FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Rund um den FC St. Gallen 1879
Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 12832
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von Julio Grande » 06.11.2019 14:05

Ex-User hat geschrieben:
06.11.2019 12:39
Nun ja ich erinnere mich an ein Spiel gegen Basel wo die Basler danach beim westcenter die Bäume kaputtgemacht haben, Steine rumgeworfen etc.
war gc, aber egal

mittwoch abend wars... oder donnerstag.
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Sturmtank
Wenigschreiber
Beiträge: 24
Registriert: 05.11.2019 18:10

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von Sturmtank » 06.11.2019 15:19

Ex-User hat geschrieben:
06.11.2019 12:58
Diesbach City hat geschrieben:
06.11.2019 12:52
Ex-User hat geschrieben:
06.11.2019 12:39
Nun ja ich erinnere mich an ein Spiel gegen Basel wo die Basler danach beim westcenter die Bäume kaputtgemacht haben, Steine rumgeworfen etc.
Ich war selber kein Kind von Traurigkeit.
Und ich habe auch schon erlebt, wie gewisse Leute Steine auf Cars geworfen haben oder ihren Frust anderweitig rausgelassen haben.
Abendspiele mit Kindern na ja... tiefe Temperaturen, na ja
Die dies verstehen ok, die anderen müssen die Entscheidung akzeptieren. Schlussendlich ist es jedermanns Sache wie er/sie entscheidet.

Der Ruf der Fans ist nicht wirklich der Beste. Knallkörper in Luzern (hörgeschädigt) Sachbeschädigungen in Zügen etc. Dass da der eine oder andere nicht zwingend Lust drauf hat, ist naheliegend.

Zu meiner Person. Du hast gefragt warum das so ist, dass am SA Abend so "wenig" Leute kommen ist das vielleicht eine Erklärung. Ob sie stimmt oder nicht bzw ob ihr diese Meinung als Teilursache akzeptiert, ist desjenigen Sache und mir ziemlich egal.
Gefragt .... Mögliche Ursache genannt.... und jetzt werd ich angegriffen.... könnte es sein, dass diese Aggressionen nicht jedermanns Sache ist?

Denk mal drüber nach.
gebe dir recht. selber gehe ich lieber für den halben Preis am so. Da ich nicht jedes Spiel live im Stadion sehe. Meine Tochter hat auch mehr Spass, wenn die Temperaturen angenehmer sind alles am Abend.
Finde es auch nicht spassig mit einem kindergartenkind so spät nachhause zu kommen. Jedem das seine! ist nicht spassig ein heulendes Kind nebenan zu haben und den match zu verpassen. Bisher habe ich zwar nicht extreme Situationen erlebt, aber das geknalle von pyros kann ein sensibles kleineres Kind schon verängstigten.Wobei mein gefluche und geschreihe auch nicht optimal ist ;)
Und wenn mal die Gegner aus ihrem Käfig gelassen werden und man Richtung Bahnhof Winkeln läuft. Beim NSSG die grünweissen, beim Westcenter der Gegner, in der Mitte die mit den blauen Anzügen. Ist für ein Kind sehr verstörend. Dann bleibt der Papi halt Zuhause, oder geht am So Nachmittag Thun schauen.. oder so...
Du musst mir mal erklären inwiefern das gefährlich für dich und dein Kind sein soll? Du kannst ja gar nicht zusammen mit dem Auswährts-Mob die Strasse zum Bahnhof Winkeln mitlaufen. Das ist ja abgesperrt mit einen blickdichten (!) Zaun. Da musst du mit deinen Kindern schon unmittelbar am Zaun stehen und drüber hinwegschauen, damit du vom Marsch vom Auswärtsmob irgendetwas mitbekommst. Und wenn du den Auswärtsmob ganz von deinen Kindern fernhalten willst, dann bleib doch nach dem Spiel einfach noch ein wenig bei der Matchbar. Dann bekommen sie garantiert nichts davon mit.

Ich kann dir versichern, dass ein Matchbesuch in SG ist komplett (!) sicher ist. Deine Angst hat mit der Realität nichts, aber auch gar nichts zu tun. Ich auf jeden Fall werde meine Tochter, sobald sie genug alt ist, um das Spiel mitzuverfolgen, sofort und absolut bedenkenlos ins Stadion mitnehmen. So wie es übrigens an jedem Heimspiel Hunderte anderer Eltern auch machen.

Benutzeravatar
-GG1-
Fier d'être Saint-Gallois
Beiträge: 1713
Registriert: 13.07.2008 19:58

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von -GG1- » 06.11.2019 17:53

Ex-User hat geschrieben:
06.11.2019 12:39
Zu meiner Person. Du hast gefragt warum das so ist, dass am SA Abend so "wenig" Leute kommen ist das vielleicht eine Erklärung. Ob sie stimmt oder nicht bzw ob ihr diese Meinung als Teilursache akzeptiert, ist desjenigen Sache und mir ziemlich egal.
Gefragt .... Mögliche Ursache genannt.... und jetzt werd ich angegriffen.... könnte es sein, dass diese Aggressionen nicht jedermanns Sache ist?

Denk mal drüber nach.
Naja, deine subjektive Meinung stimmt halt überhaupt nicht mit den objektiven Fakten überein - da musst du dich in einem Diskussionsforum dann wirklich nicht über Widerrede wundern. Ich nehme an, du fährst mit deinem Kind auch Auto - die Wahrscheinlichkeit, dass ihm dabei etwas passiert, ist um ein Vielfaches (!) höher als an einem Fussballspiel.

Benutzeravatar
G-SeppliMazzarelli
Wenigschreiber
Beiträge: 238
Registriert: 24.10.2014 22:50

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von G-SeppliMazzarelli » 06.11.2019 19:18

-GG1- hat geschrieben:
06.11.2019 17:53
Ex-User hat geschrieben:
06.11.2019 12:39
Zu meiner Person. Du hast gefragt warum das so ist, dass am SA Abend so "wenig" Leute kommen ist das vielleicht eine Erklärung. Ob sie stimmt oder nicht bzw ob ihr diese Meinung als Teilursache akzeptiert, ist desjenigen Sache und mir ziemlich egal.
Gefragt .... Mögliche Ursache genannt.... und jetzt werd ich angegriffen.... könnte es sein, dass diese Aggressionen nicht jedermanns Sache ist?

