FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Rund um den FC St. Gallen 1879
DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 2933
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von DerNachbar » 16.12.2020 22:59

Ben King hat geschrieben:
16.12.2020 22:36
Streller fand das heute ein gutes Spiel. Naja :D
Ist sich ja auch an ein anderes Niveau aus Basel gewöhnt ;)
Play football, not VAR

Benutzeravatar
timão
Vielschreiber
Beiträge: 1689
Registriert: 16.02.2013 19:59

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von timão » 16.12.2020 23:08

benihasch* hat geschrieben:
16.12.2020 22:28
wird hier eigentlich nur genörgelt? vielleicht solltet ihr euch mal den dritte halbzeit podcast anhören. die journis sind um einiges euphorisches als die meisten hier in diesem forum. und nach jedem spiel wird ein wunschzettel erstellt: nummer 10, rechtsverteidiger, co-trainer, stürmer etc. das ist wirklich nicht zum aushalten.
Jetzt nörgelt sogar noch Peter an der PK. (Präzision, Geschwindigkeit)
Wirklich kaum zum Aushalten!
:D
Habe fertig!

Espe_007
Wenigschreiber
Beiträge: 470
Registriert: 17.05.2019 08:20

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von Espe_007 » 16.12.2020 23:18

Green-Saints hat geschrieben:
16.12.2020 22:57
wenn du gegen Teams spielst die gegühlt mit 15 Mann im und am 16er verteidigt
Ist aber auch gemein, wenn Lugano mit 15 Mann spielen darf :D

Noch zum Thema OM: ich finde auch, dass hier noch nicht die optimale Lösung gefunden wurde. Wobei man sagen muss, dass sich auf dieser Position im Vergleich zum Vorjahr nichts verändert hat. Damals spielte Guillemenot meist hinter Demirovic/Itten. Ich denke aber weil letzte Saison das Sturmduo stärker war, war es auch einfacher als OM aufzulaufen. Für mich wurde bei den beiden Stürmern und dem OM noch immer nicht die perfekte Formation gefunden. Man hat viele Spieler zur Verfügung auf diesen Positionen, aber wenige überzeugen.

Zurück zum OM: Meine Vorschlag wäre Quintilla als OM und Stillhart als DM. Alternativ könnte man auch Ribeiro mal wieder eine Chance geben oder Görtler mal zentral versuchen. Zudem mache ich mir Hoffnung aufgrund der Rückkehr von González.

Insgesamt muss man aber auch sagen, dass wir in der Tabelle ganz ok stehen.

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 1668
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von hello again » 16.12.2020 23:20

Green-Saints hat geschrieben:
16.12.2020 22:57
Zum heutigen Spiel: Offensiv viel zu oft schnell den Ball verloren, die Schnittstellenpässe kamen fast nie an und wenn du gegen Teams spielst die gegühlt mit 15 Mann im und am 16er verteidigt, wäre es halt schon gut, wenn mal etwas aus einem Standart entstünde.
Positiv für mich heute v.a. Letard und Youan neben (fast schon gewohnt) Görtler und Zigi.
Jetzt noch zwei schwierige Spiele, eine extra Motivationsspritze brauchts dafür wohl nicht. Hopp SG
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Standardsituation

Benutzeravatar
Forza San Gallo
Grillmeister
Beiträge: 2743
Registriert: 01.10.2004 18:48

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von Forza San Gallo » 16.12.2020 23:45

benihasch* hat geschrieben:
16.12.2020 22:28
wird hier eigentlich nur genörgelt? vielleicht solltet ihr euch mal den dritte halbzeit podcast anhören. die journis sind um einiges euphorisches als die meisten hier in diesem forum. und nach jedem spiel wird ein wunschzettel erstellt: nummer 10, rechtsverteidiger, co-trainer, stürmer etc. das ist wirklich nicht zum aushalten.
Danke :beten:
Eidg. Diplomierter Grillmeister und Festivalfanatiker

