wenn nach immer neuen, schärferen und längeren Einschränkungen geschrien wird, ohne auch nur ein einziges verdammtes Mal auf die Kollateralschäden bei dem Betroffenen Rücksicht zu nehmen.
Das ist doch schlichtweg eine Fehlbehauptung von dir. Man hat diverse Massnahmen, die im Frühling ergriffen wurden, nun nicht mehr ergriffen, auch weil man die negativen Auswirkungen auf einzelne Individuen berücksichtigt! Oder siehst du bei uns eine allgemeine Schliessung von schulen, kontaktverbot mit Senioren?
Meine Mutter ist seit Montag in Isolation, im Pflegeheim. Depressiv und liegt nur noch im Bett. Soll sie 16 Stunden TV schauen?
Und weshalb ist sie in isolation?
Wenn er den Begriff richtig verwendet hat, wurde sie positiv auf Corona getestet...
Falsch. Als Massnahme wegen ein paar Fällen sind alle Bewohner im Zimmer zur Zeit, egal ob positiv oder negativ. Kann man so machen und ist dann hoffentlich schneller vorüber. Wenigstens wird endlich mal durchgetestet, auch andernorts. Hätte man schon lange machen müssen.

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 2988
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von speed85 » 31.01.2021 14:21

hello again hat geschrieben:
31.01.2021 13:29
speed85 hat geschrieben:
31.01.2021 12:23
gordon hat geschrieben:
31.01.2021 10:05
hello again hat geschrieben:
30.01.2021 12:18
gordon hat geschrieben:
30.01.2021 08:37

Das ist doch schlichtweg eine Fehlbehauptung von dir. Man hat diverse Massnahmen, die im Frühling ergriffen wurden, nun nicht mehr ergriffen, auch weil man die negativen Auswirkungen auf einzelne Individuen berücksichtigt! Oder siehst du bei uns eine allgemeine Schliessung von schulen, kontaktverbot mit Senioren?
Meine Mutter ist seit Montag in Isolation, im Pflegeheim. Depressiv und liegt nur noch im Bett. Soll sie 16 Stunden TV schauen?
Und weshalb ist sie in isolation?
Wenn er den Begriff richtig verwendet hat, wurde sie positiv auf Corona getestet...
Falsch. Als Massnahme wegen ein paar Fällen sind alle Bewohner im Zimmer zur Zeit, egal ob positiv oder negativ. Kann man so machen und ist dann hoffentlich schneller vorüber. Wenigstens wird endlich mal durchgetestet, auch andernorts. Hätte man schon lange machen müssen.
Also wurden alle in Quarantäne gesteckt.

Isolation sagt man bei positiv getesteten, Quarantäne ist es als Vorsorgemassnahme (z.B. bei engem Kontakt mit positv Getesteten etc.)

Siehe auch hier:
https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/kr ... taene.html
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 1878
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von hello again » 31.01.2021 17:04

speed85 hat geschrieben:
31.01.2021 14:21
hello again hat geschrieben:
31.01.2021 13:29
speed85 hat geschrieben:
31.01.2021 12:23
gordon hat geschrieben:
31.01.2021 10:05
hello again hat geschrieben:
30.01.2021 12:18

Meine Mutter ist seit Montag in Isolation, im Pflegeheim. Depressiv und liegt nur noch im Bett. Soll sie 16 Stunden TV schauen?
Und weshalb ist sie in isolation?
Wenn er den Begriff richtig verwendet hat, wurde sie positiv auf Corona getestet...
Falsch. Als Massnahme wegen ein paar Fällen sind alle Bewohner im Zimmer zur Zeit, egal ob positiv oder negativ. Kann man so machen und ist dann hoffentlich schneller vorüber. Wenigstens wird endlich mal durchgetestet, auch andernorts. Hätte man schon lange machen müssen.
Also wurden alle in Quarantäne gesteckt.

Isolation sagt man bei positiv getesteten, Quarantäne ist es als Vorsorgemassnahme (z.B. bei engem Kontakt mit positv Getesteten etc.)

