Bier-Thread

Alles ausser Fussball
Benutzeravatar
Forza San Gallo
Grillmeister
Beiträge: 3137
Registriert: 01.10.2004 18:48

Re: Bier-Thread

Beitrag von Forza San Gallo » 05.05.2021 09:16

gordon hat geschrieben:
05.05.2021 08:50
Lirva hat geschrieben:
05.05.2021 08:36


Kann gut sein, zumindest was das Überleben betrifft. Ich muss sagen, dass meine Erfahrungen mit Garagen- bzw. Mikrobrauerein, so sympathisch sie mir zum Teil auch sind, meist eher mittelmässig bis schlecht waren. Nicht selten schmeckte man klare Qualitätsfehler heraus.
Ein bier muss einfach schmecken. Letzthin war ich an einer hochzeit, wo das paar selbstgebrautes bier serviert hat. Etwas vom Besten, was ich je getrunken habe. Ich nehme aber an, dass ein braumeister dieses wohl qualitativ zerrissen hätte ;)
Ach, du wirst dich einfach in die Schwester der Braut verguckt haben. Unter diesen Umständen hätte dir gar ein Eichhof gemundet :p
Eidg. Diplomierter Grillmeister und Festivalfanatiker

Benutzeravatar
gilardino
guilty of loving you
Beiträge: 3566
Registriert: 08.04.2004 19:36

Re: Bier-Thread

Beitrag von gilardino » 05.05.2021 09:19

gordon hat geschrieben:
05.05.2021 07:01
gilardino hat geschrieben:
05.05.2021 00:23
Aber: Es gibt kaum ein Thema, bei dem Lokalpatriotismus ausgeprägter ist als Bier. Und das ist - mit Verlaub - einfach nur Blödsinn.
Ich stelle nun die these auf, dass wenn der lokalpatriotismus beim bier nicht so ausgeprägt wäre, dass dann die mikrobrauerein kaum überleben würden resp gar nicht erst entstanden wären und auch die biervielfalt viel geringer wäre.
Da gebe ich dir bedingt Recht. Bedingt deshalb, weil dieser Lokalpatriotismus sich meistens mehr auf die grösseren Brauereien bezieht wie eben Sonnenbräu (bring mal einem Rheintaler Mostkopf bei, dass auch Feldschlössli gute Biere hat), Schützengarten, Locher… Das Thema Mikrobrauereien ist ein bisschen anders, finde ich. Aber bezüglich dieser hast du natürlich Recht.

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11535
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Bier-Thread

Beitrag von gordon » 05.05.2021 09:20

Forza San Gallo hat geschrieben:
05.05.2021 09:16
gordon hat geschrieben:
05.05.2021 08:50
Lirva hat geschrieben:
05.05.2021 08:36


Kann gut sein, zumindest was das Überleben betrifft. Ich muss sagen, dass meine Erfahrungen mit Garagen- bzw. Mikrobrauerein, so sympathisch sie mir zum Teil auch sind, meist eher mittelmässig bis schlecht waren. Nicht selten schmeckte man klare Qualitätsfehler heraus.
Ein bier muss einfach schmecken. Letzthin war ich an einer hochzeit, wo das paar selbstgebrautes bier serviert hat. Etwas vom Besten, was ich je getrunken habe. Ich nehme aber an, dass ein braumeister dieses wohl qualitativ zerrissen hätte ;)
Ach, du wirst dich einfach in die Schwester der Braut verguckt haben. Unter diesen Umständen hätte dir gar ein Eichhof gemundet :p
Schöntrinken musste man sich sie wirklich nicht :D Aber der Ring an meinem Finger zeugt von einer bereits bestehenden Geiselhaft, daher darf man eh nur gucken ;) :D
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11535
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Bier-Thread

