Groundhopping Thread

Die weite Fussballwelt ausserhalb des FCSG
Benutzeravatar
Platzwart
Vielschreiber
Beiträge: 796
Registriert: 01.02.2011 19:12

Re: Groundhopping Thread

Beitrag von Platzwart » 03.04.2018 08:19

Mythos hat geschrieben:
Platzwart hat geschrieben:
Spooner hat geschrieben:
Platzwart hat geschrieben:Ostern = Fussballzeit!

Haben einen kleinen Trip auf die Insel geplant, bestenfalls reichts für 7 Spiele von Donnerstag bis Montag.
Jemand Erfahrungen, Tipps oder ähnliches für:

Gillingham
Sheffield Wednesday
Derby County
Motherwell
Celtic Glasgow
Dundee FC
(Luzern frage ich jetzt nicht nach, da weiss ich das es nichts interessantes gibt ausser unseren FCSG spielen zu sehen... :D )

Von guten Kneipen in der Umgebung, über allfällige Sehenswürdigkeiten ist mir alles willkommen. ;)
Danke im Voraus!
Da du ja irgendwie von Glasgow nach Dundee pendelst, dazwischen liegt das Doune Castle. Solltest du Monty Python, Highlander oder Game of Thrones mögen, empfiehlt sich ein Besuch. ;)
Klingt interessant! Das hängt vom Samstagabend in Glasgow ab, ob wir das schaffen ;)
Hey Platzwart, vielleicht kannst du ja noch ein Non-League-Spiel einplanen. Siehe nachfolgenden Bericht.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/en ... 99595.html
Definitiv interessanter Bericht!
Leider war es uns nicht möglich das noch einzuplanen, da der Reiseplan schon lange feststand.
Wird aber definitiv nicht mein letztes Mal auf der Insel gewesen sein, da sollte so ein Besucht definitiv auch mal drinliegen :)
Ei Stadt, ein Verein, ei Liebi. NUR DER FCSG!

Benutzeravatar
Platzwart
Vielschreiber
Beiträge: 796
Registriert: 01.02.2011 19:12

Re: Groundhopping Thread

Beitrag von Platzwart » 03.04.2018 10:55

Da ich gerne das Erlebte weitergebe, hier mein kleiner Bericht über unseren Insel-Trip über Ostern.

Do 29.03.2018 19:45 - Gilligham 1 : MK Dons 2 - Priestfield Stadium - 5'540 Zuschauer (circa 480 Gäste)

Tschillingham, wie man es richtigerweise ausspricht war unsere erste Station.
Kleines, richtig englisches Dorf mit Einwohnern die man sprachlich kaum versteht (und ich spreche doch relativ gut Englisch...) waren die Gastgeber für dieses League Two Spiel. Das Priestfield Stadium ist ziemlich in die Jahre gekommen, versprüht aber dadurch definitiv einen gewissen Charme. Das Bier in der Pause frisch gezapft, die Bedienung sehr ansehnlich und der Burger ganz okey.
Das Spiel selber unterhaltsam, mit Torchance hüben und drüben. Die Dons am Ende mit einem glücklichen Siegtreffer, was selten aber gern gesehene Jubelstürme in Gästeblock zur Folge hatte, erlöste unsere von der Kälte geplagten Körper in das warme Pub um die Ecke.

Fr 30.03.2018 15:00 - Sheffield Wednesday 4 : 1 Preston North End - Hillsborough - 26'588 Zuschauer (knapp 1'000 Gäste)

Erste Station des heutigen Dopplers und was für eine.
Hillsborough, für mich als LFC-Supporter ein spezieller Ort. Die Tribüne von damals steht zwar längst nicht mehr so, wie an diesem tragischen Tag im Jahre 1989, doch steht der heutige West Stand auf dessen Grundmauern. Stadion insgesamt aber sehr ansehnlich, gute Mischung aus Moderne und dem alten Zeitgeist. Besonders der natürliche Erdhügel, auf welchem der Spion Kop (Heimsektor) errichtet wurde, gefällt sehr.
Das Spiel war lange Zeit ein Graus, beide unfähig mit dem Ball etwas anzufangen, sobald man an die Strafraumlinie gelangte. Verdientermassen eine torloses Unentschieden zur Pause. Da man sich am Spiel mit einigen anderen St. Gallern verabredet hatte, wurde die Pause und das Pint von einigen in die Länge gezogen, was sich als Fehler herausstellen sollte. Nach 52 Minuten führte das Heimteam durch einen Doppelschlag 2:0, was nicht alle von uns auf Ihren Sitzplätzen mitverfolgt hatten. Das Auswärtsteam "würgte" dann auch noch eine der diversen Grosschancen über die Linie bevor das Heimteam mit 2 Toren in der 7-minütigen Nachspielzeit den Sieg sichern konnte. Besonders das sehenswerte Freistosstor zum 4:1, durch den Publikumsliebling Fernando Forestieri, gehört sicherlich zu den Highlights des Spiels.

