FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Rund um den FC St. Gallen 1879
Sangallä_Heinz
Wenigschreiber
Beiträge: 333
Registriert: 08.05.2018 22:32

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von Sangallä_Heinz » 25.09.2020 08:52

Eerodesign hat geschrieben:
25.09.2020 07:26
Wir müssen doch einfach froh sein, dass wir zumindest ein Spiel überhaupt in der EL machen durften!
Müssen wir?
Anzahl europäischer Spiele ausgewählter Schweizer Klubs in den letzten 5 Jahren:

FCZ 16
Lugano 12
Luzern 10
Thun 8
FCSG 3

Selbst der FC Thun hat in den letzten 5 Jahren 8 europäische Spiele machen können, wie kann man dann sagen "Wir müssen um zumindest ein Spiel froh sein?" Wollen wir uns schlechter stellen als diese Klubs? Loser-Gen?

espenjunge
Wenigschreiber
Beiträge: 308
Registriert: 28.07.2020 10:44

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von espenjunge » 25.09.2020 09:02

Sangallä_Heinz hat geschrieben:
25.09.2020 08:52
Eerodesign hat geschrieben:
25.09.2020 07:26
Wir müssen doch einfach froh sein, dass wir zumindest ein Spiel überhaupt in der EL machen durften!
Müssen wir?
Anzahl europäischer Spiele ausgewählter Schweizer Klubs in den letzten 5 Jahren:

FCZ 16
Lugano 12
Luzern 10
Thun 8
FCSG 3

Selbst der FC Thun hat in den letzten 5 Jahren 8 europäische Spiele machen können, wie kann man dann sagen "Wir müssen um zumindest ein Spiel froh sein?" Wollen wir uns schlechter stellen als diese Klubs? Loser-Gen?
Wie viele von diesen Teams mussten durch die Quali? Wir hatten leider immer Pech dass uns die Quali erwischt hat

voegi903
Vielschreiber
Beiträge: 1278
Registriert: 30.03.2008 23:12

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von voegi903 » 25.09.2020 09:03

Sangallä_Heinz hat geschrieben:
25.09.2020 08:52
Eerodesign hat geschrieben:
25.09.2020 07:26
Wir müssen doch einfach froh sein, dass wir zumindest ein Spiel überhaupt in der EL machen durften!
Müssen wir?
Anzahl europäischer Spiele ausgewählter Schweizer Klubs in den letzten 5 Jahren:

FCZ 16
Lugano 12
Luzern 10
Thun 8
FCSG 3

Selbst der FC Thun hat in den letzten 5 Jahren 8 europäische Spiele machen können, wie kann man dann sagen "Wir müssen um zumindest ein Spiel froh sein?" Wollen wir uns schlechter stellen als diese Klubs? Loser-Gen?
Und wie ist die Entwicklung dieser Vereine gemessen an Spielerfluktuation, Unruhen im Vereinsumfeld, sportliche Leistungen usw. im Gegensatz zu der Entwicklung in St. Gallen?

Hier entsteht gerade etwas Grosses in St. Gallen und es gibt noch immer Leute die unzufrieden sind. Wären wir Meister geworden hätten sich garantiert einige beklagt, dass man nicht genug Vorsprung auf Platz 2 hatte usw.

Man darf durchaus mal zufrieden sein und das Gebotene und die Entwicklung in St. Gallen wertschätzen und die kommenden Jahre abwarten.

Benutzeravatar
knecht_huprecht
Mr. Torino. Gran Torino.
Beiträge: 1969
Registriert: 17.08.2008 17:10

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von knecht_huprecht » 25.09.2020 09:15

voegi903 hat geschrieben:
25.09.2020 09:03
Sangallä_Heinz hat geschrieben:
25.09.2020 08:52
Eerodesign hat geschrieben:
25.09.2020 07:26
Wir müssen doch einfach froh sein, dass wir zumindest ein Spiel überhaupt in der EL machen durften!
Müssen wir?
Anzahl europäischer Spiele ausgewählter Schweizer Klubs in den letzten 5 Jahren:

FCZ 16
Lugano 12
Luzern 10
Thun 8
FCSG 3

Selbst der FC Thun hat in den letzten 5 Jahren 8 europäische Spiele machen können, wie kann man dann sagen "Wir müssen um zumindest ein Spiel froh sein?" Wollen wir uns schlechter stellen als diese Klubs? Loser-Gen?
Und wie ist die Entwicklung dieser Vereine gemessen an Spielerfluktuation, Unruhen im Vereinsumfeld, sportliche Leistungen usw. im Gegensatz zu der Entwicklung in St. Gallen?

Hier entsteht gerade etwas Grosses in St. Gallen und es gibt noch immer Leute die unzufrieden sind. Wären wir Meister geworden hätten sich garantiert einige beklagt, dass man nicht genug Vorsprung auf Platz 2 hatte usw.

Man darf durchaus mal zufrieden sein und das Gebotene und die Entwicklung in St. Gallen wertschätzen und die kommenden Jahre abwarten.
!!!
«Erster Spieltag: Scheiss drauf, Hauptsache wir haben gewonnen» L. Görtler, SG-Legende, 20.09.2020

Sangallä_Heinz
Wenigschreiber
Beiträge: 333
Registriert: 08.05.2018 22:32

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von Sangallä_Heinz » 25.09.2020 09:23

espenjunge hat geschrieben:
25.09.2020 09:02
Sangallä_Heinz hat geschrieben:
25.09.2020 08:52
Eerodesign hat geschrieben:
25.09.2020 07:26
Wir müssen doch einfach froh sein, dass wir zumindest ein Spiel überhaupt in der EL machen durften!
Müssen wir?
Anzahl europäischer Spiele ausgewählter Schweizer Klubs in den letzten 5 Jahren:

FCZ 16
Lugano 12
Luzern 10
Thun 8
FCSG 3

Selbst der FC Thun hat in den letzten 5 Jahren 8 europäische Spiele machen können, wie kann man dann sagen "Wir müssen um zumindest ein Spiel froh sein?" Wollen wir uns schlechter stellen als diese Klubs? Loser-Gen?
Wie viele von diesen Teams mussten durch die Quali? Wir hatten leider immer Pech dass uns die Quali erwischt hat
Naja, es schaffen immer wieder sogenannte "Kleine", die von uns belächelt werden via Quali den Sprung in die Gruppenphase... Aber man muss halt auch wollen... Und damit meine ich nicht nur die Spieler, sondern auch den Verein und die Fans. Wenn man von vornherein sagt, dass es unmöglich wird, in die Gruppenphase zu kommen, weil man gegen einen Mittelfeld-Klub aus der Bundesliga keine Chance hat, dann ist das einfach nur peinlich. Aber ja, vielleicht zahlt sich das Ganze in ein paar Jahren aus. Ich gehe davon aus, dass bis dann der FCSG ein biederer Mittelfeld-Klub sein wird und die grössten Talente wie Stergiou oder Kräuchi zu einer lächerlichen Summe ins Ausland oder zu YB oder wo auch immer hin verschachert wurden.

Der FCSG ist nicht auf dem richtigen Weg. Das ist meine Meinung, dazu stehe ich. Aber wenn man eine andere Meinung vertritt, wird man hier immerzu nur beleidigt. Das muss ich nicht haben, dafür ist mir meine Zeit zu schade. Dies ist mein letzter Beitrag. Es tut mir nicht gut, mit Leuten zu diskutieren, deren IQ so weit unter meinem ist. Vielleicht sehe ich ja mal einen Forumsschreiber an einem Mensa-Dinner z.B. am 09.10. im Pinch. Ich werde dort sein, gebt euch zu erkennen, ich zahle euch ein Bier und wir diskutieren unter unseresgleichen weiter.

Ich habe fertig.

Magic
Wenigschreiber
Beiträge: 264
Registriert: 03.08.2018 09:18

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von Magic » 25.09.2020 09:24

voegi903 hat geschrieben:
25.09.2020 09:03
Sangallä_Heinz hat geschrieben:
25.09.2020 08:52
Eerodesign hat geschrieben:
25.09.2020 07:26
Wir müssen doch einfach froh sein, dass wir zumindest ein Spiel überhaupt in der EL machen durften!
Müssen wir?
Anzahl europäischer Spiele ausgewählter Schweizer Klubs in den letzten 5 Jahren:

FCZ 16
Lugano 12
Luzern 10
Thun 8
FCSG 3

Selbst der FC Thun hat in den letzten 5 Jahren 8 europäische Spiele machen können, wie kann man dann sagen "Wir müssen um zumindest ein Spiel froh sein?" Wollen wir uns schlechter stellen als diese Klubs? Loser-Gen?
Und wie ist die Entwicklung dieser Vereine gemessen an Spielerfluktuation, Unruhen im Vereinsumfeld, sportliche Leistungen usw. im Gegensatz zu der Entwicklung in St. Gallen?

Hier entsteht gerade etwas Grosses in St. Gallen und es gibt noch immer Leute die unzufrieden sind. Wären wir Meister geworden hätten sich garantiert einige beklagt, dass man nicht genug Vorsprung auf Platz 2 hatte usw.

Man darf durchaus mal zufrieden sein und das Gebotene und die Entwicklung in St. Gallen wertschätzen und die kommenden Jahre abwarten.
Aber sowas von!!!

Green Sox
Wenigschreiber
Beiträge: 6
Registriert: 15.08.2020 21:53

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von Green Sox » 25.09.2020 09:32

Unser Pech war, dass wir zweiter wurden nachdem die Schweiz im UEFA Ranking abstürzte. Die anderen Vereine profitierten von einem besseren Ranking. Die Zahlen der anderen Vereine sind deshalb wenig aussagekräftig.

Mund abwischen, weitermachen und es nächstes Jahr wieder probieren.

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 1461
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von hello again » 25.09.2020 09:41

Sangallä_Heinz hat geschrieben:
25.09.2020 09:23
espenjunge hat geschrieben:
25.09.2020 09:02
Sangallä_Heinz hat geschrieben:
25.09.2020 08:52
Eerodesign hat geschrieben:
25.09.2020 07:26
Wir müssen doch einfach froh sein, dass wir zumindest ein Spiel überhaupt in der EL machen durften!
Müssen wir?
Anzahl europäischer Spiele ausgewählter Schweizer Klubs in den letzten 5 Jahren:

FCZ 16
Lugano 12
Luzern 10
Thun 8
FCSG 3

Selbst der FC Thun hat in den letzten 5 Jahren 8 europäische Spiele machen können, wie kann man dann sagen "Wir müssen um zumindest ein Spiel froh sein?" Wollen wir uns schlechter stellen als diese Klubs? Loser-Gen?
Wie viele von diesen Teams mussten durch die Quali? Wir hatten leider immer Pech dass uns die Quali erwischt hat
Naja, es schaffen immer wieder sogenannte "Kleine", die von uns belächelt werden via Quali den Sprung in die Gruppenphase... Aber man muss halt auch wollen... Und damit meine ich nicht nur die Spieler, sondern auch den Verein und die Fans. Wenn man von vornherein sagt, dass es unmöglich wird, in die Gruppenphase zu kommen, weil man gegen einen Mittelfeld-Klub aus der Bundesliga keine Chance hat, dann ist das einfach nur peinlich. Aber ja, vielleicht zahlt sich das Ganze in ein paar Jahren aus. Ich gehe davon aus, dass bis dann der FCSG ein biederer Mittelfeld-Klub sein wird und die grössten Talente wie Stergiou oder Kräuchi zu einer lächerlichen Summe ins Ausland oder zu YB oder wo auch immer hin verschachert wurden.

