Lachnummer FCB

Die weite Fussballwelt ausserhalb des FCSG
Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8158
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von Mythos » 13.10.2020 11:27

Jungspund hat geschrieben:
13.10.2020 11:15
espenjunge hat geschrieben:
13.10.2020 10:45
DerNachbar hat geschrieben:
13.10.2020 09:44
Espe_007 hat geschrieben:
12.10.2020 23:55
Eigentlich verstehe ich den Transfer von Kasami nicht aus Basler Sicht. Jetzt hat man Zuffi, Campo, Frei und Kasami als zentrale Mittelfeldspieler. Die spielen aber alle lieber den offensiveren Part in der Zentrale. Für mich sind alle vier eher 8er wie 6er. Bleiben defensiv Xhaka und der Junge Marchand, der ebenfalls lieber offensiv spielt. Eigentlich hätte man einen starken Mann im DM benötigt. Der Transfer von Kasami sieht für mich eher aus wie eine Alibiaktion um die Zuschauer ruhig zu stellen.

Aus meiner Sicht hätte der FCB eher Bedarf an neuen Spielern gehabt als LV, auf den Flügeln sowie im defensiven Mittelfeld. Finde den Kader nicht wirklich optimal zusammen gestellt. Wenn Zuffi auch wieder fit ist, sind unzufriedene Spieler im ZM vorprogrammiert.
Haben mit Padula und Petretta zwei Linksverteidiger, die durchaus Super League spielen können...
Zudem noch neu Jorge von Monaco.
Strategie: Too Big to fall? oder doch eher all in?
Strukturelles Defizit wird wohl nichtmehr verkleinert, sondern vielmehr das finanzielle Ausbluten beschleunigt. Auf dem Papier gute Spieler, aber europäisch spielen sie doch nicht& Marktwertpotential scheint aufgrund des Alters doch sehr beschränkt. Riecht für mich nach einer still und heimlichen Anpassung der Strategie, oder ist es doch nur ein Brandlöscher :bowl:
Da ist gar keine Strategie dahinter, es wird genommen, was zu kriegen ist. Burgener geht es nur noch darum, die Fans ruhig zu stellen. Deshalb hat er mit RVW dann doch noch verlängert und deshalb bekam auch Stocker seinen Dreijahresvertrag, nachdem er Burgener über den Flirt mit Luzern unter Druck gesetzt hat. Wie das alles finanziell aufgehen soll, jetzt wo sie europäisch nicht mehr dabei sind, erschliesst mir auch nicht. Aber anscheinend ist Burgener das im Moment komplett egal, er will wohl einfach ums "Verregge" ein starkes Team haben, damit die Proteste aufhören. Aber ob sie aufhören werden, wenn der Erfolg auf dem Rasen da ist? Ich glaube nicht daran.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 12527
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von Luigi » 13.10.2020 11:30

dimitri1879 hat geschrieben:
13.10.2020 08:45
hoffe die basler nimmts bald hops :)
Wenn die nächstes Jahr nicht wieder Champions League - oder daraus folgend Euro League spielen können, dann können die den Schirm schliessen und die Lichter löschen.

espenjunge
Wenigschreiber
Beiträge: 313
Registriert: 28.07.2020 10:44

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von espenjunge » 14.10.2020 14:35

Mal wieder was positives.. der Corona-Test von Samuele Campo

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 14067
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von Julio Grande » 14.10.2020 14:46

Luigi hat geschrieben:
13.10.2020 11:30
dimitri1879 hat geschrieben:
13.10.2020 08:45
hoffe die basler nimmts bald hops :)
Wenn die nächstes Jahr nicht wieder Champions League - oder daraus folgend Euro League spielen können, dann können die den Schirm schliessen und die Lichter löschen.
:D :D :D :D

edit: wollte eigentlich den unteren beitrag kommentieren
Zuletzt geändert von Julio Grande am 14.10.2020 14:47, insgesamt 1-mal geändert.
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 14067
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von Julio Grande » 14.10.2020 14:46

espenjunge hat geschrieben:
14.10.2020 14:35
Mal wieder was positives.. der Corona-Test von Samuele Campo
:D :D :D :D :D
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
Sansu
Vielschreiber
Beiträge: 888
Registriert: 13.09.2016 20:45

