Servette FC vs. FC St.Gallen 1879, Mi. 10.02.21, 18:15 Uhr, Stade de Geneve

Rund um den FC St. Gallen 1879
Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 1935
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: Servette FC vs. FC St.Gallen 1879, Mi. 10.02.21, 18:15 Uhr, Stade de Geneve

Beitrag von ryan » 11.02.2021 08:16

Jairinho hat geschrieben:
11.02.2021 00:18
Julio Grande hat geschrieben:
11.02.2021 00:04
Kräuchi, cabral, duah...
Alle 3 einfach grottig
Ich hoffe, dass sich Cabral mit steigender Anzahl Spiele noch verbessert. Zudem ist er auch eher rechtsaussen anzusiedeln. Klar ist: Aktuell genügt er den Ansprüchen nicht!

Duah hat immerhin schon fünfmal getopft. Wenn er auch in der Rückrunde gleich viel trifft, wäre das eine starke erste NLA-Saison.

Kräuchi macht mir am ehesten Kopfzerbrechen. 17x in der Startelf, leider ohne ersichtliche Entwicklung, sowohl defensiv, als auch offensiv.
Das mit Kräuchi sehe ich anders. Er hatte auch sehr gute Spiele und auch eine Steigerung war bei ihm (im Gegensatz zu Ribeiro oder Alves) klar erkennbar. Das er jedoch noch nicht die ganze Saison spielen kann ist absolut verständlich. Mit Cabral hat man nun eine Alternative und so kommt Kräuchi auch mal zu einer Pause wenn Muheim wieder fit ist. Unser Problem liegt vor allem im Abschluss.
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

Benutzeravatar
raggeti
Vielschreiber
Beiträge: 1081
Registriert: 12.10.2016 09:58

Re: Servette FC vs. FC St.Gallen 1879, Mi. 10.02.21, 18:15 Uhr, Stade de Geneve

Beitrag von raggeti » 11.02.2021 08:24

ryan hat geschrieben:
11.02.2021 08:16
Unser Problem liegt vor allem im Abschluss.
Unser Problem ist die Chancenerarbeitung. Immer wenn man mit Tempo kommt (siehe beide Tore) wurde es gefährlich. Die Stürmer nutzen ihre Chancen jeweils, nur kommen sie kaum zu solchen. Sobald die gegnerische Abwehr steht haben wir keine Chancen mehr. Erschreckend ist die Ideenlosigkeit des letzte Saison so starken Mittelfeld. Was im Sturm für mich einfach fehlt ist einer, der den Kopf auch mal hinhält. Flanken in den Strafraum sind eine Mangelwahre und das herausspielen funktioniert im Moment einfach nicht. So kommt es zu den Distanzschüssen die meistens das Ziel verfehlen (deshalb jeweils auch so viele Abschlüsse pro Spiel)

Benutzeravatar
danielraschle
Gruppe Wald
Beiträge: 3463
Registriert: 31.05.2010 02:02

Re: Servette FC vs. FC St.Gallen 1879, Mi. 10.02.21, 18:15 Uhr, Stade de Geneve

Beitrag von danielraschle » 11.02.2021 08:58

Was soll denn diese Nörgelei? Ich habe gestern ein gutes Spiel gesehen, das Resultat war, ehrlich gesagt, gerecht, natürlich hätte ich lieber einen Sieg der Unsrigen gesehen.

Zeidler-Fussball ist durchschaut? Unsinn. Die gegnerischen Teams werden regelmässig überfahren zu Beginn und oft gehen wir auch in Führung. Zudem schiessen wir endlich wieder ein bisschen mehr Goals. Wer Catenaccio will soll Lugano schauen.

Cabral und Bouba wurden ins kalte Wasser geworfen und hatten meistens einen sackstarken Gegenspieler, wer hätte da keine Mühe?

Kräuchi trat ein schweres Erbe an, defensiv fand ich ihn gestern nicht schlecht, offensiv dürfte noch mehr kommen.
wie Flasche leer

Benutzeravatar
Seppatoni
Wo ist Walter?
Beiträge: 3185
Registriert: 31.03.2004 13:00

Re: Servette FC vs. FC St.Gallen 1879, Mi. 10.02.21, 18:15 Uhr, Stade de Geneve

Beitrag von Seppatoni » 11.02.2021 09:55

Kann da danielraschle zustimmen, fand das Gebotene gestern nicht schlecht, gerade gegen einen Gegner, bei dem die Formkurve nach oben zeigt. Auch die Spiele davor waren nicht schlecht, wir hätten überall min. 1 Punkt verdient gehabt. Aussetzer und Pech haben dies verhindert, die standen gestern auch einem Sieg im Weg. Daher positiv, dass wir gestern endlich den Punkt auch mal einfahren konnten.

