US-Wahlen am 8. November 2016

Alles ausser Fussball
tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 9265
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitrag von tomtom » 17.01.2021 09:32

Nichts ist, wie es scheint. Ryan sieht das so und ich bin hier auch nicht mehr soooo happy mit den so super netten Demokraten. Wenn man sich informiert über einen Biden, dann stösst man auch auf viele interessante Sachen. Plötzlich sind die Demokraten die Kriegstreiber, die hochgradig Korrupten (wahrscheinlich ja eh alle). Vielleicht macht es Sinn den Vortrag von Paul Schreyer oder viele andere Arbeiten über die USA zu checken um sich wirklich ein Bild machen zu können. Die Macht zB. der Waffenindustrie und anderen multinationalen Unternehmungen (insbesondere die Finanzbranche mit Black Rock etc.) ist unvorstellbar. Dass vor vier Jahren der orange Mann gewählt worden ist, hatte mich erschüttert, aber ist doch gewissermassen erklärbar. Wenn wir eine präsidiale Demokratie hätten, würde es bei uns vielleicht auch anders aussehen. Und dazu sind die USA so unglaublich riesig. Eben, nichts ist, wie es scheint und wir müssen uns informieren über die Massenmedien.
In Bezug auf den Sturm auf das Capitol, gibt es Journalisten, die sagen, dass es unmöglich sei dort „einfach so“ reinzukommen. Es gibt wie immer 3 Wahrheiten. ;)

Benutzeravatar
GrünWeissetreue
FCSG Fan mit Raclette
Beiträge: 2002
Registriert: 21.05.2008 18:06

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitrag von GrünWeissetreue » 26.02.2021 05:50

Pentagon confirms conducting strike in Syria at Biden's direction
[26.02.21] 01:47:00
United States Department of Defense in a statement confirmed the nation launched a defensive precision strike in Syria targeting sites linked to Iranian-backed militants.


Trump hin oder her, Krieg zu führen oder die Demokratie mit Bomben zu liefern hat er am wenigsten von den letzten Präsidenten gemacht und Biden legt schon los ob es der erste und letzte Angriff ist bezweifle ich.
Swansea Fan nach dem Spiel, am 04.10.13 Swansea-FC St. Gallen.

That's how it was for all fans years ago, before the politically correct brigade decided to take all the fun and passion out of football in this country.

Wir lassen uns das nicht verbieten!

Benutzeravatar
Graf Choinjcki
sogenannter "Fan" (??)
Beiträge: 7596
Registriert: 07.08.2005 00:59

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitrag von Graf Choinjcki » 26.02.2021 07:25

GrünWeissetreue hat geschrieben:
26.02.2021 05:50
Pentagon confirms conducting strike in Syria at Biden's direction
[26.02.21] 01:47:00
United States Department of Defense in a statement confirmed the nation launched a defensive precision strike in Syria targeting sites linked to Iranian-backed militants.


Trump hin oder her, Krieg zu führen oder die Demokratie mit Bomben zu liefern hat er am wenigsten von den letzten Präsidenten gemacht und Biden legt schon los ob es der erste und letzte Angriff ist bezweifle ich.
In den vergangenen Tagen und Wochen waren drei Mal Stellungen der USA im Irak unter Raketenbeschuss geraten. Die US-Regierung macht für diese Angriffe pro-iranische Kämpfer verantwortlich. Bei einem dieser Angriffe wurden Mitte Februar an einem von US-Truppen genutzten Luftwaffenstützpunkt im nordirakischen Erbil ein ziviler Militärmitarbeiter getötet sowie ein US-Soldat und mehrere Iraker verletzt.
Obiger Beitrag ist KEIN Aufruf zu Gewalt!
Love Bier, hate Bieri

Benutzeravatar
wallace
mittelfeld spieler
Beiträge: 5282
Registriert: 02.05.2004 20:39

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitrag von wallace » 26.02.2021 11:17

GrünWeissetreue hat geschrieben:
26.02.2021 05:50
Pentagon confirms conducting strike in Syria at Biden's direction
[26.02.21] 01:47:00
United States Department of Defense in a statement confirmed the nation launched a defensive precision strike in Syria targeting sites linked to Iranian-backed militants.


Trump hin oder her, Krieg zu führen oder die Demokratie mit Bomben zu liefern hat er am wenigsten von den letzten Präsidenten gemacht und Biden legt schon los ob es der erste und letzte Angriff ist bezweifle ich.
Trump hat zum Glück nicht gebombt.

Ouh wait:

Die US-Luftwaffe feuerte nach eigenen Angaben 7423 Bomben auf Ziele in Afghanistan ab und damit noch einmal etwas mehr als 2018, wie aus einer Statistik der Armee hervorgeht. Nach Recherchen verschiedener Portale mit einem militärischen Schwerpunkt haben die USA damit so viele Bomben abgeworfen wie nie zuvor im vergangenen Jahrzehnt.

