Saison 21/22

Rund um den FC St. Gallen 1879
Eric Wright
Vielschreiber
Beiträge: 1087
Registriert: 29.04.2010 20:45

Re: Saison 21/22

Beitrag von Eric Wright » 23.07.2021 11:30

Zwischensaison für Basel und YB. Wir sind unterschätzt.

1. FC St.Gallen 1879
2. YB
3. Basel
4. Lausanne
5. Luzern
6. Sion
7. Servette
8. Lugano
9. Gc
10. FCZ

Und ich bin sehr positiv

Magic
Vielschreiber
Beiträge: 677
Registriert: 03.08.2018 09:18

Re: Saison 21/22

Beitrag von Magic » 23.07.2021 11:41

Ben King hat geschrieben:
23.07.2021 08:22
Magic hat geschrieben:
23.07.2021 07:50
1. St. Gallen
2. Basel
3. YB
4. Lausanne
5. Servette
6. Zürich
7. Lutschers
8. Lugano
9. Sion
10. GC
Deine Einschätzungen decken sich mit meinen, denn du siehts auch...

...Basel vor den Young Boys

...Lausanne besser als Genf

Einzig die Lutschistaner würde ich weiter vorne auf, sagen wir, Platz 5 schieben.
Ich lehne mich jetzt vlt. ein bisschen weit aus dem Fenster:

- wenn man dem nominell stärksten Team einen so schwachen Trainer hinstellt, dann reicht es halt nicht mehr für Platz 1. (Ein bisschen provokativ vlt.
Wagner ist bei mir seit dem Schalke-Debakel nun mal nicht so gut in Erinnerung)
- Lausanne könnte überraschen
- Servette ist immer noch gut eingespielt und hat einen hervorragenden Trainer
- Die Lutschis haben zu viele alte Säcke. Mal schauen, ob die sich wirklich im vorderen Drittel festkrallen können. Habe meine Zweifel.
- ich traue unserem FCSG einiges zu. Das Spiel gegen Bilbao hat mir imponiert. Zudem: Der FCSG gehört schon aus Prinzip auf die 1😁 Wie realistisch,das ist natürlich eine ganz andere Frage
Zuletzt geändert von Magic am 23.07.2021 11:58, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
gilardino
guilty of loving you
Beiträge: 3593
Registriert: 08.04.2004 19:36

Re: Saison 21/22

Beitrag von gilardino » 23.07.2021 11:44

1. YB
2. Basel
3. Luzern
4. Sion
5. Lausanne
6. Servette
7. GC
8. St.Gallen
9. Zürich
10. Lugano

Sorry, ich bin einfach kein Optimist :bowl:

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 13305
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Saison 21/22

Beitrag von Luigi » 23.07.2021 11:55

gilardino hat geschrieben:
23.07.2021 11:44
1. YB
2. Basel
3. Luzern
4. Sion
5. Lausanne
6. Servette
7. GC
8. St.Gallen
9. Zürich
10. Lugano

Sorry, ich bin einfach kein Optimist :bowl:
Sion?

Benutzeravatar
knecht_huprecht
Mr. Torino. Gran Torino.
Beiträge: 2045
Registriert: 17.08.2008 17:10

Re: Saison 21/22

Beitrag von knecht_huprecht » 23.07.2021 11:58

1. Basel
2. YB
3. Lausanne
4. Servette
5. St.Gallen
6. Luzern
7. Niederhasli
8. Lugano
9. Sion
10. Zürich

Als Absteiger sehe ich dieses Jahr Zürich, wenn da Transfermässig nicht noch etwas geht. Lugano und Sion sind ebenfalls heisse Anwärter auf den Abstieg. Die Alleslosen aus Zürich werden die Liga halten können, wenn auch nur mit max. 8 Punkten Vorsprung auf den direkten Abstiegsplatz. Uns sehe ich im sicheren Mittelfeld, bei den Lutschern kommt es darauf an, ob Celestini die ganze Saison durch Coach bleibt oder nicht. Sollte YB verkacken und Wagner gehen müssen, wird dieser garantiert der nächste YB-Trainer.

Mein Cup-Tipp: Wir holen uns in einem packenden Endspiel gegen die Basler den Cup-Sieg.
«Erster Spieltag: Scheiss drauf, Hauptsache wir haben gewonnen» L. Görtler, SG-Legende, 20.09.2020

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 3681
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: Saison 21/22

Beitrag von speed85 » 23.07.2021 14:36

Der Sprachlose hat geschrieben:
23.07.2021 08:27
ich kann die echte oder auch gespielte Euphorie nicht ganz teilen.

