Sehr geehrter Herr Schärer...

Rund um den FC St. Gallen 1879
Benutzeravatar
-GG1-
Fier d'être Saint-Gallois
Beiträge: 1915
Registriert: 13.07.2008 19:58

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von -GG1- » 01.11.2020 17:56

Jairinho hat geschrieben:
01.11.2020 17:54
Duah rutscht weg! Bitte bleibt sachlich.
Cömert grätscht und trifft nur Duah. Ob der vorher schon am Rutschen ist oder nicht, ist irrelevant...

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8158
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Mythos » 01.11.2020 17:56

Jairinho hat geschrieben:
01.11.2020 17:54
Mythos hat geschrieben:
01.11.2020 17:49
Jairinho hat geschrieben:
01.11.2020 17:48
Zuschauer hat geschrieben:
01.11.2020 17:45
mann, mann, mann. wir verlieren heute ganz sicher nicht aufgrund des schiris, var oder der liga. es reicht einfach im moment nicht, was wir bringen. wenn du (fast) keine tore schiesst, kannst du auch nicht gewinnen.
Word!
Es stünde jetzt 2:2, wenn der VAR seinen Job korrekt gemacht hätte. Natürlich verlieren wir wegen diesem Bastard Punkte. Einmal mehr.
Der VAR doch doch eingreifen beim Tor? Das war ein absoluter Fehlentscheid, es war bei weitem kein Offside.
Bei Weitem? Wo schaust du hin? Es bräuchte eine kalibrierte Linie um das korrekt aufzulösen. Wir haben diese nicht und vor allem dieser Bastard-Schärer hat diese Linie auch nicht. Deshalb kein klarer Fehlentscheid, Schärer darf nicht einschreiten.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
Forza San Gallo
Grillmeister
Beiträge: 2713
Registriert: 01.10.2004 18:48

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Forza San Gallo » 01.11.2020 17:57

Mythos hat geschrieben:
01.11.2020 17:56
Jairinho hat geschrieben:
01.11.2020 17:54
Mythos hat geschrieben:
01.11.2020 17:49
Jairinho hat geschrieben:
01.11.2020 17:48
Zuschauer hat geschrieben:
01.11.2020 17:45
mann, mann, mann. wir verlieren heute ganz sicher nicht aufgrund des schiris, var oder der liga. es reicht einfach im moment nicht, was wir bringen. wenn du (fast) keine tore schiesst, kannst du auch nicht gewinnen.
Word!
Es stünde jetzt 2:2, wenn der VAR seinen Job korrekt gemacht hätte. Natürlich verlieren wir wegen diesem Bastard Punkte. Einmal mehr.
Der VAR doch doch eingreifen beim Tor? Das war ein absoluter Fehlentscheid, es war bei weitem kein Offside.
Bei Weitem? Wo schaust du hin? Es bräuchte eine kalibrierte Linie um das korrekt aufzulösen. Wir haben diese nicht und vor allem dieser Bastard-Schärer hat diese Linie auch nicht. Deshalb kein klarer Fehlentscheid, Schärer darf nicht einschreiten.
!!!!
Eidg. Diplomierter Grillmeister und Festivalfanatiker

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8158
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Mythos » 01.11.2020 17:57

-GG1- hat geschrieben:
01.11.2020 17:56
Jairinho hat geschrieben:
01.11.2020 17:54
Duah rutscht weg! Bitte bleibt sachlich.
Cömert grätscht und trifft nur Duah. Ob der vorher schon am Rutschen ist oder nicht, ist irrelevant...
In der gleichen Situation hat Vaduz einen Elfer gegen Lugano erhalten.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 2896
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von DerNachbar » 01.11.2020 18:02

Also nur am Schiri hats nicht gelegen. Diplomatisch ausgedrückt hat der VAR heute etwas sehr unglücklich agiert...
Play football, not VAR

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 1549
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von hello again » 01.11.2020 18:07

Also wenn einer 15 mal gegen uns entscheidet und 1 mal für uns (xamax away) stimmt was nicht.

