FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Rund um den FC St. Gallen 1879
Benutzeravatar
-GG1-
Fier d'être Saint-Gallois
Beiträge: 2034
Registriert: 13.07.2008 19:58

FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von -GG1- » 13.04.2021 13:19

Da einigen gelangweilten Berner Grännis meine eher subjektive Statistik der VAR-Fehler zu wenig objektiv war, habe ich einmal alle tatsächlichen VAR-Eingriffe zusammengetragen. Sieht ziemlich bitter aus für uns...


Tatsächliche VAR-Eingriffe bei FCSG-Spielen seit Einführung des VAR


Saison 19/20
20.07.2019 FCSG-Luzern (Penalty Bakayoko zurückgezogen)
20.07.2019 FCSG-Luzern (Penalty für Luzern nach Foul Stojanovic)
01.12.2019 Luzern-FCSG (Handspenalty zum 1:3 für SG)
02.02.2020 FCB-FCSG (Tor Babic zurückgezogen nach angeblichem Foul von Guillemenot im Mittelfeld)
23.02.2020 FCSG-YB (Penalty nach Handspiel Muheim)
23.02.2020 FCSG-YB (Penalty-Wiederholung, Zigi zu weit vorne)
09.07.2020 Lugano-FCSG (Tor Ruiz aberkannt, da Demirovic angeblich die Sicht behindert)
25.07.2020 FCZ-FCSG (Penalty Guillemenot zurückgezogen)
01.08.2020 FCSG-Xamax (Offside-Tor Demirovic aberkannt)
01.08.2020 FCSG-Xamax (Offside-Tor Sakho aberkannt)

Endstand 19/20: FCSG vs. VAR 2:8

Saison 20/21
20.09.2020 FCSG-Sion (Kein Offside bei Tor Fazliji)
18.10.2020 Luzern-FCSG (Spuckattacke Görtler)
01.11.2020 FCSG-FCB (Kein Offside bei FCB-Tor)
24.01.2021 FCSG-Lugano (Penalty für Lugano)
03.02.2021 Sion-FCSG (Tor Sion aberkannt nach Foul an Görtler)
03.03.2021 FCSG-Servette (Rote Karte Ondoua)
14.03.2021 FCSG-YB (Penalty-Wiederholung)
08.04.2021 FCSG-YB (Penalty Guillemenot zurückgezogen)


Zwischenstand 20/21: FCSG vs. VAR 2:6

Gesamtstand FCSG vs. VAR: 4:14
Zuletzt geändert von -GG1- am 13.04.2021 14:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
-GG1-
Fier d'être Saint-Gallois
Beiträge: 2034
Registriert: 13.07.2008 19:58

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von -GG1- » 13.04.2021 13:20

Sollte ich irgend einen Eingriff vergessen haben, trage ich den gerne nach....

Benutzeravatar
Graf Choinjcki
sogenannter "Fan" (??)
Beiträge: 7726
Registriert: 07.08.2005 00:59

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von Graf Choinjcki » 13.04.2021 13:35

-GG1- hat geschrieben:
13.04.2021 13:20
Sollte ich irgend einen Eingriff vergessen haben, trage ich den gerne nach....
sion-sg, tor für sion zum 3:1 aberkannt wegen foul an görtler
Obiger Beitrag ist KEIN Aufruf zu Gewalt!
Love Bier, hate Bieri

philn1989
Vielschreiber
Beiträge: 717
Registriert: 22.11.2018 13:09

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von philn1989 » 13.04.2021 14:22

-GG1- hat geschrieben:
13.04.2021 13:20
Sollte ich irgend einen Eingriff vergessen haben, trage ich den gerne nach....
Ich verstehe schon was der Berner meint und er hat auch nicht völlig unrecht (jetzt mal Troll hin oder her). Schon klar gab es wenige Entscheidungen für uns bzw viele gegen uns, die müssen aber nicht alle zwangsläufig falsch sein, nur weil wir das Gefühl haben es sei so... Vielfach ist eben nicht nur schwarz/weiss sondern ein Graubereich, in dem wir zugegebenermassen mal öfters in die Röhre geschaut haben als der Ligakrösus, jedoch viel zu wenig ist um von systematischer Benachteiligung zu sprechen (haben leider wirklich einige getan; ich schätze aber eher aus der Emotion heraus)

Ich habe selbst auch grösste Mühe damit, wenn wir uns in die Opferrolle begeben. Ich erinnere mich daran, dass einige wirklich gespannt warteten was wohl der Schirichef zur Situation meint (mehrmals vorgekommen) bis hin zur Aufforderung Hüppi müsse sich bei der SFL wehren, das ist meiner Meinung nach des Guten zu viel.

