NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Die weite Fussballwelt ausserhalb des FCSG
Jairinho
Vielschreiber
Beiträge: 1091
Registriert: 26.06.2020 15:48

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von Jairinho » 28.05.2021 09:56

Braveheart hat geschrieben:
28.05.2021 08:15
Krass, wie Sion immer erst mit dem Messer am Hals performt. Naja, Barrage ist so gut wie entschieden und wir kriegen nicht noch einen Plastikrasen mehr in der Liga.
Muss ehrlich sagen, der gestrige Auftritt von Sion hat mir gefallen. Einfacher und pragmatischer Fussball ohne viel Schnickschnack und der individuellen Klasse der Air-France.

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 4078
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von Ben King » 28.05.2021 13:40

"Was macht denn Zeidler bei Thun?" Meine Mutter gestern so bei Thun - Sion :lol:

God bless Thun's Kunstrasen. Challenge League Belastung für nächste Saison reicht vollkommen :D
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 3383
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von speed85 » 28.05.2021 14:19

Sheng_Jialun hat geschrieben:
28.05.2021 08:44
Braveheart hat geschrieben:
28.05.2021 08:15
Krass, wie Sion immer erst mit dem Messer am Hals performt. Naja, Barrage ist so gut wie entschieden und wir kriegen nicht noch einen Plastikrasen mehr in der Liga.
Remember Barrage 2019... :D
Nein, es ist wohl wirklich gelaufen, denn Wunder gibt es kaum alle 2 Jahre. ;)
Ja, Sion wird es nicht mehr ver-Aarauen.... Die Hoarauen den Klassenerhalt souverän...

(Krass, der Trainerwechsel hat sich alleine betreffend Einsatz von Hoarau mehr als gelohnt...)
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

Sheng_Jialun
Wenigschreiber
Beiträge: 383
Registriert: 02.03.2021 16:10

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von Sheng_Jialun » 28.05.2021 14:58

speed85 hat geschrieben:
28.05.2021 14:19
Sheng_Jialun hat geschrieben:
28.05.2021 08:44
Braveheart hat geschrieben:
28.05.2021 08:15
Krass, wie Sion immer erst mit dem Messer am Hals performt. Naja, Barrage ist so gut wie entschieden und wir kriegen nicht noch einen Plastikrasen mehr in der Liga.
Remember Barrage 2019... :D
Nein, es ist wohl wirklich gelaufen, denn Wunder gibt es kaum alle 2 Jahre. ;)
Ja, Sion wird es nicht mehr ver-Aarauen.... Die Hoarauen den Klassenerhalt souverän...

(Krass, der Trainerwechsel hat sich alleine betreffend Einsatz von Hoarau mehr als gelohnt...)
Spricht nicht gerade für Grosso, der aber trotzdem schon wieder einen Job bei Frosinone in der Serie B hat. Verstehe mal einer die Clubverantwortlichen in Italien (nichts gegen Grosso persönlich aber es ist doch recht augenfällig, dass Neo-Trainer wie er oder Gattuso in der Schweiz (sprich Sion :D ) nichts Grossartiges erreicht haben und trotzdem aufgrund eines Legendenstatus als Spieler an die lukrativen Jobs in Italiens Fussball kommen).

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11537
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von gordon » 28.05.2021 15:24

Braveheart hat geschrieben:
28.05.2021 08:15
Krass, wie Sion immer erst mit dem Messer am Hals performt. Naja, Barrage ist so gut wie entschieden und wir kriegen nicht noch einen Plastikrasen mehr in der Liga.
Man kann es vielleicht auch trainerwechseleffekt nennen ;) gelingt sion nicht jedesmal, aber es gab es schon oft, dass sie den trainer wechselten und dann 10 starke spiele gezeigt haben. Auch die letzten paar ms-spiele haben sie ja wirklich relativ überzeugt.
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 4078
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von Ben King » 28.05.2021 19:22

Typisch CC im Interview mit der Handelszeitung: "Wenn ich mir vorstelle, dass ich immer gewinnen würde, wird mir schlecht. Die Schönheit der Dinge kommt hervor, wenn du von Zeit zu Zeit in der Scheisse landest."

YB war fast pleite, da kam plötzlich ein Camion Walliser Wein mit YB-Etiketten. Die konnten sie dann als Fanartikel verkaufen. "Dasselbe habe ich später mit St. Gallen gemacht."