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 4503
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von Zuschauer » 16.12.2020 23:51

benihasch* hat geschrieben:
16.12.2020 22:52
Zuschauer hat geschrieben:
16.12.2020 22:38
benihasch* hat geschrieben:
16.12.2020 22:35
Zuschauer hat geschrieben:
16.12.2020 22:29
benihasch* hat geschrieben:
16.12.2020 22:28
wird hier eigentlich nur genörgelt? vielleicht solltet ihr euch mal den dritte halbzeit podcast anhören. die journis sind um einiges euphorischer als die meisten hier in diesem forum. und nach jedem spiel wird ein wunschzettel erstellt: nummer 10, rechtsverteidiger, co-trainer, stürmer etc. das ist wirklich nicht zum aushalten.
euphorischer bezüglich was?
in bezug auf die mannschaft, den trainer, die integration der neuen spieler, die spielkultur etc.
naja, vorgestern wurde raz vom walliser eismeister abgewürgt, als er das thema fcsg lancieren wollte
will denen ja auch gar nicht aus der hand fressen. aber es gilt festzuhalten, dass der fcsg nach wie vor immer wieder mal positiv erwähnung findet. beispieslweise wurde im podcast angemerkt (von raz), dass es spass macht, den espen beim fussballspielen zuzuschauen. das hat man jahre lange nicht mehr in dieser form gehört.
nur ist das icht repräsentativ

dennoch: es macht uh huere spass, definitiv. ich liebe dieses team. aber gleichwohl sollte es gestattet sein, den eint oder anderen punkt zu erwähnen, den es zu verbessern gilt. hat nichts mit nörgeln zu tun.
nu san galle - 1879

Benutzeravatar
knecht_huprecht
Mr. Torino. Gran Torino.
Beiträge: 1990
Registriert: 17.08.2008 17:10

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von knecht_huprecht » 16.12.2020 23:55

Das war eine verdammt zähe Angelegenheit, erachte ein Unentschieden als gerecht, auch wenn es ein 1:1 oder ein 2:2 hätte werden können. Gegen die Basler müssen aber diese unsäglichen Fehlpässe abgestellt werden. Sehe aber trotz der mageren Leistung gute Ansätze, besonders Youan, Bouba und Boris. Die kommen immer besser in Fahrt. Bei letzterem war es wohl verfrüht, ihn schon über 90 Minuten zu bringen. Bei Kamberi bin ich mir echt nicht sicher. Nachdem er gegen Zürich einige gute Aktionen hatte, war er heute beinahe unsichtbar. Der Knoten muss in den nächsten zwei Spielen platzen, ansonsten wird es schwierig für ihn.

Und noch etwas für die Nörgler unter uns:

Die letztjährige Mannschaft hatte eine intensive Bindung mit dem Publikum aufgebaut, wie ich sie in dieser Form im "neuen" Stadion noch nie erlebt habe. Da war zum ersten Mal das elektriesierende Gefühl aus alten Espenmoos Zeiten spürbar, welches sich gefühlt auch auf die Mannschaft übertragen hat (man erinnere sich an das 3:3 gegn YB nach 1:2 Rückstand). Ich denke, dass einige unserer Stammspieler (wie beispielsweise Jordi, dem heute gar nichts gelungen ist) auch von dieser Stimmung profitiert haben. Vielleicht lehne ich mich auch etwas weit aus dem Fenster, aber ich wage zu behaupten, dass der 12. Mann in St.Gallen ein Spiel mitentscheiden kann. Und genau dieser Faktor fehlt im Moment. Das aufpushende "Hopp St.Gallä" oder auch Mal ein gellendes Pfeiffkonzert bei strittigen Situationen verleihen einigen Spielern einen zusätzlichen Motivationsschub. Und ich hoffe wirklich, dass dieser unsägliche Zustand bald beendet werden kann.
«Erster Spieltag: Scheiss drauf, Hauptsache wir haben gewonnen» L. Görtler, SG-Legende, 20.09.2020

Seedorf
Vielschreiber
Beiträge: 1063
Registriert: 02.02.2012 07:50

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von Seedorf » 17.12.2020 07:09

Ich denke mit dem Spiel von gestern ist der FCSG mit einem Punkt gut bedient. Lugano hatte klar die besseren Chancen. Bei St. Gallen kann man keinen Spieler aus dem Kollektiv herausheben, allenfalls Zigi, aber wirklich viel zu tun hatte er nicht und speziell auszeichnen musste er sich nicht. Ansonsten meine Meinung zu den Spielern.