Mir haben auch folgende Dinge nicht geschmeckt:

- Diverse VAR-Eingriffe
- Das straffste Programm zu Saisonende 19/20
- Die nichtsbringenden Rechtfertigungen von den Refs nach dem 3:3 gegen YB
- Die Tatsache, dass man den Herbstmeister zum Meister küren wollte, falls die Saison abgebrochen wird, obwohl schon fast 3/4 gespielt war

Trotzdem sind ein Hüppi/Sutter genau so beliebt, weil sie eben nicht lamentieren und bedingungslos vorwärts gehen. Ich zitiere Claudius Schäfer nach einem Spiel im Wankdorf: "Ich wollte mal wieder bei einem Spiel vernünftige Funktionäre treffen und ich kann ja dafür nicht immer extra nach SG-Fahren". Diese Aussage macht mir extrem Eindruck und erfüllt mich als SG'ler mit Stolz.

Was Zeidler betrifft sollen die Berner bashen wie sie wollen, das hat weder Hand noch Fuss. Fand ihn in den PK's immer sehr fair und absolut kein Jammeri. Das erste Mal, als er wirklich einwenig die Fassung verlor war beim Wiederholen des Penaltys und da kann ich ihn absolut verstehen. Hätte wohl jeder gemacht. Auch wenn der VAR-Eingriff vielleicht korrekt war, war es doch das erste Mal, dass sich der VAR in der Schweiz dafür eingeschaltet hat. Und dann noch die rote Karte die man zurückgenommen hat gegen Ondua, ansonsten finde ich PZ war bis anhin einwandfrei...

Zu guter Letzt, ja die Bienen haben womöglich einen leichten Bonus, das hatte aber Basel auch. Und in praktisch jeder grossen Liga ist es halt einfach so, dass die Topteams leicht bevorteilt werden (Bayern, Real, Barca, PSG). Damit werden wir leben müssen...

Und zu Allerletzt: Geloane finde ich trotzdem scheisse und er lebte 2 Jahre von der Arbeit von Hütter und nun lebt er davon, dass die Liga sehr schwach ist; Nie und nimmer hat er das Niveau für die BULI...

Benutzeravatar
-GG1-
Fier d'être Saint-Gallois
Beiträge: 2034
Registriert: 13.07.2008 19:58

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von -GG1- » 13.04.2021 14:33

Graf Choinjcki hat geschrieben:
13.04.2021 13:35
-GG1- hat geschrieben:
13.04.2021 13:20
Sollte ich irgend einen Eingriff vergessen haben, trage ich den gerne nach....
sion-sg, tor für sion zum 3:1 aberkannt wegen foul an görtler
Merci, ist nachgetragen.

Benutzeravatar
-GG1-
Fier d'être Saint-Gallois
Beiträge: 2034
Registriert: 13.07.2008 19:58

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von -GG1- » 13.04.2021 14:43

philn1989 hat geschrieben:
13.04.2021 14:22
Ich verstehe schon was der Berner meint und er hat auch nicht völlig unrecht (jetzt mal Troll hin oder her). Schon klar gab es wenige Entscheidungen für uns bzw viele gegen uns, die müssen aber nicht alle zwangsläufig falsch sein, nur weil wir das Gefühl haben es sei so... Vielfach ist eben nicht nur schwarz/weiss sondern ein Graubereich, in dem wir zugegebenermassen mal öfters in die Röhre geschaut haben als der Ligakrösus, jedoch viel zu wenig ist um von systematischer Benachteiligung zu sprechen (haben leider wirklich einige getan; ich schätze aber eher aus der Emotion heraus)
Ich habe auch weniger Mühe mit den Eingriffen gegen uns, als damit, dass bei identischen Szenen für uns dann nicht eingegriffen wird.

Beispiele:
-Eingriffe bei "Schwalben" von Bakayoko, Guillemenot 2x, dem Luganesen gegen uns, kein Eingriff bei "Schwalbe" Mambimbi für uns
-Eingriff bei Hands Muheim gegen uns, kein Eingriff bei Hands Kasami gegen uns
-Eingriff bei passivem Offside Demirovic in Lugano gegen uns, kein Eingriff bei passivem Offside eines YB-Spielers (letztes Saisonspiel) für uns
-Eingriff bei Goalie-Vergehen gegen uns, kein Eingriff bei Goalie-Vergehen (Baumann letzte Saison) für uns
-Eingriff bei nicht klar bestimmbarem Offside gegen uns, kein Eingriff bei nicht klar bestimmbarem Offside für uns

So entsteht mMn auch das krasse Missverhältnis an VAR-Eingriffen, ist aber natürlich viel schwieriger zu objektivieren.

