NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Die weite Fussballwelt ausserhalb des FCSG
Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 3895
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von Ben King » 19.04.2021 11:36

Yverdon ist auch am kommen...

Nein, es gibt nicht viele Teams mit Potential. Nur Xamax, Scheiss GC, Aarau und Winterthur.

Man könnte die Liga also um höchstens 4 Teams aufstocken. Schauffhausen hat null komma null Zuschauer, Wil hat, wenn es hochkommt 2000 Leute, wenn nicht grad Derby ist.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Sheng_Jialun
Wenigschreiber
Beiträge: 247
Registriert: 02.03.2021 16:10

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von Sheng_Jialun » 19.04.2021 11:56

Ebay hat geschrieben:
19.04.2021 11:06
Sheng_Jialun hat geschrieben:
19.04.2021 09:50
Ich bin gerade auf diesen ch.media-Artikel mit der Überschrift "Analyse" gestossen und frage mich langsam echt, ob es noch Sportjournalisten in diesem Land gibt, die wirklich eine Ahnung von der Super League haben:

https://www.watson.ch/sport/analyse/463 ... per-league

Es ist in etwa derselbe Ton wie bei der SRF-Berichterstattung und die ständige Lobhudelei und Fanservice des Schweizer Meisters. Klar machen die einen besseren Job als Basel, aber das macht seit gut 3 Jahren eigentlich jeder (ausgenommen von Sion vielleicht). Kein Wunder denken die Mutzen sie seien Gottes Geschenk an die Super League, wenn "neutrale Medien" so einen Brunz herauslassen.
Möchtest du ein Taschentuch?

Bei yb hat genau niemand das Gefühl man sei ein Geschenk Gottes und so Schwachsinn. Dank den Investitionen der gebr.rhis konnte das flugzeug abheben, zwischenzeitlich nahe an einer Bruchlandung, dann hat ein neuer Käptn und eine neue Crew übernommen und dies hat zu nachhaltigem Erfolg geführt, auch weil es gelungen ist, Spieler immer gut zu ersetzen welche abgewandert sind.

Dies bedeutet NICHT, dass in sg oder anderswo nicht genausogut gearbeitet wird, Geld hin oder her, alleine mit Geld ist noch nix gewonnen man muss es auch klug einsetzen
Die Konkurrenz schwächelt, yb nützt dies aus und wurde verdient meister. Mit dem FC Bayern wollen wir gar nicht verglichen werden und ist auch unrealistisch. Es werden wieder andere Zeiten kommen. Wäre sg meister, würde srf besimmt auch ein porträt über alain sutter ausstrahlen, es ist doch nichts als logisch, dass der Meister mehr im Fokus bei Berichterstattungen erhält, als der 10te der SL.
Jesus Maria, es geht mir nicht um YB, sondern dass der Bericht als Analyse daherkommt, aber null über die Vorraussetzungen der anderen Vereine aussagt. Von einer Analyse erwarte ich mehr. Es wird im Titel und im Lead zu viel versprochen und nicht geliefert. Einfach nur schwach. Wenn sie es als Portrait markieren ok, aber Analyse? C'mon.

Ebay
Wenigschreiber
Beiträge: 105
Registriert: 09.04.2021 17:34

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von Ebay » 19.04.2021 12:42

Erwartest du von watson eine seriöse analyse?cmon
Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten. (Oscar Wilde)

Ebay
Wenigschreiber
Beiträge: 105
Registriert: 09.04.2021 17:34

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von Ebay » 19.04.2021 12:52

In der sonntagszeitung war ein artikel, zwar geschrieben vom hier verhassten wullemin, auch nicht extremst tief analysiert, aber ich finde es triffts nicht so schlecht.

Super League in Berner Hand
Ausser YB: Wer hat schon einen Plan?
Die Young Boys dominieren den Schweizer Fussball wie einst der FC Basel – auch, weil sie von der Orientierungslosigkeit der Konkurrenz profitieren.

Dominic Wuillemin
Publiziert am 18. April 2021 um 14:36 Uhr

YB kann heute Sonntag mit einem Heimsieg gegen Lugano zum vierten Mal in Folge Meister werden. Gibt Servette in Basel Punkte ab, reicht auch ein Unentschieden. Nur der FC Basel blickt in der Geschichte des Schweizer Fussballs auf eine längere Erfolgsserie (Meister 2010 bis 2017).

