Openair St. Gallen

Alles ausser Fussball
Benutzeravatar
knecht_huprecht
Mr. Torino. Gran Torino.
Beiträge: 2005
Registriert: 17.08.2008 17:10

Re: Openair St. Gallen

Beitrag von knecht_huprecht » 30.06.2019 19:10

Schönreder Huber sollte vielleicht einem neuen Gesicht Platz machen. Macht es nun wirklich schon ziemlich lange. Auch wenn die Bands immer teurer werden: Dieses Jahr war das Line-up insgesamt enttäuschend, auch wenn es einzelne Perlen darunter hatte.
«Erster Spieltag: Scheiss drauf, Hauptsache wir haben gewonnen» L. Görtler, SG-Legende, 20.09.2020

Benutzeravatar
Platzwart
Vielschreiber
Beiträge: 796
Registriert: 01.02.2011 19:12

Re: Openair St. Gallen

Beitrag von Platzwart » 02.07.2019 09:13

So, wieder zurück im Arbeitsalltag...
Schweissausbrüche langsam überwunden und auch die Entzungserscheinungen sind nun kontrollierbar.

S'ISCH AFOCH WIEDER RICHTIG GEIL GSI! :beten:
Ei Stadt, ein Verein, ei Liebi. NUR DER FCSG!

Benutzeravatar
Platzwart
Vielschreiber
Beiträge: 796
Registriert: 01.02.2011 19:12

Re: Openair St. Gallen

Beitrag von Platzwart » 26.11.2019 10:46

Bis jetzt definitiv gutes Line-Up und auch das Konzept scheint Sinn zu machen (Ciao Bacardi Dome! :beten: )
Man kann nächstes Jahr auch wiedermal wegen der Musik ans OASG!
Ei Stadt, ein Verein, ei Liebi. NUR DER FCSG!

Benutzeravatar
eggersn
Lügner
Beiträge: 748
Registriert: 13.01.2010 15:49

Re: Openair St. Gallen

Beitrag von eggersn » 26.11.2019 11:23

Platzwart hat geschrieben:
26.11.2019 10:46
Bis jetzt definitiv gutes Line-Up und auch das Konzept scheint Sinn zu machen (Ciao Bacardi Dome! :beten: )
Man kann nächstes Jahr auch wiedermal wegen der Musik ans OASG!
Konzept schaut nicht schlecht aus. Wobei ich das Gefühl habe, man hat dieses Jahr schon sehr save gespielt. Die Band's konnte man scho fast ein wenig vorausahnen. Passt aber natürlich. Einzig Seeed fehlt noch... ;)

Highlight definitiv Deichkind!
[b]
- "Realität ist nur eine Illusion, die durch Mangel an Alkohol entsteht." -[/b]

Benutzeravatar
forzaItalia
Vielschreiber
Beiträge: 779
Registriert: 14.09.2007 17:32

Re: Openair St. Gallen

Beitrag von forzaItalia » 26.11.2019 15:31

Dumm dümmer Huber oder wie man ein Kultopenair in wenigen Jahren in den Ruin führt. Die Chance dass nächstes Jahr das Wetter wieder seinen Arsch rettet ist Gott sei Dank sehr gering. Wann geht dieser Vogel, der in der Vergangenheit stecken geblieben ist, endlich.
RIP Gabriele Sandri

Benutzeravatar
Forza San Gallo
Grillmeister
Beiträge: 2937
Registriert: 01.10.2004 18:48

Re: Openair St. Gallen

Beitrag von Forza San Gallo » 26.11.2019 20:08

forzaItalia hat geschrieben:
26.11.2019 15:31
Dumm dümmer Huber oder wie man ein Kultopenair in wenigen Jahren in den Ruin führt. Die Chance dass nächstes Jahr das Wetter wieder seinen Arsch rettet ist Gott sei Dank sehr gering. Wann geht dieser Vogel, der in der Vergangenheit stecken geblieben ist, endlich.
Ich bin ja auch nicht der grösste Huber-Fan, was im Moment aber soo schlimm sein kann, versteh ich beim besten willen nicht.
Eidg. Diplomierter Grillmeister und Festivalfanatiker

Benutzeravatar
hutch
Sogenannter "Sogenannter"
Beiträge: 2796
Registriert: 18.03.2008 18:15

Re: Openair St. Gallen

Beitrag von hutch » 26.11.2019 21:02

forzaItalia hat geschrieben:
26.11.2019 15:31
Dumm dümmer Huber oder wie man ein Kultopenair in wenigen Jahren in den Ruin führt. Die Chance dass nächstes Jahr das Wetter wieder seinen Arsch rettet ist Gott sei Dank sehr gering. Wann geht dieser Vogel, der in der Vergangenheit stecken geblieben ist, endlich.
Der marktradikale Chicagoboy spricht von "Kult". Made my day :p
Ungepflegt arrogant