Die Statistik in diesem Thread ist hingegen zu 100% objektiv, wie wahrscheinlich ein zufälliges derartiges Missverhältnis ist, möchte ich einem talentierteren Statistiker überlassen. ;)

uswaerts
Wenigschreiber
Beiträge: 104
Registriert: 17.03.2021 20:50

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von uswaerts » 13.04.2021 16:12

Habe nicht die ganze Diskussion gelesen. Aber man könnte die Wahrscheinlichkeit mittels einer Binomialverteilung berechnen. Sagen wir, z.B., dass der VAR im Schnitt fair ist (p=0.5) und 16 mal eingreift. Dann Ist die Chance, dass er nur 4 oder weniger mal zugunsten vom FCSG eingreift, 3.8% bei einem einseitigen Test und 7.7% bei einem zweiseitigen statistischen Test.

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 3133
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von DerNachbar » 13.04.2021 17:02

-GG1- hat geschrieben:
13.04.2021 13:20
Sollte ich irgend einen Eingriff vergessen haben, trage ich den gerne nach....
Peinlich. Insbesondere da hier auch korrekte Entscheidungen aufgelistet sind.
Play football, not VAR

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 3173
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von speed85 » 13.04.2021 17:24

DerNachbar hat geschrieben:
13.04.2021 17:02
-GG1- hat geschrieben:
13.04.2021 13:20
Sollte ich irgend einen Eingriff vergessen haben, trage ich den gerne nach....
Peinlich. Insbesondere da hier auch korrekte Entscheidungen aufgelistet sind.
Diese Liste hat nichts mit peinlich zu tun, sondern ist eine Auflistung von VAR-Eingriffen, welche es beim FCSG gegeben hat.
Deshalb ja auch "Objektiv Eingriffe".

Es wird keinerlei Wertung vorgenommen in dieser Liste, ob der Eingriff gerechtfertigt (= klarer Fehlentscheid) war oder nicht.
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11280
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von gordon » 13.04.2021 17:37

DerNachbar hat geschrieben:
13.04.2021 17:02
-GG1- hat geschrieben:
13.04.2021 13:20
Sollte ich irgend einen Eingriff vergessen haben, trage ich den gerne nach....
Peinlich. Insbesondere da hier auch korrekte Entscheidungen aufgelistet sind.
Denke geht nicht darum zu zeigen, wieviele entscheidungen falsch sind, sondern mehr um die frage, ob es sinnvoll erklärbar ist, dass var entscheidungen viel öfter gegen uns fallen, als für uns. Und die frage ist durchaus spannend, vor allem in so einem verhältnis, wie wir zur zeit stehen.
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
-GG1-
Fier d'être Saint-Gallois
Beiträge: 2034
Registriert: 13.07.2008 19:58

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von -GG1- » 13.04.2021 19:46

gordon hat geschrieben:
13.04.2021 17:37
DerNachbar hat geschrieben:
13.04.2021 17:02
-GG1- hat geschrieben:
13.04.2021 13:20
Sollte ich irgend einen Eingriff vergessen haben, trage ich den gerne nach....
Peinlich. Insbesondere da hier auch korrekte Entscheidungen aufgelistet sind.
Denke geht nicht darum zu zeigen, wieviele entscheidungen falsch sind, sondern mehr um die frage, ob es sinnvoll erklärbar ist, dass var entscheidungen viel öfter gegen uns fallen, als für uns. Und die frage ist durchaus spannend, vor allem in so einem verhältnis, wie wir zur zeit stehen.
Genau ;)

Benutzeravatar
-GG1-
Fier d'être Saint-Gallois
Beiträge: 2034
Registriert: 13.07.2008 19:58

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von -GG1- » 13.04.2021 19:50

uswaerts hat geschrieben:
13.04.2021 16:12
Habe nicht die ganze Diskussion gelesen. Aber man könnte die Wahrscheinlichkeit mittels einer Binomialverteilung berechnen. Sagen wir, z.B., dass der VAR im Schnitt fair ist (p=0.5) und 16 mal eingreift. Dann Ist die Chance, dass er nur 4 oder weniger mal zugunsten vom FCSG eingreift, 3.8% bei einem einseitigen Test und 7.7% bei einem zweiseitigen statistischen Test.
Interessant! Wie berechnest du das?

