Sehr geehrter Herr Schärer...

Rund um den FC St. Gallen 1879
Benutzeravatar
dimitri1879
Spamer
Beiträge: 6753
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von dimitri1879 » 04.03.2021 10:23

Luigi hat geschrieben:
04.03.2021 10:21
hello again hat geschrieben:
04.03.2021 10:18
War definitiv keine Rote :mad: Er berührt ihn nicht und spielt klar den Ball :mad: :mad:
Mach dich nicht noch lächerlicher, Ofir!
:bowl: :bowl: :bowl:
attestiere dem ofir mal sarkasmus :) edit: oder ironie. verwechsle das immer

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 2046
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von hello again » 04.03.2021 10:26

dimitri1879 hat geschrieben:
04.03.2021 10:23
Luigi hat geschrieben:
04.03.2021 10:21
hello again hat geschrieben:
04.03.2021 10:18
War definitiv keine Rote :mad: Er berührt ihn nicht und spielt klar den Ball :mad: :mad:
Mach dich nicht noch lächerlicher, Ofir!
:bowl: :bowl: :bowl:
attestiere dem ofir mal sarkasmus :) edit: oder ironie. verwechsle das immer
Logisch. Aber es gibt halt Leute, die verstehen das nicht ;) Meine Aussage ist ja sowas von abstrus, alleine schon die Behauptung, er spiele den Ball....ergo ist es offensichtlich zynisch gemeint.

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 12725
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Luigi » 04.03.2021 12:21

hello again hat geschrieben:
04.03.2021 10:26
dimitri1879 hat geschrieben:
04.03.2021 10:23
Luigi hat geschrieben:
04.03.2021 10:21
hello again hat geschrieben:
04.03.2021 10:18
War definitiv keine Rote :mad: Er berührt ihn nicht und spielt klar den Ball :mad: :mad:
Mach dich nicht noch lächerlicher, Ofir!
:bowl: :bowl: :bowl:
attestiere dem ofir mal sarkasmus :) edit: oder ironie. verwechsle das immer
Logisch. Aber es gibt halt Leute, die verstehen das nicht ;) Meine Aussage ist ja sowas von abstrus, alleine schon die Behauptung, er spiele den Ball....ergo ist es offensichtlich zynisch gemeint.
Wenn ich die Ironie tatsächlich nicht bemerkt haben sollte, dann entschuldige ich mich für meinen Post.

Deputy
Vielschreiber
Beiträge: 522
Registriert: 25.06.2017 16:06

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Deputy » 04.03.2021 17:26

Keine Antwort bis jetzt auf mein Mail an Schärer. Bieri hatte vor Wochen immerhin die Courage seinen Fehler zuzugeben. Hatte mir innert kürzester Zeit zurückgeschrieben und sich entschuldigt.
Eier, wir brauchen Eier!

Benutzeravatar
greenwhite_1879
Wenigschreiber
Beiträge: 305
Registriert: 11.09.2015 18:19

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von greenwhite_1879 » 04.03.2021 18:39

Deputy hat geschrieben:
04.03.2021 17:26
Keine Antwort bis jetzt auf mein Mail an Schärer. Bieri hatte vor Wochen immerhin die Courage seinen Fehler zuzugeben. Hatte mir innert kürzester Zeit zurückgeschrieben und sich entschuldigt.
Schau mal im Matchthread. Schärer hat sich bei mir telefonisch gemeldet. Er sagte auch, dass er ziemlich viele Mails aus St. Gallen zu beantworten habe. Etwas Geduld, da wird schon noch eine Antwort kommen.