Der FCSG ist nicht auf dem richtigen Weg. Das ist meine Meinung, dazu stehe ich. Aber wenn man eine andere Meinung vertritt, wird man hier immerzu nur beleidigt. Das muss ich nicht haben, dafür ist mir meine Zeit zu schade. Dies ist mein letzter Beitrag. Es tut mir nicht gut, mit Leuten zu diskutieren, deren IQ so weit unter meinem ist. Vielleicht sehe ich ja mal einen Forumsschreiber an einem Mensa-Dinner z.B. am 09.10. im Pinch. Ich werde dort sein, gebt euch zu erkennen, ich zahle euch ein Bier und wir diskutieren unter unseresgleichen weiter.

Ich habe fertig.
Nun ja, Corona war für uns definitiv schlecht. Wir hätten eher Chancen auf Platz 1 gehabt und zudem im Sommer mehr Kohle gehabt.

Benutzeravatar
dimitri1879
Spamer
Beiträge: 5989
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von dimitri1879 » 25.09.2020 09:49

görtler hat nach schlusspfiff noch gelb rot gesehen

Benutzeravatar
knecht_huprecht
Mr. Torino. Gran Torino.
Beiträge: 1969
Registriert: 17.08.2008 17:10

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von knecht_huprecht » 25.09.2020 09:50

Sangallä_Heinz hat geschrieben:
25.09.2020 09:23
espenjunge hat geschrieben:
25.09.2020 09:02
Sangallä_Heinz hat geschrieben:
25.09.2020 08:52
Eerodesign hat geschrieben:
25.09.2020 07:26
Wir müssen doch einfach froh sein, dass wir zumindest ein Spiel überhaupt in der EL machen durften!
Müssen wir?
Anzahl europäischer Spiele ausgewählter Schweizer Klubs in den letzten 5 Jahren:

FCZ 16
Lugano 12
Luzern 10
Thun 8
FCSG 3

Selbst der FC Thun hat in den letzten 5 Jahren 8 europäische Spiele machen können, wie kann man dann sagen "Wir müssen um zumindest ein Spiel froh sein?" Wollen wir uns schlechter stellen als diese Klubs? Loser-Gen?
Wie viele von diesen Teams mussten durch die Quali? Wir hatten leider immer Pech dass uns die Quali erwischt hat
Naja, es schaffen immer wieder sogenannte "Kleine", die von uns belächelt werden via Quali den Sprung in die Gruppenphase... Aber man muss halt auch wollen... Und damit meine ich nicht nur die Spieler, sondern auch den Verein und die Fans. Wenn man von vornherein sagt, dass es unmöglich wird, in die Gruppenphase zu kommen, weil man gegen einen Mittelfeld-Klub aus der Bundesliga keine Chance hat, dann ist das einfach nur peinlich. Aber ja, vielleicht zahlt sich das Ganze in ein paar Jahren aus. Ich gehe davon aus, dass bis dann der FCSG ein biederer Mittelfeld-Klub sein wird und die grössten Talente wie Stergiou oder Kräuchi zu einer lächerlichen Summe ins Ausland oder zu YB oder wo auch immer hin verschachert wurden.

Der FCSG ist nicht auf dem richtigen Weg. Das ist meine Meinung, dazu stehe ich. Aber wenn man eine andere Meinung vertritt, wird man hier immerzu nur beleidigt. Das muss ich nicht haben, dafür ist mir meine Zeit zu schade. Dies ist mein letzter Beitrag. Es tut mir nicht gut, mit Leuten zu diskutieren, deren IQ so weit unter meinem ist. Vielleicht sehe ich ja mal einen Forumsschreiber an einem Mensa-Dinner z.B. am 09.10. im Pinch. Ich werde dort sein, gebt euch zu erkennen, ich zahle euch ein Bier und wir diskutieren unter unseresgleichen weiter.

Ich habe fertig.
Was wäre dann für dich der "richtige" Weg? Bin gespannt auf deinen Masterplan. Waren wir 2010, als wir beinahe Bankrott gingen, auf dem richtigen Weg? Oder in den Abstiegssaison, als wir pespektivlose Notnägel wie Calabro oder Bakens als Top Transfers verkauft bekamen? Oder unter Hernandez, als dubiose Profiteure im Hintergrund die Fäden gezogen haben? Sei doch froh, dass wir uns wenigstens einmal zurücklehnen können und im Umfeld stimmig gearbeitet wird.

Hast du echt erwartet, dass wir Demirovic, den wir wohlgemerkt nur ausgeliehen hatten, mit einem stärkeren Angebot als ein Bundesligist an uns binden können? Oder ein Itten, Nationalspieler und bester Schweizer Torschütze? Ich habe bereits während der letzten Saison geschrieben, dass wir das Team in dieser Konstellation geniessen sollten. Jetzt wächst die nächste "goldene Generation" heran - dasss die Zeit brauchen, ist klar.

Ich bin überzeugt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.
«Erster Spieltag: Scheiss drauf, Hauptsache wir haben gewonnen» L. Görtler, SG-Legende, 20.09.2020

Wolfchant
Wenigschreiber
Beiträge: 28
Registriert: 24.06.2009 12:07

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von Wolfchant » 25.09.2020 09:59

So, eine Nacht darüber geschlafen.

Sicher kann man enttäuscht sein. Aber ich bin auch unglaublich stolz auf unsere Jungs. Denn sie waren definitiv bereit für dieses Spiel und haben ALLES gegeben! Schlimm ist wenn es einen Gurkenmatch gibt, und man das gefühl hat es ist ein lustloses gekicke. Nein, es war eine tolle erste Halbzeit, und auch nach dem Rückstand und der aufgebrauchten Energie haben Sie alles probiert und nie aufgegeben.

Das war eine erste Reifeprüfung für eine Junge MAnnschaft mit viel Herz. Und in meinen Augen haben Sie diesen Test bestanden. Ich freue mich auf weitere sehr gute und energievolle Spiele in der Meisterschaft.

