Jordi Quintillà

Diskussionen über einzelne Spieler des FCSG
Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 13059
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von Luigi » 16.05.2021 17:24

speed85 hat geschrieben:
16.05.2021 17:21
Julio Grande hat geschrieben:
16.05.2021 12:40
Zuschauer hat geschrieben:
16.05.2021 11:55
Julio Grande hat geschrieben:
16.05.2021 11:54
Zuschauer hat geschrieben:
16.05.2021 11:22

ich finds einfach wahnsinn, dass man nicht endlich kommunizieren kann.
Was basel macht, kann uns egal sein....

Und st. Gallen muss doch nicht kommunizieren wohin er wechselt.
nö. aber jordi.
Wieso muss/sollte jordi kommunizieren wohin er wechselt? Ist ja schlussendlich seine Sache
Er hat wohl die Reaktionen bei S.H. mitbekommen. Deshalb kommuniziert er vielleicht noch nicht, solange er in grünweiss spielt.
Es hat auch mit Respekt gegenüber St.Gallen zu tun, dass er seinen neuen Arbeitgeber erst nach sportlicher Klarheit in Meisterschaft (✅) und Cup kommuniziert. Zeigt einmal mehr auch den einwandfreien Charakter von Quintilla auf.
⚠️ ACHTUNG: Das Lesen in diesem Forum kann depressiv machen. Besonders gewarnt wird vor Usern, denen es gut geht wenn es uns schlecht geht. Konsequentes Ignorieren und Nicht-zitieren kann die Freude trotzdem aufrecht erhalten.

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 14561
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von Julio Grande » 16.05.2021 19:14

Luigi hat geschrieben:
16.05.2021 17:24
speed85 hat geschrieben:
16.05.2021 17:21
Julio Grande hat geschrieben:
16.05.2021 12:40
Zuschauer hat geschrieben:
16.05.2021 11:55
Julio Grande hat geschrieben:
16.05.2021 11:54

Was basel macht, kann uns egal sein....

Und st. Gallen muss doch nicht kommunizieren wohin er wechselt.
nö. aber jordi.
Wieso muss/sollte jordi kommunizieren wohin er wechselt? Ist ja schlussendlich seine Sache
Er hat wohl die Reaktionen bei S.H. mitbekommen. Deshalb kommuniziert er vielleicht noch nicht, solange er in grünweiss spielt.
Es hat auch mit Respekt gegenüber St.Gallen zu tun, dass er seinen neuen Arbeitgeber erst nach sportlicher Klarheit in Meisterschaft (✅) und Cup kommuniziert. Zeigt einmal mehr auch den einwandfreien Charakter von Quintilla auf.
So ist es luigi
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
kenner
Spamer
Beiträge: 8091
Registriert: 01.04.2004 00:16

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von kenner » 16.05.2021 21:39

Luigi hat geschrieben:
16.05.2021 17:24
den einwandfreien Charakter von Quintilla auf.
Einwandfreier Charakter - Basel... :o :lol: :o
[size=100][b]Die BAG ist eine aufgeblasene Gans mit zwei lahmen Flügeln[/size][/b]

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 13059
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von Luigi » 16.05.2021 21:49

kenner hat geschrieben:
16.05.2021 21:39
Luigi hat geschrieben:
16.05.2021 17:24
den einwandfreien Charakter von Quintilla auf.
Einwandfreier Charakter - Basel... :o :lol: :o
Genau, kenner … Charakter definiert sich über den Arbeitgeber. :o Die Gründe für seinen Wechsel - wohin auch immer - sind bekannt und für einen normal denkenden Menschen nachvollziehbar. Akzeptiere es oder lass es.
⚠️ ACHTUNG: Das Lesen in diesem Forum kann depressiv machen. Besonders gewarnt wird vor Usern, denen es gut geht wenn es uns schlecht geht. Konsequentes Ignorieren und Nicht-zitieren kann die Freude trotzdem aufrecht erhalten.