Jairinho
Wenigschreiber
Beiträge: 489
Registriert: 26.06.2020 15:48

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Jairinho » 01.11.2020 18:11

Mythos hat geschrieben:
01.11.2020 17:56
Jairinho hat geschrieben:
01.11.2020 17:54
Mythos hat geschrieben:
01.11.2020 17:49
Jairinho hat geschrieben:
01.11.2020 17:48
Zuschauer hat geschrieben:
01.11.2020 17:45
mann, mann, mann. wir verlieren heute ganz sicher nicht aufgrund des schiris, var oder der liga. es reicht einfach im moment nicht, was wir bringen. wenn du (fast) keine tore schiesst, kannst du auch nicht gewinnen.
Word!
Es stünde jetzt 2:2, wenn der VAR seinen Job korrekt gemacht hätte. Natürlich verlieren wir wegen diesem Bastard Punkte. Einmal mehr.
Der VAR doch doch eingreifen beim Tor? Das war ein absoluter Fehlentscheid, es war bei weitem kein Offside.
Bei Weitem? Wo schaust du hin? Es bräuchte eine kalibrierte Linie um das korrekt aufzulösen. Wir haben diese nicht und vor allem dieser Bastard-Schärer hat diese Linie auch nicht. Deshalb kein klarer Fehlentscheid, Schärer darf nicht einschreiten.

Entschuldigung!

Habe mir die Situation nochmals mittels Replay angeschaut. Ihr habt recht, ein absoluter Fehlentscheid ist das nicht, daher darf Schärer nicht eingreifen.

Bei der Aktion mit Duah bleibe ich dabei:
Kein Fehlentscheid, das so laufen zu lassen.

Hands vom Basler im Strafraum klar!

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8158
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Mythos » 01.11.2020 18:18

Jairinho hat geschrieben:
01.11.2020 18:11
Mythos hat geschrieben:
01.11.2020 17:56
Jairinho hat geschrieben:
01.11.2020 17:54
Mythos hat geschrieben:
01.11.2020 17:49
Jairinho hat geschrieben:
01.11.2020 17:48


Word!
Es stünde jetzt 2:2, wenn der VAR seinen Job korrekt gemacht hätte. Natürlich verlieren wir wegen diesem Bastard Punkte. Einmal mehr.
Der VAR doch doch eingreifen beim Tor? Das war ein absoluter Fehlentscheid, es war bei weitem kein Offside.
Bei Weitem? Wo schaust du hin? Es bräuchte eine kalibrierte Linie um das korrekt aufzulösen. Wir haben diese nicht und vor allem dieser Bastard-Schärer hat diese Linie auch nicht. Deshalb kein klarer Fehlentscheid, Schärer darf nicht einschreiten.

Entschuldigung!

Habe mir die Situation nochmals mittels Replay angeschaut. Ihr habt recht, ein absoluter Fehlentscheid ist das nicht, daher darf Schärer nicht eingreifen.

Bei der Aktion mit Duah bleibe ich dabei:
Kein Fehlentscheid, das so laufen zu lassen.

Hands vom Basler im Strafraum klar!
!!

Und offensichtlich hat Schärer dem Fändrich gesagt, dass es klar kein Abseits war, sonst hätte sich Fändrich das ja am Bildschirm angeschaut. Dafür greift er beim Hands nicht ein. Wie viele Male darf uns Schärer eigentlich noch verarschen bis der FC endlich aufsteht?
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 14067
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Julio Grande » 02.11.2020 09:06

