Schweizer Cup 2020/2021

Rund um den FC St. Gallen 1879
Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20799
Registriert: 31.03.2004 00:20

Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von poohteen » 30.07.2020 16:30

Wir werden ja wegen der Europa League erst im Achtelfinale in den Cup einsteigen. In diesem Jahr also keine Cupspiele mehr für uns.

9./10. Februar
Achtelfinale

13./14. April
Viertelfinale

4./5. Mai
Halbfinale

24. Mai
Finale
[b][size=75]Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. [i][color=RED]Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten[/color][/i][/size][/b]

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 4839
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von Zuschauer » 30.07.2020 16:46

poohteen hat geschrieben:
30.07.2020 16:30
Wir werden ja wegen der Europa League erst im Achtelfinale in den Cup einsteigen. In diesem Jahr also keine Cupspiele mehr für uns.

9./10. Februar
Achtelfinale

13./14. April
Viertelfinale

4./5. Mai
Halbfinale

24. Mai
Finale
und die die nicht eiropäisch spielen haben 16telfinalspiele?
nu san galle - 1879

Raffi
...
Beiträge: 383
Registriert: 21.08.2005 13:39

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von Raffi » 30.07.2020 16:53

Zuschauer hat geschrieben:
30.07.2020 16:46
poohteen hat geschrieben:
30.07.2020 16:30
Wir werden ja wegen der Europa League erst im Achtelfinale in den Cup einsteigen. In diesem Jahr also keine Cupspiele mehr für uns.

9./10. Februar
Achtelfinale

13./14. April
Viertelfinale

4./5. Mai
Halbfinale

24. Mai
Finale
und die die nicht eiropäisch spielen haben 16telfinalspiele?
Schweizer Cup neue Saison 2020 / 2021

Weil die Saison 2019/20 im Profifussball in der Schweiz deutlich später zu Ende geht als gewohnt und die EURO im Sommer 2021 gespielt wird, ist auch der Terminkalender für die neue Spielzeit viel enger als sonst. Deshalb hat der Zentralvorstand des SFV folgende Anpassungen für den Schweizer Cup 2020/21 vorgenommen:


Freilos in der ersten Runde (29./30. August 2020) für alle 19 Klubs der RSL und BCL (der FC Vaduz ist nicht teilnahmeberechtigt).
Freilos in der zweiten Runde (22. – 24. September 2020) für die vier Klubs, die sich für einen Europa-Cup-Wettbewerb qualifizieren.
Diese Freilose erfordern eine Reduktion des Teilnehmerfeldes der Klubs der Ersten Liga, der Amateur Liga und der Regionalverbände im folgenden Ausmass, proportional zur ursprünglichen Anzahl Startplätze:


Erste Liga: von 18 auf 7
Amateur Liga: von 10 auf 4
Regionalverbände: von 16 auf 7

Quelle: https://www.football.ch/sfv/schweizer-c ... r-cup.aspx

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 4839
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von Zuschauer » 30.07.2020 17:01

Raffi hat geschrieben:
30.07.2020 16:53
Zuschauer hat geschrieben:
30.07.2020 16:46
poohteen hat geschrieben:
30.07.2020 16:30
Wir werden ja wegen der Europa League erst im Achtelfinale in den Cup einsteigen. In diesem Jahr also keine Cupspiele mehr für uns.

9./10. Februar
Achtelfinale

13./14. April
Viertelfinale

4./5. Mai
Halbfinale

24. Mai
Finale
und die die nicht eiropäisch spielen haben 16telfinalspiele?
Schweizer Cup neue Saison 2020 / 2021

Weil die Saison 2019/20 im Profifussball in der Schweiz deutlich später zu Ende geht als gewohnt und die EURO im Sommer 2021 gespielt wird, ist auch der Terminkalender für die neue Spielzeit viel enger als sonst. Deshalb hat der Zentralvorstand des SFV folgende Anpassungen für den Schweizer Cup 2020/21 vorgenommen:


Freilos in der ersten Runde (29./30. August 2020) für alle 19 Klubs der RSL und BCL (der FC Vaduz ist nicht teilnahmeberechtigt).
Freilos in der zweiten Runde (22. – 24. September 2020) für die vier Klubs, die sich für einen Europa-Cup-Wettbewerb qualifizieren.
Diese Freilose erfordern eine Reduktion des Teilnehmerfeldes der Klubs der Ersten Liga, der Amateur Liga und der Regionalverbände im folgenden Ausmass, proportional zur ursprünglichen Anzahl Startplätze:


Erste Liga: von 18 auf 7
Amateur Liga: von 10 auf 4
Regionalverbände: von 16 auf 7

Quelle: https://www.football.ch/sfv/schweizer-c ... r-cup.aspx
cool, danke dir
nu san galle - 1879

Benutzeravatar
marper
Rheintaler
Beiträge: 1091
Registriert: 07.05.2008 22:03

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von marper » 30.07.2020 17:14

Zuschauer hat geschrieben:
30.07.2020 17:01
Raffi hat geschrieben:
30.07.2020 16:53
Zuschauer hat geschrieben:
30.07.2020 16:46
poohteen hat geschrieben:
30.07.2020 16:30
Wir werden ja wegen der Europa League erst im Achtelfinale in den Cup einsteigen. In diesem Jahr also keine Cupspiele mehr für uns.

9./10. Februar
Achtelfinale

13./14. April
Viertelfinale

4./5. Mai
Halbfinale

24. Mai
Finale
und die die nicht eiropäisch spielen haben 16telfinalspiele?
Schweizer Cup neue Saison 2020 / 2021

Weil die Saison 2019/20 im Profifussball in der Schweiz deutlich später zu Ende geht als gewohnt und die EURO im Sommer 2021 gespielt wird, ist auch der Terminkalender für die neue Spielzeit viel enger als sonst. Deshalb hat der Zentralvorstand des SFV folgende Anpassungen für den Schweizer Cup 2020/21 vorgenommen:


Freilos in der ersten Runde (29./30. August 2020) für alle 19 Klubs der RSL und BCL (der FC Vaduz ist nicht teilnahmeberechtigt).
Freilos in der zweiten Runde (22. – 24. September 2020) für die vier Klubs, die sich für einen Europa-Cup-Wettbewerb qualifizieren.
Diese Freilose erfordern eine Reduktion des Teilnehmerfeldes der Klubs der Ersten Liga, der Amateur Liga und der Regionalverbände im folgenden Ausmass, proportional zur ursprünglichen Anzahl Startplätze:


Erste Liga: von 18 auf 7
Amateur Liga: von 10 auf 4
Regionalverbände: von 16 auf 7

Quelle: https://www.football.ch/sfv/schweizer-c ... r-cup.aspx
cool, danke dir

Für diese Saison.

Bei unentschiedenem Spielstand nach 90 Minuten in den Halbfinals und im Final des Helvetia Schweizer Cup kommt es ohne Verlängerung direkt zum Penaltyschiessen :eek:
Der Mensch baute die Atombombe
keine Maus würde auf die Idee kommen eine Mausefalle zu bauen!

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 12572
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von Luigi » 30.07.2020 17:21

marper hat geschrieben:
30.07.2020 17:14
Für diese Saison.

Bei unentschiedenem Spielstand nach 90 Minuten in den Halbfinals und im Final des Helvetia Schweizer Cup kommt es ohne Verlängerung direkt zum Penaltyschiessen :eek:
Und was ist der Sinn dahinter? Ich sehe ihn echt nicht. Würde man das, wegen dem überladenen Spielplan, in all den Runden zuvor so handhaben, ich würde es noch halbwegs verstehen. Aber Verlängerungen gehören doch zu einem Cup-Spiel, nicht?

Benutzeravatar
marper
Rheintaler
Beiträge: 1091
Registriert: 07.05.2008 22:03

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von marper » 30.07.2020 17:43

Luigi hat geschrieben:
30.07.2020 17:21
marper hat geschrieben:
30.07.2020 17:14
Für diese Saison.

Bei unentschiedenem Spielstand nach 90 Minuten in den Halbfinals und im Final des Helvetia Schweizer Cup kommt es ohne Verlängerung direkt zum Penaltyschiessen :eek:
Und was ist der Sinn dahinter? Ich sehe ihn echt nicht. Würde man das, wegen dem überladenen Spielplan, in all den Runden zuvor so handhaben, ich würde es noch halbwegs verstehen. Aber Verlängerungen gehören doch zu einem Cup-Spiel, nicht?