Beitrag von gordon » 05.05.2021 09:32

gilardino hat geschrieben:
05.05.2021 09:19
gordon hat geschrieben:
05.05.2021 07:01
gilardino hat geschrieben:
05.05.2021 00:23
Aber: Es gibt kaum ein Thema, bei dem Lokalpatriotismus ausgeprägter ist als Bier. Und das ist - mit Verlaub - einfach nur Blödsinn.
Ich stelle nun die these auf, dass wenn der lokalpatriotismus beim bier nicht so ausgeprägt wäre, dass dann die mikrobrauerein kaum überleben würden resp gar nicht erst entstanden wären und auch die biervielfalt viel geringer wäre.
Da gebe ich dir bedingt Recht. Bedingt deshalb, weil dieser Lokalpatriotismus sich meistens mehr auf die grösseren Brauereien bezieht wie eben Sonnenbräu (bring mal einem Rheintaler Mostkopf bei, dass auch Feldschlössli gute Biere hat), Schützengarten, Locher… Das Thema Mikrobrauereien ist ein bisschen anders, finde ich. Aber bezüglich dieser hast du natürlich Recht.
Gebe dir auch bedingt recht ;) ich behaupte sogar, dass ohne lokalpatriotismus schüga gar nicht mehr bestehen würde. Und bei mikrobrauereien sind es in der regel ja auch die lokalen einwohner, die das bier trinken. Mag sein, dass einige es besser mögen, aber viele finden es halt toll, dass es so eine brauerei im dorf gibt... Was dann aber wieder lokalpatriotismus wäre.
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
gilardino
guilty of loving you
Beiträge: 3566
Registriert: 08.04.2004 19:36

Re: Bier-Thread

Beitrag von gilardino » 05.05.2021 09:35

gordon hat geschrieben:
05.05.2021 09:32
gilardino hat geschrieben:
05.05.2021 09:19
gordon hat geschrieben:
05.05.2021 07:01
gilardino hat geschrieben:
05.05.2021 00:23
Aber: Es gibt kaum ein Thema, bei dem Lokalpatriotismus ausgeprägter ist als Bier. Und das ist - mit Verlaub - einfach nur Blödsinn.
Ich stelle nun die these auf, dass wenn der lokalpatriotismus beim bier nicht so ausgeprägt wäre, dass dann die mikrobrauerein kaum überleben würden resp gar nicht erst entstanden wären und auch die biervielfalt viel geringer wäre.
Da gebe ich dir bedingt Recht. Bedingt deshalb, weil dieser Lokalpatriotismus sich meistens mehr auf die grösseren Brauereien bezieht wie eben Sonnenbräu (bring mal einem Rheintaler Mostkopf bei, dass auch Feldschlössli gute Biere hat), Schützengarten, Locher… Das Thema Mikrobrauereien ist ein bisschen anders, finde ich. Aber bezüglich dieser hast du natürlich Recht.
Gebe dir auch bedingt recht ;) ich behaupte sogar, dass ohne lokalpatriotismus schüga gar nicht mehr bestehen würde. Und bei mikrobrauereien sind es in der regel ja auch die lokalen einwohner, die das bier trinken. Mag sein, dass einige es besser mögen, aber viele finden es halt toll, dass es so eine brauerei im dorf gibt... Was dann aber wieder lokalpatriotismus wäre.
Moment, natürlich finde ich es sehr toll, im Dorf die Sonnenbräu zu haben! Und ich schätze auch ihre Biere wirklich, die meisten zumindest. Was ich meine, ist mehr, dass es bei allem Lokalpatriotismus doch auch nicht so schwer fallen dürfte, die Arbeit anderer Brauereien auch zu beachten. Bzw. zuzugeben, dass Feldschlösschen (bin kein grosser Fan der Brauerei, ich nenne das Beispiel nur, weil alle sagen, Feldschlösschen nicht zu mögen) bspw. mit dem Braufrisch oder dem Belgisch-Weissbier auch ziemlich gute Biere hat. Darum gehts mir eher ;)