Zigi: gewohnt sicher, unauffällig,
Kräuchi: hinten machte er seinen Job ordentlich, vorne dürfte er sich meiner Meinung nach ein wenig mehr getrauen, 1:1 mehr suchen
Letard: Wurde mit dem Ausfall von Stergiou ins kalte Wasser geworfen, erfüllte seinen Part
Fazliji: Manchmal genial, manchmal unmittelbar danach wieder mit einem haarsträubenden Fehlpass, zum Glück hat sich das nicht gerächt
Muheim: 1. Halbzeit ein Aktivposten, wäre schön wenn er mal eine Kiste schiessen könnte, in der 2. Halbzeit sah man ihn nicht mehr
Görtler: Immer voller Einsatz, Pech im Abschluss, aber für mich einer der besseren auf dem Platz
Quintillà: Hinkt seiner Form extrem hinterher. Freistösse nicht gefährlich, Eckbälle des Grauens, da muss mehr kommen
Ruiz: Spielte der gestern. Ach ja, aber auch seine Eckbälle waren sehr schwach getreten
Guillemenot: Einer der aktiveren, aber wie immer wenn er fällt dann schreit er, leider fällt er zu viel und zu schnell
Kamberi: Fremdkörper beim FCSG, zig haarsträubende Fehlpässe, bis jetzt Fehltransfer, wie bereits einmal gesagt fand ihn schon bei den Hoppers schwach
Youan: Schnell, der kommt gut, fast mit Tor

Spooner
Vielschreiber
Beiträge: 2553
Registriert: 30.01.2011 16:43

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von Spooner » 17.12.2020 07:18

benihasch* hat geschrieben:
16.12.2020 22:28
wird hier eigentlich nur genörgelt? vielleicht solltet ihr euch mal den dritte halbzeit podcast anhören. die journis sind um einiges euphorisches als die meisten hier in diesem forum. und nach jedem spiel wird ein wunschzettel erstellt: nummer 10, rechtsverteidiger, co-trainer, stürmer etc. das ist wirklich nicht zum aushalten.
Da du mich hier einschliesst, erkläre ich mich kurz. Von einem Nörgeln will ich mich klar distanzieren. Trotz der kaum aushaltbaren Distanz zum Stadion, zur Mannschaft, zu unserem FCSG fühle ich mich mehr mit dem Verein verbunden als ich mir dies vor der Hüppi-Ära hätte erträumen lassen können. Hüppi wirkte wie ein Defibrilator auf das geschundene FCSG Herz. Es ist nur schwer zu beschreiben, wie viel Freude das letztjährige Team und auch das aktuelle machten/machen.
Was mir aktuell besonders gefällt, sind die Passstaffeten und die Dynamik, die das Team auf den Platz bringt. Ich freue mich bereits jetzt auf Ende Januar, wenn das Team noch erholter ist. Dennoch erlaube ich es mir anzufügen, dass ein klassischer 10er uns im System Raute noch gefährlicher machen könnte. Ich will damit jedoch nicht sagen, dass das Team ohne einen 10er nicht kann.
Ich sehne mich nach einer Zeit, wo man einen Brief schreiben, eine Briefmarke draufkleben, den Brief zumachen und in den Briefkasten werfen musste. Heute darf einfach jeder unter einem Pseudonym seinen geistigen Müll veröffentlichen.
- nach Jürgen Klopp

Benutzeravatar
benihasch*
Wenigschreiber
Beiträge: 14
Registriert: 01.08.2020 19:58

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von benihasch* » 17.12.2020 07:52

Zuschauer hat geschrieben:
16.12.2020 23:51
benihasch* hat geschrieben:
16.12.2020 22:52
Zuschauer hat geschrieben:
16.12.2020 22:38
benihasch* hat geschrieben:
16.12.2020 22:35
Zuschauer hat geschrieben:
16.12.2020 22:29


euphorischer bezüglich was?
in bezug auf die mannschaft, den trainer, die integration der neuen spieler, die spielkultur etc.
naja, vorgestern wurde raz vom walliser eismeister abgewürgt, als er das thema fcsg lancieren wollte
will denen ja auch gar nicht aus der hand fressen. aber es gilt festzuhalten, dass der fcsg nach wie vor immer wieder mal positiv erwähnung findet. beispieslweise wurde im podcast angemerkt (von raz), dass es spass macht, den espen beim fussballspielen zuzuschauen. das hat man jahre lange nicht mehr in dieser form gehört.
nur ist das icht repräsentativ

dennoch: es macht uh huere spass, definitiv. ich liebe dieses team. aber gleichwohl sollte es gestattet sein, den eint oder anderen punkt zu erwähnen, den es zu verbessern gilt. hat nichts mit nörgeln zu tun.
Das forum ist auch nicht repräsentativ. War nur eine Beobachtung, dass wir hier wieder mal sehr kritisch sind. Nörgeln ist erlaubt. Nach jedem Spiel neue Spieler zu fordern oder bestehende Spieler als untauglich abzustempeln, ist einfach wenig zielführend. Eine "fertige" Nummer 10 zu verpflichten dürfte mit dem zur Verfügung stehenden Mitteln beispielsweise fast unmöglich sein. Und dadurch wird man dann auch zu abhängig von einem einzelnen Spieler. Ich bin froh, sind diese Zeiten vorbei.