Deutlich wird aus der Statistik auch: Seit dem Amtsantritt von Präsident Donald Trump haben US-Bombenangriffe in Afghanistan deutlich zugenommen. Während 2016 noch rund 1300 Bomben abgeworfen wurden, waren es im Folgejahr gut 4300.
"Man sollte nicht den Respekt vor dem Gesetz pflegen, sondern vor der Gerechtigkeit."
"In einem Staat, der seine Bürger willkürlich einsperrt, ist es eine Ehre für einen Mann, im Gefängnis zu sitzen."

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 3502
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitrag von Ben King » 26.02.2021 11:45

Jetzt können die Demokraten immerhin mit ihrem Krieg loslegen. Ein Krieg für eine bessere Welt. Schliesslich müssen sie ja die angestauten Bomben und Racketen irgendwie loswerden. Das freut sicher auch Nato-General Stoltenberg. Er darf auch mitmachen. Jetzt wird alles besser.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
wallace
mittelfeld spieler
Beiträge: 5282
Registriert: 02.05.2004 20:39

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitrag von wallace » 26.02.2021 13:00

Ben King hat geschrieben:
26.02.2021 11:45
Jetzt können die Demokraten immerhin mit ihrem Krieg loslegen. Ein Krieg für eine bessere Welt. Schliesslich müssen sie ja die angestauten Bomben und Racketen irgendwie loswerden. Das freut sicher auch Nato-General Stoltenberg. Er darf auch mitmachen. Jetzt wird alles besser.
meinst du die Massive Ordnance Air Blast? ach warte das war ja ein anderer.

Hast dir mal überlegt, warum Trumpi die Regelung abgeschafft hat, die Todesopfer von Drohnenangriffen offen zu legen? Damit Leute glauben, er beginne keine Kriege. Das sowas auch in unseren Längengraden geglaubt wird, erstaunt.
"US-Präsident Donald Trump hat eine Regelung abgeschafft, wonach der Auslandsgeheimdienst CIA die Zahl der zivilen Todesopfer durch Drohnenangriffe offenlegen muss. Sein Vorgänger Barack Obama hatte seinerzeit mit dem Dekret den Nationalen Geheimdienstdirektor und damit die ihm unterstehende CIA dazu verpflichtet, jährlich der Öffentlichkeit eine Bilanz über Drohnenangriffe gegen "terroristische Ziele" außerhalb von Kriegsgebieten vorzulegen. Dazu gehörten auch Zahlen zu den zivilen Opfern durch diese Angriffe."
Kein Präsident hat in 4 Jahren jemals soviele Drohnenangriffe fliegen lassen, wie trumpi. Kein Wunder da er diese ja nicht wie Obama abgesegnet hat, sondern diese Befugnis dem Militär übergeben hat ala "ihr macht das schon, lasst mich golfen"
"Man sollte nicht den Respekt vor dem Gesetz pflegen, sondern vor der Gerechtigkeit."
"In einem Staat, der seine Bürger willkürlich einsperrt, ist es eine Ehre für einen Mann, im Gefängnis zu sitzen."

Benutzeravatar
GrünWeissetreue
FCSG Fan mit Raclette
Beiträge: 2002
Registriert: 21.05.2008 18:06

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitrag von GrünWeissetreue » 26.02.2021 13:34

wallace hat geschrieben:
26.02.2021 13:00
Ben King hat geschrieben:
26.02.2021 11:45
Jetzt können die Demokraten immerhin mit ihrem Krieg loslegen. Ein Krieg für eine bessere Welt. Schliesslich müssen sie ja die angestauten Bomben und Racketen irgendwie loswerden. Das freut sicher auch Nato-General Stoltenberg. Er darf auch mitmachen. Jetzt wird alles besser.
meinst du die Massive Ordnance Air Blast? ach warte das war ja ein anderer.

Hast dir mal überlegt, warum Trumpi die Regelung abgeschafft hat, die Todesopfer von Drohnenangriffen offen zu legen? Damit Leute glauben, er beginne keine Kriege. Das sowas auch in unseren Längengraden geglaubt wird, erstaunt.
"US-Präsident Donald Trump hat eine Regelung abgeschafft, wonach der Auslandsgeheimdienst CIA die Zahl der zivilen Todesopfer durch Drohnenangriffe offenlegen muss. Sein Vorgänger Barack Obama hatte seinerzeit mit dem Dekret den Nationalen Geheimdienstdirektor und damit die ihm unterstehende CIA dazu verpflichtet, jährlich der Öffentlichkeit eine Bilanz über Drohnenangriffe gegen "terroristische Ziele" außerhalb von Kriegsgebieten vorzulegen. Dazu gehörten auch Zahlen zu den zivilen Opfern durch diese Angriffe."
Kein Präsident hat in 4 Jahren jemals soviele Drohnenangriffe fliegen lassen, wie trumpi. Kein Wunder da er diese ja nicht wie Obama abgesegnet hat, sondern diese Befugnis dem Militär übergeben hat ala "ihr macht das schon, lasst mich golfen"
Das war mir nicht bekannt, darum die Funkstille.
Aber egal jede Bombe ist eine zu viel.
Hebt Biden das Trump Dekret wieder auf?
Swansea Fan nach dem Spiel, am 04.10.13 Swansea-FC St. Gallen.