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 9235
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Bier-Thread

Beitrag von Mythos » 05.05.2021 09:57

gilardino hat geschrieben:
05.05.2021 09:35
gordon hat geschrieben:
05.05.2021 09:32
gilardino hat geschrieben:
05.05.2021 09:19
gordon hat geschrieben:
05.05.2021 07:01
gilardino hat geschrieben:
05.05.2021 00:23
Aber: Es gibt kaum ein Thema, bei dem Lokalpatriotismus ausgeprägter ist als Bier. Und das ist - mit Verlaub - einfach nur Blödsinn.
Ich stelle nun die these auf, dass wenn der lokalpatriotismus beim bier nicht so ausgeprägt wäre, dass dann die mikrobrauerein kaum überleben würden resp gar nicht erst entstanden wären und auch die biervielfalt viel geringer wäre.
Da gebe ich dir bedingt Recht. Bedingt deshalb, weil dieser Lokalpatriotismus sich meistens mehr auf die grösseren Brauereien bezieht wie eben Sonnenbräu (bring mal einem Rheintaler Mostkopf bei, dass auch Feldschlössli gute Biere hat), Schützengarten, Locher… Das Thema Mikrobrauereien ist ein bisschen anders, finde ich. Aber bezüglich dieser hast du natürlich Recht.
Gebe dir auch bedingt recht ;) ich behaupte sogar, dass ohne lokalpatriotismus schüga gar nicht mehr bestehen würde. Und bei mikrobrauereien sind es in der regel ja auch die lokalen einwohner, die das bier trinken. Mag sein, dass einige es besser mögen, aber viele finden es halt toll, dass es so eine brauerei im dorf gibt... Was dann aber wieder lokalpatriotismus wäre.
Moment, natürlich finde ich es sehr toll, im Dorf die Sonnenbräu zu haben! Und ich schätze auch ihre Biere wirklich, die meisten zumindest. Was ich meine, ist mehr, dass es bei allem Lokalpatriotismus doch auch nicht so schwer fallen dürfte, die Arbeit anderer Brauereien auch zu beachten. Bzw. zuzugeben, dass Feldschlösschen (bin kein grosser Fan der Brauerei, ich nenne das Beispiel nur, weil alle sagen, Feldschlösschen nicht zu mögen) bspw. mit dem Braufrisch oder dem Belgisch-Weissbier auch ziemlich gute Biere hat. Darum gehts mir eher ;)
Ich liebe den Lokalpatriotismus beim Bier. Ich nehme beispielsweise einen Kumpel bis heute noch dafür hoch, dass er vor 15 Jahren mal an einem St.Gallerfest ein Feldschlösschen gekauft hat. :D ;)
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
Forza San Gallo
Grillmeister
Beiträge: 3137
Registriert: 01.10.2004 18:48