"Wenn dich der Erfolg anderer eifersüchrig macht, dann lass den Fussball sein."

"Seit Covid kommen sie carweise ins Wallis auf der Suche nach Natur und Raum. Ich fühle mich manchmal wie im Stadion Espenmoos in der Ostschweiz." :D
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

uswaerts
Wenigschreiber
Beiträge: 159
Registriert: 17.03.2021 20:50

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von uswaerts » 28.05.2021 22:00

Ben King hat geschrieben:
28.05.2021 19:22
Typisch CC im Interview mit der Handelszeitung: "Wenn ich mir vorstelle, dass ich immer gewinnen würde, wird mir schlecht. Die Schönheit der Dinge kommt hervor, wenn du von Zeit zu Zeit in der Scheisse landest."

YB war fast pleite, da kam plötzlich ein Camion Walliser Wein mit YB-Etiketten. Die konnten sie dann als Fanartikel verkaufen. "Dasselbe habe ich später mit St. Gallen gemacht."

"Wenn dich der Erfolg anderer eifersüchrig macht, dann lass den Fussball sein."

"Seit Covid kommen sie carweise ins Wallis auf der Suche nach Natur und Raum. Ich fühle mich manchmal wie im Stadion Espenmoos in der Ostschweiz." :D
Also ich würde diesen Charakter in der Super League vermissen :D

Benutzeravatar
dimitri1879
Spamer
Beiträge: 7520
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von dimitri1879 » 02.06.2021 09:33

wurde das hier überhaupt schonmal erwähnt: nächste saison sind die 10 besten der ewigen tabelle in der super league

Benutzeravatar
Pacon
Vielschreiber
Beiträge: 3220
Registriert: 15.01.2010 15:50

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von Pacon » 02.06.2021 10:05

dimitri1879 hat geschrieben:
02.06.2021 09:33
wurde das hier überhaupt schonmal erwähnt: nächste saison sind die 10 besten der ewigen tabelle in der super league
und die 10 finanziell stärksten vereine

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 13046
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von Luigi » 02.06.2021 10:15

Pacon hat geschrieben:
02.06.2021 10:05
dimitri1879 hat geschrieben:
02.06.2021 09:33
wurde das hier überhaupt schonmal erwähnt: nächste saison sind die 10 besten der ewigen tabelle in der super league
und die 10 finanziell stärksten vereine
Und trotzdem wird auch kommende Saison mindestens ein Team absteigen müssen. ;)
⚠️ ACHTUNG: Das Lesen in diesem Forum kann depressiv machen. Besonders gewarnt wird vor Usern, denen es gut geht wenn es uns schlecht geht. Konsequentes Ignorieren und Nicht-zitieren kann die Freude trotzdem aufrecht erhalten.

Benutzeravatar
dimitri1879
Spamer
Beiträge: 7520
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von dimitri1879 » 02.06.2021 10:16

Luigi hat geschrieben:
02.06.2021 10:15
Pacon hat geschrieben:
02.06.2021 10:05
dimitri1879 hat geschrieben:
02.06.2021 09:33
wurde das hier überhaupt schonmal erwähnt: nächste saison sind die 10 besten der ewigen tabelle in der super league
und die 10 finanziell stärksten vereine
Und trotzdem wird auch kommende Saison GC absteigen müssen. ;)
hab's korrigiert :)

Benutzeravatar
Pacon
Vielschreiber
Beiträge: 3220
Registriert: 15.01.2010 15:50

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von Pacon » 02.06.2021 10:29

dies ist mein tipp für ende saison ohne grünweisse brille und stand heute

YB
Basel
Lausanne
St. Gallen
Servette
Sion
Luzern
Lugano
GC
FCZ

Benutzeravatar
GrünWeissetreue
FCSG Fan mit Raclette
Beiträge: 2122
Registriert: 21.05.2008 18:06

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von GrünWeissetreue » 02.06.2021 10:39

So wie es aussieht werden wir mit dem kleinsten Budget der Liga antreten, mit schon rund 9000 verkauften Saisonabos :(


Da Geld keine Tore schiesst werden wir meister. ;) Oder alles als der letzte Platz ist aus Budget sicht als Erfolg zu werten.
Swansea Fan nach dem Spiel, am 04.10.13 Swansea-FC St. Gallen.