Auch die Offensive kommt langsam in Fahrt, in den letzten 5 Spielen haben wir mit Ausnahme gegen Lugano immer 2 Tore erzielt. In der Defensive fehlt dafür Muheim schmerzlich, und mit 4 Penaltys in den letzten 4 Spielen macht man sich das Leben auch nicht gerade einfacher.

Grosser Lichtblick war der Einsatz von Nuhu. Habe mich immer gewundert, warum er lange nicht mal auf der Bank war. Aber er hat wohl einfach diese Zeit noch gebraucht. Mit unserem "Hightower" haben wir endlich auch mal wieder eine Waffe bei hohen Bällen.

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 1878
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Servette FC vs. FC St.Gallen 1879, Mi. 10.02.21, 18:15 Uhr, Stade de Geneve

Beitrag von hello again » 11.02.2021 09:59

Seppatoni hat geschrieben:
11.02.2021 09:55
Kann da danielraschle zustimmen, fand das Gebotene gestern nicht schlecht, gerade gegen einen Gegner, bei dem die Formkurve nach oben zeigt. Auch die Spiele davor waren nicht schlecht, wir hätten überall min. 1 Punkt verdient gehabt. Aussetzer und Pech haben dies verhindert, die standen gestern auch einem Sieg im Weg. Daher positiv, dass wir gestern endlich den Punkt auch mal einfahren konnten.

Auch die Offensive kommt langsam in Fahrt, in den letzten 5 Spielen haben wir mit Ausnahme gegen Lugano immer 2 Tore erzielt. In der Defensive fehlt dafür Muheim schmerzlich, und mit 4 Penaltys in den letzten 4 Spielen macht man sich das Leben auch nicht gerade einfacher.

Grosser Lichtblick war der Einsatz von Nuhu. Habe mich immer gewundert, warum er lange nicht mal auf der Bank war. Aber er hat wohl einfach diese Zeit noch gebraucht. Mit unserem "Hightower" haben wir endlich auch mal wieder eine Waffe bei hohen Bällen.
Nuhu hat mmn den Punkt gerettet. Er hat ein paar Mal Bälle geholt, die wir sonst nicht gehabt hätten.

Benutzeravatar
GrünWeissetreue
FCSG Fan mit Raclette
Beiträge: 2012
Registriert: 21.05.2008 18:06

Re: Servette FC vs. FC St.Gallen 1879, Mi. 10.02.21, 18:15 Uhr, Stade de Geneve

Beitrag von GrünWeissetreue » 11.02.2021 10:12

Ohne Eigenfehler gewinnen wir.

+ Nuhu wieder dabei.
+ Wir können uns nur selber schlagen weil die Gegner zu schlecht sind.

- 2 Punkte abgegeben.
Swansea Fan nach dem Spiel, am 04.10.13 Swansea-FC St. Gallen.

That's how it was for all fans years ago, before the politically correct brigade decided to take all the fun and passion out of football in this country.

Wir lassen uns das nicht verbieten!

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8546
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Servette FC vs. FC St.Gallen 1879, Mi. 10.02.21, 18:15 Uhr, Stade de Geneve

Beitrag von Mythos » 11.02.2021 10:18

GrünWeissetreue hat geschrieben:
11.02.2021 10:12
Ohne Eigenfehler gewinnen wir.

+ Nuhu wieder dabei.
+ Wir können uns nur selber schlagen weil die Gegner zu schlecht sind.

- 2 Punkte abgegeben.
!!!!
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

philn1989
Vielschreiber
Beiträge: 672
Registriert: 22.11.2018 13:09

Re: Servette FC vs. FC St.Gallen 1879, Mi. 10.02.21, 18:15 Uhr, Stade de Geneve

Beitrag von philn1989 » 11.02.2021 10:40

Gestern war mit Sicherheit eines der besseren Spiele, vorallem wenn man die letzten Matches dazu nimmt. Offen gesagt bin ich auch mit dem Resultat mehr als nur einverstanden, Servette hatte die besseren Chancen.

Was mir sehr gefallen hat ist der Einsatz (gut so gesehen bin ich immer zufrieden). Die ersten Minuten haben wir zudem wirklich schnörkellos gespielt und waren bis ca. Minute 20 die bessere Mannschaft. Auffällig hierbei sind für mich die Laufwege von Guillemenot, der das einfach nur grossartig macht und bei gut getimten Schnittstellenpässen alleine vor dem Torhüter auftaucht, dass der Lupfer dann drüber geht ist halt einfach Pech. Ausserdem tat uns die Rückkehr von Quintilla sehr gut, was erst so richtig auffällt, wenn er mal nicht da ist. Hat viele Zweikämpfe gewonnen, ebenso Görtler. In der Abwehr müssen wir zurzeit froh sein, haben wir Stergiou. Was der leistet in seinem jungen Alter, ist einfach nur phänomenal und kann man gar nicht genug hoch einschätzen.

