Leonidas Stergiou

Diskussionen über einzelne Spieler des FCSG
Päsche
Wenigschreiber
Beiträge: 3
Registriert: 21.10.2022 15:56

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von Päsche » 21.10.2022 17:04

suedespe hat geschrieben:
21.10.2022 16:50
Päsche hat geschrieben:
21.10.2022 16:14
Mir geht das Gelaber von PZ langsam gewaltig auf den Sack! An jeder PK kommt die Ausrede, von einem Trainingsrückstand. So weit ich weiss, hat Leonidas zwei Wochen verpasst, war aber noch zwei Wochen länger im Schuss (mit der Nati) und sollte so keinen, bzw. einen minimalen Rückstand haben, der aber spätestens nach einer Trainingswoche wettgemacht wird. Nun haben wir knapp zwei Monate später und man hört immer noch die selbe faule Antwort…
Schön, dass du so gut über den menschlichen Körper Bescheid weisst.

Stergiou fehlte zu Beginn der Vorbereitung in einer wichtigen Phase und dann jeweils in den Nationalmannschaftspausen.
Päsche hat geschrieben:
21.10.2022 16:14
Herr Zeidler hat offenbar ein persönliches Problem mit Stergiou, anders ist das nicht mehr zu erklären. Dieses anscheinende Problem wird noch teuer zu stehen kommen. Kein Verein der Welt wird dem FCSG die geforderten Millionen für einen Ersatzspieler überweisen. Anstatt die Spieler zu pushen, sie zu präsentieren, kommen immer wieder die selben komischen Geschichten raus, wie erst gerade bei Betim Fazliji. Auch ihn liess man nicht spielen und wollte dann noch gross absahnen, was dann aber nicht gelungen ist.
Zeidler hat kein Problem mit Stergiou, Zeidler sieht genau dasselbe, wenn man die Grün-Weisse Brille mal wegnimmt. Stergiou stagniert aktuell in seiner Entwicklung. Wer mags Ihm verübeln? Bei Ihm geht es seit Beginn seiner Profikarriere nur Bergauf, alles gipfelte im A-Nati Einsatz diesen Sommer.

Mal als kurzer Einblick:
Stergiou hat seit dem 1. Januar folgende Anzahl Minuten Pflichtspiele/Natieinsätze gehabt: 2973 Min
Als Vergleich, Stillhart spielte in der gleichen Zeitperiode 1601 Min. Ein Görtler kommt auf 2482 Min.

Und hör doch auf mit deinen "kindischen" Vorwürfen. Bei wem sollen immer wieder die selben komischen Geschichten herauskommen? Zähl mal Spieler auf, würde mich noch wunder nehmen.

Bezüglich Fazliji noch: Wenn du dich zurückerinnern würdest, war Betim zu Beginn der Rückrunde verletzt. Gerade in einer Phase, bei der es der Mannschaft richtig gut lief. War Betims Pech, dass der anschliessend nicht mehr ganz reinfand. Aber man sagte dem Spieler klar, dass man diese Saison die Karten neu mischen werde. Wenn dann aber der Spieler selber wegwill, dann ist auch der FCSG machtlos.
Eine Trainingsrückstand hat man vielleicht nach einer Verletzung und wenn man zwei Wochen gefehlt hat, hat man die Fitness schnell wieder. Übrigens machen die Jungs auch während den Ferien ihr Fitnessprogramm. Auch während Natipausen wird trainiert und gespielt. Immer noch unverständlich für mich…

Dass Stergiou momentan stagniert mag sein. Jedoch bremst man meiner Meinung nach einen Spieler auch nicht auf dem amgesprochenen Gipfel aus. Weiter pushen und fördern und dann auch eine gute Summe mit ihm erzielen.