Die Gemeinsamkeiten zwischen diesen Dynastien sind offensichtlich: ein klar definiertes Leitbild, eine besonnene Führung, eine kluge Transferstrategie, die nicht durch den aktuellen Trainer bestimmt wird. Wobei YB noch weiter geht als einst der FCB: Der Trainer muss für eine offensive Spielweise stehen und Spieler entwickeln können. Unter Bernhard Heusler und Georg Heitz folgten beim FCB Paulo Sousa auf Murat Yakin, Urs Fischer auf Sousa – grundverschiedene Typen.

Eine weitere Gemeinsamkeit: Wie nun YB profitierten die Basler von der Orientierungslosigkeit der Konkurrenz. Die Young Boys kündigten 2010 die Vorwärtsstrategie «Phase 3» an, fuhren später einen Sparkurs, um dann wieder das Projekt «Avanti» ins Leben zu rufen, das den Angriff auf Basel vorsah. Als Christoph Spycher 2016 Sportchef wurde, sagte er: «Wir wollen keinen Zickzackkurs mehr.» Bei seiner Vorstellung skizzierte er die heutige Erfolgsstrategie: kein teures Mittelmass, Augenmerk auf die Ausbildung junger Spieler, die mit Gewinn verkauft werden können. Raketenwissenschaft ist das nicht.

Der Blick auf die Konkurrenz: ernüchternd
Umso ernüchternder der Blick in die restliche Liga: Wer verfolgt schon einen klaren Plan? Basel streitet um die Besitzverhältnisse. Der FCZ ist vielleicht selbst ernannter Spitzenverein, auf dem Papier aber Mittelmass. Sion ist Sion und womöglich bald in der Challenge League. Luzern versucht, unter Präsident Stefan Wolf zu sich zu finden. St. Gallen hat sicherlich einen Plan, aber kaum Geld. Servette ebenso. Bei Lausanne ist dank Besitzer Ineos zwar Geld vorhanden, das primäre Ziel scheint jedoch, Leihspielern des Partnerclubs Nizza zu Spielpraxis zu verhelfen. Meister werden die Westschweizer so nicht.

Für Vaduz zählt nur der Klassenerhalt. Und Lugano wird von kurzfristigem Denken geleitet, weil Besitzer Angelo Renzetti den Club lieber heute als morgen verkaufen würde. Als die Tessiner kürzlich den FC Zürich empfingen, belief sich das Durchschnittsalter auf über 30 Jahre. Eigene Nachwuchskräfte? Fehlanzeige. Dabei sollten in einer kleinen Liga wie der Super League diese gefördert werden.

Eine Dynastie ist nicht abhängig von grossen Trainer oder Spielern.

Die Pandemie hat das Ungleichgewicht in der Liga sogar verstärkt und dürfte es weiter verstärken. YB hat Millionenreserven und die Besitzerfamilie Rihs, die sich dem Verein verpflichtet fühlt. Einen Ausverkauf wird es nicht geben. Aber natürlich würden es die Berner gerne sehen, wenn einzelne Spieler für viel Geld gehen würden. Zumindest in dieser Hinsicht gibt es Fragezeichen. Wer ist in solchen Zeiten bereit, Millionen für Nsame und Fassnacht aufzuwenden, die bei YB seit Jahren Leistungsträger sind, aber altersbedingt (beide sind 27) einen geringen Wiederverkaufswert haben? Fast nur Scheich- und Oligarchen-Clubs kennen keine finanziellen Sorgen. Und diese bedienen sich selten in der Super League.

Auf der Trainerposition bahnt sich hingegen eine Veränderung an. Gerardo Seoane ist nach drei Titeln in Folge reif für den Schritt in eine grosse Liga, er könnte sich vor allem einen Wechsel nach Deutschland oder Frankreich vorstellen. An attraktiven Angeboten wird es ihm kaum mangeln. Seoane zu ersetzen, wäre eine Herausforderung. Aber YB ist es unter Spycher immer gelungen, Lücken zu schliessen. Seoane folgte auf Hütter, von Bergen übergab das Captain-Amt Lustenberger. Nsame verdrängte Hoarau. Und mit Siebatcheu steht Nsames Ersatz längst bereit. Nicht abhängig von grossen Trainern und Spielern zu sein, ist das Merkmal einer Dynastie.


Dieser Text stammt aus der aktuellen Ausgabe. Jetzt alle Artikel im E-Paper der SonntagsZeitung lesen: App für iOS – App für Android – Web-App
Dritte Halbzeit – der Tamedia-Fussball-Podcast
Abonnieren Sie den Podcast auf Spotify, Apple Podcast, Google Podcasts, Overcast oder Podcast Republic. Falls Sie eine andere Podcast-App nutzen, suchen Sie in dieser am besten nach «Dritte Halbzeit» oder nutzen direkt den RSS-Feed (Browser-Link kopieren).