Natürlich gab es auch Sachen die mir gar nicht gefallen haben und das fängt bei den Aussenverteidigern an. Da sehe zurzeit eine riesige Baustelle, obwohl wir uns bewusst sein müssen, dass man als "kleiner FCSG" nicht immer die Möglichkeit hat Spieler wie SH oder Miro im Kader zu haben. Cabral, mit etwas mehr Praxis und viel Training traue ich eine massive Steigerung zu, sodass er bei der Rückkehr von Miro Stamm-RV werden könnte. Die Veranlagung ist mit Sicherheit da, der Einsatz ebenso. Bei Kräuchi sehe ich nicht, dass es reicht um längerfristig Stammspieler zu sein. Ich finde er hatte ein bis zwei Ausreisser nach oben, ansonsten fällt er regelmässig ab. Ich sehe auch nicht wirklich, dass er sich in einem Bereich signifikant verbessert hätte und ist nun doch schon lange im Profikader.

Lukas Görtler. Gewinnt extrem viele Zweikämpfe und kommt immer über den Kampf ins Spiel. Absoluter Kampfgott, Mentalgott und Leadergott. Sehen wahrscheinlich viele anders, aber spielerisch gefällt er mir seit mehreren Spielen schon nicht. Hat für mich ziemlich abgebaut, treibt den Ball oft zu lange, verpasst somit den idealen Abspielpunkt und wenn er den Pass dann spielt ist es oft ein sehr komplizierter Pass oder gar ein Heber über die Verteidigung der nicht ankommt. Gestern ein Fehlpass nach dem Anderen. Auch die vielen Drehungen um die eigene Achse ohne Raumgewinn habe ich schon oft gesehen und empfinde ich als leicht störend. (Sorry Mythos für die Gotteslästerung :) )

Kwadwo Duah. Hat nun schon 5 Tore gemacht, über die müssen wir wirklich froh sein. Nervt sich denn niemand wegen seiner "sinnlosen" Eigensinnigkeit? Entweder schiesst er oder verliert den Ball. Völlig egal wie gut postiert seine Teamkollegen sind, er versuchts alleine. Ist mir schon öfter aufgefallen, dass ein Pass in die MItte erfolgreich sein könnte und er aus spitzem Winkel selber abzieht. Für mich sehr ärgerlich, denn oft stehen Stillhart (übrigens gestern wieder ein super Spiel von ihm) und Guillemenot sehr gut und bekommen dann einfach den Ball nicht.

Zu guter Letzt Peter Zeidler. Das verstehe ich nun wirklich die Kritik an ihm nicht. Kam zu uns, nachdem wir hundslausigen (aber erfolgreichen) Fussball unter Contini zeigten. Startete mit einem 4-3-3 dass leider nicht funktionierte, stellte um auf ein 4-1-2-1-2 und wir spielten die beste Saison seit Jahren und vorallem zeigten wir richtig geilen Fussball. Das System ist also top und daran gibt es nun wirklich nichts zu meckern. Auch PZ kann nichts dafür wenn die Spieler die Taktik nicht umsetzen, die er vorgibt. Dass er am System festhält werte ich durchs Band positiv, denn für mich zeigt das, dass er an unsere Jungs glaubt. Wir sollten es ihm am Besten alle gleicht tun. Also ich habe absolut keinen Zweifel das PZ uns aus dieser Minikrise (eigentlich ist das schon ein zu scharfer Begriff, wir sind einfach verwöhnt wie die Sau) führt. Danke Trainergott :beten: :beten:

grünweisfcsg
Wenigschreiber
Beiträge: 42
Registriert: 07.09.2018 15:07

Re: Servette FC vs. FC St.Gallen 1879, Mi. 10.02.21, 18:15 Uhr, Stade de Geneve

Beitrag von grünweisfcsg » 11.02.2021 10:44

Mythos hat geschrieben:
11.02.2021 10:18
GrünWeissetreue hat geschrieben:
11.02.2021 10:12
Ohne Eigenfehler gewinnen wir.

+ Nuhu wieder dabei.
+ Wir können uns nur selber schlagen weil die Gegner zu schlecht sind.