Zu den komischen Geschichten: Fazliji wollte man nicht gehen lassen, obwohl der Spieler ein angemessenes Angebot vorliegen hatte. Bei Hefti ist man schlussendlich enttäuscht und beldeidigt, dass dieser für wenig Geld zu YB wechselt, obwohl man selbst den Zeitpunkt für einen Wechsel verpasst hat. Kamberi, Youan, Ben Khalifa würden hier auch noch dazu passen.

Benutzeravatar
raggeti
Vielschreiber
Beiträge: 1515
Registriert: 12.10.2016 09:58

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von raggeti » 21.10.2022 17:07

:roll: :roll: :roll:

Benutzeravatar
marper
Rheintaler
Beiträge: 1654
Registriert: 07.05.2008 22:03

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von marper » 21.10.2022 17:17

Päsche hat geschrieben:
21.10.2022 17:04
suedespe hat geschrieben:
21.10.2022 16:50
Päsche hat geschrieben:
21.10.2022 16:14
Mir geht das Gelaber von PZ langsam gewaltig auf den Sack! An jeder PK kommt die Ausrede, von einem Trainingsrückstand. So weit ich weiss, hat Leonidas zwei Wochen verpasst, war aber noch zwei Wochen länger im Schuss (mit der Nati) und sollte so keinen, bzw. einen minimalen Rückstand haben, der aber spätestens nach einer Trainingswoche wettgemacht wird. Nun haben wir knapp zwei Monate später und man hört immer noch die selbe faule Antwort…
Schön, dass du so gut über den menschlichen Körper Bescheid weisst.

Stergiou fehlte zu Beginn der Vorbereitung in einer wichtigen Phase und dann jeweils in den Nationalmannschaftspausen.
Päsche hat geschrieben:
21.10.2022 16:14
Herr Zeidler hat offenbar ein persönliches Problem mit Stergiou, anders ist das nicht mehr zu erklären. Dieses anscheinende Problem wird noch teuer zu stehen kommen. Kein Verein der Welt wird dem FCSG die geforderten Millionen für einen Ersatzspieler überweisen. Anstatt die Spieler zu pushen, sie zu präsentieren, kommen immer wieder die selben komischen Geschichten raus, wie erst gerade bei Betim Fazliji. Auch ihn liess man nicht spielen und wollte dann noch gross absahnen, was dann aber nicht gelungen ist.
Zeidler hat kein Problem mit Stergiou, Zeidler sieht genau dasselbe, wenn man die Grün-Weisse Brille mal wegnimmt. Stergiou stagniert aktuell in seiner Entwicklung. Wer mags Ihm verübeln? Bei Ihm geht es seit Beginn seiner Profikarriere nur Bergauf, alles gipfelte im A-Nati Einsatz diesen Sommer.

Mal als kurzer Einblick:
Stergiou hat seit dem 1. Januar folgende Anzahl Minuten Pflichtspiele/Natieinsätze gehabt: 2973 Min
Als Vergleich, Stillhart spielte in der gleichen Zeitperiode 1601 Min. Ein Görtler kommt auf 2482 Min.

Und hör doch auf mit deinen "kindischen" Vorwürfen. Bei wem sollen immer wieder die selben komischen Geschichten herauskommen? Zähl mal Spieler auf, würde mich noch wunder nehmen.

Bezüglich Fazliji noch: Wenn du dich zurückerinnern würdest, war Betim zu Beginn der Rückrunde verletzt. Gerade in einer Phase, bei der es der Mannschaft richtig gut lief. War Betims Pech, dass der anschliessend nicht mehr ganz reinfand. Aber man sagte dem Spieler klar, dass man diese Saison die Karten neu mischen werde. Wenn dann aber der Spieler selber wegwill, dann ist auch der FCSG machtlos.
Eine Trainingsrückstand hat man vielleicht nach einer Verletzung und wenn man zwei Wochen gefehlt hat, hat man die Fitness schnell wieder. Übrigens machen die Jungs auch während den Ferien ihr Fitnessprogramm. Auch während Natipausen wird trainiert und gespielt. Immer noch unverständlich für mich…

Dass Stergiou momentan stagniert mag sein. Jedoch bremst man meiner Meinung nach einen Spieler auch nicht auf dem amgesprochenen Gipfel aus. Weiter pushen und fördern und dann auch eine gute Summe mit ihm erzielen.