That's how it was for all fans years ago, before the politically correct brigade decided to take all the fun and passion out of football in this country.

Wir lassen uns das nicht verbieten!

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 13046
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von Luigi » 02.06.2021 10:53

dimitri1879 hat geschrieben:
02.06.2021 10:16
Luigi hat geschrieben:
02.06.2021 10:15
Pacon hat geschrieben:
02.06.2021 10:05
dimitri1879 hat geschrieben:
02.06.2021 09:33
wurde das hier überhaupt schonmal erwähnt: nächste saison sind die 10 besten der ewigen tabelle in der super league
und die 10 finanziell stärksten vereine
Und trotzdem wird auch kommende Saison GC absteigen müssen. ;)
hab's korrigiert :)
Wie konnte mir das nur passieren? :confused: Scheiss Autokorrektur! :D
⚠️ ACHTUNG: Das Lesen in diesem Forum kann depressiv machen. Besonders gewarnt wird vor Usern, denen es gut geht wenn es uns schlecht geht. Konsequentes Ignorieren und Nicht-zitieren kann die Freude trotzdem aufrecht erhalten.

Benutzeravatar
danielraschle
Gruppe Wald
Beiträge: 3588
Registriert: 31.05.2010 02:02

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von danielraschle » 02.06.2021 11:27

dimitri1879 hat geschrieben:
02.06.2021 09:33
wurde das hier überhaupt schonmal erwähnt: nächste saison sind die 10 besten der ewigen tabelle in der super league
Hmmm, Lugano ist eigentlich im See versunken, was jetzt unter diesem Namen läuft ist Malcantone Agno. Und Lausanne Sports gibt es auch nicht mehr, der jetzige Verein nennt sich Lausanne Sport. Servette war auch ein paarmal Konkurs. Aber hast eigentlich schon recht.
Gruppe Wald

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 3208
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von DerNachbar » 02.06.2021 11:54

Jacobacci und Lugano trennen sich... Damit ein spannender Mann für diverse Vereine auf dem Markt.
Play football, not VAR

Benutzeravatar
Pacon
Vielschreiber
Beiträge: 3220
Registriert: 15.01.2010 15:50

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von Pacon » 02.06.2021 13:00

DerNachbar hat geschrieben:
02.06.2021 11:54
Jacobacci und Lugano trennen sich... Damit ein spannender Mann für diverse Vereine auf dem Markt.
ja, weil lugano massiv sparen muss

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 9240
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von Mythos » 02.06.2021 13:57

Pacon hat geschrieben:
02.06.2021 13:00
DerNachbar hat geschrieben:
02.06.2021 11:54
Jacobacci und Lugano trennen sich... Damit ein spannender Mann für diverse Vereine auf dem Markt.
ja, weil lugano massiv sparen muss
Echt? Woher hast du das, dass sie sparen müssen? Hat der neue Investor in dem Fall keine Kohle?
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Jairinho
Vielschreiber
Beiträge: 1091
Registriert: 26.06.2020 15:48

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von Jairinho » 02.06.2021 14:25

DerNachbar hat geschrieben:
02.06.2021 11:54
Jacobacci und Lugano trennen sich... Damit ein spannender Mann für diverse Vereine auf dem Markt.
Gut für uns! 4 Spiele ohne Sieg und Tore genügen fürs Erste. Zeit, Lugano wieder wegzuhauen! :)

Benutzeravatar
Pacon
Vielschreiber
Beiträge: 3220
Registriert: 15.01.2010 15:50

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von Pacon » 02.06.2021 15:18

Mythos hat geschrieben:
02.06.2021 13:57
Pacon hat geschrieben:
02.06.2021 13:00
DerNachbar hat geschrieben:
02.06.2021 11:54
Jacobacci und Lugano trennen sich... Damit ein spannender Mann für diverse Vereine auf dem Markt.
ja, weil lugano massiv sparen muss
Echt? Woher hast du das, dass sie sparen müssen? Hat der neue Investor in dem Fall keine Kohle?
Hab irgendwo gelesen, dass er geht weil sie nicht in die mannschaft investieren wollen/können da sie sparen müssen

Ebenfalls wollten sie ihm nicht mehr gehalt geben oder nicht das gehalt was er und frontgroup für angemessen halten

Benutzeravatar
Charlie Harper
Vielschreiber
Beiträge: 1226
Registriert: 19.02.2011 16:16

