Nationalmannschaft - Frauen / Frauenfussball in der Schweiz

Die weite Fussballwelt ausserhalb des FCSG
Antworten
speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 3219
Registriert: 02.04.2004 15:45

Nationalmannschaft - Frauen / Frauenfussball in der Schweiz

Beitrag von speed85 » 14.04.2021 15:39

Die Frauen dürfen ruhig auch nen eigenen Thread haben.
Espe_007 hat geschrieben:
14.04.2021 12:54
gordon hat geschrieben:
14.04.2021 12:48
Sheng_Jialun hat geschrieben:
14.04.2021 12:41

Da hat es ja kaum St. Gallerinnen dabei und viele spielen bei finanzkräftigen Vereinen wie Barcelona oder...PSG.
S...-Millionär*innen
:P
Wieviele st. Galler spielen denn bei psg oder bmu? ;) :D
Habe ich auch reingezappt, sah aber nur noch die zweite Hälfte der Verlängerung und das Elferschiessen. Ganz ehrlich, richtig souverän sah das nicht aus. Irgendwie finde ich, machen wir bei den Damen grad wenig Fortschritte.
Ja, so teilweise...
Die Schweizer Frauennati hat den Anschluss an die Spitze geschafft (nicht zuletzt dank den vielen CH-Söldnerinnen) - aber zuletzt bei entscheidenen Spielen versagt.

- 2015 erstmalige Quali für die WM, im Achtelfinal gegen Kanada (Heimmannschaft) knapp 1:0 verloren und ausgeschieden
- 2017 erstamlige Quali für die EM
- 2019 - souverän auf die Quali an die WM hingesteuert, dann am Schluss die Direktquali verkackt und in den Playoffs war dann Holland eine Nummer zu gross
- 2021 - souveräne Quali und am Schluss gegen Belgien eine Nicht-Leistung - in den Playoffs mit Dusel im Elferschiessen weitergekommen

==> Habe nicht verstanden, warum gestern z.B. eine Malin Gut den ersten Penalty schiesst - hat ja den schon den Freistoss am Schluss vor dem Spiel schlecht geschossen und psychologisch wäre ein Führungstor im Penaltyschissen nicht ohne...
Immerhin hats am Schluss gereicht - wichtig für den CH-Frauenfussball!

Zuletzt hat der Frauenfussball in CH eher stagniert, es scheint aber wieder vorwärts zu gehen:
Mit der neuen Axpo Womens Super League und den vereinzelten TV-Spielen bekommt der Frauenfussball mehr präsent.
Weiter scheint ja auch GC zu investieren wollen: So steigt vielleicht auch national das Niveau und mehr Sponsorengelder fliessen, was auch den FCSG Frauen zugute kämen!

Mal schauen wie es sich entwickelt!
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

Sheng_Jialun
Wenigschreiber
Beiträge: 265
Registriert: 02.03.2021 16:10

Re: Nationalmannschaft - Frauen / Frauenfussball in der Schweiz

Beitrag von Sheng_Jialun » 14.04.2021 16:57

speed85 hat geschrieben:
14.04.2021 15:39
Die Frauen dürfen ruhig auch nen eigenen Thread haben.
Espe_007 hat geschrieben:
14.04.2021 12:54
gordon hat geschrieben:
14.04.2021 12:48
Sheng_Jialun hat geschrieben:
14.04.2021 12:41

Da hat es ja kaum St. Gallerinnen dabei und viele spielen bei finanzkräftigen Vereinen wie Barcelona oder...PSG.
S...-Millionär*innen
:P
Wieviele st. Galler spielen denn bei psg oder bmu? ;) :D
Habe ich auch reingezappt, sah aber nur noch die zweite Hälfte der Verlängerung und das Elferschiessen. Ganz ehrlich, richtig souverän sah das nicht aus. Irgendwie finde ich, machen wir bei den Damen grad wenig Fortschritte.
Ja, so teilweise...
Die Schweizer Frauennati hat den Anschluss an die Spitze geschafft (nicht zuletzt dank den vielen CH-Söldnerinnen) - aber zuletzt bei entscheidenen Spielen versagt.