- 2 Punkte abgegeben.
!!!!
Wir müssen realistisch sein, das ganze Spiel durchgesehen ist es ein gerechtes Resultat.
Servette hatte ebenfalls einige gute Chancen und fehlerfrei zu spielen ist nicht immer einfach...
Unsere Tore enstanden auch aus Servette fehler, finde das wir mit einem Unentschieden zufrieden sein müssen da es auch anders sein könnte.
Gegen Sion muss langsam ein Sieg her aus 4 Spielen 1 Punkt ist schlicht zu wenig....
Espenmos

Benutzeravatar
danielraschle
Gruppe Wald
Beiträge: 3463
Registriert: 31.05.2010 02:02

Re: Servette FC vs. FC St.Gallen 1879, Mi. 10.02.21, 18:15 Uhr, Stade de Geneve

Beitrag von danielraschle » 11.02.2021 10:51

philn1989 hat geschrieben:
11.02.2021 10:40

Zu guter Letzt Peter Zeidler. Das verstehe ich nun wirklich die Kritik an ihm nicht. Kam zu uns, nachdem wir hundslausigen (aber erfolgreichen) Fussball unter Contini zeigten. Startete mit einem 4-3-3 dass leider nicht funktionierte, stellte um auf ein 4-1-2-1-2 und wir spielten die beste Saison seit Jahren und vorallem zeigten wir richtig geilen Fussball. Das System ist also top und daran gibt es nun wirklich nichts zu meckern. Auch PZ kann nichts dafür wenn die Spieler die Taktik nicht umsetzen, die er vorgibt. Dass er am System festhält werte ich durchs Band positiv, denn für mich zeigt das, dass er an unsere Jungs glaubt. Wir sollten es ihm am Besten alle gleicht tun. Also ich habe absolut keinen Zweifel das PZ uns aus dieser Minikrise (eigentlich ist das schon ein zu scharfer Begriff, wir sind einfach verwöhnt wie die Sau) führt. Danke Trainergott :beten: :beten:
!!!
wie Flasche leer

tom77
Vielschreiber
Beiträge: 786
Registriert: 08.04.2004 13:02

Re: Servette FC vs. FC St.Gallen 1879, Mi. 10.02.21, 18:15 Uhr, Stade de Geneve

Beitrag von tom77 » 11.02.2021 10:55

Die letzten Spiele zeigen halt auch auf was in der letzten Saison und auch zu Beginn dieser richtig gelaufen ist. Das Team wurde von einer Euphorie getragen anfangs ja auch noch mit begeisterten Zuschauern und jeder ist für jeden gelaufen und man hat das Glück erzwungen und die Schlüsselspieler waren mental in einem positiven Flow. Jetzt kommt langsam der Kater, die Begeisterungswelle ebbt ab, es gibt immer noch keine Zuschauer und einige der letztjährigen Schlüsselspieler haben wohl nicht die insgeheim erwarteten Angebote erhalten.
Dazu ist YB in der Tabelle entschwunden und 2ter war man halt schon. Diese Situation ist nicht verwunderlich, für mich kommt sie sogar überraschend spät, aber es war absehbar.
Jetzt sieht man halt auch bei einigen Spielern, warum sie nicht die ganz grossen Angebote erhalten haben.
Dazu fehlen natürlich die Tore unsere beiden ex Stürmer und mit leichter Verachtung muss man halt auch zugegeben, dass grad Hefti in engen Spielen mit seiner Spielweise aber auch seiner Mentalität den Unterschied herbeiführen konnte, und diese Schuhe sind leider zu gross für Kräuchi um sie auch nur halbwegs auszufüllen.

Nichtsdestotrotz ist man in jedem Spiel auf Augenhöhe oder gar besser und könnte mit etwas Fortune gewinnen und im Flow von vorher hätte man wohl die letzten Spiele alle gewonnen. Wir haben wieder einige Perspektivspieler in der Pipeline, von denen der eine oder andere sicher noch durchstarten wird. Trotz der vielen Abwehrfehlern und der mangelnden Effizienz macht es immer noch Spass zuzuschauen und das Gros des Vereins ist mit Leidenschaft und Herzblut dabei. Es war immer klar, dass man mit unseren finanziellen Mitteln und dem vernünftigen Wirtschaften des Vereins nicht dauerhaft an den Geldspritzenclubs dranbleiben kann.

Aber ich freue mich immer noch auf jedes Spiel und auf die Entwicklung unserer vielen Perspektivspieler und wenn man immer gewinnt wird man nur arrogant, was dann daraus wird sieht seit ein paar Jahren am Rheinknie.