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 5254
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Zuschauer » 04.03.2021 19:06

muss also sagen, das zeugt von hödä, dass er sich gar telefonisch meldet. chapeau
nu san galle - 1879

Benutzeravatar
Forza San Gallo
Grillmeister
Beiträge: 2925
Registriert: 01.10.2004 18:48

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Forza San Gallo » 04.03.2021 19:37

Zuschauer hat geschrieben:
04.03.2021 19:06
muss also sagen, das zeugt von hödä, dass er sich gar telefonisch meldet. chapeau
Absolut! Hut ab. (Auf einen "beten" verzichte ich aber) ;)
Eidg. Diplomierter Grillmeister und Festivalfanatiker

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 5254
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Zuschauer » 04.03.2021 19:40

Forza San Gallo hat geschrieben:
04.03.2021 19:37
Zuschauer hat geschrieben:
04.03.2021 19:06
muss also sagen, das zeugt von hödä, dass er sich gar telefonisch meldet. chapeau
Absolut! Hut ab. (Auf einen "beten" verzichte ich aber) ;)
ich hab auch drauf verzichtet. ;)

inhaltlich bin ich nicht einig mit ihm, aber hödä hetter
nu san galle - 1879

Magic
Wenigschreiber
Beiträge: 482
Registriert: 03.08.2018 09:18

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Magic » 04.03.2021 22:59

Manchmal hab ich das Gefühl, dass Schärer ein grenzenloser Narzisst ist, der es liebt, im Mittelpunkt zu stehen. Am besten mit fragwürdigen und polemisierenden Entscheiden gegen uns

Warum im Zweifelsfall nicht einfach mal etwas zurückhaltender agieren, wenn man schon weiss, dass man bei Entscheiden gegen uns schon mehrmals gröber verkackt hat

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 1977
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von ryan » 05.03.2021 08:25

Magic hat geschrieben:
04.03.2021 22:59
Manchmal hab ich das Gefühl, dass Schärer ein grenzenloser Narzisst ist, der es liebt, im Mittelpunkt zu stehen. Am besten mit fragwürdigen und polemisierenden Entscheiden gegen uns

Warum im Zweifelsfall nicht einfach mal etwas zurückhaltender agieren, wenn man schon weiss, dass man bei Entscheiden gegen uns schon mehrmals gröber verkackt hat
Sehe ich auch so. Finde es stark, dass er sich per Anruf meldet und seine Sicht erklärt. Was er aber sagt zeigt das nicht einmal unsere "Spitzenschiedsrichter" im Thema VAR einer Meinung sind. Sorry das ist so untragbar. Wermelinger sollte man in die Wüste schicken und jemanden hinstellen, der auch handelt und sich nicht nur entschuldigt und Fehler der Schiedsrichter zugesteht. Zu Schärer habe ich schon einmal geschrieben das er im Bezug auf den VAR völlig ungeeignet ist.
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 14333
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Julio Grande » 05.03.2021 08:57

Zuschauer hat geschrieben:
04.03.2021 19:40
Forza San Gallo hat geschrieben:
04.03.2021 19:37
Zuschauer hat geschrieben:
04.03.2021 19:06
muss also sagen, das zeugt von hödä, dass er sich gar telefonisch meldet. chapeau
Absolut! Hut ab. (Auf einen "beten" verzichte ich aber) ;)
ich hab auch drauf verzichtet. ;)

inhaltlich bin ich nicht einig mit ihm, aber hödä hetter
schärer ist ja auch nicht dumm..... er wird sich denken, ja komm ich rufe jetzt ein paar st. galler an, damit sie sich beruhigen und schmiere ihnen ein wenig honig ums maul.... dann verzeihen sie mir eher auch einen weiteren fehler.
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 12725
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Luigi » 05.03.2021 10:02

Im Spiel FCZ - Luzern wird ebenfalls eine rote Karte zurückgezogen. Die beiden Fälle sind zwar nicht vergleichbar und in Zürich war auch der VAR nicht involviert. Und trotzdem handelt es sich meines Erachtens auch hier um einen klaren Fehlentscheid. Nathan erhält zu Recht gelb und flucht dann rum was das Zeug hält. Irgendwann reicht es dem Schiedsrichter und er zückt ebenfalls zu Recht zum zweiten Mal gelb - sprich gelb-rot. Weil die Spieler des FCZ den Schiedsrichter allerdings davon überzeugen können, dass Nathans Ausraster nicht dem Schiedsrichter sondern einem Mitspieler gegolten hat, zieht er die zweite gelbe Karte zurück. Nach meinem Verständnis handelt es sich allerdings um eine Unsportlichkeit, wenn ein eigener Mitspieler dermassen angeflucht und beleidigt wird. Und damit ist auch die zweite gelbe Karte korrekt. Im Gegenteil, er könnte ihm dafür sogar direkt rot geben. Inwiefern dass gerechtfertigt gewesen wäre, weiss ich nicht. Dafür müsste man sicher Nathans Wortwahl im Detail kennen. Aber sicher zweimal gelb!

