Video Assistant Referee (VAR)

Die weite Fussballwelt ausserhalb des FCSG

Wie steht ihr zum Video Assistant Referee und dessen Umsetzung?

Ich finde den Video Assistant Referee gut und soll in der Schweiz eingeführt werden.
21
18%
Ich finde den Video Assistant Referee grundsätzlich gut, aber er soll nur in den Top-Ligen und international verwendet werden.
2
2%
Ich finde den Video Assistant Referee grundsätzlich gut, aber er muss noch ausgereifter und klarer werden in seiner Verwendung.
26
22%
Ich finde ein technisches Hilfsmittel für den Schiedsrichter gut, würde aber eine andere Form (z.B. Coach's Challenge) bevorzugen.
17
15%
Ich finde den Video Assistant Referee zu fehlerhaft und er führt selbst zu (spielentscheidenden) Fehlentscheidungen.
10
9%
Ich bin gegen den Video Assistant Referee. Fehlentscheidungen gehören zum Fussball.
40
34%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 116

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 2816
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von speed85 » 22.07.2020 21:13

Abschaffä... :mad:
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 2870
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von DerNachbar » 22.07.2020 21:17

speed85 hat geschrieben:
22.07.2020 21:13
Abschaffä... :mad:
!!!!
Play football, not VAR

Benutzeravatar
Fugato
Fachsimpler
Beiträge: 2566
Registriert: 13.01.2008 11:47

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von Fugato » 22.07.2020 21:17

speed85 hat geschrieben:
22.07.2020 21:13
Abschaffä... :mad:
so macht es einfach keinen sinn. ich bin nach wie vor für den VAR, aber so brauchen wir ihn nicht.

Diesbach City
Vielschreiber
Beiträge: 1529
Registriert: 03.08.2018 13:27

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von Diesbach City » 22.07.2020 21:22

War vor der Saison für var... :bowl: egal Wieviel Länder mit var arbeiten. Es funktioniert in der Schweiz nicht, für die fairness aufhören. Beim foul an Guillemenot gibts nur den Schlag an den Fuss, Ball war weg.

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 2816
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von speed85 » 22.07.2020 21:24

Fugato hat geschrieben:
22.07.2020 21:17
speed85 hat geschrieben:
22.07.2020 21:13
Abschaffä... :mad:
so macht es einfach keinen sinn. ich bin nach wie vor für den VAR, aber so brauchen wir ihn nicht.
Sehe es wie du, der Schiri hat wohl gemeint, der Basler habe noch den Ball gespielt, aber für das wäre der VAR doch, man sieht ja klar, dass er nur den Fuss trifft...
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

C Tribüne
Wenigschreiber
Beiträge: 76
Registriert: 21.09.2019 22:58

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von C Tribüne » 22.07.2020 22:56

Diesbach City hat geschrieben:
22.07.2020 21:22
War vor der Saison für var... :bowl: egal Wieviel Länder mit var arbeiten. Es funktioniert in der Schweiz nicht, für die fairness aufhören. Beim foul an Guillemenot gibts nur den Schlag an den Fuss, Ball war weg.
Auf den Punkt - in der Schweiz funktioniert es nicht.

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 10798
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von gordon » 23.07.2020 06:19

Fugato hat geschrieben:
22.07.2020 21:17
speed85 hat geschrieben:
22.07.2020 21:13
Abschaffä... :mad:
so macht es einfach keinen sinn. ich bin nach wie vor für den VAR, aber so brauchen wir ihn nicht.
Geht mir genauso. Für mich wirklich unbegreifflich, dass die ganze welt klar sieht, dass ein klares foul vorliegt und der var einfach pennt. Und das nun wiederholt. So macht es keinen sinn, verdirbt einem sogar die lust auf fussball. Trotzdem halte ich var grundsättlich für was gutes, wenn damit seriös gearbeitet wird...
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
GrünWeissetreue
FCSG Fan mit Raclette
Beiträge: 1947
Registriert: 21.05.2008 18:06

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von GrünWeissetreue » 23.07.2020 06:27

C Tribüne hat geschrieben:
22.07.2020 22:56
Diesbach City hat geschrieben:
22.07.2020 21:22
War vor der Saison für var... :bowl: egal Wieviel Länder mit var arbeiten. Es funktioniert in der Schweiz nicht, für die fairness aufhören. Beim foul an Guillemenot gibts nur den Schlag an den Fuss, Ball war weg.
Auf den Punkt - in der Schweiz funktioniert es nicht.
Sehe ich anders.

http://www.zwoelf.ch/fehlentscheide/

Wie im Artikel Beschrieben gleichte es sich für die Analysierte Saison ganz klar nicht aus und wir haben definitiv nicht profitiert.

Die Benachteiligungen sind mit dem VAR finde ich im Gesamten weniger geworden, als früher zu Saisons ohne VAR.