Benutzeravatar
Forza San Gallo
Grillmeister
Beiträge: 3016
Registriert: 01.10.2004 18:48

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von Forza San Gallo » 13.04.2021 19:58

gordon hat geschrieben:
13.04.2021 17:37
DerNachbar hat geschrieben:
13.04.2021 17:02
-GG1- hat geschrieben:
13.04.2021 13:20
Sollte ich irgend einen Eingriff vergessen haben, trage ich den gerne nach....
Peinlich. Insbesondere da hier auch korrekte Entscheidungen aufgelistet sind.
Denke geht nicht darum zu zeigen, wieviele entscheidungen falsch sind, sondern mehr um die frage, ob es sinnvoll erklärbar ist, dass var entscheidungen viel öfter gegen uns fallen, als für uns. Und die frage ist durchaus spannend, vor allem in so einem verhältnis, wie wir zur zeit stehen.
Find es auch spannend. Daraus aber ein Fazit zu ziehen ist unmöglich. Man könnte ja jetzt - rein aufgrund dieser Zahlen - behaupten, dass die Schiedsrichter eher für uns entscheiden und der VAR deshalb eingreifen muss.
Eidg. Diplomierter Grillmeister und Festivalfanatiker

Ebay
Wenigschreiber
Beiträge: 99
Registriert: 09.04.2021 17:34

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von Ebay » 13.04.2021 21:53

speed85 hat geschrieben:
13.04.2021 17:24
DerNachbar hat geschrieben:
13.04.2021 17:02
-GG1- hat geschrieben:
13.04.2021 13:20
Sollte ich irgend einen Eingriff vergessen haben, trage ich den gerne nach....
Peinlich. Insbesondere da hier auch korrekte Entscheidungen aufgelistet sind.
Diese Liste hat nichts mit peinlich zu tun, sondern ist eine Auflistung von VAR-Eingriffen, welche es beim FCSG gegeben hat.
Deshalb ja auch "Objektiv Eingriffe".

Es wird keinerlei Wertung vorgenommen in dieser Liste, ob der Eingriff gerechtfertigt (= klarer Fehlentscheid) war oder nicht.
Dann macht die Liste sein, könntest sie ja einfach ohne objektiv nennen da es sich ja nicht um objektiv oder subjektiv handelt sondern rein um die Eingriffe.interessante Liste,wäre noch spannend wenn alle Vereine so eine Liste hätten.
Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten. (Oscar Wilde)

uswaerts
Wenigschreiber
Beiträge: 104
Registriert: 17.03.2021 20:50

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von uswaerts » 14.04.2021 01:40

-GG1- hat geschrieben:
13.04.2021 19:50
uswaerts hat geschrieben:
13.04.2021 16:12
Habe nicht die ganze Diskussion gelesen. Aber man könnte die Wahrscheinlichkeit mittels einer Binomialverteilung berechnen. Sagen wir, z.B., dass der VAR im Schnitt fair ist (p=0.5) und 16 mal eingreift. Dann Ist die Chance, dass er nur 4 oder weniger mal zugunsten vom FCSG eingreift, 3.8% bei einem einseitigen Test und 7.7% bei einem zweiseitigen statistischen Test.
Interessant! Wie berechnest du das?
https://de.wikipedia.org/wiki/Bernoulli-Prozess
https://de.wikipedia.org/wiki/Binomialverteilung

Die Idee ist folgendermassen: Wir berechnen zuerst die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR 4 von 16 mal zugunsten des FCSG eingreift. Dann berechnen wir die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR 3 mal von 16 mal zugunsten des FCSG eingreift, 2 mal von 16, 1 mal von 16, 0 mal von 16. Die Summe dieser Wahrscheinlichkeiten ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR 4 oder weniger Male von 16 zugunsten des FCSG eingreift.

Die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR k von n Male zugunsten des FCSG eingreift, ist B(k | p,n) = (n! / (k! * (n-k)!)) * p^k * (1-p)^(n-k). In unserem Fall ist p die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR zugunsten vom FCSG eingreift. Wir nehmen p=0.5 bzw. 50% an, d.h. dass der VAR den FCSG nicht systematisch benachteiligt. n ist die Anzahl VAR Eingriffe, 16 Male in unserem Fall. k ist die Anzahl Male wo der VAR zugunsten des FCSG eingreift.

Ergo ist die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR 4 oder weniger Male von 16 zugunsten des FCSG eingreift:

B(4 | 0.5,16) + B(3 | 0.5,16) + B(2| 0.5,16) + B(1 | 0.5,16) + B(0 | 0.5,16) = (16! / (4! * (16-4)!)) * 0.5^4 * (1-0.5)^(16-4) + (16! / (3! * (16-3)!)) * 0.5^3 * (1-0.5)^(16-3) + (16! / (2! * (16-2)!)) * 0.5^2 * (1-0.5)^(16-2) + (16! / (1! * (16-1)!)) * 0.5^1 * (1-0.5)^(16-1) + (16! / (0! * (16-0)!)) * 0.5^0 * (1-0.5)^(16-0) = 0.02777 + 0.00854 + 0.00183 + 0.00024 + 0.00002 = 0.0384.