Jairinho hat geschrieben:
01.11.2020 17:54
-GG1- hat geschrieben:
01.11.2020 17:48
Zuschauer hat geschrieben:
01.11.2020 17:45
mann, mann, mann. wir verlieren heute ganz sicher nicht aufgrund des schiris, var oder der liga. es reicht einfach im moment nicht, was wir bringen. wenn du (fast) keine tore schiesst, kannst du auch nicht gewinnen.
Finde die Leistung eigentlich alles andere als schlecht, viel besser als bei den drei 1:0-Siegen. Die Bisler um einiges schlechter, aber einfach wesentlich effizienter. Und wenn in drei entscheidenden Strafraumsituationen der Schiri/VAR gegen dich entscheidet, wird es halt immer schwer. Für mich ist insbesondere die Grätsche von Cömert gegen Duah einfach ein sonnenklarer Elfmeter.
Duah rutscht weg! Bitte bleibt sachlich.
für mich muss er da auch eingreifen...

gab doch diese Saison genau den gleichen fall (war glaub irgend ein Vaduz Spiel)
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 14067
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Julio Grande » 02.11.2020 09:06

Mythos hat geschrieben:
01.11.2020 17:57
-GG1- hat geschrieben:
01.11.2020 17:56
Jairinho hat geschrieben:
01.11.2020 17:54
Duah rutscht weg! Bitte bleibt sachlich.
Cömert grätscht und trifft nur Duah. Ob der vorher schon am Rutschen ist oder nicht, ist irrelevant...
In der gleichen Situation hat Vaduz einen Elfer gegen Lugano erhalten.
danke :)
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
kenner
Spamer
Beiträge: 7630
Registriert: 01.04.2004 00:16

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von kenner » 02.11.2020 10:46

Mythos hat geschrieben:
01.11.2020 17:57
-GG1- hat geschrieben:
01.11.2020 17:56


Cömert grätscht und trifft nur Duah. Ob der vorher schon am Rutschen ist oder nicht, ist irrelevant...
In der gleichen Situation hat Vaduz einen Elfer gegen Lugano erhalten.
Yes, Situation gestern sogar noch klarer als in Vaduz. Und dass noch auf Ecke entschieden wurde, ein Witz.
Die BAG ist eine aufgeblasene Gans mit zwei lahmen Flügeln

Jairinho
Wenigschreiber
Beiträge: 489
Registriert: 26.06.2020 15:48

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Jairinho » 02.11.2020 10:57

Julio Grande hat geschrieben:
02.11.2020 09:06
Jairinho hat geschrieben:
01.11.2020 17:54
-GG1- hat geschrieben:
01.11.2020 17:48
Zuschauer hat geschrieben:
01.11.2020 17:45
mann, mann, mann. wir verlieren heute ganz sicher nicht aufgrund des schiris, var oder der liga. es reicht einfach im moment nicht, was wir bringen. wenn du (fast) keine tore schiesst, kannst du auch nicht gewinnen.
Finde die Leistung eigentlich alles andere als schlecht, viel besser als bei den drei 1:0-Siegen. Die Bisler um einiges schlechter, aber einfach wesentlich effizienter. Und wenn in drei entscheidenden Strafraumsituationen der Schiri/VAR gegen dich entscheidet, wird es halt immer schwer. Für mich ist insbesondere die Grätsche von Cömert gegen Duah einfach ein sonnenklarer Elfmeter.
Duah rutscht weg! Bitte bleibt sachlich.
für mich muss er da auch eingreifen...

gab doch diese Saison genau den gleichen fall (war glaub irgend ein Vaduz Spiel)
Krass! Hatte gestern wohl zu viel Bier intus.

Auch hier ein klarer Elfer, meine Fresse!