Bitte gebt den Jungen und neuen noch Zeit. Es wird eine grossartige Saison.

:beten: :beten:

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8020
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von Mythos » 25.09.2020 10:07

knecht_huprecht hat geschrieben:
25.09.2020 09:50
Sangallä_Heinz hat geschrieben:
25.09.2020 09:23
espenjunge hat geschrieben:
25.09.2020 09:02
Sangallä_Heinz hat geschrieben:
25.09.2020 08:52
Eerodesign hat geschrieben:
25.09.2020 07:26
Wir müssen doch einfach froh sein, dass wir zumindest ein Spiel überhaupt in der EL machen durften!
Müssen wir?
Anzahl europäischer Spiele ausgewählter Schweizer Klubs in den letzten 5 Jahren:

FCZ 16
Lugano 12
Luzern 10
Thun 8
FCSG 3

Selbst der FC Thun hat in den letzten 5 Jahren 8 europäische Spiele machen können, wie kann man dann sagen "Wir müssen um zumindest ein Spiel froh sein?" Wollen wir uns schlechter stellen als diese Klubs? Loser-Gen?
Wie viele von diesen Teams mussten durch die Quali? Wir hatten leider immer Pech dass uns die Quali erwischt hat
Naja, es schaffen immer wieder sogenannte "Kleine", die von uns belächelt werden via Quali den Sprung in die Gruppenphase... Aber man muss halt auch wollen... Und damit meine ich nicht nur die Spieler, sondern auch den Verein und die Fans. Wenn man von vornherein sagt, dass es unmöglich wird, in die Gruppenphase zu kommen, weil man gegen einen Mittelfeld-Klub aus der Bundesliga keine Chance hat, dann ist das einfach nur peinlich. Aber ja, vielleicht zahlt sich das Ganze in ein paar Jahren aus. Ich gehe davon aus, dass bis dann der FCSG ein biederer Mittelfeld-Klub sein wird und die grössten Talente wie Stergiou oder Kräuchi zu einer lächerlichen Summe ins Ausland oder zu YB oder wo auch immer hin verschachert wurden.

Der FCSG ist nicht auf dem richtigen Weg. Das ist meine Meinung, dazu stehe ich. Aber wenn man eine andere Meinung vertritt, wird man hier immerzu nur beleidigt. Das muss ich nicht haben, dafür ist mir meine Zeit zu schade. Dies ist mein letzter Beitrag. Es tut mir nicht gut, mit Leuten zu diskutieren, deren IQ so weit unter meinem ist. Vielleicht sehe ich ja mal einen Forumsschreiber an einem Mensa-Dinner z.B. am 09.10. im Pinch. Ich werde dort sein, gebt euch zu erkennen, ich zahle euch ein Bier und wir diskutieren unter unseresgleichen weiter.

Ich habe fertig.
Was wäre dann für dich der "richtige" Weg? Bin gespannt auf deinen Masterplan. Waren wir 2010, als wir beinahe Bankrott gingen, auf dem richtigen Weg? Oder in den Abstiegssaison, als wir pespektivlose Notnägel wie Calabro oder Bakens als Top Transfers verkauft bekamen? Oder unter Hernandez, als dubiose Profiteure im Hintergrund die Fäden gezogen haben? Sei doch froh, dass wir uns wenigstens einmal zurücklehnen können und im Umfeld stimmig gearbeitet wird.

Hast du echt erwartet, dass wir Demirovic, den wir wohlgemerkt nur ausgeliehen hatten, mit einem stärkeren Angebot als ein Bundesligist an uns binden können? Oder ein Itten, Nationalspieler und bester Schweizer Torschütze? Ich habe bereits während der letzten Saison geschrieben, dass wir das Team in dieser Konstellation geniessen sollten. Jetzt wächst die nächste "goldene Generation" heran - dasss die Zeit brauchen, ist klar.

Ich bin überzeugt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.
!!

Heinz hat sowas von überhaupt keine Ahnung, weder von unserer Gegenwart, noch von unserer Vergangenheit. Wie kann man im Wissen um unsere Geschichte, insbesondere um unsere jüngere Geschichte so einen Bullshit rauslassen? Im Übrigen haben wir gerade Corona-Krise und seit X-Monaten keine Zuschauer-Einnahmen mehr. Pro Corona-Heimspiel haben wir weit eine halbe Million Einnahmen verloren. Ohne Corona wären wohl alle restlichen Heimspiele ausverkauft gewesen und wir wären danach O-Ton AS bereit gewesen am Transfermarkt zu investieren. Ob Heinz rechnen kann? Ob er es sich mit seinem uns allen und offensichtlich auch unserer ganzen Sportlichen Leitung inkl. VR überlegenem IQ vorstellen kann wie es gerade um unsere Finanzen steht? Das man das wenige Geld zusammenhalten muss, weil man nicht planen kann mit Zuschauereinnahmen? Weil das noch Monate so weitergehen kann? Und das man in so einer Situation sehr dankbar ist um die Einnahmen aus einem Itten-Transfer?
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
Simba
Wenigschreiber
Beiträge: 445
Registriert: 28.04.2014 08:26

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von Simba » 25.09.2020 10:11

Sangallä_Heinz hat geschrieben:
25.09.2020 09:23
espenjunge hat geschrieben:
25.09.2020 09:02
Sangallä_Heinz hat geschrieben:
25.09.2020 08:52
Eerodesign hat geschrieben:
25.09.2020 07:26
Wir müssen doch einfach froh sein, dass wir zumindest ein Spiel überhaupt in der EL machen durften!
Müssen wir?
Anzahl europäischer Spiele ausgewählter Schweizer Klubs in den letzten 5 Jahren:

FCZ 16
Lugano 12
Luzern 10
Thun 8
FCSG 3

Selbst der FC Thun hat in den letzten 5 Jahren 8 europäische Spiele machen können, wie kann man dann sagen "Wir müssen um zumindest ein Spiel froh sein?" Wollen wir uns schlechter stellen als diese Klubs? Loser-Gen?
Wie viele von diesen Teams mussten durch die Quali? Wir hatten leider immer Pech dass uns die Quali erwischt hat
Naja, es schaffen immer wieder sogenannte "Kleine", die von uns belächelt werden via Quali den Sprung in die Gruppenphase... Aber man muss halt auch wollen... Und damit meine ich nicht nur die Spieler, sondern auch den Verein und die Fans. Wenn man von vornherein sagt, dass es unmöglich wird, in die Gruppenphase zu kommen, weil man gegen einen Mittelfeld-Klub aus der Bundesliga keine Chance hat, dann ist das einfach nur peinlich. Aber ja, vielleicht zahlt sich das Ganze in ein paar Jahren aus. Ich gehe davon aus, dass bis dann der FCSG ein biederer Mittelfeld-Klub sein wird und die grössten Talente wie Stergiou oder Kräuchi zu einer lächerlichen Summe ins Ausland oder zu YB oder wo auch immer hin verschachert wurden.

Der FCSG ist nicht auf dem richtigen Weg. Das ist meine Meinung, dazu stehe ich. Aber wenn man eine andere Meinung vertritt, wird man hier immerzu nur beleidigt. Das muss ich nicht haben, dafür ist mir meine Zeit zu schade. Dies ist mein letzter Beitrag. Es tut mir nicht gut, mit Leuten zu diskutieren, deren IQ so weit unter meinem ist. Vielleicht sehe ich ja mal einen Forumsschreiber an einem Mensa-Dinner z.B. am 09.10. im Pinch. Ich werde dort sein, gebt euch zu erkennen, ich zahle euch ein Bier und wir diskutieren unter unseresgleichen weiter.

Ich habe fertig.


Erstens: Sehr schön, hoffe nicht so schnell wieder von dir lesen zumüssen.. Absoluter Bullshit was du, nicht nur heute in die Tasten haust.

Zweiten: Starker Abgang, sein verstummen durch beleidigt werden zubegründen, aber im gleichen Satz den IQ von gewissen Usern anzuzweifeln.. Top :)

Stimmt es schaffen immer wieder kleine den Exploit, wir gehörten übrigens auch mal dazu ;)

Ich weiss nicht wie man ernsthaft behaupten kann man sei auf dem falschen Weg.... Unsere Mannschaft ist gespickt mit eigenen Talenten, wir wurden Vizemeister, die Euphorie in der Ostschweiz ist so gross wie seit 20 Jahren nicht mehr, ein Präsident, Sportchef und Trainer welche absolute die Werte vertreten die uns alle zu FCSG Fand gemacht haben führen unseren Verein an..


Keine Ahnung wer du bist, mir eigentlich Wurst. Aber ich schätze dich mal so ein: "Dir ist Erfolg wichtiger als die Identität, die Prinzipien und das "local". Bei dir steht Erfolg über allem, deswegen schiesst du seit Spielschluss so gegen den Verein.. Aber du, isch kaii Problem wenn mer so denkt, aber den suech der en andere Verein und loh üs Euphorie!
STELL PRINZIPIEN ÜBER VORTEILE

Raffi
...
Beiträge: 381
Registriert: 21.08.2005 13:39

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von Raffi » 25.09.2020 10:12

Ich versuche auch noch, meine Analyse so objektiv wie möglich abzugeben:

Zigi Hielt, was er halten musste. Mit etwas mehr Glück wäre Panalty über die Latte oder auf die Seite gesprungen. Beim Nachschuss ohne Chance. Einzige Unsicherheit, als er einmal bei einem Angriff über unsere linke Seite kurz beim Herauslaufen zögerte.

Kräuchi Ein sehr gutes Spiel mit guten Rushes. Schade, war der Ball schon im Grundlinienaus zu Beginn des Spiels. Man merkt, dass er sich noch an das Spiel mit Görtler gewöhnen muss. Wenn sich die beiden aber gefunden haben, wird er Hefti schnell vergessen machen.
Stergiou Unser Mann des Spiels. Wie er - vor allem mit einer Souveränität - die Zweikämpfe gewinnt, dies zumeist ohne Foul, ist schlichtweg überragend. Dazu eine kluge Spielauslösung.
Fazliji Sehr gute Pässe in die Tiefe. Leider beim Gegentor die falsche Entscheidung getroffen. Aber daraus wird er (und die gesamte Mannschaft) lernen.
Muheim Überdurhschnittliche Technik und eine super Flanke auf Guillemenot. Leider stand Duah im Offside beim Pass in die Tiefe. Jedoch habe ich bei ihm das Gefühl, dass ganz ein wenig die Leichtigkeit fehlt.

Quintilla Der Gegner stellte sich auf ihn ein, weswegen er wegen Raum hatte. Trotzdem oft clever auf engem Raum Lösungen gefunden. Leider liess AEK auch wenige rund um den Strafraum Fouls zu, wo er Standards ausführen hätte können.
Görtler Siehe Kommentar bei Kräuchi. Sonst tadellose und kämpferische Leistung. Hat Glück, dass er keine zweite gelbe Karte holt, wo er ein wenig übermotiviert reingrätscht.
Ruiz Ihm fehlte die Bindung zum Spiel. Eher wenige Auffällige Aktionen. Ich mutmasse, dass dies mit der Position von Stillhart auf der 10 zu tun hat, da er mit ihm weniger Raum vor sich hat.
Stillhart Kämpferisch top. Auch einige Abschlussversuche. Langfristig sehe ich ihn aber nicht auf der 10, sondern eher auf einer Halbposition.

Duah "Unglücklich gekämpft" würde ich seine Leistung nennen. Muss das Tor natürlich machen, aber ist auch ein Spieler, der über das Selbstvertrauen kommt. Ihm muss man Zeit geben und dann kommt das gut.
Guillemenot Wieder sehr viel gelaufen, aber keine klare Chance (ausser den Flachschuss) rausgespielt. Aber was der ackert, ist sensationell und sehr wertvoll.