- 2015 erstmalige Quali für die WM, im Achtelfinal gegen Kanada (Heimmannschaft) knapp 1:0 verloren und ausgeschieden
- 2017 erstamlige Quali für die EM
- 2019 - souverän auf die Quali an die WM hingesteuert, dann am Schluss die Direktquali verkackt und in den Playoffs war dann Holland eine Nummer zu gross
- 2021 - souveräne Quali und am Schluss gegen Belgien eine Nicht-Leistung - in den Playoffs mit Dusel im Elferschiessen weitergekommen

==> Habe nicht verstanden, warum gestern z.B. eine Malin Gut den ersten Penalty schiesst - hat ja den schon den Freistoss am Schluss vor dem Spiel schlecht geschossen und psychologisch wäre ein Führungstor im Penaltyschissen nicht ohne...
Immerhin hats am Schluss gereicht - wichtig für den CH-Frauenfussball!

Zuletzt hat der Frauenfussball in CH eher stagniert, es scheint aber wieder vorwärts zu gehen:
Mit der neuen Axpo Womens Super League und den vereinzelten TV-Spielen bekommt der Frauenfussball mehr präsent.
Weiter scheint ja auch GC zu investieren wollen: So steigt vielleicht auch national das Niveau und mehr Sponsorengelder fliessen, was auch den FCSG Frauen zugute kämen!

Mal schauen wie es sich entwickelt!
Ist es nicht aber auch so, dass in den letzten Jahren das Teilnehmerfeld für Endrunden kontinuierlich erhöht wurde, weil Fifa und Uefa im Frauenfussball einen Wachstumsmarkt sehen?

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 3219
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: Nationalmannschaft - Frauen / Frauenfussball in der Schweiz

Beitrag von speed85 » 14.04.2021 20:59

Sheng_Jialun hat geschrieben:
14.04.2021 16:57
speed85 hat geschrieben:
14.04.2021 15:39
Die Frauen dürfen ruhig auch nen eigenen Thread haben.
Espe_007 hat geschrieben:
14.04.2021 12:54
gordon hat geschrieben:
14.04.2021 12:48
Sheng_Jialun hat geschrieben:
14.04.2021 12:41

Da hat es ja kaum St. Gallerinnen dabei und viele spielen bei finanzkräftigen Vereinen wie Barcelona oder...PSG.
S...-Millionär*innen
:P
Wieviele st. Galler spielen denn bei psg oder bmu? ;) :D
Habe ich auch reingezappt, sah aber nur noch die zweite Hälfte der Verlängerung und das Elferschiessen. Ganz ehrlich, richtig souverän sah das nicht aus. Irgendwie finde ich, machen wir bei den Damen grad wenig Fortschritte.
Ja, so teilweise...
Die Schweizer Frauennati hat den Anschluss an die Spitze geschafft (nicht zuletzt dank den vielen CH-Söldnerinnen) - aber zuletzt bei entscheidenen Spielen versagt.

- 2015 erstmalige Quali für die WM, im Achtelfinal gegen Kanada (Heimmannschaft) knapp 1:0 verloren und ausgeschieden
- 2017 erstamlige Quali für die EM
- 2019 - souverän auf die Quali an die WM hingesteuert, dann am Schluss die Direktquali verkackt und in den Playoffs war dann Holland eine Nummer zu gross
- 2021 - souveräne Quali und am Schluss gegen Belgien eine Nicht-Leistung - in den Playoffs mit Dusel im Elferschiessen weitergekommen

==> Habe nicht verstanden, warum gestern z.B. eine Malin Gut den ersten Penalty schiesst - hat ja den schon den Freistoss am Schluss vor dem Spiel schlecht geschossen und psychologisch wäre ein Führungstor im Penaltyschissen nicht ohne...
Immerhin hats am Schluss gereicht - wichtig für den CH-Frauenfussball!