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8158
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Mythos » 02.11.2020 12:02

Jairinho hat geschrieben:
02.11.2020 10:57
Julio Grande hat geschrieben:
02.11.2020 09:06
Jairinho hat geschrieben:
01.11.2020 17:54
-GG1- hat geschrieben:
01.11.2020 17:48
Zuschauer hat geschrieben:
01.11.2020 17:45
mann, mann, mann. wir verlieren heute ganz sicher nicht aufgrund des schiris, var oder der liga. es reicht einfach im moment nicht, was wir bringen. wenn du (fast) keine tore schiesst, kannst du auch nicht gewinnen.
Finde die Leistung eigentlich alles andere als schlecht, viel besser als bei den drei 1:0-Siegen. Die Bisler um einiges schlechter, aber einfach wesentlich effizienter. Und wenn in drei entscheidenden Strafraumsituationen der Schiri/VAR gegen dich entscheidet, wird es halt immer schwer. Für mich ist insbesondere die Grätsche von Cömert gegen Duah einfach ein sonnenklarer Elfmeter.
Duah rutscht weg! Bitte bleibt sachlich.
für mich muss er da auch eingreifen...

gab doch diese Saison genau den gleichen fall (war glaub irgend ein Vaduz Spiel)
Krass! Hatte gestern wohl zu viel Bier intus.

Auch hier ein klarer Elfer, meine Fresse!
Und die drei spielentscheidenden VAR-Fehler werden heute im Tagblatt mit keiner Silbe erwähnt sondern einfach pauschal mit Glück/Pech abgehandelt. Extrem schwach von Ralf Streule.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 9113
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von tomtom » 02.11.2020 14:04

Das Offside kann man laufen lassen (im Zweifel zu Gunsten des Angreifers). Assi hat jedoch ein Abseits gesehen. Auch Foul an Duah und das Hands m. E. sehr unglücklich für uns. Andererseits stimmt für mich auch, was Zuschi schreibt. Vorne zu wenig zwingend, aber selbst die Bayern tun sich schwer gegen solch defensive Gegner.

Wir haben wieder gedrückt und versucht - kommt dennoch gut mit diesem Team! Hopp Sanggallä!

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 2896
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von DerNachbar » 02.11.2020 14:47

tomtom hat geschrieben:
02.11.2020 14:04
Das Offside kann man laufen lassen (im Zweifel zu Gunsten des Angreifers). Assi hat jedoch ein Abseits gesehen. Auch Foul an Duah und das Hands m. E. sehr unglücklich für uns. Andererseits stimmt für mich auch, was Zuschi schreibt. Vorne zu wenig zwingend, aber selbst die Bayern tun sich schwer gegen solch defensive Gegner.

Wir haben wieder gedrückt und versucht - kommt dennoch gut mit diesem Team! Hopp Sanggallä!
Im Zweifel für den Angreifer gibt es in keinem Regelwerk. Das ist die Erfindung von Medien... Bei Abseits ja/nein gibt es ein richtig oder falsch, welches mit einer kalibrierten Linie und damit durch den VAR aufgeklärt werden kann. Da der schweizerische VAR keine kalibrierte Linie hat, kann er die Situation unmöglich zweifelsfrei klären (ist höchstwahrscheinlich kein Abseits, reicht hier nicht). Sprich der Entscheid auf dem Fussballplatz muss bestehen...
Play football, not VAR

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 10851
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von gordon » 02.11.2020 14:53

DerNachbar hat geschrieben:
02.11.2020 14:47
tomtom hat geschrieben:
02.11.2020 14:04
Das Offside kann man laufen lassen (im Zweifel zu Gunsten des Angreifers). Assi hat jedoch ein Abseits gesehen. Auch Foul an Duah und das Hands m. E. sehr unglücklich für uns. Andererseits stimmt für mich auch, was Zuschi schreibt. Vorne zu wenig zwingend, aber selbst die Bayern tun sich schwer gegen solch defensive Gegner.