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 1977
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von ryan » 05.03.2021 10:04

Julio Grande hat geschrieben:
05.03.2021 08:57
dann verzeihen sie mir eher auch einen weiteren fehler.
Dann kennt er das St. Galler-Publikum nicht, die vergessen nie! Beispiele dafür gibt es genügend. :D
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 1977
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von ryan » 05.03.2021 10:07

Luigi hat geschrieben:
05.03.2021 10:02
Im Spiel FCZ - Luzern wird ebenfalls eine rote Karte zurückgezogen. Die beiden Fälle sind zwar nicht vergleichbar und in Zürich war auch der VAR nicht involviert. Und trotzdem handelt es sich meines Erachtens auch hier um einen klaren Fehlentscheid. Nathan erhält zu Recht gelb und flucht dann rum was das Zeug hält. Irgendwann reicht es dem Schiedsrichter und er zückt ebenfalls zu Recht zum zweiten Mal gelb - sprich gelb-rot. Weil die Spieler des FCZ den Schiedsrichter allerdings davon überzeugen können, dass Nathans Ausraster nicht dem Schiedsrichter sondern einem Mitspieler gegolten hat, zieht er die zweite gelbe Karte zurück. Nach meinem Verständnis handelt es sich allerdings um eine Unsportlichkeit, wenn ein eigener Mitspieler dermassen angeflucht und beleidigt wird. Und damit ist auch die zweite gelbe Karte korrekt. Im Gegenteil, er könnte ihm dafür sogar direkt rot geben. Inwiefern dass gerechtfertigt gewesen wäre, weiss ich nicht. Dafür müsste man sicher Nathans Wortwahl im Detail kennen. Aber sicher zweimal gelb!
Word. Fand ich zunächst sehr stark, dass er wegen Reklamieren gelb-rot gab. In einem Video hört man Nathan noch "F*** off" brüllen. Ist jetzt nicht tragisch aber schon alleine weil diese Profis auch Vorbilder für junge Fussballer sind, sollte da mehr durchgegriffen werden.
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

Jungspund
Wenigschreiber
Beiträge: 60
Registriert: 21.05.2019 14:27

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Jungspund » 05.03.2021 10:30

ryan hat geschrieben:
05.03.2021 10:07
Luigi hat geschrieben:
05.03.2021 10:02
Im Spiel FCZ - Luzern wird ebenfalls eine rote Karte zurückgezogen. Die beiden Fälle sind zwar nicht vergleichbar und in Zürich war auch der VAR nicht involviert. Und trotzdem handelt es sich meines Erachtens auch hier um einen klaren Fehlentscheid. Nathan erhält zu Recht gelb und flucht dann rum was das Zeug hält. Irgendwann reicht es dem Schiedsrichter und er zückt ebenfalls zu Recht zum zweiten Mal gelb - sprich gelb-rot. Weil die Spieler des FCZ den Schiedsrichter allerdings davon überzeugen können, dass Nathans Ausraster nicht dem Schiedsrichter sondern einem Mitspieler gegolten hat, zieht er die zweite gelbe Karte zurück. Nach meinem Verständnis handelt es sich allerdings um eine Unsportlichkeit, wenn ein eigener Mitspieler dermassen angeflucht und beleidigt wird. Und damit ist auch die zweite gelbe Karte korrekt. Im Gegenteil, er könnte ihm dafür sogar direkt rot geben. Inwiefern dass gerechtfertigt gewesen wäre, weiss ich nicht. Dafür müsste man sicher Nathans Wortwahl im Detail kennen. Aber sicher zweimal gelb!
Word. Fand ich zunächst sehr stark, dass er wegen Reklamieren gelb-rot gab. In einem Video hört man Nathan noch "F*** off" brüllen. Ist jetzt nicht tragisch aber schon alleine weil diese Profis auch Vorbilder für junge Fussballer sind, sollte da mehr durchgegriffen werden.
Warum Ich Scherrer gut finde, weil er unpopuläre Entscheidungen fällt. Auf dem Platz durchaus mutig, als VAR eher ungeeignet... Warum man da keine Spezialisten ausbildet?-Keine Ahnung, es scheinen die Leute zu fehlen... (Sage ich als Neuschiedsrichter) Das ewige lamentieren nach Entscheidungen finde ich auffällig, warum da nie interveniert wird scheint mir fraglich. Selbes gilt für Ersatzbälle wegschlagen & somit aktive Angriffsausbremsung.