Zu den komischen Geschichten: Fazliji wollte man nicht gehen lassen, obwohl der Spieler ein angemessenes Angebot vorliegen hatte. Bei Hefti ist man schlussendlich enttäuscht und beldeidigt, dass dieser für wenig Geld zu YB wechselt, obwohl man selbst den Zeitpunkt für einen Wechsel verpasst hat. Kamberi, Youan, Ben Khalifa würden hier auch noch dazu passen.
Ben Khalifa :bowl:
Bei Hefti den zeitpunkt verpasst? Wann hättest du ihn den verkauft? Ohne ihn hätten wir in der Saison 19/20 nicht so viel spass gehabt.
Und was hat Kamberi in deiner Liste verloren?
Der Mensch baute die Atombombe
keine Maus würde auf die Idee kommen eine Mausefalle zu bauen!

Päsche
Wenigschreiber
Beiträge: 3
Registriert: 21.10.2022 15:56

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von Päsche » 21.10.2022 17:33

Ich möchte eigentlich nicht mehr auf einzelne andere Namen eingehen. Leute, die die Geschichten dazu kennen wissen, wieso ich diese Namen erwähnt wurden.

Es geht jetzt aber hier um Stergiou. Dann haben wir mit ihm auch noch ein bisschen Spass, wie bei Hefti. Sehen ihn ab und an in der zweiten Hälfte und dann mal wieder von Beginn an und geben ihn dann nächsten Sommer für eine Million ab :)

Benutzeravatar
Schüga90
Bierliebhaber
Beiträge: 194
Registriert: 04.08.2008 11:41

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von Schüga90 » 21.10.2022 18:35

Päsche hat geschrieben:
21.10.2022 17:33
Ich möchte eigentlich nicht mehr auf einzelne andere Namen eingehen. Leute, die die Geschichten dazu kennen wissen, wieso ich diese Namen erwähnt wurden.

Es geht jetzt aber hier um Stergiou. Dann haben wir mit ihm auch noch ein bisschen Spass, wie bei Hefti. Sehen ihn ab und an in der zweiten Hälfte und dann mal wieder von Beginn an und geben ihn dann nächsten Sommer für eine Million ab :)
Florian, bisches du? Da scheint einer recht persönlich "betupft" zu sein...
-------------------------------------------------
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die Dummheit der Menschen.
Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher...
-------------------------------------------------

Benutzeravatar
-GG1-
Fier d'être Saint-Gallois
Beiträge: 2341
Registriert: 13.07.2008 19:58

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von -GG1- » 21.10.2022 18:42

Mir geht dieser Narrativ auf den Geist Stergiou würde stagnieren/sei nicht in Form. Der hat im Sommer mit dem Nati-Aufgebot seinen bisherigen Karrierehöhepunkt erreicht - und wird dann plötzlich im ersten Saisonspiel als AV eingesetzt. Klar spielt er da Scheisse, ist ja auch nicht seine Position. Danach kommt er nur noch sporadisch zu Einsätzen, überzeugt dabei aber (sofern als IV eingesetzt) eigentlich immer - siehe Spiele gegen Basel und YB. Wann hat er dann als IV wirklich nicht gut gespielt? Gegen Sion vielleicht - aber da war er immer noch wesentlich besser als sein Partner Stillhart (der das erste Gegentor durch ein unnötiges Herausstechen aus der Abwehr mit Verpassen des Balles grösstenteils verschuldete). Und wer wurde dann zur Pause ausgewechselt? Richtig, Stergiou.

