FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Rund um den FC St. Gallen 1879
Green-Saints
Vielschreiber
Beiträge: 947
Registriert: 03.02.2018 13:06

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von Green-Saints » 23.02.2019 21:28

ofirofir hat geschrieben:
appenzheller hat geschrieben:wieder 2 erhalten. :lol:
Aber wer ehrlich ist, haette ein unentschieden unterschrieben. Sion hat wohl das 3 hoechste Budget in der Liga, oder liege ich da falsch?

korrekt, der punkt ist ganz gut. der z hat sicher auch mehr kohle, luzern wahrscheinlich auch.

Aber meine Herren, Geld macht nicht immer die Tabelle, zum Glück nicht!
Ob im Süden, Norden, Osten oder Westen, scheissegal wir sind die Besten!

ofirofir

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von ofirofir » 23.02.2019 21:34

Green-Saints hat geschrieben:
ofirofir hat geschrieben:
appenzheller hat geschrieben:wieder 2 erhalten. :lol:
Aber wer ehrlich ist, haette ein unentschieden unterschrieben. Sion hat wohl das 3 hoechste Budget in der Liga, oder liege ich da falsch?

korrekt, der punkt ist ganz gut. der z hat sicher auch mehr kohle, luzern wahrscheinlich auch.

Aber meine Herren, Geld macht nicht immer die Tabelle, zum Glück nicht!

meistens schon. sg macht nach vorne vieles ganz gut, dafür wird das hinten voll verschenkt. mal im ernst: thun stellt eine ganze mannschaft mit x nlb spielern zusammen und ist vorne dabei, und wir bringens 2 oder mehr jahre fertig, keine gescheiten ivs zu finden.

Benutzeravatar
danielraschle
Gruppe Wald
Beiträge: 3165
Registriert: 31.05.2010 02:02

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von danielraschle » 23.02.2019 21:41

appenzheller hat geschrieben:wieder 2 erhalten. :lol:
Aber wer ehrlich ist, haette ein unentschieden unterschrieben. Sion hat wohl das 3 hoechste Budget in der Liga, oder liege ich da falsch?


Nochmals für alle zum mitschreiben: Bei Zeidlers System (total offensiv) ist es die Idee mehr Tore (oder mindenstens gleich viele) zu schiessen als (wie) man bekommt. Und mir ist es ehrlich gesagt lieber, dass wir offensiv was bieten und Goals schiessen, als hinten reinstehen um Nullnull zu spielen. Dass man dem Gegner dadurch oft sehr viel Platz lässt und auch mal in den Hammer laufen kann (wie gegen Thun) ist im System mit inbegriffen. Dass man dafür wie z.B. gegen Basel auswärts in der letzten Sekunde der letzten Nachspielminute noch den Siegtreffer erzielt, das entschädigt für die Partien, bei denen das System nicht aufgeht.
wie Flasche leer

Benutzeravatar
Braveheart
Bierstandbesucher
Beiträge: 5859
Registriert: 31.03.2004 12:30

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von Braveheart » 23.02.2019 21:55

Zuschauer hat geschrieben:
Sangallä hat geschrieben:Ausser ein klarer Sieg gegen ZH nur erbärmliche Leistungen in dieser Rückrunde.

vollpfoste.

gegen bisel schon vergessen? und thun war zumindest am anfang stark.
wer nur erbärmliche leistungen bringt ist forumsuser sangallä

like

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 2347
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von DerNachbar » 23.02.2019 21:59

Braveheart hat geschrieben:
Zuschauer hat geschrieben:
Sangallä hat geschrieben:Ausser ein klarer Sieg gegen ZH nur erbärmliche Leistungen in dieser Rückrunde.

vollpfoste.

gegen bisel schon vergessen? und thun war zumindest am anfang stark.
wer nur erbärmliche leistungen bringt ist forumsuser sangallä

like


+1 like

+ 1 dislike, weil ma den Troll zitiert hat.
Play football, not VAR

Benutzeravatar
timão
Vielschreiber
Beiträge: 1322
Registriert: 16.02.2013 19:59

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von timão » 23.02.2019 22:09

+ 1 Like (geht auch ohne zitieren)
Habe fertig!

Benutzeravatar
kenner
Spamer
Beiträge: 7074
Registriert: 01.04.2004 00:16

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von kenner » 23.02.2019 22:23

danielraschle hat geschrieben:
appenzheller hat geschrieben:wieder 2 erhalten. :lol:
Aber wer ehrlich ist, haette ein unentschieden unterschrieben. Sion hat wohl das 3 hoechste Budget in der Liga, oder liege ich da falsch?