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8546
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Servette FC vs. FC St.Gallen 1879, Mi. 10.02.21, 18:15 Uhr, Stade de Geneve

Beitrag von Mythos » 11.02.2021 11:01

danielraschle hat geschrieben:
11.02.2021 10:51
philn1989 hat geschrieben:
11.02.2021 10:40

Zu guter Letzt Peter Zeidler. Das verstehe ich nun wirklich die Kritik an ihm nicht. Kam zu uns, nachdem wir hundslausigen (aber erfolgreichen) Fussball unter Contini zeigten. Startete mit einem 4-3-3 dass leider nicht funktionierte, stellte um auf ein 4-1-2-1-2 und wir spielten die beste Saison seit Jahren und vorallem zeigten wir richtig geilen Fussball. Das System ist also top und daran gibt es nun wirklich nichts zu meckern. Auch PZ kann nichts dafür wenn die Spieler die Taktik nicht umsetzen, die er vorgibt. Dass er am System festhält werte ich durchs Band positiv, denn für mich zeigt das, dass er an unsere Jungs glaubt. Wir sollten es ihm am Besten alle gleicht tun. Also ich habe absolut keinen Zweifel das PZ uns aus dieser Minikrise (eigentlich ist das schon ein zu scharfer Begriff, wir sind einfach verwöhnt wie die Sau) führt. Danke Trainergott :beten: :beten:
!!!
Wort-für-Wort! :beten: :beten:
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
Rock'n'Roll, Baby!
Wenigschreiber
Beiträge: 353
Registriert: 10.05.2018 19:28

Re: Servette FC vs. FC St.Gallen 1879, Mi. 10.02.21, 18:15 Uhr, Stade de Geneve

Beitrag von Rock'n'Roll, Baby! » 11.02.2021 11:10

philn1989 hat geschrieben:
11.02.2021 10:40
Gestern war mit Sicherheit eines der besseren Spiele, vorallem wenn man die letzten Matches dazu nimmt. Offen gesagt bin ich auch mit dem Resultat mehr als nur einverstanden, Servette hatte die besseren Chancen.

Was mir sehr gefallen hat ist der Einsatz (gut so gesehen bin ich immer zufrieden). Die ersten Minuten haben wir zudem wirklich schnörkellos gespielt und waren bis ca. Minute 20 die bessere Mannschaft. Auffällig hierbei sind für mich die Laufwege von Guillemenot, der das einfach nur grossartig macht und bei gut getimten Schnittstellenpässen alleine vor dem Torhüter auftaucht, dass der Lupfer dann drüber geht ist halt einfach Pech. Ausserdem tat uns die Rückkehr von Quintilla sehr gut, was erst so richtig auffällt, wenn er mal nicht da ist. Hat viele Zweikämpfe gewonnen, ebenso Görtler. In der Abwehr müssen wir zurzeit froh sein, haben wir Stergiou. Was der leistet in seinem jungen Alter, ist einfach nur phänomenal und kann man gar nicht genug hoch einschätzen.

Natürlich gab es auch Sachen die mir gar nicht gefallen haben und das fängt bei den Aussenverteidigern an. Da sehe zurzeit eine riesige Baustelle, obwohl wir uns bewusst sein müssen, dass man als "kleiner FCSG" nicht immer die Möglichkeit hat Spieler wie SH oder Miro im Kader zu haben. Cabral, mit etwas mehr Praxis und viel Training traue ich eine massive Steigerung zu, sodass er bei der Rückkehr von Miro Stamm-RV werden könnte. Die Veranlagung ist mit Sicherheit da, der Einsatz ebenso. Bei Kräuchi sehe ich nicht, dass es reicht um längerfristig Stammspieler zu sein. Ich finde er hatte ein bis zwei Ausreisser nach oben, ansonsten fällt er regelmässig ab. Ich sehe auch nicht wirklich, dass er sich in einem Bereich signifikant verbessert hätte und ist nun doch schon lange im Profikader.

Lukas Görtler. Gewinnt extrem viele Zweikämpfe und kommt immer über den Kampf ins Spiel. Absoluter Kampfgott, Mentalgott und Leadergott. Sehen wahrscheinlich viele anders, aber spielerisch gefällt er mir seit mehreren Spielen schon nicht. Hat für mich ziemlich abgebaut, treibt den Ball oft zu lange, verpasst somit den idealen Abspielpunkt und wenn er den Pass dann spielt ist es oft ein sehr komplizierter Pass oder gar ein Heber über die Verteidigung der nicht ankommt. Gestern ein Fehlpass nach dem Anderen. Auch die vielen Drehungen um die eigene Achse ohne Raumgewinn habe ich schon oft gesehen und empfinde ich als leicht störend. (Sorry Mythos für die Gotteslästerung :) )

Kwadwo Duah. Hat nun schon 5 Tore gemacht, über die müssen wir wirklich froh sein. Nervt sich denn niemand wegen seiner "sinnlosen" Eigensinnigkeit? Entweder schiesst er oder verliert den Ball. Völlig egal wie gut postiert seine Teamkollegen sind, er versuchts alleine. Ist mir schon öfter aufgefallen, dass ein Pass in die MItte erfolgreich sein könnte und er aus spitzem Winkel selber abzieht. Für mich sehr ärgerlich, denn oft stehen Stillhart (übrigens gestern wieder ein super Spiel von ihm) und Guillemenot sehr gut und bekommen dann einfach den Ball nicht.

