Seite 18 von 23

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 13.11.2018 21:55
von Spooner
MisterDistel hat geschrieben:
appenzheller hat geschrieben:Hefti gehört an die rechte AV-Position, von da kann er mehr bewirken als in der Innenverteidigung, sagten bereits etliche User in diesem Forum. Ich verstehe nicht , weshalb das nicht ebenso analysiert wird vom Staff.
Die Historie zeigt, dass er weitaus erfolgreicher agiert
als Aussenback, nur schon wegen seiner Kopfballschwaeche.


Bin auch einer derer, die das so sehen. Finde es schade, wird bei Hefti (zumindest wirkt es gegen aussen so) etwas gehauen oder gestochen forciert, obwohl Silvan auf der Position des RAV doch ein Senkrechtstarter zu sein schien. Nun in der IV, finde ich, stagniert er aktuell eher gerade etwas. Kann sich dank seines Alters natürlich auch wieder ändern.

Trotzdem: Ich sähe am liebsten folgende Abwehr:

————————————(Stoj)—————————————
Hefti—-Vilotic/Wiss/Nuhu—-Mosevich—-Kchouk

Hefti war genial als AV. Gemäss eigener Aussage fühlt sich Hefti im Zentrum aber wohler. Deswegen und aufgrund der tragenden Rolle, die er im Team mittlerweile einnimmt, verstehe ich auch, dass Zeidler ihn im Abwehrzentrum bringt.

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 16.11.2018 00:29
von imhof
Fracas hat geschrieben:
imhof hat geschrieben:Wenn Zeidler/Sutter jedoch der Meinung sind, dass er als eine Art Maskottchen der Mannschaft gut tut und er diese Rolle bereit ist zu spielen, von mir aus... dann seis so.


Damit muss unser Verein endlich mal aufhören. Dieses „er mag wohl abseits des Feldes wichtig sein, Erfahrungen von der Tribüne aus einbringen“. Wir brauchen Spieler, die das auf dem Platz zeigen, der Rest zählt wahrlich nichts, dafür kostet ein Spieler wie zum Beispiel Vilotic ganz einfach zu viel!


Meine Rede, von mir aus brauchts keine Maskottchen neben dem Platz.

Barnetta zeigt, dass es auch auf dem Platz noch möglich ist dann und wann einen Akzent zu setzen, aber auch das ist nüchtern rein sportlich betrachtet viel zu wenig.

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 16.11.2018 00:30
von imhof
SoLoSanGallo hat geschrieben:
imhof hat geschrieben:
Schreibt einer der Giftpfeilschiesser... welch Ironie... :D

Frag mich in 8-10 Jahren wieder, dann werden wir sehen wo Hefti steht und wo Barnetta stand, vorher ist alles ein Blick in die wahrsagende Kristallkugel und die ist im Moment kaputt.


Steilpass gespielt, leider nicht verwertet. Bei imhof nichts Neues.


Ach deinen Platten sind auch nicht viel mehr wert als jene von Heino. :D

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 16.11.2018 10:13
von pooh
bin froh, wir haben hefti und dass er klubtreu noch bei uns ist - nicht selbstverständlich.
schliesse mich dem gängigen urteil an: er ist ein mässiger iv und ein sehr guter av

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 16.11.2018 13:52
von Seedorf
Hefti AV top, IV eher na ja!

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 16.11.2018 16:37
von Luigi
Seedorf hat geschrieben:Hefti AV top, IV eher na ja!

Seedorf AF unbekannt, IF «Danke für nichts»









































Btw.
AF = ausserhalb Forum
IF = innerhalb Forum

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 10.01.2019 11:23
von fribi
Gestern an der Autogrammstunde

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 10.01.2019 18:23
von espenmoosgespenst
Seedorf hat geschrieben:Hefti AV top, IV eher na ja!


Seedorf hat Recht.
Zumindest hiermit.

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 11.01.2019 12:28
von appenzheller
espenmoosgespenst hat geschrieben:
Seedorf hat geschrieben:Hefti AV top, IV eher na ja!


Seedorf hat Recht.
Zumindest hiermit.

Absolutes Unverständnis auch meinerseits. Als AV tausendmal wertvoller, ich weiss ich wiederhole mich, aber es nervt auch gewaltig. Je laenger je mehr denke ich, dass das seiner Karriereplanung geschuldet ist, als AV den Sprung in die Nati zu schaffen, Lichtsteiner, Mbabu, Elvedi ist bedeutend schwieriger als als Innenverteidiger, dazu kommen die Abloesesummen oder Transfergehälter die fuer Innenverteidiger viel hoeher ausfallen, denn fuer Aussenbillys. :confused:

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 11.01.2019 23:43
von ofirofir
appenzheller hat geschrieben:
espenmoosgespenst hat geschrieben:
Seedorf hat geschrieben:Hefti AV top, IV eher na ja!


Seedorf hat Recht.
Zumindest hiermit.

Absolutes Unverständnis auch meinerseits. Als AV tausendmal wertvoller, ich weiss ich wiederhole mich, aber es nervt auch gewaltig. Je laenger je mehr denke ich, dass das seiner Karriereplanung geschuldet ist, als AV den Sprung in die Nati zu schaffen, Lichtsteiner, Mbabu, Elvedi ist bedeutend schwieriger als als Innenverteidiger, dazu kommen die Abloesesummen oder Transfergehälter die fuer Innenverteidiger viel hoeher ausfallen, denn fuer Aussenbillys. :confused:

Sag ich ja schon lange, hefti ist ein rv. Und ich glaube nicht, dass das mit karrierreplanung zu tun hat. Wär ja doof, als iv in sg mittelmässiges niveau zu erreichen anstatt als rv überdurchschnittlich zu sein. Ich glaube eher, zeidler setzt ihn am falschen ort ein, sonst hiesse das ja, hefti könne wählen, was ich nicht glaube. Das beispiel lichtsteiner beweist ja gerade, dass man als rv karriere machen kann.