Magic
Vielschreiber
Beiträge: 913
Registriert: 03.08.2018 09:18

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von Magic » 21.10.2022 18:53

Ich hoffe, dass das Fass gegen Servette nun endlich einmal zugemacht werden kann und Leo künftig Stamm-IV ist. Vorausgesetzt, dass seine Leistungen stimmen.

Benutzeravatar
Graf Choinjcki
sogenannter "Fan" (??)
Beiträge: 8533
Registriert: 07.08.2005 00:59

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von Graf Choinjcki » 21.10.2022 18:54

-GG1- hat geschrieben:
21.10.2022 18:42
Mir geht dieser Narrativ auf den Geist Stergiou würde stagnieren/sei nicht in Form.
!!!! Er hat immer geliefert, wenn er auf seiner position spielte
Obiger Beitrag ist KEIN Aufruf zu Gewalt!
Love Bier, hate Bieri

Benutzeravatar
Graf Choinjcki
sogenannter "Fan" (??)
Beiträge: 8533
Registriert: 07.08.2005 00:59

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von Graf Choinjcki » 21.10.2022 18:55

Magic hat geschrieben:
21.10.2022 18:53
Ich hoffe, dass das Fass gegen Servette nun endlich einmal zugemacht werden kann und Leo künftig Stamm-IV ist. Vorausgesetzt, dass seine Leistungen stimmen.
wann stimmte denn seine leistung nicht?
Obiger Beitrag ist KEIN Aufruf zu Gewalt!
Love Bier, hate Bieri

Solothurner
Vielschreiber
Beiträge: 2594
Registriert: 27.05.2008 11:49

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von Solothurner » 21.10.2022 19:00

Graf Choinjcki hat geschrieben:
21.10.2022 18:54
-GG1- hat geschrieben:
21.10.2022 18:42
Mir geht dieser Narrativ auf den Geist Stergiou würde stagnieren/sei nicht in Form.
!!!! Er hat immer geliefert, wenn er auf seiner position spielte
Sehe ich auch so!
Verstehe hier auch das rumeiern an der PK von Zeidler nicht, giesst hier eher Öl ins Feuer als die Situation aufzulösen.
Leo ist als IV gesetzt, daneben hat es dann Platz für Vallci,Basil oder Maglica.
Zurzeit hat Vallci die Nase vorn.

Green-White
Vielschreiber
Beiträge: 2284
Registriert: 31.03.2004 17:37

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von Green-White » 21.10.2022 19:08

Graf Choinjcki hat geschrieben:
21.10.2022 18:55
Magic hat geschrieben:
21.10.2022 18:53
Ich hoffe, dass das Fass gegen Servette nun endlich einmal zugemacht werden kann und Leo künftig Stamm-IV ist. Vorausgesetzt, dass seine Leistungen stimmen.
wann stimmte denn seine leistung nicht?
Gegen YB fand ich ihn weit weg von dem, was er könnte. Strahlte keine Sicherheit aus.
Motto vieler Forum-User: Hauptsache gemotzt!

Ach, wie schade das wir 2000 Meister wurden - vorher war alles besser - und vorallem hatte es dann keine so elenden Motzer und Pessimisten...

Benutzeravatar
Graf Choinjcki
sogenannter "Fan" (??)
Beiträge: 8533
Registriert: 07.08.2005 00:59

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von Graf Choinjcki » 21.10.2022 20:06

Green-White hat geschrieben:
21.10.2022 19:08
Graf Choinjcki hat geschrieben:
21.10.2022 18:55
Magic hat geschrieben:
21.10.2022 18:53
Ich hoffe, dass das Fass gegen Servette nun endlich einmal zugemacht werden kann und Leo künftig Stamm-IV ist. Vorausgesetzt, dass seine Leistungen stimmen.
wann stimmte denn seine leistung nicht?
Gegen YB fand ich ihn weit weg von dem, was er könnte. Strahlte keine Sicherheit aus.
gegen yb fand ich ihn sack starch
Obiger Beitrag ist KEIN Aufruf zu Gewalt!
Love Bier, hate Bieri