Wir haben wieder gedrückt und versucht - kommt dennoch gut mit diesem Team! Hopp Sanggallä!
Im Zweifel für den Angreifer gibt es in keinem Regelwerk. Das ist die Erfindung von Medien... Bei Abseits ja/nein gibt es ein richtig oder falsch, welches mit einer kalibrierten Linie und damit durch den VAR aufgeklärt werden kann. Da der schweizerische VAR keine kalibrierte Linie hat, kann er die Situation unmöglich zweifelsfrei klären (ist höchstwahrscheinlich kein Abseits, reicht hier nicht). Sprich der Entscheid auf dem Fussballplatz muss bestehen...
Vor allem ist es einfach zum k****** dass gegen luzern ein gefühltes abseits vom var nicht korrigiert wurde und hier ein gefühltes abseits vom var in ein kein abseits umgewandelt wird. In luzern wird dann argumentiert, dass der var da nicht eingreifen darf, da kein klarer fehlentscheid (was man mit zudrücken beider augen wohl so sehen kann), aber dann ist das hier definitiv auch der fall.

Und ja, der schärer scheint definitiv kein unparteischer zu sein, nach dem was der nun alles gegen uns entschieden hat die letzten 9 monaten.
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 14067
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Julio Grande » 02.11.2020 14:59

Jairinho hat geschrieben:
01.11.2020 17:54
-GG1- hat geschrieben:
01.11.2020 17:48
Zuschauer hat geschrieben:
01.11.2020 17:45
mann, mann, mann. wir verlieren heute ganz sicher nicht aufgrund des schiris, var oder der liga. es reicht einfach im moment nicht, was wir bringen. wenn du (fast) keine tore schiesst, kannst du auch nicht gewinnen.
Finde die Leistung eigentlich alles andere als schlecht, viel besser als bei den drei 1:0-Siegen. Die Bisler um einiges schlechter, aber einfach wesentlich effizienter. Und wenn in drei entscheidenden Strafraumsituationen der Schiri/VAR gegen dich entscheidet, wird es halt immer schwer. Für mich ist insbesondere die Grätsche von Cömert gegen Duah einfach ein sonnenklarer Elfmeter.
Duah rutscht weg! Bitte bleibt sachlich.
du sagst also, wenn die aktion eigentlich schon vorbei ist und es dann ein Foul gibt, dann sollte das nicht mehr gepfiffen werden, weil ja die Aktion schon fertig war?`
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Jairinho
Wenigschreiber
Beiträge: 489
Registriert: 26.06.2020 15:48

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Jairinho » 02.11.2020 15:01

Julio Grande hat geschrieben:
02.11.2020 14:59
Jairinho hat geschrieben:
01.11.2020 17:54
-GG1- hat geschrieben:
01.11.2020 17:48
Zuschauer hat geschrieben:
01.11.2020 17:45
mann, mann, mann. wir verlieren heute ganz sicher nicht aufgrund des schiris, var oder der liga. es reicht einfach im moment nicht, was wir bringen. wenn du (fast) keine tore schiesst, kannst du auch nicht gewinnen.
Finde die Leistung eigentlich alles andere als schlecht, viel besser als bei den drei 1:0-Siegen. Die Bisler um einiges schlechter, aber einfach wesentlich effizienter. Und wenn in drei entscheidenden Strafraumsituationen der Schiri/VAR gegen dich entscheidet, wird es halt immer schwer. Für mich ist insbesondere die Grätsche von Cömert gegen Duah einfach ein sonnenklarer Elfmeter.
Duah rutscht weg! Bitte bleibt sachlich.
du sagst also, wenn die aktion eigentlich schon vorbei ist und es dann ein Foul gibt, dann sollte das nicht mehr gepfiffen werden, weil ja die Aktion schon fertig war?`
Siehe oben Julio...

Klarer Elfer...hatte gestern einen schlechten Tag. ;)

Benutzeravatar
wallace
mittelfeld spieler
Beiträge: 5271
Registriert: 02.05.2004 20:39

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von wallace » 02.11.2020 15:20

Die Entscheidung bezüglich Abseits stimmt. ist aber wohl eine Sache von 1-3 cm die ohne kalibrierte Linie unmöglich von Auge zu sehen ist. Daher klare falsche Entscheidung.
Dateianhänge
Schärer danke für nix.JPG
Schärer danke für nix.JPG (56.29 KiB) 1156 mal betrachtet
"Man sollte nicht den Respekt vor dem Gesetz pflegen, sondern vor der Gerechtigkeit."
"In einem Staat, der seine Bürger willkürlich einsperrt, ist es eine Ehre für einen Mann, im Gefängnis zu sitzen."