Benutzeravatar
kenner
Spamer
Beiträge: 8091
Registriert: 01.04.2004 00:16

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von kenner » 17.05.2021 02:13

Luigi hat geschrieben:
16.05.2021 21:49
kenner hat geschrieben:
16.05.2021 21:39
Luigi hat geschrieben:
16.05.2021 17:24
den einwandfreien Charakter von Quintilla auf.
Einwandfreier Charakter - Basel... :o :lol: :o
Genau, kenner …
Mir eigentlich egal, wohin es ihn zieht. Und Personenkult ist auch nicht so mein Ding.
Deine Befehlsformen kannst sein lassen....
[size=100][b]Die BAG ist eine aufgeblasene Gans mit zwei lahmen Flügeln[/size][/b]

Ribel
Vielschreiber
Beiträge: 1185
Registriert: 09.08.2010 15:55

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von Ribel » 17.05.2021 07:46

Luigi hat geschrieben:
16.05.2021 21:49
kenner hat geschrieben:
16.05.2021 21:39
Luigi hat geschrieben:
16.05.2021 17:24
den einwandfreien Charakter von Quintilla auf.
Einwandfreier Charakter - Basel... :o :lol: :o
Genau, kenner … Charakter definiert sich über den Arbeitgeber. :o Die Gründe für seinen Wechsel - wohin auch immer - sind bekannt und für einen normal denkenden Menschen nachvollziehbar. Akzeptiere es oder lass es.
Word! Und bitte vergesst nicht: er ist trotz einiger Angebote bis zum Vertragsende geblieben, ohne Groll und (aus meiner Sicht) aus Dankbarkeit und Liebe zum FCSG. Nicht auszudenken, was diese Saison gelaufen wäre, wenn auch er uns vorzeitig verlassen hätte. Klar hätte ich auch nicht allzugrosse Freude, wenn er zu Basel ginge. Aber er hat sich dem FCSG gegenüber immer loyal und dankbar gezeigt. Und seine Tränen nach dem Ligaerhalt sagen mehr als tausend Worte!
Gracias, capitan!

Benutzeravatar
Seppatoni
Wo ist Walter?
Beiträge: 3243
Registriert: 31.03.2004 13:00

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von Seppatoni » 17.05.2021 07:58

Ribel hat geschrieben:
17.05.2021 07:46
Word! Und bitte vergesst nicht: er ist trotz einiger Angebote bis zum Vertragsende geblieben, ohne Groll und (aus meiner Sicht) aus Dankbarkeit und Liebe zum FCSG.
Ganz genau. Sutter hat in einem TV-Talk ja mal erwähnt, dass es genügend Angebote gegeben habe, und er Jordi daraufhin mitgeteilt habe, dass er ihn nicht auch noch gehen lassen könne, um die Stabilisierung de Temas nicht noch mehr zu gefährden. Jordi habe dies verstanden und ohne Widerrede akzeptiert. Und dies obwohl Sutter ja auch gesagt, dass er bei einem Blick in dessen Vertrag fast schon ein schlechtes Gewissen erhielt, wenn er siehe für wieviel er bei uns spielt und was er leistet. Danke für alles, Jordi. Ich hoffe, er kann seine Zeit hier noch mit einem Titel krönen. :beten:

Ribel
Vielschreiber
Beiträge: 1185
Registriert: 09.08.2010 15:55

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von Ribel » 17.05.2021 08:08

Seppatoni hat geschrieben:
17.05.2021 07:58
Ribel hat geschrieben:
17.05.2021 07:46
Word! Und bitte vergesst nicht: er ist trotz einiger Angebote bis zum Vertragsende geblieben, ohne Groll und (aus meiner Sicht) aus Dankbarkeit und Liebe zum FCSG.
Ganz genau. Sutter hat in einem TV-Talk ja mal erwähnt, dass es genügend Angebote gegeben habe, und er Jordi daraufhin mitgeteilt habe, dass er ihn nicht auch noch gehen lassen könne, um die Stabilisierung de Temas nicht noch mehr zu gefährden. Jordi habe dies verstanden und ohne Widerrede akzeptiert. Und dies obwohl Sutter ja auch gesagt, dass er bei einem Blick in dessen Vertrag fast schon ein schlechtes Gewissen erhielt, wenn er siehe für wieviel er bei uns spielt und was er leistet. Danke für alles, Jordi. Ich hoffe, er kann seine Zeit hier noch mit einem Titel krönen. :beten:
Genau so, krön dich und uns mit einem Titel!