That's how it was for all fans years ago, before the politically correct brigade decided to take all the fun and passion out of football in this country.

Wir lassen uns das nicht verbieten!

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 3502
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitrag von Ben King » 26.02.2021 15:21

wallace hat geschrieben:
26.02.2021 13:00
Ben King hat geschrieben:
26.02.2021 11:45
Jetzt können die Demokraten immerhin mit ihrem Krieg loslegen. Ein Krieg für eine bessere Welt. Schliesslich müssen sie ja die angestauten Bomben und Racketen irgendwie loswerden. Das freut sicher auch Nato-General Stoltenberg. Er darf auch mitmachen. Jetzt wird alles besser.
meinst du die Massive Ordnance Air Blast? ach warte das war ja ein anderer.

Hast dir mal überlegt, warum Trumpi die Regelung abgeschafft hat, die Todesopfer von Drohnenangriffen offen zu legen? Damit Leute glauben, er beginne keine Kriege. Das sowas auch in unseren Längengraden geglaubt wird, erstaunt.
"US-Präsident Donald Trump hat eine Regelung abgeschafft, wonach der Auslandsgeheimdienst CIA die Zahl der zivilen Todesopfer durch Drohnenangriffe offenlegen muss. Sein Vorgänger Barack Obama hatte seinerzeit mit dem Dekret den Nationalen Geheimdienstdirektor und damit die ihm unterstehende CIA dazu verpflichtet, jährlich der Öffentlichkeit eine Bilanz über Drohnenangriffe gegen "terroristische Ziele" außerhalb von Kriegsgebieten vorzulegen. Dazu gehörten auch Zahlen zu den zivilen Opfern durch diese Angriffe."
Kein Präsident hat in 4 Jahren jemals soviele Drohnenangriffe fliegen lassen, wie trumpi. Kein Wunder da er diese ja nicht wie Obama abgesegnet hat, sondern diese Befugnis dem Militär übergeben hat ala "ihr macht das schon, lasst mich golfen"
Trump ist ein Opportunist. Wenn es einen Krieg gebraucht hätte, dann hätte er den auch ohne Augenzwinkern angeordnet. Ich wollte nur sagen, dass es jetzt weitergeht wie gehabt. Es spielt eigentlich keine Rolle, ob Bush, Obama, Trump oder Biden Präsident ist. Es wird wieder mal munter drauf los bombardiert, jetzt zwar zivilisierter, da Biden ja ein Gentleman ist und Trump ein Trampeltier ;)

Anscheinend ist die Diplomatie schon wieder gescheitert. Druck erzeugt immer Gegendruck. Auf jede Aktion, erfolgt eine Reaktion.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 1926
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitrag von ryan » 26.02.2021 15:52

wallace hat geschrieben:
26.02.2021 11:17

Deutlich wird aus der Statistik auch: Seit dem Amtsantritt von Präsident Donald Trump haben US-Bombenangriffe in Afghanistan deutlich zugenommen. Während 2016 noch rund 1300 Bomben abgeworfen wurden, waren es im Folgejahr gut 4300.
Sehr interessant :eek:

Wie sieht es mit den Angriffen in Pakistan aus? Die wurde ja teilweise auch mächtig von den USA zugebomt...
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

Benutzeravatar
wallace
mittelfeld spieler
Beiträge: 5282
Registriert: 02.05.2004 20:39

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitrag von wallace » 26.02.2021 16:18

GrünWeissetreue hat geschrieben:
26.02.2021 13:34
Das war mir nicht bekannt, darum die Funkstille.
Aber egal jede Bombe ist eine zu viel.
Hebt Biden das Trump Dekret wieder auf?
nehme es ehrlich gesagt nicht an, sprich wäre sehr positiv überrascht, wenn es so wäre.
ryan hat geschrieben:
26.02.2021 15:52
wallace hat geschrieben:
26.02.2021 11:17

Deutlich wird aus der Statistik auch: Seit dem Amtsantritt von Präsident Donald Trump haben US-Bombenangriffe in Afghanistan deutlich zugenommen. Während 2016 noch rund 1300 Bomben abgeworfen wurden, waren es im Folgejahr gut 4300.
Sehr interessant :eek:

Wie sieht es mit den Angriffen in Pakistan aus? Die wurde ja teilweise auch mächtig von den USA zugebomt...
Auf die schnelle nur die Anzahl Tote durch US Bomben gefunden bis 2017

https://www.statista.com/statistics/267 ... -pakistan/

Wobei man sehr vorsichtig sein muss was ist zivil und was ist nicht Terrorist. Da schwimmen die Grenzen sehr. Die Dunkelziffer ist enorm.
"Man sollte nicht den Respekt vor dem Gesetz pflegen, sondern vor der Gerechtigkeit."
"In einem Staat, der seine Bürger willkürlich einsperrt, ist es eine Ehre für einen Mann, im Gefängnis zu sitzen."

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 9265
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitrag von tomtom » 26.02.2021 16:40

Wie beurteilt Ihr den Druck der Waffenindustrie?
Für mich ist das extrem undurchsichtig und wahrscheinlich gibt es da ziemlich erschreckende Dinge :eek:

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 1926
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitrag von ryan » Gestern 09:25

wallace hat geschrieben:
26.02.2021 16:18
ryan hat geschrieben:
26.02.2021 15:52
wallace hat geschrieben:
26.02.2021 11:17

Deutlich wird aus der Statistik auch: Seit dem Amtsantritt von Präsident Donald Trump haben US-Bombenangriffe in Afghanistan deutlich zugenommen. Während 2016 noch rund 1300 Bomben abgeworfen wurden, waren es im Folgejahr gut 4300.
Sehr interessant :eek:

Wie sieht es mit den Angriffen in Pakistan aus? Die wurde ja teilweise auch mächtig von den USA zugebomt...
Auf die schnelle nur die Anzahl Tote durch US Bomben gefunden bis 2017

https://www.statista.com/statistics/267 ... -pakistan/

Wobei man sehr vorsichtig sein muss was ist zivil und was ist nicht Terrorist. Da schwimmen die Grenzen sehr. Die Dunkelziffer ist enorm.
Habe ich eben auch mal gelesen, dass es da viele zivile Opfer gab. Die meisten dieser Luftschläge wurden unter dem Obama-Regime gemacht. Will da nicht Trump in Schutz nehmen, sondern eher aufzeigen, dass es leider keine Rolle spielt wer Präsident ist, irgendetwas zerbomben macht die Amis irgendwie einfach geil...
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

Benutzeravatar
dimitri1879
Spamer
Beiträge: 6363
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitrag von dimitri1879 » Gestern 10:15

ryan hat geschrieben:
Gestern 09:25
wallace hat geschrieben:
26.02.2021 16:18
ryan hat geschrieben:
26.02.2021 15:52
wallace hat geschrieben:
26.02.2021 11:17

Deutlich wird aus der Statistik auch: Seit dem Amtsantritt von Präsident Donald Trump haben US-Bombenangriffe in Afghanistan deutlich zugenommen. Während 2016 noch rund 1300 Bomben abgeworfen wurden, waren es im Folgejahr gut 4300.
Sehr interessant :eek:

Wie sieht es mit den Angriffen in Pakistan aus? Die wurde ja teilweise auch mächtig von den USA zugebomt...
Auf die schnelle nur die Anzahl Tote durch US Bomben gefunden bis 2017

https://www.statista.com/statistics/267 ... -pakistan/

Wobei man sehr vorsichtig sein muss was ist zivil und was ist nicht Terrorist. Da schwimmen die Grenzen sehr. Die Dunkelziffer ist enorm.
Habe ich eben auch mal gelesen, dass es da viele zivile Opfer gab. Die meisten dieser Luftschläge wurden unter dem Obama-Regime gemacht. Will da nicht Trump in Schutz nehmen, sondern eher aufzeigen, dass es leider keine Rolle spielt wer Präsident ist, irgendetwas zerbomben macht die Amis irgendwie einfach geil...
"And the rocket's red glare, the bombs bursting in air"

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 1926
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitrag von ryan » Gestern 11:26

dimitri1879 hat geschrieben:
Gestern 10:15
ryan hat geschrieben:
Gestern 09:25

Habe ich eben auch mal gelesen, dass es da viele zivile Opfer gab. Die meisten dieser Luftschläge wurden unter dem Obama-Regime gemacht. Will da nicht Trump in Schutz nehmen, sondern eher aufzeigen, dass es leider keine Rolle spielt wer Präsident ist, irgendetwas zerbomben macht die Amis irgendwie einfach geil...
"And the rocket's red glare, the bombs bursting in air"
Ach ja, sie machen nur der Nationalhymne alle Ehre :roll:
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

Antworten