Zuletzt hat der Frauenfussball in CH eher stagniert, es scheint aber wieder vorwärts zu gehen:
Mit der neuen Axpo Womens Super League und den vereinzelten TV-Spielen bekommt der Frauenfussball mehr präsent.
Weiter scheint ja auch GC zu investieren wollen: So steigt vielleicht auch national das Niveau und mehr Sponsorengelder fliessen, was auch den FCSG Frauen zugute kämen!

Mal schauen wie es sich entwickelt!
Ist es nicht aber auch so, dass in den letzten Jahren das Teilnehmerfeld für Endrunden kontinuierlich erhöht wurde, weil Fifa und Uefa im Frauenfussball einen Wachstumsmarkt sehen?
Das wird es ja auch bei den Männern. ;-)

Aber bei den Frauen sind an der WM seit 2015 24 Nationen (vorher 16) dabei und an der EM seit 2017 16 Nationen (vorher 12).
Vorher war es natürlich entsprechend schwieriger sich zu qualifizieren.
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 9031
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Nationalmannschaft - Frauen / Frauenfussball in der Schweiz

Beitrag von Mythos » 14.04.2021 21:07

Aber jetzt mal ehrlich: Das Niveau ist schon grottig. Irgendwas zwischen 2. Liga Inter und 2. Liga Classic im Männerfussball. Technisch ganz passabel, aber ohne jede Dynamik. Ich habe mich gestern echt bemüht, aber ich musste irgendwann umschalten.
Zuletzt geändert von Mythos am 14.04.2021 21:09, insgesamt 1-mal geändert.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Sheng_Jialun
Wenigschreiber
Beiträge: 265
Registriert: 02.03.2021 16:10

Re: Nationalmannschaft - Frauen / Frauenfussball in der Schweiz

Beitrag von Sheng_Jialun » 14.04.2021 21:08

speed85 hat geschrieben:
14.04.2021 20:59
Sheng_Jialun hat geschrieben:
14.04.2021 16:57
speed85 hat geschrieben:
14.04.2021 15:39
Die Frauen dürfen ruhig auch nen eigenen Thread haben.
Espe_007 hat geschrieben:
14.04.2021 12:54
gordon hat geschrieben:
14.04.2021 12:48


Wieviele st. Galler spielen denn bei psg oder bmu? ;) :D
Habe ich auch reingezappt, sah aber nur noch die zweite Hälfte der Verlängerung und das Elferschiessen. Ganz ehrlich, richtig souverän sah das nicht aus. Irgendwie finde ich, machen wir bei den Damen grad wenig Fortschritte.
Ja, so teilweise...
Die Schweizer Frauennati hat den Anschluss an die Spitze geschafft (nicht zuletzt dank den vielen CH-Söldnerinnen) - aber zuletzt bei entscheidenen Spielen versagt.

- 2015 erstmalige Quali für die WM, im Achtelfinal gegen Kanada (Heimmannschaft) knapp 1:0 verloren und ausgeschieden
- 2017 erstamlige Quali für die EM
- 2019 - souverän auf die Quali an die WM hingesteuert, dann am Schluss die Direktquali verkackt und in den Playoffs war dann Holland eine Nummer zu gross
- 2021 - souveräne Quali und am Schluss gegen Belgien eine Nicht-Leistung - in den Playoffs mit Dusel im Elferschiessen weitergekommen

==> Habe nicht verstanden, warum gestern z.B. eine Malin Gut den ersten Penalty schiesst - hat ja den schon den Freistoss am Schluss vor dem Spiel schlecht geschossen und psychologisch wäre ein Führungstor im Penaltyschissen nicht ohne...
Immerhin hats am Schluss gereicht - wichtig für den CH-Frauenfussball!