Benutzeravatar
Seppatoni
Wo ist Walter?
Beiträge: 3177
Registriert: 31.03.2004 13:00

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von Seppatoni » 17.12.2020 08:21

Es war kein berauschender Auftritt, gerade die vielen ungezwungenen Fehlpässe waren äusserst ärgerlich. Die Partie hätte am Ende auf beide Seiten kippen können, so ist das Unentschieden sicher nicht ungerecht. Und wenn man bedenkt, dass wir jetzt 5 Spiele ungeschlagen sind und in den letzten 4 Partien nur 1 Gegentor erhalten haben, obschon noch ordentlich Sand im Getriebe ist, dann freue ich mich darauf, wenn das Team dann mal richtig zusammengewachsen ist.

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8359
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von Mythos » 17.12.2020 08:33

Seppatoni hat geschrieben:
17.12.2020 08:21
Es war kein berauschender Auftritt, gerade die vielen ungezwungenen Fehlpässe waren äusserst ärgerlich. Die Partie hätte am Ende auf beide Seiten kippen können, so ist das Unentschieden sicher nicht ungerecht. Und wenn man bedenkt, dass wir jetzt 5 Spiele ungeschlagen sind und in den letzten 4 Partien nur 1 Gegentor erhalten haben, obschon noch ordentlich Sand im Getriebe ist, dann freue ich mich darauf, wenn das Team dann mal richtig zusammengewachsen ist.
Word!

Ja war nicht berauschend. Ist aber auch nicht einfach gegen diese Lugano. Die liegen uns einfach nicht.

Aber klar, es lief nicht alles rund. Das haben die Jungs auch gemerkt. Es gibt solche Spiele, die grosse Belastung und wahrscheinlich auch noch Nachwirkungen der Quarantäne kommen dazu. Trotzdem haben sie nicht aufgehört zu fighten und haben bis zur letzten Minute an den Sieg geglaubt und schlussendlich den Punkt verteidigt. Andere Teams lassen sich hängen, wenn sie merken, dass es nicht läuft, dass die Pässe nicht ankommen. Nicht so unsere Jungs, die kämpfen einfach weiter und gehen über die Grenzen. Grosses Kino. Einmal mehr!

Wie Zuschi bin auch ich in dieser Saison wieder komplett verliebt in dieses geile Team. Und in den Trainer. Und den Sportchef und den Präsidenten und den ganzen grün-weissen Staff. Fuck, wir haben so ein Glück. Geniessen wir diese Momente mit dem aktuellen, unfassbar geilen FCSG. Jeder, der schon länger dabei ist, weiss, dass solche Zeiten mit diesem Verein die Ausnahme sind. Und es geht nicht um den 2.Rang, auf dem wir im Moment stehen. Es geht um viel mehr.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
G-SeppliMazzarelli
Wenigschreiber
Beiträge: 416
Registriert: 24.10.2014 22:50

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von G-SeppliMazzarelli » 17.12.2020 09:56

Für mich stimmte die Körpersprache und den Einsatz zu 100% Zudem waren Ansätze vorhanden wie sie in der Nati A selten zusehen sind. Es wurde meiner Meinung nach meist nur versucht die schwierigst möglichen Pässe zu schlagen, womit gesamte Gegnermannschaften ausgehebelt werden können. Oftmals fehlte nur sehr wenig, dass diese auch ankamen. An der Umsetzung hapert es also noch wenig. Wenn diese dann auch funktionert werden wir die Liga in Kleinholz schlagen.

Green-Saints
Vielschreiber
Beiträge: 1873
Registriert: 03.02.2018 13:06

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von Green-Saints » 17.12.2020 11:41

hello again hat geschrieben:
16.12.2020 23:20
Green-Saints hat geschrieben:
16.12.2020 22:57
Zum heutigen Spiel: Offensiv viel zu oft schnell den Ball verloren, die Schnittstellenpässe kamen fast nie an und wenn du gegen Teams spielst die gegühlt mit 15 Mann im und am 16er verteidigt, wäre es halt schon gut, wenn mal etwas aus einem Standart entstünde.
Positiv für mich heute v.a. Letard und Youan neben (fast schon gewohnt) Görtler und Zigi.
Jetzt noch zwei schwierige Spiele, eine extra Motivationsspritze brauchts dafür wohl nicht. Hopp SG
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Standardsituation
Man verzeihe es mir :D war schon auf dem Weg ins Bett.
Ob im Süden, Norden, Osten oder Westen, scheissegal wir sind die Besten!