Denk mal drüber nach.
Naja, deine subjektive Meinung stimmt halt überhaupt nicht mit den objektiven Fakten überein - da musst du dich in einem Diskussionsforum dann wirklich nicht über Widerrede wundern. Ich nehme an, du fährst mit deinem Kind auch Auto - die Wahrscheinlichkeit, dass ihm dabei etwas passiert, ist um ein Vielfaches (!) höher als an einem Fussballspiel.
100% Word, nach Espenmooszeiten bin ich an keine Scharmützel mehr geraten.. seit Espenmooszeiten sind Scharmützel eine Seltenheit und wenn, betrifft dies Gegnerfans, Infrastrukturen und Polizei....Reagiere auf solche Aussagen ebenfalls sensibel, da diese überhaupt nicht der Wahrheit entsprechen...Die Wahrscheinlichkeit, das Kinder welche mit schlechter/falscher Ernährung aufwachsen, Schaden davon nehmen ist um vielfaches höher wie dass sie Schaden durch oben die erwähnte nichtstimmenden Situationen nehmen...Darum Ex-User ist deine Aussage völlig fehl am Platz!

Benutzeravatar
ostpol
Wenigschreiber
Beiträge: 276
Registriert: 03.10.2016 17:50

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von ostpol » 06.11.2019 22:22

-GG1- hat geschrieben:
06.11.2019 17:53
Ex-User hat geschrieben:
06.11.2019 12:39
Zu meiner Person. Du hast gefragt warum das so ist, dass am SA Abend so "wenig" Leute kommen ist das vielleicht eine Erklärung. Ob sie stimmt oder nicht bzw ob ihr diese Meinung als Teilursache akzeptiert, ist desjenigen Sache und mir ziemlich egal.
Gefragt .... Mögliche Ursache genannt.... und jetzt werd ich angegriffen.... könnte es sein, dass diese Aggressionen nicht jedermanns Sache ist?

Denk mal drüber nach.
Naja, deine subjektive Meinung stimmt halt überhaupt nicht mit den objektiven Fakten überein - da musst du dich in einem Diskussionsforum dann wirklich nicht über Widerrede wundern. Ich nehme an, du fährst mit deinem Kind auch Auto - die Wahrscheinlichkeit, dass ihm dabei etwas passiert, ist um ein Vielfaches (!) höher als an einem Fussballspiel.
Auch die Wahrscheinlichkeit, dass du dich an deinem Wischmob verletzt, ist einiges grösser als in einen Fanmob zu geraten ;)
--------------------------------------------------------------------------------------------------
Durch die Leidenschaften lebt der Mensch, durch die Vernunft existiert er bloss.

Ex-User
Wenigschreiber
Beiträge: 34
Registriert: 21.07.2019 20:50

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von Ex-User » 07.11.2019 00:40

Ich weiss warum ich jahrelang nur noch mitgelesen habe.....
Und nein ich bin nicht imhof :lol:
Am Anfang war die Frage warum keine Leute kommen bzw nicht mehr...
Am Egger Catering wirds nicht liegen. Die Eintrittspreise sind mehr oder weniger ok. Abgesehen davon, dass man mit einer Familie auf der Haupttribüne 1 Jahr teleclub bezahlen kann.
Was also kann es denn sein, außer der Angst irgendwo verletzt zu werden. Sei es zwischen die Fans zu geraten. Oder in st.margrethen von 2 Fans verprügelt zu werden. Oder von einer petarde getroffen zu werden..... soll ich weitermachen?
Wie oft habe ich gedacht warum halten sie Züge an rebellieren in sonderzügen schmeißen knallkörper aufs Feld. Genau die verurteilen dann wenn Zürcher Fackeln in den anderen Block werfen (Basel). Ich finde pyro absolut hammer und schön- im richtigen Umgang.

Dann steht im Blick, Tagblatt,wie sie alle heißen die bösen Fans von..... das sind keine Fans das sind Hooligans. Und voila da hast du deine Antwort.

Vielleicht sind es auch die Preise Vater Mutter 2 Kinder noch was futtern 150fr sind weg. Aber ich tippe auf die Angst Variante.....

Man darf problemlos darüber nachdenken. Meine Tochter ist jetzt gross genug und wir können wieder gehen. Aber das sind 3 Personen- wo ist der Rest?

Btw: die erste Antwort war eine mögliche Erklärung. Sie muss nicht stimmen. Aber wenn jemand diese Befürchtung hat weils im Blick stand, dann kommt er nicht.

Sturmtank
Wenigschreiber
Beiträge: 24
Registriert: 05.11.2019 18:10

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von Sturmtank » 07.11.2019 07:17

Ex-User hat geschrieben:
07.11.2019 00:40
Ich weiss warum ich jahrelang nur noch mitgelesen habe.....
Und nein ich bin nicht imhof :lol:
Am Anfang war die Frage warum keine Leute kommen bzw nicht mehr...
Am Egger Catering wirds nicht liegen. Die Eintrittspreise sind mehr oder weniger ok. Abgesehen davon, dass man mit einer Familie auf der Haupttribüne 1 Jahr teleclub bezahlen kann.
Was also kann es denn sein, außer der Angst irgendwo verletzt zu werden. Sei es zwischen die Fans zu geraten. Oder in st.margrethen von 2 Fans verprügelt zu werden. Oder von einer petarde getroffen zu werden..... soll ich weitermachen?
Wie oft habe ich gedacht warum halten sie Züge an rebellieren in sonderzügen schmeißen knallkörper aufs Feld. Genau die verurteilen dann wenn Zürcher Fackeln in den anderen Block werfen (Basel). Ich finde pyro absolut hammer und schön- im richtigen Umgang.

Dann steht im Blick, Tagblatt,wie sie alle heißen die bösen Fans von..... das sind keine Fans das sind Hooligans. Und voila da hast du deine Antwort.

Vielleicht sind es auch die Preise Vater Mutter 2 Kinder noch was futtern 150fr sind weg. Aber ich tippe auf die Angst Variante.....

Man darf problemlos darüber nachdenken. Meine Tochter ist jetzt gross genug und wir können wieder gehen. Aber das sind 3 Personen- wo ist der Rest?

Btw: die erste Antwort war eine mögliche Erklärung. Sie muss nicht stimmen. Aber wenn jemand diese Befürchtung hat weils im Blick stand, dann kommt er nicht.
Knapp 17‘000 gegen Basel und am letzten Samstag 13‘750 gegen Sion. Macht in den letzten beiden Heimspielen einen Schnitt von über 15‘000 Zuschauern. Und dabei hat doch gerade Basel so einen bösen Auswärtsmob.

