Martin Stocklasa

Diskussionen über einzelne Spieler des FCSG

blaast
Wenigschreiber
Beiträge: 30
Registriert: 21.08.2012 16:04

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von blaast » 16.05.2014 11:45

Leider gestern im Block etwas zu kurz gekommen: Danke Martin Stocklasa für deinen Einsatz für unseren Verein. Mit seiner geradlinigen Art und seinem einwandfreien Charakter hat er mich beeindruckt! Solche Typen stellen für mich die Antithese zum "Ich hab die Hare und Auto schön"-Fussballer und dies gilt es zu würdigen.

Edith: Erst jetzt gesehen, den gleichen Gedanken hatten wohl andere User auch....

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 4419
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von Ben King » 16.05.2014 12:56

Zuschauer hat geschrieben:
hoffentlich binden die diesen guten typen im verein ein. wäre wichtig.
Träum weiter! Es reicht ihm ja nicht mal für Vaduz :lol:
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
Surprise
Modefan
Beiträge: 2733
Registriert: 07.03.2007 14:02

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von Surprise » 16.05.2014 13:04

Ben King hat geschrieben:
Zuschauer hat geschrieben:
hoffentlich binden die diesen guten typen im verein ein. wäre wichtig.
Träum weiter! Es reicht ihm ja nicht mal für Vaduz :lol:
Sag mal, hat dir Stocki die Frau ausgespannt?

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 4419
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von Ben King » 16.05.2014 13:09

Surprise hat geschrieben:
Ben King hat geschrieben:
Zuschauer hat geschrieben:
hoffentlich binden die diesen guten typen im verein ein. wäre wichtig.
Träum weiter! Es reicht ihm ja nicht mal für Vaduz :lol:
Sag mal, hat dir Stocki die Frau ausgespannt?
Nein, er hat in der Verteidigung zu viel ausgespannt. Und jetzt sollen wir ihm dafür noch den Arsch vergolden? :confused:
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
kasdandler
Vielschreiber
Beiträge: 2264
Registriert: 03.02.2013 16:30

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von kasdandler » 16.05.2014 13:28

Was Lopar für Hilti, ist Stocklasa für Ben King. Beides nicht zu kommentieren!!!!

Danke Martin und alles Gute für die Zukunft!!!!!!!!
Wohin Du auch gehst, was immer Du tust, ich bin ein Teil von Dir

Benutzeravatar
Surprise
Modefan
Beiträge: 2733
Registriert: 07.03.2007 14:02

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von Surprise » 16.05.2014 13:30

Ben King hat geschrieben:
Surprise hat geschrieben: Sag mal, hat dir Stocki die Frau ausgespannt?
Nein, er hat in der Verteidigung zu viel ausgespannt. Und jetzt sollen wir ihm dafür noch den Arsch vergolden? :confused:
Wer redet denn von "Arsch vergolden"?

Du bist offenbar genau so ein typischer Kurvenflegel. Du bist mit den sportlichen Leistungen eines Spielers nicht zufrieden und scheinst dich deshalb berechtigt zu fühlen, völlig respektlos und ohne jeden Anstand über den Spieler als Person herzuziehen.

Für mich war Stocklasa ein vorbildlicher Profi, der Wesentliches zum Aufstieg des FCSG beigetragen hat und danach mit seiner Persönlichkeit die Mannschaft vorbildlich weiterzog, auch nachdem er seinen Stammplatz verloren hatte. Vor allem aber hat er sich stets für den FCSG eingesetzt. Wenn er sich nun nach 15 Jahren aus dem Profisport zurückzieht, kann man dem Menschen Martin Stocklasa für seine lange Karriere den gebührenden Respekt zollen. Wenn man mit seinen Leistungen als Spieler nicht zufrieden war, kann man allenfalls auch einfach mal die Fresse halten. Aber dieses Nachtreten zum Abschied eines charakterlich vorbildlichen Spielers ist nicht nur unnötig sondern einfach nur mies

Wenn du aus spielerischen Leistungen Rückschlüsse auf den Charakter eines Spielers ziehst, würde mich noch interessieren, wie weit du es denn selbst im Fussball gebracht hast.
Dateianhänge
Finger.JPG
Finger.JPG (9.03 KiB) 4808 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Surprise am 16.05.2014 13:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20934
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von poohteen » 16.05.2014 13:32

Surprise hat geschrieben:Du bist offenbar genau so ein typischer Kurvenflegel. Du bist mit den sportlichen Leistungen eines Spielers nicht zufrieden und scheinst dich deshalb berechtigt zu fühlen, völlig respektlos und ohne jeden Anstand über den Spieler als Person herzuziehen.

Für mich war Stocklasa ein vorbildlicher Profi, der Wesentliches zum Aufstieg des FCSG beigetragen hat und danach mit seiner Persönlichkeit die Mannschaft vorbildlich weiterzog, auch nachdem er seinen Stammplatz verloren hatte. Vor allem aber hat er sich stets für den FCSG eingesetzt. Wenn er sich nun nach 15 Jahren aus dem Profisport zurückzieht, kann man dem Menschen Martin Stocklasa für seine lange Karriere den gebührenden Respekt zollen. Wenn man mit seinen Leistungen als Spieler nicht zufrieden war, kann man allenfalls auch einfach mal die Fresse halten. Aber dieses Nachtreten zum Abschied eines charakterlich vorbildlichen Spielers ist nicht nur unnötig sondern einfach nur mies

Wenn du aus spielerischen Leistungen Rückschlüsse auf den Charakter eines Spielers ziehst, würde mich noch interessieren, wie weit du es denn selbst im Fussball gebracht hast.
Ich bezweifle, dass überhaupt der Ball getroffen würde.
[b][size=75]Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. [i][color=RED]Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten[/color][/i][/size][/b]

Benutzeravatar
Surprise
Modefan
Beiträge: 2733
Registriert: 07.03.2007 14:02

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von Surprise » 16.05.2014 13:45

poohteen hat geschrieben:
Surprise hat geschrieben:Du bist offenbar genau so ein typischer Kurvenflegel. Du bist mit den sportlichen Leistungen eines Spielers nicht zufrieden und scheinst dich deshalb berechtigt zu fühlen, völlig respektlos und ohne jeden Anstand über den Spieler als Person herzuziehen.