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von Charlie Harper » 02.06.2021 19:32

GrünWeissetreue hat geschrieben:
02.06.2021 10:39
So wie es aussieht werden wir mit dem kleinsten Budget der Liga antreten, mit schon rund 9000 verkauften Saisonabos :(
Und daran hab ich immer mehr zu beissen. Mit GC, FCZ, LS, Servette, Lugano und Sion wird die Mehrheit der Vereine künstlich am Leben oder zumindest auf dem Niveau gehalten und sind alles andere als nachhaltig. Finde es je länger je störender dass der Fussball auch hier immer mehr zur Wirtschaftssimulation wird. Wir haben den dritthöchsten Zuschauerschnitt und stehen mit dem kleinsten Budget da, nur weil man vernünftig mit dem Geld umgeht. Und so ein Drecksverein ohne Zuschauer und einem EK von -8 Mio wie Lugano ist in den letzten 5 Saisons 4 mal unter den Top 5. Das kann ja niemand wollen..die Liga müsste mal genauer hinschauen und etwas machen.
Weltkulturerbe FC St.Gallen

http://www.graphicguestbook.com/charliesbook

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11537
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von gordon » 02.06.2021 21:25

Charlie Harper hat geschrieben:
02.06.2021 19:32
GrünWeissetreue hat geschrieben:
02.06.2021 10:39
So wie es aussieht werden wir mit dem kleinsten Budget der Liga antreten, mit schon rund 9000 verkauften Saisonabos :(
Und daran hab ich immer mehr zu beissen. Mit GC, FCZ, LS, Servette, Lugano und Sion wird die Mehrheit der Vereine künstlich am Leben oder zumindest auf dem Niveau gehalten und sind alles andere als nachhaltig. Finde es je länger je störender dass der Fussball auch hier immer mehr zur Wirtschaftssimulation wird. Wir haben den dritthöchsten Zuschauerschnitt und stehen mit dem kleinsten Budget da, nur weil man vernünftig mit dem Geld umgeht. Und so ein Drecksverein ohne Zuschauer und einem EK von -8 Mio wie Lugano ist in den letzten 5 Saisons 4 mal unter den Top 5. Das kann ja niemand wollen..die Liga müsste mal genauer hinschauen und etwas machen.
Wenn die gehälter immer fliessen, dann hat die liga nix dagegen. Und wo wäre das niveau der liga, wenn bei all den vereinen kein geld eingeschüttet würde. Versteh mich nicht falsch, mich kotzt das auch an und ich mache mir echt sorgen um unsere zukunft. Nur ist dies ein internationaler trend und entweder macht da die liga mit, oder wir fallen in der 5jahreswertung auf platz 30 zurück. Mir wäre das lieber, als den fcsg mal in den händen solcher investoren zu sehen, aber den clubs in der regel nicht.
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
Charlie Harper
Vielschreiber
Beiträge: 1226
Registriert: 19.02.2011 16:16

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von Charlie Harper » 02.06.2021 22:26