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8158
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Mythos » 02.11.2020 15:27

gordon hat geschrieben:
02.11.2020 14:53
DerNachbar hat geschrieben:
02.11.2020 14:47
tomtom hat geschrieben:
02.11.2020 14:04
Das Offside kann man laufen lassen (im Zweifel zu Gunsten des Angreifers). Assi hat jedoch ein Abseits gesehen. Auch Foul an Duah und das Hands m. E. sehr unglücklich für uns. Andererseits stimmt für mich auch, was Zuschi schreibt. Vorne zu wenig zwingend, aber selbst die Bayern tun sich schwer gegen solch defensive Gegner.

Wir haben wieder gedrückt und versucht - kommt dennoch gut mit diesem Team! Hopp Sanggallä!
Im Zweifel für den Angreifer gibt es in keinem Regelwerk. Das ist die Erfindung von Medien... Bei Abseits ja/nein gibt es ein richtig oder falsch, welches mit einer kalibrierten Linie und damit durch den VAR aufgeklärt werden kann. Da der schweizerische VAR keine kalibrierte Linie hat, kann er die Situation unmöglich zweifelsfrei klären (ist höchstwahrscheinlich kein Abseits, reicht hier nicht). Sprich der Entscheid auf dem Fussballplatz muss bestehen...
Vor allem ist es einfach zum k****** dass gegen luzern ein gefühltes abseits vom var nicht korrigiert wurde und hier ein gefühltes abseits vom var in ein kein abseits umgewandelt wird. In luzern wird dann argumentiert, dass der var da nicht eingreifen darf, da kein klarer fehlentscheid (was man mit zudrücken beider augen wohl so sehen kann), aber dann ist das hier definitiv auch der fall.

Und ja, der schärer scheint definitiv kein unparteischer zu sein, nach dem was der nun alles gegen uns entschieden hat die letzten 9 monaten.
Der FC kann doch jetzt nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Die Liga muss sich insbesondere zu der Offside-Entscheidung erklären. Und der FC soll endlich mal aufstehen gegen diesen Bastard Schärer. Das Fass ist jetzt endgültig übergelaufen. Fertig. Amen. Aus.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 10851
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von gordon » 02.11.2020 15:47

Mythos hat geschrieben:
02.11.2020 15:27
gordon hat geschrieben:
02.11.2020 14:53

Und ja, der schärer scheint definitiv kein unparteischer zu sein, nach dem was der nun alles gegen uns entschieden hat die letzten 9 monaten.
Der FC kann doch jetzt nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Die Liga muss sich insbesondere zu der Offside-Entscheidung erklären. Und der FC soll endlich mal aufstehen gegen diesen Bastard Schärer. Das Fass ist jetzt endgültig übergelaufen. Fertig. Amen. Aus.
Ja, wäre wirklich interessant zu wissen, was unser fc da macht. Ich hatte da ja mal bezüglich gewisser punkte mal dem GDO eine Mail gemacht, worauf er bezüglich dieser Fehlentscheide meinte, dass sie diese durchaus beobachten und entsprechend suf den SFV zugehen werden. Es scheint noch nicht gefruchtet zu haben...
Zuletzt geändert von gordon am 02.11.2020 15:47, insgesamt 1-mal geändert.
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 14067
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Julio Grande » 02.11.2020 15:47