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 2441
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von hello again » 17.05.2021 09:31

Toller, sympathischer Typ der uns viel gebracht hat. Ob er irgendwas kommuniziert oder nicht ist mir egal. Jordi wird noch lange positiv in Erinnerung bleiben und ich glaube, SG wird ihm auch noch lange in Erinnerung bleiben. Für ihn war der FCSG auch sehr wichtig, da bin ich mir ganz sicher :beten:

Benutzeravatar
Superduker
Vielschreiber
Beiträge: 727
Registriert: 16.07.2008 13:37

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von Superduker » 17.05.2021 09:32

Ribel hat geschrieben:
17.05.2021 08:08
Seppatoni hat geschrieben:
17.05.2021 07:58
Ribel hat geschrieben:
17.05.2021 07:46
Word! Und bitte vergesst nicht: er ist trotz einiger Angebote bis zum Vertragsende geblieben, ohne Groll und (aus meiner Sicht) aus Dankbarkeit und Liebe zum FCSG.
Ganz genau. Sutter hat in einem TV-Talk ja mal erwähnt, dass es genügend Angebote gegeben habe, und er Jordi daraufhin mitgeteilt habe, dass er ihn nicht auch noch gehen lassen könne, um die Stabilisierung de Temas nicht noch mehr zu gefährden. Jordi habe dies verstanden und ohne Widerrede akzeptiert. Und dies obwohl Sutter ja auch gesagt, dass er bei einem Blick in dessen Vertrag fast schon ein schlechtes Gewissen erhielt, wenn er siehe für wieviel er bei uns spielt und was er leistet. Danke für alles, Jordi. Ich hoffe, er kann seine Zeit hier noch mit einem Titel krönen. :beten:
Genau so, krön dich und uns mit einem Titel!
Yes Jordi, betitel dich und uns und Mythos wird dich als legendär/göttlich betiteln und BenKing wird sonst was mit Titten machen

:D :beten:
Bier ist der Beweis, dass Gott die Menschen liebt und will, dass sie glücklich sind
Ben Franklin

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 13059
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von Luigi » 17.05.2021 09:38

kenner hat geschrieben:
17.05.2021 02:13
Luigi hat geschrieben:
16.05.2021 21:49
kenner hat geschrieben:
16.05.2021 21:39
Luigi hat geschrieben:
16.05.2021 17:24
den einwandfreien Charakter von Quintilla auf.
Einwandfreier Charakter - Basel... :o :lol: :o
Genau, kenner …
Mir eigentlich egal, wohin es ihn zieht. Und Personenkult ist auch nicht so mein Ding.
Deine Befehlsformen kannst sein lassen....
Ja, so scheint es mir auch, dass es dir egal ist, wohin es ihn ziehen wird … :D Manchmal, wenn dir mal wieder die Argumente ausgehen, kannst du ein echt kauziger Zeitgenosse sein.
⚠️ ACHTUNG: Das Lesen in diesem Forum kann depressiv machen. Besonders gewarnt wird vor Usern, denen es gut geht wenn es uns schlecht geht. Konsequentes Ignorieren und Nicht-zitieren kann die Freude trotzdem aufrecht erhalten.

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 9260
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von Mythos » 17.05.2021 09:50

Luigi hat geschrieben:
17.05.2021 09:38
kenner hat geschrieben:
17.05.2021 02:13
Luigi hat geschrieben:
16.05.2021 21:49
kenner hat geschrieben:
16.05.2021 21:39
Luigi hat geschrieben:
16.05.2021 17:24
den einwandfreien Charakter von Quintilla auf.
Einwandfreier Charakter - Basel... :o :lol: :o
Genau, kenner …
Mir eigentlich egal, wohin es ihn zieht. Und Personenkult ist auch nicht so mein Ding.
Deine Befehlsformen kannst sein lassen....
Ja, so scheint es mir auch, dass es dir egal ist, wohin es ihn ziehen wird … :D Manchmal, wenn dir mal wieder die Argumente ausgehen, kannst du ein echt kauziger Zeitgenosse sein.
Kenner ist kult! Seine realistische, kautzige Art tut dem Forum gut und ist ein bitter nötiges Gegengewicht zu den unbelehrbaren Euphorikern (Namen der Redaktion bekannt. ;) ).
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

philn1989
Vielschreiber
Beiträge: 777
Registriert: 22.11.2018 13:09

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von philn1989 » 17.05.2021 10:19