gordon hat geschrieben:
02.06.2021 21:25
Charlie Harper hat geschrieben:
02.06.2021 19:32
GrünWeissetreue hat geschrieben:
02.06.2021 10:39
So wie es aussieht werden wir mit dem kleinsten Budget der Liga antreten, mit schon rund 9000 verkauften Saisonabos :(
Und daran hab ich immer mehr zu beissen. Mit GC, FCZ, LS, Servette, Lugano und Sion wird die Mehrheit der Vereine künstlich am Leben oder zumindest auf dem Niveau gehalten und sind alles andere als nachhaltig. Finde es je länger je störender dass der Fussball auch hier immer mehr zur Wirtschaftssimulation wird. Wir haben den dritthöchsten Zuschauerschnitt und stehen mit dem kleinsten Budget da, nur weil man vernünftig mit dem Geld umgeht. Und so ein Drecksverein ohne Zuschauer und einem EK von -8 Mio wie Lugano ist in den letzten 5 Saisons 4 mal unter den Top 5. Das kann ja niemand wollen..die Liga müsste mal genauer hinschauen und etwas machen.
Wenn die gehälter immer fliessen, dann hat die liga nix dagegen. Und wo wäre das niveau der liga, wenn bei all den vereinen kein geld eingeschüttet würde. Versteh mich nicht falsch, mich kotzt das auch an und ich mache mir echt sorgen um unsere zukunft. Nur ist dies ein internationaler trend und entweder macht da die liga mit, oder wir fallen in der 5jahreswertung auf platz 30 zurück. Mir wäre das lieber, als den fcsg mal in den händen solcher investoren zu sehen, aber den clubs in der regel nicht.
Ich denke es ist langfristig einfach falsch wenn die Liga umsverrecken ein möglichst hohes Niveau haben muss. Der Preis dafür ist hoch. International reisst man ja sowieso immer weniger. Vielleicht müsste man die Liga vergrössern, vielleicht die Auflagen anpassen keine Ahnung. Aber mit GC und LS hat man jetzt schon zwei Klubs die nur "Parkplätze" in grösseren Konstrukten sind. Wenn man keine Geldgeber findet scheint dies der einzige Weg zu sein vorne mithalten zu können. Habe Angst dass dies bald auf noch mehr Vereine zutrifft. LS ist für mich etwa gleich attraktiv wie ein Eishockey Nati-B Farmteam. Ich verstehe schon, dass das Niveau einigermassen hoch sein soll, so dass der Verband gute Ausbildungen und Spieler hat. Aber es sollte einfach nicht sein, das "ehrliche" Vereine dann darunter leiden. Das Ziel sollte sein eine möglichst attraktive Liga zu haben und nicht ein möglichst hohes Niveau. Aber ja da bin ich halt der Fussballromantiker. Hoffen wir einfach, dass es bei uns nie soweit kommt und man seine Seele verkaufen muss.
Weltkulturerbe FC St.Gallen

http://www.graphicguestbook.com/charliesbook

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11537
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von gordon » 03.06.2021 06:18

Charlie Harper hat geschrieben:
02.06.2021 22:26
gordon hat geschrieben:
02.06.2021 21:25
Charlie Harper hat geschrieben:
02.06.2021 19:32
GrünWeissetreue hat geschrieben:
02.06.2021 10:39
So wie es aussieht werden wir mit dem kleinsten Budget der Liga antreten, mit schon rund 9000 verkauften Saisonabos :(
Und daran hab ich immer mehr zu beissen. Mit GC, FCZ, LS, Servette, Lugano und Sion wird die Mehrheit der Vereine künstlich am Leben oder zumindest auf dem Niveau gehalten und sind alles andere als nachhaltig. Finde es je länger je störender dass der Fussball auch hier immer mehr zur Wirtschaftssimulation wird. Wir haben den dritthöchsten Zuschauerschnitt und stehen mit dem kleinsten Budget da, nur weil man vernünftig mit dem Geld umgeht. Und so ein Drecksverein ohne Zuschauer und einem EK von -8 Mio wie Lugano ist in den letzten 5 Saisons 4 mal unter den Top 5. Das kann ja niemand wollen..die Liga müsste mal genauer hinschauen und etwas machen.
Wenn die gehälter immer fliessen, dann hat die liga nix dagegen. Und wo wäre das niveau der liga, wenn bei all den vereinen kein geld eingeschüttet würde. Versteh mich nicht falsch, mich kotzt das auch an und ich mache mir echt sorgen um unsere zukunft. Nur ist dies ein internationaler trend und entweder macht da die liga mit, oder wir fallen in der 5jahreswertung auf platz 30 zurück. Mir wäre das lieber, als den fcsg mal in den händen solcher investoren zu sehen, aber den clubs in der regel nicht.
Ich denke es ist langfristig einfach falsch wenn die Liga umsverrecken ein möglichst hohes Niveau haben muss. Der Preis dafür ist hoch. International reisst man ja sowieso immer weniger. Vielleicht müsste man die Liga vergrössern, vielleicht die Auflagen anpassen keine Ahnung. Aber mit GC und LS hat man jetzt schon zwei Klubs die nur "Parkplätze" in grösseren Konstrukten sind. Wenn man keine Geldgeber findet scheint dies der einzige Weg zu sein vorne mithalten zu können. Habe Angst dass dies bald auf noch mehr Vereine zutrifft. LS ist für mich etwa gleich attraktiv wie ein Eishockey Nati-B Farmteam. Ich verstehe schon, dass das Niveau einigermassen hoch sein soll, so dass der Verband gute Ausbildungen und Spieler hat. Aber es sollte einfach nicht sein, das "ehrliche" Vereine dann darunter leiden. Das Ziel sollte sein eine möglichst attraktive Liga zu haben und nicht ein möglichst hohes Niveau. Aber ja da bin ich halt der Fussballromantiker. Hoffen wir einfach, dass es bei uns nie soweit kommt und man seine Seele verkaufen muss.
Bin ja voll bei dir, wobei sion und der fcz eigentlich schon gefühlt seit ich mich für fussball interessiere, so funktionieren. Sion lebte schon früher von cc, der fcz von hotz und jetzt den hündelern.
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
Charlie Harper
Vielschreiber
Beiträge: 1226
Registriert: 19.02.2011 16:16