Für mich war Stocklasa ein vorbildlicher Profi, der Wesentliches zum Aufstieg des FCSG beigetragen hat und danach mit seiner Persönlichkeit die Mannschaft vorbildlich weiterzog, auch nachdem er seinen Stammplatz verloren hatte. Vor allem aber hat er sich stets für den FCSG eingesetzt. Wenn er sich nun nach 15 Jahren aus dem Profisport zurückzieht, kann man dem Menschen Martin Stocklasa für seine lange Karriere den gebührenden Respekt zollen. Wenn man mit seinen Leistungen als Spieler nicht zufrieden war, kann man allenfalls auch einfach mal die Fresse halten. Aber dieses Nachtreten zum Abschied eines charakterlich vorbildlichen Spielers ist nicht nur unnötig sondern einfach nur mies

Wenn du aus spielerischen Leistungen Rückschlüsse auf den Charakter eines Spielers ziehst, würde mich noch interessieren, wie weit du es denn selbst im Fussball gebracht hast.
Ich bezweifle, dass überhaupt der Ball getroffen würde.
Darf ich kurz deinen Finger ausleihen?
-danke-

CALDERON
Vielschreiber
Beiträge: 3211
Registriert: 19.05.2011 15:21

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von CALDERON » 16.05.2014 13:52

Ben King hat geschrieben:
Surprise hat geschrieben:
Ben King hat geschrieben:
Zuschauer hat geschrieben:
hoffentlich binden die diesen guten typen im verein ein. wäre wichtig.
Träum weiter! Es reicht ihm ja nicht mal für Vaduz :lol:
Sag mal, hat dir Stocki die Frau ausgespannt?
Nein, er hat in der Verteidigung zu viel ausgespannt. Und jetzt sollen wir ihm dafür noch den Arsch vergolden? :confused:

welchen spieler hättest du dann anstatt für ihn spielen lassen,als wir mal wieder gesperrte spieler hatten oder verletzungsbedingt Probleme bekundeten.
glaube, er war immer da,wenn man ihn brauchte.ist auch hinter den Kulissen ein sehr wichtiger mann und einer der in der Hierarchie im oberen Bereich der Mannschaft steht. jetzt gilt es, diese Position auf und neben dem platz zu ersetzen und jetzt müssen andere zeigen,dass sie geeignet sind Verantwortung zu übernehmen und nachrücken können. nicht nur auf dem platz.wohlgemerkt auch neben dem platz .genau solche typen fehlen uns ja und wir rufen ständig ,wenn es nicht läuft nach Charakterköpfen,erfahrung und Leitwölfen.. auch einer, der mit uns souverän den aufstieg klar machte. sehr gut mit monti harmonierte und auch im mannschaftsrat und kreis der Kapitäne nicht umsonst drinnen war.
denke,die zeit ist gekommen, das er geht.obwohl er durchaus diesen backup noch 1 jahr hätte machen können. wir wissen ja, IVs hast du nie zu viel. und bei uns eine enorm wichtige Position.
er kam immer etwas schlecht weg , den grund kenne ich nicht. ich habe ihn gemocht und er hat immer alles gemacht um uns zu helfen.. auch hinter den Kulissen, jemand der im Training present war und ganz klar eine Persönlichkeit auf dem platz darstellte. immerhin ein nationalspieler ;) man hört nur gutes und auch einer der auch bei den jungen immer ein Ansprechpartner war. er hat die kapitänsfigur, Chef,veranwortung wahrgenommen obwohl er es nicht offiziell war.
danke ,du warst ein guter ... :beten: und er kann mit gutem gewissen und stolz seine karriere als aktiver bei uns beenden.ich glaube auch er wird mit positiven Erlebnissen und Erinnerungen ohne groll unseren klub verlassen und zufrieden, seinen weg in einer anderen Position in Sachen Fussball weiter gehen...
Zuletzt geändert von CALDERON am 16.05.2014 13:55, insgesamt 1-mal geändert.
JEFF THE MENTALIST..

BAHIIIIAAAA

Möchte immer oben sein...

Habe
Saisonkarte/Sitzplatz im Gästesektor

LURCHI wo ist LURCHI

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 4419
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von Ben King » 16.05.2014 13:52

Surprise hat geschrieben:
Ben King hat geschrieben:
Surprise hat geschrieben: Sag mal, hat dir Stocki die Frau ausgespannt?
Nein, er hat in der Verteidigung zu viel ausgespannt. Und jetzt sollen wir ihm dafür noch den Arsch vergolden? :confused:
Wer redet denn von "Arsch vergolden"?

Du bist offenbar genau so ein typischer Kurvenflegel. Du bist mit den sportlichen Leistungen eines Spielers nicht zufrieden und scheinst dich deshalb berechtigt zu fühlen, völlig respektlos und ohne jeden Anstand über den Spieler als Person herzuziehen.

Für mich war Stocklasa ein vorbildlicher Profi, der Wesentliches zum Aufstieg des FCSG beigetragen hat und danach mit seiner Persönlichkeit die Mannschaft vorbildlich weiterzog, auch nachdem er seinen Stammplatz verloren hatte. Vor allem aber hat er sich stets für den FCSG eingesetzt. Wenn er sich nun nach 15 Jahren aus dem Profisport zurückzieht, kann man dem Menschen Martin Stocklasa für seine lange Karriere den gebührenden Respekt zollen. Wenn man mit seinen Leistungen als Spieler nicht zufrieden war, kann man allenfalls auch einfach mal die Fresse halten. Aber dieses Nachtreten zum Abschied eines charakterlich vorbildlichen Spielers ist nicht nur unnötig sondern einfach nur mies

Wenn du aus spielerischen Leistungen Rückschlüsse auf den Charakter eines Spielers ziehst, würde mich noch interessieren, wie weit du es denn selbst im Fussball gebracht hast.
Keine Angst, mit Russo steht ein neuer Stocklasa bereits in den Startlöchern. Und ja, schneller wird der nicht mehr. :D
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 4419
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von Ben King » 16.05.2014 13:55