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 12.01.2019 08:48
von Spooner
ofirofir hat geschrieben:
appenzheller hat geschrieben:
espenmoosgespenst hat geschrieben:
Seedorf hat geschrieben:Hefti AV top, IV eher na ja!


Seedorf hat Recht.
Zumindest hiermit.

Absolutes Unverständnis auch meinerseits. Als AV tausendmal wertvoller, ich weiss ich wiederhole mich, aber es nervt auch gewaltig. Je laenger je mehr denke ich, dass das seiner Karriereplanung geschuldet ist, als AV den Sprung in die Nati zu schaffen, Lichtsteiner, Mbabu, Elvedi ist bedeutend schwieriger als als Innenverteidiger, dazu kommen die Abloesesummen oder Transfergehälter die fuer Innenverteidiger viel hoeher ausfallen, denn fuer Aussenbillys. :confused:

Sag ich ja schon lange, hefti ist ein rv. Und ich glaube nicht, dass das mit karrierreplanung zu tun hat. Wär ja doof, als iv in sg mittelmässiges niveau zu erreichen anstatt als rv überdurchschnittlich zu sein. Ich glaube eher, zeidler setzt ihn am falschen ort ein, sonst hiesse das ja, hefti könne wählen, was ich nicht glaube. Das beispiel lichtsteiner beweist ja gerade, dass man als rv karriere machen kann.

Lichtsteiner zeigt zur Zeit auch eindrücklich, dass ein RV nicht einfach in die IV kann :bowl:

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 17.01.2019 08:14
von dimitri1879
aso wenn die svs diesen anti fussballer für 3 mio vertschutten kann, können wir hefti auch für 5 mio verticken.

https://www.transfermarkt.ch/souleyman- ... ler/296356
:lol: :bowl:

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 21.02.2019 12:03
von DerNachbar
philn1989 hat geschrieben:
DerNachbar hat geschrieben:
Seedorf hat geschrieben:Lüchinger ist meiner Meinung nach fussballerisch doch sehr limitiert. Er steht ab und an doch recht im Schilf hinten rechts, Vorstösse werden grösstenteils überhastet ausgeführt, Fehlzuspiele en Masse und die Flanken eine absolute Katastrophe. Zudem des Öfteren rotgefährdet. Wie gesagt ist mir aber Lüchinger als Typ sympathisch, aber das genügt halt nicht 'meinen' und allenfalls auch anderen Ansprüchen von St. Gallerfans nicht. Da gefällt mir doch beispielsweise Hefti auf dieser Position viel besser. Und wenn man es bewerkstelligen könnte, dass man Hefti auf 'seiner' stärkeren Position mal laufen lassen würde, dann würde ich das machen und demzufolge Stergiou und Mosevich in die IV stellen. Auf der anderen Seite bin ich mit Wittwer auch nicht 100 % glücklich, fände auch da Kchouk die bessere Variante. Wittwer steht auch ab und an im Schilf, aber zumindest finden seine Pässe sowie Flanken eindeutig mehr zum Mitspieler als bei Lüchinger. Was ich aber von beiden sagen kann ist, dass die Einstellung und der Einsatz für die Mannschaft top sind, aber wie gesagt, das genügt heutzutage halt nicht mehr in der Super League. Vielleicht sehen das andere auch ein wenig so.


Ich lasse mich ungern wiederholt auf eine Hefti-Diskussion ein, ob er jetzt besser als IV oder AV ist. Jedoch finde ich Hefti als AV nicht unbedingt besser als Lüchinger.
Deshalb bin ich eigentlich absolut zufrieden mit Lüchi hinten rechts. Natürlich wäre es schön, wenn man eine ähnliche Konkurrenzsituation hätte wie links hinten mit Wittwer/Kchouk/Muheim, weil dies Wittwer zu pushen scheint. Finde es noch witzig, dass Lüchinger gegen Zürich und Basel als AV absolut in Ordnung war (mit Ausnahme wegen seinem Einsteigen, was FÄLSCHLICHERWEISE zum Freistoss geführt hat gemäss gewissen Fans) und nach dem Thun-Spiel plötzlich SL-untauglich sein soll. Hauptsache man findet einen Schuldigen...

Hefti ist ein Innenverteidiger. Ein Blick auf seine Stärken und Schwächen, welche schon mehrmals hier im Forum hervorgehoben wurden, sind ein Beleg dafür.


Gibt ihm ja niemand die Schuld, aber man darf doch so ehrlich sein und sagen, dass er nicht unbedingt zu den besseren AV's der SL zählt. Im Übrigen hätte ich den Freistoss auch gepfiffen. Die Aktion geht sehr schnell und Lüchi kommt gestreckt mir offener Sohle, da braucht er ihn gar nicht treffen und es reicht für einen Pfiff. Hier im Forum wird teilweise schnell etwas persönlich genommen, obwohl ja niemand etwas gegen Lüchi gesagt hat. Ist ein toller Typ und eine absolute Kampfsau, aber fussballerisch reicht es meiner Ansicht nach nicht...

Dein Stärken/Schwächen Profil von Hefti würde mich allerdings auch noch interessieren... Ich hoffe Du bist so freundlich und erklärst es mir


Hefti's Stärken sind eindeutig seine Geschwindigkeit, seine technischen Fertigkeiten (welche überdurchschnittlich sind für einen Verteidiger), seine ruhige Art mit und ohne Ball und auch Spielintelligenz. Man darf auch seinen Vorstösse in die Offensive, welche er gelgentlich macht auch als Stärke zählen. Jedoch sind diese nicht so häufig (wie auch schon), was jedoch auch an seiner Position geschuldet ist. Ausserdem hat er eine sehr gute Spieleröffnung, was einem modernen Innenverteidiger entspricht. Körperlich hat er in dieser Saison definitv zugelegt und gewinnt immer mehr Zweikämpfe gegen grosse Gegenspieler.