Chäserrugg
Wenigschreiber
Beiträge: 340
Registriert: 15.01.2022 13:19

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von Chäserrugg » 21.10.2022 23:04

Päsche hat geschrieben:
21.10.2022 17:04
suedespe hat geschrieben:
21.10.2022 16:50
Päsche hat geschrieben:
21.10.2022 16:14
Mir geht das Gelaber von PZ langsam gewaltig auf den Sack! An jeder PK kommt die Ausrede, von einem Trainingsrückstand. So weit ich weiss, hat Leonidas zwei Wochen verpasst, war aber noch zwei Wochen länger im Schuss (mit der Nati) und sollte so keinen, bzw. einen minimalen Rückstand haben, der aber spätestens nach einer Trainingswoche wettgemacht wird. Nun haben wir knapp zwei Monate später und man hört immer noch die selbe faule Antwort…
Schön, dass du so gut über den menschlichen Körper Bescheid weisst.

Stergiou fehlte zu Beginn der Vorbereitung in einer wichtigen Phase und dann jeweils in den Nationalmannschaftspausen.
Päsche hat geschrieben:
21.10.2022 16:14
Herr Zeidler hat offenbar ein persönliches Problem mit Stergiou, anders ist das nicht mehr zu erklären. Dieses anscheinende Problem wird noch teuer zu stehen kommen. Kein Verein der Welt wird dem FCSG die geforderten Millionen für einen Ersatzspieler überweisen. Anstatt die Spieler zu pushen, sie zu präsentieren, kommen immer wieder die selben komischen Geschichten raus, wie erst gerade bei Betim Fazliji. Auch ihn liess man nicht spielen und wollte dann noch gross absahnen, was dann aber nicht gelungen ist.
Zeidler hat kein Problem mit Stergiou, Zeidler sieht genau dasselbe, wenn man die Grün-Weisse Brille mal wegnimmt. Stergiou stagniert aktuell in seiner Entwicklung. Wer mags Ihm verübeln? Bei Ihm geht es seit Beginn seiner Profikarriere nur Bergauf, alles gipfelte im A-Nati Einsatz diesen Sommer.

Mal als kurzer Einblick:
Stergiou hat seit dem 1. Januar folgende Anzahl Minuten Pflichtspiele/Natieinsätze gehabt: 2973 Min
Als Vergleich, Stillhart spielte in der gleichen Zeitperiode 1601 Min. Ein Görtler kommt auf 2482 Min.

Und hör doch auf mit deinen "kindischen" Vorwürfen. Bei wem sollen immer wieder die selben komischen Geschichten herauskommen? Zähl mal Spieler auf, würde mich noch wunder nehmen.

Bezüglich Fazliji noch: Wenn du dich zurückerinnern würdest, war Betim zu Beginn der Rückrunde verletzt. Gerade in einer Phase, bei der es der Mannschaft richtig gut lief. War Betims Pech, dass der anschliessend nicht mehr ganz reinfand. Aber man sagte dem Spieler klar, dass man diese Saison die Karten neu mischen werde. Wenn dann aber der Spieler selber wegwill, dann ist auch der FCSG machtlos.
Eine Trainingsrückstand hat man vielleicht nach einer Verletzung und wenn man zwei Wochen gefehlt hat, hat man die Fitness schnell wieder. Übrigens machen die Jungs auch während den Ferien ihr Fitnessprogramm. Auch während Natipausen wird trainiert und gespielt. Immer noch unverständlich für mich…

Dass Stergiou momentan stagniert mag sein. Jedoch bremst man meiner Meinung nach einen Spieler auch nicht auf dem amgesprochenen Gipfel aus. Weiter pushen und fördern und dann auch eine gute Summe mit ihm erzielen.