Diesbach City
Vielschreiber
Beiträge: 1640
Registriert: 03.08.2018 13:27

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von Diesbach City » 17.12.2020 11:44

Espe_007 hat geschrieben:
16.12.2020 23:18
Green-Saints hat geschrieben:
16.12.2020 22:57
wenn du gegen Teams spielst die gegühlt mit 15 Mann im und am 16er verteidigt
Ist aber auch gemein, wenn Lugano mit 15 Mann spielen darf :D

Noch zum Thema OM: ich finde auch, dass hier noch nicht die optimale Lösung gefunden wurde. Wobei man sagen muss, dass sich auf dieser Position im Vergleich zum Vorjahr nichts verändert hat. Damals spielte Guillemenot meist hinter Demirovic/Itten. Ich denke aber weil letzte Saison das Sturmduo stärker war, war es auch einfacher als OM aufzulaufen. Für mich wurde bei den beiden Stürmern und dem OM noch immer nicht die perfekte Formation gefunden. Man hat viele Spieler zur Verfügung auf diesen Positionen, aber wenige überzeugen.

Zurück zum OM: Meine Vorschlag wäre Quintilla als OM und Stillhart als DM. Alternativ könnte man auch Ribeiro mal wieder eine Chance geben oder Görtler mal zentral versuchen. Zudem mache ich mir Hoffnung aufgrund der Rückkehr von González.

Insgesamt muss man aber auch sagen, dass wir in der Tabelle ganz ok stehen.
Das mit Quintilla auf der 10er Pos. finde ich eine gute Idee. Ist kreativ, gute Schnittstellenpässe, guter Schuss.

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 2933
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von DerNachbar » 17.12.2020 12:48

Diesbach City hat geschrieben:
17.12.2020 11:44
Espe_007 hat geschrieben:
16.12.2020 23:18
Green-Saints hat geschrieben:
16.12.2020 22:57
wenn du gegen Teams spielst die gegühlt mit 15 Mann im und am 16er verteidigt
Ist aber auch gemein, wenn Lugano mit 15 Mann spielen darf :D

Noch zum Thema OM: ich finde auch, dass hier noch nicht die optimale Lösung gefunden wurde. Wobei man sagen muss, dass sich auf dieser Position im Vergleich zum Vorjahr nichts verändert hat. Damals spielte Guillemenot meist hinter Demirovic/Itten. Ich denke aber weil letzte Saison das Sturmduo stärker war, war es auch einfacher als OM aufzulaufen. Für mich wurde bei den beiden Stürmern und dem OM noch immer nicht die perfekte Formation gefunden. Man hat viele Spieler zur Verfügung auf diesen Positionen, aber wenige überzeugen.

Zurück zum OM: Meine Vorschlag wäre Quintilla als OM und Stillhart als DM. Alternativ könnte man auch Ribeiro mal wieder eine Chance geben oder Görtler mal zentral versuchen. Zudem mache ich mir Hoffnung aufgrund der Rückkehr von González.

Insgesamt muss man aber auch sagen, dass wir in der Tabelle ganz ok stehen.
Das mit Quintilla auf der 10er Pos. finde ich eine gute Idee. Ist kreativ, gute Schnittstellenpässe, guter Schuss.
Quintilla ist zu langsam und zu "undynamisch" für die 10er Position. Sobald du ins Pressing gehst, brauchst du einen laufstarken und schnellen Spieler, der die Verteidiger anläuft. Quintilla ist für mich da zu langsam. Finde Jeremy macht das jeweils ganz gut...

Jordi läuft momentan eh ein wenig seiner Form hinterher...
Play football, not VAR

Benutzeravatar
GrünWeissetreue
FCSG Fan mit Raclette
Beiträge: 1983
Registriert: 21.05.2008 18:06

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von GrünWeissetreue » 17.12.2020 15:31

Ich finde keine Gegentore mit Letard super.
Wir hatten nicht viele Chancen in diesem Spiel aber man hat sie sich erkämpft gegen die Betonstrecker aus dem Süden.

Ein versagen der Mannschaft/Sfaff sind unsere Eckbälle, nach dem zweiten Eckball hat der Kommentator erwähnt dass wir seit 72 Ecken kein Tor mehr geschossen haben, stehen nun bei 76 Ecken ohne zählbares. :mad:

Für die Mannschaft gibt es hier interessante Varianten.