Denke wir spielen gegen den Abstieg. Lasse mich aber sehr gerne eines Besio belehren!
Korrigiert!
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

Benutzeravatar
suedespe
There`s only one Gazza
Beiträge: 1530
Registriert: 19.08.2005 16:23

Re: Saison 21/22

Beitrag von suedespe » 23.07.2021 15:03

1.Basel
2.YB
3.Servette
4.FCZ
5.FCSG
6.Lausanne
7.GC
8.FC Luzern
9.Sion
10.Lugano

In jeder Saison gibt es Überraschungen, positiv wie negativ. Bei YB lässt mich einfach das Gefühl nicht los, dass es mit Wagner nicht klappen wird. Wenn im Herbst plötzlich die Resultate ausbleiben wird das Publikum und dann zum ersten Mal auch wahrscheinlich Wuschu nervös. Dann wird auch die Trainerfrage in Luzern ein heisses Eisen, weil sich dann Wuschu auf einen „Experten“ der Schweizer Liga verlässt und definitiv Celestini holt. Dann wären wir schon bei der zweiten Negativen Überraschung, den Innerschweizern. Von der Idee her Routiniers zu verpflichten ist es nicht per se schlecht. Gentner ist eine Verstärkung, aber auch nicht mehr de jüngste + Kunstrasen mit seiner Verletzungshistorie auch nicht gerade förderlich. Gleiches giltet für Badstuber. Luzern ist für mich in dieser Saison die extreme Wundertüte, entweder Schwarz oder Weiss, Grau wird’s nicht geben. Wenn Basel die Ruhe beibehalten kann, dann ist für mich Basel der Favorit auf den Titel. Ich habe mich in den letzten Wochen eines besseren von LG Dave belehren lassen. Glaube wirklich, dass LG Dave eine Bereicherung für den FCB sein kann. Servette überzeugt weiterhin, ist wirklich eine Bereicherung für diese Liga. Der FCZ gehört für mich diese Saison zu den Überraschungen. Traue Breitenreiter extrem viel zu, vor allem weil er sich getraut der Führung zu widersprechen. Glaube auch, Breitenreiter hat die Fähigkeit, die Spieler besser zu machen als Sie eigentlich sind. Lausanne und GC für mich im Mittelmass, Lausanne weil das primäre Ziel Transfererlöse sind und nicht nationale Spitze. Dafür reicht es mit den jungen aus Nizza einfach nicht ganz. GC braucht diese Saison als Findung, wird dann in der Saison 22/23 reinbuttern und richtig angreifen. Sion wird sich wieder retten können, eine ganze Saison mit Walkerschem Antifussball geht einfach nicht. Lugano letzter, eigentlich traurig wie das Tessin Fussballerisch vor die Hunde geht, aber habens nicht anderst verdient.
Some people think football is a matter of life and death. I assure you, it's much more serious than that
Bill Shankly

uswaerts
Wenigschreiber
Beiträge: 326
Registriert: 17.03.2021 20:50

Re: Saison 21/22

Beitrag von uswaerts » 23.07.2021 15:12

1. YB
2. Basel
3. Lausanne
4. Servette
5. Luzern
6. FCSG
7. Niederhasli
8. Sion
9. Lugano
10. Zürich

Benutzeravatar
gilardino
guilty of loving you
Beiträge: 3593
Registriert: 08.04.2004 19:36

Re: Saison 21/22

Beitrag von gilardino » 23.07.2021 17:20

Luigi hat geschrieben:
23.07.2021 11:55
gilardino hat geschrieben:
23.07.2021 11:44

4. Sion

Sorry, ich bin einfach kein Optimist :bowl:
Sion?
Hat sich meines Erachtens echt gut versteckt und war im letzten Saisonviertel 2020/21 schon ziemlich stark unterwegs (Platz 4 in den letzten 9 Spielen). Ich glaube, da könnte etwas entstehen, wenn sie mal geduldig bleiben (obwohl, dieses "wenn" ist vielleicht zu realitätsfremd).