Fr 30.03.2018 19:45 - Derby County 1 : 4 AFC Sunderland - Pride Park Stadium - 27'890 Zuschauer (circa 1'800 Gäste)

Kurz Verpflegung eingekauft und mit dem Zug nach Daarby (Englisch, gäll...) gereist, entflohen wir dem Regen im bahnhofsnahen Pub. Umringt von trinkfreudigen Sunderland-Schlachtenbummlern, stimmten wir uns auf das Abend-Spiel ein. Kurze Taxifahrt zum Pride Park Stadium, Tickets geholt und rein in die gute Stube. Neues Stadion, sehr modern, nett anzuschauen und gnadenlos auf Premier League getrimmt. Auf jedem Sitz ein Stofffähnchen vom Heimteam, was zwar ein gutes Bild beim Einlauf der Spieler ergab, zusammen mit dem Feuerwerk und dem David Guetta-Gedudel aber sämtliche Wirkung verlor. Ähnlich wirkungslos war dann auch die Defensive der Rams, welche ein ums andere Mal im Schilf stand gegen den Tabellenletzten aus Sunderland. Folgerichtig gingen die Saints dann auch mit einer 1:2-Führung zum Pausenpint. Die deliziösen Pie mit einem Plastik-Bier runtergespühlt und schon gings weiter. Das Heimteam bemüht, das Auswärtsteam erfolgreich. Ein effektives Sunderland sichert sich den Sieg, und den Fans die feucht-fröhliche Heimreise, mit nochmals zwei Toren und gibt verdient die rote Laterne ab. Kleiner Pro-Tipp am Rande, organisiert euch ein Taxi zurück in die Stadt schon vor dem Spiel, nach dem Spiel gibt es da draussen nichts, nada, niente - im Regen ziemlich unangenehm...

Sa 31.03.2018 15:00 - Celtic Glasgow 3 : 0 Ross County - Celtic Park - 58'765 Zuschauer (ein paar Familienausflüge, sonst nichts)

Unsere einzige Partie in der obersten Spielklasse, der Serienmeister aus Glasgow mit der wunderschönen Farbenkombination.
Der beeindruckende Celtic Park befindet sich ziemlich weit vom Zentrum entfernt, was unsere nicht so trainierten Waden zu spüren bekamen. Knapp auf Anpfiff drin, wurden wir vom tristen Liga-Alltag eingeholt. Das Heimteam, der haushohe Favorit und designierte Meister, nahm das bemitleidenswerte Auswärtsteam ein ums andere Mal in die Mangel. Dies bis zur vollständigen Überforderung was dann zum Penalty für Glasgow und dem Führungstreffer in der 25. Minute führte. Als sich dann der Captain der Gäste in der 38. Minute zu einer Tätlichkeit gegen die Weichteile eines Grün-Weissen hinreissen liess und dafür zu Recht die Rote Karte sah, war die Messe gelesen. Noch zwei Tore im zweiten Durchgang und der Vorsprung auf die Rangers wuchs um weitere zwei Punkte an, da die einzigen Widersacher nur Unentschieden spielten. Grossartiges Stadion, welches an Champions League Nächten oder bei Derbys wahrscheinlich einem Tollhaus gleicht. Die Heimkurve war zwar ganz okey, einige stimmige Lieder nach dem 3:0, für mich aber zu viel Politik im Stadion vertreten (Palästina-Fahnen während dem ganzen Spiel), was ich nicht nötig finde. Geheimtipp für nach dem Spiel: Die Drygate Brauerei, tolles Restaurant mit einer Bier-Auswahl die seinesgleichen sucht und zur Krönung Fish & Chips welches einfach nur göttlich war!
Das anschliessende Greyhound-Rennen welches gleich neben unserem Hotel stattfand (einfach mal dem Flutlichtmasten gefolgt...) wo es ein Genuss war die spielsüchtigen Engländer zu beobachten, sowie die Verlobungsparty in unserer Hotelbar wo wir uns einschleusen konnten (ach, ich liebe feiernde Engländer und vor allem Engländerinnen einfach!) rundeten den Tag perfekt ab.