Re: NLA-Saison 21/22 (leider wieder mit Tschisii)

Beitrag von Charlie Harper » 03.06.2021 07:51

gordon hat geschrieben:
03.06.2021 06:18
Charlie Harper hat geschrieben:
02.06.2021 22:26
gordon hat geschrieben:
02.06.2021 21:25
Charlie Harper hat geschrieben:
02.06.2021 19:32
GrünWeissetreue hat geschrieben:
02.06.2021 10:39
So wie es aussieht werden wir mit dem kleinsten Budget der Liga antreten, mit schon rund 9000 verkauften Saisonabos :(
Und daran hab ich immer mehr zu beissen. Mit GC, FCZ, LS, Servette, Lugano und Sion wird die Mehrheit der Vereine künstlich am Leben oder zumindest auf dem Niveau gehalten und sind alles andere als nachhaltig. Finde es je länger je störender dass der Fussball auch hier immer mehr zur Wirtschaftssimulation wird. Wir haben den dritthöchsten Zuschauerschnitt und stehen mit dem kleinsten Budget da, nur weil man vernünftig mit dem Geld umgeht. Und so ein Drecksverein ohne Zuschauer und einem EK von -8 Mio wie Lugano ist in den letzten 5 Saisons 4 mal unter den Top 5. Das kann ja niemand wollen..die Liga müsste mal genauer hinschauen und etwas machen.
Wenn die gehälter immer fliessen, dann hat die liga nix dagegen. Und wo wäre das niveau der liga, wenn bei all den vereinen kein geld eingeschüttet würde. Versteh mich nicht falsch, mich kotzt das auch an und ich mache mir echt sorgen um unsere zukunft. Nur ist dies ein internationaler trend und entweder macht da die liga mit, oder wir fallen in der 5jahreswertung auf platz 30 zurück. Mir wäre das lieber, als den fcsg mal in den händen solcher investoren zu sehen, aber den clubs in der regel nicht.
Ich denke es ist langfristig einfach falsch wenn die Liga umsverrecken ein möglichst hohes Niveau haben muss. Der Preis dafür ist hoch. International reisst man ja sowieso immer weniger. Vielleicht müsste man die Liga vergrössern, vielleicht die Auflagen anpassen keine Ahnung. Aber mit GC und LS hat man jetzt schon zwei Klubs die nur "Parkplätze" in grösseren Konstrukten sind. Wenn man keine Geldgeber findet scheint dies der einzige Weg zu sein vorne mithalten zu können. Habe Angst dass dies bald auf noch mehr Vereine zutrifft. LS ist für mich etwa gleich attraktiv wie ein Eishockey Nati-B Farmteam. Ich verstehe schon, dass das Niveau einigermassen hoch sein soll, so dass der Verband gute Ausbildungen und Spieler hat. Aber es sollte einfach nicht sein, das "ehrliche" Vereine dann darunter leiden. Das Ziel sollte sein eine möglichst attraktive Liga zu haben und nicht ein möglichst hohes Niveau. Aber ja da bin ich halt der Fussballromantiker. Hoffen wir einfach, dass es bei uns nie soweit kommt und man seine Seele verkaufen muss.
Bin ja voll bei dir, wobei sion und der fcz eigentlich schon gefühlt seit ich mich für fussball interessiere, so funktionieren. Sion lebte schon früher von cc, der fcz von hotz und jetzt den hündelern.
Genau darum wollte ich das Sion endlich mal absteigt. Aber nein, der alte Fussballclown hatte sogar noch recht mit seinem Hoarau Transfer :o
Weltkulturerbe FC St.Gallen

http://www.graphicguestbook.com/charliesbook

Antworten