Zu guter Letzt Peter Zeidler. Das verstehe ich nun wirklich die Kritik an ihm nicht. Kam zu uns, nachdem wir hundslausigen (aber erfolgreichen) Fussball unter Contini zeigten. Startete mit einem 4-3-3 dass leider nicht funktionierte, stellte um auf ein 4-1-2-1-2 und wir spielten die beste Saison seit Jahren und vorallem zeigten wir richtig geilen Fussball. Das System ist also top und daran gibt es nun wirklich nichts zu meckern. Auch PZ kann nichts dafür wenn die Spieler die Taktik nicht umsetzen, die er vorgibt. Dass er am System festhält werte ich durchs Band positiv, denn für mich zeigt das, dass er an unsere Jungs glaubt. Wir sollten es ihm am Besten alle gleicht tun. Also ich habe absolut keinen Zweifel das PZ uns aus dieser Minikrise (eigentlich ist das schon ein zu scharfer Begriff, wir sind einfach verwöhnt wie die Sau) führt. Danke Trainergott :beten: :beten:
Ausgezeichnete Analyse. Stimme trotz der "Gotteslästerung" 100%ig zu. :beten:
Bud Spencer: "Chuck Norris? Nie von ihr gehört!"

Benutzeravatar
fribi
Salami & 1 FRIsches BIer
Beiträge: 6874
Registriert: 13.02.2005 15:41

Re: Servette FC vs. FC St.Gallen 1879, Mi. 10.02.21, 18:15 Uhr, Stade de Geneve

Beitrag von fribi » 11.02.2021 12:09

Stillhart :beten: :beten: :beten:
Der älteste Verein mit dem frischesten Fussball.

Vieles reimt sich auf Zigi - zum Beispiel F R I B I

Benutzeravatar
forzaItalia
Vielschreiber
Beiträge: 745
Registriert: 14.09.2007 17:32

Re: Servette FC vs. FC St.Gallen 1879, Mi. 10.02.21, 18:15 Uhr, Stade de Geneve

Beitrag von forzaItalia » 11.02.2021 12:16

Seppatoni hat geschrieben:
11.02.2021 09:55


Grosser Lichtblick war der Einsatz von Nuhu. Habe mich immer gewundert, warum er lange nicht mal auf der Bank war. Aber er hat wohl einfach diese Zeit noch gebraucht. Mit unserem "Hightower" haben wir endlich auch mal wieder eine Waffe bei hohen Bällen.
Nuhu hat mir auch sehr gefallen. Die Frage ist halt auf welcher Position er denn nun überhaupt spielen könnte. Klar jetzt wo Muheim verletzt ist könnte man Leo auf einen der beiden Flügelpositionen setzen. Aber sobald Muheim wieder fit ist wird schwierig. Ich glaube kaum, dass Zeidler Nuhu einen der beiden Youngster vorziehen würde und im defensiven Mittelfeld ist Quintilla/Stillhart gesetzt.
RIP Gabriele Sandri

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11037
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Servette FC vs. FC St.Gallen 1879, Mi. 10.02.21, 18:15 Uhr, Stade de Geneve

Beitrag von gordon » 11.02.2021 12:19

forzaItalia hat geschrieben:
11.02.2021 12:16
Seppatoni hat geschrieben:
11.02.2021 09:55


Grosser Lichtblick war der Einsatz von Nuhu. Habe mich immer gewundert, warum er lange nicht mal auf der Bank war. Aber er hat wohl einfach diese Zeit noch gebraucht. Mit unserem "Hightower" haben wir endlich auch mal wieder eine Waffe bei hohen Bällen.
Nuhu hat mir auch sehr gefallen. Die Frage ist halt auf welcher Position er denn nun überhaupt spielen könnte. Klar jetzt wo Muheim verletzt ist könnte man Leo auf einen der beiden Flügelpositionen setzen. Aber sobald Muheim wieder fit ist wird schwierig. Ich glaube kaum, dass Zeidler Nuhu einen der beiden Youngster vorziehen würde und im defensiven Mittelfeld ist Quintilla/Stillhart gesetzt.
Leo-nuhu-betim-miro

Oder

Betim-leo-nuhu-miro
FCSG is our HEART

grünweisfcsg
Wenigschreiber
Beiträge: 42
Registriert: 07.09.2018 15:07

Re: Servette FC vs. FC St.Gallen 1879, Mi. 10.02.21, 18:15 Uhr, Stade de Geneve

Beitrag von grünweisfcsg » 11.02.2021 12:45

Rock'n'Roll, Baby! hat geschrieben:
11.02.2021 11:10
philn1989 hat geschrieben:
11.02.2021 10:40
Gestern war mit Sicherheit eines der besseren Spiele, vorallem wenn man die letzten Matches dazu nimmt. Offen gesagt bin ich auch mit dem Resultat mehr als nur einverstanden, Servette hatte die besseren Chancen.