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von Sansu » 18.10.2020 13:50

Ich verstehe es nicht warum der Fc B. Nicht mit der U21 Mannschaft antreten muss. Der FC Z. Hat es in der letzten Saison auch geschafft. Es sollte eine Forfait Niederlage geben für die Basler. Nur das wäre gerecht.
[i]Die Leidenschaft, schafft Leiden.[/i]

Benutzeravatar
Fugato
Fachsimpler
Beiträge: 2577
Registriert: 13.01.2008 11:47

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von Fugato » 18.10.2020 14:05

Sansu hat geschrieben:
18.10.2020 13:50
Ich verstehe es nicht warum der Fc B. Nicht mit der U21 Mannschaft antreten muss. Der FC Z. Hat es in der letzten Saison auch geschafft. Es sollte eine Forfait Niederlage geben für die Basler. Nur das wäre gerecht.
Absolut!! Sportliche Fairness wäre hier angebracht. War doch genau der FCZ, der gegen Basel dazumal mit der U21 an den Start ging?!

aVeNiXtonVD
Wenigschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 06.08.2020 18:55

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von aVeNiXtonVD » 18.10.2020 14:21

Sansu hat geschrieben:
18.10.2020 13:50
Ich verstehe es nicht warum der Fc B. Nicht mit der U21 Mannschaft antreten muss. Der FC Z. Hat es in der letzten Saison auch geschafft. Es sollte eine Forfait Niederlage geben für die Basler. Nur das wäre gerecht.
Die U21 hatte gestern ein Spiel... Darum nicht möglich. Damals beim FCZ war U21 Saison abgebrochen und die U21 konnte sich mehrere Tage vorbereiten.

appenzheller
Vielschreiber
Beiträge: 3027
Registriert: 24.08.2011 02:52

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von appenzheller » 18.10.2020 15:11

Sforza hat’s ja im August schon gespürt…
https://www.srf.ch/play/tv/sport-clip/v ... 09da6c1158. :D
go hard, or go home!

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8158
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von Mythos » 18.10.2020 18:41

appenzheller hat geschrieben:
18.10.2020 15:11
Sforza hat’s ja im August schon gespürt…
https://www.srf.ch/play/tv/sport-clip/v ... 09da6c1158. :D
:D :D :beten: :beten:
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8158
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von Mythos » 18.10.2020 18:45

Fugato hat geschrieben:
18.10.2020 14:05
Sansu hat geschrieben:
18.10.2020 13:50
Ich verstehe es nicht warum der Fc B. Nicht mit der U21 Mannschaft antreten muss. Der FC Z. Hat es in der letzten Saison auch geschafft. Es sollte eine Forfait Niederlage geben für die Basler. Nur das wäre gerecht.
Absolut!! Sportliche Fairness wäre hier angebracht. War doch genau der FCZ, der gegen Basel dazumal mit der U21 an den Start ging?!
Nein das passt schon so mit der Wiederholung. Gibt ja genügend freie Termine, umso mehr weil ja beide nicht (mehr) in Europa spielen. Das ist der grosse Unterschied zum FCZ-Fall.

Im Weiteren sind auch wir nicht vor einem analogen Corona-Fall gefeit. Schon gut, dass es eine Wiedetholung gibt.

Andere Frage: Wenn die Basler jetzt zwei Wochen in Quarantänte müssen, findet unser Spiel gegen sie dann trotzdem regulär am 1.11.20 statt?
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 4328
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von Zuschauer » 18.10.2020 19:33

Mythos hat geschrieben:
18.10.2020 18:45
Fugato hat geschrieben:
18.10.2020 14:05
Sansu hat geschrieben:
18.10.2020 13:50
Ich verstehe es nicht warum der Fc B. Nicht mit der U21 Mannschaft antreten muss. Der FC Z. Hat es in der letzten Saison auch geschafft. Es sollte eine Forfait Niederlage geben für die Basler. Nur das wäre gerecht.
Absolut!! Sportliche Fairness wäre hier angebracht. War doch genau der FCZ, der gegen Basel dazumal mit der U21 an den Start ging?!
Nein das passt schon so mit der Wiederholung. Gibt ja genügend freie Termine, umso mehr weil ja beide nicht (mehr) in Europa spielen. Das ist der grosse Unterschied zum FCZ-Fall.