Analyse: Die Geheimnisse der Eckball-Könige
https://www.bundesliga.com/de/bundeslig ... mmel-10718


Statisitk Buli Saison 19/20
https://tribuna.com/de/fcbayern/news/20 ... r-in-der-/
1) 1. FC Köln - 12 Ecken pro Tor (131 Ecken, 11 Tore)
2) 1. FC Union Berlin - 13 Ecken pro Tor (92 Ecken, 7 Tore)
3) TSG Hoffenheim - 14 Ecken pro Tor (127 Ecken, 9 Tore)
4) Eintracht Frankfurt - 16 Ecken pro Tor (156 Ecken, 10 Tore)
5) RB Leipzig - 20 Ecken pro Tor (140 Ecken, 7 Tore)
6) Hertha BSC - 22 Ecken pro Tor (88 Ecken, 4 Tore)
7) Fortuna Düsseldorf - 26 Ecken pro Tor (105 Ecken, 4 Tore)
8) Bayer Leverkusen - 30 Ecken pro Tor (148 Ecken, 5 Tore)
9) Borussia Dortmund - 31 Ecken pro Tor (155 Ecken, 5 Tore)
10) FC Schalke 04 - 32 Ecken pro Tor (126 Ecken, 4 Tore)
11) VfL Wolfsburg - 34 Ecken pro Tor (134 Ecken, 4 Tore)
12) FC Bayern - 37 Ecken pro Tor (183 Ecken, 5 Tore)
13) Werder Bremen - 38 Ecken pro Tor (113 Ecken, 3 Tore)
14) 1. FSV Mainz 05 - 40 Ecken pro Tor (120 Ecken, 3 Tore)
15) Borussia Mönchengladbach - 44 Ecken pro Tor (132 Ecken, 3 Tore)
16) FC Augsburg - 45 Ecken pro Tor (89 Ecken, 2 Tore)
17) SC Paderborn: 45 Ecken pro Tor (136 Ecken, 3 Tore)
18) SC Freiburg: 58 Ecken pro Tor (116 Ecken, 2 Tore)
Swansea Fan nach dem Spiel, am 04.10.13 Swansea-FC St. Gallen.

That's how it was for all fans years ago, before the politically correct brigade decided to take all the fun and passion out of football in this country.

Wir lassen uns das nicht verbieten!

Solothurner
Vielschreiber
Beiträge: 2067
Registriert: 27.05.2008 11:49

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von Solothurner » 17.12.2020 15:45

DerNachbar hat geschrieben:
17.12.2020 12:48
Diesbach City hat geschrieben:
17.12.2020 11:44
Espe_007 hat geschrieben:
16.12.2020 23:18
Green-Saints hat geschrieben:
16.12.2020 22:57
wenn du gegen Teams spielst die gegühlt mit 15 Mann im und am 16er verteidigt
Ist aber auch gemein, wenn Lugano mit 15 Mann spielen darf :D

Noch zum Thema OM: ich finde auch, dass hier noch nicht die optimale Lösung gefunden wurde. Wobei man sagen muss, dass sich auf dieser Position im Vergleich zum Vorjahr nichts verändert hat. Damals spielte Guillemenot meist hinter Demirovic/Itten. Ich denke aber weil letzte Saison das Sturmduo stärker war, war es auch einfacher als OM aufzulaufen. Für mich wurde bei den beiden Stürmern und dem OM noch immer nicht die perfekte Formation gefunden. Man hat viele Spieler zur Verfügung auf diesen Positionen, aber wenige überzeugen.

Zurück zum OM: Meine Vorschlag wäre Quintilla als OM und Stillhart als DM. Alternativ könnte man auch Ribeiro mal wieder eine Chance geben oder Görtler mal zentral versuchen. Zudem mache ich mir Hoffnung aufgrund der Rückkehr von González.

Insgesamt muss man aber auch sagen, dass wir in der Tabelle ganz ok stehen.
Das mit Quintilla auf der 10er Pos. finde ich eine gute Idee. Ist kreativ, gute Schnittstellenpässe, guter Schuss.
Quintilla ist zu langsam und zu "undynamisch" für die 10er Position. Sobald du ins Pressing gehst, brauchst du einen laufstarken und schnellen Spieler, der die Verteidiger anläuft. Quintilla ist für mich da zu langsam. Finde Jeremy macht das jeweils ganz gut...