D.h., die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR 4 oder weniger Male von 16 zugunsten des FCSG eingreift ist 3.8%. Ich habe als Test das gleiche Problem mit statistischer Software gelöst und bin zum selben Ergebnis gekommen.

Ist diese Erklärung verständlich, oder soll ich tiefer ins Detail?


Edit: im Beitrag zuoberst steht, dass der VAR 18 statt 16 mal eingegriffen hat, und 4 mal davon zugunsten des FCSG. Die Wahrscheinlichkeit, dass dies bei einem "neutralen" VAR passiert (p=0.5), ist dann sogar noch etwas kleiner: 3.1%.

Würde die Berechnung gerne für alle SL Teams machen. Hat jemand die Daten?

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11280
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von gordon » 14.04.2021 06:07

Forza San Gallo hat geschrieben:
13.04.2021 19:58
gordon hat geschrieben:
13.04.2021 17:37
DerNachbar hat geschrieben:
13.04.2021 17:02
-GG1- hat geschrieben:
13.04.2021 13:20
Sollte ich irgend einen Eingriff vergessen haben, trage ich den gerne nach....
Peinlich. Insbesondere da hier auch korrekte Entscheidungen aufgelistet sind.
Denke geht nicht darum zu zeigen, wieviele entscheidungen falsch sind, sondern mehr um die frage, ob es sinnvoll erklärbar ist, dass var entscheidungen viel öfter gegen uns fallen, als für uns. Und die frage ist durchaus spannend, vor allem in so einem verhältnis, wie wir zur zeit stehen.
Find es auch spannend. Daraus aber ein Fazit zu ziehen ist unmöglich. Man könnte ja jetzt - rein aufgrund dieser Zahlen - behaupten, dass die Schiedsrichter eher für uns entscheiden und der VAR deshalb eingreifen muss.
Genau, das ist eine von ein paar möglichen schlussfolgerungen ;)
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11280
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von gordon » 14.04.2021 06:11

uswaerts hat geschrieben:
14.04.2021 01:40
-GG1- hat geschrieben:
13.04.2021 19:50
uswaerts hat geschrieben:
13.04.2021 16:12
Habe nicht die ganze Diskussion gelesen. Aber man könnte die Wahrscheinlichkeit mittels einer Binomialverteilung berechnen. Sagen wir, z.B., dass der VAR im Schnitt fair ist (p=0.5) und 16 mal eingreift. Dann Ist die Chance, dass er nur 4 oder weniger mal zugunsten vom FCSG eingreift, 3.8% bei einem einseitigen Test und 7.7% bei einem zweiseitigen statistischen Test.
Interessant! Wie berechnest du das?

Ist diese Erklärung verständlich, oder soll ich tiefer ins Detail?
Easy, wir sind ja nicht dumm :eek: :D
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
Forza San Gallo
Grillmeister
Beiträge: 3016
Registriert: 01.10.2004 18:48

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von Forza San Gallo » 14.04.2021 08:54

uswaerts hat geschrieben:
14.04.2021 01:40
-GG1- hat geschrieben:
13.04.2021 19:50
uswaerts hat geschrieben:
13.04.2021 16:12
Habe nicht die ganze Diskussion gelesen. Aber man könnte die Wahrscheinlichkeit mittels einer Binomialverteilung berechnen. Sagen wir, z.B., dass der VAR im Schnitt fair ist (p=0.5) und 16 mal eingreift. Dann Ist die Chance, dass er nur 4 oder weniger mal zugunsten vom FCSG eingreift, 3.8% bei einem einseitigen Test und 7.7% bei einem zweiseitigen statistischen Test.
Interessant! Wie berechnest du das?
[...]
Die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR k von n Male zugunsten des FCSG eingreift, ist B(k | p,n) = (n! / (k! * (n-k)!)) * p^k * (1-p)^(n-k). In unserem Fall ist p die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR zugunsten vom FCSG eingreift. Wir nehmen p=0.5 bzw. 50% an,

Ergo ist die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR 4 oder weniger Male von 16 zugunsten des FCSG eingreift:

B(4 | 0.5,16) + B(3 | 0.5,16) + B(2| 0.5,16) + B(1 | 0.5,16) + B(0 | 0.5,16) = (16! / (4! * (16-4)!)) * 0.5^4 * (1-0.5)^(16-4) + (16! / (3! * (16-3)!)) * 0.5^3 * (1-0.5)^(16-3) + (16! / (2! * (16-2)!)) * 0.5^2 * (1-0.5)^(16-2) + (16! / (1! * (16-1)!)) * 0.5^1 * (1-0.5)^(16-1) + (16! / (0! * (16-0)!)) * 0.5^0 * (1-0.5)^(16-0) = 0.02777 + 0.00854 + 0.00183 + 0.00024 + 0.00002 = 0.0384.