Im Weiteren sind auch wir nicht vor einem analogen Corona-Fall gefeit. Schon gut, dass es eine Wiedetholung gibt.

Andere Frage: Wenn die Basler jetzt zwei Wochen in Quarantänte müssen, findet unser Spiel gegen sie dann trotzdem regulär am 1.11.20 statt?
hoffentlich. wenn man darauf auch nöch rücksicht nehmen müsste, kannste den betrieb auch einstellen
http://www.youtube.com/watch?v=9BwES-DnXyg&feature=related

Benutzeravatar
Pacon
Vielschreiber
Beiträge: 3066
Registriert: 15.01.2010 15:50

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von Pacon » 21.10.2020 14:15

Auch Basel-Stadt verbietet Grossveranstaltungen
Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt begrenzt die Anzahl Personen an Grossveranstaltungen per sofort auf maximal 1000 Personen. Betroffen sind davon der FC Basel und eine Kulturveranstaltung.

Leon1
Wenigschreiber
Beiträge: 84
Registriert: 14.02.2020 00:08

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von Leon1 » 21.10.2020 15:12

Leon1 hat geschrieben:
17.10.2020 14:35
Es ist leider völlig illusorisch, dass in der Woge des jetzigen Verschärfungsdrucks die Grossveranstaltungen laufen gelassen werden. Es wurde oft genug demonstriert, dass die Einführung oder Verschärfung der Massnahmen mehr mit der politischen Strahlkraft als mit der objektiv nachweisbaren Wirksamkeit zu tun hat. Da kannst du noch so sauber darlegen, dass die Spiele im Kybunpark nicht der Treiber der Ansteckungen waren. Das ist völlig egal.

Kein Politiker in St.Gallen, Bern oder Basel hält dem Druck stand, Veranstaltungen mit 10'000+ Zuschauern in ihren Städten zuzulassen, während man die Teilnehmerzahl an privaten Versammlungen limitiert und über eine nationale Maskenpflicht (stellenweise auch im Freien) diskutiert.
Vier Tage später: Zwei Drittel der Prognose erfüllt.

So sehr ich den Entscheid der St.Galler Regierung begrüsse, ich habe kaum Hoffnung, dass er lange stehen bleibt. Mit der Entscheidung in Basel veranstalten wir nun im NSSG die mit Abstand grössten Veranstaltungen in der Schweiz.
Der Druck auf Dammann steigt - und selbst wenn sie dem standhalten gibt's noch die Möglichkeit, dass das der Bund wieder so eine Sonntagsaktion durchzieht und der Ostschweiz die nationalen Regeln aufdrückt.

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8158
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von Mythos » 21.10.2020 15:58

Leon1 hat geschrieben:
21.10.2020 15:12
Leon1 hat geschrieben:
17.10.2020 14:35
Es ist leider völlig illusorisch, dass in der Woge des jetzigen Verschärfungsdrucks die Grossveranstaltungen laufen gelassen werden. Es wurde oft genug demonstriert, dass die Einführung oder Verschärfung der Massnahmen mehr mit der politischen Strahlkraft als mit der objektiv nachweisbaren Wirksamkeit zu tun hat. Da kannst du noch so sauber darlegen, dass die Spiele im Kybunpark nicht der Treiber der Ansteckungen waren. Das ist völlig egal.

Kein Politiker in St.Gallen, Bern oder Basel hält dem Druck stand, Veranstaltungen mit 10'000+ Zuschauern in ihren Städten zuzulassen, während man die Teilnehmerzahl an privaten Versammlungen limitiert und über eine nationale Maskenpflicht (stellenweise auch im Freien) diskutiert.
Vier Tage später: Zwei Drittel der Prognose erfüllt.