grünweisseleidenschaft
Vielschreiber
Beiträge: 991
Registriert: 13.04.2010 11:10

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von grünweisseleidenschaft » 05.03.2021 10:39

Luigi hat geschrieben:
05.03.2021 10:02
Im Spiel FCZ - Luzern wird ebenfalls eine rote Karte zurückgezogen. Die beiden Fälle sind zwar nicht vergleichbar und in Zürich war auch der VAR nicht involviert. Und trotzdem handelt es sich meines Erachtens auch hier um einen klaren Fehlentscheid. Nathan erhält zu Recht gelb und flucht dann rum was das Zeug hält. Irgendwann reicht es dem Schiedsrichter und er zückt ebenfalls zu Recht zum zweiten Mal gelb - sprich gelb-rot. Weil die Spieler des FCZ den Schiedsrichter allerdings davon überzeugen können, dass Nathans Ausraster nicht dem Schiedsrichter sondern einem Mitspieler gegolten hat, zieht er die zweite gelbe Karte zurück. Nach meinem Verständnis handelt es sich allerdings um eine Unsportlichkeit, wenn ein eigener Mitspieler dermassen angeflucht und beleidigt wird. Und damit ist auch die zweite gelbe Karte korrekt. Im Gegenteil, er könnte ihm dafür sogar direkt rot geben. Inwiefern dass gerechtfertigt gewesen wäre, weiss ich nicht. Dafür müsste man sicher Nathans Wortwahl im Detail kennen. Aber sicher zweimal gelb!
Was du nicht alles als Fehler taxierst. :roll:

Es basiert alles auf dem Ermessen des Schiedsrichters. Er entscheidet, wieviel und im welchem Umfang reklamieren erlaubt ist. Was zuviel ist, was nicht.

Offenbar dachte er, dass sein Verhalten ihm galt. Das würde seine Authorität untergraben, was die gelb-rote Karte erklärt. Nun konnte aber, aus welchen Umständen auch immer, aufgeklärt werden, dass das Verhalten einem Mitspieler galt. Da gibt es andere Kriterien, zu welchen ''Fuck off'' (lieber ryan), sicher nicht dazugehören. Trash-Talk gehört im Fussball dazu. Da werden sich auch mal böse Worte zugerufen. Der Schiedsrichter ahndet meist nur Angriffe gegen ihn, die für alle ersichtlich sind und seine Akzeptanz gefährden.

Wenn zwei Spieler untereinander die Berufe ihrer Mütter besprechen, interessiert das niemand. Das weiss aber jeder, der mal aktiv Fussball gespielt hat.

Mich stören Aussagen hier wie ''klarer Fehlentscheid''. Was weisst du denn schon, lieber Luigi? Fussball ist mehr wie schwarz und weiss, wie richtig und falsch. Das hier ist ein perfektes Beispiel.