Was mir sehr gefallen hat ist der Einsatz (gut so gesehen bin ich immer zufrieden). Die ersten Minuten haben wir zudem wirklich schnörkellos gespielt und waren bis ca. Minute 20 die bessere Mannschaft. Auffällig hierbei sind für mich die Laufwege von Guillemenot, der das einfach nur grossartig macht und bei gut getimten Schnittstellenpässen alleine vor dem Torhüter auftaucht, dass der Lupfer dann drüber geht ist halt einfach Pech. Ausserdem tat uns die Rückkehr von Quintilla sehr gut, was erst so richtig auffällt, wenn er mal nicht da ist. Hat viele Zweikämpfe gewonnen, ebenso Görtler. In der Abwehr müssen wir zurzeit froh sein, haben wir Stergiou. Was der leistet in seinem jungen Alter, ist einfach nur phänomenal und kann man gar nicht genug hoch einschätzen.

Natürlich gab es auch Sachen die mir gar nicht gefallen haben und das fängt bei den Aussenverteidigern an. Da sehe zurzeit eine riesige Baustelle, obwohl wir uns bewusst sein müssen, dass man als "kleiner FCSG" nicht immer die Möglichkeit hat Spieler wie SH oder Miro im Kader zu haben. Cabral, mit etwas mehr Praxis und viel Training traue ich eine massive Steigerung zu, sodass er bei der Rückkehr von Miro Stamm-RV werden könnte. Die Veranlagung ist mit Sicherheit da, der Einsatz ebenso. Bei Kräuchi sehe ich nicht, dass es reicht um längerfristig Stammspieler zu sein. Ich finde er hatte ein bis zwei Ausreisser nach oben, ansonsten fällt er regelmässig ab. Ich sehe auch nicht wirklich, dass er sich in einem Bereich signifikant verbessert hätte und ist nun doch schon lange im Profikader.

Lukas Görtler. Gewinnt extrem viele Zweikämpfe und kommt immer über den Kampf ins Spiel. Absoluter Kampfgott, Mentalgott und Leadergott. Sehen wahrscheinlich viele anders, aber spielerisch gefällt er mir seit mehreren Spielen schon nicht. Hat für mich ziemlich abgebaut, treibt den Ball oft zu lange, verpasst somit den idealen Abspielpunkt und wenn er den Pass dann spielt ist es oft ein sehr komplizierter Pass oder gar ein Heber über die Verteidigung der nicht ankommt. Gestern ein Fehlpass nach dem Anderen. Auch die vielen Drehungen um die eigene Achse ohne Raumgewinn habe ich schon oft gesehen und empfinde ich als leicht störend. (Sorry Mythos für die Gotteslästerung :) )

Kwadwo Duah. Hat nun schon 5 Tore gemacht, über die müssen wir wirklich froh sein. Nervt sich denn niemand wegen seiner "sinnlosen" Eigensinnigkeit? Entweder schiesst er oder verliert den Ball. Völlig egal wie gut postiert seine Teamkollegen sind, er versuchts alleine. Ist mir schon öfter aufgefallen, dass ein Pass in die MItte erfolgreich sein könnte und er aus spitzem Winkel selber abzieht. Für mich sehr ärgerlich, denn oft stehen Stillhart (übrigens gestern wieder ein super Spiel von ihm) und Guillemenot sehr gut und bekommen dann einfach den Ball nicht.

Zu guter Letzt Peter Zeidler. Das verstehe ich nun wirklich die Kritik an ihm nicht. Kam zu uns, nachdem wir hundslausigen (aber erfolgreichen) Fussball unter Contini zeigten. Startete mit einem 4-3-3 dass leider nicht funktionierte, stellte um auf ein 4-1-2-1-2 und wir spielten die beste Saison seit Jahren und vorallem zeigten wir richtig geilen Fussball. Das System ist also top und daran gibt es nun wirklich nichts zu meckern. Auch PZ kann nichts dafür wenn die Spieler die Taktik nicht umsetzen, die er vorgibt. Dass er am System festhält werte ich durchs Band positiv, denn für mich zeigt das, dass er an unsere Jungs glaubt. Wir sollten es ihm am Besten alle gleicht tun. Also ich habe absolut keinen Zweifel das PZ uns aus dieser Minikrise (eigentlich ist das schon ein zu scharfer Begriff, wir sind einfach verwöhnt wie die Sau) führt. Danke Trainergott :beten: :beten:
Ausgezeichnete Analyse. Stimme trotz der "Gotteslästerung" 100%ig zu. :beten:
Geniale Analyse Danke....
Was ich noch sagen muss ist das Babic und Youan in den letzten spielen wenig bis garnichts bringen wen sie eingewechselt werden. Würde mal wer anders bringen und nicht immer die gleichen.
Duah ebenfalls nicht immer bei der Sache, muss ich dir recht geben viel zu eigensinnig.
Hat aber bereits 5 Tore das ist das positive;)
Zuletzt geändert von grünweisfcsg am 11.02.2021 12:47, insgesamt 1-mal geändert.
Espenmos

