der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Alles ausser Fussball
Benutzeravatar
MacDee
Vielschreiber
Beiträge: 653
Registriert: 26.01.2022 23:08

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von MacDee » 11.08.2023 20:33

Zelli_Supastah hat geschrieben:
11.08.2023 20:07
Dieses Forum wird langsam etwas seltsam. In gefühlt jedem zweiten Thread gehts um Basel. Reisst euch am Riemen!
und jetzt auch noch in diesem :mad: ;)
Erfolgsfan seit 1879

Benutzeravatar
Tram Nummer 6
Vielschreiber
Beiträge: 1441
Registriert: 20.07.2018 13:43

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von Tram Nummer 6 » 11.08.2023 21:12

MacDee hat geschrieben:
11.08.2023 20:33
Zelli_Supastah hat geschrieben:
11.08.2023 20:07
Dieses Forum wird langsam etwas seltsam. In gefühlt jedem zweiten Thread gehts um Basel. Reisst euch am Riemen!
und jetzt auch noch in diesem :mad: ;)
Hier ist's immerhin richtig. 😉

grünweisseleidenschaft
Vielschreiber
Beiträge: 1469
Registriert: 13.04.2010 11:10

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von grünweisseleidenschaft » 12.08.2023 10:55

Drei Tage nach Tränen-Aufgabe: Nächster Hammer! Reusser startet am Sonntag wieder

https://www.blick.ch/sport/rad/drei-tag ... ck_app_ios

Wurde das schon in irgendeinem Thread thematisiert? Ich war schon bei der Aufgabe ziemlich ernüchtert, ihre Erklärung im Nachgang konmte ich halbwegs nachvollziehen. Aber das sie jetzt am Sonntag wieder startet? Ziemlich selbstgefällig.

Stella
Vielschreiber
Beiträge: 807
Registriert: 07.08.2022 09:30

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von Stella » 12.08.2023 11:00

grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
12.08.2023 10:55
Drei Tage nach Tränen-Aufgabe: Nächster Hammer! Reusser startet am Sonntag wieder

https://www.blick.ch/sport/rad/drei-tag ... ck_app_ios

Wurde das schon in irgendeinem Thread thematisiert? Ich war schon bei der Aufgabe ziemlich ernüchtert, ihre Erklärung im Nachgang konmte ich halbwegs nachvollziehen. Aber das sie jetzt am Sonntag wieder startet? Ziemlich selbstgefällig.
Ich Kotz gleich, dass das Ganze so aufgebauscht wird :motz:

grünweisseleidenschaft
Vielschreiber
Beiträge: 1469
Registriert: 13.04.2010 11:10

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von grünweisseleidenschaft » 12.08.2023 11:14

Stella hat geschrieben:
12.08.2023 11:00
grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
12.08.2023 10:55
Drei Tage nach Tränen-Aufgabe: Nächster Hammer! Reusser startet am Sonntag wieder

https://www.blick.ch/sport/rad/drei-tag ... ck_app_ios

Wurde das schon in irgendeinem Thread thematisiert? Ich war schon bei der Aufgabe ziemlich ernüchtert, ihre Erklärung im Nachgang konmte ich halbwegs nachvollziehen. Aber das sie jetzt am Sonntag wieder startet? Ziemlich selbstgefällig.
Ich Kotz gleich, dass das Ganze so aufgebauscht wird :motz:
Das wird nicht ''aufgebauscht'', das ist einfach ein befremdliches Verhalten. Habe auch vollstes Verständnis wenn man psychisch am Anschlag ist und deshalb kürzer tritt. Alles gut und recht.

Ich hätte nicht mal ein Problem damit, wenn sie sich selbst finanzieren würde und selbsttragend wäre. Aber dem ist nicht so. Diese Frau profitiert von der ganzen Verbandsarbeit, von Physiotherapeuten, Mechanikern, Medienbeauftragten etc. Ein riesiger Apparat. Getragen von Sponsoren und der öffentlichen Hand. Sie klaut irgend einer anderen Radrennfahrerin den Startplatz, welche mit voller Überzeugung, Freude und Motivation an die Sache geht.

Benutzeravatar
Tram Nummer 6
Vielschreiber
Beiträge: 1441
Registriert: 20.07.2018 13:43

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von Tram Nummer 6 » 12.08.2023 11:57

grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
12.08.2023 11:14
Das wird nicht ''aufgebauscht'', das ist einfach ein befremdliches Verhalten. Habe auch vollstes Verständnis wenn man psychisch am Anschlag ist und deshalb kürzer tritt. Alles gut und recht.