Mythos hat geschrieben:
17.05.2021 09:50


Kenner ist kult! Seine realistische, kautzige Art tut dem Forum gut und ist ein bitter nötiges Gegengewicht zu den unbelehrbaren Euphorikern (Namen der Redaktion bekannt. ;) ).
:lol: :lol: :beten: :beten:

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 13059
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von Luigi » 17.05.2021 10:29

Mythos hat geschrieben:
17.05.2021 09:50
Luigi hat geschrieben:
17.05.2021 09:38
kenner hat geschrieben:
17.05.2021 02:13
Luigi hat geschrieben:
16.05.2021 21:49
kenner hat geschrieben:
16.05.2021 21:39


Einwandfreier Charakter - Basel... :o :lol: :o
Genau, kenner …
Mir eigentlich egal, wohin es ihn zieht. Und Personenkult ist auch nicht so mein Ding.
Deine Befehlsformen kannst sein lassen....
Ja, so scheint es mir auch, dass es dir egal ist, wohin es ihn ziehen wird … :D Manchmal, wenn dir mal wieder die Argumente ausgehen, kannst du ein echt kauziger Zeitgenosse sein.
Kenner ist kult! Seine realistische, kautzige Art tut dem Forum gut und ist ein bitter nötiges Gegengewicht zu den unbelehrbaren Euphorikern (Namen der Redaktion bekannt. ;) ).
Ich bin schon lange genug dabei, um die Rolle von kenner zu kennen. ;) Aber du hast schon recht mit dem Gegengewicht. War ja auch nichts Persönliches. Aber auch der kenner braucht ab und an mal etwas Gegengewicht, zumal er auch nicht mehr der Schlankste ist. :D
⚠️ ACHTUNG: Das Lesen in diesem Forum kann depressiv machen. Besonders gewarnt wird vor Usern, denen es gut geht wenn es uns schlecht geht. Konsequentes Ignorieren und Nicht-zitieren kann die Freude trotzdem aufrecht erhalten.

Benutzeravatar
Grünling
Vielschreiber
Beiträge: 1550
Registriert: 19.07.2008 23:22

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von Grünling » 17.05.2021 10:44

Die eine oder andere Träne nach dem letzten Heimspiel in Grünweiss konnte er sich beim Gang zur Kabine nicht verdrücken, und das sagt für mich alles über Ihn und seine Haltung zu SG aus. Dass man im besten Fussballalter noch einmal einen Schritt machen will ist verständlich, und wenn man sogar noch 3-5 mehr verdient sowieso. Für einen Fussballer ist das nunmal sein Beruf und mir muss hierdrin niemand sagen dass er für dreifachen Lohn nicht den Arbeitgeber wechseln würde.

Jetzt bring uns noch den Cupsieg und dann von Herzen alles Gute, wo immer dich es auch hinzieht :beten:

Ex-User
Wenigschreiber
Beiträge: 284
Registriert: 21.07.2019 20:50

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von Ex-User » 17.05.2021 11:22

Wir gewinnen den Cupfinal und Jordi unterschreibt nochmals für 5 Jahre weil er dann europäisch spielen kann...
nach dem Gewinn der Europaleague, verkaufen wir Jordi für 150mio auf die Insel zu .... mir egal....

Somit für die nächsten 20 Jahre saniert ...

*träum*

tom77
Vielschreiber
Beiträge: 789
Registriert: 08.04.2004 13:02

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von tom77 » 17.05.2021 12:23

[/quote]

Mir eigentlich egal, wohin es ihn zieht. Und Personenkult ist auch nicht so mein Ding.

[/quote]

da bin ich gleicher Meinung, ich denke momentan werden die Begriffe Götter, Kult, Legenden etc, doch ziemlich inflationär und mit noch immer vernebelten leicht verkaterten Rosabrillen der letzten Saison benutzt.