Benutzeravatar
dimitri1879
Spamer
Beiträge: 6753
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von dimitri1879 » 05.03.2021 11:33

Jungspund hat geschrieben:
05.03.2021 10:30
ryan hat geschrieben:
05.03.2021 10:07
Luigi hat geschrieben:
05.03.2021 10:02
Im Spiel FCZ - Luzern wird ebenfalls eine rote Karte zurückgezogen. Die beiden Fälle sind zwar nicht vergleichbar und in Zürich war auch der VAR nicht involviert. Und trotzdem handelt es sich meines Erachtens auch hier um einen klaren Fehlentscheid. Nathan erhält zu Recht gelb und flucht dann rum was das Zeug hält. Irgendwann reicht es dem Schiedsrichter und er zückt ebenfalls zu Recht zum zweiten Mal gelb - sprich gelb-rot. Weil die Spieler des FCZ den Schiedsrichter allerdings davon überzeugen können, dass Nathans Ausraster nicht dem Schiedsrichter sondern einem Mitspieler gegolten hat, zieht er die zweite gelbe Karte zurück. Nach meinem Verständnis handelt es sich allerdings um eine Unsportlichkeit, wenn ein eigener Mitspieler dermassen angeflucht und beleidigt wird. Und damit ist auch die zweite gelbe Karte korrekt. Im Gegenteil, er könnte ihm dafür sogar direkt rot geben. Inwiefern dass gerechtfertigt gewesen wäre, weiss ich nicht. Dafür müsste man sicher Nathans Wortwahl im Detail kennen. Aber sicher zweimal gelb!
Word. Fand ich zunächst sehr stark, dass er wegen Reklamieren gelb-rot gab. In einem Video hört man Nathan noch "F*** off" brüllen. Ist jetzt nicht tragisch aber schon alleine weil diese Profis auch Vorbilder für junge Fussballer sind, sollte da mehr durchgegriffen werden.
Warum Ich Scherrer gut finde, weil er unpopuläre Entscheidungen fällt. Auf dem Platz durchaus mutig, als VAR eher ungeeignet... Warum man da keine Spezialisten ausbildet?-Keine Ahnung, es scheinen die Leute zu fehlen... (Sage ich als Neuschiedsrichter) Das ewige lamentieren nach Entscheidungen finde ich auffällig, warum da nie interveniert wird scheint mir fraglich. Selbes gilt für Ersatzbälle wegschlagen & somit aktive Angriffsausbremsung.
hey jungspund, machsch no mit bi kickbase? :)

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 12725
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Luigi » 05.03.2021 11:49

grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
05.03.2021 10:39
Was du nicht alles als Fehler taxierst. :roll:
Was habe ich denn sonst noch als Fehler taxiert? :roll:
grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
05.03.2021 10:39
Es basiert alles auf dem Ermessen des Schiedsrichters. Er entscheidet, wieviel und im welchem Umfang reklamieren erlaubt ist. Was zuviel ist, was nicht.
Aha ... :pop:
grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
05.03.2021 10:39
Offenbar dachte er, dass sein Verhalten ihm galt. Das würde seine Authorität untergraben, was die gelb-rote Karte erklärt.
Genau. Das sehe ich auch so.
grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
05.03.2021 10:39
Nun konnte aber, aus welchen Umständen auch immer, aufgeklärt werden, dass das Verhalten einem Mitspieler galt.
Die Spieler erklären dem Schiedsrichter also, was er zu tun hat ... Und schon ist sie weg, die Autorität- ein schwieriges Wort, ich weiss.
grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
05.03.2021 10:39
Da gibt es andere Kriterien, zu welchen ''Fuck off'' (lieber ryan), sicher nicht dazugehören. Trash-Talk gehört im Fussball dazu. Da werden sich auch mal böse Worte zugerufen. Der Schiedsrichter ahndet meist nur Angriffe gegen ihn, die für alle ersichtlich sind und seine Akzeptanz gefährden
Fluchen gehört bis zu einem gewissen Punkt dazu, insbesondere wenn sich der Ärger gegen den fluchenden Spieler selber richtet. Beim Fluchen gegenüber Gegen- wie auch Mitspielern sind das Ganze dann schon etwas anders aus. Bestimmt wird auch das bis zu einem gewissen Bereich toleriert. Die Toleranz ist aber mit Sicherheit tiefer. Und noch tiefer ist sie, was das Fluchen gegen den Schiedsrichter anbelangt. Das Ganze hat allerdings rein gar nichts mit Trashtalk zu tun. Was diesen Begriff angeht, rate ich dir, nochmals über die Bücher zu gehen.
grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
05.03.2021 10:39
Wenn zwei Spieler untereinander die Berufe ihrer Mütter besprechen, interessiert das niemand.
Dass das stattfindet, ist richtig. Dass es nicht geahndet wird hingegen falsch.
grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
05.03.2021 10:39
Das weiss aber jeder, der mal aktiv Fussball gespielt hat.