So 01.04.2018 12:30 - Dundee FC 1 : 1 Heart of Midlothian - Dens Park - 5'496 Zuschauer (circa 200 Gäste)

Letzter Punkt auf der Reise, das wunderschöne Örtchen Dundee.
Bei eitel Sonnenschein konnten wir unsere Koffer im nächstbesten Hotel unterstellen und machten uns dann auf zum Mittagskick im Dens Park.
Bei unserer Recherche hatten wir erfahren, dass die Heimstätten der beiden lokalen Teams nahe beieinander liegen, dass nahe aber noch untertrieben ist, wurde uns dann erst noch bewusst. Ausgestiegen aus dem Taxi vor der Heimstätte von Dundee United (2. Liga momentan) waren es exakt 120 Schritte zum Eingang beim Stadion des FC. Wirklich unfassbar, in Dundee wird Derby sicherlich noch grossgeschrieben!
Der Dens Park ist ein altes, verlottertes und baufälliges Stadion, wo man sicher locker mal in den Gängen verlaufen kann, was für uns ein Hochgenuss war! So einen Charme habe ich selten erlebt, was die Anzeigetafel ohne Sekundenanzeige oder die verzierten Geländer der Haupttribüne noch zu unterstreichen wussten. Das Spiel war dann eher ein Grottenkick, wie es gemäss meinem Sitznachbarn (läck mir, bis ich den verstanden hatte...) öfters so vorkommt. Die Hearts gingen früh in Führung, leider nicht durch Ihren Starstürmer K. Lafferty (hier nochmals schöne Grüsse an Frau Lafferty :beten: ), konnten diese aber nicht allzu lange verteidigen und mussten den Ausgleich noch vor der Pause hinnehmen. Danach war das Pulver verschossen und trotz diversen Grosschancen gabs keine Tore mehr. Die 6 Stunden Fahrt nach London wurden dann grösstenteils verschlafen oder genetflixt, bevors dann Montags vom Flughafen ziemlich direkt nach LU ging.

Die Fussball-Insel weiss zu gefallen und dies bewusst auch ohne die oberste Liga. Sicher nicht das letzte Mal dagewesen!
Zuletzt geändert von Platzwart am 03.04.2018 13:30, insgesamt 1-mal geändert.
Ei Stadt, ein Verein, ei Liebi. NUR DER FCSG!

Benutzeravatar
Superduker
Vielschreiber
Beiträge: 700
Registriert: 16.07.2008 13:37

Re: Groundhopping Thread

Beitrag von Superduker » 03.04.2018 11:08

Platzwart hat geschrieben:Da ich gerne das Erlebte weitergebe, hier mein kleiner Bericht über unseren Insel-Trip über Ostern.

Do 29.03.2018 19:45 - Gilligham 1 : MK Dons 2 - Priestfield Stadium - 5'540 Zuschauer (circa 250 Gäste)

Tschillingham, wie man es richtigerweise ausspricht war unsere erste Station.
Kleines, richtig englisches Dorf mit Einwohnern die man sprachlich kaum versteht (und ich spreche doch relativ gut Englisch...) waren die Gastgeber für dieses League Two Spiel. Das Priestfield Stadium ist ziemlich in die Jahre gekommen, versprüht aber dadurch definitiv einen gewissen Charme. Das Bier in der Pause frisch gezapft, die Bedienung sehr ansehnlich und der Burger ganz okey.
Das Spiel selber unterhaltsam, mit Torchance hüben und drüben. Die Dons am Ende mit einem glücklichen Siegtreffer, was selten aber gern gesehene Jubelstürme in Gästeblock zur Folge hatte, erlöste unsere von der Kälte geplagten Körper in das warme Pub um die Ecke.