Nochmals für alle zum mitschreiben: Bei Zeidlers System (total offensiv) ist es die Idee mehr Tore (oder mindenstens gleich viele) zu schiessen als (wie) man bekommt. Und mir ist es ehrlich gesagt lieber, dass wir offensiv was bieten und Goals schiessen, als hinten reinstehen um Nullnull zu spielen. Dass man dem Gegner dadurch oft sehr viel Platz lässt und auch mal in den Hammer laufen kann (wie gegen Thun) ist im System mit inbegriffen. Dass man dafür wie z.B. gegen Basel auswärts in der letzten Sekunde der letzten Nachspielminute noch den Siegtreffer erzielt, das entschädigt für die Partien, bei denen das System nicht aufgeht.


Ich finde es absolut in Ordnung, dass man aktiv und offensiv spielen will. Aber das System hat ganz wenig mit den erhaltenen Toren zu tun. Habe ganz viele Spiele und Gegentore in guter (oder eher schlechter) Erinnerung. Bei ganz wenigen Gegentoren war die Defensive in Unterzahl und hätten bei richtigem Verhalten verhindert werden können. Die Verteidiger machen schlicht und einfach einen schlechten und teils miserablen Job. Punkt.
Wer was anderes behauptet, versteht nichts von Defensivverhalten und soll sich die Spiele nochmals reinziehen.
Die BAG ist eine aufgeblasene Gans mit zwei lahmen Flügeln

Solothurner
Vielschreiber
Beiträge: 1836
Registriert: 27.05.2008 11:49

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von Solothurner » 23.02.2019 22:28

danielraschle hat geschrieben:
appenzheller hat geschrieben:wieder 2 erhalten. :lol:
Aber wer ehrlich ist, haette ein unentschieden unterschrieben. Sion hat wohl das 3 hoechste Budget in der Liga, oder liege ich da falsch?


Nochmals für alle zum mitschreiben: Bei Zeidlers System (total offensiv) ist es die Idee mehr Tore (oder mindenstens gleich viele) zu schiessen als (wie) man bekommt. Und mir ist es ehrlich gesagt lieber, dass wir offensiv was bieten und Goals schiessen, als hinten reinstehen um Nullnull zu spielen. Dass man dem Gegner dadurch oft sehr viel Platz lässt und auch mal in den Hammer laufen kann (wie gegen Thun) ist im System mit inbegriffen. Dass man dafür wie z.B. gegen Basel auswärts in der letzten Sekunde der letzten Nachspielminute noch den Siegtreffer erzielt, das entschädigt für die Partien, bei denen das System nicht aufgeht.


Das ist so.
Nur weiter voran bringt uns das trotzdem nicht. Mit der Taktik reicht das weder für Titel noch für Europa, hald Mittelmaß, für eine solche Taktische Einstellung braucht es Qualität im Kader, und das werden wir uns leider nicht leisten können- da sind mir kontrollierte Erfolge lieber, siehe z.B ein Thun oder die Erfolge unter Jeff oder auch Contini bei uns in der Vergangenheit.
Ein bisschen Erfolg mit einem EL Einzug darf man sich ja ab und zu schon gönnen ;)
Ein Punkt im Wallis is ja schon ok.

ofirofir

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von ofirofir » 23.02.2019 22:39

danielraschle hat geschrieben:
appenzheller hat geschrieben:wieder 2 erhalten. :lol:
Aber wer ehrlich ist, haette ein unentschieden unterschrieben. Sion hat wohl das 3 hoechste Budget in der Liga, oder liege ich da falsch?


Nochmals für alle zum mitschreiben: Bei Zeidlers System (total offensiv) ist es die Idee mehr Tore (oder mindenstens gleich viele) zu schiessen als (wie) man bekommt. Und mir ist es ehrlich gesagt lieber, dass wir offensiv was bieten und Goals schiessen, als hinten reinstehen um Nullnull zu spielen. Dass man dem Gegner dadurch oft sehr viel Platz lässt und auch mal in den Hammer laufen kann (wie gegen Thun) ist im System mit inbegriffen. Dass man dafür wie z.B. gegen Basel auswärts in der letzten Sekunde der letzten Nachspielminute noch den Siegtreffer erzielt, das entschädigt für die Partien, bei denen das System nicht aufgeht.

der bvb spielt vorne ziemlich geil, und ist hinten trotzdem nicht so amateurhaft. athletico madrid, und und und. so verteidigt man einfach nicht auf profiniveau.