Sheng_Jialun
Vielschreiber
Beiträge: 607
Registriert: 02.03.2021 16:10

Re: Saison 21/22

Beitrag von Sheng_Jialun » 23.07.2021 17:50

Warum alle Servette als so toll ansehen erschliesst sich mir nicht. Haben ihre Rolex-Millionen, aber sonst?

Benutzeravatar
Charlie Harper
Vielschreiber
Beiträge: 1278
Registriert: 19.02.2011 16:16

Re: Saison 21/22

Beitrag von Charlie Harper » 23.07.2021 19:19

1. Basel
2. YB
3. FCZ
4. Luzern
5. FCSG
6. Lausanne
7. Sion
8. GC
9. Servette
10. Lugano

Bei Basel und Servette noch die Spiele gestern im Hinterkopf. Grundsätzlich bin ich einfach froh wenn wir nicht gegen den Abstieg spielen müssen, lasse mich aber sehr gern etwas besseren belehren. Für Basel sehe ich dieses Jahr gute Chancen und LugaNO steigt endlich ab.
Weltkulturerbe FC St.Gallen

http://www.graphicguestbook.com/charliesbook

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 4419
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Saison 21/22

Beitrag von Ben King » 23.07.2021 19:34

Magic hat geschrieben:
23.07.2021 11:41
Ben King hat geschrieben:
23.07.2021 08:22
Magic hat geschrieben:
23.07.2021 07:50
1. St. Gallen
2. Basel
3. YB
4. Lausanne
5. Servette
6. Zürich
7. Lutschers
8. Lugano
9. Sion
10. GC
Deine Einschätzungen decken sich mit meinen, denn du siehts auch...

...Basel vor den Young Boys

...Lausanne besser als Genf

Einzig die Lutschistaner würde ich weiter vorne auf, sagen wir, Platz 5 schieben.
Ich lehne mich jetzt vlt. ein bisschen weit aus dem Fenster:

- wenn man dem nominell stärksten Team einen so schwachen Trainer hinstellt, dann reicht es halt nicht mehr für Platz 1. (Ein bisschen provokativ vlt.
Wagner ist bei mir seit dem Schalke-Debakel nun mal nicht so gut in Erinnerung)
- Lausanne könnte überraschen
- Servette ist immer noch gut eingespielt und hat einen hervorragenden Trainer
- Die Lutschis haben zu viele alte Säcke. Mal schauen, ob die sich wirklich im vorderen Drittel festkrallen können. Habe meine Zweifel.
- ich traue unserem FCSG einiges zu. Das Spiel gegen Bilbao hat mir imponiert. Zudem: Der FCSG gehört schon aus Prinzip auf die 1😁 Wie realistisch,das ist natürlich eine ganz andere Frage
Sehe ich auch wieder gleich. Dieser neue YB-Trainer passt überhaupt nicht. Ich sage nur 20 Niederlagen in Folge mit Schalke 0:4 :lol:

Den FCZ kann ich nicht einschätzen. Kommt drauf an, ob die Stürmer funktionieren.

Und wir müssen schauen, dass wir gut aus den Startlöchern kommen, bevor die Rückrunde kommt.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Spooner
Vielschreiber
Beiträge: 2632
Registriert: 30.01.2011 16:43

Re: Saison 21/22

Beitrag von Spooner » 23.07.2021 20:48

Ben King hat geschrieben:
23.07.2021 19:34

Sehe ich auch wieder gleich. Dieser neue YB-Trainer passt überhaupt nicht. Ich sage nur 20 Niederlagen in Folge mit Schalke 0:4 :lol:
Nur stimmt das so nicht...

Mal schauen. Bei Huddersfield kann er wohl nicht alles falsch gemacht haben.
Ich sehne mich nach einer Zeit, wo man einen Brief schreiben, eine Briefmarke draufkleben, den Brief zumachen und in den Briefkasten werfen musste. Heute darf einfach jeder unter einem Pseudonym seinen geistigen Müll veröffentlichen.
- nach Jürgen Klopp

Magic
Vielschreiber
Beiträge: 677
Registriert: 03.08.2018 09:18

Re: Saison 21/22

Beitrag von Magic » 25.07.2021 09:04

Ich bin im Momentum immer noch beeindruckt; wenn wir diese giftige und geschlossene Leistung von gestern über die gesamte Saison durchziehen können, dann ist mit uns mehr als zu rechnen. Top 3 wäre sogar wieder möglich.