Die Schwächen anderseits sind sicherlich noch das Kopfballspiel und teils auch das Stellungspiel bei hohen Bällen. Für mein Empfinden hat er aber auch Probleme gegen kleine, wirblige und wendige Spieler, da er dann doch ab und an behäbig wirkt in der Rückwärtsbewegung im Zweikampf.

Im System Zeidler stehen wir meist relativ hoch, was uns auf Konter und Gegentore anfälliger macht. Ausserdem haben wir einige Gegentore bekommen als man alles in die Waagschale geworfen hat und so hinten nahezu völlig offenstand. Gerade für Verteidiger ist diese offensive Spielweise teils recht undankbar, da man dann hald eher schlechter aussieht als man den Job macht.
Wie auch immer in Zeidlers System von 4-3-3 ist das Ziel eine spielstarke Mittelachse zu haben. Dieses Rückgrat der Mannschaft bildet das Dreiermittelfeld mit Hefti zusammen, welche alle zusammen sehr ballsicher und spielstark sind (Hefti, Quintilla, Sierro, Ashi) und auch Grundlage für die spielerische Dominanz sind. In vielen Spielen waren wir (selbst gegen Basel oder YB) die spielstärkere Mannschaft.

Nun Hefti ist aufgrund seiner Ballsicherheit und auch Spielstärke besser in der Innenverteidigung aufgehoben, da er rechts hinten das Aufbauspiel weniger mitprägen könnte. Ausserdem ist sein Offensivdrang meist gefährlicher, wenn er durch die Mitte oder halbrechts durchläuft, da er dort schlecht und einfach unberechenbarer ist. Als Aussenverteidiger ist sein Offensivdrang wesentlich ungefährlicher, da damit gerechnet wird und so auch einfacher unterbunden werden kann. Ausserdem hat er als er jeweils rechts hinten gespielt hat auch wenig bis sehr wenig ertragreiches für das Offensivspiel beigetragen.

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 21.02.2019 12:33
von pooh
silvan = av

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 21.02.2019 13:04
von f1c8s7g9
DerNachbar hat geschrieben:
philn1989 hat geschrieben:
DerNachbar hat geschrieben:
Seedorf hat geschrieben:Lüchinger ist meiner Meinung nach fussballerisch doch sehr limitiert. Er steht ab und an doch recht im Schilf hinten rechts, Vorstösse werden grösstenteils überhastet ausgeführt, Fehlzuspiele en Masse und die Flanken eine absolute Katastrophe. Zudem des Öfteren rotgefährdet. Wie gesagt ist mir aber Lüchinger als Typ sympathisch, aber das genügt halt nicht 'meinen' und allenfalls auch anderen Ansprüchen von St. Gallerfans nicht. Da gefällt mir doch beispielsweise Hefti auf dieser Position viel besser. Und wenn man es bewerkstelligen könnte, dass man Hefti auf 'seiner' stärkeren Position mal laufen lassen würde, dann würde ich das machen und demzufolge Stergiou und Mosevich in die IV stellen. Auf der anderen Seite bin ich mit Wittwer auch nicht 100 % glücklich, fände auch da Kchouk die bessere Variante. Wittwer steht auch ab und an im Schilf, aber zumindest finden seine Pässe sowie Flanken eindeutig mehr zum Mitspieler als bei Lüchinger. Was ich aber von beiden sagen kann ist, dass die Einstellung und der Einsatz für die Mannschaft top sind, aber wie gesagt, das genügt heutzutage halt nicht mehr in der Super League. Vielleicht sehen das andere auch ein wenig so.


Ich lasse mich ungern wiederholt auf eine Hefti-Diskussion ein, ob er jetzt besser als IV oder AV ist. Jedoch finde ich Hefti als AV nicht unbedingt besser als Lüchinger.
Deshalb bin ich eigentlich absolut zufrieden mit Lüchi hinten rechts. Natürlich wäre es schön, wenn man eine ähnliche Konkurrenzsituation hätte wie links hinten mit Wittwer/Kchouk/Muheim, weil dies Wittwer zu pushen scheint. Finde es noch witzig, dass Lüchinger gegen Zürich und Basel als AV absolut in Ordnung war (mit Ausnahme wegen seinem Einsteigen, was FÄLSCHLICHERWEISE zum Freistoss geführt hat gemäss gewissen Fans) und nach dem Thun-Spiel plötzlich SL-untauglich sein soll. Hauptsache man findet einen Schuldigen...

Hefti ist ein Innenverteidiger. Ein Blick auf seine Stärken und Schwächen, welche schon mehrmals hier im Forum hervorgehoben wurden, sind ein Beleg dafür.


Gibt ihm ja niemand die Schuld, aber man darf doch so ehrlich sein und sagen, dass er nicht unbedingt zu den besseren AV's der SL zählt. Im Übrigen hätte ich den Freistoss auch gepfiffen. Die Aktion geht sehr schnell und Lüchi kommt gestreckt mir offener Sohle, da braucht er ihn gar nicht treffen und es reicht für einen Pfiff. Hier im Forum wird teilweise schnell etwas persönlich genommen, obwohl ja niemand etwas gegen Lüchi gesagt hat. Ist ein toller Typ und eine absolute Kampfsau, aber fussballerisch reicht es meiner Ansicht nach nicht...