Hier finden Sie weitere Informationen zum Podcast.

Publiziert am 18. April 2021 um 14:36 Uhr
0 Kommentare
Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten. (Oscar Wilde)

Benutzeravatar
dimitri1879
Spamer
Beiträge: 7049
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von dimitri1879 » 19.04.2021 12:56

tl;dr - selbstbeweihräucherung allez 😴😴

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8973
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von Mythos » 19.04.2021 14:32

dimitri1879 hat geschrieben:
19.04.2021 12:56
tl;dr - selbstbeweihräucherung allez 😴😴
Der Fanboy gibt sich einmal mehr der Lächerlichkeit preis. Mit diesem dank der vielen Millionen der Rhys-Brüder extrem breiten Kader, dem wegen Corona extrem engen Spielplan inkl. fehlender Sommer- und Winterpause und der aktuellen Krise beim FCB wäre YB in dieser Saison auch mit Ciri Sforza als Trainer und Erdin Shaqiri als Sportchef Meister geworden.

Dafür gibts zurecht keine Anerkennung von der Restschweiz. Eine Tatsache, die offensichtlich enorm an den Berner zu nagen scheint. Anders ist diese lächerliche Missionieren von all den Trollen in den fremden Foren und dem Fanboy in Zeitung und Podcast nicht zu erklären.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Ebay
Wenigschreiber
Beiträge: 105
Registriert: 09.04.2021 17:34

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von Ebay » 19.04.2021 14:52

Dsrum ist ja der fcb mit dem grösseren Budget als yb ja auch meister geworde... natürlich hat yb mehr finanzielle möglichkeiten als der fcsg, bestreitet niemand, alles andere was du sagst betr sforza als trainer etc ist einfach humbug und rein deiner sturheit und deinem blinden hass gegenüber yb zuzuschreiben und hat nichts mit fantum oder troll zu tun ich hoffe im rest deines lebens bist du etwas weniger engstirnig
Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten. (Oscar Wilde)

Benutzeravatar
-GG1-
Fier d'être Saint-Gallois
Beiträge: 2046
Registriert: 13.07.2008 19:58

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von -GG1- » 19.04.2021 15:38

Ebay hat geschrieben:
19.04.2021 14:52
Dsrum ist ja der fcb mit dem grösseren Budget als yb ja auch meister geworde... natürlich hat yb mehr finanzielle möglichkeiten als der fcsg, bestreitet niemand, alles andere was du sagst betr sforza als trainer etc ist einfach humbug und rein deiner sturheit und deinem blinden hass gegenüber yb zuzuschreiben und hat nichts mit fantum oder troll zu tun ich hoffe im rest deines lebens bist du etwas weniger engstirnig
Eine adäquate, objektive Analyse ginge wohl etwa so:
YB und Basel müssten aufgrund der finanziellen Möglichkeiten den Meistertitel jeweils mit riesigem Abstand auf die anderen Vereine unter sich ausmachen - weil aber in Basel derzeit Chaos herscht, ist YB konkurrenzlos.
Ein Sforza, Longo Schönenberger oder Andi Egli würden wohl auch mit YB nicht (Serien-)Meister werden - Durchschnittstrainer wie Giorgio Contini, Maurizio Jacobacci oder Fabio Celestini hingegen sehr wohl.

Ebay
Wenigschreiber
Beiträge: 105
Registriert: 09.04.2021 17:34

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von Ebay » 19.04.2021 17:43

-GG1- hat geschrieben:
19.04.2021 15:38
Ebay hat geschrieben:
19.04.2021 14:52
Dsrum ist ja der fcb mit dem grösseren Budget als yb ja auch meister geworde... natürlich hat yb mehr finanzielle möglichkeiten als der fcsg, bestreitet niemand, alles andere was du sagst betr sforza als trainer etc ist einfach humbug und rein deiner sturheit und deinem blinden hass gegenüber yb zuzuschreiben und hat nichts mit fantum oder troll zu tun ich hoffe im rest deines lebens bist du etwas weniger engstirnig
Eine adäquate, objektive Analyse ginge wohl etwa so:
YB und Basel müssten aufgrund der finanziellen Möglichkeiten den Meistertitel jeweils mit riesigem Abstand auf die anderen Vereine unter sich ausmachen - weil aber in Basel derzeit Chaos herscht, ist YB konkurrenzlos.
Ein Sforza, Longo Schönenberger oder Andi Egli würden wohl auch mit YB nicht (Serien-)Meister werden - Durchschnittstrainer wie Giorgio Contini, Maurizio Jacobacci oder Fabio Celestini hingegen sehr wohl.
Triffts relativ gut, nur musst du noch das kader richtig zusammenstellen und auch bei laune halten, sonst bringt dir das grösste kader nichts.seoane hat die mannschaft weiterentwickelt, die miesepeter werden erst verstimmen wenn er auch im ausland erfolg hat.lustig wärs wenn er zu frankfurt ginge und dort erfolg hätte, gewisse ewiggestrige hater würden dann wieder sagen er habe sich ins gemachte nest von hütter gesetzt ...