Übrigens: BVB - Bilbao 0-2

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11893
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Saison 21/22

Beitrag von gordon » 25.07.2021 09:08

Magic hat geschrieben:
25.07.2021 09:04
Ich bin im Momentum immer noch beeindruckt; wenn wir diese giftige und geschlossene Leistung von gestern über die gesamte Saison durchziehen können, dann ist mit uns mehr als zu rechnen. Top 3 wäre sogar wieder möglich.
Mal abwarten. Bereits das nächste spiel wird nochmals zeigen, wo wir stehen. Normalerweise bin ich nicht der, der nach einem sieg den gegner schwach spricht, aber lausanne war aus meiner sicht gestern bös schlecht (ausser vorne). Aber was die teilweise pässe ins aus spielten, ging ja auf keine kuhhaut. Daher, luzern wird ein echter gradmesser, ich hoffe, wir gewinnen auch dieses spiel, dann scheinen wir auf gutem weg zu sein.
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
fribi
Salami & 1 FRIsches BIer
Beiträge: 7040
Registriert: 13.02.2005 15:41

Re: Saison 21/22

Beitrag von fribi » 25.07.2021 09:13

Bin auch der Meinung, dass in unserem Spiel noch Luft nach oben ist.. daher Auftaktsieg nicht überbewerten. Nächstes Spiel in Angriff nehmen - konzentrieren.. angreifen :)
Der älteste Verein mit dem frischesten Fussball.

Vieles reimt sich auf Zigi - zum Beispiel F R I B I

Magic
Vielschreiber
Beiträge: 677
Registriert: 03.08.2018 09:18

Re: Saison 21/22

Beitrag von Magic » 25.07.2021 09:14

gordon hat geschrieben:
25.07.2021 09:08
Magic hat geschrieben:
25.07.2021 09:04
Ich bin im Momentum immer noch beeindruckt; wenn wir diese giftige und geschlossene Leistung von gestern über die gesamte Saison durchziehen können, dann ist mit uns mehr als zu rechnen. Top 3 wäre sogar wieder möglich.
Mal abwarten. Bereits das nächste spiel wird nochmals zeigen, wo wir stehen. Normalerweise bin ich nicht der, der nach einem sieg den gegner schwach spricht, aber lausanne war aus meiner sicht gestern bös schlecht (ausser vorne). Aber was die teilweise pässe ins aus spielten, ging ja auf keine kuhhaut. Daher, luzern wird ein echter gradmesser, ich hoffe, wir gewinnen auch dieses spiel, dann scheinen wir auf gutem weg zu sein.
Das ist sicher so. Dennoch bin ich der Ansicht, dass auch sehr viele Fehlpässe der Lausanner aufgrund unseres sehr aggressiven Pressings zustande kamen. Wir standen hoch. Sehr hoch. Die Lausanner kamen insbesondere in Hz. 1 fast nicht aus der eigenen Platzhälfte und waren mit unserem Pressing recht überfordert.

Lausanne war auch schwach, weil wir so stark waren

Benutzeravatar
greenwhite_1879
Vielschreiber
Beiträge: 515
Registriert: 11.09.2015 18:19

Re: Saison 21/22

Beitrag von greenwhite_1879 » 25.07.2021 09:43

fribi hat geschrieben:
25.07.2021 09:13
Bin auch der Meinung, dass in unserem Spiel noch Luft nach oben ist.. daher Auftaktsieg nicht überbewerten. Nächstes Spiel in Angriff nehmen - konzentrieren.. angreifen :)
Wäre auch echt gruselig wenn bereits im Auftaktspiel alles perfekt funktionieren würde :D
FC St. Gallen 1879 - 142 Jahre Fussballgeschichte

Benutzeravatar
greenwhite_1879
Vielschreiber
Beiträge: 515
Registriert: 11.09.2015 18:19