Dein Stärken/Schwächen Profil von Hefti würde mich allerdings auch noch interessieren... Ich hoffe Du bist so freundlich und erklärst es mir


Hefti's Stärken sind eindeutig seine Geschwindigkeit, seine technischen Fertigkeiten (welche überdurchschnittlich sind für einen Verteidiger), seine ruhige Art mit und ohne Ball und auch Spielintelligenz. Man darf auch seinen Vorstösse in die Offensive, welche er gelgentlich macht auch als Stärke zählen. Jedoch sind diese nicht so häufig (wie auch schon), was jedoch auch an seiner Position geschuldet ist. Ausserdem hat er eine sehr gute Spieleröffnung, was einem modernen Innenverteidiger entspricht. Körperlich hat er in dieser Saison definitv zugelegt und gewinnt immer mehr Zweikämpfe gegen grosse Gegenspieler.

Die Schwächen anderseits sind sicherlich noch das Kopfballspiel und teils auch das Stellungspiel bei hohen Bällen. Für mein Empfinden hat er aber auch Probleme gegen kleine, wirblige und wendige Spieler, da er dann doch ab und an behäbig wirkt in der Rückwärtsbewegung im Zweikampf.

Im System Zeidler stehen wir meist relativ hoch, was uns auf Konter und Gegentore anfälliger macht. Ausserdem haben wir einige Gegentore bekommen als man alles in die Waagschale geworfen hat und so hinten nahezu völlig offenstand. Gerade für Verteidiger ist diese offensive Spielweise teils recht undankbar, da man dann hald eher schlechter aussieht als man den Job macht.
Wie auch immer in Zeidlers System von 4-3-3 ist das Ziel eine spielstarke Mittelachse zu haben. Dieses Rückgrat der Mannschaft bildet das Dreiermittelfeld mit Hefti zusammen, welche alle zusammen sehr ballsicher und spielstark sind (Hefti, Quintilla, Sierro, Ashi) und auch Grundlage für die spielerische Dominanz sind. In vielen Spielen waren wir (selbst gegen Basel oder YB) die spielstärkere Mannschaft.

Nun Hefti ist aufgrund seiner Ballsicherheit und auch Spielstärke besser in der Innenverteidigung aufgehoben, da er rechts hinten das Aufbauspiel weniger mitprägen könnte. Ausserdem ist sein Offensivdrang meist gefährlicher, wenn er durch die Mitte oder halbrechts durchläuft, da er dort schlecht und einfach unberechenbarer ist. Als Aussenverteidiger ist sein Offensivdrang wesentlich ungefährlicher, da damit gerechnet wird und so auch einfacher unterbunden werden kann. Ausserdem hat er als er jeweils rechts hinten gespielt hat auch wenig bis sehr wenig ertragreiches für das Offensivspiel beigetragen.




das sehe ich leider etwas anderst. für mich hat hefti als RV das grössere potential. vorallem kann er da seine 1 gegen 1 stärke und seinen offensivdrang besser ausspielen. m.E. hat er seine stärken nicht im aufbauspiel. oft sind seine zuspiele zu ungenau.

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 21.02.2019 14:27
von philn1989
DerNachbar hat geschrieben:
philn1989 hat geschrieben:
DerNachbar hat geschrieben:
Seedorf hat geschrieben:Lüchinger ist meiner Meinung nach fussballerisch doch sehr limitiert. Er steht ab und an doch recht im Schilf hinten rechts, Vorstösse werden grösstenteils überhastet ausgeführt, Fehlzuspiele en Masse und die Flanken eine absolute Katastrophe. Zudem des Öfteren rotgefährdet. Wie gesagt ist mir aber Lüchinger als Typ sympathisch, aber das genügt halt nicht 'meinen' und allenfalls auch anderen Ansprüchen von St. Gallerfans nicht. Da gefällt mir doch beispielsweise Hefti auf dieser Position viel besser. Und wenn man es bewerkstelligen könnte, dass man Hefti auf 'seiner' stärkeren Position mal laufen lassen würde, dann würde ich das machen und demzufolge Stergiou und Mosevich in die IV stellen. Auf der anderen Seite bin ich mit Wittwer auch nicht 100 % glücklich, fände auch da Kchouk die bessere Variante. Wittwer steht auch ab und an im Schilf, aber zumindest finden seine Pässe sowie Flanken eindeutig mehr zum Mitspieler als bei Lüchinger. Was ich aber von beiden sagen kann ist, dass die Einstellung und der Einsatz für die Mannschaft top sind, aber wie gesagt, das genügt heutzutage halt nicht mehr in der Super League. Vielleicht sehen das andere auch ein wenig so.


Ich lasse mich ungern wiederholt auf eine Hefti-Diskussion ein, ob er jetzt besser als IV oder AV ist. Jedoch finde ich Hefti als AV nicht unbedingt besser als Lüchinger.
Deshalb bin ich eigentlich absolut zufrieden mit Lüchi hinten rechts. Natürlich wäre es schön, wenn man eine ähnliche Konkurrenzsituation hätte wie links hinten mit Wittwer/Kchouk/Muheim, weil dies Wittwer zu pushen scheint. Finde es noch witzig, dass Lüchinger gegen Zürich und Basel als AV absolut in Ordnung war (mit Ausnahme wegen seinem Einsteigen, was FÄLSCHLICHERWEISE zum Freistoss geführt hat gemäss gewissen Fans) und nach dem Thun-Spiel plötzlich SL-untauglich sein soll. Hauptsache man findet einen Schuldigen...

Hefti ist ein Innenverteidiger. Ein Blick auf seine Stärken und Schwächen, welche schon mehrmals hier im Forum hervorgehoben wurden, sind ein Beleg dafür.