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 11588
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von Luigi » 23.02.2019 23:06

Soll noch einer behaupten, am Leutschenbach stehe man nicht auf grün-weiss ... :D
Dateianhänge
A067E6B7-4C03-490B-AB84-09A4F4955A24.jpeg
A067E6B7-4C03-490B-AB84-09A4F4955A24.jpeg (99.48 KiB) 1885 mal betrachtet

GrüeeWiis
Wenigschreiber
Beiträge: 275
Registriert: 03.03.2013 15:35

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von GrüeeWiis » 24.02.2019 01:16

Auffallend heute wie oft Nuhu den Ball mit dem Fuss spielt auf einer Höhe wo er besser den Kopf nehmen würde, oft knapp vorbei an hohem Bein und gefährlichem Spiel.

pooh
Hitzfelds Vorbild
Beiträge: 10549
Registriert: 01.04.2004 11:07

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von pooh » 24.02.2019 01:27

kenner hat geschrieben:Ich finde es absolut in Ordnung, dass man aktiv und offensiv spielen will. Aber das System hat ganz wenig mit den erhaltenen Toren zu tun. Habe ganz viele Spiele und Gegentore in guter (oder eher schlechter) Erinnerung. Bei ganz wenigen Gegentoren war die Defensive in Unterzahl und hätten bei richtigem Verhalten verhindert werden können. Die Verteidiger machen schlicht und einfach einen schlechten und teils miserablen Job. Punkt.
Wer was anderes behauptet, versteht nichts von Defensivverhalten und soll sich die Spiele nochmals reinziehen.


sehe ich genauso. individuelle fehler und undiszipliniertheiten in der defensive. und wenn 3 von 4 verteidiger nicht auf der höhe sind wirds schwierig.
zudem ist "total offensiv" ohnehin masslos übertrieben. man sieht schon länger nicht mehr das starke pressing der ersten spiele und heute zb hat klar sion das spiel gemacht.

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20504
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von poohteen » 24.02.2019 02:27

Sangallä hat geschrieben:
Surprise hat geschrieben:
Sangallä hat geschrieben:Hat Zeidler ernsthaft das Gefühl, dass sein peinliches Rummgehüpfe an der Seitenlinie etwas bringt? :lol:

Hat Sangallä ernsthaft das Gefühl, dass seine peinlichen Kommentare im Forum etwas bringen?



Nur weil ich nicht wie viele andere den Trainer, Sportchef und Präsi als Götter verehre?

Nein, weil du einfach ein Vollpfosten bist. :roll:
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 2448
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von Ben King » 24.02.2019 02:56

poohteen hat geschrieben:
Sangallä hat geschrieben:
Surprise hat geschrieben:
Sangallä hat geschrieben:Hat Zeidler ernsthaft das Gefühl, dass sein peinliches Rummgehüpfe an der Seitenlinie etwas bringt? :lol:

Hat Sangallä ernsthaft das Gefühl, dass seine peinlichen Kommentare im Forum etwas bringen?



Nur weil ich nicht wie viele andere den Trainer, Sportchef und Präsi als Götter verehre?

Nein, weil du einfach ein Vollpfosten bist. :roll:


Das ist die Leidenschaft, die wir brauchen. Das ist weder peinlich, noch sonst irgendetwas. Du bist einfach eine erbärmliche Sau.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Julsorce
Wenigschreiber
Beiträge: 3
Registriert: 28.05.2014 15:51

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von Julsorce » 24.02.2019 03:49

Welches Arschloch auch immer die Notbremse in Aarau gezogen hat:

Ich hoffe, dich H*rensohn trifft der Blitz beim Scheissen! Hast du mit deinem kleinen Hirn mal daran gedacht, dass es Leute gibt, die nicht in SG wohnen und daher ein relativ begrenztes Zeitfenster haben? Wäre alles gut gekommen, bis du asozialer Pisskopf dich eingemischt hast. Vielen Dank dafür! Anstandsloser Vollpfosten!

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 9810
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von gordon » 24.02.2019 08:05

pooh hat geschrieben:
kenner hat geschrieben:Ich finde es absolut in Ordnung, dass man aktiv und offensiv spielen will. Aber das System hat ganz wenig mit den erhaltenen Toren zu tun. Habe ganz viele Spiele und Gegentore in guter (oder eher schlechter) Erinnerung. Bei ganz wenigen Gegentoren war die Defensive in Unterzahl und hätten bei richtigem Verhalten verhindert werden können. Die Verteidiger machen schlicht und einfach einen schlechten und teils miserablen Job. Punkt.
Wer was anderes behauptet, versteht nichts von Defensivverhalten und soll sich die Spiele nochmals reinziehen.


sehe ich genauso. individuelle fehler und undiszipliniertheiten in der defensive. und wenn 3 von 4 verteidiger nicht auf der höhe sind wirds schwierig.
zudem ist "total offensiv" ohnehin masslos übertrieben. man sieht schon länger nicht mehr das starke pressing der ersten spiele und heute zb hat klar sion das spiel gemacht.