Ich hätte nicht mal ein Problem damit, wenn sie sich selbst finanzieren würde und selbsttragend wäre. Aber dem ist nicht so. Diese Frau profitiert von der ganzen Verbandsarbeit, von Physiotherapeuten, Mechanikern, Medienbeauftragten etc. Ein riesiger Apparat. Getragen von Sponsoren und der öffentlichen Hand. Sie klaut irgend einer anderen Radrennfahrerin den Startplatz, welche mit voller Überzeugung, Freude und Motivation an die Sache geht.
100% Zustimmung! Vor allem die Begründung ist ein Schlag ins Gesicht jener Fahrerin, der sie den Platz weggenommen hat.

Benutzeravatar
Sanggallestei
Vielschreiber
Beiträge: 739
Registriert: 09.11.2019 02:19

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von Sanggallestei » 12.08.2023 12:16

Tram Nummer 6 hat geschrieben:
12.08.2023 11:57
grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
12.08.2023 11:14
Das wird nicht ''aufgebauscht'', das ist einfach ein befremdliches Verhalten. Habe auch vollstes Verständnis wenn man psychisch am Anschlag ist und deshalb kürzer tritt. Alles gut und recht.

Ich hätte nicht mal ein Problem damit, wenn sie sich selbst finanzieren würde und selbsttragend wäre. Aber dem ist nicht so. Diese Frau profitiert von der ganzen Verbandsarbeit, von Physiotherapeuten, Mechanikern, Medienbeauftragten etc. Ein riesiger Apparat. Getragen von Sponsoren und der öffentlichen Hand. Sie klaut irgend einer anderen Radrennfahrerin den Startplatz, welche mit voller Überzeugung, Freude und Motivation an die Sache geht.
100% Zustimmung! Vor allem die Begründung ist ein Schlag ins Gesicht jener Fahrerin, der sie den Platz weggenommen hat.
So ein Blödsinn. Welcher Fahrerin hat sie denn den Platz weggenommen? Wer hätte nur annähernd Medaillen-Chancen gehabt?
Und der Verband und die Sponsoren profitieren wohl ebenso – wenn nicht sogar stärker – von ihr und ihren Erfolgen.

Kann ihre Aufgabe nachvollziehen, und die Erklärung im langen Interview dazu ist für mich jetzt schon der Sportmoment des Jahres. Der Frau gehört dafür grösster Respekt gezollt. Sowas braucht Mut und zeigt ihre Charakterstärke.
Hätte zwar nicht gedacht, dass sie am Sonntag trotzdem startet, aber sie wirds schon richtig einschätzen. Und wenn sie da reüssiert, kommen die jetzt motzenden Kleingeister wieder hervorgekrochen, um ihr auf die Schulter zu klopfen und sich im Glanz ihrer Erfolge zu sonnen.

grünweisseleidenschaft
Vielschreiber
Beiträge: 1469
Registriert: 13.04.2010 11:10

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von grünweisseleidenschaft » 12.08.2023 13:30

Sanggallestei hat geschrieben:
12.08.2023 12:16
Tram Nummer 6 hat geschrieben:
12.08.2023 11:57
grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
12.08.2023 11:14
Das wird nicht ''aufgebauscht'', das ist einfach ein befremdliches Verhalten. Habe auch vollstes Verständnis wenn man psychisch am Anschlag ist und deshalb kürzer tritt. Alles gut und recht.

Ich hätte nicht mal ein Problem damit, wenn sie sich selbst finanzieren würde und selbsttragend wäre. Aber dem ist nicht so. Diese Frau profitiert von der ganzen Verbandsarbeit, von Physiotherapeuten, Mechanikern, Medienbeauftragten etc. Ein riesiger Apparat. Getragen von Sponsoren und der öffentlichen Hand. Sie klaut irgend einer anderen Radrennfahrerin den Startplatz, welche mit voller Überzeugung, Freude und Motivation an die Sache geht.
100% Zustimmung! Vor allem die Begründung ist ein Schlag ins Gesicht jener Fahrerin, der sie den Platz weggenommen hat.
So ein Blödsinn. Welcher Fahrerin hat sie denn den Platz weggenommen? Wer hätte nur annähernd Medaillen-Chancen gehabt?
Und der Verband und die Sponsoren profitieren wohl ebenso – wenn nicht sogar stärker – von ihr und ihren Erfolgen.