Sehe ich auch so, klar die Belastung ist riesig aber für mich gehört die Verlängerung einfach dazu. An einer EM/WM ist die Belastung ebenfalls gross inkl. Fliegerei und trozdem wird 120 min gespielt.
Der Mensch baute die Atombombe
keine Maus würde auf die Idee kommen eine Mausefalle zu bauen!

Benutzeravatar
GrünWeissetreue
FCSG Fan mit Raclette
Beiträge: 2007
Registriert: 21.05.2008 18:06

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von GrünWeissetreue » 30.07.2020 17:47

Aufhören.

Cup Runden mit der 2ten Garde spielen da der Cupsieger sowiso zu Spät bestummen wird für die Uefa :lol:
Swansea Fan nach dem Spiel, am 04.10.13 Swansea-FC St. Gallen.

That's how it was for all fans years ago, before the politically correct brigade decided to take all the fun and passion out of football in this country.

Wir lassen uns das nicht verbieten!

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11035
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von gordon » 30.07.2020 20:10

marper hat geschrieben:
30.07.2020 17:43
Luigi hat geschrieben:
30.07.2020 17:21
marper hat geschrieben:
30.07.2020 17:14
Für diese Saison.

Bei unentschiedenem Spielstand nach 90 Minuten in den Halbfinals und im Final des Helvetia Schweizer Cup kommt es ohne Verlängerung direkt zum Penaltyschiessen :eek:
Und was ist der Sinn dahinter? Ich sehe ihn echt nicht. Würde man das, wegen dem überladenen Spielplan, in all den Runden zuvor so handhaben, ich würde es noch halbwegs verstehen. Aber Verlängerungen gehören doch zu einem Cup-Spiel, nicht?

Sehe ich auch so, klar die Belastung ist riesig aber für mich gehört die Verlängerung einfach dazu. An einer EM/WM ist die Belastung ebenfalls gross inkl. Fliegerei und trozdem wird 120 min gespielt.
Ja, vor allem im final... Aber auch davor
FCSG is our HEART

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 2985
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von speed85 » 30.07.2020 23:56

marper hat geschrieben:
30.07.2020 17:14
Zuschauer hat geschrieben:
30.07.2020 17:01
Raffi hat geschrieben:
30.07.2020 16:53
Zuschauer hat geschrieben:
30.07.2020 16:46
poohteen hat geschrieben:
30.07.2020 16:30
Wir werden ja wegen der Europa League erst im Achtelfinale in den Cup einsteigen. In diesem Jahr also keine Cupspiele mehr für uns.

9./10. Februar
Achtelfinale

13./14. April
Viertelfinale

4./5. Mai
Halbfinale

24. Mai
Finale
und die die nicht eiropäisch spielen haben 16telfinalspiele?
Schweizer Cup neue Saison 2020 / 2021

Weil die Saison 2019/20 im Profifussball in der Schweiz deutlich später zu Ende geht als gewohnt und die EURO im Sommer 2021 gespielt wird, ist auch der Terminkalender für die neue Spielzeit viel enger als sonst. Deshalb hat der Zentralvorstand des SFV folgende Anpassungen für den Schweizer Cup 2020/21 vorgenommen:


Freilos in der ersten Runde (29./30. August 2020) für alle 19 Klubs der RSL und BCL (der FC Vaduz ist nicht teilnahmeberechtigt).
Freilos in der zweiten Runde (22. – 24. September 2020) für die vier Klubs, die sich für einen Europa-Cup-Wettbewerb qualifizieren.
Diese Freilose erfordern eine Reduktion des Teilnehmerfeldes der Klubs der Ersten Liga, der Amateur Liga und der Regionalverbände im folgenden Ausmass, proportional zur ursprünglichen Anzahl Startplätze:


Erste Liga: von 18 auf 7
Amateur Liga: von 10 auf 4
Regionalverbände: von 16 auf 7

Quelle: https://www.football.ch/sfv/schweizer-c ... r-cup.aspx
cool, danke dir

Für diese Saison.

Bei unentschiedenem Spielstand nach 90 Minuten in den Halbfinals und im Final des Helvetia Schweizer Cup kommt es ohne Verlängerung direkt zum Penaltyschiessen :eek:
Das gilt nur in diesem Jahr und kann uns egal sein.

Viertelfinal können sies nicht machen, weil Basel ja bereits gespielt hat.

Halbfinal machts Sinn, weil Final kurz darauf.