So sehr ich den Entscheid der St.Galler Regierung begrüsse, ich habe kaum Hoffnung, dass er lange stehen bleibt. Mit der Entscheidung in Basel veranstalten wir nun im NSSG die mit Abstand grössten Veranstaltungen in der Schweiz.
Der Druck auf Dammann steigt - und selbst wenn sie dem standhalten gibt's noch die Möglichkeit, dass das der Bund wieder so eine Sonntagsaktion durchzieht und der Ostschweiz die nationalen Regeln aufdrückt.
Der Bundesrat wird am nächsten Mittwoch wieder entscheiden. Steigen die Zahlen bis dahin weiter wird er Grossveranstaltungen verbieten. Macht er das aber am Mittwoch nicht, dann gibt es auch für unsere Kantonsregierung keinen Grund das von sich aus zu tun.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 4328
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von Zuschauer » 21.10.2020 18:02

Leon1 hat geschrieben:
21.10.2020 15:12
Leon1 hat geschrieben:
17.10.2020 14:35
Es ist leider völlig illusorisch, dass in der Woge des jetzigen Verschärfungsdrucks die Grossveranstaltungen laufen gelassen werden. Es wurde oft genug demonstriert, dass die Einführung oder Verschärfung der Massnahmen mehr mit der politischen Strahlkraft als mit der objektiv nachweisbaren Wirksamkeit zu tun hat. Da kannst du noch so sauber darlegen, dass die Spiele im Kybunpark nicht der Treiber der Ansteckungen waren. Das ist völlig egal.

Kein Politiker in St.Gallen, Bern oder Basel hält dem Druck stand, Veranstaltungen mit 10'000+ Zuschauern in ihren Städten zuzulassen, während man die Teilnehmerzahl an privaten Versammlungen limitiert und über eine nationale Maskenpflicht (stellenweise auch im Freien) diskutiert.
Vier Tage später: Zwei Drittel der Prognose erfüllt.

So sehr ich den Entscheid der St.Galler Regierung begrüsse, ich habe kaum Hoffnung, dass er lange stehen bleibt. Mit der Entscheidung in Basel veranstalten wir nun im NSSG die mit Abstand grössten Veranstaltungen in der Schweiz.
Der Druck auf Dammann steigt - und selbst wenn sie dem standhalten gibt's noch die Möglichkeit, dass das der Bund wieder so eine Sonntagsaktion durchzieht und der Ostschweiz die nationalen Regeln aufdrückt.
nun, die peognose, dass die grossveranstaltungen verboten werden ist weit weniger sportlich als diejenige, dass sie weitergeführt werden können. vor diesem hintergrund feiere ich dich höchstens auf der ebene von mike shiva. ;)
http://www.youtube.com/watch?v=9BwES-DnXyg&feature=related

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 2885
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von speed85 » 21.10.2020 18:06

Zuschauer hat geschrieben:
21.10.2020 18:02
Leon1 hat geschrieben:
21.10.2020 15:12
Leon1 hat geschrieben:
17.10.2020 14:35
Es ist leider völlig illusorisch, dass in der Woge des jetzigen Verschärfungsdrucks die Grossveranstaltungen laufen gelassen werden. Es wurde oft genug demonstriert, dass die Einführung oder Verschärfung der Massnahmen mehr mit der politischen Strahlkraft als mit der objektiv nachweisbaren Wirksamkeit zu tun hat. Da kannst du noch so sauber darlegen, dass die Spiele im Kybunpark nicht der Treiber der Ansteckungen waren. Das ist völlig egal.

Kein Politiker in St.Gallen, Bern oder Basel hält dem Druck stand, Veranstaltungen mit 10'000+ Zuschauern in ihren Städten zuzulassen, während man die Teilnehmerzahl an privaten Versammlungen limitiert und über eine nationale Maskenpflicht (stellenweise auch im Freien) diskutiert.
Vier Tage später: Zwei Drittel der Prognose erfüllt.