CALDERON hat geschrieben:[Nein, er hat in der Verteidigung zu viel ausgespannt. Und jetzt sollen wir ihm dafür noch den Arsch vergolden? :confused:

welchen spieler hättest du dann anstatt für ihn spielen lassen,als wir mal wieder gesperrte spieler hatten oder verletzungsbedingt Probleme bekundeten.
glaube, er war immer da,wenn man ihn brauchte.ist auch hinter den Kulissen ein sehr wichtiger mann und einer der in der Hierarchie im oberen Bereich der Mannschaft steht. jetzt gilt es, diese Position auf und neben dem platz zu ersetzen und jetzt müssen andere zeigen,dass sie geeignet sind Verantwortung zu übernehmen und nachrücken können. nicht nur auf dem platz.wohlgemerkt auch neben dem platz .genau solche typen fehlen uns ja und wir rufen ständig ,wenn es nicht läuft nach Charakterköpfen,erfahrung und Leitwölfen.. auch einer, der mit uns souverän den aufstieg klar machte. sehr gut mit monti harmonierte und auch im mannschaftsrat und kreis der Kapitäne nicht umsonst drinnen war.
denke,die zeit ist gekommen, das er geht.obwohl er durchaus diesen backup noch 1 jahr hätte machen können. wir wissen ja, IVs hast du nie zu viel. und bei uns eine enorm wichtige Position.
er kam immer etwas schlecht weg , den grund kenne ich nicht. ich habe ihn gemocht und er hat immer alles gemacht um uns zu helfen.. auch hinter den Kulissen, jemand der im Training present war und ganz klar eine Persönlichkeit auf dem platz darstellte. immerhin ein nationalspieler ;) man hört nur gutes und auch einer der auch bei den jungen immer ein Ansprechpartner war. er hat die kapitänsfigur, Chef,veranwortung wahrgenommen obwohl er es nicht offiziell war.
danke ,du warst ein guter ... :beten:[/quote]

Ich hätte immer auf Besle und Monti gesetzt, aber die waren halt viel verletzt oder gesperrt. Trier kenne ich nicht, aber er hat nicht von ungefähr 8 Jahre in der Challenge League gewirkt.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

CALDERON
Vielschreiber
Beiträge: 3211
Registriert: 19.05.2011 15:21

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von CALDERON » 16.05.2014 13:59

Ben King hat geschrieben:
CALDERON hat geschrieben:[Nein, er hat in der Verteidigung zu viel ausgespannt. Und jetzt sollen wir ihm dafür noch den Arsch vergolden? :confused:

welchen spieler hättest du dann anstatt für ihn spielen lassen,als wir mal wieder gesperrte spieler hatten oder verletzungsbedingt Probleme bekundeten.
glaube, er war immer da,wenn man ihn brauchte.ist auch hinter den Kulissen ein sehr wichtiger mann und einer der in der Hierarchie im oberen Bereich der Mannschaft steht. jetzt gilt es, diese Position auf und neben dem platz zu ersetzen und jetzt müssen andere zeigen,dass sie geeignet sind Verantwortung zu übernehmen und nachrücken können. nicht nur auf dem platz.wohlgemerkt auch neben dem platz .genau solche typen fehlen uns ja und wir rufen ständig ,wenn es nicht läuft nach Charakterköpfen,erfahrung und Leitwölfen.. auch einer, der mit uns souverän den aufstieg klar machte. sehr gut mit monti harmonierte und auch im mannschaftsrat und kreis der Kapitäne nicht umsonst drinnen war.
denke,die zeit ist gekommen, das er geht.obwohl er durchaus diesen backup noch 1 jahr hätte machen können. wir wissen ja, IVs hast du nie zu viel. und bei uns eine enorm wichtige Position.
er kam immer etwas schlecht weg , den grund kenne ich nicht. ich habe ihn gemocht und er hat immer alles gemacht um uns zu helfen.. auch hinter den Kulissen, jemand der im Training present war und ganz klar eine Persönlichkeit auf dem platz darstellte. immerhin ein nationalspieler ;) man hört nur gutes und auch einer der auch bei den jungen immer ein Ansprechpartner war. er hat die kapitänsfigur, Chef,veranwortung wahrgenommen obwohl er es nicht offiziell war.
danke ,du warst ein guter ... :beten:

Ich hätte immer auf Besle und Monti gesetzt, aber die waren halt viel verletzt oder gesperrt. Trier kenne ich nicht, aber er hat nicht von ungefähr 8 Jahre in der Challenge League gewirkt.[/quote]



danke ben king, aber heul nicht nach stocklasa, wenn monti verletzt ist,besle gesperrt,ivic noch zeit braucht und Trier noch nicht so weit ist und russo mit herzog, alleine hinten den laden zusammenhalten muss. okay ;)
JEFF THE MENTALIST..

BAHIIIIAAAA

Möchte immer oben sein...

Habe
Saisonkarte/Sitzplatz im Gästesektor

LURCHI wo ist LURCHI

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 4419
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von Ben King » 16.05.2014 14:09

CALDERON hat geschrieben:
Ben King hat geschrieben:
CALDERON hat geschrieben:[Nein, er hat in der Verteidigung zu viel ausgespannt. Und jetzt sollen wir ihm dafür noch den Arsch vergolden? :confused:

welchen spieler hättest du dann anstatt für ihn spielen lassen,als wir mal wieder gesperrte spieler hatten oder verletzungsbedingt Probleme bekundeten.
glaube, er war immer da,wenn man ihn brauchte.ist auch hinter den Kulissen ein sehr wichtiger mann und einer der in der Hierarchie im oberen Bereich der Mannschaft steht. jetzt gilt es, diese Position auf und neben dem platz zu ersetzen und jetzt müssen andere zeigen,dass sie geeignet sind Verantwortung zu übernehmen und nachrücken können. nicht nur auf dem platz.wohlgemerkt auch neben dem platz .genau solche typen fehlen uns ja und wir rufen ständig ,wenn es nicht läuft nach Charakterköpfen,erfahrung und Leitwölfen.. auch einer, der mit uns souverän den aufstieg klar machte. sehr gut mit monti harmonierte und auch im mannschaftsrat und kreis der Kapitäne nicht umsonst drinnen war.
denke,die zeit ist gekommen, das er geht.obwohl er durchaus diesen backup noch 1 jahr hätte machen können. wir wissen ja, IVs hast du nie zu viel. und bei uns eine enorm wichtige Position.
er kam immer etwas schlecht weg , den grund kenne ich nicht. ich habe ihn gemocht und er hat immer alles gemacht um uns zu helfen.. auch hinter den Kulissen, jemand der im Training present war und ganz klar eine Persönlichkeit auf dem platz darstellte. immerhin ein nationalspieler ;) man hört nur gutes und auch einer der auch bei den jungen immer ein Ansprechpartner war. er hat die kapitänsfigur, Chef,veranwortung wahrgenommen obwohl er es nicht offiziell war.
danke ,du warst ein guter ... :beten:

Ich hätte immer auf Besle und Monti gesetzt, aber die waren halt viel verletzt oder gesperrt. Trier kenne ich nicht, aber er hat nicht von ungefähr 8 Jahre in der Challenge League gewirkt.


danke ben king, aber heul nicht nach stocklasa, wenn monti verletzt ist,besle gesperrt,ivic noch zeit braucht und Trier noch nicht so weit ist und russo mit herzog, alleine hinten den laden zusammenhalten muss. okay ;)[/quote]

In der Challenge League fand ich ihn gut. Sonst war er häufig ein Schwachpunkt. Es ist ja gut, wenn hier drin die eigenen Spieler verteidigt werden. Schlussendlich zählt aber nur die Leistung und nicht, ob er ein Netter war, ein guter Ansprechspartner für die Jungen oder ein Trainingsweltmeister.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Spooner
Vielschreiber
Beiträge: 2632
Registriert: 30.01.2011 16:43

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von Spooner » 16.05.2014 14:14

Ben King hat geschrieben:
In der Challenge League fand ich ihn gut. Sonst war er häufig ein Schwachpunkt. Es ist ja gut, wenn hier drin die eigenen Spieler verteidigt werden. Schlussendlich zählt aber nur die Leistung und nicht, ob er ein Netter war, ein guter Ansprechspartner für die Jungen oder ein Trainingsweltmeister.
Zählt bei einem Karriereende mMn schon!
Ich sehne mich nach einer Zeit, wo man einen Brief schreiben, eine Briefmarke draufkleben, den Brief zumachen und in den Briefkasten werfen musste. Heute darf einfach jeder unter einem Pseudonym seinen geistigen Müll veröffentlichen.
- nach Jürgen Klopp

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 4419
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von Ben King » 16.05.2014 14:16

Spooner hat geschrieben:
Ben King hat geschrieben:
In der Challenge League fand ich ihn gut. Sonst war er häufig ein Schwachpunkt. Es ist ja gut, wenn hier drin die eigenen Spieler verteidigt werden. Schlussendlich zählt aber nur die Leistung und nicht, ob er ein Netter war, ein guter Ansprechspartner für die Jungen oder ein Trainingsweltmeister.
Zählt bei einem Karriereende mMn schon!
Bei Spielern die das Format eines Zelli haben, bin ich gleicher Meinung.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
dimitri1879
Spamer
Beiträge: 7740
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von dimitri1879 » 16.05.2014 14:22

Ben King hat geschrieben:Schlussendlich zählt aber nur die Leistung und nicht, ob er ein Netter war, ein guter Ansprechspartner für die Jungen oder ein Trainingsweltmeister.
SCHLUSSENDLICH, zählt das genauso (wenn nicht sogar mehr), wie seine Leistung und für diese Seite kann man ihm von ganzem Herzen danken am Ende seiner Karriere! Man muss schon sehr verbissen oder verbittert sein, wenn man einem grossartigen Typen nichtmal zum Abschied danke sagen kann, nur weil er nicht der talentierteste war. Und noch was; er hat auf jeden Fall sicher mehr für den Verein gegeben, als andere, "talentiertere" die auch das Trikot getragen haben. Natürlich habe ich mich auch über seine Leistung in Krasnodar aufgeregt, aber so what? Er war ein Gewinn für die Mannschaft und DAS ist das was zählt. Was im Trainingslager passiert ist, weiss ich nicht und will ich auch nicht wissen.

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 4419
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von Ben King » 16.05.2014 14:41

dimitri1879 hat geschrieben:
Ben King hat geschrieben:Schlussendlich zählt aber nur die Leistung und nicht, ob er ein Netter war, ein guter Ansprechspartner für die Jungen oder ein Trainingsweltmeister.
SCHLUSSENDLICH, zählt das genauso (wenn nicht sogar mehr), wie seine Leistung und für diese Seite kann man ihm von ganzem Herzen danken am Ende seiner Karriere! Man muss schon sehr verbissen oder verbittert sein, wenn man einem grossartigen Typen nichtmal zum Abschied danke sagen kann, nur weil er nicht der talentierteste war. Und noch was; er hat auf jeden Fall sicher mehr für den Verein gegeben, als andere, "talentiertere" die auch das Trikot getragen haben. Natürlich habe ich mich auch über seine Leistung in Krasnodar aufgeregt, aber so what? Er war ein Gewinn für die Mannschaft und DAS ist das was zählt. Was im Trainingslager passiert ist, weiss ich nicht und will ich auch nicht wissen.
Ich kann deine Sicht auch nachvollziehen.
Nur weil ein Spieler bei uns spielt, muss man ihn aber noch lange nicht gut finden, z. B. Keita, Stocklasa, Russo.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

CALDERON
Vielschreiber
Beiträge: 3211
Registriert: 19.05.2011 15:21

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von CALDERON » 16.05.2014 14:41

dimitri1879 hat geschrieben:
Ben King hat geschrieben:Schlussendlich zählt aber nur die Leistung und nicht, ob er ein Netter war, ein guter Ansprechspartner für die Jungen oder ein Trainingsweltmeister.
SCHLUSSENDLICH, zählt das genauso (wenn nicht sogar mehr), wie seine Leistung und für diese Seite kann man ihm von ganzem Herzen danken am Ende seiner Karriere! Man muss schon sehr verbissen oder verbittert sein, wenn man einem grossartigen Typen nichtmal zum Abschied danke sagen kann, nur weil er nicht der talentierteste war. Und noch was; er hat auf jeden Fall sicher mehr für den Verein gegeben, als andere, "talentiertere" die auch das Trikot getragen haben. Natürlich habe ich mich auch über seine Leistung in Krasnodar aufgeregt, aber so what? Er war ein Gewinn für die Mannschaft und DAS ist das was zählt. Was im Trainingslager passiert ist, weiss ich nicht und will ich auch nicht wissen.