Ihr zwei habt euch gefunden. Ja man darf kritisieren, aber so wie ihr zwei in letzter zeit am dauermotzen seid, könnte man meinen, wir wären 9ter oder 10ter.

4 spiele, 5 punkte... finde ich nicht schlecht; gegen thun wäre mehr drin gelegen, das spiel hätte aber auch ganz anders verlaufen können. Nun xamax, wichtiges heimspiel um sich endgültig vom strichkampf zu verabschieden.
FCSG is our HEART

ofirofir

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von ofirofir » 24.02.2019 08:24

gordon hat geschrieben:
pooh hat geschrieben:
kenner hat geschrieben:Ich finde es absolut in Ordnung, dass man aktiv und offensiv spielen will. Aber das System hat ganz wenig mit den erhaltenen Toren zu tun. Habe ganz viele Spiele und Gegentore in guter (oder eher schlechter) Erinnerung. Bei ganz wenigen Gegentoren war die Defensive in Unterzahl und hätten bei richtigem Verhalten verhindert werden können. Die Verteidiger machen schlicht und einfach einen schlechten und teils miserablen Job. Punkt.
Wer was anderes behauptet, versteht nichts von Defensivverhalten und soll sich die Spiele nochmals reinziehen.


sehe ich genauso. individuelle fehler und undiszipliniertheiten in der defensive. und wenn 3 von 4 verteidiger nicht auf der höhe sind wirds schwierig.
zudem ist "total offensiv" ohnehin masslos übertrieben. man sieht schon länger nicht mehr das starke pressing der ersten spiele und heute zb hat klar sion das spiel gemacht.

Ihr zwei habt euch gefunden. Ja man darf kritisieren, aber so wie ihr zwei in letzter zeit am dauermotzen seid, könnte man meinen, wir wären 9ter oder 10ter.

4 spiele, 5 punkte... finde ich nicht schlecht; gegen thun wäre mehr drin gelegen, das spiel hätte aber auch ganz anders verlaufen können. Nun xamax, wichtiges heimspiel um sich endgültig vom strichkampf zu verabschieden.

Geht ja gar nicht ums motzen. Also wer nicht sieht, wie defensiv viel zu viel falsch läuft....gestern standem einem zeitweise die haare zu berge. In basel stand man gezwungenermassen hinten rein, aber bei gleichwertigen gegnern rennt man defensiv total unorganisiert nach vorne. Gegen xamax wirds wieder ganz schwierig wenn die so mauern wie gegen basel.

pooh
Hitzfelds Vorbild
Beiträge: 10549
Registriert: 01.04.2004 11:07

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von pooh » 24.02.2019 10:46

gordon hat geschrieben:
pooh hat geschrieben:
kenner hat geschrieben:Ich finde es absolut in Ordnung, dass man aktiv und offensiv spielen will. Aber das System hat ganz wenig mit den erhaltenen Toren zu tun. Habe ganz viele Spiele und Gegentore in guter (oder eher schlechter) Erinnerung. Bei ganz wenigen Gegentoren war die Defensive in Unterzahl und hätten bei richtigem Verhalten verhindert werden können. Die Verteidiger machen schlicht und einfach einen schlechten und teils miserablen Job. Punkt.
Wer was anderes behauptet, versteht nichts von Defensivverhalten und soll sich die Spiele nochmals reinziehen.


sehe ich genauso. individuelle fehler und undiszipliniertheiten in der defensive. und wenn 3 von 4 verteidiger nicht auf der höhe sind wirds schwierig.
zudem ist "total offensiv" ohnehin masslos übertrieben. man sieht schon länger nicht mehr das starke pressing der ersten spiele und heute zb hat klar sion das spiel gemacht.

Ihr zwei habt euch gefunden. Ja man darf kritisieren, aber so wie ihr zwei in letzter zeit am dauermotzen seid, könnte man meinen, wir wären 9ter oder 10ter.