Ich denke mit Herrn Quintilla besteht eine Win Win Situation. Er wurde von Alain Sutter aus der Bedeutungslosigkeit in den beachteten Profifussball zurückgeholt und Jordi hat es uns mit 3 Jahren Leistung für ein sicherlich für den Club maximales Preis/Leistungsverhältnis zurückbezahlt. Dass er dazu sicherlich ein für einen Fussballer überdurchschnittlich eloquentes Auftreten gegen aussen hat und auch charakterlich was man so hört und mitbekommt sehr integer ist, macht ihn sicherlich zu einem Fussballer, an den man sich später gerne zurückerinnert. Er hat jetzt noch ein Spiel um seinen Status zumindest bei mir noch etwas zu erhöhen.

Ich bin dann aber schon gespannt, wie er dann bei einem anderen Verein (höchstwahrscheinlich wohl Basel) funktioniert, wo er dann von Anfang an den Druck eines Grossverdieners mit einigen Konkurrenten zumindest auf Augenhöhe auf seiner Position und einem weniger nachsichtigen Umfeld spürt.
Gerade in diesem Frühling hat man gesehen, dass er nicht immer mit dem Druck umgehen konnte und seine Leistung dann doch etwas abgesackt ist, als er plötzlich liefern musste und nicht nur durfte. Das würde auch erklären, warum er im Fussballniemandsland gestrandet ist.
Zumindest seine Performance im Frühling wäre dann wohl auch den von uns angebotenen Salär nicht ganz angemessen gewesen. Hoffen wir, dass er zumindest gegen uns dann weiterhin gehemmt bleibt.

Nichtsdestotrotz bleibt er mir so oder so positiv in Erinnerung und wenn er dann am Montag in der 91 den entscheidenden Freistoss ins Kreuz ballert, dann kriegt er bei mir auch einen Legendenstatus :-)

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 13059
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von Luigi » 17.05.2021 13:25

tom77 hat geschrieben:
17.05.2021 12:23
kenner hat geschrieben:
17.05.2021 02:13
Mir eigentlich egal, wohin es ihn zieht. Und Personenkult ist auch nicht so mein Ding.
da bin ich gleicher Meinung, ich denke momentan werden die Begriffe Götter, Kult, Legenden etc, doch ziemlich inflationär und mit noch immer vernebelten leicht verkaterten Rosabrillen der letzten Saison benutzt.

Ich denke mit Herrn Quintilla besteht eine Win Win Situation. Er wurde von Alain Sutter aus der Bedeutungslosigkeit in den beachteten Profifussball zurückgeholt und Jordi hat es uns mit 3 Jahren Leistung für ein sicherlich für den Club maximales Preis/Leistungsverhältnis zurückbezahlt. Dass er dazu sicherlich ein für einen Fussballer überdurchschnittlich eloquentes Auftreten gegen aussen hat und auch charakterlich was man so hört und mitbekommt sehr integer ist, macht ihn sicherlich zu einem Fussballer, an den man sich später gerne zurückerinnert. Er hat jetzt noch ein Spiel um seinen Status zumindest bei mir noch etwas zu erhöhen.

Ich bin dann aber schon gespannt, wie er dann bei einem anderen Verein (höchstwahrscheinlich wohl Basel) funktioniert, wo er dann von Anfang an den Druck eines Grossverdieners mit einigen Konkurrenten zumindest auf Augenhöhe auf seiner Position und einem weniger nachsichtigen Umfeld spürt.
Gerade in diesem Frühling hat man gesehen, dass er nicht immer mit dem Druck umgehen konnte und seine Leistung dann doch etwas abgesackt ist, als er plötzlich liefern musste und nicht nur durfte. Das würde auch erklären, warum er im Fussballniemandsland gestrandet ist.
Zumindest seine Performance im Frühling wäre dann wohl auch den von uns angebotenen Salär nicht ganz angemessen gewesen. Hoffen wir, dass er zumindest gegen uns dann weiterhin gehemmt bleibt.