Einwechselspieler Youan hat gute Ansätze, Kamberi konnte nicht sehr viel machen, da er als Anspielstation genutzt wurde und Ribeiro blieb eher blass.

Fazit
Die ersten dreissig Minuten waren sensationell. Wir hatten einen guten Gegner im Griff und liessen kaum was zu. Leider haben wir es verpasst, aus den wenigen Chancen ein Tor zu erzielen. Dies wird dann vor allem auf europäischer Ebene eiskalt bestraft. Logisch ist der Penalty ein Witz, aber lamentieren hilft nichts. Dass wir dann platt waren und wenige Chancen kreiierten, liegt meiner Meinung nach an der kurzen Vorbereitung. Wir sind noch nicht eingespielt und das spürt man vor allem bei schnellen Angriffen deutlich.
Ich möchte aber vor allem vor den Jungs den Hut ziehen, weil man eben beachten muss, wer beim Gegner auf dem Feld Stand. Das ist keine Karnevalstruppe, sondern da spielen Leute, die wirklich gut sind. Ich bin auch überzeugt, dass unsere Jungs viel mitnehmen können, aber vor allem den Hunger, nächsten Sommer, bei hoffentlich in einem mit Zuschauer gefülltem Stadion und mit Hin und Rückspiel, wieder europäisch zu spielen. Ich bin optimistisch, was diese Saison angeht und schon in ein paar Spielen wird niemand mehr sagen, wie viel Substanz wir verloren haben, denn sonst könnten wir immer noch Sierro, Ashimeru und Barnetta nachtrauern.

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8020
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von Mythos » 25.09.2020 10:15

Wolfchant hat geschrieben:
25.09.2020 09:59
So, eine Nacht darüber geschlafen.

Sicher kann man enttäuscht sein. Aber ich bin auch unglaublich stolz auf unsere Jungs. Denn sie waren definitiv bereit für dieses Spiel und haben ALLES gegeben! Schlimm ist wenn es einen Gurkenmatch gibt, und man das gefühl hat es ist ein lustloses gekicke. Nein, es war eine tolle erste Halbzeit, und auch nach dem Rückstand und der aufgebrauchten Energie haben Sie alles probiert und nie aufgegeben.

Das war eine erste Reifeprüfung für eine Junge MAnnschaft mit viel Herz. Und in meinen Augen haben Sie diesen Test bestanden. Ich freue mich auf weitere sehr gute und energievolle Spiele in der Meisterschaft.

Bitte gebt den Jungen und neuen noch Zeit. Es wird eine grossartige Saison.

:beten: :beten:
!!!

Mir geht es genau gleich. Bin unglaublich stolz auf unsere Jungs und habe extrem Lust auf die neue Saison. Da steckt gewaltiges Potential drin und PZ wird erneut alles Potential rausholen und dann werden wir erneut eine Mannschaft haben, die sich in der Liga vor gar niemandem verstecken muss.

Es ist nur schon beeindruckend wie sich unsere Jungs seit dem Sion-Spiel weiterentwickelt haben und mit jedem weiteren Training unter unserem Trainer-Gott wird das immer noch besser und besser. Nehmt nur mal Yuan. Was hat der Junge nur für ein unglaubliches Potential. Oder Kräuchi, was für eine unfassbare Entwicklung hat er genommen?

Es kommt gut! Schritt für Schritt immer weiter, FCSG! :beten: :beten:
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Wolfchant
Wenigschreiber
Beiträge: 28
Registriert: 24.06.2009 12:07

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von Wolfchant » 25.09.2020 10:24

Sangallä_Heinz hat geschrieben:
25.09.2020 08:52
Eerodesign hat geschrieben:
25.09.2020 07:26
Wir müssen doch einfach froh sein, dass wir zumindest ein Spiel überhaupt in der EL machen durften!
Müssen wir?
Anzahl europäischer Spiele ausgewählter Schweizer Klubs in den letzten 5 Jahren:

FCZ 16
Lugano 12
Luzern 10
Thun 8
FCSG 3

Selbst der FC Thun hat in den letzten 5 Jahren 8 europäische Spiele machen können, wie kann man dann sagen "Wir müssen um zumindest ein Spiel froh sein?" Wollen wir uns schlechter stellen als diese Klubs? Loser-Gen?
Bei 18 - 23 Jährigen SG Talenten, die sich in jedem Spiel für Grün-Weiss zerreissen von Loser-Gen zu sprechen ist eine frechheit. Strick dir einen YB Schal und lass uns in Ruhe.

:mad: :mad:

Benutzeravatar
Seppatoni
Wo ist Walter?
Beiträge: 3158
Registriert: 31.03.2004 13:00

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von Seppatoni » 25.09.2020 10:27

Mythos hat geschrieben:
25.09.2020 10:15
Wolfchant hat geschrieben:
25.09.2020 09:59
So, eine Nacht darüber geschlafen.

Sicher kann man enttäuscht sein. Aber ich bin auch unglaublich stolz auf unsere Jungs. Denn sie waren definitiv bereit für dieses Spiel und haben ALLES gegeben! Schlimm ist wenn es einen Gurkenmatch gibt, und man das gefühl hat es ist ein lustloses gekicke. Nein, es war eine tolle erste Halbzeit, und auch nach dem Rückstand und der aufgebrauchten Energie haben Sie alles probiert und nie aufgegeben.

Das war eine erste Reifeprüfung für eine Junge MAnnschaft mit viel Herz. Und in meinen Augen haben Sie diesen Test bestanden. Ich freue mich auf weitere sehr gute und energievolle Spiele in der Meisterschaft.

Bitte gebt den Jungen und neuen noch Zeit. Es wird eine grossartige Saison.

:beten: :beten:
!!!