Welche Zuschauerzahlen gehen jetzt genau zurück? Deine Theorie hinkt, mein Lieber. ;) ;)

Benutzeravatar
leChiffre
Vielschreiber
Beiträge: 1155
Registriert: 04.07.2017 09:56

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von leChiffre » 07.11.2019 07:26

Sturmtank hat geschrieben:
07.11.2019 07:17
Ex-User hat geschrieben:
07.11.2019 00:40
Ich weiss warum ich jahrelang nur noch mitgelesen habe.....
Und nein ich bin nicht imhof  :lol:
Am Anfang war die Frage warum keine Leute kommen bzw nicht mehr...
Am Egger Catering wirds nicht liegen. Die Eintrittspreise sind mehr oder weniger ok. Abgesehen davon, dass man mit einer Familie auf der Haupttribüne 1 Jahr teleclub bezahlen kann.
Was also kann es denn sein, außer der Angst irgendwo verletzt zu werden. Sei es zwischen die Fans zu geraten. Oder in st.margrethen von 2 Fans verprügelt zu werden. Oder von einer petarde getroffen zu werden..... soll ich weitermachen?

Wie oft habe ich gedacht warum halten sie Züge an rebellieren in sonderzügen schmeißen knallkörper aufs Feld. Genau die verurteilen dann wenn Zürcher Fackeln in den anderen Block werfen (Basel). Ich finde pyro absolut hammer und schön- im richtigen Umgang.
Dann steht im Blick, Tagblatt,wie sie alle heißen die bösen Fans von..... das sind keine Fans das sind Hooligans. Und voila da hast du deine Antwort.
Vielleicht sind es auch die Preise Vater Mutter 2 Kinder noch was futtern 150fr sind weg. Aber ich tippe auf die Angst Variante.....
Man darf problemlos darüber nachdenken. Meine Tochter ist jetzt gross genug und wir können wieder gehen. Aber das sind 3 Personen- wo ist der Rest?
Btw: die erste Antwort war eine mögliche Erklärung. Sie muss nicht stimmen. Aber wenn jemand diese Befürchtung hat weils im Blick stand, dann kommt er nicht.
Knapp 17‘000 gegen Basel und am letzten Samstag 13‘750 gegen Sion. Macht in den letzten beiden Heimspielen einen Schnitt von über 15‘000 Zuschauern. Und dabei hat doch gerade Basel so einen bösen Auswärtsmob.

Welche Zuschauerzahlen gehen jetzt genau zurück? Deine Theorie hinkt, mein Lieber.  ;)  ;)
Naja, ich kann seine Argumentation durchaus nachvollziehen.

Da wird in den Medien immer wieder eine Hetzjagd auf die Fans betrieben, da könnte man teilweise wirklich meinen, dass in jedem Spiel Böller auf das Spielfeld fliegen. Ob das nun denn wirklich der Grund für das Fernbleiben vieler Fans ist, sei mal dahingestellt. Aber ist gibt halt dennoch viele Eltern und ältere Menschen, welche sich in Sachen Pyros alles aufschwatzen lassen und schon bei einer Fackel Todesangst haben.

Ich persönlich kann das auch nicht verstehen, aber kenne doch auch einige die anders darüber denken und deshalb wahrscheinlich einen (zusätzlichen) Grund haben, nicht ins Stadion zu gehen.

Benutzeravatar
leChiffre
Vielschreiber
Beiträge: 1155
Registriert: 04.07.2017 09:56

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von leChiffre » 07.11.2019 07:35

Und hinzu kommt, dass ein gewisser F.K mit seinen unqualifizierten Äusserungen immer wieder alles gibt, um Leute vom EB/Stadion fernzuhalten...

Benutzeravatar
Graf Choinjcki
sogenannter "Fan" (??)
Beiträge: 7051
Registriert: 07.08.2005 00:59

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von Graf Choinjcki » 07.11.2019 07:39

leChiffre hat geschrieben:
07.11.2019 07:26
Sturmtank hat geschrieben:
07.11.2019 07:17
Ex-User hat geschrieben:
07.11.2019 00:40
Ich weiss warum ich jahrelang nur noch mitgelesen habe.....
Und nein ich bin nicht imhof  :lol:
Am Anfang war die Frage warum keine Leute kommen bzw nicht mehr...
Am Egger Catering wirds nicht liegen. Die Eintrittspreise sind mehr oder weniger ok. Abgesehen davon, dass man mit einer Familie auf der Haupttribüne 1 Jahr teleclub bezahlen kann.
Was also kann es denn sein, außer der Angst irgendwo verletzt zu werden. Sei es zwischen die Fans zu geraten. Oder in st.margrethen von 2 Fans verprügelt zu werden. Oder von einer petarde getroffen zu werden..... soll ich weitermachen?

Wie oft habe ich gedacht warum halten sie Züge an rebellieren in sonderzügen schmeißen knallkörper aufs Feld. Genau die verurteilen dann wenn Zürcher Fackeln in den anderen Block werfen (Basel). Ich finde pyro absolut hammer und schön- im richtigen Umgang.
Dann steht im Blick, Tagblatt,wie sie alle heißen die bösen Fans von..... das sind keine Fans das sind Hooligans. Und voila da hast du deine Antwort.
Vielleicht sind es auch die Preise Vater Mutter 2 Kinder noch was futtern 150fr sind weg. Aber ich tippe auf die Angst Variante.....
Man darf problemlos darüber nachdenken. Meine Tochter ist jetzt gross genug und wir können wieder gehen. Aber das sind 3 Personen- wo ist der Rest?
Btw: die erste Antwort war eine mögliche Erklärung. Sie muss nicht stimmen. Aber wenn jemand diese Befürchtung hat weils im Blick stand, dann kommt er nicht.
Knapp 17‘000 gegen Basel und am letzten Samstag 13‘750 gegen Sion. Macht in den letzten beiden Heimspielen einen Schnitt von über 15‘000 Zuschauern. Und dabei hat doch gerade Basel so einen bösen Auswärtsmob.

Welche Zuschauerzahlen gehen jetzt genau zurück? Deine Theorie hinkt, mein Lieber.  ;)  ;)
Naja, ich kann seine Argumentation durchaus nachvollziehen.

Da wird in den Medien immer wieder eine Hetzjagd auf die Fans betrieben, da könnte man teilweise wirklich meinen, dass in jedem Spiel Böller auf das Spielfeld fliegen. Ob das nun denn wirklich der Grund für das Fernbleiben vieler Fans ist, sei mal dahingestellt. Aber ist gibt halt dennoch viele Eltern und ältere Menschen, welche sich in Sachen Pyros alles aufschwatzen lassen und schon bei einer Fackel Todesangst haben.