Btw es wäre spannend zu sehen wer auf ihn folgen würde bei yb
Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten. (Oscar Wilde)

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8973
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von Mythos » 19.04.2021 21:58

Ebay hat geschrieben:
19.04.2021 17:43
-GG1- hat geschrieben:
19.04.2021 15:38
Ebay hat geschrieben:
19.04.2021 14:52
Dsrum ist ja der fcb mit dem grösseren Budget als yb ja auch meister geworde... natürlich hat yb mehr finanzielle möglichkeiten als der fcsg, bestreitet niemand, alles andere was du sagst betr sforza als trainer etc ist einfach humbug und rein deiner sturheit und deinem blinden hass gegenüber yb zuzuschreiben und hat nichts mit fantum oder troll zu tun ich hoffe im rest deines lebens bist du etwas weniger engstirnig
Eine adäquate, objektive Analyse ginge wohl etwa so:
YB und Basel müssten aufgrund der finanziellen Möglichkeiten den Meistertitel jeweils mit riesigem Abstand auf die anderen Vereine unter sich ausmachen - weil aber in Basel derzeit Chaos herscht, ist YB konkurrenzlos.
Ein Sforza, Longo Schönenberger oder Andi Egli würden wohl auch mit YB nicht (Serien-)Meister werden - Durchschnittstrainer wie Giorgio Contini, Maurizio Jacobacci oder Fabio Celestini hingegen sehr wohl.
Triffts relativ gut, nur musst du noch das kader richtig zusammenstellen und auch bei laune halten, sonst bringt dir das grösste kader nichts.seoane hat die mannschaft weiterentwickelt, die miesepeter werden erst verstimmen wenn er auch im ausland erfolg hat.lustig wärs wenn er zu frankfurt ginge und dort erfolg hätte, gewisse ewiggestrige hater würden dann wieder sagen er habe sich ins gemachte nest von hütter gesetzt ...

Btw es wäre spannend zu sehen wer auf ihn folgen würde bei yb

Verehrter Ebay,

es tut mir enorm leid, dass ich dir die Anerkennung, die du hier geradezu fiebrig suchst, nicht geben kann. Ich würde ja gerne. Aber es geht leider nicht. Ich weiss, euch Berner schmerzt das ungemein, was dann dazu führt, dass man gleich ein engstirniger «Hater» ist (btw: Hater? Wie alt bist du? Zwölf?), wenn man nicht in eure Lobeshymnen über Geloane und Konsorten einsteigt. Ich weiss, es ist da diese Leere in euch, weil für YB im Jahre 2021 ein Titel alleine offensichtlich nicht mehr genügt, es mittlerweile auch noch gegnerische Fans braucht, die eure Trainer und Funktionäre auf Knien anbeten. Nur und jetzt musst du ganz stark sein, verehrter Ebay: Wir können euch das leider nicht geben.

Meine Gedanken sind bei dir. Bitte bleibe stark.

Dein Mythos
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Ebay
Wenigschreiber
Beiträge: 105
Registriert: 09.04.2021 17:34

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von Ebay » 19.04.2021 22:50

Lieber mythos

Ich brauche keine Annerkennung, ich diskutiere nur gern auch mit Fans anderer Clubs und das funktioniert hier mit einigen tiptop, mit dir und ein paar anderen weniger. Füg mich doch auf die ignoreliste zu dann musst du mich nicht mehr lesen.

Viel Kraft und Durchhaltewillen
Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten. (Oscar Wilde)

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 3179
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von speed85 » 20.04.2021 22:51

Servette macht Rekurs gegen die 2 Spielsperren von Sauthier:
https://www.sfl.ch/news/ticker/artikel/ ... er-sperre/

:confused: :confused:

Der ist dafür am Samstag gegen Lugano spielberechtigt - aber bei einem Direktrot wegen Foul, wird der nicht weniger Sperren bekommen...
Dafür ist er dann gegen YB am 2.5 gesperrt oder mit Glück dann genau im Cupspiel gegen uns. :D
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

Benutzeravatar
dimitri1879
Spamer
Beiträge: 7049
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von dimitri1879 » 20.04.2021 22:56

speed85 hat geschrieben:
20.04.2021 22:51
Servette macht Rekurs gegen die 2 Spielsperren von Sauthier:
https://www.sfl.ch/news/ticker/artikel/ ... er-sperre/

:confused: :confused:

Der ist dafür am Samstag gegen Lugano spielberechtigt - aber bei einem Direktrot wegen Foul, wird der nicht weniger Sperren bekommen...
Dafür ist er dann gegen YB am 2.5 gesperrt oder mit Glück dann genau im Cupspiel gegen uns. :D
das glück wäre eher, wenn der gegen uns spielen darf. der ist SO langsam & schlecht.