Re: Saison 21/22

Beitrag von greenwhite_1879 » 25.07.2021 09:44

Magic hat geschrieben:
25.07.2021 09:14
gordon hat geschrieben:
25.07.2021 09:08
Magic hat geschrieben:
25.07.2021 09:04
Ich bin im Momentum immer noch beeindruckt; wenn wir diese giftige und geschlossene Leistung von gestern über die gesamte Saison durchziehen können, dann ist mit uns mehr als zu rechnen. Top 3 wäre sogar wieder möglich.
Mal abwarten. Bereits das nächste spiel wird nochmals zeigen, wo wir stehen. Normalerweise bin ich nicht der, der nach einem sieg den gegner schwach spricht, aber lausanne war aus meiner sicht gestern bös schlecht (ausser vorne). Aber was die teilweise pässe ins aus spielten, ging ja auf keine kuhhaut. Daher, luzern wird ein echter gradmesser, ich hoffe, wir gewinnen auch dieses spiel, dann scheinen wir auf gutem weg zu sein.
Das ist sicher so. Dennoch bin ich der Ansicht, dass auch sehr viele Fehlpässe der Lausanner aufgrund unseres sehr aggressiven Pressings zustande kamen. Wir standen hoch. Sehr hoch. Die Lausanner kamen insbesondere in Hz. 1 fast nicht aus der eigenen Platzhälfte und waren mit unserem Pressing recht überfordert.

Lausanne war auch schwach, weil wir so stark waren
Sehr gut geschrieben! Die wussten gar nicht mehr wie ihnen geschah, so schnell und hoch wurden sie bereits unter Druck gesetzt.
FC St. Gallen 1879 - 142 Jahre Fussballgeschichte

Benutzeravatar
fribi
Salami & 1 FRIsches BIer
Beiträge: 7040
Registriert: 13.02.2005 15:41

Re: Saison 21/22

Beitrag von fribi » 25.07.2021 10:13

greenwhite_1879 hat geschrieben:
25.07.2021 09:43
fribi hat geschrieben:
25.07.2021 09:13
Bin auch der Meinung, dass in unserem Spiel noch Luft nach oben ist.. daher Auftaktsieg nicht überbewerten. Nächstes Spiel in Angriff nehmen - konzentrieren.. angreifen :)
Wäre auch echt gruselig wenn bereits im Auftaktspiel alles perfekt funktionieren würde :D
Man darf gespannt sein, wie sich einzelne Spieler, die gestern noch nicht bei 100% waren, im weiteren Saisonverlauf steigern ;)
Der älteste Verein mit dem frischesten Fussball.

Vieles reimt sich auf Zigi - zum Beispiel F R I B I

Benutzeravatar
greenwhite_1879
Vielschreiber
Beiträge: 515
Registriert: 11.09.2015 18:19

Re: Saison 21/22

Beitrag von greenwhite_1879 » 25.07.2021 10:18

fribi hat geschrieben:
25.07.2021 10:13
greenwhite_1879 hat geschrieben:
25.07.2021 09:43
fribi hat geschrieben:
25.07.2021 09:13
Bin auch der Meinung, dass in unserem Spiel noch Luft nach oben ist.. daher Auftaktsieg nicht überbewerten. Nächstes Spiel in Angriff nehmen - konzentrieren.. angreifen :)
Wäre auch echt gruselig wenn bereits im Auftaktspiel alles perfekt funktionieren würde :D
Man darf gespannt sein, wie sich einzelne Spieler, die gestern noch nicht bei 100% waren, im weiteren Saisonverlauf steigern ;)
Welche Spieler hast du da im Sinn?
Hoffentlich Görtler, Diakité, etc. ;)
FC St. Gallen 1879 - 142 Jahre Fussballgeschichte

Benutzeravatar
fribi
Salami & 1 FRIsches BIer
Beiträge: 7040
Registriert: 13.02.2005 15:41

Re: Saison 21/22

Beitrag von fribi » 25.07.2021 10:40

greenwhite_1879 hat geschrieben:
25.07.2021 10:18
fribi hat geschrieben:
25.07.2021 10:13
greenwhite_1879 hat geschrieben:
25.07.2021 09:43
fribi hat geschrieben:
25.07.2021 09:13
Bin auch der Meinung, dass in unserem Spiel noch Luft nach oben ist.. daher Auftaktsieg nicht überbewerten. Nächstes Spiel in Angriff nehmen - konzentrieren.. angreifen :)
Wäre auch echt gruselig wenn bereits im Auftaktspiel alles perfekt funktionieren würde :D
Man darf gespannt sein, wie sich einzelne Spieler, die gestern noch nicht bei 100% waren, im weiteren Saisonverlauf steigern ;)
Welche Spieler hast du da im Sinn?
Hoffentlich Görtler, Diakité, etc. ;)
Die von Dir genannten haben gestern ja bereits gelenkt, alle Zweikämpfe gewonnen und die Mannschaft mitgerissen. Hoffentlich bleiben sie gesund.