Ich persönlich kann das auch nicht verstehen, aber kenne doch auch einige die anders darüber denken und deshalb wahrscheinlich einen (zusätzlichen) Grund haben, nicht ins Stadion zu gehen.
wird sicherlich solche leute geben, ja. dennoch kommen gegen club, wo es ein bestimmtes konfliktpotential geben könnte wie yb, basel, gc, zürich mehr leute als gegen xamax, thun oder sion, welche praktisch gar keine fans mitbringen. daran liegt es also definitiv nicht.
Obiger Beitrag ist KEIN Aufruf zu Gewalt!
Love Bier, hate Bieri

Benutzeravatar
Simba
Wenigschreiber
Beiträge: 359
Registriert: 28.04.2014 08:26

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von Simba » 07.11.2019 08:13

Wenn man die Zuschauerzahlen über die letzten paar Saisons anschaut, sind die Zahlen wirklich zurück gegangen. Denke das sind aber viele kleine Gründe und wird keinen Hauptgrund haben.

- Ein grosser Grund ist schlicht und einfach die Attraktivität der Liga und (früher) des FCSG.
Wir haben, bis vor dieser Saison, immer um die goldene Ananas gespielt, meist unattraktiven Fussball. Sobald es bei einem Spiel aber um etwas ging, wurde die 15k Grenze geknackt. Siehe Abstiegsspiele gegen GC oder den FCZ. Spiel um Platz 3 gegen LU.

- Ein weiterer Punkt dürfte die fortschreitende Bequemlichkeit des Mensch sein. Wieso sollte man bei Regen und kalten Temperaturen in den Westen fahren, wenn man das Spiel gegen zB Xamax für 5.- zuhause im Tv schauen kann?

- Ein Teil wird auch finanziell bedingt sein, wie schon oben erwähnt, lässt eine 0815 Familie gut und gerne mal schnell 200.- liegen pro Spiel. Viele können sich das nicht jedes 2te Wochenende leisten.

- Spannend finde ich die These mit der Angst. In den letzten Wochen war der EB massiv in schlechter Presse, trotzdem sind seit dem Servettespiel die Zahlen nur noch gestiegen, ob jetzt zu Hause oder Away. Also kann es kaum daran liegen. Nebenbei war es zu Espenmooszeiten, viel warscheinlicher zwischen die Fronten zugeraten. Heute ist die warscheinlichkeit 0!

Möchte noch 1-2 Worte über das Verhalten von gewissen Matchbesucher verlieren. Und zwar, bei einem Fussballspiel gibt es viele verschiedene Anspruchsgruppen, die sich selber, vom Verein oder der Polizei aneinander gebracht werden müssen. Aktzeptiert das doch und hilft einander das auch so zuschaffen. Wenn man „Angst“ hat vor dem Gästemob, muss man auch nicht vor der Bushaltestelle stehen und sich dan ansehen müssen wie der Gästemob das Stadion verlässt, nur weil man genau jetzt auf den Bus muss. Mit bisschen mehr Verständniss für alle Parteien, bisschen mehr offenheit würden viele Probleme die hier diskutiert werden gar nicht entstehen.


Sorry, aber keiner kann mir erzählen, dass wenn in einem Block gesungen, gehüpft und gejubelt wird, eine Fackel hochgeht ein Kind von sich selber aus Angst bekommt. Die Angst wird von extern, bin hier so frech, um zusagen von der Begleitperson des Kindes, ausgelöst. Ein Kind ist von Grundauf neugierig. Erklährt dem Kind sachlich und objekt was da läuft. Wie auch mit den Gästefans etc

Und nun zu guter Letzt. Schade EX - User das du in deinen Argumentationen immer von herumgeschmissenem Feuerwerk sprichst. In SG ist NIE eine Fackel geschmissen worden! Von dir Wünsch ich mir bisschen mehr sachlichkeit in dieser Diskussion. Können die auch gerne per Pn oder einem Bier weiterführen


Schöne Tag ! :)
STELL PRINZIPIEN ÜBER VORTEILE

Benutzeravatar
Platzwart
Vielschreiber
Beiträge: 745
Registriert: 01.02.2011 19:12

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von Platzwart » 07.11.2019 08:31

leChiffre hat geschrieben:
07.11.2019 07:35
Und hinzu kommt, dass ein gewisser F.K mit seinen unqualifizierten Äusserungen immer wieder alles gibt, um Leute vom EB/Stadion fernzuhalten...
Hab ihn nach dem letzten Artikel per Mail darauf angesprochen und versucht ihn darauf hinzuweisen was er mit diesen Aussagen auslöst.
Die Antworten sind teilweise erschreckend und könnten auch von einem Blick-Journi stammen, welcher noch nie das NSSG gesehen hat.
Aussagen wie: "Im Eishockey ist alles friedlich, da passiert nie etwas!" oder (die im Artikel erwähnte Meinung) "...die Auswärtsreisen gleichen Saubannerzügen, wo jedes nur mögliche Gesetz gebrochen wird..." wie auch "...die interessieren sich nicht für den Fussball, sondern gehen nur aufgrund der Provokationen an die Spiele!"
Habs dann aufgegeben, die Meinung ist festgefahren und wird sicher nicht geändert. Immerhin weiss ich jetzt wie ernst diese Artikel zu nehmen sind...
Ei Stadt, ein Verein, ei Liebi. NUR DER FCSG!

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 1499
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von ryan » 07.11.2019 08:37

Ex-User hat geschrieben:
07.11.2019 00:40
Ich weiss warum ich jahrelang nur noch mitgelesen habe.....
Und nein ich bin nicht imhof :lol:
Am Anfang war die Frage warum keine Leute kommen bzw nicht mehr...
Am Egger Catering wirds nicht liegen. Die Eintrittspreise sind mehr oder weniger ok. Abgesehen davon, dass man mit einer Familie auf der Haupttribüne 1 Jahr teleclub bezahlen kann.
Was also kann es denn sein, außer der Angst irgendwo verletzt zu werden. Sei es zwischen die Fans zu geraten. Oder in st.margrethen von 2 Fans verprügelt zu werden. Oder von einer petarde getroffen zu werden..... soll ich weitermachen?
Wie oft habe ich gedacht warum halten sie Züge an rebellieren in sonderzügen schmeißen knallkörper aufs Feld. Genau die verurteilen dann wenn Zürcher Fackeln in den anderen Block werfen (Basel). Ich finde pyro absolut hammer und schön- im richtigen Umgang.

Dann steht im Blick, Tagblatt,wie sie alle heißen die bösen Fans von..... das sind keine Fans das sind Hooligans. Und voila da hast du deine Antwort.