Re: Bier-Thread

Beitrag von Forza San Gallo » 05.05.2021 11:36

gilardino hat geschrieben:
05.05.2021 09:35
gordon hat geschrieben:
05.05.2021 09:32
gilardino hat geschrieben:
05.05.2021 09:19
gordon hat geschrieben:
05.05.2021 07:01
gilardino hat geschrieben:
05.05.2021 00:23
Aber: Es gibt kaum ein Thema, bei dem Lokalpatriotismus ausgeprägter ist als Bier. Und das ist - mit Verlaub - einfach nur Blödsinn.
Ich stelle nun die these auf, dass wenn der lokalpatriotismus beim bier nicht so ausgeprägt wäre, dass dann die mikrobrauerein kaum überleben würden resp gar nicht erst entstanden wären und auch die biervielfalt viel geringer wäre.
Da gebe ich dir bedingt Recht. Bedingt deshalb, weil dieser Lokalpatriotismus sich meistens mehr auf die grösseren Brauereien bezieht wie eben Sonnenbräu (bring mal einem Rheintaler Mostkopf bei, dass auch Feldschlössli gute Biere hat), Schützengarten, Locher… Das Thema Mikrobrauereien ist ein bisschen anders, finde ich. Aber bezüglich dieser hast du natürlich Recht.
Gebe dir auch bedingt recht ;) ich behaupte sogar, dass ohne lokalpatriotismus schüga gar nicht mehr bestehen würde. Und bei mikrobrauereien sind es in der regel ja auch die lokalen einwohner, die das bier trinken. Mag sein, dass einige es besser mögen, aber viele finden es halt toll, dass es so eine brauerei im dorf gibt... Was dann aber wieder lokalpatriotismus wäre.
Moment, natürlich finde ich es sehr toll, im Dorf die Sonnenbräu zu haben! Und ich schätze auch ihre Biere wirklich, die meisten zumindest. Was ich meine, ist mehr, dass es bei allem Lokalpatriotismus doch auch nicht so schwer fallen dürfte, die Arbeit anderer Brauereien auch zu beachten. Bzw. zuzugeben, dass Feldschlösschen (bin kein grosser Fan der Brauerei, ich nenne das Beispiel nur, weil alle sagen, Feldschlösschen nicht zu mögen) bspw. mit dem Braufrisch oder dem Belgisch-Weissbier auch ziemlich gute Biere hat. Darum gehts mir eher ;)
Ich weiss was du meinst. Und ich gebe dir auch recht, auch ich mag das ein oder andere Bier von anderen Schweizer Brauereien. Wenn ich ehrlich bin, wäre ein Feldschlösschen rein geschmacklich auch nicht das übelste auf der Welt - hier geht es einfach tatsächlich um das Prinzip bzw. den Lokalpatriotismus.

Wo ich den Lokalpatriotismus aber durchaus erwarte ist bei Veranstaltungen in der Ostschweiz.

- Im Stadion oder am Openair darf einfach niemals (!) ein anderes Bier als Schützengarten ausgeschenkt werden - egal ob da jemand als Sponsor einsteigen will oder nicht.
- Der Feldschlösschen-Stand an der OLMA gehört für mich verboten (immerhin "darf" er nicht in die heilige Halle ;) )
- Das Gesangsfestival Gossau schenkt nächstes Jahr Heineken aus - schweinerei!

Ich denke gerade hier schadet ein gewisser Lokalpatriotismus keinesfalls.
Und solange du die Wahl zwischen einem Schüga oder einem Feldschlösschen hast (wie z.B. früher in der Birreria) wird einfach ganz sicher nicht das Feldschlösschen bestellt ;)
Eidg. Diplomierter Grillmeister und Festivalfanatiker