Zu den komischen Geschichten: Fazliji wollte man nicht gehen lassen, obwohl der Spieler ein angemessenes Angebot vorliegen hatte. Bei Hefti ist man schlussendlich enttäuscht und beldeidigt, dass dieser für wenig Geld zu YB wechselt, obwohl man selbst den Zeitpunkt für einen Wechsel verpasst hat. Kamberi, Youan, Ben Khalifa würden hier auch noch dazu passen.
Kamberi, Youan, Khalifa

Im Ernst? :bowl:
————
Ich stehe für Meinungsfreiheit - zur demokratischen Streitkultur gehört, jederzeit alles sagen zu dürfen, was den gesetzlichen Rahmen nicht überschreitet. Punkt aus!

fäbler
...
Beiträge: 1400
Registriert: 26.05.2008 23:27

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von fäbler » 22.10.2022 01:35

Graf Choinjcki hat geschrieben:
21.10.2022 20:06
Green-White hat geschrieben:
21.10.2022 19:08
Graf Choinjcki hat geschrieben:
21.10.2022 18:55
Magic hat geschrieben:
21.10.2022 18:53
Ich hoffe, dass das Fass gegen Servette nun endlich einmal zugemacht werden kann und Leo künftig Stamm-IV ist. Vorausgesetzt, dass seine Leistungen stimmen.
wann stimmte denn seine leistung nicht?
Gegen YB fand ich ihn weit weg von dem, was er könnte. Strahlte keine Sicherheit aus.
gegen yb fand ich ihn sack starch
word!
und ja das eigentor war dumm, aber sowas passiert.

Magic
Vielschreiber
Beiträge: 913
Registriert: 03.08.2018 09:18

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von Magic » 22.10.2022 03:30

Graf Choinjcki hat geschrieben:
21.10.2022 18:55
Magic hat geschrieben:
21.10.2022 18:53
Ich hoffe, dass das Fass gegen Servette nun endlich einmal zugemacht werden kann und Leo künftig Stamm-IV ist. Vorausgesetzt, dass seine Leistungen stimmen.
wann stimmte denn seine leistung nicht?
Mein ich ja. Ich hoffe, dass er endlich von Anfang an spielt. Es sollte jedoch dann auch bei ihm das Leistungsprinzip angewandt werden. Im Normalfall bringt Stergiou jedoch seine Leistung auch ziemlich konstant.
Zuletzt geändert von Magic am 22.10.2022 14:58, insgesamt 1-mal geändert.

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 3015
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von Zuschauer » 22.10.2022 07:42

Chäserrugg hat geschrieben:
21.10.2022 23:04
Päsche hat geschrieben:
21.10.2022 17:04
suedespe hat geschrieben:
21.10.2022 16:50
Päsche hat geschrieben:
21.10.2022 16:14
Mir geht das Gelaber von PZ langsam gewaltig auf den Sack! An jeder PK kommt die Ausrede, von einem Trainingsrückstand. So weit ich weiss, hat Leonidas zwei Wochen verpasst, war aber noch zwei Wochen länger im Schuss (mit der Nati) und sollte so keinen, bzw. einen minimalen Rückstand haben, der aber spätestens nach einer Trainingswoche wettgemacht wird. Nun haben wir knapp zwei Monate später und man hört immer noch die selbe faule Antwort…
Schön, dass du so gut über den menschlichen Körper Bescheid weisst.

Stergiou fehlte zu Beginn der Vorbereitung in einer wichtigen Phase und dann jeweils in den Nationalmannschaftspausen.
Päsche hat geschrieben:
21.10.2022 16:14
Herr Zeidler hat offenbar ein persönliches Problem mit Stergiou, anders ist das nicht mehr zu erklären. Dieses anscheinende Problem wird noch teuer zu stehen kommen. Kein Verein der Welt wird dem FCSG die geforderten Millionen für einen Ersatzspieler überweisen. Anstatt die Spieler zu pushen, sie zu präsentieren, kommen immer wieder die selben komischen Geschichten raus, wie erst gerade bei Betim Fazliji. Auch ihn liess man nicht spielen und wollte dann noch gross absahnen, was dann aber nicht gelungen ist.
Zeidler hat kein Problem mit Stergiou, Zeidler sieht genau dasselbe, wenn man die Grün-Weisse Brille mal wegnimmt. Stergiou stagniert aktuell in seiner Entwicklung. Wer mags Ihm verübeln? Bei Ihm geht es seit Beginn seiner Profikarriere nur Bergauf, alles gipfelte im A-Nati Einsatz diesen Sommer.