Was aber für mich deutlich ist, die SFV Schiedsrichter sind scheisse haben keine Linie, im Vergleich zu den Bundesliga Schiris liegen Welten.
Dass kein NLA Schiri International pfeifft kommt nicht von ungefähr.
Aber die Profi Schiedsrichter in der Bundeslig welche dies Hauptberuflich ausüben und unsere Hobby Pfeiffen mit Teilzeitstellen könnten es eventuell auch schaffen, wenn man professionalisieren würde.
Swansea Fan nach dem Spiel, am 04.10.13 Swansea-FC St. Gallen.

That's how it was for all fans years ago, before the politically correct brigade decided to take all the fun and passion out of football in this country.

Wir lassen uns das nicht verbieten!

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 10798
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von gordon » 23.07.2020 07:20

GrünWeissetreue hat geschrieben:
23.07.2020 06:27
C Tribüne hat geschrieben:
22.07.2020 22:56
Diesbach City hat geschrieben:
22.07.2020 21:22
War vor der Saison für var... :bowl: egal Wieviel Länder mit var arbeiten. Es funktioniert in der Schweiz nicht, für die fairness aufhören. Beim foul an Guillemenot gibts nur den Schlag an den Fuss, Ball war weg.
Auf den Punkt - in der Schweiz funktioniert es nicht.
Sehe ich anders.

http://www.zwoelf.ch/fehlentscheide/

Wie im Artikel Beschrieben gleichte es sich für die Analysierte Saison ganz klar nicht aus und wir haben definitiv nicht profitiert.

Die Benachteiligungen sind mit dem VAR finde ich im Gesamten weniger geworden, als früher zu Saisons ohne VAR.

Was aber für mich deutlich ist, die SFV Schiedsrichter sind scheisse haben keine Linie, im Vergleich zu den Bundesliga Schiris liegen Welten.
Dass kein NLA Schiri International pfeifft kommt nicht von ungefähr.
Aber die Profi Schiedsrichter in der Bundeslig welche dies Hauptberuflich ausüben und unsere Hobby Pfeiffen mit Teilzeitstellen könnten es eventuell auch schaffen, wenn man professionalisieren würde.
Sorry, das was der var bei unseren spielen (andere spiele schaue ich zu wenig und kann es nicht beurteilen) abliefert, hat nichts mit profi oder nichtprofi oder irgendeiner linie etwas zu tun. Wenn wiederholt sich alle einig sind, dass ein klarer fehlentscheid vorliegt, dann kann ich nicht mehr nachvollziehen, dass der var einfach nicht eingreifft. Das hat nichts mehr mit guter oder schlechter ausbildung zu tun. Wenn es alle sehen, ausser der, der es sehen müsste, dann ist es nur noch eine farce, bin nahe daran, böswillig, zu schreiben. Mache es jetzt aber nicht ;)
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
GrünWeissetreue
FCSG Fan mit Raclette
Beiträge: 1947
Registriert: 21.05.2008 18:06

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von GrünWeissetreue » 23.07.2020 11:16

gordon hat geschrieben:
23.07.2020 07:20
GrünWeissetreue hat geschrieben:
23.07.2020 06:27
C Tribüne hat geschrieben:
22.07.2020 22:56
Diesbach City hat geschrieben:
22.07.2020 21:22
War vor der Saison für var... :bowl: egal Wieviel Länder mit var arbeiten. Es funktioniert in der Schweiz nicht, für die fairness aufhören. Beim foul an Guillemenot gibts nur den Schlag an den Fuss, Ball war weg.
Auf den Punkt - in der Schweiz funktioniert es nicht.
Sehe ich anders.

http://www.zwoelf.ch/fehlentscheide/

Wie im Artikel Beschrieben gleichte es sich für die Analysierte Saison ganz klar nicht aus und wir haben definitiv nicht profitiert.

Die Benachteiligungen sind mit dem VAR finde ich im Gesamten weniger geworden, als früher zu Saisons ohne VAR.

Was aber für mich deutlich ist, die SFV Schiedsrichter sind scheisse haben keine Linie, im Vergleich zu den Bundesliga Schiris liegen Welten.
Dass kein NLA Schiri International pfeifft kommt nicht von ungefähr.
Aber die Profi Schiedsrichter in der Bundeslig welche dies Hauptberuflich ausüben und unsere Hobby Pfeiffen mit Teilzeitstellen könnten es eventuell auch schaffen, wenn man professionalisieren würde.
Sorry, das was der var bei unseren spielen (andere spiele schaue ich zu wenig und kann es nicht beurteilen) abliefert, hat nichts mit profi oder nichtprofi oder irgendeiner linie etwas zu tun. Wenn wiederholt sich alle einig sind, dass ein klarer fehlentscheid vorliegt, dann kann ich nicht mehr nachvollziehen, dass der var einfach nicht eingreifft. Das hat nichts mehr mit guter oder schlechter ausbildung zu tun. Wenn es alle sehen, ausser der, der es sehen müsste, dann ist es nur noch eine farce, bin nahe daran, böswillig, zu schreiben. Mache es jetzt aber nicht ;)
Ja ist es aber wie viele Penalty Pfiffe wären stumm geblieben wenn es den VAR nicht im Nacken gibt, wie Luzern auswärts ein ganz klares Hände welche die Träne auf dem Platz hätte sehen müssen.