Ist diese Erklärung verständlich, oder soll ich tiefer ins Detail?
Ja ne is klar :D :beten:
Eidg. Diplomierter Grillmeister und Festivalfanatiker

Benutzeravatar
fribi
Salami & 1 FRIsches BIer
Beiträge: 6910
Registriert: 13.02.2005 15:41

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von fribi » 14.04.2021 10:39

uswaerts hat geschrieben:
14.04.2021 01:40
-GG1- hat geschrieben:
13.04.2021 19:50
uswaerts hat geschrieben:
13.04.2021 16:12
Habe nicht die ganze Diskussion gelesen. Aber man könnte die Wahrscheinlichkeit mittels einer Binomialverteilung berechnen. Sagen wir, z.B., dass der VAR im Schnitt fair ist (p=0.5) und 16 mal eingreift. Dann Ist die Chance, dass er nur 4 oder weniger mal zugunsten vom FCSG eingreift, 3.8% bei einem einseitigen Test und 7.7% bei einem zweiseitigen statistischen Test.
Interessant! Wie berechnest du das?
https://de.wikipedia.org/wiki/Bernoulli-Prozess
https://de.wikipedia.org/wiki/Binomialverteilung

Die Idee ist folgendermassen: Wir berechnen zuerst die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR 4 von 16 mal zugunsten des FCSG eingreift. Dann berechnen wir die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR 3 mal von 16 mal zugunsten des FCSG eingreift, 2 mal von 16, 1 mal von 16, 0 mal von 16. Die Summe dieser Wahrscheinlichkeiten ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR 4 oder weniger Male von 16 zugunsten des FCSG eingreift.

Die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR k von n Male zugunsten des FCSG eingreift, ist B(k | p,n) = (n! / (k! * (n-k)!)) * p^k * (1-p)^(n-k). In unserem Fall ist p die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR zugunsten vom FCSG eingreift. Wir nehmen p=0.5 bzw. 50% an, d.h. dass der VAR den FCSG nicht systematisch benachteiligt. n ist die Anzahl VAR Eingriffe, 16 Male in unserem Fall. k ist die Anzahl Male wo der VAR zugunsten des FCSG eingreift.

Ergo ist die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR 4 oder weniger Male von 16 zugunsten des FCSG eingreift:

B(4 | 0.5,16) + B(3 | 0.5,16) + B(2| 0.5,16) + B(1 | 0.5,16) + B(0 | 0.5,16) = (16! / (4! * (16-4)!)) * 0.5^4 * (1-0.5)^(16-4) + (16! / (3! * (16-3)!)) * 0.5^3 * (1-0.5)^(16-3) + (16! / (2! * (16-2)!)) * 0.5^2 * (1-0.5)^(16-2) + (16! / (1! * (16-1)!)) * 0.5^1 * (1-0.5)^(16-1) + (16! / (0! * (16-0)!)) * 0.5^0 * (1-0.5)^(16-0) = 0.02777 + 0.00854 + 0.00183 + 0.00024 + 0.00002 = 0.0384.

D.h., die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR 4 oder weniger Male von 16 zugunsten des FCSG eingreift ist 3.8%. Ich habe als Test das gleiche Problem mit statistischer Software gelöst und bin zum selben Ergebnis gekommen.

Ist diese Erklärung verständlich, oder soll ich tiefer ins Detail?


Top! Gerne noch bisschen tiefer..

Kann man auch die Nicht-Eingriffe vom VAR irgendwie einbeziehen? Zum Beispiel das lächerliche Foul an der Mittellinie letztes Jahr in Basel? Oder der Torhüter bewegt sich beim Penalty. (YB)

Passieren solche Dinge beim Gegner, greift er ja einfach NIE ein.

:D
Der älteste Verein mit dem frischesten Fussball.

Vieles reimt sich auf Zigi - zum Beispiel F R I B I

Benutzeravatar
-GG1-
Fier d'être Saint-Gallois
Beiträge: 2034
Registriert: 13.07.2008 19:58

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von -GG1- » 14.04.2021 16:14

uswaerts hat geschrieben:
14.04.2021 01:40

https://de.wikipedia.org/wiki/Bernoulli-Prozess
https://de.wikipedia.org/wiki/Binomialverteilung

Die Idee ist folgendermassen: Wir berechnen zuerst die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR 4 von 16 mal zugunsten des FCSG eingreift. Dann berechnen wir die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR 3 mal von 16 mal zugunsten des FCSG eingreift, 2 mal von 16, 1 mal von 16, 0 mal von 16. Die Summe dieser Wahrscheinlichkeiten ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR 4 oder weniger Male von 16 zugunsten des FCSG eingreift.