Steigerungspotential haben meines Erachtens vor allem andere. Aber das kann man dann sicher in den entsprechenden Threads diskutieren ;)

Hier geht es doch darum: es wird eine gute Saison. Und wir haben nach dem gestrigen Match sogar noch Luft nach oben, oder? :p
Der älteste Verein mit dem frischesten Fussball.

Vieles reimt sich auf Zigi - zum Beispiel F R I B I

Benutzeravatar
greenwhite_1879
Vielschreiber
Beiträge: 515
Registriert: 11.09.2015 18:19

Re: Saison 21/22

Beitrag von greenwhite_1879 » 25.07.2021 12:15

fribi hat geschrieben:
25.07.2021 10:40
greenwhite_1879 hat geschrieben:
25.07.2021 10:18
fribi hat geschrieben:
25.07.2021 10:13
greenwhite_1879 hat geschrieben:
25.07.2021 09:43
fribi hat geschrieben:
25.07.2021 09:13
Bin auch der Meinung, dass in unserem Spiel noch Luft nach oben ist.. daher Auftaktsieg nicht überbewerten. Nächstes Spiel in Angriff nehmen - konzentrieren.. angreifen :)
Wäre auch echt gruselig wenn bereits im Auftaktspiel alles perfekt funktionieren würde :D
Man darf gespannt sein, wie sich einzelne Spieler, die gestern noch nicht bei 100% waren, im weiteren Saisonverlauf steigern ;)
Welche Spieler hast du da im Sinn?
Hoffentlich Görtler, Diakité, etc. ;)
Die von Dir genannten haben gestern ja bereits gelenkt, alle Zweikämpfe gewonnen und die Mannschaft mitgerissen. Hoffentlich bleiben sie gesund.

Steigerungspotential haben meines Erachtens vor allem andere. Aber das kann man dann sicher in den entsprechenden Threads diskutieren ;)

Hier geht es doch darum: es wird eine gute Saison. Und wir haben nach dem gestrigen Match sogar noch Luft nach oben, oder? :p
Natürlich. Aber man stelle sich vor: König Lukas & Co. würden nochmals zwei, drei Schippen oben drauf legen können… Die arme Liga :D

Nein, genug jetzt der Spinnerei. War meines Erachtens nach ein guter Saisonstart, aber es gibt durchaus noch Luft nach oben.
FC St. Gallen 1879 - 142 Jahre Fussballgeschichte

mutzkenovic
Wenigschreiber
Beiträge: 1
Registriert: 25.07.2021 09:56

Re: Saison 21/22

Beitrag von mutzkenovic » 25.07.2021 13:17

Es stimmt mich sehr positiv, dass der FCSG versucht ein variableres Spielsystem zu etablieren:
Neben den klassischen Momenten des hohen Pressings - agressiv und überzeugt - haben sie auch versucht das Spiel zu kontrollieren - ein wenig weiter hinten stehen, ohne das Spieldiktat aus der Hand zu geben. In der letzten Saison war das Pressing, gerade in der ersten Halbzeit, oft konsequent und toll gespielt, was sich zumeist auch resultatmässig auszahlte. Danach jedoch in Spielphasen, in welchen es wichtig gewesen wäre mit der komfortablen Führung das Spiel zu verwalten und zu kontrollieren, fehlte teilweise eine konsequente Umsetzung. Im Defensivverhalten Räume eng machen, ein wenig zurückziehen. Hatte immer wieder das Gefühl, dass in jenen Phasen die Zweikämpfe nicht mehr gleich klar geführt wurden. Die 5 % fehlten auch jene Situationen abgeklärt zu bewältigen. Auch in der Offensivbewegung, respektive bei Ballbesitz. Bei Zweikampfgewinn und offenen Räumen, schnelles Passspiel mit einigen Kontakten nach vorne, die Tiefe suchen. Oder mal ruhiger den Ball hin und her schieben. Auch wenn in diesem Spielsystem ein wenig Kräfte geschont werden können - um wieder Momente des Feuers zu entfachen, Pressing, euphorisierte Zuschauer, Chance um Chance - heisst dies nicht Klarheit und Konsequenz zu verlieren.
Dadurch geriet der FCSG oftmals in schwierige Situationen und gaben doch immer wieder einen sicher geglaubten Sieg aus der Hand. (Z.B gegen Zürich, etc) Ich glaub nicht, dass dies unbedingt mit Wille zu tun hat, mehr mit der Sicherheit und dem Selbstbewusstein auch dieses Spielsystem beherrschen zu können. Dafür müssen jedoch auch diese Abläufe routinisiert werden. Und schon auch die individuellen spielerischen Fähigkeiten dazu, vor allem offensiv.
Die beiden Tore waren, vor allem in der Entstehung, toll rausgespielt. Das 2. Tor fand ich grossartig: Diakité, wie er den Ball erobert, den einfachen Ball spielt, der Pass von Kempter in die Tiefe.. Bei Abschluss von Youan zum 2:0 stehen vier Spieler vom FCSG im entscheidenden Raum des Sechzehners, einschussbereit, wohlgemerkt nach einem Konter, das find ich konsequent!
Einige Muster der letzten Saison waren desgleichen in der letzten Viertelstunde wiederzufinden. Bin gespannt wie im Verlaufe der Saison die Spieler Druckphasen des Gegners, respektive mögliche Phasen der Spielkontrolle gestalten. Zumindest sind gute Ansätze zu finden, um eine weitere zeidler'sche Variabilität in das St. Gallische Taktik- und Spielsystem einzubinden.