Zuletzt hat der Frauenfussball in CH eher stagniert, es scheint aber wieder vorwärts zu gehen:
Mit der neuen Axpo Womens Super League und den vereinzelten TV-Spielen bekommt der Frauenfussball mehr präsent.
Weiter scheint ja auch GC zu investieren wollen: So steigt vielleicht auch national das Niveau und mehr Sponsorengelder fliessen, was auch den FCSG Frauen zugute kämen!

Mal schauen wie es sich entwickelt!
Ist es nicht aber auch so, dass in den letzten Jahren das Teilnehmerfeld für Endrunden kontinuierlich erhöht wurde, weil Fifa und Uefa im Frauenfussball einen Wachstumsmarkt sehen?
Das wird es ja auch bei den Männern. ;-)

Aber bei den Frauen sind an der WM seit 2015 24 Nationen (vorher 16) dabei und an der EM seit 2017 16 Nationen (vorher 12).
Vorher war es natürlich entsprechend schwieriger sich zu qualifizieren.
Somit habe ich zumindest die Ehre der vorherigen Generationen ein wenig retten können. ;)

Sheng_Jialun
Wenigschreiber
Beiträge: 265
Registriert: 02.03.2021 16:10

Re: Nationalmannschaft - Frauen / Frauenfussball in der Schweiz

Beitrag von Sheng_Jialun » 14.04.2021 21:09

Mythos hat geschrieben:
14.04.2021 21:07
Aber jetzt mal ehrlich: Das Niveau ist schon grottig. Irgendwas zwischen 2. Liga Inter und 2. Liga Classic im Männerfussball? Ich habe mich gestern echt bemüht, aber ich musste irgendwann umschalten.
Sie brauchen eben Superfans wie Mythos, die sie zu Höchstleistungen antreiben. ;)

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 9031
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Nationalmannschaft - Frauen / Frauenfussball in der Schweiz

Beitrag von Mythos » 14.04.2021 21:10

Sheng_Jialun hat geschrieben:
14.04.2021 21:09
Mythos hat geschrieben:
14.04.2021 21:07
Aber jetzt mal ehrlich: Das Niveau ist schon grottig. Irgendwas zwischen 2. Liga Inter und 2. Liga Classic im Männerfussball? Ich habe mich gestern echt bemüht, aber ich musste irgendwann umschalten.
Sie brauchen eben Superfans wie Mythos, die sie zu Höchstleistungen antreiben. ;)
Da muss ich leider passen ;) :p
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 12888
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Nationalmannschaft - Frauen / Frauenfussball in der Schweiz

Beitrag von Luigi » 14.04.2021 21:11

Mythos hat geschrieben:
14.04.2021 21:07
Aber jetzt mal ehrlich: Das Niveau ist schon grottig. Irgendwas zwischen 2. Liga Inter und 2. Liga Classic im Männerfussball. Technisch ganz passabel, aber ohne jede Dynamik. Ich habe mich gestern echt bemüht, aber ich musste irgendwann umschalten.
Ja, die beiden Spiele gegen die Tschechinnen waren schwach. Trotzdem oute ich mich als Fan der Frauen-Nati. Die machen Freude und haben wirklich Potential.
⚠️ ACHTUNG: Das Lesen in diesem Forum kann depressiv machen. Besonders gewarnt wird vor Usern, denen es gut geht wenn es uns schlecht geht. Konsequentes Ignorieren und Nicht-zitieren kann die Freude trotzdem aufrecht erhalten.

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 3162
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: Nationalmannschaft - Frauen / Frauenfussball in der Schweiz

Beitrag von DerNachbar » 14.04.2021 22:09

Lia Wälti ist noch wichtiger für die Frauennati als Xhaka für die Männernati. Beste Schweizer Fussballerin :beten:
Play football, not VAR

Benutzeravatar
dimitri1879
Spamer
Beiträge: 7176
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Nationalmannschaft - Frauen / Frauenfussball in der Schweiz

Beitrag von dimitri1879 » 14.04.2021 22:10

DerNachbar hat geschrieben:
14.04.2021 22:09
Lia Wälti ist noch wichtiger für die Frauennati als Xhaka für die Männernati. Beste Schweizer Fussballerin :beten:
die beste ist immer noch alisha 👀😎