Kann ihre Aufgabe nachvollziehen, und die Erklärung im langen Interview dazu ist für mich jetzt schon der Sportmoment des Jahres. Der Frau gehört dafür grösster Respekt gezollt. Sowas braucht Mut und zeigt ihre Charakterstärke.
Hätte zwar nicht gedacht, dass sie am Sonntag trotzdem startet, aber sie wirds schon richtig einschätzen. Und wenn sie da reüssiert, kommen die jetzt motzenden Kleingeister wieder hervorgekrochen, um ihr auf die Schulter zu klopfen und sich im Glanz ihrer Erfolge zu sonnen.
Jede Schweizer Zeitrennfahrerin hätte mehr Medaillen-Chancen gehabt als eine, die auf halber Strecke den Wettkampf abbricht, weil sie kein Bock mehr hatte. Ihre vergangenen Erfolge legitimieren dieses Verhalten trotzdem nicht in meinen Augen. Auch wenn da die Sponsoren und der Verband sicher auch von profitiert haben.

Die Umfrage während des gestrigen Zeitfahrens der Männer hat gezeigt, wie weit die Meinungen da ausseinandergehen.

Sollte sie am Sonntag gewinnen, gönne ich ihr den Erfolg. Ändert aber nichts am Verhalten Tage davor.

Benutzeravatar
Sanggallestei
Vielschreiber
Beiträge: 739
Registriert: 09.11.2019 02:19

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von Sanggallestei » 12.08.2023 14:01

grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
12.08.2023 13:30
Sanggallestei hat geschrieben:
12.08.2023 12:16
Tram Nummer 6 hat geschrieben:
12.08.2023 11:57
grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
12.08.2023 11:14
Das wird nicht ''aufgebauscht'', das ist einfach ein befremdliches Verhalten. Habe auch vollstes Verständnis wenn man psychisch am Anschlag ist und deshalb kürzer tritt. Alles gut und recht.

Ich hätte nicht mal ein Problem damit, wenn sie sich selbst finanzieren würde und selbsttragend wäre. Aber dem ist nicht so. Diese Frau profitiert von der ganzen Verbandsarbeit, von Physiotherapeuten, Mechanikern, Medienbeauftragten etc. Ein riesiger Apparat. Getragen von Sponsoren und der öffentlichen Hand. Sie klaut irgend einer anderen Radrennfahrerin den Startplatz, welche mit voller Überzeugung, Freude und Motivation an die Sache geht.
100% Zustimmung! Vor allem die Begründung ist ein Schlag ins Gesicht jener Fahrerin, der sie den Platz weggenommen hat.
So ein Blödsinn. Welcher Fahrerin hat sie denn den Platz weggenommen? Wer hätte nur annähernd Medaillen-Chancen gehabt?
Und der Verband und die Sponsoren profitieren wohl ebenso – wenn nicht sogar stärker – von ihr und ihren Erfolgen.

Kann ihre Aufgabe nachvollziehen, und die Erklärung im langen Interview dazu ist für mich jetzt schon der Sportmoment des Jahres. Der Frau gehört dafür grösster Respekt gezollt. Sowas braucht Mut und zeigt ihre Charakterstärke.
Hätte zwar nicht gedacht, dass sie am Sonntag trotzdem startet, aber sie wirds schon richtig einschätzen. Und wenn sie da reüssiert, kommen die jetzt motzenden Kleingeister wieder hervorgekrochen, um ihr auf die Schulter zu klopfen und sich im Glanz ihrer Erfolge zu sonnen.
Jede Schweizer Zeitrennfahrerin hätte mehr Medaillen-Chancen gehabt als eine, die auf halber Strecke den Wettkampf abbricht, weil sie kein Bock mehr hatte. Ihre vergangenen Erfolge legitimieren dieses Verhalten trotzdem nicht in meinen Augen. Auch wenn da die Sponsoren und der Verband sicher auch von profitiert haben.

Die Umfrage während des gestrigen Zeitfahrens der Männer hat gezeigt, wie weit die Meinungen da ausseinandergehen.

Sollte sie am Sonntag gewinnen, gönne ich ihr den Erfolg. Ändert aber nichts am Verhalten Tage davor.
Dass jede andere Fahrerin mehr Chancen gehabt hätte, als eine die aufgibt, ist ein rein hypothetisches Gedankenspiel, fernab jeglicher Realität.