Edit: Man darf jaaa nicht Sagen das die Unparteiischen parteiisch wären aluhut und so aber seit vielen Saisons sogar von Zwölf ausgewertet eine kann es nach mir nicht noch ein Zufall mehr sein, für mich ist der Fall klar bei strittigen Entscheidungen die man gegen uns fällen kann wird es auch "regelkonform" gemacht.
Swansea Fan nach dem Spiel, am 04.10.13 Swansea-FC St. Gallen.

That's how it was for all fans years ago, before the politically correct brigade decided to take all the fun and passion out of football in this country.

Wir lassen uns das nicht verbieten!

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 10798
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von gordon » 23.07.2020 11:36

GrünWeissetreue hat geschrieben:
23.07.2020 11:16
gordon hat geschrieben:
23.07.2020 07:20
GrünWeissetreue hat geschrieben:
23.07.2020 06:27
C Tribüne hat geschrieben:
22.07.2020 22:56
Diesbach City hat geschrieben:
22.07.2020 21:22
War vor der Saison für var... :bowl: egal Wieviel Länder mit var arbeiten. Es funktioniert in der Schweiz nicht, für die fairness aufhören. Beim foul an Guillemenot gibts nur den Schlag an den Fuss, Ball war weg.
Auf den Punkt - in der Schweiz funktioniert es nicht.
Sehe ich anders.

http://www.zwoelf.ch/fehlentscheide/

Wie im Artikel Beschrieben gleichte es sich für die Analysierte Saison ganz klar nicht aus und wir haben definitiv nicht profitiert.

Die Benachteiligungen sind mit dem VAR finde ich im Gesamten weniger geworden, als früher zu Saisons ohne VAR.

Was aber für mich deutlich ist, die SFV Schiedsrichter sind scheisse haben keine Linie, im Vergleich zu den Bundesliga Schiris liegen Welten.
Dass kein NLA Schiri International pfeifft kommt nicht von ungefähr.
Aber die Profi Schiedsrichter in der Bundeslig welche dies Hauptberuflich ausüben und unsere Hobby Pfeiffen mit Teilzeitstellen könnten es eventuell auch schaffen, wenn man professionalisieren würde.
Sorry, das was der var bei unseren spielen (andere spiele schaue ich zu wenig und kann es nicht beurteilen) abliefert, hat nichts mit profi oder nichtprofi oder irgendeiner linie etwas zu tun. Wenn wiederholt sich alle einig sind, dass ein klarer fehlentscheid vorliegt, dann kann ich nicht mehr nachvollziehen, dass der var einfach nicht eingreifft. Das hat nichts mehr mit guter oder schlechter ausbildung zu tun. Wenn es alle sehen, ausser der, der es sehen müsste, dann ist es nur noch eine farce, bin nahe daran, böswillig, zu schreiben. Mache es jetzt aber nicht ;)
Ja ist es aber wie viele Penalty Pfiffe wären stumm geblieben wenn es den VAR nicht im Nacken gibt, wie Luzern auswärts ein ganz klares Hände welche die Träne auf dem Platz hätte sehen müssen.


Edit: Man darf jaaa nicht Sagen das die Unparteiischen parteiisch wären aluhut und so aber seit vielen Saisons sogar von Zwölf ausgewertet eine kann es nach mir nicht noch ein Zufall mehr sein, für mich ist der Fall klar bei strittigen Entscheidungen die man gegen uns fällen kann wird es auch "regelkonform" gemacht.
Ja, ich glaube die penalties, die wir nun aufgrund vom var fordern, wären auch ohne var nicht gepfiffen worden.

Und was einfach auffällt ist, dass yb gefühlt in jedem der letzten 5000 spiele einen penalty erhalten hat. Die welche ich gesehen habe, waren durchaus berechtigt, das will ich nicht bemängeln, wenn man dann aber sieht, dass wir seit dem restart 3 klare penalties nicht zugesprochen bekommen haben (und das selbst jetzt mit dem var nicht) dann ist es einfach zum davonlaufen. Es wird einfach mit anderen ellen gemessen... Und ich behaupte jetzt einfach, mit der möglichkeit, dass wir meister werden könnten, wurde dieses missverhältnis noch ein wenig zu unseren ungunsten vergrössert.
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
SoLoSanGallo
Hooli-Gans
Beiträge: 2064
Registriert: 17.08.2008 20:12

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von SoLoSanGallo » 23.07.2020 16:22

gordon hat geschrieben:
23.07.2020 11:36
GrünWeissetreue hat geschrieben:
23.07.2020 11:16
Ja ist es aber wie viele Penalty Pfiffe wären stumm geblieben wenn es den VAR nicht im Nacken gibt, wie Luzern auswärts ein ganz klares Hände welche die Träne auf dem Platz hätte sehen müssen.