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 12888
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Nationalmannschaft - Frauen / Frauenfussball in der Schweiz

Beitrag von Luigi » 14.04.2021 22:13

DerNachbar hat geschrieben:
14.04.2021 22:09
Lia Wälti ist noch wichtiger für die Frauennati als Xhaka für die Männernati. Beste Schweizer Fussballerin :beten:
Lia Wälti UND Ana Maria Crnogorčević. Für mich die beiden wichtigsten und besten Spielerinnen.
⚠️ ACHTUNG: Das Lesen in diesem Forum kann depressiv machen. Besonders gewarnt wird vor Usern, denen es gut geht wenn es uns schlecht geht. Konsequentes Ignorieren und Nicht-zitieren kann die Freude trotzdem aufrecht erhalten.

Espe_007
Vielschreiber
Beiträge: 673
Registriert: 17.05.2019 08:20

Re: Nationalmannschaft - Frauen / Frauenfussball in der Schweiz

Beitrag von Espe_007 » 14.04.2021 22:19

dimitri1879 hat geschrieben:
14.04.2021 22:10
DerNachbar hat geschrieben:
14.04.2021 22:09
Lia Wälti ist noch wichtiger für die Frauennati als Xhaka für die Männernati. Beste Schweizer Fussballerin :beten:
die beste ist immer noch alisha 👀😎
Nee du, Bachmann/Lehmann haben mich in den beiden Spielen gegen Tschechien überhaupt nicht überzeugt.

Espe_007
Vielschreiber
Beiträge: 673
Registriert: 17.05.2019 08:20

Re: Nationalmannschaft - Frauen / Frauenfussball in der Schweiz

Beitrag von Espe_007 » 14.04.2021 22:22

DerNachbar hat geschrieben:
14.04.2021 22:09
Lia Wälti ist noch wichtiger für die Frauennati als Xhaka für die Männernati. Beste Schweizer Fussballerin :beten:
Granit hat übrigens gratuliert: https://www.srf.ch/play/tv/sport-clip/v ... 94c814d75f

Feiner Zug von ihm!

Benutzeravatar
dimitri1879
Spamer
Beiträge: 7176
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Nationalmannschaft - Frauen / Frauenfussball in der Schweiz

Beitrag von dimitri1879 » 14.04.2021 22:25

Espe_007 hat geschrieben:
14.04.2021 22:19
dimitri1879 hat geschrieben:
14.04.2021 22:10
DerNachbar hat geschrieben:
14.04.2021 22:09
Lia Wälti ist noch wichtiger für die Frauennati als Xhaka für die Männernati. Beste Schweizer Fussballerin :beten:
die beste ist immer noch alisha 👀😎
Nee du, Bachmann/Lehmann haben mich in den beiden Spielen gegen Tschechien überhaupt nicht überzeugt.
wir sprechen von unterschiedlichen qualitäten glaube ich ;)

Espe_007
Vielschreiber
Beiträge: 673
Registriert: 17.05.2019 08:20

Re: Nationalmannschaft - Frauen / Frauenfussball in der Schweiz

Beitrag von Espe_007 » 14.04.2021 22:26

dimitri1879 hat geschrieben:
14.04.2021 22:25
Espe_007 hat geschrieben:
14.04.2021 22:19
dimitri1879 hat geschrieben:
14.04.2021 22:10
DerNachbar hat geschrieben:
14.04.2021 22:09
Lia Wälti ist noch wichtiger für die Frauennati als Xhaka für die Männernati. Beste Schweizer Fussballerin :beten:
die beste ist immer noch alisha 👀😎
Nee du, Bachmann/Lehmann haben mich in den beiden Spielen gegen Tschechien überhaupt nicht überzeugt.
wir sprechen von unterschiedlichen qualitäten glaube ich ;)
Ich habe von fussballerischen Qualitäten geschrieben ;)