Jairinho hat geschrieben:
02.11.2020 15:01
Julio Grande hat geschrieben:
02.11.2020 14:59
Jairinho hat geschrieben:
01.11.2020 17:54
-GG1- hat geschrieben:
01.11.2020 17:48
Zuschauer hat geschrieben:
01.11.2020 17:45
mann, mann, mann. wir verlieren heute ganz sicher nicht aufgrund des schiris, var oder der liga. es reicht einfach im moment nicht, was wir bringen. wenn du (fast) keine tore schiesst, kannst du auch nicht gewinnen.
Finde die Leistung eigentlich alles andere als schlecht, viel besser als bei den drei 1:0-Siegen. Die Bisler um einiges schlechter, aber einfach wesentlich effizienter. Und wenn in drei entscheidenden Strafraumsituationen der Schiri/VAR gegen dich entscheidet, wird es halt immer schwer. Für mich ist insbesondere die Grätsche von Cömert gegen Duah einfach ein sonnenklarer Elfmeter.
Duah rutscht weg! Bitte bleibt sachlich.
du sagst also, wenn die aktion eigentlich schon vorbei ist und es dann ein Foul gibt, dann sollte das nicht mehr gepfiffen werden, weil ja die Aktion schon fertig war?`
Siehe oben Julio...

Klarer Elfer...hatte gestern einen schlechten Tag. ;)
alles klar... habe ich irgendwie übersehen :)
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 14067
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Julio Grande » 02.11.2020 15:49

Mythos hat geschrieben:
02.11.2020 15:27
gordon hat geschrieben:
02.11.2020 14:53
DerNachbar hat geschrieben:
02.11.2020 14:47
tomtom hat geschrieben:
02.11.2020 14:04
Das Offside kann man laufen lassen (im Zweifel zu Gunsten des Angreifers). Assi hat jedoch ein Abseits gesehen. Auch Foul an Duah und das Hands m. E. sehr unglücklich für uns. Andererseits stimmt für mich auch, was Zuschi schreibt. Vorne zu wenig zwingend, aber selbst die Bayern tun sich schwer gegen solch defensive Gegner.

Wir haben wieder gedrückt und versucht - kommt dennoch gut mit diesem Team! Hopp Sanggallä!
Im Zweifel für den Angreifer gibt es in keinem Regelwerk. Das ist die Erfindung von Medien... Bei Abseits ja/nein gibt es ein richtig oder falsch, welches mit einer kalibrierten Linie und damit durch den VAR aufgeklärt werden kann. Da der schweizerische VAR keine kalibrierte Linie hat, kann er die Situation unmöglich zweifelsfrei klären (ist höchstwahrscheinlich kein Abseits, reicht hier nicht). Sprich der Entscheid auf dem Fussballplatz muss bestehen...
Vor allem ist es einfach zum k****** dass gegen luzern ein gefühltes abseits vom var nicht korrigiert wurde und hier ein gefühltes abseits vom var in ein kein abseits umgewandelt wird. In luzern wird dann argumentiert, dass der var da nicht eingreifen darf, da kein klarer fehlentscheid (was man mit zudrücken beider augen wohl so sehen kann), aber dann ist das hier definitiv auch der fall.

Und ja, der schärer scheint definitiv kein unparteischer zu sein, nach dem was der nun alles gegen uns entschieden hat die letzten 9 monaten.
Der FC kann doch jetzt nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Die Liga muss sich insbesondere zu der Offside-Entscheidung erklären. Und der FC soll endlich mal aufstehen gegen diesen Bastard Schärer. Das Fass ist jetzt endgültig übergelaufen. Fertig. Amen. Aus.
stimmt.... aber ich sag ja schon lange, dass wir zu lieb sind.....

wäre das bei einem Club wie Bayern oder auch sion passiert, hätte schifferle schon längst einen Brief von Valentin Landmann im briefkasten....
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8158
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von Mythos » 02.11.2020 15:52

Julio Grande hat geschrieben:
02.11.2020 15:49
Mythos hat geschrieben:
02.11.2020 15:27
gordon hat geschrieben:
02.11.2020 14:53
DerNachbar hat geschrieben:
02.11.2020 14:47
tomtom hat geschrieben:
02.11.2020 14:04
Das Offside kann man laufen lassen (im Zweifel zu Gunsten des Angreifers). Assi hat jedoch ein Abseits gesehen. Auch Foul an Duah und das Hands m. E. sehr unglücklich für uns. Andererseits stimmt für mich auch, was Zuschi schreibt. Vorne zu wenig zwingend, aber selbst die Bayern tun sich schwer gegen solch defensive Gegner.