Final wärs eigentlich egal: Nachher ist ja Schluss...
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

Sangallä_Heinz
Wenigschreiber
Beiträge: 333
Registriert: 08.05.2018 22:32

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von Sangallä_Heinz » 14.08.2020 08:16

Brühl :roll:

Benutzeravatar
dimitri1879
Spamer
Beiträge: 6414
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von dimitri1879 » 14.08.2020 08:30

Sangallä_Heinz hat geschrieben:
14.08.2020 08:16
Brühl :roll:
fussballverband :roll:
Der Schweizerische Fussballverband hat den 1:0-Sieg des SC Brühl in der Cup-Quali gegen Köniz nachträglich in eine Forfait-Niederlage umgewandelt. Damit gewinnt der FC Köniz mit 3:0 und wird anstelle des SC Brühl am kommenden Mittwoch gegen Cham um den Einzug in die Cup-Hauptrunde spielen. Brühl hat jedoch gegen den Entscheid Rekurs eingelegt.

Der Stein des Anstosses war eine Auswechslung in der 85. Minute, als Torschütze Darko Anic durch Fabio Capone ersetzt wurde. Capone, der diesen Sommer neu zu Brühl kam, hatte wegen einer technischen Panne beim Fussballverband in der elektronischen Version nicht aufs Matchblatt gesetzt werden können. Deshalb wurde Capone handschriftlich ins Matchblatt eingetragen, was an sich kein Problem ist. Das Reglement verlangt jedoch, dass in solchen Fällen der Spieler ein «amtliches Ausweispapier» vorlegen muss. Dies sei nicht geschehen, behauptet der Fussballverband. «Das Komitee der Ersten Liga hat keine andere Wahl als das Cupspiel vom 8. August 2020 FC Köniz – SC Brühl zu Gunsten des FC Köniz 3:0 forfait zu werten», schrieb nun der Verband am Dienstag an die Verantwortlichen des SCB.

Der SC Brühl hat Rekurs eingelegt. Er stellt sich auf den Standpunkt, dass der ursprüngliche Fehler des Fussballverbandes schwerer wiegt als die Unterlassung des SC Brühl, so es denn eine war. Der Grund nämlich, dass der Spieler elektronisch nicht erfasst werden konnte, liegt in einer Sperre vor vier (!) Jahren, die der Verband – obwohl längstens erledigt – immer noch nicht gelöscht hat.

Über den Rekurs wird bis spätestens Freitag entschieden.

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 2985
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von speed85 » 14.08.2020 09:50

dimitri1879 hat geschrieben:
14.08.2020 08:30
Sangallä_Heinz hat geschrieben:
14.08.2020 08:16
Brühl :roll:
fussballverband :roll:
Der Schweizerische Fussballverband hat den 1:0-Sieg des SC Brühl in der Cup-Quali gegen Köniz nachträglich in eine Forfait-Niederlage umgewandelt. Damit gewinnt der FC Köniz mit 3:0 und wird anstelle des SC Brühl am kommenden Mittwoch gegen Cham um den Einzug in die Cup-Hauptrunde spielen. Brühl hat jedoch gegen den Entscheid Rekurs eingelegt.

Der Stein des Anstosses war eine Auswechslung in der 85. Minute, als Torschütze Darko Anic durch Fabio Capone ersetzt wurde. Capone, der diesen Sommer neu zu Brühl kam, hatte wegen einer technischen Panne beim Fussballverband in der elektronischen Version nicht aufs Matchblatt gesetzt werden können. Deshalb wurde Capone handschriftlich ins Matchblatt eingetragen, was an sich kein Problem ist. Das Reglement verlangt jedoch, dass in solchen Fällen der Spieler ein «amtliches Ausweispapier» vorlegen muss. Dies sei nicht geschehen, behauptet der Fussballverband. «Das Komitee der Ersten Liga hat keine andere Wahl als das Cupspiel vom 8. August 2020 FC Köniz – SC Brühl zu Gunsten des FC Köniz 3:0 forfait zu werten», schrieb nun der Verband am Dienstag an die Verantwortlichen des SCB.

Der SC Brühl hat Rekurs eingelegt. Er stellt sich auf den Standpunkt, dass der ursprüngliche Fehler des Fussballverbandes schwerer wiegt als die Unterlassung des SC Brühl, so es denn eine war. Der Grund nämlich, dass der Spieler elektronisch nicht erfasst werden konnte, liegt in einer Sperre vor vier (!) Jahren, die der Verband – obwohl längstens erledigt – immer noch nicht gelöscht hat.