So sehr ich den Entscheid der St.Galler Regierung begrüsse, ich habe kaum Hoffnung, dass er lange stehen bleibt. Mit der Entscheidung in Basel veranstalten wir nun im NSSG die mit Abstand grössten Veranstaltungen in der Schweiz.
Der Druck auf Dammann steigt - und selbst wenn sie dem standhalten gibt's noch die Möglichkeit, dass das der Bund wieder so eine Sonntagsaktion durchzieht und der Ostschweiz die nationalen Regeln aufdrückt.
nun, die peognose, dass die grossveranstaltungen verboten werden ist weit weniger sportlich als diejenige, dass sie weitergeführt werden können. vor diesem hintergrund feiere ich dich höchstens auf der ebene von mike shiva. ;)
R.I.P.
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

Leon1
Wenigschreiber
Beiträge: 84
Registriert: 14.02.2020 00:08

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von Leon1 » 21.10.2020 18:17

speed85 hat geschrieben:
21.10.2020 18:06
R.I.P.
Ich wollt's grad sagen ;)

Ok, Prognose war ein ungeschicktes Wort. War da im Zusammenhang eher ein Reality-Check für die diejenigen, die glauben, wenn im Stadion alle brav sitzen bleiben, Masken tragen und Alain Berset sich auch persönlich vom Konzept überzeugen durfte, dann würde das mit dem 2/3-gefüllten Stadion schon auch weiter so klappen. Die eigentliche Prognose war, dass die Fallzahlen ungeachtet aller Bemühungen weiter steigen - und die Entscheidung nichts mit unserem Verhalten zu tun haben wird.

Aus dem Joggeli hat ja man ja prinzipiell wenig Negatives zum Schutzkonzept gehört. Dennoch jetzt das Verbot.

Benutzeravatar
espenmoosgespenst
Vielschreiber
Beiträge: 831
Registriert: 12.03.2012 22:09

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von espenmoosgespenst » 21.10.2020 22:04

Leon1 hat geschrieben:
21.10.2020 18:17
speed85 hat geschrieben:
21.10.2020 18:06
R.I.P.
Ich wollt's grad sagen ;)

Ok, Prognose war ein ungeschicktes Wort. War da im Zusammenhang eher ein Reality-Check für die diejenigen, die glauben, wenn im Stadion alle brav sitzen bleiben, Masken tragen und Alain Berset sich auch persönlich vom Konzept überzeugen durfte, dann würde das mit dem 2/3-gefüllten Stadion schon auch weiter so klappen. Die eigentliche Prognose war, dass die Fallzahlen ungeachtet aller Bemühungen weiter steigen - und die Entscheidung nichts mit unserem Verhalten zu tun haben wird.

Aus dem Joggeli hat ja man ja prinzipiell wenig Negatives zum Schutzkonzept gehört. Dennoch jetzt das Verbot.
Und genau drum nervts mich. Wir können die Stadien auch 100% füllen einfach mit Maske. Corona ist nun mal da, soll jeder selber entscheiden, ob er sich damit wohl fühlt oder nicht. Diese Bevormundung wie in Basel oder Bern ist zum Kotzen!

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 1549
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von hello again » 21.10.2020 22:36

espenmoosgespenst hat geschrieben:
21.10.2020 22:04
Leon1 hat geschrieben:
21.10.2020 18:17
speed85 hat geschrieben:
21.10.2020 18:06
R.I.P.
Ich wollt's grad sagen ;)

Ok, Prognose war ein ungeschicktes Wort. War da im Zusammenhang eher ein Reality-Check für die diejenigen, die glauben, wenn im Stadion alle brav sitzen bleiben, Masken tragen und Alain Berset sich auch persönlich vom Konzept überzeugen durfte, dann würde das mit dem 2/3-gefüllten Stadion schon auch weiter so klappen. Die eigentliche Prognose war, dass die Fallzahlen ungeachtet aller Bemühungen weiter steigen - und die Entscheidung nichts mit unserem Verhalten zu tun haben wird.