find ich auch. mal schauen, ob die neuen es besser machen. denn wir wissen ja, alles ist scheisse und schrott und ungenügend und wenn er weg ist und ein anderer den platz einnimmt ,merkt man, dass der ja überhaupt nicht besser ist .er war ein guter backup ..und ben king motzt ja jetzt schon über russo, Trier kennt er nicht ,monti weiss man nicht und kann man sich nicht darauf verlassen und wird auch eher seine letzte Saison bestreiten. ivic aucauc fragezeichen,besle,wissen wir, wird immer wieder mal fehlen...und meiner Meinung hat er auch einige böcke geschossen und ihn zwickt es ja auch mehr als auch schon...also, so sicher steht die abwehr meiner Meinung nicht... aber das sieht ben king nicht... er meint, wir spielen die ganze Saison durch, mit besle und monti...dabei wissen wir ja, wie es läuft.
er kommt dann und sagt dann anfang Saison,wenn es hinten nicht klappt, ja ,gebt den anderen zeit,die brauchen noch zeit..ist alles nicht so schlimm...
glaube schon,dass die Mannschaft ihn vermissen wird und schon einschätzen können,dass ein wichtiger mann gegangen is und jetzt die lücke von anderen geschlossen werden muss.machte doch nie Probleme und war scheinbar ein äusserst professioneller spieler.was man ja über einige im kader, scheinbar, nicht immer sagen kann.

schade, aber man muss die Meinung von ben king über die etwas negative ansicht über stocklasa akzeptieren und abwarten,ob es gut kommt. bzw.besser kommt... wie ben king überzeugt ist ohne stochklasa. warten wir mal ab und reden in c.a 4-5 Monaten nochmals darüber...
Zuletzt geändert von CALDERON am 16.05.2014 14:53, insgesamt 1-mal geändert.
JEFF THE MENTALIST..

BAHIIIIAAAA

Möchte immer oben sein...

Habe
Saisonkarte/Sitzplatz im Gästesektor

LURCHI wo ist LURCHI

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15788
Registriert: 31.03.2004 12:01

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von imhof » 16.05.2014 14:50

Persönlich habe ich mit Stocki keine negativen Erfahrungen gemacht und sehe daher nicht wieso ich ihm nicht dankbar sein soll für seinen Einsatz in Grünweiss, zumal der meinem Empfinden nach jederzeit absolut professionell war, obwohl er eben nicht (mehr) erste Wahl war, er hat seine Rolle akzeptiert und im Gegensatz zu anderen früheren Stinkstiefeln war sein Verhalten im Dienste der Mannschaft.
Der Account "imhof" wurde durch die Forumadmins per 11.07.19 gesperrt. Anmerkung Admin: Erneute Beleidigungen gelöscht...

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 4419
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von Ben King » 16.05.2014 14:57

CALDERON hat geschrieben:
dimitri1879 hat geschrieben:
Ben King hat geschrieben:Schlussendlich zählt aber nur die Leistung und nicht, ob er ein Netter war, ein guter Ansprechspartner für die Jungen oder ein Trainingsweltmeister.
SCHLUSSENDLICH, zählt das genauso (wenn nicht sogar mehr), wie seine Leistung und für diese Seite kann man ihm von ganzem Herzen danken am Ende seiner Karriere! Man muss schon sehr verbissen oder verbittert sein, wenn man einem grossartigen Typen nichtmal zum Abschied danke sagen kann, nur weil er nicht der talentierteste war. Und noch was; er hat auf jeden Fall sicher mehr für den Verein gegeben, als andere, "talentiertere" die auch das Trikot getragen haben. Natürlich habe ich mich auch über seine Leistung in Krasnodar aufgeregt, aber so what? Er war ein Gewinn für die Mannschaft und DAS ist das was zählt. Was im Trainingslager passiert ist, weiss ich nicht und will ich auch nicht wissen.

find ich auch. mal schauen, ob die neuen es besser machen. denn wir wissen ja, alles ist scheisse und schrott und ungenügend und wenn er weg ist und ein anderer den platz einnimmt ,merkt man, dass der ja überhaupt nicht besser ist .er war ein guter backup ..und ben king motzt ja jetzt schon über russo, Trier kennt er nicht ,monti weiss man nicht und kann man sich nicht darauf verlassen und wird auch eher seine letzte Saison bestreiten. ivic aucauc fragezeichen,besle,wissen wir, wird immer wieder mal fehlen...und meiner Meinung hat er auch einige böcke geschossen und ihn zwickt es ja auch mehr als auch schon...also, so sicher steht die abwehr meiner Meinung nicht... aber das sieht ben king nicht... er meint, wir spielen die ganze Saison durch, mit besle und monti...dabei wissen wir ja, wie es läuft.
er kommt dann und sagt dann anfang Saison,wenn es hinten nicht klappt, ja ,gebt den anderen zeit,die brauchen noch zeit..ist alles nicht so schlimm...
glaube schon,dass die Mannschaft ihn vermissen wird und schon einschätzen können,dass ein wichtiger mann gegangen is und jetzt die lücke von anderen geschlossen werden muss.

schade, aber man muss die Meinung von ben king über die etwas negative ansicht über stocklasa akzeptieren und abwarten,ob es gut kommt. bzw.besser kommt... wie ben king überzeugt ist ohne stochklasa. warten wir mal ab und reden in c.a 4-5 Monaten nochmals darüber...
Du hast die Situation in der IV gut analysiert. Es ist eine grosse Baustelle. Klar, kann man nicht immer auf die verletzungsanfälligen Besle / Monti zählen. Dann muss rotiert werden. Jede Position muss doppelt besetzt sein. Dann kommt das Portemonnaie ins Spiel, was die Sache nicht leichter macht.
Du hast aber recht, dass in 4-5 Monaten alles wieder ganz anders ausschaut. Hoffen wir auf eine Wende zum Guten.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 4419
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von Ben King » 16.05.2014 14:59

imhof hat geschrieben:Persönlich habe ich mit Stocki keine negativen Erfahrungen gemacht und sehe daher nicht wieso ich ihm nicht dankbar sein soll für seinen Einsatz in Grünweiss, zumal der meinem Empfinden nach jederzeit absolut professionell war, obwohl er eben nicht (mehr) erste Wahl war, er hat seine Rolle akzeptiert und im Gegensatz zu anderen früheren Stinkstiefeln war sein Verhalten im Dienste der Mannschaft.
Du hast ihn persönlich gekannt?
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