Edit: Man darf jaaa nicht Sagen das die Unparteiischen parteiisch wären aluhut und so aber seit vielen Saisons sogar von Zwölf ausgewertet eine kann es nach mir nicht noch ein Zufall mehr sein, für mich ist der Fall klar bei strittigen Entscheidungen die man gegen uns fällen kann wird es auch "regelkonform" gemacht.
Ja, ich glaube die penalties, die wir nun aufgrund vom var fordern, wären auch ohne var nicht gepfiffen worden.

Und was einfach auffällt ist, dass yb gefühlt in jedem der letzten 5000 spiele einen penalty erhalten hat. Die welche ich gesehen habe, waren durchaus berechtigt, das will ich nicht bemängeln, wenn man dann aber sieht, dass wir seit dem restart 3 klare penalties nicht zugesprochen bekommen haben (und das selbst jetzt mit dem var nicht) dann ist es einfach zum davonlaufen. Es wird einfach mit anderen ellen gemessen... Und ich behaupte jetzt einfach, mit der möglichkeit, dass wir meister werden könnten, wurde dieses missverhältnis noch ein wenig zu unseren ungunsten vergrössert.
Da die Kollegen von ZWÖLF hier offenbar mitlesen, würde ich mich in der Tat über eine entsprechende Analyse des VAR freuen. Die Zusammenfassungen des SRF sind dafür aber keine geeignete Datengrundlage, da sie viel zu kurz sind und relevante Szenen oftmals nicht gezeigt werden.

Bezüglich Kritik am VAR bin ich absolut bei euch. Der VAR in der aktuellen Ausführung ist eine Katastrophe. Das Problem des VAR kann eigentlich anhand der gestrigen Penaltyszene gut erklärt werden. Einem Schnyder auf dem Platz kann ich es verzeihen, wenn er die Szene nicht als Penalty taxiert. Schliesslich sieht er die Szene nur einmal und muss relativ schnell entscheiden, ob er den Elfer geben will oder nicht. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass wir ohne VAR nicht wirklich wahnsinnig gross über die Szene diskutiert hätten und uns stattdessen über unseren Schwalbenkönig Guillemenot aufgeregt hätten.

Wenn aber eine Esther Staubli als VAR in Volketswil hockt und sich die Szene viele Male aus diversen Blickwinkeln anschauen kann, dann habe ich einfach andere Ansprüche an die Gerechtigkeit und dann kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, wieso so eine Szene nicht überprüft wird.

Der Grundsatz der SFL, dass der VAR nur klare Fehlentscheide überprüft, kann getrost geküblet werden. Was daraus resultiert, ist eine reine Verlagerung der Diskussion. Anstatt dass wir darüber diskutieren, ob eine Aktion ein Foul/Tor/Penalty/Rote Karte war, diskutieren wir jetzt darüber, ob die Entscheidung des Schiedsrichters eine klare Fehlentscheidung war und der VAR eingreifen sollte oder nicht. Das ist doch eine absolute Katastrophe und bringt null Fairness?

Ist es ein klarer Fehlentscheid, wenn sich ein Torhüter 0.3 Sekunden zu früh von der Linie bewegt? Wie sieht die Beurteilung bei einem Handspiel aus? In dieser Saison gab es diverse Beispiele, bei denen ein Hands gegen bzw. für uns durchaus prüfenswert war. Ich muss aber zugeben, dass es auch Beispiele gab, wo wir Glück hatten (z.B. Görtler in Neuenburg). Durch die aktuelle Handhabung des VAR wird massiver Spielraum geschaffen und ja, wenn ich an das erste Saisonspiel, das Spiel gegen YB im Februar und gestern denke, dann fühle ich mich durch den VAR in dieser Saison massiv benachteiligt. Eigentlich wäre zu hoffen, dass YB mit mehr als 6 Punkten Vorsprung Meister wird, damit diese Diskussion müssig wird. Wenns aber knapp wird, dann muss ich sagen, dass mich das schon ziemlich anscheissen würde.

Für die Zukunft gibt es für mich eigentlich nur zwei Varianten, wie der VAR weitergeführt werden könnte:

1. Der VAR prüft alle strittigen Entscheide. Dies führt dazu, dass das Spiel mehr unterbrochen wird und sich der VAR in der Schweiz den grossen Ligen annähert. Das wäre dann aber immerhin fairer als die aktuelle Handhabung.