Aus dem Joggeli hat ja man ja prinzipiell wenig Negatives zum Schutzkonzept gehört. Dennoch jetzt das Verbot.
Und genau drum nervts mich. Wir können die Stadien auch 100% füllen einfach mit Maske. Corona ist nun mal da, soll jeder selber entscheiden, ob er sich damit wohl fühlt oder nicht. Diese Bevormundung wie in Basel oder Bern ist zum Kotzen!
Noch ein paar Tage und die Bevormundung wird national. Wenn ich tagtäglich den zunehmenden Schwachsinn verfolge.....Rentner dürfen ohne Masken im vollen Bus Kaffefahrten machen, während wir bald wieder vor dem TV sitzen. Begründung: im Car ist es kein öffentlicher Raum....wie schon x Mal gesagt: entweder bekämpft man das Virus und macht das, was etwas bringt, oder man lässt es gleich sein. CC will auch schon wieder abbrechen. Ich gehe mit dir einig, von mir aus alles laufen lassen. Ich denke da würden viele selber erschrecken und sich mehr am Riemen reissen wenn sie wüssten, dass es sie erwischen kann. Was auch je länger je beschissener wird: morgen gilt eh wieder was anderes als heute. Wie sollen die Leute überhaupt noch normal arbeiten können?

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 12527
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von Luigi » 21.10.2020 22:56

hello again hat geschrieben:
21.10.2020 22:36
espenmoosgespenst hat geschrieben:
21.10.2020 22:04
Leon1 hat geschrieben:
21.10.2020 18:17
speed85 hat geschrieben:
21.10.2020 18:06
R.I.P.
Ich wollt's grad sagen ;)

Ok, Prognose war ein ungeschicktes Wort. War da im Zusammenhang eher ein Reality-Check für die diejenigen, die glauben, wenn im Stadion alle brav sitzen bleiben, Masken tragen und Alain Berset sich auch persönlich vom Konzept überzeugen durfte, dann würde das mit dem 2/3-gefüllten Stadion schon auch weiter so klappen. Die eigentliche Prognose war, dass die Fallzahlen ungeachtet aller Bemühungen weiter steigen - und die Entscheidung nichts mit unserem Verhalten zu tun haben wird.

Aus dem Joggeli hat ja man ja prinzipiell wenig Negatives zum Schutzkonzept gehört. Dennoch jetzt das Verbot.
Und genau drum nervts mich. Wir können die Stadien auch 100% füllen einfach mit Maske. Corona ist nun mal da, soll jeder selber entscheiden, ob er sich damit wohl fühlt oder nicht. Diese Bevormundung wie in Basel oder Bern ist zum Kotzen!
Noch ein paar Tage und die Bevormundung wird national. Wenn ich tagtäglich den zunehmenden Schwachsinn verfolge.....Rentner dürfen ohne Masken im vollen Bus Kaffefahrten machen, während wir bald wieder vor dem TV sitzen. Begründung: im Car ist es kein öffentlicher Raum....wie schon x Mal gesagt: entweder bekämpft man das Virus und macht das, was etwas bringt, oder man lässt es gleich sein. CC will auch schon wieder abbrechen. Ich gehe mit dir einig, von mir aus alles laufen lassen. Ich denke da würden viele selber erschrecken und sich mehr am Riemen reissen wenn sie wüssten, dass es sie erwischen kann. Was auch je länger je beschissener wird: morgen gilt eh wieder was anderes als heute. Wie sollen die Leute überhaupt noch normal arbeiten können?
Jeden, aber wirklich jeden Thread musst du mit deinen abstrusen Verschwörungstheorien vollspamen. Langsam gehst du mir echt gewaltig auf den Zeiger.

Und nein, auch dieser Post bedeutet nicht im Geringsten, dass ich mit dir HIER über das Thema diskutieren möchte - denn in diesem Thread geht es um den FC Basel.

Leon1
Wenigschreiber
Beiträge: 84
Registriert: 14.02.2020 00:08

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von Leon1 » 22.10.2020 00:40

Ich habe extra versucht thematisch nahe am Chemieverein zu bleiben. Keine zehn Pferde bringen mich nach Bern, aber das Joggeli habe ich doch schon ein paar mal von innen gesehen.
(Zuletzt am 2.2.2020, 2:1 Ribeiro in der 90+3' Minute, Übernahme der Tabellenspitze und totale Ekstase im Auswärtsblock :beten: :beten:)

Zurück zum Thema. Ich kenne die Verhältnisse: Dass man im St. Jakob-Park mit vernünftigem Schutzkonzept auch 10'000 Zuschauer ins Stadion lassen könnte, steht für mich ausser Frage. Viel mehr kommen im Moment sowieso nicht, sei es aus Angst, oder weil die Erfolgsfans zu Hause bleiben. Dass das jetzt kategorisch bis zum Jahresende (!) verboten wurde, zeigt für mich eben, dass nicht aus epidemiologischer, sondern aus politischer Motivation heraus entschieden wurde.