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 1181
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Saison 21/22

Beitrag von Zuschauer » 25.07.2021 13:21

mutzkenovic hat geschrieben:
25.07.2021 13:17
Es stimmt mich sehr positiv, dass der FCSG versucht ein variableres Spielsystem zu etablieren:
Neben den klassischen Momenten des hohen Pressings - agressiv und überzeugt - haben sie auch versucht das Spiel zu kontrollieren - ein wenig weiter hinten stehen, ohne das Spieldiktat aus der Hand zu geben. In der letzten Saison war das Pressing, gerade in der ersten Halbzeit, oft konsequent und toll gespielt, was sich zumeist auch resultatmässig auszahlte. Danach jedoch in Spielphasen, in welchen es wichtig gewesen wäre mit der komfortablen Führung das Spiel zu verwalten und zu kontrollieren, fehlte teilweise eine konsequente Umsetzung. Im Defensivverhalten Räume eng machen, ein wenig zurückziehen. Hatte immer wieder das Gefühl, dass in jenen Phasen die Zweikämpfe nicht mehr gleich klar geführt wurden. Die 5 % fehlten auch jene Situationen abgeklärt zu bewältigen. Auch in der Offensivbewegung, respektive bei Ballbesitz. Bei Zweikampfgewinn und offenen Räumen, schnelles Passspiel mit einigen Kontakten nach vorne, die Tiefe suchen. Oder mal ruhiger den Ball hin und her schieben. Auch wenn in diesem Spielsystem ein wenig Kräfte geschont werden können - um wieder Momente des Feuers zu entfachen, Pressing, euphorisierte Zuschauer, Chance um Chance - heisst dies nicht Klarheit und Konsequenz zu verlieren.
Dadurch geriet der FCSG oftmals in schwierige Situationen und gaben doch immer wieder einen sicher geglaubten Sieg aus der Hand. (Z.B gegen Zürich, etc) Ich glaub nicht, dass dies unbedingt mit Wille zu tun hat, mehr mit der Sicherheit und dem Selbstbewusstein auch dieses Spielsystem beherrschen zu können. Dafür müssen jedoch auch diese Abläufe routinisiert werden. Und schon auch die individuellen spielerischen Fähigkeiten dazu, vor allem offensiv.
Die beiden Tore waren, vor allem in der Entstehung, toll rausgespielt. Das 2. Tor fand ich grossartig: Diakité, wie er den Ball erobert, den einfachen Ball spielt, der Pass von Kempter in die Tiefe.. Bei Abschluss von Youan zum 2:0 stehen vier Spieler vom FCSG im entscheidenden Raum des Sechzehners, einschussbereit, wohlgemerkt nach einem Konter, das find ich konsequent!
Einige Muster der letzten Saison waren desgleichen in der letzten Viertelstunde wiederzufinden. Bin gespannt wie im Verlaufe der Saison die Spieler Druckphasen des Gegners, respektive mögliche Phasen der Spielkontrolle gestalten. Zumindest sind gute Ansätze zu finden, um eine weitere zeidler'sche Variabilität in das St. Gallische Taktik- und Spielsystem einzubinden.
toller erster post. willkommen im forum und bitte mehr davon :beten:
nu san galle - 1879

Antworten