Fr 30.03.2018 15:00 - Sheffield Wednesday 4 : 1 Preston North End - Hillsborough - 26'588 Zuschauer (knapp 1'000 Gäste)

Erste Station des heutigen Dopplers und was für eine.
Hillsborough, für mich als LFC-Supporter ein spezieller Ort. Die Tribüne von damals steht zwar längst nicht mehr so, wie an diesem tragischen Tag im Jahre 1989, doch steht der heutige West Stand auf dessen Grundmauern. Stadion insgesamt aber sehr ansehnlich, gute Mischung aus Moderne und dem alten Zeitgeist. Besonders der natürliche Erdhügel, auf welchem der Spion Kop (Heimsektor) errichtet wurde, gefällt sehr.
Das Spiel war lange Zeit ein Graus, beide unfähig mit dem Ball etwas anzufangen, sobald man an die Strafraumlinie gelangte. Verdientermassen eine torloses Unentschieden zur Pause. Da man sich am Spiel mit einigen anderen St. Gallern verabredet hatte, wurde die Pause und das Pint von einigen in die Länge gezogen, was sich als Fehler herausstellen sollte. Nach 52 Minuten führte das Heimteam durch einen Doppelschlag 2:0, was nicht alle von uns auf Ihren Sitzplätzen mitverfolgt hatten. Das Auswärtsteam "würgte" dann auch noch eine der diversen Grosschancen über die Linie bevor das Heimteam mit 2 Toren in der 7-minütigen Nachspielzeit den Sieg sichern konnte. Besonders das sehenswerte Freistosstor zum 4:1, durch den Publikumsliebling Fernando Forestieri, gehört sicherlich zu den Highlights des Spiels.

Fr 30.03.2018 19:45 - Derby County 1 : 4 AFC Sunderland - Pride Park Stadium - 27'890 Zuschauer (circa 1'800 Gäste)

Kurz Verpflegung eingekauft und mit dem Zug nach Daarby (Englisch, gäll...) gereist, entflohen wir dem Regen im bahnhofsnahen Pub. Umringt von trinkfreudigen Sunderland-Schlachtenbummlern, stimmten wir uns auf das Abend-Spiel ein. Kurze Taxifahrt zum Pride Park Stadium, Tickets geholt und rein in die gute Stube. Neues Stadion, sehr modern, nett anzuschauen und gnadenlos auf Premier League getrimmt. Auf jedem Sitz ein Stofffähnchen vom Heimteam, was zwar ein gutes Bild beim Einlauf der Spieler ergab, zusammen mit dem Feuerwerk und dem David Guetta-Gedudel aber sämtliche Wirkung verlor. Ähnlich wirkungslos war dann auch die Defensive der Rams, welche ein ums andere Mal im Schilf stand gegen den Tabellenletzten aus Sunderland. Folgerichtig gingen die Saints dann auch mit einer 1:2-Führung zum Pausenpint. Die deliziösen Pie mit einem Plastik-Bier runtergespühlt und schon gings weiter. Das Heimteam bemüht, das Auswärtsteam erfolgreich. Ein effektives Sunderland sichert sich den Sieg, und den Fans die feucht-fröhliche Heimreise, mit nochmals zwei Toren und gibt verdient die rote Laterne ab. Kleiner Pro-Tipp am Rande, organisiert euch ein Taxi zurück in die Stadt schon vor dem Spiel, nach dem Spiel gibt es da draussen nichts, nada, niente - im Regen ziemlich unangenehm...

Sa 31.03.2018 15:00 - Celtic Glasgow 3 : 0 Ross County - Celtic Park - 58'765 Zuschauer (ein paar Familienausflüge, sonst nichts)