CALDERON
Vielschreiber
Beiträge: 3211
Registriert: 19.05.2011 15:21

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von CALDERON » 16.05.2014 15:09

Ben King hat geschrieben:
CALDERON hat geschrieben:
dimitri1879 hat geschrieben:
Ben King hat geschrieben:Schlussendlich zählt aber nur die Leistung und nicht, ob er ein Netter war, ein guter Ansprechspartner für die Jungen oder ein Trainingsweltmeister.
SCHLUSSENDLICH, zählt das genauso (wenn nicht sogar mehr), wie seine Leistung und für diese Seite kann man ihm von ganzem Herzen danken am Ende seiner Karriere! Man muss schon sehr verbissen oder verbittert sein, wenn man einem grossartigen Typen nichtmal zum Abschied danke sagen kann, nur weil er nicht der talentierteste war. Und noch was; er hat auf jeden Fall sicher mehr für den Verein gegeben, als andere, "talentiertere" die auch das Trikot getragen haben. Natürlich habe ich mich auch über seine Leistung in Krasnodar aufgeregt, aber so what? Er war ein Gewinn für die Mannschaft und DAS ist das was zählt. Was im Trainingslager passiert ist, weiss ich nicht und will ich auch nicht wissen.

find ich auch. mal schauen, ob die neuen es besser machen. denn wir wissen ja, alles ist scheisse und schrott und ungenügend und wenn er weg ist und ein anderer den platz einnimmt ,merkt man, dass der ja überhaupt nicht besser ist .er war ein guter backup ..und ben king motzt ja jetzt schon über russo, Trier kennt er nicht ,monti weiss man nicht und kann man sich nicht darauf verlassen und wird auch eher seine letzte Saison bestreiten. ivic aucauc fragezeichen,besle,wissen wir, wird immer wieder mal fehlen...und meiner Meinung hat er auch einige böcke geschossen und ihn zwickt es ja auch mehr als auch schon...also, so sicher steht die abwehr meiner Meinung nicht... aber das sieht ben king nicht... er meint, wir spielen die ganze Saison durch, mit besle und monti...dabei wissen wir ja, wie es läuft.
er kommt dann und sagt dann anfang Saison,wenn es hinten nicht klappt, ja ,gebt den anderen zeit,die brauchen noch zeit..ist alles nicht so schlimm...
glaube schon,dass die Mannschaft ihn vermissen wird und schon einschätzen können,dass ein wichtiger mann gegangen is und jetzt die lücke von anderen geschlossen werden muss.

schade, aber man muss die Meinung von ben king über die etwas negative ansicht über stocklasa akzeptieren und abwarten,ob es gut kommt. bzw.besser kommt... wie ben king überzeugt ist ohne stochklasa. warten wir mal ab und reden in c.a 4-5 Monaten nochmals darüber...
Du hast die Situation in der IV gut analysiert. Es ist eine grosse Baustelle. Klar, kann man nicht immer auf die verletzungsanfälligen Besle / Monti zählen. Dann muss rotiert werden. Jede Position muss doppelt besetzt sein. Dann kommt das Portemonnaie ins Spiel, was die Sache nicht leichter macht.
Du hast aber recht, dass in 4-5 Monaten alles wieder ganz anders ausschaut. Hoffen wir auf eine Wende zum Guten.

ben king, genau, du hast es ja selber erkannt und verstanden,dass stocklasa doch nicht so ein schlechter war. danke, ben king für deine einsicht..
JEFF THE MENTALIST..

BAHIIIIAAAA

Möchte immer oben sein...

Habe
Saisonkarte/Sitzplatz im Gästesektor

LURCHI wo ist LURCHI

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15788
Registriert: 31.03.2004 12:01

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von imhof » 16.05.2014 15:10

Ben King hat geschrieben:
imhof hat geschrieben:Persönlich habe ich mit Stocki keine negativen Erfahrungen gemacht und sehe daher nicht wieso ich ihm nicht dankbar sein soll für seinen Einsatz in Grünweiss, zumal der meinem Empfinden nach jederzeit absolut professionell war, obwohl er eben nicht (mehr) erste Wahl war, er hat seine Rolle akzeptiert und im Gegensatz zu anderen früheren Stinkstiefeln war sein Verhalten im Dienste der Mannschaft.
Du hast ihn persönlich gekannt?
Ja, in der Tat und ich kenne ihn immer noch persönlich.

Aber das war mit rot Markiertem nicht gemeint!
Der Account "imhof" wurde durch die Forumadmins per 11.07.19 gesperrt. Anmerkung Admin: Erneute Beleidigungen gelöscht...

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 13305
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Martin Stocklasa

Beitrag von Luigi » 16.05.2014 16:26

Ben King hat geschrieben:
Zuschauer hat geschrieben:
hoffentlich binden die diesen guten typen im verein ein. wäre wichtig.
Träum weiter! Es reicht ihm ja nicht mal für Vaduz :lol:
Ben King hat geschrieben:
Surprise hat geschrieben:
Ben King hat geschrieben:
Zuschauer hat geschrieben:
hoffentlich binden die diesen guten typen im verein ein. wäre wichtig.
Träum weiter! Es reicht ihm ja nicht mal für Vaduz :lol:
Sag mal, hat dir Stocki die Frau ausgespannt?
Nein, er hat in der Verteidigung zu viel ausgespannt. Und jetzt sollen wir ihm dafür noch den Arsch vergolden? :confused:
Ben King hat geschrieben:
Surprise hat geschrieben:
Ben King hat geschrieben:
Surprise hat geschrieben: Sag mal, hat dir Stocki die Frau ausgespannt?
Nein, er hat in der Verteidigung zu viel ausgespannt. Und jetzt sollen wir ihm dafür noch den Arsch vergolden? :confused:
Wer redet denn von "Arsch vergolden"?