Jordi läuft momentan eh ein wenig seiner Form hinterher...
Denke die 2 Spanier sollten mal eine Pause erhalten...beide nicht so in Form.
Mit Stillhart und Staubli stehen tolle Jungs zur Verfügung ;)

alter Espe
Wenigschreiber
Beiträge: 390
Registriert: 18.05.2008 09:13

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von alter Espe » 17.12.2020 15:47

Espe_007 hat geschrieben:
16.12.2020 23:18
Green-Saints hat geschrieben:
16.12.2020 22:57
wenn du gegen Teams spielst die gegühlt mit 15 Mann im und am 16er verteidigt
Ist aber auch gemein, wenn Lugano mit 15 Mann spielen darf :D

Noch zum Thema OM: ich finde auch, dass hier noch nicht die optimale Lösung gefunden wurde. Wobei man sagen muss, dass sich auf dieser Position im Vergleich zum Vorjahr nichts verändert hat. Damals spielte Guillemenot meist hinter Demirovic/Itten. Ich denke aber weil letzte Saison das Sturmduo stärker war, war es auch einfacher als OM aufzulaufen. Für mich wurde bei den beiden Stürmern und dem OM noch immer nicht die perfekte Formation gefunden. Man hat viele Spieler zur Verfügung auf diesen Positionen, aber wenige überzeugen.

Zurück zum OM: Meine Vorschlag wäre Quintilla als OM und Stillhart als DM. Alternativ könnte man auch Ribeiro mal wieder eine Chance geben oder Görtler mal zentral versuchen. Zudem mache ich mir Hoffnung aufgrund der Rückkehr von González.

Insgesamt muss man aber auch sagen, dass wir in der Tabelle ganz ok stehen.
Bitte ohne Ribeiro.

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 3380
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von Ben King » 17.12.2020 16:14

Mythos hat geschrieben:
17.12.2020 08:33
Seppatoni hat geschrieben:
17.12.2020 08:21
Es war kein berauschender Auftritt, gerade die vielen ungezwungenen Fehlpässe waren äusserst ärgerlich. Die Partie hätte am Ende auf beide Seiten kippen können, so ist das Unentschieden sicher nicht ungerecht. Und wenn man bedenkt, dass wir jetzt 5 Spiele ungeschlagen sind und in den letzten 4 Partien nur 1 Gegentor erhalten haben, obschon noch ordentlich Sand im Getriebe ist, dann freue ich mich darauf, wenn das Team dann mal richtig zusammengewachsen ist.
Word!

Ja war nicht berauschend. Ist aber auch nicht einfach gegen diese Lugano. Die liegen uns einfach nicht.

Aber klar, es lief nicht alles rund. Das haben die Jungs auch gemerkt. Es gibt solche Spiele, die grosse Belastung und wahrscheinlich auch noch Nachwirkungen der Quarantäne kommen dazu. Trotzdem haben sie nicht aufgehört zu fighten und haben bis zur letzten Minute an den Sieg geglaubt und schlussendlich den Punkt verteidigt. Andere Teams lassen sich hängen, wenn sie merken, dass es nicht läuft, dass die Pässe nicht ankommen. Nicht so unsere Jungs, die kämpfen einfach weiter und gehen über die Grenzen. Grosses Kino. Einmal mehr!

Wie Zuschi bin auch ich in dieser Saison wieder komplett verliebt in dieses geile Team. Und in den Trainer. Und den Sportchef und den Präsidenten und den ganzen grün-weissen Staff. Fuck, wir haben so ein Glück. Geniessen wir diese Momente mit dem aktuellen, unfassbar geilen FCSG. Jeder, der schon länger dabei ist, weiss, dass solche Zeiten mit diesem Verein die Ausnahme sind. Und es geht nicht um den 2.Rang, auf dem wir im Moment stehen. Es geht um viel mehr.
1. Nur 1 Gegentor in den letzten 4 Spielen war einfach nur Glück und Zigi.

2. Mit der grün-weissen Brille stehen wir sogar auf Platz 1.

3. FCSG ist unfassbar geil :beten:
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 14158
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von Julio Grande » 17.12.2020 16:46

alter Espe hat geschrieben:
17.12.2020 15:47
Espe_007 hat geschrieben:
16.12.2020 23:18
Green-Saints hat geschrieben:
16.12.2020 22:57
wenn du gegen Teams spielst die gegühlt mit 15 Mann im und am 16er verteidigt
Ist aber auch gemein, wenn Lugano mit 15 Mann spielen darf :D

Noch zum Thema OM: ich finde auch, dass hier noch nicht die optimale Lösung gefunden wurde. Wobei man sagen muss, dass sich auf dieser Position im Vergleich zum Vorjahr nichts verändert hat. Damals spielte Guillemenot meist hinter Demirovic/Itten. Ich denke aber weil letzte Saison das Sturmduo stärker war, war es auch einfacher als OM aufzulaufen. Für mich wurde bei den beiden Stürmern und dem OM noch immer nicht die perfekte Formation gefunden. Man hat viele Spieler zur Verfügung auf diesen Positionen, aber wenige überzeugen.