Unsere einzige Partie in der obersten Spielklasse, der Serienmeister aus Glasgow mit der wunderschönen Farbenkombination.
Der beeindruckende Celtic Park befindet sich ziemlich weit vom Zentrum entfernt, was unsere nicht so trainierten Waden zu spüren bekamen. Knapp auf Anpfiff drin, wurden wir vom tristen Liga-Alltag eingeholt. Das Heimteam, der haushohe Favorit und designierte Meister, nahm das bemitleidenswerte Auswärtsteam ein ums andere Mal in die Mangel. Dies bis zur vollständigen Überforderung was dann zum Penalty für Glasgow und dem Führungstreffer in der 25. Minute führte. Als sich dann der Captain der Gäste in der 38. Minute zu einer Tätlichkeit gegen die Weichteile eines Grün-Weissen hinreissen liess und dafür zu Recht die Rote Karte sah, war die Messe gelesen. Noch zwei Tore im zweiten Durchgang und der Vorsprung auf die Rangers wuchs um weitere zwei Punkte an, da die einzigen Widersacher nur Unentschieden spielten. Grossartiges Stadion, welches an Champions League Nächten oder bei Derbys wahrscheinlich einem Tollhaus gleicht. Die Heimkurve war zwar ganz okey, einige stimmige Lieder nach dem 3:0, für mich aber zu viel Politik im Stadion vertreten (Syrien-Fahnen während dem ganzen Spiel), was ich nicht nötig finde. Geheimtipp für nach dem Spiel: Die Drygate Brauerei, tolles Restaurant mit einer Bier-Auswahl die seinesgleichen sucht und zur Krönung Fish & Chips welches einfach nur göttlich war!
Das anschliessende Greyhound-Rennen welches gleich neben unserem Hotel stattfand (einfach mal dem Flutlichtmasten gefolgt...) wo es ein Genuss war die spielsüchtigen Engländer zu beobachten, sowie die Verlobungsparty in unserer Hotelbar wo wir uns einschleusen konnten (ach, ich liebe feiernde Engländer und vor allem Engländerinnen einfach!) rundeten den Tag perfekt ab.

So 01.04.2018 12:30 - Dundee FC 1 : 1 Heart of Midlothian - Dens Park - 5'496 Zuschauer (circa 200 Gäste)

Letzter Punkt auf der Reise, das wunderschöne Örtchen Dundee.
Bei eitel Sonnenschein konnten wir unsere Koffer im nächstbesten Hotel unterstellen und machten uns dann auf zum Mittagskick im Dens Park.
Bei unserer Recherche hatten wir erfahren, dass die Heimstätten der beiden lokalen Teams nahe beieinander liegen, dass nahe aber noch untertrieben ist, wurde uns dann erst noch bewusst. Ausgestiegen aus dem Taxi vor der Heimstätte von Dundee United (2. Liga momentan) waren es exakt 120 Schritte zum Eingang beim Stadion des FC. Wirklich unfassbar, in Dundee wird Derby sicherlich noch grossgeschrieben!
Der Dens Park ist ein altes, verlottertes und baufälliges Stadion, wo man sicher locker mal in den Gängen verlaufen kann, was für uns ein Hochgenuss war! So einen Charme habe ich selten erlebt, was die Anzeigetafel ohne Sekundenanzeige oder die verzierten Geländer der Haupttribüne noch zu unterstreichen wussten. Das Spiel war dann eher ein Grottenkick, wie es gemäss meinem Sitznachbarn (läck mir, bis ich den verstanden hatte...) öfters so vorkommt. Die Hearts gingen früh in Führung, leider nicht durch Ihren Starstürmer K. Lafferty (hier nochmals schöne Grüsse an Frau Lafferty :beten: ), konnten diese aber nicht allzu lange verteidigen und mussten den Ausgleich noch vor der Pause hinnehmen. Danach war das Pulver verschossen und trotz diversen Grosschancen gabs keine Tore mehr. Die 6 Stunden Fahrt nach London wurden dann grösstenteils verschlafen oder genetflixt, bevors dann Montags vom Flughafen ziemlich direkt nach LU ging.

Die Fussball-Insel weiss zu gefallen und dies bewusst auch ohne die oberste Liga. Sicher nicht das letzte Mal dagewesen!
Danke Platzwart!
Bier ist der Beweis, dass Gott die Menschen liebt und will, dass sie glücklich sind
Ben Franklin

Benutzeravatar
Graf Choinjcki
sogenannter "Fan" (??)
Beiträge: 7698
Registriert: 07.08.2005 00:59

Re: Groundhopping Thread

Beitrag von Graf Choinjcki » 03.04.2018 12:08

Eher palästina fahne als syrien ;)

Aber keine angst, auch deinem reisekumpan mussten wir gestern nachhilfe in geographie geben :p
Obiger Beitrag ist KEIN Aufruf zu Gewalt!
Love Bier, hate Bieri

Benutzeravatar
Platzwart
Vielschreiber
Beiträge: 796
Registriert: 01.02.2011 19:12

Re: Groundhopping Thread

Beitrag von Platzwart » 03.04.2018 13:29

Graf Choinjcki hat geschrieben:Eher palästina fahne als syrien ;)

Aber keine angst, auch deinem reisekumpan mussten wir gestern nachhilfe in geographie geben :p
Oh, ja dann danke für Berichtigung, lieber Graf! :)
Ei Stadt, ein Verein, ei Liebi. NUR DER FCSG!