2. EIinführung einer Coaches Challenge. Stelle ich mir ähnlich vor wie in der NFL, wo die Coaches eine rote Flagge haben, die sie auf den Boden werfen, wenn sie eine Szene überprüft haben möchten. Ich würde jedem Team pro Spiel drei Challenges geben, die sie einsetzen können, wenn sie eine Szene überprüft haben möchten. Die Challenge verfällt, unabhängig davon, ob der Schiri sich umentscheidet oder nicht. Ansonsten soll der VAR nicht eingreifen.
"wenn en finn fürd schwiizer es brasilianischs gool schüsst, chunt das de italiener spanisch vor" Rainer M. Salzstreuer, 30.09.09

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 2816
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von speed85 » 23.07.2020 16:47

SoLoSanGallo hat geschrieben:
23.07.2020 16:22
gordon hat geschrieben:
23.07.2020 11:36
GrünWeissetreue hat geschrieben:
23.07.2020 11:16
Ja ist es aber wie viele Penalty Pfiffe wären stumm geblieben wenn es den VAR nicht im Nacken gibt, wie Luzern auswärts ein ganz klares Hände welche die Träne auf dem Platz hätte sehen müssen.


Edit: Man darf jaaa nicht Sagen das die Unparteiischen parteiisch wären aluhut und so aber seit vielen Saisons sogar von Zwölf ausgewertet eine kann es nach mir nicht noch ein Zufall mehr sein, für mich ist der Fall klar bei strittigen Entscheidungen die man gegen uns fällen kann wird es auch "regelkonform" gemacht.
Ja, ich glaube die penalties, die wir nun aufgrund vom var fordern, wären auch ohne var nicht gepfiffen worden.

Und was einfach auffällt ist, dass yb gefühlt in jedem der letzten 5000 spiele einen penalty erhalten hat. Die welche ich gesehen habe, waren durchaus berechtigt, das will ich nicht bemängeln, wenn man dann aber sieht, dass wir seit dem restart 3 klare penalties nicht zugesprochen bekommen haben (und das selbst jetzt mit dem var nicht) dann ist es einfach zum davonlaufen. Es wird einfach mit anderen ellen gemessen... Und ich behaupte jetzt einfach, mit der möglichkeit, dass wir meister werden könnten, wurde dieses missverhältnis noch ein wenig zu unseren ungunsten vergrössert.
Da die Kollegen von ZWÖLF hier offenbar mitlesen, würde ich mich in der Tat über eine entsprechende Analyse des VAR freuen. Die Zusammenfassungen des SRF sind dafür aber keine geeignete Datengrundlage, da sie viel zu kurz sind und relevante Szenen oftmals nicht gezeigt werden.

Bezüglich Kritik am VAR bin ich absolut bei euch. Der VAR in der aktuellen Ausführung ist eine Katastrophe. Das Problem des VAR kann eigentlich anhand der gestrigen Penaltyszene gut erklärt werden. Einem Schnyder auf dem Platz kann ich es verzeihen, wenn er die Szene nicht als Penalty taxiert. Schliesslich sieht er die Szene nur einmal und muss relativ schnell entscheiden, ob er den Elfer geben will oder nicht. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass wir ohne VAR nicht wirklich wahnsinnig gross über die Szene diskutiert hätten und uns stattdessen über unseren Schwalbenkönig Guillemenot aufgeregt hätten.

Wenn aber eine Esther Staubli als VAR in Volketswil hockt und sich die Szene viele Male aus diversen Blickwinkeln anschauen kann, dann habe ich einfach andere Ansprüche an die Gerechtigkeit und dann kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, wieso so eine Szene nicht überprüft wird.

Der Grundsatz der SFL, dass der VAR nur klare Fehlentscheide überprüft, kann getrost geküblet werden. Was daraus resultiert, ist eine reine Verlagerung der Diskussion. Anstatt dass wir darüber diskutieren, ob eine Aktion ein Foul/Tor/Penalty/Rote Karte war, diskutieren wir jetzt darüber, ob die Entscheidung des Schiedsrichters eine klare Fehlentscheidung war und der VAR eingreifen sollte oder nicht. Das ist doch eine absolute Katastrophe und bringt null Fairness?