Die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR k von n Male zugunsten des FCSG eingreift, ist B(k | p,n) = (n! / (k! * (n-k)!)) * p^k * (1-p)^(n-k). In unserem Fall ist p die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR zugunsten vom FCSG eingreift. Wir nehmen p=0.5 bzw. 50% an, d.h. dass der VAR den FCSG nicht systematisch benachteiligt. n ist die Anzahl VAR Eingriffe, 16 Male in unserem Fall. k ist die Anzahl Male wo der VAR zugunsten des FCSG eingreift.

Ergo ist die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR 4 oder weniger Male von 16 zugunsten des FCSG eingreift:

B(4 | 0.5,16) + B(3 | 0.5,16) + B(2| 0.5,16) + B(1 | 0.5,16) + B(0 | 0.5,16) = (16! / (4! * (16-4)!)) * 0.5^4 * (1-0.5)^(16-4) + (16! / (3! * (16-3)!)) * 0.5^3 * (1-0.5)^(16-3) + (16! / (2! * (16-2)!)) * 0.5^2 * (1-0.5)^(16-2) + (16! / (1! * (16-1)!)) * 0.5^1 * (1-0.5)^(16-1) + (16! / (0! * (16-0)!)) * 0.5^0 * (1-0.5)^(16-0) = 0.02777 + 0.00854 + 0.00183 + 0.00024 + 0.00002 = 0.0384.

D.h., die Wahrscheinlichkeit, dass der VAR 4 oder weniger Male von 16 zugunsten des FCSG eingreift ist 3.8%. Ich habe als Test das gleiche Problem mit statistischer Software gelöst und bin zum selben Ergebnis gekommen.

Ist diese Erklärung verständlich, oder soll ich tiefer ins Detail?


Edit: im Beitrag zuoberst steht, dass der VAR 18 statt 16 mal eingegriffen hat, und 4 mal davon zugunsten des FCSG. Die Wahrscheinlichkeit, dass dies bei einem "neutralen" VAR passiert (p=0.5), ist dann sogar noch etwas kleiner: 3.1%.

Würde die Berechnung gerne für alle SL Teams machen. Hat jemand die Daten?
Gehe ich richtig, dass du letztlich die untere kumulative Verteilungsfunktion berechnest?
Mache ich das mit diesem Tool (https://matheguru.com/stochastik/binomi ... ilung.html) komme ich bei 18 Versuchen und 4 Erfolgen auf eine Wahrscheinlichkeit von 1.54%, dass die Schiris komplett neutral sind. Wahrscheinlich müsste man p aber noch nach Anzahl Offensivszenen korrigieren, da Spitzenteams natürlich wesentlich mehr Angriffsaktionen als Kellerkinder haben. Würde da vereinfacht auf das Torverhältnis zurückgreifen, zB bei einem Torverhältnis von 100:50 ist p=0.66.

Edit: Berechne ich es mit meinem Modell mit unserer Tordifferenz von 114:95 in dieser und der letzten Saison, komme ich auf p(FCSG)=0.545 (114/209) und damit zu einer Wahrscheinlichkeit von 0.55%, dass bei komplett neutralen Schiris unser VAR-Verhältnis auftritt.

uswaerts
Wenigschreiber
Beiträge: 104
Registriert: 17.03.2021 20:50

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von uswaerts » 14.04.2021 16:27

-GG1- hat geschrieben:
14.04.2021 16:14

Gehe ich richtig, dass du letztlich die untere kumulative Verteilungsfunktion berechnest?
Mache ich das mit diesem Tool (https://matheguru.com/stochastik/binomi ... ilung.html) komme ich bei 18 Versuchen und 4 Erfolgen auf eine Wahrscheinlichkeit von 1.54%, dass die Schiris komplett neutral sind. Wahrscheinlich müsste man p aber noch nach Anzahl Offensivszenen korrigieren, da Spitzenteams natürlich wesentlich mehr Angriffsaktionen als Kellerkinder haben. Würde da vereinfacht auf das Torverhältnis zurückgreifen, zB bei einem Torverhältnis von 100:50 ist p=0.66.