Mal als kurzer Einblick:
Stergiou hat seit dem 1. Januar folgende Anzahl Minuten Pflichtspiele/Natieinsätze gehabt: 2973 Min
Als Vergleich, Stillhart spielte in der gleichen Zeitperiode 1601 Min. Ein Görtler kommt auf 2482 Min.

Und hör doch auf mit deinen "kindischen" Vorwürfen. Bei wem sollen immer wieder die selben komischen Geschichten herauskommen? Zähl mal Spieler auf, würde mich noch wunder nehmen.

Bezüglich Fazliji noch: Wenn du dich zurückerinnern würdest, war Betim zu Beginn der Rückrunde verletzt. Gerade in einer Phase, bei der es der Mannschaft richtig gut lief. War Betims Pech, dass der anschliessend nicht mehr ganz reinfand. Aber man sagte dem Spieler klar, dass man diese Saison die Karten neu mischen werde. Wenn dann aber der Spieler selber wegwill, dann ist auch der FCSG machtlos.
Eine Trainingsrückstand hat man vielleicht nach einer Verletzung und wenn man zwei Wochen gefehlt hat, hat man die Fitness schnell wieder. Übrigens machen die Jungs auch während den Ferien ihr Fitnessprogramm. Auch während Natipausen wird trainiert und gespielt. Immer noch unverständlich für mich…

Dass Stergiou momentan stagniert mag sein. Jedoch bremst man meiner Meinung nach einen Spieler auch nicht auf dem amgesprochenen Gipfel aus. Weiter pushen und fördern und dann auch eine gute Summe mit ihm erzielen.

Zu den komischen Geschichten: Fazliji wollte man nicht gehen lassen, obwohl der Spieler ein angemessenes Angebot vorliegen hatte. Bei Hefti ist man schlussendlich enttäuscht und beldeidigt, dass dieser für wenig Geld zu YB wechselt, obwohl man selbst den Zeitpunkt für einen Wechsel verpasst hat. Kamberi, Youan, Ben Khalifa würden hier auch noch dazu passen.
Kamberi, Youan, Khalifa

Im Ernst? :bowl:
:lol: :lol:

made my day, polter päsche :D
nu san galle - 1879

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 16280
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von Julio Grande » 22.10.2022 10:38

Graf Choinjcki hat geschrieben:
21.10.2022 18:54
-GG1- hat geschrieben:
21.10.2022 18:42
Mir geht dieser Narrativ auf den Geist Stergiou würde stagnieren/sei nicht in Form.
!!!! Er hat immer geliefert, wenn er auf seiner position spielte
Naja Graf ... Auch stergiou hatte schwache Spiele... Aber ist ja klar, jeder hat mal schwächere spielw
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
Joejoeaction
Wenigschreiber
Beiträge: 420
Registriert: 15.07.2014 17:25

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von Joejoeaction » 22.10.2022 11:11

Julio Grande hat geschrieben:
22.10.2022 10:38
Graf Choinjcki hat geschrieben:
21.10.2022 18:54
-GG1- hat geschrieben:
21.10.2022 18:42
Mir geht dieser Narrativ auf den Geist Stergiou würde stagnieren/sei nicht in Form.
!!!! Er hat immer geliefert, wenn er auf seiner position spielte
Naja Graf ... Auch stergiou hatte schwache Spiele... Aber ist ja klar, jeder hat mal schwächere spielw
Ja, zuletzt wirkte er verunsichert, was auch verständlich ist. Krass finde ich vielmehr, dass Leo als Teenager dreieinhalb Jahre am Stück konstant ablieferte. Das Vertrauen des Trainers kann einfach sehr viel bewirken.