Vielleicht sind es auch die Preise Vater Mutter 2 Kinder noch was futtern 150fr sind weg. Aber ich tippe auf die Angst Variante.....

Man darf problemlos darüber nachdenken. Meine Tochter ist jetzt gross genug und wir können wieder gehen. Aber das sind 3 Personen- wo ist der Rest?

Btw: die erste Antwort war eine mögliche Erklärung. Sie muss nicht stimmen. Aber wenn jemand diese Befürchtung hat weils im Blick stand, dann kommt er nicht.
Komisch nur das de Family-Corner immer ausverkauft ist, obwohl die bösen Fans gleich nebenan sind... :roll: Ich denke eher es liegt (bei den Familien) an den Preisen. Da gehst du mit deinen beiden Söhnen zum Spiel, je eine Wurst, etwas zu trinken und die Tickets, da kommst du schnell mal auf 200.- +. Für eine Einzelperson nicht so tragisch aber bei einer jungen Familie evtl. schon. An welches Spiel also geht diese Familie? Dann würde ich auch die Spitzenspiele gegen YB oder Basel nehmen, wo deutlich mehr los ist.
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 11658
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von Luigi » 07.11.2019 08:45

Platzwart hat geschrieben:
07.11.2019 08:31
leChiffre hat geschrieben:
07.11.2019 07:35
Und hinzu kommt, dass ein gewisser F.K mit seinen unqualifizierten Äusserungen immer wieder alles gibt, um Leute vom EB/Stadion fernzuhalten...
Hab ihn nach dem letzten Artikel per Mail darauf angesprochen und versucht ihn darauf hinzuweisen was er mit diesen Aussagen auslöst.
Die Antworten sind teilweise erschreckend und könnten auch von einem Blick-Journi stammen, welcher noch nie das NSSG gesehen hat.
Aussagen wie: "Im Eishockey ist alles friedlich, da passiert nie etwas!" oder (die im Artikel erwähnte Meinung) "...die Auswärtsreisen gleichen Saubannerzügen, wo jedes nur mögliche Gesetz gebrochen wird..." wie auch "...die interessieren sich nicht für den Fussball, sondern gehen nur aufgrund der Provokationen an die Spiele!"
Habs dann aufgegeben, die Meinung ist festgefahren und wird sicher nicht geändert. Immerhin weiss ich jetzt wie ernst diese Artikel zu nehmen sind...
Habe mich direkt ans Tagblatt gewandt; Antwort bis jetzt ausgeblieben.

Benutzeravatar
f1c8s7g9
Vielschreiber
Beiträge: 525
Registriert: 24.06.2018 14:07

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von f1c8s7g9 » 07.11.2019 09:03

Luigi hat geschrieben:
07.11.2019 08:45
Platzwart hat geschrieben:
07.11.2019 08:31
leChiffre hat geschrieben:
07.11.2019 07:35
Und hinzu kommt, dass ein gewisser F.K mit seinen unqualifizierten Äusserungen immer wieder alles gibt, um Leute vom EB/Stadion fernzuhalten...
Hab ihn nach dem letzten Artikel per Mail darauf angesprochen und versucht ihn darauf hinzuweisen was er mit diesen Aussagen auslöst.
Die Antworten sind teilweise erschreckend und könnten auch von einem Blick-Journi stammen, welcher noch nie das NSSG gesehen hat.
Aussagen wie: "Im Eishockey ist alles friedlich, da passiert nie etwas!" oder (die im Artikel erwähnte Meinung) "...die Auswärtsreisen gleichen Saubannerzügen, wo jedes nur mögliche Gesetz gebrochen wird..." wie auch "...die interessieren sich nicht für den Fussball, sondern gehen nur aufgrund der Provokationen an die Spiele!"
Habs dann aufgegeben, die Meinung ist festgefahren und wird sicher nicht geändert. Immerhin weiss ich jetzt wie ernst diese Artikel zu nehmen sind...
Habe mich direkt ans Tagblatt gewandt; Antwort bis jetzt ausgeblieben.
kannst du die antwort posten, falls du jemals eine erhalten solltest? natürlich nur wenns dir nichts ausmacht. wäre interessant.
"grüe wiss siit 1879"

Benutzeravatar
leChiffre
Vielschreiber
Beiträge: 1155
Registriert: 04.07.2017 09:56

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von leChiffre » 07.11.2019 09:10

f1c8s7g9 hat geschrieben:
07.11.2019 09:03
Luigi hat geschrieben:
07.11.2019 08:45
Platzwart hat geschrieben:
07.11.2019 08:31
leChiffre hat geschrieben:
07.11.2019 07:35
Und hinzu kommt, dass ein gewisser F.K mit seinen unqualifizierten Äusserungen immer wieder alles gibt, um Leute vom EB/Stadion fernzuhalten...
Hab ihn nach dem letzten Artikel per Mail darauf angesprochen und versucht ihn darauf hinzuweisen was er mit diesen Aussagen auslöst.
Die Antworten sind teilweise erschreckend und könnten auch von einem Blick-Journi stammen, welcher noch nie das NSSG gesehen hat.
Aussagen wie: "Im Eishockey ist alles friedlich, da passiert nie etwas!" oder (die im Artikel erwähnte Meinung) "...die Auswärtsreisen gleichen Saubannerzügen, wo jedes nur mögliche Gesetz gebrochen wird..." wie auch "...die interessieren sich nicht für den Fussball, sondern gehen nur aufgrund der Provokationen an die Spiele!"
Habs dann aufgegeben, die Meinung ist festgefahren und wird sicher nicht geändert. Immerhin weiss ich jetzt wie ernst diese Artikel zu nehmen sind...
Habe mich direkt ans Tagblatt gewandt; Antwort bis jetzt ausgeblieben.
kannst du die antwort posten, falls du jemals eine erhalten solltest? natürlich nur wenns dir nichts ausmacht. wäre interessant.
Jep, +1 und ansonsten auch gerne per pn

Wird sowieso Zeit, dass man diesem Mann keine Plattform mehr bietet. Ist als ob man einem Blick-Kommentierer eine Plattform bietet

Benutzeravatar
MisterDistel
Ramathorn
Beiträge: 3133
Registriert: 05.06.2008 15:37

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von MisterDistel » 07.11.2019 10:12

Simba hat geschrieben:
07.11.2019 08:13
Wenn man die Zuschauerzahlen über die letzten paar Saisons anschaut, sind die Zahlen wirklich zurück gegangen. Denke das sind aber viele kleine Gründe und wird keinen Hauptgrund haben.