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 3162
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: Nationalmannschaft - Frauen / Frauenfussball in der Schweiz

Beitrag von DerNachbar » 14.04.2021 22:27

Luigi hat geschrieben:
14.04.2021 22:13
DerNachbar hat geschrieben:
14.04.2021 22:09
Lia Wälti ist noch wichtiger für die Frauennati als Xhaka für die Männernati. Beste Schweizer Fussballerin :beten:
Lia Wälti UND Ana Maria Crnogorčević. Für mich die beiden wichtigsten und besten Spielerinnen.
Ja Crnogorčevic ist auch sehr stark, was sie insbesondere in den vorherigen Qualispielen zeigte. Gegen Tschechien war sie leider etwas blass (was natürlich auch mit der Position zusammenhängt).
Aufgrund der zentralen Position und ihren Stärken hätte ich jetzt Wälti über Crnogorčević gestellt, aber am Ende ist Fussball ja ein Teamsport...

Finde jedoch krass wie gross die qualitativen Unterschiede innerhalb des Teams sind... Lag teils sicherlich an den Ausfällen und der Nervösität..
Play football, not VAR

Benutzeravatar
dimitri1879
Spamer
Beiträge: 7176
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Nationalmannschaft - Frauen / Frauenfussball in der Schweiz

Beitrag von dimitri1879 » 14.04.2021 22:32

Espe_007 hat geschrieben:
14.04.2021 22:26
dimitri1879 hat geschrieben:
14.04.2021 22:25
Espe_007 hat geschrieben:
14.04.2021 22:19
dimitri1879 hat geschrieben:
14.04.2021 22:10
DerNachbar hat geschrieben:
14.04.2021 22:09
Lia Wälti ist noch wichtiger für die Frauennati als Xhaka für die Männernati. Beste Schweizer Fussballerin :beten:
die beste ist immer noch alisha 👀😎
Nee du, Bachmann/Lehmann haben mich in den beiden Spielen gegen Tschechien überhaupt nicht überzeugt.
wir sprechen von unterschiedlichen qualitäten glaube ich ;)
Ich habe von fussballerischen Qualitäten geschrieben ;)
das kann ich nicht beurteilen, für seh ich zu wenig frauenfussball :) ich habs hier wie manche frauen beim männerfussball: sieht sie gut aus, ist sie‘s auch :D

Benutzeravatar
kasdandler
Vielschreiber
Beiträge: 2244
Registriert: 03.02.2013 16:30

Re: Nationalmannschaft - Frauen / Frauenfussball in der Schweiz

Beitrag von kasdandler » 15.04.2021 06:47

Frauenfußball? Ich mag beides :D
Wohin Du auch gehst, was immer Du tust, ich bin ein Teil von Dir

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11372
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Nationalmannschaft - Frauen / Frauenfussball in der Schweiz

Beitrag von gordon » 15.04.2021 07:21

dimitri1879 hat geschrieben:
14.04.2021 22:32
Espe_007 hat geschrieben:
14.04.2021 22:26
dimitri1879 hat geschrieben:
14.04.2021 22:25
Espe_007 hat geschrieben:
14.04.2021 22:19
dimitri1879 hat geschrieben:
14.04.2021 22:10


die beste ist immer noch alisha 👀😎
Nee du, Bachmann/Lehmann haben mich in den beiden Spielen gegen Tschechien überhaupt nicht überzeugt.
wir sprechen von unterschiedlichen qualitäten glaube ich ;)
Ich habe von fussballerischen Qualitäten geschrieben ;)
das kann ich nicht beurteilen, für seh ich zu wenig frauenfussball :) ich habs hier wie manche frauen beim männerfussball: sieht sie gut aus, ist sie‘s auch :D
Also die cz torfrau hat mir da wesentlich besser gefallen.

Fussballerisch war die lia wälti wirklich top, gewann fast alle zweikämpfe und sehr gutes passspiel. Die alisha fand ich nicht mal so schlecht, wenigstens eine, die ein wenig agressivität und kraft rein bringt.