Über den Rekurs wird bis spätestens Freitag entschieden.
Spannend wäre noch, ob er nicht aufgefordert wurde ein Ausweisdokument zu zeigen oder keines hatte respektive sich weigert.

Als Schiedsrichter bin ich verpflichtet bei handschriftlich ergänzten Spieler eine Ausweiskontrolle vorzunehmen. Das mache ich aber aktiv, d.h. ich rapportiere nur, dass dies nicht stattgefunden hat, wenn der Spieler sagen würde, dass er keinen Ausweis dabei hat. In diesem Fall würde ich als Schiedsrichter den Verein aber darauf hinweisen, dass ich das dem Verband entsprechend melden muss.

Falls der Spieler aber keinen Ausweis dabei hatte und deshalb auf Aufforderung des SR sch nicht ausweisen konnte, dann sehe ich schwarz für den SC Brühl:
[quote="Wettspielreglement Artikel 35, Absatz 4]Handschriftlich in die Spielerkarte einzutragende Spieler, für die kein amtliches Ausweispapier vorgelegt werden kann, sind nicht spielberechtigt.[/quote]
(Siehe https://org.football.ch/dokumente/wetts ... egeln.aspx)

==> Das steht klar in den Regeln - unabhängig vom Grund dafür.
==> Man füllt die Spielerkarte ja nicht erst 5 Minuten vor dem Spiel aus - dann merkt man ja das Problem.
Wenn man schon ein paar Tage das vorher gemacht hätte, hätte man auch der SFV-Informatik anrufen können und das Problem lösen.
Sonst hätte man mindestens dem Spieler sagen können, dass er den Ausweis minimmt.

Beim Unihockey ist jeder Spieler verpflichtet, einen Ausweis dabei zu haben.
Da kann z.B. auch der gegnerische Captain verlangen, dass ein Spieler des Gegners kontrolliert wird (habe ich aber noch nie erlebt) und dieser müsste sich dann mit einem Ausweis ausweisen können.
Ich selber hab meinen Ausweis immer im Portmonee und immer dabei...

Edit: Hier noch die Stellungnahme des SC Brühl auf seiner Homepage:
https://scbruehl.ch/bruehl-verliert-for ... en-koeniz/

Leider wird nicht ersichtlich wie das gelaufen ist... Im SR-Merkblatt habe ich auch gefunden, dass ein Spieler ohne amtliches Ausweispapier nicht spielberechtigt ist, falls er trotzdem eingesetzt wird, soll es rapportiert werden. Damit geht aber auch ein, dass man den Verein warnt, dass man dies rapportieren werde, wenn er ihn einsetzt.

Wen dies alles passiert ist, dann verstehe ich den SC Brühl nicht, warum er den Spieler ind er 85. Minute bei einer 1:0 Führung unbedingt noch einsetzt...
Zuletzt geändert von speed85 am 14.08.2020 09:59, insgesamt 1-mal geändert.
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

Benutzeravatar
dimitri1879
Spamer
Beiträge: 6414
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von dimitri1879 » 14.08.2020 09:55

speed85 hat geschrieben:
14.08.2020 09:50
dimitri1879 hat geschrieben:
14.08.2020 08:30
Sangallä_Heinz hat geschrieben:
14.08.2020 08:16
Brühl :roll:
fussballverband :roll:
Der Schweizerische Fussballverband hat den 1:0-Sieg des SC Brühl in der Cup-Quali gegen Köniz nachträglich in eine Forfait-Niederlage umgewandelt. Damit gewinnt der FC Köniz mit 3:0 und wird anstelle des SC Brühl am kommenden Mittwoch gegen Cham um den Einzug in die Cup-Hauptrunde spielen. Brühl hat jedoch gegen den Entscheid Rekurs eingelegt.