Ist es ein klarer Fehlentscheid, wenn sich ein Torhüter 0.3 Sekunden zu früh von der Linie bewegt? Wie sieht die Beurteilung bei einem Handspiel aus? In dieser Saison gab es diverse Beispiele, bei denen ein Hands gegen bzw. für uns durchaus prüfenswert war. Ich muss aber zugeben, dass es auch Beispiele gab, wo wir Glück hatten (z.B. Görtler in Neuenburg). Durch die aktuelle Handhabung des VAR wird massiver Spielraum geschaffen und ja, wenn ich an das erste Saisonspiel, das Spiel gegen YB im Februar und gestern denke, dann fühle ich mich durch den VAR in dieser Saison massiv benachteiligt. Eigentlich wäre zu hoffen, dass YB mit mehr als 6 Punkten Vorsprung Meister wird, damit diese Diskussion müssig wird. Wenns aber knapp wird, dann muss ich sagen, dass mich das schon ziemlich anscheissen würde.

Für die Zukunft gibt es für mich eigentlich nur zwei Varianten, wie der VAR weitergeführt werden könnte:

1. Der VAR prüft alle strittigen Entscheide. Dies führt dazu, dass das Spiel mehr unterbrochen wird und sich der VAR in der Schweiz den grossen Ligen annähert. Das wäre dann aber immerhin fairer als die aktuelle Handhabung.

2. EIinführung einer Coaches Challenge. Stelle ich mir ähnlich vor wie in der NFL, wo die Coaches eine rote Flagge haben, die sie auf den Boden werfen, wenn sie eine Szene überprüft haben möchten. Ich würde jedem Team pro Spiel drei Challenges geben, die sie einsetzen können, wenn sie eine Szene überprüft haben möchten. Die Challenge verfällt, unabhängig davon, ob der Schiri sich umentscheidet oder nicht. Ansonsten soll der VAR nicht eingreifen.
2. geht nicht ==> Der VAR ist Bestandteil der Spielregeln und da kann nicht ein Land alleine das adaptieren.
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

Benutzeravatar
Braveheart
Bierstandbesucher
Beiträge: 6157
Registriert: 31.03.2004 12:30

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von Braveheart » 23.07.2020 18:44

Der Grundsatz der SFL, dass der VAR nur klare Fehlentscheide überprüft, kann getrost geküblet werden. Was daraus resultiert, ist eine reine Verlagerung der Diskussion. Anstatt dass wir darüber diskutieren, ob eine Aktion ein Foul/Tor/Penalty/Rote Karte war, diskutieren wir jetzt darüber, ob die Entscheidung des Schiedsrichters eine klare Fehlentscheidung war und der VAR eingreifen sollte oder nicht. Das ist doch eine absolute Katastrophe und bringt null Fairness?
Das hatte ich von Anfang an befürchtet. Mehr Gerechtigkeit hat der VAR bei uns nicht gebracht.

Benutzeravatar
Rock'n'Roll, Baby!
Wenigschreiber
Beiträge: 308
Registriert: 10.05.2018 19:28

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von Rock'n'Roll, Baby! » 23.07.2020 20:15

SoLoSanGallo hat geschrieben:
23.07.2020 16:22
gordon hat geschrieben:
23.07.2020 11:36
GrünWeissetreue hat geschrieben:
23.07.2020 11:16
Ja ist es aber wie viele Penalty Pfiffe wären stumm geblieben wenn es den VAR nicht im Nacken gibt, wie Luzern auswärts ein ganz klares Hände welche die Träne auf dem Platz hätte sehen müssen.


Edit: Man darf jaaa nicht Sagen das die Unparteiischen parteiisch wären aluhut und so aber seit vielen Saisons sogar von Zwölf ausgewertet eine kann es nach mir nicht noch ein Zufall mehr sein, für mich ist der Fall klar bei strittigen Entscheidungen die man gegen uns fällen kann wird es auch "regelkonform" gemacht.
Ja, ich glaube die penalties, die wir nun aufgrund vom var fordern, wären auch ohne var nicht gepfiffen worden.

Und was einfach auffällt ist, dass yb gefühlt in jedem der letzten 5000 spiele einen penalty erhalten hat. Die welche ich gesehen habe, waren durchaus berechtigt, das will ich nicht bemängeln, wenn man dann aber sieht, dass wir seit dem restart 3 klare penalties nicht zugesprochen bekommen haben (und das selbst jetzt mit dem var nicht) dann ist es einfach zum davonlaufen. Es wird einfach mit anderen ellen gemessen... Und ich behaupte jetzt einfach, mit der möglichkeit, dass wir meister werden könnten, wurde dieses missverhältnis noch ein wenig zu unseren ungunsten vergrössert.
Da die Kollegen von ZWÖLF hier offenbar mitlesen, würde ich mich in der Tat über eine entsprechende Analyse des VAR freuen. Die Zusammenfassungen des SRF sind dafür aber keine geeignete Datengrundlage, da sie viel zu kurz sind und relevante Szenen oftmals nicht gezeigt werden.