Duke
Wenigschreiber
Beiträge: 10
Registriert: 14.08.2020 21:44

Re: Bier-Thread

Beitrag von Duke » 05.05.2021 14:24

gilardino hat geschrieben:
05.05.2021 09:35
gordon hat geschrieben:
05.05.2021 09:32
gilardino hat geschrieben:
05.05.2021 09:19
gordon hat geschrieben:
05.05.2021 07:01
gilardino hat geschrieben:
05.05.2021 00:23
Aber: Es gibt kaum ein Thema, bei dem Lokalpatriotismus ausgeprägter ist als Bier. Und das ist - mit Verlaub - einfach nur Blödsinn.
Ich stelle nun die these auf, dass wenn der lokalpatriotismus beim bier nicht so ausgeprägt wäre, dass dann die mikrobrauerein kaum überleben würden resp gar nicht erst entstanden wären und auch die biervielfalt viel geringer wäre.
Da gebe ich dir bedingt Recht. Bedingt deshalb, weil dieser Lokalpatriotismus sich meistens mehr auf die grösseren Brauereien bezieht wie eben Sonnenbräu (bring mal einem Rheintaler Mostkopf bei, dass auch Feldschlössli gute Biere hat), Schützengarten, Locher… Das Thema Mikrobrauereien ist ein bisschen anders, finde ich. Aber bezüglich dieser hast du natürlich Recht.
Gebe dir auch bedingt recht ;) ich behaupte sogar, dass ohne lokalpatriotismus schüga gar nicht mehr bestehen würde. Und bei mikrobrauereien sind es in der regel ja auch die lokalen einwohner, die das bier trinken. Mag sein, dass einige es besser mögen, aber viele finden es halt toll, dass es so eine brauerei im dorf gibt... Was dann aber wieder lokalpatriotismus wäre.
Moment, natürlich finde ich es sehr toll, im Dorf die Sonnenbräu zu haben! Und ich schätze auch ihre Biere wirklich, die meisten zumindest. Was ich meine, ist mehr, dass es bei allem Lokalpatriotismus doch auch nicht so schwer fallen dürfte, die Arbeit anderer Brauereien auch zu beachten. Bzw. zuzugeben, dass Feldschlösschen (bin kein grosser Fan der Brauerei, ich nenne das Beispiel nur, weil alle sagen, Feldschlösschen nicht zu mögen) bspw. mit dem Braufrisch oder dem Belgisch-Weissbier auch ziemlich gute Biere hat. Darum gehts mir eher ;)
Ich komme auch aus dem Rheintal und, entschuldige, ziehe ein Feldschlösschen (z.Bs.p. das 1876 oder auch Braufrisch) liebend gern einem Sonnenbräu vor, welches ich nicht gerne trinke. Zumindest das Lager.

Benutzeravatar
dimitri1879
Spamer
Beiträge: 7518
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Bier-Thread

Beitrag von dimitri1879 » 05.05.2021 14:36

was mich auch interessieren würde; trinkt ihr ein 0.33 lieber aus der flasche, aus der dose oder aus dem becher /glas? ;)
ich bin irgendwie der dosentyp (wenn sie eiskalt ist)

Benutzeravatar
Forza San Gallo
Grillmeister
Beiträge: 3137
Registriert: 01.10.2004 18:48

Re: Bier-Thread

Beitrag von Forza San Gallo » 05.05.2021 14:56

dimitri1879 hat geschrieben:
05.05.2021 14:36
was mich auch interessieren würde; trinkt ihr ein 0.33 lieber aus der flasche, aus der dose oder aus dem becher /glas? ;)
ich bin irgendwie der dosentyp (wenn sie eiskalt ist)
1. Glas
2. Flasche
3. Becher
4. PET
5. Dose

Und gibt es 0.33l - Dosen?
Eidg. Diplomierter Grillmeister und Festivalfanatiker

Benutzeravatar
Graf Choinjcki
sogenannter "Fan" (??)
Beiträge: 7779
Registriert: 07.08.2005 00:59

Re: Bier-Thread

Beitrag von Graf Choinjcki » 05.05.2021 15:08

Forza San Gallo hat geschrieben:
05.05.2021 14:56
dimitri1879 hat geschrieben:
05.05.2021 14:36
was mich auch interessieren würde; trinkt ihr ein 0.33 lieber aus der flasche, aus der dose oder aus dem becher /glas? ;)
ich bin irgendwie der dosentyp (wenn sie eiskalt ist)
1. Glas
2. Flasche
3. Becher
4. PET
5. Dose

Und gibt es 0.33l - Dosen?
glas
becher
flasche
dose

(pet geht gar nicht)
0.33 dose gibt es, z.b quöllfrisch bei swiss
Obiger Beitrag ist KEIN Aufruf zu Gewalt!
Love Bier, hate Bieri

Duke
Wenigschreiber
Beiträge: 10
Registriert: 14.08.2020 21:44

Re: Bier-Thread

Beitrag von Duke » 05.05.2021 15:12

dimitri1879 hat geschrieben:
05.05.2021 14:36
was mich auch interessieren würde; trinkt ihr ein 0.33 lieber aus der flasche, aus der dose oder aus dem becher /glas? ;)
ich bin irgendwie der dosentyp (wenn sie eiskalt ist)
Glas
Flasche
Dose