Mir geht es genau gleich. Bin unglaublich stolz auf unsere Jungs und habe extrem Lust auf die neue Saison. Da steckt gewaltiges Potential drin und PZ wird erneut alles Potential rausholen und dann werden wir erneut eine Mannschaft haben, die sich in der Liga vor gar niemandem verstecken muss.

Es ist nur schon beeindruckend wie sich unsere Jungs seit dem Sion-Spiel weiterentwickelt haben und mit jedem weiteren Training unter unserem Trainer-Gott wird das immer noch besser und besser. Nehmt nur mal Yuan. Was hat der Junge nur für ein unglaubliches Potential. Oder Kräuchi, was für eine unfassbare Entwicklung hat er genommen?

Es kommt gut! Schritt für Schritt immer weiter, FCSG! :beten: :beten:
:beten: :beten:

Betreffend Sangallä_Heinz: Nutzt einfach die Ignore-Funktion und sein geistiger Dünnpfiff wird nicht mehr angezeigt. ;)

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 13975
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von Julio Grande » 25.09.2020 11:01

san gallä Heinz... was bist du nur für ein trottel. unglaublich. mehr gibt's nicht zu sagen
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
dimitri1879
Spamer
Beiträge: 5989
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von dimitri1879 » 25.09.2020 11:09

blicknoten ein witz.. betim eine 3? :confused: jordi nur eine 4 :confused: ruiz eine 3 :confused: usw.

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 4192
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von Zuschauer » 25.09.2020 11:18

Mythos hat geschrieben:
25.09.2020 10:07
knecht_huprecht hat geschrieben:
25.09.2020 09:50
Sangallä_Heinz hat geschrieben:
25.09.2020 09:23
espenjunge hat geschrieben:
25.09.2020 09:02
Sangallä_Heinz hat geschrieben:
25.09.2020 08:52


Müssen wir?
Anzahl europäischer Spiele ausgewählter Schweizer Klubs in den letzten 5 Jahren:

FCZ 16
Lugano 12
Luzern 10
Thun 8
FCSG 3

Selbst der FC Thun hat in den letzten 5 Jahren 8 europäische Spiele machen können, wie kann man dann sagen "Wir müssen um zumindest ein Spiel froh sein?" Wollen wir uns schlechter stellen als diese Klubs? Loser-Gen?
Wie viele von diesen Teams mussten durch die Quali? Wir hatten leider immer Pech dass uns die Quali erwischt hat
Naja, es schaffen immer wieder sogenannte "Kleine", die von uns belächelt werden via Quali den Sprung in die Gruppenphase... Aber man muss halt auch wollen... Und damit meine ich nicht nur die Spieler, sondern auch den Verein und die Fans. Wenn man von vornherein sagt, dass es unmöglich wird, in die Gruppenphase zu kommen, weil man gegen einen Mittelfeld-Klub aus der Bundesliga keine Chance hat, dann ist das einfach nur peinlich. Aber ja, vielleicht zahlt sich das Ganze in ein paar Jahren aus. Ich gehe davon aus, dass bis dann der FCSG ein biederer Mittelfeld-Klub sein wird und die grössten Talente wie Stergiou oder Kräuchi zu einer lächerlichen Summe ins Ausland oder zu YB oder wo auch immer hin verschachert wurden.

Der FCSG ist nicht auf dem richtigen Weg. Das ist meine Meinung, dazu stehe ich. Aber wenn man eine andere Meinung vertritt, wird man hier immerzu nur beleidigt. Das muss ich nicht haben, dafür ist mir meine Zeit zu schade. Dies ist mein letzter Beitrag. Es tut mir nicht gut, mit Leuten zu diskutieren, deren IQ so weit unter meinem ist. Vielleicht sehe ich ja mal einen Forumsschreiber an einem Mensa-Dinner z.B. am 09.10. im Pinch. Ich werde dort sein, gebt euch zu erkennen, ich zahle euch ein Bier und wir diskutieren unter unseresgleichen weiter.

Ich habe fertig.
Was wäre dann für dich der "richtige" Weg? Bin gespannt auf deinen Masterplan. Waren wir 2010, als wir beinahe Bankrott gingen, auf dem richtigen Weg? Oder in den Abstiegssaison, als wir pespektivlose Notnägel wie Calabro oder Bakens als Top Transfers verkauft bekamen? Oder unter Hernandez, als dubiose Profiteure im Hintergrund die Fäden gezogen haben? Sei doch froh, dass wir uns wenigstens einmal zurücklehnen können und im Umfeld stimmig gearbeitet wird.

Hast du echt erwartet, dass wir Demirovic, den wir wohlgemerkt nur ausgeliehen hatten, mit einem stärkeren Angebot als ein Bundesligist an uns binden können? Oder ein Itten, Nationalspieler und bester Schweizer Torschütze? Ich habe bereits während der letzten Saison geschrieben, dass wir das Team in dieser Konstellation geniessen sollten. Jetzt wächst die nächste "goldene Generation" heran - dasss die Zeit brauchen, ist klar.

Ich bin überzeugt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.
!!

Heinz hat sowas von überhaupt keine Ahnung, weder von unserer Gegenwart, noch von unserer Vergangenheit. Wie kann man im Wissen um unsere Geschichte, insbesondere um unsere jüngere Geschichte so einen Bullshit rauslassen? Im Übrigen haben wir gerade Corona-Krise und seit X-Monaten keine Zuschauer-Einnahmen mehr. Pro Corona-Heimspiel haben wir weit eine halbe Million Einnahmen verloren. Ohne Corona wären wohl alle restlichen Heimspiele ausverkauft gewesen und wir wären danach O-Ton AS bereit gewesen am Transfermarkt zu investieren. Ob Heinz rechnen kann? Ob er es sich mit seinem uns allen und offensichtlich auch unserer ganzen Sportlichen Leitung inkl. VR überlegenem IQ vorstellen kann wie es gerade um unsere Finanzen steht? Das man das wenige Geld zusammenhalten muss, weil man nicht planen kann mit Zuschauereinnahmen? Weil das noch Monate so weitergehen kann? Und das man in so einer Situation sehr dankbar ist um die Einnahmen aus einem Itten-Transfer?
heinz hat von null und nichts ne ahnung, ganz traurig, wie einer imstande ist, die realität derart zu verkennen.