Bezüglich Kritik am VAR bin ich absolut bei euch. Der VAR in der aktuellen Ausführung ist eine Katastrophe. Das Problem des VAR kann eigentlich anhand der gestrigen Penaltyszene gut erklärt werden. Einem Schnyder auf dem Platz kann ich es verzeihen, wenn er die Szene nicht als Penalty taxiert. Schliesslich sieht er die Szene nur einmal und muss relativ schnell entscheiden, ob er den Elfer geben will oder nicht. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass wir ohne VAR nicht wirklich wahnsinnig gross über die Szene diskutiert hätten und uns stattdessen über unseren Schwalbenkönig Guillemenot aufgeregt hätten.

Wenn aber eine Esther Staubli als VAR in Volketswil hockt und sich die Szene viele Male aus diversen Blickwinkeln anschauen kann, dann habe ich einfach andere Ansprüche an die Gerechtigkeit und dann kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, wieso so eine Szene nicht überprüft wird.

Der Grundsatz der SFL, dass der VAR nur klare Fehlentscheide überprüft, kann getrost geküblet werden. Was daraus resultiert, ist eine reine Verlagerung der Diskussion. Anstatt dass wir darüber diskutieren, ob eine Aktion ein Foul/Tor/Penalty/Rote Karte war, diskutieren wir jetzt darüber, ob die Entscheidung des Schiedsrichters eine klare Fehlentscheidung war und der VAR eingreifen sollte oder nicht. Das ist doch eine absolute Katastrophe und bringt null Fairness?

Ist es ein klarer Fehlentscheid, wenn sich ein Torhüter 0.3 Sekunden zu früh von der Linie bewegt? Wie sieht die Beurteilung bei einem Handspiel aus? In dieser Saison gab es diverse Beispiele, bei denen ein Hands gegen bzw. für uns durchaus prüfenswert war. Ich muss aber zugeben, dass es auch Beispiele gab, wo wir Glück hatten (z.B. Görtler in Neuenburg). Durch die aktuelle Handhabung des VAR wird massiver Spielraum geschaffen und ja, wenn ich an das erste Saisonspiel, das Spiel gegen YB im Februar und gestern denke, dann fühle ich mich durch den VAR in dieser Saison massiv benachteiligt. Eigentlich wäre zu hoffen, dass YB mit mehr als 6 Punkten Vorsprung Meister wird, damit diese Diskussion müssig wird. Wenns aber knapp wird, dann muss ich sagen, dass mich das schon ziemlich anscheissen würde.

Für die Zukunft gibt es für mich eigentlich nur zwei Varianten, wie der VAR weitergeführt werden könnte:

1. Der VAR prüft alle strittigen Entscheide. Dies führt dazu, dass das Spiel mehr unterbrochen wird und sich der VAR in der Schweiz den grossen Ligen annähert. Das wäre dann aber immerhin fairer als die aktuelle Handhabung.

2. EIinführung einer Coaches Challenge. Stelle ich mir ähnlich vor wie in der NFL, wo die Coaches eine rote Flagge haben, die sie auf den Boden werfen, wenn sie eine Szene überprüft haben möchten. Ich würde jedem Team pro Spiel drei Challenges geben, die sie einsetzen können, wenn sie eine Szene überprüft haben möchten. Die Challenge verfällt, unabhängig davon, ob der Schiri sich umentscheidet oder nicht. Ansonsten soll der VAR nicht eingreifen.
Word, word und nochmals word!
Bud Spencer: "Chuck Norris? Nie von ihr gehört!"

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 2870
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von DerNachbar » 25.07.2020 18:57

Das einzige Problem, was die SFL-Schiris haben, ist das "klare" Fehlentscheidungen nicht als solche erkannt werden. Teilweise berechtigt, da es gerade bei Handspielen aber auch Fouls immer gewisse Grauzonen und viel Spielraum gibt... Jedoch müssen Elfmeter wiederholt werden, wenn sich der Torhüter zu früh bewegt, weil das vom VAR überprüft wird und als klarer Fehlentscheid gilt... Solange man andere Spielsituationen nicht richtig beurteilen kann, darf man nicht solche regulatorische Spitzfindigkeiten überprüfen...
Play football, not VAR

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 2870
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von DerNachbar » 25.07.2020 21:24

In Basel beim danach aberkannten Tor von Babic eingegriffen, wegen einer strittigen Szene im Mittelfeld. Heute greift der VAR bei der strittigen Szene mit Muheim nicht ein...
Play football, not VAR

Deputy
Wenigschreiber
Beiträge: 451
Registriert: 25.06.2017 16:06

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von Deputy » 25.07.2020 21:27

DerNachbar hat geschrieben:
25.07.2020 21:24
In Basel beim danach aberkannten Tor von Babic eingegriffen, wegen einer strittigen Szene im Mittelfeld. Heute greift der VAR bei der strittigen Szene mit Muheim nicht ein...
In Basel wurde der VAR falsch eingesetzt, heute richtig. So einfach ist das.
Eier, wir brauchen Eier!