Becher und PET nur an Events oder zbsp. Camping

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 13043
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Bier-Thread

Beitrag von Luigi » 05.05.2021 15:12

Forza San Gallo hat geschrieben:
05.05.2021 14:56
dimitri1879 hat geschrieben:
05.05.2021 14:36
was mich auch interessieren würde; trinkt ihr ein 0.33 lieber aus der flasche, aus der dose oder aus dem becher /glas? ;)
ich bin irgendwie der dosentyp (wenn sie eiskalt ist)
1. Glas
2. Flasche
3. Becher
4. PET
5. Dose

Und gibt es 0.33l - Dosen?
Bier und PET gehen gar nicht und im Becher auch nur, wenn es der Rahmen nicht anders zulässt (Stadion, Stadtfest, Open Air usw.). Bier im Glas nur dann, wenn es frisch gezapft ist - Ausnahmen: Weissbier und Spezialbier wie z.B. Guinness, die IMMER ins Glas gehören. Am liebsten also Flasche oder Dose, je nach Bier und Ort der Konsumation.
⚠️ ACHTUNG: Das Lesen in diesem Forum kann depressiv machen. Besonders gewarnt wird vor Usern, denen es gut geht wenn es uns schlecht geht. Konsequentes Ignorieren und Nicht-zitieren kann die Freude trotzdem aufrecht erhalten.

Benutzeravatar
greenwhite_1879
Wenigschreiber
Beiträge: 417
Registriert: 11.09.2015 18:19

Re: Bier-Thread

Beitrag von greenwhite_1879 » 05.05.2021 15:16

Luigi hat geschrieben:
05.05.2021 15:12
Forza San Gallo hat geschrieben:
05.05.2021 14:56
dimitri1879 hat geschrieben:
05.05.2021 14:36
was mich auch interessieren würde; trinkt ihr ein 0.33 lieber aus der flasche, aus der dose oder aus dem becher /glas? ;)
ich bin irgendwie der dosentyp (wenn sie eiskalt ist)
1. Glas
2. Flasche
3. Becher
4. PET
5. Dose

Und gibt es 0.33l - Dosen?
Bier und PET gehen gar nicht und im Becher auch nur, wenn es der Rahmen nicht anders zulässt (Stadion, Stadtfest, Open Air usw.). Bier im Glas nur dann, wenn es frisch gezapft ist - Ausnahmen: Weissbier und Spezialbier wie z.B. Guinness, die IMMER ins Glas gehören. Am liebsten also Flasche oder Dose, je nach Bier und Ort der Konsumation.
Jesses Gott war ich schon lang nicht mehr im Stadion, beim Stadtfest oder Open Air. Wenn man bei Bier aus dem Becher schon an die farbigen Tupperware-Becher für Kinder denkt, dann weisst du was es geschlagen hat... :eek:

Edit:
1. Frisch gezapft als Stange (was auch sonst?)
2. Glasflasche
3. Dosenbier
4. Tupperware-Becher :D
FC St. Gallen 1879 - 142 Jahre Fussballgeschichte

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 2071
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: Bier-Thread

Beitrag von ryan » 05.05.2021 15:28

Alle Englischen/Irischen Biere aus dem Glas (Pint)

Lager am liebsten aus der Flasche oder halt im Stadion oder den Festen aus dem Becher.

Dosenbier wenn es nicht anders geht. Zu Bier in PET-Flaschen gehe ich gar nicht drauf ein...