Gibt ihm ja niemand die Schuld, aber man darf doch so ehrlich sein und sagen, dass er nicht unbedingt zu den besseren AV's der SL zählt. Im Übrigen hätte ich den Freistoss auch gepfiffen. Die Aktion geht sehr schnell und Lüchi kommt gestreckt mir offener Sohle, da braucht er ihn gar nicht treffen und es reicht für einen Pfiff. Hier im Forum wird teilweise schnell etwas persönlich genommen, obwohl ja niemand etwas gegen Lüchi gesagt hat. Ist ein toller Typ und eine absolute Kampfsau, aber fussballerisch reicht es meiner Ansicht nach nicht...

Dein Stärken/Schwächen Profil von Hefti würde mich allerdings auch noch interessieren... Ich hoffe Du bist so freundlich und erklärst es mir


Hefti's Stärken sind eindeutig seine Geschwindigkeit, seine technischen Fertigkeiten (welche überdurchschnittlich sind für einen Verteidiger), seine ruhige Art mit und ohne Ball und auch Spielintelligenz. Man darf auch seinen Vorstösse in die Offensive, welche er gelgentlich macht auch als Stärke zählen. Jedoch sind diese nicht so häufig (wie auch schon), was jedoch auch an seiner Position geschuldet ist. Ausserdem hat er eine sehr gute Spieleröffnung, was einem modernen Innenverteidiger entspricht. Körperlich hat er in dieser Saison definitv zugelegt und gewinnt immer mehr Zweikämpfe gegen grosse Gegenspieler.

Die Schwächen anderseits sind sicherlich noch das Kopfballspiel und teils auch das Stellungspiel bei hohen Bällen. Für mein Empfinden hat er aber auch Probleme gegen kleine, wirblige und wendige Spieler, da er dann doch ab und an behäbig wirkt in der Rückwärtsbewegung im Zweikampf.

Im System Zeidler stehen wir meist relativ hoch, was uns auf Konter und Gegentore anfälliger macht. Ausserdem haben wir einige Gegentore bekommen als man alles in die Waagschale geworfen hat und so hinten nahezu völlig offenstand. Gerade für Verteidiger ist diese offensive Spielweise teils recht undankbar, da man dann hald eher schlechter aussieht als man den Job macht.
Wie auch immer in Zeidlers System von 4-3-3 ist das Ziel eine spielstarke Mittelachse zu haben. Dieses Rückgrat der Mannschaft bildet das Dreiermittelfeld mit Hefti zusammen, welche alle zusammen sehr ballsicher und spielstark sind (Hefti, Quintilla, Sierro, Ashi) und auch Grundlage für die spielerische Dominanz sind. In vielen Spielen waren wir (selbst gegen Basel oder YB) die spielstärkere Mannschaft.

Nun Hefti ist aufgrund seiner Ballsicherheit und auch Spielstärke besser in der Innenverteidigung aufgehoben, da er rechts hinten das Aufbauspiel weniger mitprägen könnte. Ausserdem ist sein Offensivdrang meist gefährlicher, wenn er durch die Mitte oder halbrechts durchläuft, da er dort schlecht und einfach unberechenbarer ist. Als Aussenverteidiger ist sein Offensivdrang wesentlich ungefährlicher, da damit gerechnet wird und so auch einfacher unterbunden werden kann. Ausserdem hat er als er jeweils rechts hinten gespielt hat auch wenig bis sehr wenig ertragreiches für das Offensivspiel beigetragen.


Ich finde gemäss deinem Beitrag ist völlig klar, dass Hefti ein AV ist. Er ist schnell, spielstark und gut im offenisven wie defensiven Zweikampf. Atrribute wie Kopfball- und Stellungsspiel, die Du zu seinen Schwächen zählst, wären bei einem Innenverteidiger gefragt. Wenn er sich als AV in die Offensive einschaltet, ist er per se womöglich nicht gefährlicher, dafür wird ein Ballverlust auch nicht gleich hart bestraft.

Eigentlich gibt es ja gar nichts zu diskutieren, der gute Peter stellt ihn als IV auf und wir werden dies wohl akzeptieren müssen...

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 21.02.2019 15:26
von leChiffre
philn1989 hat geschrieben:
Ich finde gemäss deinem Beitrag ist völlig klar, dass Hefti ein AV ist. Er ist schnell, spielstark und gut im offenisven wie defensiven Zweikampf. Atrribute wie Kopfball- und Stellungsspiel, die Du zu seinen Schwächen zählst, wären bei einem Innenverteidiger gefragt. Wenn er sich als AV in die Offensive einschaltet, ist er per se womöglich nicht gefährlicher, dafür wird ein Ballverlust auch nicht gleich hart bestraft.

Eigentlich gibt es ja gar nichts zu diskutieren, der gute Peter stellt ihn als IV auf und wir werden dies wohl akzeptieren müssen...


Hefti wird wohl in der IV aufgestellt, um eben das Spiel aufzubauen. Sehe momentan weder Mosevich noch Stergiou in der Lage diese Rolle zu übernehmen.

Das war bereits unter Contini so und Zeidler sieht es ähnlich (wie anscheinend auch Sutter)... Von dem her denke ich, dass es schon die beste Option ist.

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 21.02.2019 15:27
von DerNachbar
philn1989 hat geschrieben:
DerNachbar hat geschrieben:
philn1989 hat geschrieben:
DerNachbar hat geschrieben:
Seedorf hat geschrieben:Lüchinger ist meiner Meinung nach fussballerisch doch sehr limitiert. Er steht ab und an doch recht im Schilf hinten rechts, Vorstösse werden grösstenteils überhastet ausgeführt, Fehlzuspiele en Masse und die Flanken eine absolute Katastrophe. Zudem des Öfteren rotgefährdet. Wie gesagt ist mir aber Lüchinger als Typ sympathisch, aber das genügt halt nicht 'meinen' und allenfalls auch anderen Ansprüchen von St. Gallerfans nicht. Da gefällt mir doch beispielsweise Hefti auf dieser Position viel besser. Und wenn man es bewerkstelligen könnte, dass man Hefti auf 'seiner' stärkeren Position mal laufen lassen würde, dann würde ich das machen und demzufolge Stergiou und Mosevich in die IV stellen. Auf der anderen Seite bin ich mit Wittwer auch nicht 100 % glücklich, fände auch da Kchouk die bessere Variante. Wittwer steht auch ab und an im Schilf, aber zumindest finden seine Pässe sowie Flanken eindeutig mehr zum Mitspieler als bei Lüchinger. Was ich aber von beiden sagen kann ist, dass die Einstellung und der Einsatz für die Mannschaft top sind, aber wie gesagt, das genügt heutzutage halt nicht mehr in der Super League. Vielleicht sehen das andere auch ein wenig so.