- Ein grosser Grund ist schlicht und einfach die Attraktivität der Liga und (früher) des FCSG.
Wir haben, bis vor dieser Saison, immer um die goldene Ananas gespielt, meist unattraktiven Fussball. Sobald es bei einem Spiel aber um etwas ging, wurde die 15k Grenze geknackt. Siehe Abstiegsspiele gegen GC oder den FCZ. Spiel um Platz 3 gegen LU.

- Ein weiterer Punkt dürfte die fortschreitende Bequemlichkeit des Mensch sein. Wieso sollte man bei Regen und kalten Temperaturen in den Westen fahren, wenn man das Spiel gegen zB Xamax für 5.- zuhause im Tv schauen kann?
Danke Simba! Zwei sehr wichtige Punkte, die meiner Meinung nach viel mehr zum Status Quo beitragen, als die Angst vor Gewalt oder andere Sicherheitsbedenken!

Und auch wenn ich hoffe, dass dies nun langsam wieder aufgefangen wurde, so glaube ich doch auch, dass sich in den Saisons unter Zinnbauer und Contini (und Kuzmanovic) einige Zuschauer vergraulen liessen... Und wie du schon schreibst: Hat man sich erstmal zuhause in der warmen Stube eingenistet und das Schauen der Spiele am TV zur Gewohnheit gemacht, braucht es wahrscheinlich einiges, bis man diese neu geschaffene Komfortzone wieder verlässt.

Was unsere Mannschaft aktuell zeigt, ist ja aber auch einiges. Von daher hätte sie es verdient, dass Herr und Frau Sesselfurzer sich wieder raus ins Stadion wagen.. :)
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdient haben

Benutzeravatar
Platzwart
Vielschreiber
Beiträge: 745
Registriert: 01.02.2011 19:12

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von Platzwart » 07.11.2019 10:23

leChiffre hat geschrieben:
07.11.2019 09:10
f1c8s7g9 hat geschrieben:
07.11.2019 09:03
Luigi hat geschrieben:
07.11.2019 08:45
Platzwart hat geschrieben:
07.11.2019 08:31
leChiffre hat geschrieben:
07.11.2019 07:35
Und hinzu kommt, dass ein gewisser F.K mit seinen unqualifizierten Äusserungen immer wieder alles gibt, um Leute vom EB/Stadion fernzuhalten...
Hab ihn nach dem letzten Artikel per Mail darauf angesprochen und versucht ihn darauf hinzuweisen was er mit diesen Aussagen auslöst.
Die Antworten sind teilweise erschreckend und könnten auch von einem Blick-Journi stammen, welcher noch nie das NSSG gesehen hat.
Aussagen wie: "Im Eishockey ist alles friedlich, da passiert nie etwas!" oder (die im Artikel erwähnte Meinung) "...die Auswärtsreisen gleichen Saubannerzügen, wo jedes nur mögliche Gesetz gebrochen wird..." wie auch "...die interessieren sich nicht für den Fussball, sondern gehen nur aufgrund der Provokationen an die Spiele!"
Habs dann aufgegeben, die Meinung ist festgefahren und wird sicher nicht geändert. Immerhin weiss ich jetzt wie ernst diese Artikel zu nehmen sind...
Habe mich direkt ans Tagblatt gewandt; Antwort bis jetzt ausgeblieben.
kannst du die antwort posten, falls du jemals eine erhalten solltest? natürlich nur wenns dir nichts ausmacht. wäre interessant.
Jep, +1 und ansonsten auch gerne per pn

Wird sowieso Zeit, dass man diesem Mann keine Plattform mehr bietet. Ist als ob man einem Blick-Kommentierer eine Plattform bietet
Wäre ebenfalls interessiert, wie das Tagblatt reagiert. Meine Antworten waren von Herrn Kurth privat.
Ei Stadt, ein Verein, ei Liebi. NUR DER FCSG!

Benutzeravatar
fribi
Salami & 1 FRIsches BIer
Beiträge: 6625
Registriert: 13.02.2005 15:41

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von fribi » 07.11.2019 10:27

Gibt es keine jüngeren Journalisten?

Die Mannschaft hat sich enorm entwickelt. Schafft dies das Tagblatt auch?
Fussball Clan St.Gallen

Faktisch Richtig - Ignorant Bleibt Ignorant

Sturmtank
Wenigschreiber
Beiträge: 24
Registriert: 05.11.2019 18:10

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von Sturmtank » 07.11.2019 11:06

MisterDistel hat geschrieben:
07.11.2019 10:12
Simba hat geschrieben:
07.11.2019 08:13
Wenn man die Zuschauerzahlen über die letzten paar Saisons anschaut, sind die Zahlen wirklich zurück gegangen. Denke das sind aber viele kleine Gründe und wird keinen Hauptgrund haben.

- Ein grosser Grund ist schlicht und einfach die Attraktivität der Liga und (früher) des FCSG.
Wir haben, bis vor dieser Saison, immer um die goldene Ananas gespielt, meist unattraktiven Fussball. Sobald es bei einem Spiel aber um etwas ging, wurde die 15k Grenze geknackt. Siehe Abstiegsspiele gegen GC oder den FCZ. Spiel um Platz 3 gegen LU.

- Ein weiterer Punkt dürfte die fortschreitende Bequemlichkeit des Mensch sein. Wieso sollte man bei Regen und kalten Temperaturen in den Westen fahren, wenn man das Spiel gegen zB Xamax für 5.- zuhause im Tv schauen kann?
Danke Simba! Zwei sehr wichtige Punkte, die meiner Meinung nach viel mehr zum Status Quo beitragen, als die Angst vor Gewalt oder andere Sicherheitsbedenken!

Und auch wenn ich hoffe, dass dies nun langsam wieder aufgefangen wurde, so glaube ich doch auch, dass sich in den Saisons unter Zinnbauer und Contini (und Kuzmanovic) einige Zuschauer vergraulen liessen... Und wie du schon schreibst: Hat man sich erstmal zuhause in der warmen Stube eingenistet und das Schauen der Spiele am TV zur Gewohnheit gemacht, braucht es wahrscheinlich einiges, bis man diese neu geschaffene Komfortzone wieder verlässt.

Was unsere Mannschaft aktuell zeigt, ist ja aber auch einiges. Von daher hätte sie es verdient, dass Herr und Frau Sesselfurzer sich wieder raus ins Stadion wagen.. :)
Ein weiterer Punkt dürfte sein, dass man heute praktisch jeden Tag Fussball im TV schauen kann. Vor allem die Teenies wachsen heute leider auch in unserer Region häufig mit Champions League-Teams à la Real Madrid oder Barcelona auf. Schaut euch nur mal die T-Shirt der Teenis an, wenn sie draussen am Tschutten sind. Früher war das nur SG, bei einem ganz mutigen und verzogenen Bengel vielleicht mal GC, aber das war es.