Die Umfrage im Männer-Zeitfahren habe ich nicht mitgekriegt. Kann man die irgendwo nachlesen oder nachschauen?

Auffällig ist jedenfalls, dass ich dazu bis jetzt nirgends eine negative Aussage einer Frau gelesen oder mitgekriegt habe. Es scheinen ausschliesslich Männer zu sein, die sich bemüssigt fühlen, ihr Unverständnis oder ihren Ärger zu äussern. Als ob sie davon irgendwie persönlich betroffen wären. Kratzt es an altertümlichen Männeridealen? Oder sind das am Ende solche, die auf Marlen Reusser gewettet haben?

grünweisseleidenschaft
Vielschreiber
Beiträge: 1469
Registriert: 13.04.2010 11:10

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von grünweisseleidenschaft » 12.08.2023 14:45

Sanggallestei hat geschrieben:
12.08.2023 14:01
grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
12.08.2023 13:30
Sanggallestei hat geschrieben:
12.08.2023 12:16
Tram Nummer 6 hat geschrieben:
12.08.2023 11:57
grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
12.08.2023 11:14
Das wird nicht ''aufgebauscht'', das ist einfach ein befremdliches Verhalten. Habe auch vollstes Verständnis wenn man psychisch am Anschlag ist und deshalb kürzer tritt. Alles gut und recht.

Ich hätte nicht mal ein Problem damit, wenn sie sich selbst finanzieren würde und selbsttragend wäre. Aber dem ist nicht so. Diese Frau profitiert von der ganzen Verbandsarbeit, von Physiotherapeuten, Mechanikern, Medienbeauftragten etc. Ein riesiger Apparat. Getragen von Sponsoren und der öffentlichen Hand. Sie klaut irgend einer anderen Radrennfahrerin den Startplatz, welche mit voller Überzeugung, Freude und Motivation an die Sache geht.
100% Zustimmung! Vor allem die Begründung ist ein Schlag ins Gesicht jener Fahrerin, der sie den Platz weggenommen hat.
So ein Blödsinn. Welcher Fahrerin hat sie denn den Platz weggenommen? Wer hätte nur annähernd Medaillen-Chancen gehabt?
Und der Verband und die Sponsoren profitieren wohl ebenso – wenn nicht sogar stärker – von ihr und ihren Erfolgen.

Kann ihre Aufgabe nachvollziehen, und die Erklärung im langen Interview dazu ist für mich jetzt schon der Sportmoment des Jahres. Der Frau gehört dafür grösster Respekt gezollt. Sowas braucht Mut und zeigt ihre Charakterstärke.
Hätte zwar nicht gedacht, dass sie am Sonntag trotzdem startet, aber sie wirds schon richtig einschätzen. Und wenn sie da reüssiert, kommen die jetzt motzenden Kleingeister wieder hervorgekrochen, um ihr auf die Schulter zu klopfen und sich im Glanz ihrer Erfolge zu sonnen.
Jede Schweizer Zeitrennfahrerin hätte mehr Medaillen-Chancen gehabt als eine, die auf halber Strecke den Wettkampf abbricht, weil sie kein Bock mehr hatte. Ihre vergangenen Erfolge legitimieren dieses Verhalten trotzdem nicht in meinen Augen. Auch wenn da die Sponsoren und der Verband sicher auch von profitiert haben.

Die Umfrage während des gestrigen Zeitfahrens der Männer hat gezeigt, wie weit die Meinungen da ausseinandergehen.

Sollte sie am Sonntag gewinnen, gönne ich ihr den Erfolg. Ändert aber nichts am Verhalten Tage davor.
Dass jede andere Fahrerin mehr Chancen gehabt hätte, als eine die aufgibt, ist ein rein hypothetisches Gedankenspiel, fernab jeglicher Realität.

Die Umfrage im Männer-Zeitfahren habe ich nicht mitgekriegt. Kann man die irgendwo nachlesen oder nachschauen?