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11202
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Openair St. Gallen

Beitrag von gordon » 26.11.2019 21:07

Forza San Gallo hat geschrieben:
26.11.2019 20:08
forzaItalia hat geschrieben:
26.11.2019 15:31
Dumm dümmer Huber oder wie man ein Kultopenair in wenigen Jahren in den Ruin führt. Die Chance dass nächstes Jahr das Wetter wieder seinen Arsch rettet ist Gott sei Dank sehr gering. Wann geht dieser Vogel, der in der Vergangenheit stecken geblieben ist, endlich.
Ich bin ja auch nicht der grösste Huber-Fan, was im Moment aber soo schlimm sein kann, versteh ich beim besten willen nicht.
Word

Einzig aldi als hauptsponsor finde ich ziemlich doof, aber geld regiert wohl da die welt
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
forzaItalia
Vielschreiber
Beiträge: 779
Registriert: 14.09.2007 17:32

Re: Openair St. Gallen

Beitrag von forzaItalia » 26.11.2019 23:22

Forza San Gallo hat geschrieben:
26.11.2019 20:08
forzaItalia hat geschrieben:
26.11.2019 15:31
Dumm dümmer Huber oder wie man ein Kultopenair in wenigen Jahren in den Ruin führt. Die Chance dass nächstes Jahr das Wetter wieder seinen Arsch rettet ist Gott sei Dank sehr gering. Wann geht dieser Vogel, der in der Vergangenheit stecken geblieben ist, endlich.
Ich bin ja auch nicht der grösste Huber-Fan, was im Moment aber soo schlimm sein kann, versteh ich beim besten willen nicht.
Fängt schon mit dem Headliner an. Persönlich verstehe ich sowieso nicht wie man die gut finden kann, aber wenn man sie schon holt, dann doch bitte nicht 5 Jahre nach ihrem Zenit...Da hätte man besser jemand aus dem Mainstream geholt der wenigsten aktuell im Hoch ist, Billie Eilish, Dua Lipa etc.

Dann wieder die gefühlt tausend Deutschen Bands, die jeder schon mehrmals Mal gesehen hat und schon selber x Mal am OASG aufgetreten sind . Damit macht er sich wie immer ganz leicht...kosten weniger und bekommste sowieso ohne Probleme. War ja schon lächerlich genug, dass letztes Jahr die beiden Headliner an den Abenden zwei Deutsche Bands waren...würde mich nicht wundern wenn der 2te, noch unbekannte, Headliner Fanta4 sein wird.

Intro: Schön und gut, wenn man lokale/nationale Newcomers unterstützen möchte, aber das hat man meiner Meinung nach mit der Startrampe/Sternenbühne gut gelöst in den letzten Jahren. Man bringt halt wieder etwas, was beim besten Willen keiner nachgefragt hat...Huber und sein Team leben halt immer noch in der Traumblase, dass Leute extra ans OASG kommen, weil es auf Newcomer und Öko setzt, doch in Wahrheit interessiert das kein Schwanz.

Elektronische Musik: Hier sieht man halt am deutlichsten, dass er hinter dem Mond lebt. Angefangen mit der Umfrage in diesem Jahr, wo er nicht einmal richtige House und Techno Acts reingenommen hat(Im Nachhinein kann er ja sagen, dass er halt nur auf die Wünsche der Umfrage eingegangen ist), bis hinzu keinen Ersatz bereitstellen für den scheidenden Bacardi Dome...Ganz ehrlich, anstatt das Intro hätte man ein Technozelt mit coolen & stilvollen Acts aufstellen können, so wie es die anderen Festivals auch machen...dafür macht man ja jetzt aber einen Daydance...wow...mal gucken wie cool der Daydance bei 15 Grad und Regen sein wird, mit den gewöhnlichen St. Galler 0815 DJs.

Einzig wo ich eine Lanze breche sind die Rap/Trap Acts, da hat er aus meiner Sicht aktuelles und beliebtes hergeholt, sowie Of Monsters and Men und The Lumineers, die einfach wirklich zwei Top Festivalbands sind.