Edit: Berechne ich es mit meinem Modell mit unserer Tordifferenz von 114:95 in dieser und der letzten Saison, komme ich auf p(FCSG)=0.545 (114/209) und damit zu einer Wahrscheinlichkeit von 0.55%, dass bei komplett neutralen Schiris unser VAR-Verhältnis auftritt.
Ja, es ist die untere kumulative Verteilungsfunktion der Binomialverteilung. Du hast Recht, bei 18 Versuchen habe ich aus Versehen den zweiseitigen Test angeschaut (d.h., dass der VAR entweder <=4 oder >=14 Mal für den FCSG eingreift). Bei 16 VAR Eingriffen und 4 Mal für den FCSG ist die Wahrscheinlichkeit wie oben 3.8%, bei 18 Versuchen ist die Wahrscheinlichkeit 1.54%, wie du richtigerweise sagst. Danke.

uswaerts
Wenigschreiber
Beiträge: 104
Registriert: 17.03.2021 20:50

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von uswaerts » 14.04.2021 16:34

Noch zur Illustration der Binomialverteilung, finde dieses Tool cool: https://www.transum.org/Maths/Activity/ ... bility.asp

Klicke zuerst auf "Lab", dann setze "rows" auf 18 und auf den play button (18 VAR Eingriffe). Bei jedem Nagel hat der Ball eine 50% Wahrscheinlichkeit, dass er nach rechts oder links geht (VAR greift für oder gegen den FCSG ein). Wenn du das viele Male machst (sagen wir, 100 Mal), dann landet der Ball meistens irgendwo in der Mitte, und nur selten auf der Seite. Die Wahrscheinlichkeit, die wir berechnen, ist die Anzahl Male von 100, in denen der Ball links von 4 unten landet (d.h., wie viele Male von 18 Eingriffen sind für oder gegen den FCSG). Da es viel mehr Kombinationen von links/rechts gibt, die irgendwo in der Mitte landen, ist es unwahrscheinlich, dass der VAR bei 18 Eingriffen nur sehr wenige Male oder sehr viele Male für den FCSG eingreift.

Benutzeravatar
-GG1-
Fier d'être Saint-Gallois
Beiträge: 2034
Registriert: 13.07.2008 19:58

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von -GG1- » 14.04.2021 16:41

uswaerts hat geschrieben:
14.04.2021 16:34
Noch zur Illustration der Binomialverteilung, finde dieses Tool cool: https://www.transum.org/Maths/Activity/ ... bility.asp

Klicke zuerst auf "Lab", dann setze "rows" auf 18 und auf den play button (18 VAR Eingriffe). Bei jedem Nagel hat der Ball eine 50% Wahrscheinlichkeit, dass er nach rechts oder links geht (VAR greift für oder gegen den FCSG ein). Wenn du das viele Male machst (sagen wir, 100 Mal), dann landet der Ball meistens irgendwo in der Mitte, und nur selten auf der Seite. Die Wahrscheinlichkeit, die wir berechnen, ist die Anzahl Male von 100, in denen der Ball links von 4 unten landet (d.h., wie viele Male von 18 Eingriffen sind für oder gegen den FCSG). Da es viel mehr Kombinationen von links/rechts gibt, die irgendwo in der Mitte landen, ist es unwahrscheinlich, dass der VAR bei 18 Eingriffen nur sehr wenige Male oder sehr viele Male für den FCSG eingreift.
Merci vielmals für deine Erläuterungen? Macht für dich meine p-Korrektur logisch Sinn?

uswaerts
Wenigschreiber
Beiträge: 104
Registriert: 17.03.2021 20:50

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von uswaerts » 14.04.2021 17:01

-GG1- hat geschrieben:
14.04.2021 16:41
Merci vielmals für deine Erläuterungen? Macht für dich meine p-Korrektur logisch Sinn?
Ich denke es kommt darauf an, welche Annahmen du triffst, wann der VAR eingreifen muss. Sagen wir, dass der VAR nur bei möglichem offside eingreift, und der Schiedsrichter nie von sich aus offside pfeift. Dann ist p tiefer für ein offensives Team wie dem FCSG, da es mehr Situationen gibt, wo der VAR richtigerweise gegen den FCSG eingreifen muss. Auf der anderen Seite, falls der Schiedsrichter bei jedem Tor auf offside entscheidet, dann gibt es mehr Situationen, wo der VAR richtigerweise zugunsten des FCSG eingreifen müsste, da der FCSG mehr Tore schiesst. Dann ist p höher. Schlussfolgerungen basierend auf der Rechnung mit der Binomialverteilung sind daher mit Vorsicht zu geniessen. Dennoch finde ich die Analyse interessant.

Benutzeravatar
Surprise
Modefan
Beiträge: 2682
Registriert: 07.03.2007 14:02

Re: FCSG vs. VAR: Objektive Eingriffe

Beitrag von Surprise » 23.04.2021 08:44

Finde den VAR immer noch Quatsch.

Antworten