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 3179
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von speed85 » 21.04.2021 10:50

dimitri1879 hat geschrieben:
20.04.2021 22:56
speed85 hat geschrieben:
20.04.2021 22:51
Servette macht Rekurs gegen die 2 Spielsperren von Sauthier:
https://www.sfl.ch/news/ticker/artikel/ ... er-sperre/

:confused: :confused:

Der ist dafür am Samstag gegen Lugano spielberechtigt - aber bei einem Direktrot wegen Foul, wird der nicht weniger Sperren bekommen...
Dafür ist er dann gegen YB am 2.5 gesperrt oder mit Glück dann genau im Cupspiel gegen uns. :D
das glück wäre eher, wenn der gegen uns spielen darf. der ist SO langsam & schlecht.
Wird er wohl - die Chance, dass der Rekurs genau zwischen dem YB-Spiel und dem Cuphalbfinal entschieden wird, ist wohl klein...
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

Benutzeravatar
FC LINTH
Hup FCSG
Beiträge: 2032
Registriert: 07.03.2006 12:31

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von FC LINTH » 21.04.2021 20:01

Gibt es gar nicht. Luzern eigentlich ohne Chance und dann Tor in der letzten Minute

Jairinho
Vielschreiber
Beiträge: 983
Registriert: 26.06.2020 15:48

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von Jairinho » 21.04.2021 20:04

FC LINTH hat geschrieben:
21.04.2021 20:01
Gibt es gar nicht. Luzern eigentlich ohne Chance und dann Tor in der letzten Minute
Luzern neu 6., FCZ 7. und wir 8.!

Benutzeravatar
FC LINTH
Hup FCSG
Beiträge: 2032
Registriert: 07.03.2006 12:31

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von FC LINTH » 21.04.2021 20:05

Am Sonntag sind wir auch 6.

Jairinho
Vielschreiber
Beiträge: 983
Registriert: 26.06.2020 15:48

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von Jairinho » 21.04.2021 20:10

FC LINTH hat geschrieben:
21.04.2021 20:05
Am Sonntag sind wir auch 6.
Vielleicht aber heute auch 9. :(

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 2229
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von hello again » 21.04.2021 22:34

Dieser Elfer für Vaduz wieder, unglaublich. Bein reinhalten, umfallen, Elfer bekommen.

Benutzeravatar
FC LINTH
Hup FCSG
Beiträge: 2032
Registriert: 07.03.2006 12:31

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von FC LINTH » 22.04.2021 16:30

Allez Servette

Sheng_Jialun
Wenigschreiber
Beiträge: 247
Registriert: 02.03.2021 16:10

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von Sheng_Jialun » 22.04.2021 17:56

Ich fände heute irgendwie einen YB-Sieg und ein Unentschieden im Rhonederby nice.
Servette scheint mir auch ein wenig die Puste auszugehen und die sollen ruhig um den Europacupplatz zittern und nicht zu viel Selbstvertrauen tanken, sodass der Druck auf sie auch im Cup wieder steigt.
Ja, ich weiss, ich sollte eigentlich Sion gar keine Punkte wünschen, aber wenn quasi überall ein Schneckenrennen stattfindet, ist das auch nicht so schlecht, vorausgesetzt der FCSG und YB gewinnen...

Bönsi
Vielschreiber
Beiträge: 586
Registriert: 15.06.2017 21:18

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von Bönsi » 22.04.2021 18:38

Sion führt 1:0 :(

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 3895
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von Ben King » 22.04.2021 18:55

Puh! Ausgleich :prost1:
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Bönsi
Vielschreiber
Beiträge: 586
Registriert: 15.06.2017 21:18

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von Bönsi » 22.04.2021 19:34

1:3 :roll:

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 3895
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: NLA-Saison 20/21 (ohne GC)

Beitrag von Ben King » 22.04.2021 19:35

1:3! Vielleicht ist es besser so. Dann wissen die Jungs wenigstens endgültig, um was es gegen Vaduz geht. Die Zeit der Ausreden ist vorbei.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Antworten