Benutzeravatar
forzaItalia
Vielschreiber
Beiträge: 745
Registriert: 14.09.2007 17:32

Re: Servette FC vs. FC St.Gallen 1879, Mi. 10.02.21, 18:15 Uhr, Stade de Geneve

Beitrag von forzaItalia » 11.02.2021 12:46

gordon hat geschrieben:
11.02.2021 12:19

Leo-nuhu-betim-miro

Oder

Betim-leo-nuhu-miro
Ein Versuch wäre es allemal wert. Vor allem Leo würde ich diese Position zutrauen.
RIP Gabriele Sandri

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11037
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Servette FC vs. FC St.Gallen 1879, Mi. 10.02.21, 18:15 Uhr, Stade de Geneve

Beitrag von gordon » 11.02.2021 12:50

forzaItalia hat geschrieben:
11.02.2021 12:46
gordon hat geschrieben:
11.02.2021 12:19

Leo-nuhu-betim-miro

Oder

Betim-leo-nuhu-miro
Ein Versuch wäre es allemal wert. Vor allem Leo würde ich diese Position zutrauen.
Hat gegen sion gerade offensiv viel als rv gezeigt (die ca 15 minuten, die er auf ev spielte). Meine einzigen bedenken bei dieser lösung: leo ist zur zeit unser chef und stärkster spieler in der vt und daher im zentrum wohl besser angesiedelt. Daher der versucht mit betim auf rv, obwohl auch er eher ein spieler in der zentrale ist.
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
Seppatoni
Wo ist Walter?
Beiträge: 3185
Registriert: 31.03.2004 13:00

Re: Servette FC vs. FC St.Gallen 1879, Mi. 10.02.21, 18:15 Uhr, Stade de Geneve

Beitrag von Seppatoni » 11.02.2021 12:53

gordon hat geschrieben:
11.02.2021 12:19
Leo-nuhu-betim-miro

Oder

Betim-leo-nuhu-miro
Betim sehe ich nicht zwingend da, hatte letzte Saison ja auch schon einen Einsatz als Aussenverteidiger und der fiel jetzt nicht so überzeugend aus wie jeweils auf anderen Positionen.

Stergiou traue ich dies jedoch absolut zu.

Benutzeravatar
timão
Vielschreiber
Beiträge: 1763
Registriert: 16.02.2013 19:59

Re: Servette FC vs. FC St.Gallen 1879, Mi. 10.02.21, 18:15 Uhr, Stade de Geneve

Beitrag von timão » 11.02.2021 13:00

Mythos hat geschrieben:
11.02.2021 11:01
danielraschle hat geschrieben:
11.02.2021 10:51
philn1989 hat geschrieben:
11.02.2021 10:40

Zu guter Letzt Peter Zeidler. Das verstehe ich nun wirklich die Kritik an ihm nicht. Kam zu uns, nachdem wir hundslausigen (aber erfolgreichen) Fussball unter Contini zeigten. Startete mit einem 4-3-3 dass leider nicht funktionierte, stellte um auf ein 4-1-2-1-2 und wir spielten die beste Saison seit Jahren und vorallem zeigten wir richtig geilen Fussball. Das System ist also top und daran gibt es nun wirklich nichts zu meckern. Auch PZ kann nichts dafür wenn die Spieler die Taktik nicht umsetzen, die er vorgibt. Dass er am System festhält werte ich durchs Band positiv, denn für mich zeigt das, dass er an unsere Jungs glaubt. Wir sollten es ihm am Besten alle gleicht tun. Also ich habe absolut keinen Zweifel das PZ uns aus dieser Minikrise (eigentlich ist das schon ein zu scharfer Begriff, wir sind einfach verwöhnt wie die Sau) führt. Danke Trainergott :beten: :beten:
!!!
Wort-für-Wort! :beten: :beten:
starke Analysen, philn und danielraschle!!!
Habe fertig!

Antworten