Benutzeravatar
fribi
Salami & 1 FRIsches BIer
Beiträge: 7472
Registriert: 13.02.2005 15:41

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von fribi » 22.10.2022 12:26

Julio Grande hat geschrieben:
22.10.2022 10:38
Graf Choinjcki hat geschrieben:
21.10.2022 18:54
-GG1- hat geschrieben:
21.10.2022 18:42
Mir geht dieser Narrativ auf den Geist Stergiou würde stagnieren/sei nicht in Form.
!!!! Er hat immer geliefert, wenn er auf seiner position spielte
Naja Graf ... Auch stergiou hatte schwache Spiele... Aber ist ja klar, jeder hat mal schwächere spielw
Also dieses Stergiou-Bashing finde ich persönlich ja total daneben…

:lol: :bowl:
Mission Chübel hole —> verschoben.

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 16280
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von Julio Grande » 22.10.2022 19:46

fribi hat geschrieben:
22.10.2022 12:26
Julio Grande hat geschrieben:
22.10.2022 10:38
Graf Choinjcki hat geschrieben:
21.10.2022 18:54
-GG1- hat geschrieben:
21.10.2022 18:42
Mir geht dieser Narrativ auf den Geist Stergiou würde stagnieren/sei nicht in Form.
!!!! Er hat immer geliefert, wenn er auf seiner position spielte
Naja Graf ... Auch stergiou hatte schwache Spiele... Aber ist ja klar, jeder hat mal schwächere spielw
Also dieses Stergiou-Bashing finde ich persönlich ja total daneben…

:lol: :bowl:
Wo bashe ich ihn? :confused:
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Sheng_Jialun
Vielschreiber
Beiträge: 967
Registriert: 02.03.2021 16:10

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von Sheng_Jialun » 22.10.2022 21:22

Ich habe ja bei der Causa Stergiou irgendwie das Gefühl, dass da irgendwelche Vertragsdetails für die Situation verantwortlich sind oder irgendwelche Abmachungen mit einem eventuellen Abnehmer dahinterstecken und es aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist darüber zu sprechen.
Ich sehe nicht, dass Stergiou auf der IV-Position stagniert, höchstens nicht mehr ganz so ein starkes Selbstvertrauen hat wie auch schon.

Benutzeravatar
fribi
Salami & 1 FRIsches BIer
Beiträge: 7472
Registriert: 13.02.2005 15:41

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von fribi » 22.10.2022 21:40

Julio Grande hat geschrieben:
22.10.2022 19:46

Wo bashe ich ihn? :confused:
Neinein… alles gut.
Aber ich wollte eher Dich fragen: wo siehst Du die Grenze? Ab wann ist es Bashing?
Mission Chübel hole —> verschoben.

noway22
Vielschreiber
Beiträge: 961
Registriert: 08.11.2021 10:58

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von noway22 » 23.10.2022 14:53

ich finde zeidlers antworten zum thema stergiou ziemlich authentisch und selbsterklärend genug, von fan- und medienseitigen fantasien halte ich in diesem fall gar nichts. stergious entwicklung kann es nur förderlich sein, wenn er nicht im stammplatzliegestuhl liegen, sondern sich gegen andere durchsetzen muss.
#zämä 💚 💚 💚

Benutzeravatar
Braveheart
Bierstandbesucher
Beiträge: 6748
Registriert: 31.03.2004 12:30

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von Braveheart » 23.10.2022 18:24

Stark heute. Wie man ihn kennt

Benutzeravatar
timão
Vielschreiber
Beiträge: 2286
Registriert: 16.02.2013 19:59

Re: Leonidas Stergiou

Beitrag von timão » 23.10.2022 18:25

MOTM
Habe fertig!

Antworten