Overall: finde frauenfussball zwischendurch durchaus sehenswert, ist aus meiner sicht halt einfach "ehrlicher" als viele männerspiele. Aber das niveau ist halt schon überschaubar. Ich meine nur schon das beispiel unserer torfrau. Grundsätzlich ist sie zwar ein sicherer wert, aber mit der körpergrösse würde es kein mann in irgend ein tor schaffen. Beim gegentor vorgestern, ja sie ist halt zu klein und deshalb versuchten die czinnen halt auch von überall hoch zu schiessen. Beim gegentor kommt sie entsprechend nicht ran, aber ganz ehrlich, den hätte unser 5.ligatorwart seinerzeit locker gehalten, auch wenn er kein riese war. Oder auch der elfer der schweizerinnen im hinspiel, extrem präzise geschossen, muss man zugeben, aber die schussstärke war eher ein besserer pass. Daher, schön zu schauen, technisch gut, aber für meinen (fussball)-geschmack zu wenig kraftvoll.
FCSG is our HEART

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 3219
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: Nationalmannschaft - Frauen / Frauenfussball in der Schweiz

Beitrag von speed85 » 15.04.2021 11:07

gordon hat geschrieben:
15.04.2021 07:21
dimitri1879 hat geschrieben:
14.04.2021 22:32
Espe_007 hat geschrieben:
14.04.2021 22:26
dimitri1879 hat geschrieben:
14.04.2021 22:25
Espe_007 hat geschrieben:
14.04.2021 22:19


Nee du, Bachmann/Lehmann haben mich in den beiden Spielen gegen Tschechien überhaupt nicht überzeugt.
wir sprechen von unterschiedlichen qualitäten glaube ich ;)
Ich habe von fussballerischen Qualitäten geschrieben ;)
das kann ich nicht beurteilen, für seh ich zu wenig frauenfussball :) ich habs hier wie manche frauen beim männerfussball: sieht sie gut aus, ist sie‘s auch :D
Also die cz torfrau hat mir da wesentlich besser gefallen.

Fussballerisch war die lia wälti wirklich top, gewann fast alle zweikämpfe und sehr gutes passspiel. Die alisha fand ich nicht mal so schlecht, wenigstens eine, die ein wenig agressivität und kraft rein bringt.

Overall: finde frauenfussball zwischendurch durchaus sehenswert, ist aus meiner sicht halt einfach "ehrlicher" als viele männerspiele. Aber das niveau ist halt schon überschaubar. Ich meine nur schon das beispiel unserer torfrau. Grundsätzlich ist sie zwar ein sicherer wert, aber mit der körpergrösse würde es kein mann in irgend ein tor schaffen. Beim gegentor vorgestern, ja sie ist halt zu klein und deshalb versuchten die czinnen halt auch von überall hoch zu schiessen. Beim gegentor kommt sie entsprechend nicht ran, aber ganz ehrlich, den hätte unser 5.ligatorwart seinerzeit locker gehalten, auch wenn er kein riese war. Oder auch der elfer der schweizerinnen im hinspiel, extrem präzise geschossen, muss man zugeben, aber die schussstärke war eher ein besserer pass. Daher, schön zu schauen, technisch gut, aber für meinen (fussball)-geschmack zu wenig kraftvoll.
Naja, das Tor hätte auch Thalmann verhindern können.
Sie lässt sich von der Flugbahn des Balles irritieren und schlägt mit der Hand daneben.
Natürlich würde mehr Körpergrösse helfen, aber gute Türhüter bei den Frauen sind rar.
Thalmann ist auf der Linie ein starker Goalie, hat sie dann ja auch im Penaltyschiessen bewiesen, aber bei hohen Bällen jat sie leider ihre Liebe Mühe.

Aber wir haben in CH leider nichts besseres.
Scheinbar spielen alle Mädchen mit Goalie-Talent Volleyball oder Handball... ;)
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

Antworten