Ich lasse mich ungern wiederholt auf eine Hefti-Diskussion ein, ob er jetzt besser als IV oder AV ist. Jedoch finde ich Hefti als AV nicht unbedingt besser als Lüchinger.
Deshalb bin ich eigentlich absolut zufrieden mit Lüchi hinten rechts. Natürlich wäre es schön, wenn man eine ähnliche Konkurrenzsituation hätte wie links hinten mit Wittwer/Kchouk/Muheim, weil dies Wittwer zu pushen scheint. Finde es noch witzig, dass Lüchinger gegen Zürich und Basel als AV absolut in Ordnung war (mit Ausnahme wegen seinem Einsteigen, was FÄLSCHLICHERWEISE zum Freistoss geführt hat gemäss gewissen Fans) und nach dem Thun-Spiel plötzlich SL-untauglich sein soll. Hauptsache man findet einen Schuldigen...

Hefti ist ein Innenverteidiger. Ein Blick auf seine Stärken und Schwächen, welche schon mehrmals hier im Forum hervorgehoben wurden, sind ein Beleg dafür.


Gibt ihm ja niemand die Schuld, aber man darf doch so ehrlich sein und sagen, dass er nicht unbedingt zu den besseren AV's der SL zählt. Im Übrigen hätte ich den Freistoss auch gepfiffen. Die Aktion geht sehr schnell und Lüchi kommt gestreckt mir offener Sohle, da braucht er ihn gar nicht treffen und es reicht für einen Pfiff. Hier im Forum wird teilweise schnell etwas persönlich genommen, obwohl ja niemand etwas gegen Lüchi gesagt hat. Ist ein toller Typ und eine absolute Kampfsau, aber fussballerisch reicht es meiner Ansicht nach nicht...

Dein Stärken/Schwächen Profil von Hefti würde mich allerdings auch noch interessieren... Ich hoffe Du bist so freundlich und erklärst es mir


Hefti's Stärken sind eindeutig seine Geschwindigkeit, seine technischen Fertigkeiten (welche überdurchschnittlich sind für einen Verteidiger), seine ruhige Art mit und ohne Ball und auch Spielintelligenz. Man darf auch seinen Vorstösse in die Offensive, welche er gelgentlich macht auch als Stärke zählen. Jedoch sind diese nicht so häufig (wie auch schon), was jedoch auch an seiner Position geschuldet ist. Ausserdem hat er eine sehr gute Spieleröffnung, was einem modernen Innenverteidiger entspricht. Körperlich hat er in dieser Saison definitv zugelegt und gewinnt immer mehr Zweikämpfe gegen grosse Gegenspieler.

Die Schwächen anderseits sind sicherlich noch das Kopfballspiel und teils auch das Stellungspiel bei hohen Bällen. Für mein Empfinden hat er aber auch Probleme gegen kleine, wirblige und wendige Spieler, da er dann doch ab und an behäbig wirkt in der Rückwärtsbewegung im Zweikampf.

Im System Zeidler stehen wir meist relativ hoch, was uns auf Konter und Gegentore anfälliger macht. Ausserdem haben wir einige Gegentore bekommen als man alles in die Waagschale geworfen hat und so hinten nahezu völlig offenstand. Gerade für Verteidiger ist diese offensive Spielweise teils recht undankbar, da man dann hald eher schlechter aussieht als man den Job macht.
Wie auch immer in Zeidlers System von 4-3-3 ist das Ziel eine spielstarke Mittelachse zu haben. Dieses Rückgrat der Mannschaft bildet das Dreiermittelfeld mit Hefti zusammen, welche alle zusammen sehr ballsicher und spielstark sind (Hefti, Quintilla, Sierro, Ashi) und auch Grundlage für die spielerische Dominanz sind. In vielen Spielen waren wir (selbst gegen Basel oder YB) die spielstärkere Mannschaft.

Nun Hefti ist aufgrund seiner Ballsicherheit und auch Spielstärke besser in der Innenverteidigung aufgehoben, da er rechts hinten das Aufbauspiel weniger mitprägen könnte. Ausserdem ist sein Offensivdrang meist gefährlicher, wenn er durch die Mitte oder halbrechts durchläuft, da er dort schlecht und einfach unberechenbarer ist. Als Aussenverteidiger ist sein Offensivdrang wesentlich ungefährlicher, da damit gerechnet wird und so auch einfacher unterbunden werden kann. Ausserdem hat er als er jeweils rechts hinten gespielt hat auch wenig bis sehr wenig ertragreiches für das Offensivspiel beigetragen.


Ich finde gemäss deinem Beitrag ist völlig klar, dass Hefti ein AV ist. Er ist schnell, spielstark und gut im offenisven wie defensiven Zweikampf. Atrribute wie Kopfball- und Stellungsspiel, die Du zu seinen Schwächen zählst, wären bei einem Innenverteidiger gefragt. Wenn er sich als AV in die Offensive einschaltet, ist er per se womöglich nicht gefährlicher, dafür wird ein Ballverlust auch nicht gleich hart bestraft.