Nichtsdestotrotz bleibt er mir so oder so positiv in Erinnerung und wenn er dann am Montag in der 91 den entscheidenden Freistoss ins Kreuz ballert, dann kriegt er bei mir auch einen Legendenstatus :-)
Ich bin da ganz bei dir, tom77. Den einen Punkt mit dem Personenkult möchte ich aber schon nochmal aufnehmen, denn wie du richtig schreibst, werden hier Begriffe wie Götter, Kult, Legenden etc. sehr inflationär verwendet - aber nicht von mir. In einem anderen Thread, in dem es um Lieblingsspieler ging, habe ich dazu folgendes geschrieben:
Luigi hat geschrieben:
15.05.2021 13:53
Ich habe damit aufgehört, Lieblingsspieler zu haben. Meine Liebe ist das grosse Ganze - Spieler kommen und gehen.
Es geht hier also nicht um Personenkult, sondern einzig und alleine darum, Quintilla einen einwandfreien Charakter zu attestieren. Und bei diesem Punkt braucht jemand ganz gute Argumente, wenn er was anderes behaupten möchte. Ein möglicher Wechsel zum FCB lasse ich als Argument nicht zu, weil die Gründe bekannt und bei gesundem Menschenverstand nachvollziehbar sind.
⚠️ ACHTUNG: Das Lesen in diesem Forum kann depressiv machen. Besonders gewarnt wird vor Usern, denen es gut geht wenn es uns schlecht geht. Konsequentes Ignorieren und Nicht-zitieren kann die Freude trotzdem aufrecht erhalten.

Stadtberner90
Wenigschreiber
Beiträge: 190
Registriert: 14.01.2020 15:56

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von Stadtberner90 » 17.05.2021 15:35

Was für Bilder nach Spielende, was für ein Typ...du wirst uns fehlen Jordi!

Benutzeravatar
espenmoosgespenst
Vielschreiber
Beiträge: 996
Registriert: 12.03.2012 22:09

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von espenmoosgespenst » 17.05.2021 15:39

Stadtberner90 hat geschrieben:
17.05.2021 15:35
Was für Bilder nach Spielende, was für ein Typ...du wirst uns fehlen Jordi!
Das hat mich in der Tat auch überrascht, wirkte zuletzt eher lustlos auf mich, Betonung auf wirkte. Soll jetzt aber SG nicht verlassen, ohne zuvor zumindest einen Kübel geholt zu haben, nachdem es letztes Jahr nicht gereicht hatte.

Stadtberner90
Wenigschreiber
Beiträge: 190
Registriert: 14.01.2020 15:56

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von Stadtberner90 » 17.05.2021 16:02

espenmoosgespenst hat geschrieben:
17.05.2021 15:39
Stadtberner90 hat geschrieben:
17.05.2021 15:35
Was für Bilder nach Spielende, was für ein Typ...du wirst uns fehlen Jordi!
Das hat mich in der Tat auch überrascht, wirkte zuletzt eher lustlos auf mich, Betonung auf wirkte. Soll jetzt aber SG nicht verlassen, ohne zuvor zumindest einen Kübel geholt zu haben, nachdem es letztes Jahr nicht gereicht hatte.
Absolut deiner Meinung! Wäre wieder eine schöne Fussballgeschichte falls sich Jordi noch mit einem Pokal verabschieden könnte...und ich bin da auch sehr zuversichtlich. ;)

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11549
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von gordon » 17.05.2021 16:57

Stadtberner90 hat geschrieben:
17.05.2021 16:02
espenmoosgespenst hat geschrieben:
17.05.2021 15:39
Stadtberner90 hat geschrieben:
17.05.2021 15:35
Was für Bilder nach Spielende, was für ein Typ...du wirst uns fehlen Jordi!
Das hat mich in der Tat auch überrascht, wirkte zuletzt eher lustlos auf mich, Betonung auf wirkte. Soll jetzt aber SG nicht verlassen, ohne zuvor zumindest einen Kübel geholt zu haben, nachdem es letztes Jahr nicht gereicht hatte.
Absolut deiner Meinung! Wäre wieder eine schöne Fussballgeschichte falls sich Jordi noch mit einem Pokal verabschieden könnte...und ich bin da auch sehr zuversichtlich. ;)
Ja genau, dann hat er zu mindest einmal in der schweiz einen titel gewonnen, bei basel wird er nichts gewinnen, also ist es quasi seine letzte chance, also alleSGeh :)