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 2870
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von DerNachbar » 25.07.2020 21:30

Deputy hat geschrieben:
25.07.2020 21:27
DerNachbar hat geschrieben:
25.07.2020 21:24
In Basel beim danach aberkannten Tor von Babic eingegriffen, wegen einer strittigen Szene im Mittelfeld. Heute greift der VAR bei der strittigen Szene mit Muheim nicht ein...
In Basel wurde der VAR falsch eingesetzt, heute richtig. So einfach ist das.
Richtig, aber zeigt auch gnadenlos die Schwächen der Umsetzung auf...
Play football, not VAR

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 1495
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von hello again » 25.07.2020 21:59

Deputy hat geschrieben:
25.07.2020 21:27
DerNachbar hat geschrieben:
25.07.2020 21:24
In Basel beim danach aberkannten Tor von Babic eingegriffen, wegen einer strittigen Szene im Mittelfeld. Heute greift der VAR bei der strittigen Szene mit Muheim nicht ein...
In Basel wurde der VAR falsch eingesetzt, heute richtig. So einfach ist das.
Ah ja? Der wurde schon im ersten Spiel gegen Luzern beim Penalty von Baka falsch eingesetzt.

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 2870
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von DerNachbar » 25.07.2020 22:03

hello again hat geschrieben:
25.07.2020 21:59
Deputy hat geschrieben:
25.07.2020 21:27
DerNachbar hat geschrieben:
25.07.2020 21:24
In Basel beim danach aberkannten Tor von Babic eingegriffen, wegen einer strittigen Szene im Mittelfeld. Heute greift der VAR bei der strittigen Szene mit Muheim nicht ein...
In Basel wurde der VAR falsch eingesetzt, heute richtig. So einfach ist das.
Ah ja? Der wurde schon im ersten Spiel gegen Luzern beim Penalty von Baka falsch eingesetzt.
Dieser Fehler wurde zugeben und so auch öffentlich kommuniziert...
Play football, not VAR

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8035
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von Mythos » 25.07.2020 22:36

Unglaublich. Kann mal jemand der Esther Staubli aus Bern das VAR-Regelwerk erklären. Meine Fresse, was läuft falsch bei der?
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
ostpol
Wenigschreiber
Beiträge: 427
Registriert: 03.10.2016 17:50

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von ostpol » 25.07.2020 22:43

Deputy hat geschrieben:
25.07.2020 21:27
DerNachbar hat geschrieben:
25.07.2020 21:24
In Basel beim danach aberkannten Tor von Babic eingegriffen, wegen einer strittigen Szene im Mittelfeld. Heute greift der VAR bei der strittigen Szene mit Muheim nicht ein...
In Basel wurde der VAR falsch eingesetzt, heute richtig. So einfach ist das.
Komisch dass der VAR immer gegen uns falsch eingesetzt wird... Beim Spiel gegen Luzern, gegen Basel, gegen YB
#chicoslocos

Benutzeravatar
ostpol
Wenigschreiber
Beiträge: 427
Registriert: 03.10.2016 17:50

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von ostpol » 25.07.2020 22:44

DerNachbar hat geschrieben:
25.07.2020 22:03
hello again hat geschrieben:
25.07.2020 21:59
Deputy hat geschrieben:
25.07.2020 21:27
DerNachbar hat geschrieben:
25.07.2020 21:24
In Basel beim danach aberkannten Tor von Babic eingegriffen, wegen einer strittigen Szene im Mittelfeld. Heute greift der VAR bei der strittigen Szene mit Muheim nicht ein...
In Basel wurde der VAR falsch eingesetzt, heute richtig. So einfach ist das.
Ah ja? Der wurde schon im ersten Spiel gegen Luzern beim Penalty von Baka falsch eingesetzt.
Dieser Fehler wurde zugeben und so auch öffentlich kommuniziert...
Und was nütz uns dass? Heute wurde er wieder falsch eingesetzt.
#chicoslocos

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 2870
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: Video Assistant Referee (VAR)

Beitrag von DerNachbar » 25.07.2020 22:44

ostpol hat geschrieben:
25.07.2020 22:43
Deputy hat geschrieben:
25.07.2020 21:27
DerNachbar hat geschrieben:
25.07.2020 21:24
In Basel beim danach aberkannten Tor von Babic eingegriffen, wegen einer strittigen Szene im Mittelfeld. Heute greift der VAR bei der strittigen Szene mit Muheim nicht ein...
In Basel wurde der VAR falsch eingesetzt, heute richtig. So einfach ist das.
Komisch dass der VAR immer gegen uns falsch eingesetzt wird... Beim Spiel gegen Luzern, gegen Basel, gegen YB
Kann sich ja immer noch ausgleichen. :p
Play football, not VAR

Antworten