Wie ging das nochmal? Lieber Dosenbier als Dosenbach :D
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

Benutzeravatar
dimitri1879
Spamer
Beiträge: 7518
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Bier-Thread

Beitrag von dimitri1879 » 05.05.2021 15:30

Forza San Gallo hat geschrieben:
05.05.2021 14:56
dimitri1879 hat geschrieben:
05.05.2021 14:36
was mich auch interessieren würde; trinkt ihr ein 0.33 lieber aus der flasche, aus der dose oder aus dem becher /glas? ;)
ich bin irgendwie der dosentyp (wenn sie eiskalt ist)
1. Glas
2. Flasche
3. Becher
4. PET
5. Dose

Und gibt es 0.33l - Dosen?
nö klar nicht ;) hab mich verschrieben. meinte lieber ein spezli aus der flasche, ein dosenbier, eine stange oder bier im becher? ;)

Benutzeravatar
Superduker
Vielschreiber
Beiträge: 724
Registriert: 16.07.2008 13:37

Re: Bier-Thread

Beitrag von Superduker » 05.05.2021 15:49

Des Superdukers Lieblingsthread :D

Ein weiterer Faktor neben dem Lokalpatriotismus ist aber sicherlich (wie bei vielen anderen Sachen auch) der Moment (an der Party, am speziellen Ort, in den Ferien, am Stadtfest, im Stadion, im Irish Pub, in der Bergbeiz, ...). Denn hat man in dem Moment, wo man ein Bier probiert (oder wieder bechert), eine gute Zeit und lässige Leute um sich rum, dann brennt sich das ins Unterbewusstsein.

Ich z.B. fand meine ersten WKs vor gut 20 Jahren extremst Scheisse und musste dort Calanda saufen. Ergo: Calanda ist seither ein Nogo (abgesehen davon dass es Heineken ist)...

Oder Auswärtsfahrten nach Luzern, welche eigentlich immer wenn ich dabei war, scheisse liefen. Ergo: Eichhof Pfui Taifel...

Oder vor gefühlt tausend Jahren Rock-am-Ring: Drei Tage scheiss Wetter, in der Nacht fast erfroren. Ergo: Bitburger Höllenpfütze (bitterer Bitburger-Arschloch-Sigelhopfen).


Die positiven Erlebnisse und die damit einhergehende Liste von mir präferierten Biere hingegen würde den Rahmen dieses Forums sprengen :)

übrigens, save the date: https://www.olma-messen.ch/de/messenbie ... uebersicht
Bier ist der Beweis, dass Gott die Menschen liebt und will, dass sie glücklich sind
Ben Franklin

Benutzeravatar
gilardino
guilty of loving you
Beiträge: 3566
Registriert: 08.04.2004 19:36

Re: Bier-Thread

Beitrag von gilardino » 05.05.2021 16:07

Zuerst mal: Klar, bei allen Anlässen mit Lokalbezug erwarte ich Lokalpatriotismus beim Bier, ist doch gar keine Frage! Da gehts ja auch nicht nur um das Bier per se...

Dann: Ich bin eigentlich ein ziemlicher Dosenbier-Fan. Flasche mag ich nicht so, frisch gezapft ist natürlich besser als Dose. PET geht nur im Notfall oder im Zustand totaler Trunkenheit - Plastikbecher sind ein notwendiges Übel, wobei die Einwegbecher deutlich besser sind als die Mehrwegbecher. Zumindest, was den Biergenuss angeht.

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 9235
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Bier-Thread

Beitrag von Mythos » 05.05.2021 22:01

greenwhite_1879 hat geschrieben:
05.05.2021 15:16
.
Hast eine PN ;)
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 4077
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Bier-Thread

Beitrag von Ben King » 05.05.2021 22:17

gilardino hat geschrieben:
05.05.2021 16:07
Zuerst mal: Klar, bei allen Anlässen mit Lokalbezug erwarte ich Lokalpatriotismus beim Bier, ist doch gar keine Frage! Da gehts ja auch nicht nur um das Bier per se...