Auffällig ist jedenfalls, dass ich dazu bis jetzt nirgends eine negative Aussage einer Frau gelesen oder mitgekriegt habe. Es scheinen ausschliesslich Männer zu sein, die sich bemüssigt fühlen, ihr Unverständnis oder ihren Ärger zu äussern. Als ob sie davon irgendwie persönlich betroffen wären. Kratzt es an altertümlichen Männeridealen? Oder sind das am Ende solche, die auf Marlen Reusser gewettet haben?
Natürlich ist es eine reine Hypothese. Mir ist auch bewusst, dass da keine andere potentielle Podestfahrerin im Team ist.

Vermutlich am ehesten via RePlay. Die Frage war, ob man Verständnis habe und das Ergebnis war nahe bei 50:50.

Man kann natürlich aus jedem speziellen Frauensportereignis eine Genderdebatte machen. Ich finde sie allerdings völlig fehl am Platz. Einerseits glaube ich, dass sich markant mehr Männer allgemein für den Radsport interessieren und andererseits, dass ein Mann in derselben Situation noch bedeutend harscher kritisiert worden wäre - genau wegen der altertümlichen Männeridealen.

Stella
Vielschreiber
Beiträge: 807
Registriert: 07.08.2022 09:30

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von Stella » 12.08.2023 14:46

grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
12.08.2023 11:14
Stella hat geschrieben:
12.08.2023 11:00
grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
12.08.2023 10:55
Drei Tage nach Tränen-Aufgabe: Nächster Hammer! Reusser startet am Sonntag wieder

https://www.blick.ch/sport/rad/drei-tag ... ck_app_ios

Wurde das schon in irgendeinem Thread thematisiert? Ich war schon bei der Aufgabe ziemlich ernüchtert, ihre Erklärung im Nachgang konmte ich halbwegs nachvollziehen. Aber das sie jetzt am Sonntag wieder startet? Ziemlich selbstgefällig.
Ich Kotz gleich, dass das Ganze so aufgebauscht wird :motz:
Das wird nicht ''aufgebauscht'', das ist einfach ein befremdliches Verhalten. Habe auch vollstes Verständnis wenn man psychisch am Anschlag ist und deshalb kürzer tritt. Alles gut und recht.

Ich hätte nicht mal ein Problem damit, wenn sie sich selbst finanzieren würde und selbsttragend wäre. Aber dem ist nicht so. Diese Frau profitiert von der ganzen Verbandsarbeit, von Physiotherapeuten, Mechanikern, Medienbeauftragten etc. Ein riesiger Apparat. Getragen von Sponsoren und der öffentlichen Hand. Sie klaut irgend einer anderen Radrennfahrerin den Startplatz, welche mit voller Überzeugung, Freude und Motivation an die Sache geht.
Die hatte sie sicherlich bis zur Aufgabe...

Auswärtsfahrer
Vielschreiber
Beiträge: 1576
Registriert: 21.03.2022 06:38

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von Auswärtsfahrer » 15.08.2023 15:11

https://www.blick.ch/ausland/opfer-29-l ... 41435.html

Unfassbar zu was Menschen fähig sein können...da wird man richtig aggressiv wenn man sowas liest. Ich frage mich auch, warum der Typ überhaupt auf freiem Fuss war, wenn er schon vorher auffällig war und zudem seine kleine Schwester vergewaltigen wollte...da läuft so einiges schief.

Ich hoffe die Frau überlebt diese Tortur irgendwie und kann irgendwann wieder ein einigermassen normales Leben führen...auch wenn ich es bezweifle. So ein Trauma wird man wohl nie wieder los. Schrecklich.

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 17942
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von Julio Grande » 15.08.2023 15:18

https://www.blick.ch/schweiz/zuerich/po ... 43109.html

die heutigen Teenies mit Trainerhosen im Ausgang unterwegs....

früher wars wirklich besser
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
blubbblabb
Vielschreiber
Beiträge: 667
Registriert: 06.10.2022 01:03

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von blubbblabb » 15.08.2023 15:25

Julio Grande hat geschrieben:
15.08.2023 15:18
https://www.blick.ch/schweiz/zuerich/po ... 43109.html

die heutigen Teenies mit Trainerhosen im Ausgang unterwegs....

früher wars wirklich besser
das ist deine Schlussfolgerung aus diesem Artikel?
Als in den Achtzigerjahren das Waldsterben für Emotionen sorgte, kursierte der dämliche Spruch: «Mein Auto fährt auch ohne Wald.» Viel dazugelernt haben wir seither nicht.