Benutzeravatar
Robo77
Vielschreiber
Beiträge: 2309
Registriert: 30.01.2011 16:47

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von Robo77 » 07.11.2019 12:05

Menschen sind sooo einfach manipulierbar...

Ich brauch nur einen Schal von Verein XY anziehen und etwas anstellen, schon ist jeder Fan von Verein XY pauschal verurteilt.

Der gesunde Menschenverstand scheint auszusterben.
So wie es in jeder Gesellschaftsschicht die Guten und die anderen gibt, verhält es sich auch bei Fussballfan's nicht ander's.
Auch beim FCSG gibt es Fan's, die der Gewalt nicht abgeneigt sind. Sie sind jedoch ganz klar in der Minderzahl.
Aus meiner Sicht und ich schätze das jetzt einfach vielleicht 3-4 Prozent.
Schade, das der ganze EB pauschal verurteilt wird.

Die Mehrzahl, auch die die Fackel'n zünden, möchten nur ihre Ansicht von Fankultur ausleben.
Wenn es nicht verboten wäre, hätte auch ich regelmässig eine Fackel in der Hand.

es gibt sie auch beim FCSG.jpg
es gibt sie auch beim FCSG.jpg (99.41 KiB) 1074 mal betrachtet

Nur von Bürgerkriegsähnlichen Zuständen oder traumatisierten Zuschauer'n schreiben wahrscheinlich Personen die noch nie bei einem Spiel live dabei waren.

Ich lade regelmässig Personen aus meinem Verwandten und Bekanntenkreis zu Spielen des FCSG ein.
Seit mein Sohn laufen kann ist er manchmal (wenn er Zeit und Lust hat) auch bei Spielen dabei.

Aus meiner Sicht besteht kein Risiko ein Fussballspiel zu besuchen. Weder in Sankt Gallen noch bei einem Auswärtsspiel.
Den gesunden Menschenverstand einschalten und gut ist.

Als Beispiel würde ich jetzt nicht gerade mit einem Sankt Galler Trikot den Auswärtsfan's entgegen laufen bei einem Heimspiel.
Oder Auswärts würde ich auch nicht unbedingt, als Gast, direkt bei dem Heimsektor einen Platz kaufen.

Ein Fussballspiel, ohne Fahnen, ohne Choreo's, ohne Trommeln, ohne Gesänge wäre nicht das gleiche Fussballspiel.
Und für manche gehören Fackel'n dazu wie die Wurst und das Bier zu einem Fussballspiel.
Böller gehören für mich nicht dazu.

Am 1.August oder Sylvester haben fast alle, ganz besonder's auch Kinder, Freude wenn etwas leuchtet.

Es gibt keinen Grund ein Fussballspiel nicht zu besuchen. Hier in der Schweiz sowieso nicht.
In manchen anderen Ländern wäre ich da vorsichtiger.

Sorry, eigentlich wäre das Thema FCSG FC Sion...
Wenn Du anfängst einen Fußballclub zu unterstützen, dann unterstützt Du ihn nicht wegen seiner Trophäen oder eines Spielers oder seiner Geschichte. Du unterstützt ihn weil Du Dich dort selbst wieder gefunden hast. Ein Teil davon sein willst.

Benutzeravatar
ST_FEAT_GALLEN
Wenigschreiber
Beiträge: 349
Registriert: 28.01.2012 18:33

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von ST_FEAT_GALLEN » 07.11.2019 12:48

Robo77 hat geschrieben:
07.11.2019 12:05
Menschen sind sooo einfach manipulierbar...

Ich brauch nur einen Schal von Verein XY anziehen und etwas anstellen, schon ist jeder Fan von Verein XY pauschal verurteilt.

Der gesunde Menschenverstand scheint auszusterben.
So wie es in jeder Gesellschaftsschicht die Guten und die anderen gibt, verhält es sich auch bei Fussballfan's nicht ander's.
Auch beim FCSG gibt es Fan's, die der Gewalt nicht abgeneigt sind. Sie sind jedoch ganz klar in der Minderzahl.
Aus meiner Sicht und ich schätze das jetzt einfach vielleicht 3-4 Prozent.
Schade, das der ganze EB pauschal verurteilt wird.

Die Mehrzahl, auch die die Fackel'n zünden, möchten nur ihre Ansicht von Fankultur ausleben.
Wenn es nicht verboten wäre, hätte auch ich regelmässig eine Fackel in der Hand.


es gibt sie auch beim FCSG.jpg


Nur von Bürgerkriegsähnlichen Zuständen oder traumatisierten Zuschauer'n schreiben wahrscheinlich Personen die noch nie bei einem Spiel live dabei waren.

Ich lade regelmässig Personen aus meinem Verwandten und Bekanntenkreis zu Spielen des FCSG ein.
Seit mein Sohn laufen kann ist er manchmal (wenn er Zeit und Lust hat) auch bei Spielen dabei.

Aus meiner Sicht besteht kein Risiko ein Fussballspiel zu besuchen. Weder in Sankt Gallen noch bei einem Auswärtsspiel.
Den gesunden Menschenverstand einschalten und gut ist.

Als Beispiel würde ich jetzt nicht gerade mit einem Sankt Galler Trikot den Auswärtsfan's entgegen laufen bei einem Heimspiel.
Oder Auswärts würde ich auch nicht unbedingt, als Gast, direkt bei dem Heimsektor einen Platz kaufen.

Ein Fussballspiel, ohne Fahnen, ohne Choreo's, ohne Trommeln, ohne Gesänge wäre nicht das gleiche Fussballspiel.
Und für manche gehören Fackel'n dazu wie die Wurst und das Bier zu einem Fussballspiel.
Böller gehören für mich nicht dazu.

Am 1.August oder Sylvester haben fast alle, ganz besonder's auch Kinder, Freude wenn etwas leuchtet.

Es gibt keinen Grund ein Fussballspiel nicht zu besuchen. Hier in der Schweiz sowieso nicht.
In manchen anderen Ländern wäre ich da vorsichtiger.