Der Stein des Anstosses war eine Auswechslung in der 85. Minute, als Torschütze Darko Anic durch Fabio Capone ersetzt wurde. Capone, der diesen Sommer neu zu Brühl kam, hatte wegen einer technischen Panne beim Fussballverband in der elektronischen Version nicht aufs Matchblatt gesetzt werden können. Deshalb wurde Capone handschriftlich ins Matchblatt eingetragen, was an sich kein Problem ist. Das Reglement verlangt jedoch, dass in solchen Fällen der Spieler ein «amtliches Ausweispapier» vorlegen muss. Dies sei nicht geschehen, behauptet der Fussballverband. «Das Komitee der Ersten Liga hat keine andere Wahl als das Cupspiel vom 8. August 2020 FC Köniz – SC Brühl zu Gunsten des FC Köniz 3:0 forfait zu werten», schrieb nun der Verband am Dienstag an die Verantwortlichen des SCB.

Der SC Brühl hat Rekurs eingelegt. Er stellt sich auf den Standpunkt, dass der ursprüngliche Fehler des Fussballverbandes schwerer wiegt als die Unterlassung des SC Brühl, so es denn eine war. Der Grund nämlich, dass der Spieler elektronisch nicht erfasst werden konnte, liegt in einer Sperre vor vier (!) Jahren, die der Verband – obwohl längstens erledigt – immer noch nicht gelöscht hat.

Über den Rekurs wird bis spätestens Freitag entschieden.
Spannend wäre noch, ob er nicht aufgefordert wurde ein Ausweisdokument zu zeigen oder keines hatte respektive sich weigert.

Als Schiedsrichter bin ich verpflichtet bei handschriftlich ergänzten Spieler eine Ausweiskontrolle vorzunehmen. Das mache ich aber aktiv, d.h. ich rapportiere nur, dass dies nicht stattgefunden hat, wenn der Spieler sagen würde, dass er keinen Ausweis dabei hat. In diesem Fall würde ich als Schiedsrichter den Verein aber darauf hinweisen, dass ich das dem Verband entsprechend melden muss.

Falls der Spieler aber keinen Ausweis dabei hatte und deshalb auf Aufforderung des SR sch nicht ausweisen konnte, dann sehe ich schwarz für den SC Brühl:
Wettspielreglement Artikel 35, Absatz 4 hat geschrieben:Handschriftlich in die Spielerkarte einzutragende Spieler, für die kein amtliches Ausweispapier vorgelegt werden kann, sind nicht spielberechtigt.
(Siehe https://org.football.ch/dokumente/wetts ... egeln.aspx)

==> Das steht klar in den Regeln - unabhängig vom Grund dafür.
==> Man füllt die Spielerkarte ja nicht erst 5 Minuten vor dem Spiel aus - dann merkt man ja das Problem.
Wenn man schon ein paar Tage das vorher gemacht hätte, hätte man auch der SFV-Informatik anrufen können und das Problem lösen.
Sonst hätte man mindestens dem Spieler sagen können, dass er den Ausweis minimmt.

Beim Unihockey ist jeder Spieler verpflichtet, einen Ausweis dabei zu haben.
Da kann z.B. auch der gegnerische Captain verlangen, dass ein Spieler des Gegners kontrolliert wird (habe ich aber noch nie erlebt) und dieser müsste sich dann mit einem Ausweis ausweisen können.
Ich selber hab meinen Ausweis immer im Portmonee und immer dabei...
ja das fand ich auch bisschen einen komischen abschnitt in dem bericht von brühl.. sehe das wie du, ausweis ist mitzuführen (kenne ich auch vom unihockey) und auf *verlangen* vorzuweisen. ich gehe davon aus, dass er den ausweis nicht dabei hatte und nicht vorweisen konnte. er muss schliesslich ja nicht von sich aus zum schiri und ihn zeigen.

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8546
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von Mythos » 27.01.2021 23:53

Droht dem Schweizer Cup jetzt das Aus?
https://tagesanzeiger.ch/droht-dem-schw ... 4647028495

Unser Cupspiel vom 10.2.21 gegen YB wird vielleicht verschoben.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
raggeti
Vielschreiber
Beiträge: 1080
Registriert: 12.10.2016 09:58

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von raggeti » 01.02.2021 12:23

Unser Cupspiel gegen YB am 10. Februar wird vermutlich nicht stattfinden. Grund dafür: keine anderen Ausweichtermine für Nachholspiele vom den Bernern in der Liga...