Eigentlich gibt es ja gar nichts zu diskutieren, der gute Peter stellt ihn als IV auf und wir werden dies wohl akzeptieren müssen...


Seine Stärke sich gelgentlich in die Offensive einzuschalten verdankt er vor allem an den Lücken, die im ZM des Gegners entstehen. Über aussen würde, dass schlechter funktionieren. Er profitiert hierbei unter anderem von seinen Gegenspieler, die durch diese offensive Vorstösse überrascht werden und nicht damit gerechnet haben. Gerade seine Spielstärke wird in der IV benötigt, da sowohl Mosevich, Vilotic und Stergiou in ihren Einsätzen noch nicht (genügend) bewiesen haben vertikale Pässe (also in die Tefe) zu spielen.
Die Schwächen wie das Kopfballspiel sind nicht so sehr gravierend wie du das jetzt versuchst darzustellen meiner Meinung nach. Wobei ja zugegebenermassen hat uns dies mindestens 2 Gegentore gekostet. Wie viele Gegentore er aber mit seinem Kopfballspiel und Stellungsspiel verhindert hat, wissen wir nicht. Aber es sind sicher einige.

Hinten rechts finde ich ihn auch einen guten Spieler, aber es ändert nichts daran, dass er gegen wirblige und wendige Spieler deutlich öfter stehen gelassen wird als ein Lüchinger, welcher flinker und agiler ist meiner Meinung nach und daher als Aussenverteidiger besser geeignet ist. Zudem sehe ich in unserem Kader kein Innenverteidiger Duo, welches besser funktioniert als ein Innenverteidiger mit Hefti, damit dieser Rechtsverteidiger spielen kann.

Lüchinger ist für mich natürlich auch nicht der beste RV, den wir je hatten, aber er bringt mit seinen Attributen etwas ins Team, was wir sonst nicht so haben und ist ein Aggressivleader. Dann mäht er hald Mal einen um.

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 21.02.2019 15:38
von f1c8s7g9
DerNachbar hat geschrieben:
philn1989 hat geschrieben:
DerNachbar hat geschrieben:
philn1989 hat geschrieben:
DerNachbar hat geschrieben:
Ich lasse mich ungern wiederholt auf eine Hefti-Diskussion ein, ob er jetzt besser als IV oder AV ist. Jedoch finde ich Hefti als AV nicht unbedingt besser als Lüchinger.
Deshalb bin ich eigentlich absolut zufrieden mit Lüchi hinten rechts. Natürlich wäre es schön, wenn man eine ähnliche Konkurrenzsituation hätte wie links hinten mit Wittwer/Kchouk/Muheim, weil dies Wittwer zu pushen scheint. Finde es noch witzig, dass Lüchinger gegen Zürich und Basel als AV absolut in Ordnung war (mit Ausnahme wegen seinem Einsteigen, was FÄLSCHLICHERWEISE zum Freistoss geführt hat gemäss gewissen Fans) und nach dem Thun-Spiel plötzlich SL-untauglich sein soll. Hauptsache man findet einen Schuldigen...

Hefti ist ein Innenverteidiger. Ein Blick auf seine Stärken und Schwächen, welche schon mehrmals hier im Forum hervorgehoben wurden, sind ein Beleg dafür.


Gibt ihm ja niemand die Schuld, aber man darf doch so ehrlich sein und sagen, dass er nicht unbedingt zu den besseren AV's der SL zählt. Im Übrigen hätte ich den Freistoss auch gepfiffen. Die Aktion geht sehr schnell und Lüchi kommt gestreckt mir offener Sohle, da braucht er ihn gar nicht treffen und es reicht für einen Pfiff. Hier im Forum wird teilweise schnell etwas persönlich genommen, obwohl ja niemand etwas gegen Lüchi gesagt hat. Ist ein toller Typ und eine absolute Kampfsau, aber fussballerisch reicht es meiner Ansicht nach nicht...

Dein Stärken/Schwächen Profil von Hefti würde mich allerdings auch noch interessieren... Ich hoffe Du bist so freundlich und erklärst es mir


Hefti's Stärken sind eindeutig seine Geschwindigkeit, seine technischen Fertigkeiten (welche überdurchschnittlich sind für einen Verteidiger), seine ruhige Art mit und ohne Ball und auch Spielintelligenz. Man darf auch seinen Vorstösse in die Offensive, welche er gelgentlich macht auch als Stärke zählen. Jedoch sind diese nicht so häufig (wie auch schon), was jedoch auch an seiner Position geschuldet ist. Ausserdem hat er eine sehr gute Spieleröffnung, was einem modernen Innenverteidiger entspricht. Körperlich hat er in dieser Saison definitv zugelegt und gewinnt immer mehr Zweikämpfe gegen grosse Gegenspieler.

Die Schwächen anderseits sind sicherlich noch das Kopfballspiel und teils auch das Stellungspiel bei hohen Bällen. Für mein Empfinden hat er aber auch Probleme gegen kleine, wirblige und wendige Spieler, da er dann doch ab und an behäbig wirkt in der Rückwärtsbewegung im Zweikampf.

Im System Zeidler stehen wir meist relativ hoch, was uns auf Konter und Gegentore anfälliger macht. Ausserdem haben wir einige Gegentore bekommen als man alles in die Waagschale geworfen hat und so hinten nahezu völlig offenstand. Gerade für Verteidiger ist diese offensive Spielweise teils recht undankbar, da man dann hald eher schlechter aussieht als man den Job macht.
Wie auch immer in Zeidlers System von 4-3-3 ist das Ziel eine spielstarke Mittelachse zu haben. Dieses Rückgrat der Mannschaft bildet das Dreiermittelfeld mit Hefti zusammen, welche alle zusammen sehr ballsicher und spielstark sind (Hefti, Quintilla, Sierro, Ashi) und auch Grundlage für die spielerische Dominanz sind. In vielen Spielen waren wir (selbst gegen Basel oder YB) die spielstärkere Mannschaft.