Sorry, eigentlich wäre das Thema FCSG FC Sion...
Gut geschrieben.
FCSG - meh als nume en verein

Benutzeravatar
f1c8s7g9
Vielschreiber
Beiträge: 525
Registriert: 24.06.2018 14:07

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von f1c8s7g9 » 07.11.2019 13:11

Platzwart hat geschrieben:
07.11.2019 10:23
leChiffre hat geschrieben:
07.11.2019 09:10
f1c8s7g9 hat geschrieben:
07.11.2019 09:03
Luigi hat geschrieben:
07.11.2019 08:45
Platzwart hat geschrieben:
07.11.2019 08:31

Hab ihn nach dem letzten Artikel per Mail darauf angesprochen und versucht ihn darauf hinzuweisen was er mit diesen Aussagen auslöst.
Die Antworten sind teilweise erschreckend und könnten auch von einem Blick-Journi stammen, welcher noch nie das NSSG gesehen hat.
Aussagen wie: "Im Eishockey ist alles friedlich, da passiert nie etwas!" oder (die im Artikel erwähnte Meinung) "...die Auswärtsreisen gleichen Saubannerzügen, wo jedes nur mögliche Gesetz gebrochen wird..." wie auch "...die interessieren sich nicht für den Fussball, sondern gehen nur aufgrund der Provokationen an die Spiele!"
Habs dann aufgegeben, die Meinung ist festgefahren und wird sicher nicht geändert. Immerhin weiss ich jetzt wie ernst diese Artikel zu nehmen sind...
Habe mich direkt ans Tagblatt gewandt; Antwort bis jetzt ausgeblieben.
kannst du die antwort posten, falls du jemals eine erhalten solltest? natürlich nur wenns dir nichts ausmacht. wäre interessant.
Jep, +1 und ansonsten auch gerne per pn

Wird sowieso Zeit, dass man diesem Mann keine Plattform mehr bietet. Ist als ob man einem Blick-Kommentierer eine Plattform bietet
Wäre ebenfalls interessiert, wie das Tagblatt reagiert. Meine Antworten waren von Herrn Kurth privat.
was meinte denn der herr kurth?
"grüe wiss siit 1879"

Benutzeravatar
green_white
Händ ufe!
Beiträge: 428
Registriert: 01.02.2010 13:47

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von green_white » 07.11.2019 14:26

Simba hat geschrieben:
07.11.2019 08:13
Wenn man die Zuschauerzahlen über die letzten paar Saisons anschaut, sind die Zahlen wirklich zurück gegangen. Denke das sind aber viele kleine Gründe und wird keinen Hauptgrund haben.

- Ein grosser Grund ist schlicht und einfach die Attraktivität der Liga und (früher) des FCSG.
Wir haben, bis vor dieser Saison, immer um die goldene Ananas gespielt, meist unattraktiven Fussball. Sobald es bei einem Spiel aber um etwas ging, wurde die 15k Grenze geknackt. Siehe Abstiegsspiele gegen GC oder den FCZ. Spiel um Platz 3 gegen LU.

- Ein weiterer Punkt dürfte die fortschreitende Bequemlichkeit des Mensch sein. Wieso sollte man bei Regen und kalten Temperaturen in den Westen fahren, wenn man das Spiel gegen zB Xamax für 5.- zuhause im Tv schauen kann?

- Ein Teil wird auch finanziell bedingt sein, wie schon oben erwähnt, lässt eine 0815 Familie gut und gerne mal schnell 200.- liegen pro Spiel. Viele können sich das nicht jedes 2te Wochenende leisten.

- Spannend finde ich die These mit der Angst. In den letzten Wochen war der EB massiv in schlechter Presse, trotzdem sind seit dem Servettespiel die Zahlen nur noch gestiegen, ob jetzt zu Hause oder Away. Also kann es kaum daran liegen. Nebenbei war es zu Espenmooszeiten, viel warscheinlicher zwischen die Fronten zugeraten. Heute ist die warscheinlichkeit 0!

Möchte noch 1-2 Worte über das Verhalten von gewissen Matchbesucher verlieren. Und zwar, bei einem Fussballspiel gibt es viele verschiedene Anspruchsgruppen, die sich selber, vom Verein oder der Polizei aneinander gebracht werden müssen. Aktzeptiert das doch und hilft einander das auch so zuschaffen. Wenn man „Angst“ hat vor dem Gästemob, muss man auch nicht vor der Bushaltestelle stehen und sich dan ansehen müssen wie der Gästemob das Stadion verlässt, nur weil man genau jetzt auf den Bus muss. Mit bisschen mehr Verständniss für alle Parteien, bisschen mehr offenheit würden viele Probleme die hier diskutiert werden gar nicht entstehen.


Sorry, aber keiner kann mir erzählen, dass wenn in einem Block gesungen, gehüpft und gejubelt wird, eine Fackel hochgeht ein Kind von sich selber aus Angst bekommt. Die Angst wird von extern, bin hier so frech, um zusagen von der Begleitperson des Kindes, ausgelöst. Ein Kind ist von Grundauf neugierig. Erklährt dem Kind sachlich und objekt was da läuft. Wie auch mit den Gästefans etc

Und nun zu guter Letzt. Schade EX - User das du in deinen Argumentationen immer von herumgeschmissenem Feuerwerk sprichst. In SG ist NIE eine Fackel geschmissen worden! Von dir Wünsch ich mir bisschen mehr sachlichkeit in dieser Diskussion. Können die auch gerne per Pn oder einem Bier weiterführen


Schöne Tag ! :)
Insgesamt kann zudem relativiert werden, dass auch in den wunderbaren Espenmooszeiten das Stadion nicht immer ausverkauft war, obwohl nur 11'300 Zuschauer Platz hatten.
Getrennt in den Farben
Vereint in der Sache:
Fussballfans sind keine Verberecher!

Benutzeravatar
FC LINTH
Hup FCSG
Beiträge: 1739
Registriert: 07.03.2006 12:31

Re: FC St.Gallen 1879 - FC Sion, 02.11.2019, 19:00 Uhr

Beitrag von FC LINTH » 07.11.2019 15:24

Denke die "schlechten" Zuschauer-Zahlen kommen daher, dass die Vorgaben die letzten Jahre sehr hoch waren. Trotz zum Teil unappetlichem Fussball kamen die Leute wenn es um was ging ins Stadion. Zum Teil waren die Zahlen für mich überraschend hoch. Dann ist auch die Euphorie ums neue Stadion weg und nach all den Querelen um die alte Führung und Misswirtschaft haben sich viele entschieden das Abo nicht mehr zu erneuern.
Jetzt schafft es die Mannschaft und die Führung die "verlorenen" Fans wieder langsam zurück zu gewinnen und die Zuschauerzahlen steigen wieder an. Aber das braucht Zeit und Geduld, bis auch in weniger "attraktiven" Spielen wieder im Schnitt 13'000 kommen werden.

Antworten