ich bin uh huerr stolz auf unseren club und unser team im speziellen. das kann wieder eine richtig geile saison werden. ei.vorfreud

und du heinz: geh scheissen
http://www.youtube.com/watch?v=9BwES-DnXyg&feature=related

Benutzeravatar
Furby
Vielschreiber
Beiträge: 963
Registriert: 28.07.2004 11:18

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von Furby » 25.09.2020 11:30

Nicht einmal 24 Stunden nach dem Europa-Aus überwiegt bei mir der Stolz auf die junge Mannschaft und die Zuversicht für die neue Saison, über der Niederlage. Klar kann man noch lange darüber nachdenken, aber hey, wir haben mal eben AEK Athen 45min an die Wand gespielt! Die waren mit der Spielfreude unserer jungen chicoslocos total überfordert! Und ja, trotz grün/weisser Brille wäre gegen Wolfsburg realistisch gesehen wohl Endstation gewesen.

Weiter gehts, das Double ist noch möglich! ;)

Hopp Sangalle
Pro Unwort des Jahres: Rekordmeister

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8020
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von Mythos » 25.09.2020 11:36

Furby hat geschrieben:
25.09.2020 11:30
Nicht einmal 24 Stunden nach dem Europa-Aus überwiegt bei mir der Stolz auf die junge Mannschaft und die Zuversicht für die neue Saison, über der Niederlage. Klar kann man noch lange darüber nachdenken, aber hey, wir haben mal eben AEK Athen 45min an die Wand gespielt! Die waren mit der Spielfreude unserer jungen chicoslocos total überfordert! Und ja, trotz grün/weisser Brille wäre gegen Wolfsburg realistisch gesehen wohl Endstation gewesen.

Weiter gehts, das Double ist noch möglich! ;)

Hopp Sangalle
Und weisst du was das Allerbeste daran ist: der grösste Chico Loco stand noch gar nicht auf dem Platz. Boris kommt zurück. Bald. :beten: :beten: :beten: :beten:
Zuletzt geändert von Mythos am 25.09.2020 11:37, insgesamt 1-mal geändert.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

FratelliSanGallo
Wenigschreiber
Beiträge: 6
Registriert: 30.11.2019 15:35

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von FratelliSanGallo » 25.09.2020 11:36

Furby hat geschrieben:
25.09.2020 11:30
Nicht einmal 24 Stunden nach dem Europa-Aus überwiegt bei mir der Stolz auf die junge Mannschaft und die Zuversicht für die neue Saison, über der Niederlage. Klar kann man noch lange darüber nachdenken, aber hey, wir haben mal eben AEK Athen 45min an die Wand gespielt! Die waren mit der Spielfreude unserer jungen chicoslocos total überfordert! Und ja, trotz grün/weisser Brille wäre gegen Wolfsburg realistisch gesehen wohl Endstation gewesen.

Weiter gehts, das Double ist noch möglich! ;)

Hopp Sangalle
word!
hopp sangalle

espenjunge
Wenigschreiber
Beiträge: 308
Registriert: 28.07.2020 10:44

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von espenjunge » 25.09.2020 12:10

dimitri1879 hat geschrieben:
25.09.2020 11:09
blicknoten ein witz.. betim eine 3? :confused: jordi nur eine 4 :confused: ruiz eine 3 :confused: usw.
#boykotblick

Solothurner
Vielschreiber
Beiträge: 2022
Registriert: 27.05.2008 11:49

Re: FCSG 1879 vs. AEK Athen, 24.09., 20.30 Uhr [EL]

Beitrag von Solothurner » 25.09.2020 12:24

hello again hat geschrieben:
25.09.2020 08:26
Grüntee hat geschrieben:
25.09.2020 07:08
Sangallä_Heinz hat geschrieben:
25.09.2020 06:29
kenner hat geschrieben:
25.09.2020 02:34
Das Gegentor war dreifach unglücklich und fehlerhaft. Quintilla spielt 25 Meter vor dem gegn. Tor einen kapitalen Fehlpass, sechs!!! SG-ler standen auf Höhe 16er. Danach macht Fazliji natürlich taktisch einen groben Fehler, indem er nach vorne angreift, statt sich fallen zu lassen und Zeit zu gewinnen. Den dritten Bock kennen wir, war noch der i-Punkt des Spiels.
In einem intern. Spiel darfst du dir solche Fehler einfach nicht erlauben. Und es ist halt nicht das erste Mal, dass man solche Tore bekommt.

Das Spiel ist für den neuen Sturm viel zu früh gekommen. Die neuen Angreifer werden reifen und besser werden, aber nicht alle. Man hat über 30 Tore für ein paar Mio verkauft und weggegeben, und dann ein paar "Schnäppchen" geholt. Auch wenn Sutter da bis anhin einen Top-Job gemacht hat, jedes Jahr klappt das leider nicht.
Sachlich zusammengefasst, danke.
ihr zwei seid im alltag sicher huere unerträgliche gstalten.
Das mit dem Stellungsspiel von Fazliji ist allerdings korrekt. Und Quintillas Fehlpass leider auch. Er hätte da problemlos quer spielen können soweit ich das in Erinnerung habe. Man will ja gewinnen, dann darf man das auch ansprechen.
Nun ja vergleicht man das Athen Spiel mit unserem letzten internationalen Auftritt gegen Sarsborg, sind wir trotz den vielen Abgängen dazwischen um einiges weiter :)
Leider wie so oft auf internationalem Parkett, die Schweizer haben gut gespielt und verloren.
Der Elfer gestern war leider ein Witz.

Antworten