Siehe auch hier:
https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/kr ... taene.html
Weiss ich, danke. Aber alleine im Zimmer, nicht raus dürfen und das Essen wird dir in Schutzkleidung gebracht entspricht Isolation....Ancillo war in Isolation, Heliane in Quarantäne oder so :D

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11040
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von gordon » 31.01.2021 17:24

hello again hat geschrieben:
31.01.2021 13:29
speed85 hat geschrieben:
31.01.2021 12:23
gordon hat geschrieben:
31.01.2021 10:05
hello again hat geschrieben:
30.01.2021 12:18
gordon hat geschrieben:
30.01.2021 08:37

Das ist doch schlichtweg eine Fehlbehauptung von dir. Man hat diverse Massnahmen, die im Frühling ergriffen wurden, nun nicht mehr ergriffen, auch weil man die negativen Auswirkungen auf einzelne Individuen berücksichtigt! Oder siehst du bei uns eine allgemeine Schliessung von schulen, kontaktverbot mit Senioren?
Meine Mutter ist seit Montag in Isolation, im Pflegeheim. Depressiv und liegt nur noch im Bett. Soll sie 16 Stunden TV schauen?
Und weshalb ist sie in isolation?
Wenn er den Begriff richtig verwendet hat, wurde sie positiv auf Corona getestet...
Falsch. Als Massnahme wegen ein paar Fällen sind alle Bewohner im Zimmer zur Zeit, egal ob positiv oder negativ. Kann man so machen und ist dann hoffentlich schneller vorüber. Wenigstens wird endlich mal durchgetestet, auch andernorts. Hätte man schon lange machen müssen.
Verstehe ich das richtig: du entgegnest meinem vorwurf der fehlbehauptung mit der aussage, dass deine mutter isoliert ist und nicht 16 stunden fernsehen kann (negative äusserung) um dann auf die rückfrage von mir und speed zuzugeben, dass man das so machen kann und hoffentlich schneller durch ist (positive aussage).

Logisch "muss" man vorübergehend heime schliessen/isolieren um die bewohner bei einem ausbruch zu schützen, wir sind aber weit von einer generellen isolation der semioren weg, wie sie noch im frühling bestand. Also hat man was "gelernt" und versucht gewisse dinge zu vermeiden.
FCSG is our HEART

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 1878
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von hello again » 31.01.2021 17:28

gordon hat geschrieben:
31.01.2021 17:24
hello again hat geschrieben:
31.01.2021 13:29
speed85 hat geschrieben:
31.01.2021 12:23
gordon hat geschrieben:
31.01.2021 10:05
hello again hat geschrieben:
30.01.2021 12:18

Meine Mutter ist seit Montag in Isolation, im Pflegeheim. Depressiv und liegt nur noch im Bett. Soll sie 16 Stunden TV schauen?
Und weshalb ist sie in isolation?
Wenn er den Begriff richtig verwendet hat, wurde sie positiv auf Corona getestet...
Falsch. Als Massnahme wegen ein paar Fällen sind alle Bewohner im Zimmer zur Zeit, egal ob positiv oder negativ. Kann man so machen und ist dann hoffentlich schneller vorüber. Wenigstens wird endlich mal durchgetestet, auch andernorts. Hätte man schon lange machen müssen.
Verstehe ich das richtig: du entgegnest meinem vorwurf der fehlbehauptung mit der aussage, dass deine mutter isoliert ist und nicht 16 stunden fernsehen kann (negative äusserung) um dann auf die rückfrage von mir und speed zuzugeben, dass man das so machen kann und hoffentlich schneller durch ist (positive aussage).

Logisch "muss" man vorübergehend heime schliessen/isolieren um die bewohner bei einem ausbruch zu schützen, wir sind aber weit von einer generellen isolation der semioren weg, wie sie noch im frühling bestand. Also hat man was "gelernt" und versucht gewisse dinge zu vermeiden.
Gut, bei dir kann ich eh schreiben was ich will, du findest es schlicht immer Quatsch.

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 9290
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von tomtom » 31.01.2021 17:29

Und selbst Fans, die es wagen auf den gesunden Menschenverstand zu achten, sehen im Durchtesten eine zielführende Strategie. Oh Lord, es ist so absurd. Auf den britischen Inseln geht es ganz schräg ab. So ist es beispielsweise eine Grauzone, wenn man beim Joggen eine Pause einlegt. :( Man darf teils 5 Meilen von zuhause weg - 2 Frauen wurden angeblich mit 200 Pfund gebüsst, weil sie zu weit weg waren. In D wurde angeblich eine Altenpflegerin um 4 50 gebüsst (Ausgangssperre bis 5) auf dem Weg zur Arbeit (kann/mag ich nicht glauben) - jetzt kümmere sich ein lokaler Politiker darum. Von wegen „glauben“ es geschieht auch in der CH unglaubliches - zum Glück gibt es hierzulande (noch) nicht weitergehende Massnahmen aber das Zeitfenster von teils Wissenschaftlern und Politikern ist erschreckend.