Du bist offenbar genau so ein typischer Kurvenflegel. Du bist mit den sportlichen Leistungen eines Spielers nicht zufrieden und scheinst dich deshalb berechtigt zu fühlen, völlig respektlos und ohne jeden Anstand über den Spieler als Person herzuziehen.

Für mich war Stocklasa ein vorbildlicher Profi, der Wesentliches zum Aufstieg des FCSG beigetragen hat und danach mit seiner Persönlichkeit die Mannschaft vorbildlich weiterzog, auch nachdem er seinen Stammplatz verloren hatte. Vor allem aber hat er sich stets für den FCSG eingesetzt. Wenn er sich nun nach 15 Jahren aus dem Profisport zurückzieht, kann man dem Menschen Martin Stocklasa für seine lange Karriere den gebührenden Respekt zollen. Wenn man mit seinen Leistungen als Spieler nicht zufrieden war, kann man allenfalls auch einfach mal die Fresse halten. Aber dieses Nachtreten zum Abschied eines charakterlich vorbildlichen Spielers ist nicht nur unnötig sondern einfach nur mies

Wenn du aus spielerischen Leistungen Rückschlüsse auf den Charakter eines Spielers ziehst, würde mich noch interessieren, wie weit du es denn selbst im Fussball gebracht hast.
Keine Angst, mit Russo steht ein neuer Stocklasa bereits in den Startlöchern. Und ja, schneller wird der nicht mehr. :D
Ben King hat geschrieben:
CALDERON hat geschrieben:[Nein, er hat in der Verteidigung zu viel ausgespannt. Und jetzt sollen wir ihm dafür noch den Arsch vergolden? :confused:

welchen spieler hättest du dann anstatt für ihn spielen lassen,als wir mal wieder gesperrte spieler hatten oder verletzungsbedingt Probleme bekundeten.
glaube, er war immer da,wenn man ihn brauchte.ist auch hinter den Kulissen ein sehr wichtiger mann und einer der in der Hierarchie im oberen Bereich der Mannschaft steht. jetzt gilt es, diese Position auf und neben dem platz zu ersetzen und jetzt müssen andere zeigen,dass sie geeignet sind Verantwortung zu übernehmen und nachrücken können. nicht nur auf dem platz.wohlgemerkt auch neben dem platz .genau solche typen fehlen uns ja und wir rufen ständig ,wenn es nicht läuft nach Charakterköpfen,erfahrung und Leitwölfen.. auch einer, der mit uns souverän den aufstieg klar machte. sehr gut mit monti harmonierte und auch im mannschaftsrat und kreis der Kapitäne nicht umsonst drinnen war.
denke,die zeit ist gekommen, das er geht.obwohl er durchaus diesen backup noch 1 jahr hätte machen können. wir wissen ja, IVs hast du nie zu viel. und bei uns eine enorm wichtige Position.
er kam immer etwas schlecht weg , den grund kenne ich nicht. ich habe ihn gemocht und er hat immer alles gemacht um uns zu helfen.. auch hinter den Kulissen, jemand der im Training present war und ganz klar eine Persönlichkeit auf dem platz darstellte. immerhin ein nationalspieler ;) man hört nur gutes und auch einer der auch bei den jungen immer ein Ansprechpartner war. er hat die kapitänsfigur, Chef,veranwortung wahrgenommen obwohl er es nicht offiziell war.
danke ,du warst ein guter ... :beten:
Ich hätte immer auf Besle und Monti gesetzt, aber die waren halt viel verletzt oder gesperrt. Trier kenne ich nicht, aber er hat nicht von ungefähr 8 Jahre in der Challenge League gewirkt.[/quote]
Ben King hat geschrieben:
CALDERON hat geschrieben:
Ben King hat geschrieben:
CALDERON hat geschrieben:[Nein, er hat in der Verteidigung zu viel ausgespannt. Und jetzt sollen wir ihm dafür noch den Arsch vergolden? :confused:

welchen spieler hättest du dann anstatt für ihn spielen lassen,als wir mal wieder gesperrte spieler hatten oder verletzungsbedingt Probleme bekundeten.
glaube, er war immer da,wenn man ihn brauchte.ist auch hinter den Kulissen ein sehr wichtiger mann und einer der in der Hierarchie im oberen Bereich der Mannschaft steht. jetzt gilt es, diese Position auf und neben dem platz zu ersetzen und jetzt müssen andere zeigen,dass sie geeignet sind Verantwortung zu übernehmen und nachrücken können. nicht nur auf dem platz.wohlgemerkt auch neben dem platz .genau solche typen fehlen uns ja und wir rufen ständig ,wenn es nicht läuft nach Charakterköpfen,erfahrung und Leitwölfen.. auch einer, der mit uns souverän den aufstieg klar machte. sehr gut mit monti harmonierte und auch im mannschaftsrat und kreis der Kapitäne nicht umsonst drinnen war.
denke,die zeit ist gekommen, das er geht.obwohl er durchaus diesen backup noch 1 jahr hätte machen können. wir wissen ja, IVs hast du nie zu viel. und bei uns eine enorm wichtige Position.
er kam immer etwas schlecht weg , den grund kenne ich nicht. ich habe ihn gemocht und er hat immer alles gemacht um uns zu helfen.. auch hinter den Kulissen, jemand der im Training present war und ganz klar eine Persönlichkeit auf dem platz darstellte. immerhin ein nationalspieler ;) man hört nur gutes und auch einer der auch bei den jungen immer ein Ansprechpartner war. er hat die kapitänsfigur, Chef,veranwortung wahrgenommen obwohl er es nicht offiziell war.
danke ,du warst ein guter ... :beten:

Ich hätte immer auf Besle und Monti gesetzt, aber die waren halt viel verletzt oder gesperrt. Trier kenne ich nicht, aber er hat nicht von ungefähr 8 Jahre in der Challenge League gewirkt.