Aber der siegtorschütze soll babic sein, das wäre eine geile story :beten:
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20910
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von poohteen » 17.05.2021 17:55

Grünling hat geschrieben:
17.05.2021 10:44
Die eine oder andere Träne nach dem letzten Heimspiel in Grünweiss konnte er sich beim Gang zur Kabine nicht verdrücken, und das sagt für mich alles über Ihn und seine Haltung zu SG aus. Dass man im besten Fussballalter noch einmal einen Schritt machen will ist verständlich, und wenn man sogar noch 3-5 mehr verdient sowieso. Für einen Fussballer ist das nunmal sein Beruf und mir muss hierdrin niemand sagen dass er für dreifachen Lohn nicht den Arbeitgeber wechseln würde.

Jetzt bring uns noch den Cupsieg und dann von Herzen alles Gute, wo immer dich es auch hinzieht :beten:
Hört mal auf zu behaupten, er verdiene in Basel 3-5mal so viel. Vielleicht im Vergleich zu jetzt, aber sicher nicht im Vergleich zu dem, was ihm SG angeboten hat, wenn er bei uns bleibt. :roll:
[b][size=75]Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. [i][color=RED]Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten[/color][/i][/size][/b]

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 13059
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von Luigi » 17.05.2021 17:58

poohteen hat geschrieben:
17.05.2021 17:55
Grünling hat geschrieben:
17.05.2021 10:44
Die eine oder andere Träne nach dem letzten Heimspiel in Grünweiss konnte er sich beim Gang zur Kabine nicht verdrücken, und das sagt für mich alles über Ihn und seine Haltung zu SG aus. Dass man im besten Fussballalter noch einmal einen Schritt machen will ist verständlich, und wenn man sogar noch 3-5 mehr verdient sowieso. Für einen Fussballer ist das nunmal sein Beruf und mir muss hierdrin niemand sagen dass er für dreifachen Lohn nicht den Arbeitgeber wechseln würde.

Jetzt bring uns noch den Cupsieg und dann von Herzen alles Gute, wo immer dich es auch hinzieht :beten:
Hört mal auf zu behaupten, er verdiene in Basel 3-5mal so viel. Vielleicht im Vergleich zu jetzt, aber sicher nicht im Vergleich zu dem, was ihm SG angeboten hat, wenn er bei uns bleibt. :roll:
… wenn Basel überhaupt sein neuer Arbeitgeber sein wird.
⚠️ ACHTUNG: Das Lesen in diesem Forum kann depressiv machen. Besonders gewarnt wird vor Usern, denen es gut geht wenn es uns schlecht geht. Konsequentes Ignorieren und Nicht-zitieren kann die Freude trotzdem aufrecht erhalten.

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 9260
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Jordi Quintillà

Beitrag von Mythos » 17.05.2021 18:25

poohteen hat geschrieben:
17.05.2021 17:55
Grünling hat geschrieben:
17.05.2021 10:44
Die eine oder andere Träne nach dem letzten Heimspiel in Grünweiss konnte er sich beim Gang zur Kabine nicht verdrücken, und das sagt für mich alles über Ihn und seine Haltung zu SG aus. Dass man im besten Fussballalter noch einmal einen Schritt machen will ist verständlich, und wenn man sogar noch 3-5 mehr verdient sowieso. Für einen Fussballer ist das nunmal sein Beruf und mir muss hierdrin niemand sagen dass er für dreifachen Lohn nicht den Arbeitgeber wechseln würde.

Jetzt bring uns noch den Cupsieg und dann von Herzen alles Gute, wo immer dich es auch hinzieht :beten:
Hört mal auf zu behaupten, er verdiene in Basel 3-5mal so viel. Vielleicht im Vergleich zu jetzt, aber sicher nicht im Vergleich zu dem, was ihm SG angeboten hat, wenn er bei uns bleibt. :roll:
!!
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Antworten