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 17942
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von Julio Grande » 15.08.2023 15:27

Luigi hat geschrieben:
15.08.2023 15:26
Julio Grande hat geschrieben:
15.08.2023 15:18
https://www.blick.ch/schweiz/zuerich/po ... 43109.html

die heutigen Teenies mit Trainerhosen im Ausgang unterwegs....

früher wars wirklich besser
Karl Lagerfeld hat geschrieben:Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.
:D
:D
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
Mr. Pink
Wenigschreiber
Beiträge: 168
Registriert: 10.05.2019 12:34

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von Mr. Pink » 15.08.2023 16:13

Gott Maradona


Greenwood
Wenigschreiber
Beiträge: 10
Registriert: 28.07.2023 18:40

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von Greenwood » 16.08.2023 15:39

Hätten wir uns locker Leisten können…

Benutzeravatar
hello again
Spamer
Beiträge: 5200
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von hello again » 16.08.2023 18:24

Greenwood hat geschrieben:
16.08.2023 15:39
Hätten wir uns locker Leisten können…
Eben....darum kotzt es mich an, dass er nicht zu uns kommt ;) hier wären die Wiesen grün und man sieht, wie die Frauen aussehen....
Meh Dräck...

Greenwood
Wenigschreiber
Beiträge: 10
Registriert: 28.07.2023 18:40

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von Greenwood » 16.08.2023 19:34

:lol: :lol: :lol:

Bommelmütze
Wenigschreiber
Beiträge: 499
Registriert: 04.08.2021 16:37

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von Bommelmütze » 16.08.2023 21:01

..s erscht Mol am Match und immer wieder sit döt..

Benutzeravatar
marper
Rheintaler
Beiträge: 2202
Registriert: 07.05.2008 22:03

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von marper » 17.08.2023 06:11

Bommelmütze hat geschrieben:
16.08.2023 21:01
Und daneben gibts eben noch Typen wie Poldi :beten:

https://www.instagram.com/reel/CuysFYSr ... BiNWFlZA==
Auch ein Poldi ist vor 4 Jahren nicht aus liebe zum Fussball nach Japan gegangen, klar die ca 8 Milionen im Jahr sind nix gegen dieses Saudi zeugs, aber Poldi ist auch nicht heilig.
Der Mensch baute die Atombombe
keine Maus würde auf die Idee kommen eine Mausefalle zu bauen!

Diesbach City
Vielschreiber
Beiträge: 3260
Registriert: 03.08.2018 13:27

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von Diesbach City » 17.08.2023 07:40

marper hat geschrieben:
17.08.2023 06:11
Bommelmütze hat geschrieben:
16.08.2023 21:01
Und daneben gibts eben noch Typen wie Poldi :beten:

https://www.instagram.com/reel/CuysFYSr ... BiNWFlZA==
Auch ein Poldi ist vor 4 Jahren nicht aus liebe zum Fussball nach Japan gegangen, klar die ca 8 Milionen im Jahr sind nix gegen dieses Saudi zeugs, aber Poldi ist auch nicht heilig.
Dem traue ich sogar zu, dass er bock hatte japan kennen zu lernen. Das geld war noch das sahnehäubchen :lol:

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 2808
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von ryan » 22.08.2023 12:01

https://www.srf.ch/news/allgemeines/wae ... nalltrauma.

Wie kann man "aus Versehen" die Dienstwaffe ziehen, diese dann "aus Versehen" entsichern und dann noch "aus Versehen" einen Schuss auf einen Fanbus abgeben? Könnte auch die Luzerner Polizei gewesen sein. :mad:
Zuletzt geändert von ryan am 22.08.2023 14:44, insgesamt 1-mal geändert.
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 5544
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: der "da-krieg-ich-das-kotzen" thread!

Beitrag von speed85 » 22.08.2023 13:05

ryan hat geschrieben:
22.08.2023 12:01
https://www.srf.ch/news/allgemeines/wae ... nalltrauma.

Wie kann man "aus Versehen" die Dienstwaffe ziehen, diese dann "aus Versehen" entsichern und dann noch "aus Versehen" einen Schuss auf einen Fanbus abgeben? Könnte auch die Polizei gewesen sein. :mad:
"Entsichern" muss man eine moderne Pistole nicht mehr.

Aber die eine oder andere Sicherheitsregel dürfte er verletzt haben...

Man kann nur mutmassen:
Da drei Polizisten ein Knalltrauma erlitten hatten (also in der Nähe waren), wollte er vielleicht irgendetwas vorzeigen...
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

Antworten