Benutzeravatar
Forza San Gallo
Grillmeister
Beiträge: 2814
Registriert: 01.10.2004 18:48

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von Forza San Gallo » 01.02.2021 12:31

raggeti hat geschrieben:
01.02.2021 12:23
Unser Cupspiel gegen YB am 10. Februar wird vermutlich nicht stattfinden. Grund dafür: keine anderen Ausweichtermine für Nachholspiele vom den Bernern in der Liga...
Naja, ich hätte den Cup in diesem Jahr gar nicht angefangen. Das einzige, das den Cup rechtfertigt, sind die Dorffeste - und die fielen dieses Jahr sowieso ins Wasser.
Eidg. Diplomierter Grillmeister und Festivalfanatiker

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8546
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von Mythos » 01.02.2021 12:50

raggeti hat geschrieben:
01.02.2021 12:23
Unser Cupspiel gegen YB am 10. Februar wird vermutlich nicht stattfinden. Grund dafür: keine anderen Ausweichtermine für Nachholspiele vom den Bernern in der Liga...
Also du meinst unser Spiel gegen die Grännis wird verschoben oder wird der Cup abgebrochen?
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11035
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von gordon » 01.02.2021 12:51

Mythos hat geschrieben:
01.02.2021 12:50
raggeti hat geschrieben:
01.02.2021 12:23
Unser Cupspiel gegen YB am 10. Februar wird vermutlich nicht stattfinden. Grund dafür: keine anderen Ausweichtermine für Nachholspiele vom den Bernern in der Liga...
Also du meinst unser Spiel gegen die Grännis wird verschoben oder wird der Cup abgebrochen?
Yb wird wegen nichtantreten disqualifiziert :D
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
HoppFCSG
Vielschreiber
Beiträge: 779
Registriert: 18.04.2016 14:28

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von HoppFCSG » 01.02.2021 12:51

Dann aber bitte Forfait für uns... Wir können ja nichts dafür dass die Grännis keine anderen Termine haben... :bowl: :bowl:

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 2985
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von speed85 » 01.02.2021 13:48

Nach den zwei Auftritten der Grännis gegen Leverkusen dürfte es wieder genug Ausweichtermine geben...
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

Benutzeravatar
dimitri1879
Spamer
Beiträge: 6414
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von dimitri1879 » 01.02.2021 14:03

speed85 hat geschrieben:
01.02.2021 13:48
Nach den zwei Auftritten der Grännis gegen Leverkusen dürfte es wieder genug Ausweichtermine geben...
bailey und diaby werden denen schon ein paar einschenken :beten:
nach dem hinspiel ist das ding entschieden

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8546
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von Mythos » 01.02.2021 15:12

dimitri1879 hat geschrieben:
01.02.2021 14:03
speed85 hat geschrieben:
01.02.2021 13:48
Nach den zwei Auftritten der Grännis gegen Leverkusen dürfte es wieder genug Ausweichtermine geben...
bailey und diaby werden denen schon ein paar einschenken :beten:
nach dem hinspiel ist das ding entschieden
Ja, davon kann ausgegangen werden. Geloanes Grännis werden komplett chancenlos sein.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
Graf Choinjcki
sogenannter "Fan" (??)
Beiträge: 7604
Registriert: 07.08.2005 00:59

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von Graf Choinjcki » 01.02.2021 19:40

Mythos hat geschrieben:
01.02.2021 15:12
dimitri1879 hat geschrieben:
01.02.2021 14:03
speed85 hat geschrieben:
01.02.2021 13:48
Nach den zwei Auftritten der Grännis gegen Leverkusen dürfte es wieder genug Ausweichtermine geben...
bailey und diaby werden denen schon ein paar einschenken :beten:
nach dem hinspiel ist das ding entschieden
Ja, davon kann ausgegangen werden. Geloanes Grännis werden komplett chancenlos sein.
immerhin ist der schuldige (gemäss blick) schon bekannt. man darf doch den hanspeter nicht zwei spiele sperren. mit ihm hätten die grännis sicher gewonnen
Obiger Beitrag ist KEIN Aufruf zu Gewalt!
Love Bier, hate Bieri

Green-Saints
Vielschreiber
Beiträge: 2001
Registriert: 03.02.2018 13:06

Re: Schweizer Cup 2020/2021

Beitrag von Green-Saints » 10.02.2021 21:00

Sion schon mal raus...wurde Grosso schon gefeuert? Dann dürfte wohl CC an der Linie stehen am Samstag.
Ob im Süden, Norden, Osten oder Westen, scheissegal wir sind die Besten!

Antworten