Wir haben wieder gedrückt und versucht - kommt dennoch gut mit diesem Team! Hopp Sanggallä!
Im Zweifel für den Angreifer gibt es in keinem Regelwerk. Das ist die Erfindung von Medien... Bei Abseits ja/nein gibt es ein richtig oder falsch, welches mit einer kalibrierten Linie und damit durch den VAR aufgeklärt werden kann. Da der schweizerische VAR keine kalibrierte Linie hat, kann er die Situation unmöglich zweifelsfrei klären (ist höchstwahrscheinlich kein Abseits, reicht hier nicht). Sprich der Entscheid auf dem Fussballplatz muss bestehen...
Vor allem ist es einfach zum k****** dass gegen luzern ein gefühltes abseits vom var nicht korrigiert wurde und hier ein gefühltes abseits vom var in ein kein abseits umgewandelt wird. In luzern wird dann argumentiert, dass der var da nicht eingreifen darf, da kein klarer fehlentscheid (was man mit zudrücken beider augen wohl so sehen kann), aber dann ist das hier definitiv auch der fall.

Und ja, der schärer scheint definitiv kein unparteischer zu sein, nach dem was der nun alles gegen uns entschieden hat die letzten 9 monaten.
Der FC kann doch jetzt nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Die Liga muss sich insbesondere zu der Offside-Entscheidung erklären. Und der FC soll endlich mal aufstehen gegen diesen Bastard Schärer. Das Fass ist jetzt endgültig übergelaufen. Fertig. Amen. Aus.
stimmt.... aber ich sag ja schon lange, dass wir zu lieb sind.....

wäre das bei einem Club wie Bayern oder auch sion passiert, hätte schifferle schon längst einen Brief von Valentin Landmann im briefkasten....
:D :D :beten: :beten:
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 2885
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: Sehr geehrter Herr Schärer...

Beitrag von speed85 » 02.11.2020 17:19

Julio Grande hat geschrieben:
02.11.2020 09:06
Jairinho hat geschrieben:
01.11.2020 17:54
-GG1- hat geschrieben:
01.11.2020 17:48
Zuschauer hat geschrieben:
01.11.2020 17:45
mann, mann, mann. wir verlieren heute ganz sicher nicht aufgrund des schiris, var oder der liga. es reicht einfach im moment nicht, was wir bringen. wenn du (fast) keine tore schiesst, kannst du auch nicht gewinnen.
Finde die Leistung eigentlich alles andere als schlecht, viel besser als bei den drei 1:0-Siegen. Die Bisler um einiges schlechter, aber einfach wesentlich effizienter. Und wenn in drei entscheidenden Strafraumsituationen der Schiri/VAR gegen dich entscheidet, wird es halt immer schwer. Für mich ist insbesondere die Grätsche von Cömert gegen Duah einfach ein sonnenklarer Elfmeter.
Duah rutscht weg! Bitte bleibt sachlich.
für mich muss er da auch eingreifen...

gab doch diese Saison genau den gleichen fall (war glaub irgend ein Vaduz Spiel)
Beim Abseits bin ich gleicher Meinung.

Aber bei Duah darf der VAR nicht eingreifen und ist für mich auchkein Penalty

Der Penalty in Vaduz hätte es meines Erachtens auch nicht geben dürfen - der wurde aber vom Schiri und nicht vom VAR gepfiffen...
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

Antworten