Nun Hefti ist aufgrund seiner Ballsicherheit und auch Spielstärke besser in der Innenverteidigung aufgehoben, da er rechts hinten das Aufbauspiel weniger mitprägen könnte. Ausserdem ist sein Offensivdrang meist gefährlicher, wenn er durch die Mitte oder halbrechts durchläuft, da er dort schlecht und einfach unberechenbarer ist. Als Aussenverteidiger ist sein Offensivdrang wesentlich ungefährlicher, da damit gerechnet wird und so auch einfacher unterbunden werden kann. Ausserdem hat er als er jeweils rechts hinten gespielt hat auch wenig bis sehr wenig ertragreiches für das Offensivspiel beigetragen.


Ich finde gemäss deinem Beitrag ist völlig klar, dass Hefti ein AV ist. Er ist schnell, spielstark und gut im offenisven wie defensiven Zweikampf. Atrribute wie Kopfball- und Stellungsspiel, die Du zu seinen Schwächen zählst, wären bei einem Innenverteidiger gefragt. Wenn er sich als AV in die Offensive einschaltet, ist er per se womöglich nicht gefährlicher, dafür wird ein Ballverlust auch nicht gleich hart bestraft.

Eigentlich gibt es ja gar nichts zu diskutieren, der gute Peter stellt ihn als IV auf und wir werden dies wohl akzeptieren müssen...


Seine Stärke sich gelgentlich in die Offensive einzuschalten verdankt er vor allem an den Lücken, die im ZM des Gegners entstehen. Über aussen würde, dass schlechter funktionieren. Er profitiert hierbei unter anderem von seinen Gegenspieler, die durch diese offensive Vorstösse überrascht werden und nicht damit gerechnet haben. Gerade seine Spielstärke wird in der IV benötigt, da sowohl Mosevich, Vilotic und Stergiou in ihren Einsätzen noch nicht (genügend) bewiesen haben vertikale Pässe (also in die Tefe) zu spielen.
Die Schwächen wie das Kopfballspiel sind nicht so sehr gravierend wie du das jetzt versuchst darzustellen meiner Meinung nach. Wobei ja zugegebenermassen hat uns dies mindestens 2 Gegentore gekostet. Wie viele Gegentore er aber mit seinem Kopfballspiel und Stellungsspiel verhindert hat, wissen wir nicht. Aber es sind sicher einige.

Hinten rechts finde ich ihn auch einen guten Spieler, aber es ändert nichts daran, dass er gegen wirblige und wendige Spieler deutlich öfter stehen gelassen wird als ein Lüchinger, welcher flinker und agiler ist meiner Meinung nach und daher als Aussenverteidiger besser geeignet ist. Zudem sehe ich in unserem Kader kein Innenverteidiger Duo, welches besser funktioniert als ein Innenverteidiger mit Hefti, damit dieser Rechtsverteidiger spielen kann.

Lüchinger ist für mich natürlich auch nicht der beste RV, den wir je hatten, aber er bringt mit seinen Attributen etwas ins Team, was wir sonst nicht so haben und ist ein Aggressivleader. Dann mäht er hald Mal einen um.


ich denke nicht, dass er über aussen weniger offensivdrang hat. zu beginn hat er immer RV gespielt und extreme offensive qualitäten bewiesen. zudem sehe ich auch nicht, dass lüchinger im defensiven 1 gegen 1 besser sein sollte. für mich hat hefti ein starkes zweikampfverhalten. egal ob gegen schnelle oder bullige flügel.

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 22.02.2019 20:15
von fribi
Hefti wär einer der besten AV des Landes, nach Mbabu der zweitbeste der Liga.

Unserem Team würde das natürlich zu Gute kommen.

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 22.02.2019 21:15
von Solothurner
fribi hat geschrieben:Hefti wär einer der besten AV des Landes, nach Mbabu der zweitbeste der Liga.

Unserem Team würde das natürlich zu Gute kommen.


Sag ich ja schon immer ;)
Aber die alte Platte las ich mal sein...
Denke in der RV sind wir einfach nicht optimal besetzt. Lüchinger ist einfach ein netter sympatischer Typ, noch ein Eigengewächs aber die Qualitäten reichen nur dem Trainer.
Da Zeidler aber immer auf Lüchinger setzt, ist das Thema erledigt.

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 22.02.2019 22:42
von dimitri1879
fribi, leg mal ne neue platte auf. hefti spielt so schnell nicht mehr auf der av position. er will nicht, trainer auch nicht. basta.

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 22.02.2019 23:43
von Forza San Gallo
dimitri1879 hat geschrieben:fribi, leg mal ne neue platte auf. hefti spielt so schnell nicht mehr auf der av position. er will nicht, trainer auch nicht. basta.

Lass es dimi, die schnallen das nie :roll:

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 27.02.2019 08:44
von DerNachbar
Wechselt anscheinend die Beratungsfirma vom SBE-Management (Degen und co) zu Soccer Mondial (von Milos Malenovic)

Re: Silvan Hefti

Verfasst: 27.02.2019 09:57
von Mythos
DerNachbar hat geschrieben:Wechselt anscheinend die Beratungsfirma vom SBE-Management (Degen und co) zu Soccer Mondial (von Milos Malenovic)


Wohl ein weiser Entscheid. Wer es wie Malenovic hingekriegt, dass der Oberstolperi und maximale Antifussballer Oberli aus China ein Angebot mit einem jährlichen Gehalt von CHF 3 Mio kriegt , der hat wohl definitiv was auf dem Kasten.