Mich stören Aussagen hier wie ''klarer Fehlentscheid''. Was weisst du denn schon, lieber Luigi? Fussball ist mehr wie schwarz und weiss, wie richtig und falsch. Das hier ist ein perfektes Beispiel.
Das Beste zum Schluss ... Ich mag eigentlich keine Schwanzvergleiche aber schön, dass du ebenfalls Fussball gespielt hast. Mich würde es allerdings erstaunen, wenn du es gleich weit gebracht hättest. ;) Meine Aussage mit der "klaren Fehlentscheidung" mag vielleicht etwas übertrieben gewesen sein. Inhaltlich halte ich aber daran fest, dass es falsch war, die zweite gelbe Karte zurückzuziehen. Das Fluchen gegenüber einem Mitspieler in diesem Ausmass ist genauso wenig erlaubt, wie wenn es sich gegen den Schiedsrichter richtet. Und ja, es gibt durchaus nicht nur schwarz und weiss - das gilt übrigens auch wenn es darum geht, andere Meinungen zu akzeptieren. ;)

:trink2:

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 2046
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von hello again » 05.03.2021 12:15

Luigi hat geschrieben:
05.03.2021 11:49
grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
05.03.2021 10:39
Was du nicht alles als Fehler taxierst. :roll:
Was habe ich denn sonst noch als Fehler taxiert? :roll:
grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
05.03.2021 10:39
Es basiert alles auf dem Ermessen des Schiedsrichters. Er entscheidet, wieviel und im welchem Umfang reklamieren erlaubt ist. Was zuviel ist, was nicht.
Aha ... :pop:
grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
05.03.2021 10:39
Offenbar dachte er, dass sein Verhalten ihm galt. Das würde seine Authorität untergraben, was die gelb-rote Karte erklärt.
Genau. Das sehe ich auch so.
grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
05.03.2021 10:39
Nun konnte aber, aus welchen Umständen auch immer, aufgeklärt werden, dass das Verhalten einem Mitspieler galt.
Die Spieler erklären dem Schiedsrichter also, was er zu tun hat ... Und schon ist sie weg, die Autorität- ein schwieriges Wort, ich weiss.
grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
05.03.2021 10:39
Da gibt es andere Kriterien, zu welchen ''Fuck off'' (lieber ryan), sicher nicht dazugehören. Trash-Talk gehört im Fussball dazu. Da werden sich auch mal böse Worte zugerufen. Der Schiedsrichter ahndet meist nur Angriffe gegen ihn, die für alle ersichtlich sind und seine Akzeptanz gefährden
Fluchen gehört bis zu einem gewissen Punkt dazu, insbesondere wenn sich der Ärger gegen den fluchenden Spieler selber richtet. Beim Fluchen gegenüber Gegen- wie auch Mitspielern sind das Ganze dann schon etwas anders aus. Bestimmt wird auch das bis zu einem gewissen Bereich toleriert. Die Toleranz ist aber mit Sicherheit tiefer. Und noch tiefer ist sie, was das Fluchen gegen den Schiedsrichter anbelangt. Das Ganze hat allerdings rein gar nichts mit Trashtalk zu tun. Was diesen Begriff angeht, rate ich dir, nochmals über die Bücher zu gehen.
grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
05.03.2021 10:39
Wenn zwei Spieler untereinander die Berufe ihrer Mütter besprechen, interessiert das niemand.
Dass das stattfindet, ist richtig. Dass es nicht geahndet wird hingegen falsch.
grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
05.03.2021 10:39
Das weiss aber jeder, der mal aktiv Fussball gespielt hat.