Benutzeravatar
Graf Choinjcki
sogenannter "Fan" (??)
Beiträge: 7698
Registriert: 07.08.2005 00:59

Re: Groundhopping Thread

Beitrag von Graf Choinjcki » 03.04.2018 13:34

Platzwart hat geschrieben:
Graf Choinjcki hat geschrieben:Eher palästina fahne als syrien ;)

Aber keine angst, auch deinem reisekumpan mussten wir gestern nachhilfe in geographie geben :p
Oh, ja dann danke für Berichtigung, lieber Graf! :)
Immer wieder gern
Obiger Beitrag ist KEIN Aufruf zu Gewalt!
Love Bier, hate Bieri

Spooner
Vielschreiber
Beiträge: 2594
Registriert: 30.01.2011 16:43

Re: Groundhopping Thread

Beitrag von Spooner » 04.04.2018 08:08

War über Ostern in Salzburg. Da gerade ein Heimspiel war, wagte ich mich in die Red Bull Arena, um Tscherneggs alte Mannschaft zu unterstützen. Was für ein surreales Erlebnis. Meister, auf Meisterkurs, Samstagabendspiel, kommende Woche volles Haus in der Euroleague... und dann gerade mal stolze 5000 Zuschauer. Ein Heimblock wie Vaduz. Notabene in einem 31'000er Stadion. Schade für diese tolle Stadt.
Ich sehne mich nach einer Zeit, wo man einen Brief schreiben, eine Briefmarke draufkleben, den Brief zumachen und in den Briefkasten werfen musste. Heute darf einfach jeder unter einem Pseudonym seinen geistigen Müll veröffentlichen.
- nach Jürgen Klopp

gringi_king
Wenigschreiber
Beiträge: 37
Registriert: 29.05.2011 12:55

Re: Groundhopping Thread

Beitrag von gringi_king » 05.04.2021 09:55

Hat jemand Tipps betreffend live Fussball in der Region? Promotion League geht ja wieder los. Kennt sich jemand zum Beispiel bei YV-Juventus aus, kann man da hin, weils einfach nur ein Sportplatz ist oder unmöglich was zu sehen? SC Brühl, Cham, Tuggen oder so? Gibt es Tipps von euch?? Zum Beispiel in Wil kann man durch den Zaun schauen, ist mir aber auch zu blöd. Ich habe einfach die Schnauze voll von TV-Fussball

Diesbach City
Vielschreiber
Beiträge: 1766
Registriert: 03.08.2018 13:27

Re: Groundhopping Thread

Beitrag von Diesbach City » 05.04.2021 10:15

gringi_king hat geschrieben:
05.04.2021 09:55
Hat jemand Tipps betreffend live Fussball in der Region? Promotion League geht ja wieder los. Kennt sich jemand zum Beispiel bei YV-Juventus aus, kann man da hin, weils einfach nur ein Sportplatz ist oder unmöglich was zu sehen? SC Brühl, Cham, Tuggen oder so? Gibt es Tipps von euch?? Zum Beispiel in Wil kann man durch den Zaun schauen, ist mir aber auch zu blöd. Ich habe einfach die Schnauze voll von TV-Fussball
Ist gefährlich wenn ich hier ein team nenne... Dann gibts probleme vor ort. Nimm die mit abstand kleinste ortschaft ;)

gringi_king
Wenigschreiber
Beiträge: 37
Registriert: 29.05.2011 12:55

Re: Groundhopping Thread

Beitrag von gringi_king » 05.04.2021 10:44

Diesbach City hat geschrieben:
05.04.2021 10:15
gringi_king hat geschrieben:
05.04.2021 09:55
Hat jemand Tipps betreffend live Fussball in der Region? Promotion League geht ja wieder los. Kennt sich jemand zum Beispiel bei YV-Juventus aus, kann man da hin, weils einfach nur ein Sportplatz ist oder unmöglich was zu sehen? SC Brühl, Cham, Tuggen oder so? Gibt es Tipps von euch?? Zum Beispiel in Wil kann man durch den Zaun schauen, ist mir aber auch zu blöd. Ich habe einfach die Schnauze voll von TV-Fussball
Ist gefährlich wenn ich hier ein team nenne... Dann gibts probleme vor ort. Nimm die mit abstand kleinste ortschaft ;)
Alright, danke 😀

Antworten