Grundsätzlich kotzt es mich einfach an, wenn ich jedes Jahr sehe was das Züriopenair an Acts holt im Vergleich zum OASG.
RIP Gabriele Sandri

Benutzeravatar
knecht_huprecht
Mr. Torino. Gran Torino.
Beiträge: 2005
Registriert: 17.08.2008 17:10

Re: Openair St. Gallen

Beitrag von knecht_huprecht » 27.11.2019 07:53

forzaItalia hat geschrieben:
26.11.2019 23:22
Forza San Gallo hat geschrieben:
26.11.2019 20:08
forzaItalia hat geschrieben:
26.11.2019 15:31
Dumm dümmer Huber oder wie man ein Kultopenair in wenigen Jahren in den Ruin führt. Die Chance dass nächstes Jahr das Wetter wieder seinen Arsch rettet ist Gott sei Dank sehr gering. Wann geht dieser Vogel, der in der Vergangenheit stecken geblieben ist, endlich.
Ich bin ja auch nicht der grösste Huber-Fan, was im Moment aber soo schlimm sein kann, versteh ich beim besten willen nicht.
Fängt schon mit dem Headliner an. Persönlich verstehe ich sowieso nicht wie man die gut finden kann, aber wenn man sie schon holt, dann doch bitte nicht 5 Jahre nach ihrem Zenit...Da hätte man besser jemand aus dem Mainstream geholt der wenigsten aktuell im Hoch ist, Billie Eilish, Dua Lipa etc.

Dann wieder die gefühlt tausend Deutschen Bands, die jeder schon mehrmals Mal gesehen hat und schon selber x Mal am OASG aufgetreten sind . Damit macht er sich wie immer ganz leicht...kosten weniger und bekommste sowieso ohne Probleme. War ja schon lächerlich genug, dass letztes Jahr die beiden Headliner an den Abenden zwei Deutsche Bands waren...würde mich nicht wundern wenn der 2te, noch unbekannte, Headliner Fanta4 sein wird.

Intro: Schön und gut, wenn man lokale/nationale Newcomers unterstützen möchte, aber das hat man meiner Meinung nach mit der Startrampe/Sternenbühne gut gelöst in den letzten Jahren. Man bringt halt wieder etwas, was beim besten Willen keiner nachgefragt hat...Huber und sein Team leben halt immer noch in der Traumblase, dass Leute extra ans OASG kommen, weil es auf Newcomer und Öko setzt, doch in Wahrheit interessiert das kein Schwanz.

Elektronische Musik: Hier sieht man halt am deutlichsten, dass er hinter dem Mond lebt. Angefangen mit der Umfrage in diesem Jahr, wo er nicht einmal richtige House und Techno Acts reingenommen hat(Im Nachhinein kann er ja sagen, dass er halt nur auf die Wünsche der Umfrage eingegangen ist), bis hinzu keinen Ersatz bereitstellen für den scheidenden Bacardi Dome...Ganz ehrlich, anstatt das Intro hätte man ein Technozelt mit coolen & stilvollen Acts aufstellen können, so wie es die anderen Festivals auch machen...dafür macht man ja jetzt aber einen Daydance...wow...mal gucken wie cool der Daydance bei 15 Grad und Regen sein wird, mit den gewöhnlichen St. Galler 0815 DJs.

Einzig wo ich eine Lanze breche sind die Rap/Trap Acts, da hat er aus meiner Sicht aktuelles und beliebtes hergeholt, sowie Of Monsters and Men und The Lumineers, die einfach wirklich zwei Top Festivalbands sind.

Grundsätzlich kotzt es mich einfach an, wenn ich jedes Jahr sehe was das Züriopenair an Acts holt im Vergleich zum OASG.
Gebe dir absolut recht.

Was ich noch störender finde, ist wie der ganze OASG VR das Festival ganz lansam ausbluten lässt. Jeder will noch irgendwie etwas Gewinn aus dem Festival abziehen. Sei es durch die eigene Security-Firma, der Platzierung der eigenen Bar an Top Lage (z.B. Rococo) oder der Vermietung von Eventtechnik. Deshalb tritt Huber wahrscheinlich auch nicht zurück - er und seine Freunde wollen die Kuh noch melken, solange sie noch Milch gibt. Das wäre mal eine Story mit Tiefgang für unsere Lokalmedien. Das Konstrukt rund um den VR gehört durchleuchtet und offengelegt - hat mittlerweile Züge angenommen wie beim FCSG unter Hernandez - jeder will noch irgendwo ein paar Fränkli abzügeln.
«Erster Spieltag: Scheiss drauf, Hauptsache wir haben gewonnen» L. Görtler, SG-Legende, 20.09.2020

Benutzeravatar
Platzwart
Vielschreiber
Beiträge: 796
Registriert: 01.02.2011 19:12

Re: Openair St. Gallen

Beitrag von Platzwart » 27.11.2019 08:16

knecht_huprecht hat geschrieben:
27.11.2019 07:53
Das Konstrukt rund um den VR gehört durchleuchtet und offengelegt - hat mittlerweile Züge angenommen wie beim FCSG unter Hernandez - jeder will noch irgendwo ein paar Fränkli abzügeln.
Ein Fall für Hüppi? :D
Ei Stadt, ein Verein, ei Liebi. NUR DER FCSG!