Mich stören Aussagen hier wie ''klarer Fehlentscheid''. Was weisst du denn schon, lieber Luigi? Fussball ist mehr wie schwarz und weiss, wie richtig und falsch. Das hier ist ein perfektes Beispiel.
Das Beste zum Schluss ... Ich mag eigentlich keine Schwanzvergleiche aber schön, dass du ebenfalls Fussball gespielt hast. Mich würde es allerdings erstaunen, wenn du es gleich weit gebracht hättest. ;) Meine Aussage mit der "klaren Fehlentscheidung" mag vielleicht etwas übertrieben gewesen sein. Inhaltlich halte ich aber daran fest, dass es falsch war, die zweite gelbe Karte zurückzuziehen. Das Fluchen gegenüber einem Mitspieler in diesem Ausmass ist genauso wenig erlaubt, wie wenn es sich gegen den Schiedsrichter richtet. Und ja, es gibt durchaus nicht nur schwarz und weiss - das gilt übrigens auch wenn es darum geht, andere Meinungen zu akzeptieren. ;)

:trink2:
Luigi Stomeo :D

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 14333
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Julio Grande » 05.03.2021 12:53

grünweisseleidenschaft hat geschrieben:
05.03.2021 10:39
Luigi hat geschrieben:
05.03.2021 10:02
Im Spiel FCZ - Luzern wird ebenfalls eine rote Karte zurückgezogen. Die beiden Fälle sind zwar nicht vergleichbar und in Zürich war auch der VAR nicht involviert. Und trotzdem handelt es sich meines Erachtens auch hier um einen klaren Fehlentscheid. Nathan erhält zu Recht gelb und flucht dann rum was das Zeug hält. Irgendwann reicht es dem Schiedsrichter und er zückt ebenfalls zu Recht zum zweiten Mal gelb - sprich gelb-rot. Weil die Spieler des FCZ den Schiedsrichter allerdings davon überzeugen können, dass Nathans Ausraster nicht dem Schiedsrichter sondern einem Mitspieler gegolten hat, zieht er die zweite gelbe Karte zurück. Nach meinem Verständnis handelt es sich allerdings um eine Unsportlichkeit, wenn ein eigener Mitspieler dermassen angeflucht und beleidigt wird. Und damit ist auch die zweite gelbe Karte korrekt. Im Gegenteil, er könnte ihm dafür sogar direkt rot geben. Inwiefern dass gerechtfertigt gewesen wäre, weiss ich nicht. Dafür müsste man sicher Nathans Wortwahl im Detail kennen. Aber sicher zweimal gelb!
Was du nicht alles als Fehler taxierst. :roll:

Es basiert alles auf dem Ermessen des Schiedsrichters. Er entscheidet, wieviel und im welchem Umfang reklamieren erlaubt ist. Was zuviel ist, was nicht.

Offenbar dachte er, dass sein Verhalten ihm galt. Das würde seine Authorität untergraben, was die gelb-rote Karte erklärt. Nun konnte aber, aus welchen Umständen auch immer, aufgeklärt werden, dass das Verhalten einem Mitspieler galt. Da gibt es andere Kriterien, zu welchen ''Fuck off'' (lieber ryan), sicher nicht dazugehören. Trash-Talk gehört im Fussball dazu. Da werden sich auch mal böse Worte zugerufen. Der Schiedsrichter ahndet meist nur Angriffe gegen ihn, die für alle ersichtlich sind und seine Akzeptanz gefährden.

Wenn zwei Spieler untereinander die Berufe ihrer Mütter besprechen, interessiert das niemand. Das weiss aber jeder, der mal aktiv Fussball gespielt hat.