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11040
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von gordon » 01.02.2021 08:52

hello again hat geschrieben:
31.01.2021 17:28

Gut, bei dir kann ich eh schreiben was ich will, du findest es schlicht immer Quatsch.
So ein Quatsch :D

Grundsätzlich mag ich dich ja. :) Und bei einigen themen bin ich auch bei dir. Womit ich zugegebnermassen mühe habe, ist mit dem Stammtischschreibstil, den du pflegst. Es ist gut oder schlecht, dazwischen gibt es nichts. Das macht halt dann den eindruck, als ob du in jedem thema der fachspezialist wärst und deshalb nur deine meinung richtig ist. Ja, damit habe ich mühe, heisst aber nicht, dass alles was du sagst, quatsch ist.
FCSG is our HEART

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 9290
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von tomtom » 01.02.2021 21:29

Was ist für Euch das realistischste Szenario, damit wir wieder an die Spiele können?

flivatute
Wenigschreiber
Beiträge: 306
Registriert: 07.08.2017 21:14

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von flivatute » 01.02.2021 22:31

tomtom hat geschrieben:
01.02.2021 21:29
Was ist für Euch das realistischste Szenario, damit wir wieder an die Spiele können?
Nur geimpfte kommen rein, Corona-Leugner kriegen lebenslänglich Stadionverbot
Unser Stadionerlebnis ist der Kern unseres Daseins als ST. GALLER

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 9290
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von tomtom » 02.02.2021 14:17

flivatute hat geschrieben:
01.02.2021 22:31
tomtom hat geschrieben:
01.02.2021 21:29
Was ist für Euch das realistischste Szenario, damit wir wieder an die Spiele können?
Nur geimpfte kommen rein, Corona-Leugner kriegen lebenslänglich Stadionverbot
Geimpfte? Corona Leugner?

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 1878
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von hello again » 02.02.2021 15:04

tomtom hat geschrieben:
01.02.2021 21:29
Was ist für Euch das realistischste Szenario, damit wir wieder an die Spiele können?
Dass wir nicht länger verarscht werden mit der Behauptung, halbleere Stadien bringen was, Schulschliessungen aber nicht. Ich wäre davon zwar sellbst betroffen, aber es wäre wenigstens ehrlich. Und allgemein: endlich Konzepte machen statt Kahlschlag.

flivatute
Wenigschreiber
Beiträge: 306
Registriert: 07.08.2017 21:14

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von flivatute » 02.02.2021 19:29

tomtom hat geschrieben:
02.02.2021 14:17
flivatute hat geschrieben:
01.02.2021 22:31
tomtom hat geschrieben:
01.02.2021 21:29
Was ist für Euch das realistischste Szenario, damit wir wieder an die Spiele können?
Nur geimpfte kommen rein, Corona-Leugner kriegen lebenslänglich Stadionverbot
Geimpfte? Corona Leugner?
Ja du verstehst nur Bahnhof, gell? :)
Unser Stadionerlebnis ist der Kern unseres Daseins als ST. GALLER

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 4891
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Zuschauer » 02.02.2021 21:47

tomtom hat geschrieben:
28.01.2021 11:02
Das wird auch das Problem bei uns sein, wenn wir zurück in die „Normalität“ finden wollen, wobei es jetzt sicher viele gibt, die die Maske freiwillig weiterverwenden werden. Insbesondere wenn es im Winter wärmt. 😉
und wo genau ist das problem, wenns leute gibt, die das freiwillig machen wollen? wir sind doch nicht etwa intolerant, geschätzter tomtom?
nu san galle - 1879

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 4891
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Corona-Virus vs. Fussball

Beitrag von Zuschauer » 02.02.2021 21:59

Leon1 hat geschrieben:
30.01.2021 15:58
Es gibt offenbar tatsächlich Leute, die sich im Offtopic über Offtopic wundern. ;)

Zum Glück ist heute Spieltag.

Im Ernst: Das Thema überlagert seit einem Jahr alles, auch den Fussball. Über Transfers kann man schliesslich schlecht diskutieren, wenn keine stattfinden.
wundern tue ich mich nur, dass gewisse leute ausschliesslich im corona fred schreiben, wo es doch noch so viele andere freds gibt, die sich um unseren fcsg drehen. also eigentlich der primäre grund, warum man sich im fcsgforum registrieren dürfte.
nu san galle - 1879

Antworten