Das heisst, wir bekommen es gleich mit drei Fallstricken zu tun:
1) Dass die St.Galler Kantonsregierung eingreift
2) Dass der Bundesrat national regelt
3) Dass die Liga plötzlich um Wettbewerbsverzerrung besorgt ist und von ihrer Seite die Zuschauerzahl limitiert

Da sehe ich mich durch die Entscheide in Basel leider in dieser Sorge bestärkt...

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8158
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von Mythos » 22.10.2020 06:55

Leon1 hat geschrieben:
22.10.2020 00:40
Ich habe extra versucht thematisch nahe am Chemieverein zu bleiben. Keine zehn Pferde bringen mich nach Bern, aber das Joggeli habe ich doch schon ein paar mal von innen gesehen.
(Zuletzt am 2.2.2020, 2:1 Ribeiro in der 90+3' Minute, Übernahme der Tabellenspitze und totale Ekstase im Auswärtsblock :beten: :beten:)

Zurück zum Thema. Ich kenne die Verhältnisse: Dass man im St. Jakob-Park mit vernünftigem Schutzkonzept auch 10'000 Zuschauer ins Stadion lassen könnte, steht für mich ausser Frage. Viel mehr kommen im Moment sowieso nicht, sei es aus Angst, oder weil die Erfolgsfans zu Hause bleiben. Dass das jetzt kategorisch bis zum Jahresende (!) verboten wurde, zeigt für mich eben, dass nicht aus epidemiologischer, sondern aus politischer Motivation heraus entschieden wurde.

Das heisst, wir bekommen es gleich mit drei Fallstricken zu tun:
1) Dass die St.Galler Kantonsregierung eingreift
2) Dass der Bundesrat national regelt
3) Dass die Liga plötzlich um Wettbewerbsverzerrung besorgt ist und von ihrer Seite die Zuschauerzahl limitiert

Da sehe ich mich durch die Entscheide in Basel leider in dieser Sorge bestärkt...
Punkt 1 und 2 okay, aber Punkt 3 wird sicher nicht passieren.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 2885
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: Lachnummer FCB

Beitrag von speed85 » 22.10.2020 10:54

Mythos hat geschrieben:
22.10.2020 06:55
Leon1 hat geschrieben:
22.10.2020 00:40
Ich habe extra versucht thematisch nahe am Chemieverein zu bleiben. Keine zehn Pferde bringen mich nach Bern, aber das Joggeli habe ich doch schon ein paar mal von innen gesehen.
(Zuletzt am 2.2.2020, 2:1 Ribeiro in der 90+3' Minute, Übernahme der Tabellenspitze und totale Ekstase im Auswärtsblock :beten: :beten:)

Zurück zum Thema. Ich kenne die Verhältnisse: Dass man im St. Jakob-Park mit vernünftigem Schutzkonzept auch 10'000 Zuschauer ins Stadion lassen könnte, steht für mich ausser Frage. Viel mehr kommen im Moment sowieso nicht, sei es aus Angst, oder weil die Erfolgsfans zu Hause bleiben. Dass das jetzt kategorisch bis zum Jahresende (!) verboten wurde, zeigt für mich eben, dass nicht aus epidemiologischer, sondern aus politischer Motivation heraus entschieden wurde.

Das heisst, wir bekommen es gleich mit drei Fallstricken zu tun:
1) Dass die St.Galler Kantonsregierung eingreift
2) Dass der Bundesrat national regelt
3) Dass die Liga plötzlich um Wettbewerbsverzerrung besorgt ist und von ihrer Seite die Zuschauerzahl limitiert

Da sehe ich mich durch die Entscheide in Basel leider in dieser Sorge bestärkt...
Punkt 1 und 2 okay, aber Punkt 3 wird sicher nicht passieren.
Jep, Liga-CEO Schäfer hat das ja auch klar so kommuniziert.
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

Antworten