Mich stören Aussagen hier wie ''klarer Fehlentscheid''. Was weisst du denn schon, lieber Luigi? Fussball ist mehr wie schwarz und weiss, wie richtig und falsch. Das hier ist ein perfektes Beispiel.
:lol: :bowl:
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 3089
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von speed85 » 05.03.2021 14:48

ryan hat geschrieben:
05.03.2021 10:07
Luigi hat geschrieben:
05.03.2021 10:02
Im Spiel FCZ - Luzern wird ebenfalls eine rote Karte zurückgezogen. Die beiden Fälle sind zwar nicht vergleichbar und in Zürich war auch der VAR nicht involviert. Und trotzdem handelt es sich meines Erachtens auch hier um einen klaren Fehlentscheid. Nathan erhält zu Recht gelb und flucht dann rum was das Zeug hält. Irgendwann reicht es dem Schiedsrichter und er zückt ebenfalls zu Recht zum zweiten Mal gelb - sprich gelb-rot. Weil die Spieler des FCZ den Schiedsrichter allerdings davon überzeugen können, dass Nathans Ausraster nicht dem Schiedsrichter sondern einem Mitspieler gegolten hat, zieht er die zweite gelbe Karte zurück. Nach meinem Verständnis handelt es sich allerdings um eine Unsportlichkeit, wenn ein eigener Mitspieler dermassen angeflucht und beleidigt wird. Und damit ist auch die zweite gelbe Karte korrekt. Im Gegenteil, er könnte ihm dafür sogar direkt rot geben. Inwiefern dass gerechtfertigt gewesen wäre, weiss ich nicht. Dafür müsste man sicher Nathans Wortwahl im Detail kennen. Aber sicher zweimal gelb!
Word. Fand ich zunächst sehr stark, dass er wegen Reklamieren gelb-rot gab. In einem Video hört man Nathan noch "F*** off" brüllen. Ist jetzt nicht tragisch aber schon alleine weil diese Profis auch Vorbilder für junge Fussballer sind, sollte da mehr durchgegriffen werden.
In der Zusammenfassung auf SRF sieht man leider zu wenig wie es genau war.
Eventuell hat er auch noch Feeback von seine Assistenten und/oder dem 4. Offiziellen erhalten.

Selber zog ich auch schonmal eine gelbe Karte zurück:
Für mich wirkte es so, als ob ein Spieler bei einer schnellen Freistossausführung extra Richtung eines Gegenspielers schoss.
Seine Reaktion auf die Karte und auch die Einschätzung des nahestehenden SR-Assistenten konnten mich dann aber überzeugen, dass ich offensichtlich einen falschen Eindruck hatte.
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 3089
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von speed85 » 05.03.2021 15:18

Offenbar war es von aussen klar erkennbar, dass es nicht gegen SR Bieri gerichtet war:
https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 83093.html

Sogar Gegnergoalie Müller habe sich für Nathan eingesetzt.
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

Green-Saints
Vielschreiber
Beiträge: 2047
Registriert: 03.02.2018 13:06

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Green-Saints » 05.03.2021 15:25

speed85 hat geschrieben:
05.03.2021 15:18
Offenbar war es von aussen klar erkennbar, dass es nicht gegen SR Bieri gerichtet war:
https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 83093.html

Sogar Gegnergoalie Müller habe sich für Nathan eingesetzt.
Ach und wenn schon :D
Ob im Süden, Norden, Osten oder Westen, scheissegal wir sind die Besten!

Bönsi
Vielschreiber
Beiträge: 531
Registriert: 15.06.2017 21:18

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Bönsi » 05.03.2021 17:50

Green-Saints hat geschrieben:
05.03.2021 15:25
speed85 hat geschrieben:
05.03.2021 15:18
Offenbar war es von aussen klar erkennbar, dass es nicht gegen SR Bieri gerichtet war:
https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 83093.html

Sogar Gegnergoalie Müller habe sich für Nathan eingesetzt.
Ach und wenn schon :D
Gell :lol: dä Bieri wird au scho mit Angst ufem Platz stah :lol:

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 5254
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Zuschauer » 05.03.2021 21:18

speed85 hat geschrieben:
05.03.2021 15:18
Offenbar war es von aussen klar erkennbar, dass es nicht gegen SR Bieri gerichtet war:
https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 83093.html

Sogar Gegnergoalie Müller habe sich für Nathan eingesetzt.
de müller isch eifach en geile siech
nu san galle - 1879

Antworten