Zurück zum OM: Meine Vorschlag wäre Quintilla als OM und Stillhart als DM. Alternativ könnte man auch Ribeiro mal wieder eine Chance geben oder Görtler mal zentral versuchen. Zudem mache ich mir Hoffnung aufgrund der Rückkehr von González.

Insgesamt muss man aber auch sagen, dass wir in der Tabelle ganz ok stehen.
Bitte ohne Ribeiro.
grund?
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Stadtberner90
Wenigschreiber
Beiträge: 165
Registriert: 14.01.2020 15:56

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von Stadtberner90 » 17.12.2020 16:51

Diesbach City hat geschrieben:
17.12.2020 11:44
Espe_007 hat geschrieben:
16.12.2020 23:18
Green-Saints hat geschrieben:
16.12.2020 22:57
wenn du gegen Teams spielst die gegühlt mit 15 Mann im und am 16er verteidigt
Ist aber auch gemein, wenn Lugano mit 15 Mann spielen darf :D

Noch zum Thema OM: ich finde auch, dass hier noch nicht die optimale Lösung gefunden wurde. Wobei man sagen muss, dass sich auf dieser Position im Vergleich zum Vorjahr nichts verändert hat. Damals spielte Guillemenot meist hinter Demirovic/Itten. Ich denke aber weil letzte Saison das Sturmduo stärker war, war es auch einfacher als OM aufzulaufen. Für mich wurde bei den beiden Stürmern und dem OM noch immer nicht die perfekte Formation gefunden. Man hat viele Spieler zur Verfügung auf diesen Positionen, aber wenige überzeugen.

Zurück zum OM: Meine Vorschlag wäre Quintilla als OM und Stillhart als DM. Alternativ könnte man auch Ribeiro mal wieder eine Chance geben oder Görtler mal zentral versuchen. Zudem mache ich mir Hoffnung aufgrund der Rückkehr von González.

Insgesamt muss man aber auch sagen, dass wir in der Tabelle ganz ok stehen.
Das mit Quintilla auf der 10er Pos. finde ich eine gute Idee. Ist kreativ, gute Schnittstellenpässe, guter Schuss.
Für mich ist Guillemenot im OM gesetzt, ich sehe leider keine starke Alternativen auf dieser Position.
Hab mir auf diese Saison hin einiges von Ribeiro erhofft...aber sonst gefällt mir niemand so Recht auf der OM Position.

alter Espe
Wenigschreiber
Beiträge: 390
Registriert: 18.05.2008 09:13

Re: FC St. Gallen 1879 - FC Lugano, 16.12.2020 / 20:30 Uhr, Kybunpark

Beitrag von alter Espe » 17.12.2020 17:50

Julio Grande hat geschrieben:
17.12.2020 16:46
alter Espe hat geschrieben:
17.12.2020 15:47
Espe_007 hat geschrieben:
16.12.2020 23:18
Green-Saints hat geschrieben:
16.12.2020 22:57
wenn du gegen Teams spielst die gegühlt mit 15 Mann im und am 16er verteidigt
Ist aber auch gemein, wenn Lugano mit 15 Mann spielen darf :D

Noch zum Thema OM: ich finde auch, dass hier noch nicht die optimale Lösung gefunden wurde. Wobei man sagen muss, dass sich auf dieser Position im Vergleich zum Vorjahr nichts verändert hat. Damals spielte Guillemenot meist hinter Demirovic/Itten. Ich denke aber weil letzte Saison das Sturmduo stärker war, war es auch einfacher als OM aufzulaufen. Für mich wurde bei den beiden Stürmern und dem OM noch immer nicht die perfekte Formation gefunden. Man hat viele Spieler zur Verfügung auf diesen Positionen, aber wenige überzeugen.

Zurück zum OM: Meine Vorschlag wäre Quintilla als OM und Stillhart als DM. Alternativ könnte man auch Ribeiro mal wieder eine Chance geben oder Görtler mal zentral versuchen. Zudem mache ich mir Hoffnung aufgrund der Rückkehr von González.

Insgesamt muss man aber auch sagen, dass wir in der Tabelle ganz ok stehen.
Bitte ohne Ribeiro.
grund?
Er ist wohl ein guter Tecniker, aber seine kampfbereitschaft ist nicht vorhanden. Hat vielleicht 2 - 3 Aktionen über 90 Min. und das ist einfach viel zu wenig!

Antworten