Benutzeravatar
knecht_huprecht
Mr. Torino. Gran Torino.
Beiträge: 2005
Registriert: 17.08.2008 17:10

Re: Openair St. Gallen

Beitrag von knecht_huprecht » 27.11.2019 08:25

Platzwart hat geschrieben:
27.11.2019 08:16
knecht_huprecht hat geschrieben:
27.11.2019 07:53
Das Konstrukt rund um den VR gehört durchleuchtet und offengelegt - hat mittlerweile Züge angenommen wie beim FCSG unter Hernandez - jeder will noch irgendwo ein paar Fränkli abzügeln.
Ein Fall für Hüppi? :D
Mit Alain als Talentschmied für Newcomer und Zeidler als Antreiber vor den Acts durchaus vorstellbar. :D
«Erster Spieltag: Scheiss drauf, Hauptsache wir haben gewonnen» L. Görtler, SG-Legende, 20.09.2020

Benutzeravatar
forzaItalia
Vielschreiber
Beiträge: 779
Registriert: 14.09.2007 17:32

Re: Openair St. Gallen

Beitrag von forzaItalia » 27.11.2019 08:52

knecht_huprecht hat geschrieben:
27.11.2019 07:53
Gebe dir absolut recht.

Was ich noch störender finde, ist wie der ganze OASG VR das Festival ganz lansam ausbluten lässt. Jeder will noch irgendwie etwas Gewinn aus dem Festival abziehen. Sei es durch die eigene Security-Firma, der Platzierung der eigenen Bar an Top Lage (z.B. Rococo) oder der Vermietung von Eventtechnik. Deshalb tritt Huber wahrscheinlich auch nicht zurück - er und seine Freunde wollen die Kuh noch melken, solange sie noch Milch gibt. Das wäre mal eine Story mit Tiefgang für unsere Lokalmedien. Das Konstrukt rund um den VR gehört durchleuchtet und offengelegt - hat mittlerweile Züge angenommen wie beim FCSG unter Hernandez - jeder will noch irgendwo ein paar Fränkli abzügeln.
Ich selber habe keine Ahnung was da hinten abläuft, aber wenn das so stimmt was du sagst wäre es sicher interessant, wenn da Mal ein Medium bisschen Recherche betreiben würde.
RIP Gabriele Sandri

Benutzeravatar
suedespe
There`s only one Gazza
Beiträge: 1465
Registriert: 19.08.2005 16:23

Re: Openair St. Gallen

Beitrag von suedespe » 28.11.2019 09:00

Es soll ja anscheinend noch einen Ersatz für den Bacardi-Dome geben..

Aber ist schon so:

- Mit der Umstellung auf Cashless wurde auf einen Schlag für die Openairleitung sichtbar, wer wieviel Umsatz macht. Dass es anschliessend zu "Wechseln" der Stände gekommen ist, kommt nicht von irgendwo her...
- Auch das Mehrwegthema ist so eine Sache. Das OpenAir verdient bei jedem Becher, welcher nicht zurückgegeben wird.
Some people think football is a matter of life and death. I assure you, it's much more serious than that
Bill Shankly

Benutzeravatar
Forza San Gallo
Grillmeister
Beiträge: 2937
Registriert: 01.10.2004 18:48

Re: Openair St. Gallen

Beitrag von Forza San Gallo » 22.03.2021 13:53

Nun definitiv abgesagt :( (ich weiss, war zu erwarten. Trotzdem hatte ich noch leise Hoffnung ;))
Eidg. Diplomierter Grillmeister und Festivalfanatiker

Benutzeravatar
forzaItalia
Vielschreiber
Beiträge: 779
Registriert: 14.09.2007 17:32

Re: Openair St. Gallen

Beitrag von forzaItalia » 22.03.2021 15:58

Forza San Gallo hat geschrieben:
22.03.2021 13:53
Nun definitiv abgesagt :( (ich weiss, war zu erwarten. Trotzdem hatte ich noch leise Hoffnung ;))
Auch wenns absehbar war, tut es schon bisschen weh zu wissen, dass es dieses Jahr ausser ein paar kleinere Technofestivals keine Festivals/Openairs geben wird. Grosses Dank an das BAG für ihre gelungene Impfbeschaffung/Kampagne und die optimale Zusammenarbeit mit der Festival/Kulturbranche. Was für Dilettanten. :mad:
RIP Gabriele Sandri

Antworten