Dann: Ich bin eigentlich ein ziemlicher Dosenbier-Fan. Flasche mag ich nicht so, frisch gezapft ist natürlich besser als Dose. PET geht nur im Notfall oder im Zustand totaler Trunkenheit - Plastikbecher sind ein notwendiges Übel, wobei die Einwegbecher deutlich besser sind als die Mehrwegbecher. Zumindest, was den Biergenuss angeht.
Ja klar, Lokalpatriotismus ist gut, aber diese Leute aus Bayern stellen mir immer neue Biere vor und diese sind exzellent:

1. Tegernseer hell
2. Augustiner Edelstoff
3. Kloster Andechs

Um jetzt nur mal 3 zu nennen. Also, vieles können sie ja nicht, aber Biere machen. Des können se :D
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 13043
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Bier-Thread

Beitrag von Luigi » 05.05.2021 22:32

@Schützengarten: Ein Ur-Görtler und ein Basil Ale wären marketingtechnisch wohl erfolgreicher als der Schüga Shake … ;)
⚠️ ACHTUNG: Das Lesen in diesem Forum kann depressiv machen. Besonders gewarnt wird vor Usern, denen es gut geht wenn es uns schlecht geht. Konsequentes Ignorieren und Nicht-zitieren kann die Freude trotzdem aufrecht erhalten.

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 4077
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Bier-Thread

Beitrag von Ben King » 05.05.2021 22:37

Luigi hat geschrieben:
05.05.2021 22:32
@Schützengarten: Ein Ur-Görtler und ein Basil Ale wären marketingtechnisch wohl erfolgreicher als der Schüga Shake … ;)
Genau, oder ein

1. Zeidler Zeit
2. Hüppi Hopfen
3. Sutter Sach
4. Duah Durst
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11535
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Bier-Thread

Beitrag von gordon » 06.05.2021 06:09

Ben King hat geschrieben:
05.05.2021 22:37
Luigi hat geschrieben:
05.05.2021 22:32
@Schützengarten: Ein Ur-Görtler und ein Basil Ale wären marketingtechnisch wohl erfolgreicher als der Schüga Shake … ;)
Genau, oder ein

1. Zeidler Zeit
2. Hüppi Hopfen
3. Sutter Sach
4. Duah Durst
Espen Alt :beten:
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 14555
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Bier-Thread

Beitrag von Julio Grande » 06.05.2021 08:24

Forza San Gallo hat geschrieben:
05.05.2021 14:56
dimitri1879 hat geschrieben:
05.05.2021 14:36
was mich auch interessieren würde; trinkt ihr ein 0.33 lieber aus der flasche, aus der dose oder aus dem becher /glas? ;)
ich bin irgendwie der dosentyp (wenn sie eiskalt ist)
1. Glas
2. Flasche
3. Becher
4. PET
5. Dose

Und gibt es 0.33l - Dosen?
genau! auch meine Reihenfolge!

dose ist mir am wenigsten sympathisch
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
Superduker
Vielschreiber
Beiträge: 724
Registriert: 16.07.2008 13:37

Re: Bier-Thread

Beitrag von Superduker » 06.05.2021 09:14

Julio Grande hat geschrieben:
06.05.2021 08:24
Forza San Gallo hat geschrieben:
05.05.2021 14:56
dimitri1879 hat geschrieben:
05.05.2021 14:36
was mich auch interessieren würde; trinkt ihr ein 0.33 lieber aus der flasche, aus der dose oder aus dem becher /glas? ;)
ich bin irgendwie der dosentyp (wenn sie eiskalt ist)
1. Glas
2. Flasche
3. Becher
4. PET
5. Dose

Und gibt es 0.33l - Dosen?
genau! auch meine Reihenfolge!

dose ist mir am wenigsten sympathisch
Die Krönung ist dann das 1-Liter-Faxedosenbier. :D
Faxe1Liter.JPG
Faxe1Liter.JPG (28.66 KiB) 273 mal betrachtet
Bier ist der Beweis, dass Gott die Menschen liebt und will, dass sie glücklich sind
Ben Franklin

Antworten