danke ben king, aber heul nicht nach stocklasa, wenn monti verletzt ist,besle gesperrt,ivic noch zeit braucht und Trier noch nicht so weit ist und russo mit herzog, alleine hinten den laden zusammenhalten muss. okay ;)
In der Challenge League fand ich ihn gut. Sonst war er häufig ein Schwachpunkt. Es ist ja gut, wenn hier drin die eigenen Spieler verteidigt werden. Schlussendlich zählt aber nur die Leistung und nicht, ob er ein Netter war, ein guter Ansprechspartner für die Jungen oder ein Trainingsweltmeister.[/quote]
Ben King hat geschrieben:
Spooner hat geschrieben:
Ben King hat geschrieben:
In der Challenge League fand ich ihn gut. Sonst war er häufig ein Schwachpunkt. Es ist ja gut, wenn hier drin die eigenen Spieler verteidigt werden. Schlussendlich zählt aber nur die Leistung und nicht, ob er ein Netter war, ein guter Ansprechspartner für die Jungen oder ein Trainingsweltmeister.
Zählt bei einem Karriereende mMn schon!
Bei Spielern die das Format eines Zelli haben, bin ich gleicher Meinung.
Ben King hat geschrieben:
dimitri1879 hat geschrieben:
Ben King hat geschrieben:Schlussendlich zählt aber nur die Leistung und nicht, ob er ein Netter war, ein guter Ansprechspartner für die Jungen oder ein Trainingsweltmeister.
SCHLUSSENDLICH, zählt das genauso (wenn nicht sogar mehr), wie seine Leistung und für diese Seite kann man ihm von ganzem Herzen danken am Ende seiner Karriere! Man muss schon sehr verbissen oder verbittert sein, wenn man einem grossartigen Typen nichtmal zum Abschied danke sagen kann, nur weil er nicht der talentierteste war. Und noch was; er hat auf jeden Fall sicher mehr für den Verein gegeben, als andere, "talentiertere" die auch das Trikot getragen haben. Natürlich habe ich mich auch über seine Leistung in Krasnodar aufgeregt, aber so what? Er war ein Gewinn für die Mannschaft und DAS ist das was zählt. Was im Trainingslager passiert ist, weiss ich nicht und will ich auch nicht wissen.
Ich kann deine Sicht auch nachvollziehen.
Nur weil ein Spieler bei uns spielt, muss man ihn aber noch lange nicht gut finden, z. B. Keita, Stocklasa, Russo.
Ben King hat geschrieben:
CALDERON hat geschrieben:
dimitri1879 hat geschrieben:
Ben King hat geschrieben:Schlussendlich zählt aber nur die Leistung und nicht, ob er ein Netter war, ein guter Ansprechspartner für die Jungen oder ein Trainingsweltmeister.
SCHLUSSENDLICH, zählt das genauso (wenn nicht sogar mehr), wie seine Leistung und für diese Seite kann man ihm von ganzem Herzen danken am Ende seiner Karriere! Man muss schon sehr verbissen oder verbittert sein, wenn man einem grossartigen Typen nichtmal zum Abschied danke sagen kann, nur weil er nicht der talentierteste war. Und noch was; er hat auf jeden Fall sicher mehr für den Verein gegeben, als andere, "talentiertere" die auch das Trikot getragen haben. Natürlich habe ich mich auch über seine Leistung in Krasnodar aufgeregt, aber so what? Er war ein Gewinn für die Mannschaft und DAS ist das was zählt. Was im Trainingslager passiert ist, weiss ich nicht und will ich auch nicht wissen.

find ich auch. mal schauen, ob die neuen es besser machen. denn wir wissen ja, alles ist scheisse und schrott und ungenügend und wenn er weg ist und ein anderer den platz einnimmt ,merkt man, dass der ja überhaupt nicht besser ist .er war ein guter backup ..und ben king motzt ja jetzt schon über russo, Trier kennt er nicht ,monti weiss man nicht und kann man sich nicht darauf verlassen und wird auch eher seine letzte Saison bestreiten. ivic aucauc fragezeichen,besle,wissen wir, wird immer wieder mal fehlen...und meiner Meinung hat er auch einige böcke geschossen und ihn zwickt es ja auch mehr als auch schon...also, so sicher steht die abwehr meiner Meinung nicht... aber das sieht ben king nicht... er meint, wir spielen die ganze Saison durch, mit besle und monti...dabei wissen wir ja, wie es läuft.
er kommt dann und sagt dann anfang Saison,wenn es hinten nicht klappt, ja ,gebt den anderen zeit,die brauchen noch zeit..ist alles nicht so schlimm...
glaube schon,dass die Mannschaft ihn vermissen wird und schon einschätzen können,dass ein wichtiger mann gegangen is und jetzt die lücke von anderen geschlossen werden muss.

schade, aber man muss die Meinung von ben king über die etwas negative ansicht über stocklasa akzeptieren und abwarten,ob es gut kommt. bzw.besser kommt... wie ben king überzeugt ist ohne stochklasa. warten wir mal ab und reden in c.a 4-5 Monaten nochmals darüber...
Du hast die Situation in der IV gut analysiert. Es ist eine grosse Baustelle. Klar, kann man nicht immer auf die verletzungsanfälligen Besle / Monti zählen. Dann muss rotiert werden. Jede Position muss doppelt besetzt sein. Dann kommt das Portemonnaie ins Spiel, was die Sache nicht leichter macht.
Du hast aber recht, dass in 4-5 Monaten alles wieder ganz anders ausschaut. Hoffen wir auf eine Wende zum Guten.
Ben King hat geschrieben:
imhof hat geschrieben:Persönlich habe ich mit Stocki keine negativen Erfahrungen gemacht und sehe daher nicht wieso ich ihm nicht dankbar sein soll für seinen Einsatz in Grünweiss, zumal der meinem Empfinden nach jederzeit absolut professionell war, obwohl er eben nicht (mehr) erste Wahl war, er hat seine Rolle akzeptiert und im Gegensatz zu anderen früheren Stinkstiefeln war sein Verhalten im Dienste der Mannschaft.
Du hast ihn persönlich gekannt?
Mit sovielen Eigengoals bist du definitiv ein Abstiegskandidat ...

Antworten