4 spiele, 5 punkte... finde ich nicht schlecht; gegen thun wäre mehr drin gelegen, das spiel hätte aber auch ganz anders verlaufen können. Nun xamax, wichtiges heimspiel um sich endgültig vom strichkampf zu verabschieden.


mein lieber, wer lesen kann ist klar im vorteil. wie ofirofir oben schon geschrieben hat, geht es bei diesem thema drum, was wohl die ursache für die grosse defensive instabilität geht - und einige sind nun halt der meinung, es liegt nicht am spielsystem, sondern an schlechten verteidigern, die zudem teils auf falschen positionen spielen (hefti wäre ein av, wittwer ist kein verteidiger sondern ein mf-spieler).
Und es fehlt ganz einfach ein abwehrchef (den wohl vilotic hätte geben sollen in der planung)

Benutzeravatar
fribi
Salami & 1 FRIsches BIer
Beiträge: 6569
Registriert: 13.02.2005 15:41

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von fribi » 24.02.2019 12:18

Punkt in Sion. Passt

:beten: :beten:
Fussball Clan St.Gallen

Faktisch Richtig - Ignorant Bleibt Ignorant

appenzheller
Vielschreiber
Beiträge: 2572
Registriert: 24.08.2011 02:52

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von appenzheller » 24.02.2019 12:37

@raschle ebenfalls zum nachlesen ;) :
Ich bin ein Fan von Zeidlerˋs Spielweise, keine Frage und so lange wir immer eine Kiste mehr buchen, umso besser. Nur ein Blick aufs Torverhältnis zeigt, dass es immer noch ein Missverhältnis ist von erhaltenen und gebuchten. Mit einer stabileren Defensive wird es dann eben noch geiler. Das erste Tor gestern war ja ein Witz.
go hard, or go home!

Benutzeravatar
SoLoSanGallo
Hooli-Gans
Beiträge: 2006
Registriert: 17.08.2008 20:12

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von SoLoSanGallo » 24.02.2019 15:11

Wie lange lässt Zeidler Lüchinger noch laufen? Ich glaube das ganze Stadion hat gestern einmal mehr gesehen, dass seine Leistungen einfach nicht genügen.
"wenn en finn fürd schwiizer es brasilianischs gool schüsst, chunt das de italiener spanisch vor" Rainer M. Salzstreuer, 30.09.09

IlCapitano
Vielschreiber
Beiträge: 555
Registriert: 19.06.2016 11:32

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von IlCapitano » 24.02.2019 15:37

SoLoSanGallo hat geschrieben:Wie lange lässt Zeidler Lüchinger noch laufen? Ich glaube das ganze Stadion hat gestern einmal mehr gesehen, dass seine Leistungen einfach nicht genügen.


Wenn würdest du momentan hinten rechts bringen?
Hefti gesetzt in der IV. Bakayoko sehe ich ganz vorne. Eventuell jemanden aus der U-21 nachziehen oder Alain muss dann im Sommer einen neuen RV präsentieren.

Benutzeravatar
Pacon
Vielschreiber
Beiträge: 2850
Registriert: 15.01.2010 15:50

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von Pacon » 24.02.2019 16:08

IlCapitano hat geschrieben:
SoLoSanGallo hat geschrieben:Wie lange lässt Zeidler Lüchinger noch laufen? Ich glaube das ganze Stadion hat gestern einmal mehr gesehen, dass seine Leistungen einfach nicht genügen.


Wenn würdest du momentan hinten rechts bringen?
Hefti gesetzt in der IV. Bakayoko sehe ich ganz vorne. Eventuell jemanden aus der U-21 nachziehen oder Alain muss dann im Sommer einen neuen RV präsentieren.


Evtl kchouk mal auf rechts

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 9810
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von gordon » 24.02.2019 16:22

pooh hat geschrieben:
gordon hat geschrieben:
pooh hat geschrieben:
kenner hat geschrieben:Ich finde es absolut in Ordnung, dass man aktiv und offensiv spielen will. Aber das System hat ganz wenig mit den erhaltenen Toren zu tun. Habe ganz viele Spiele und Gegentore in guter (oder eher schlechter) Erinnerung. Bei ganz wenigen Gegentoren war die Defensive in Unterzahl und hätten bei richtigem Verhalten verhindert werden können. Die Verteidiger machen schlicht und einfach einen schlechten und teils miserablen Job. Punkt.
Wer was anderes behauptet, versteht nichts von Defensivverhalten und soll sich die Spiele nochmals reinziehen.


sehe ich genauso. individuelle fehler und undiszipliniertheiten in der defensive. und wenn 3 von 4 verteidiger nicht auf der höhe sind wirds schwierig.
zudem ist "total offensiv" ohnehin masslos übertrieben. man sieht schon länger nicht mehr das starke pressing der ersten spiele und heute zb hat klar sion das spiel gemacht.

Ihr zwei habt euch gefunden. Ja man darf kritisieren, aber so wie ihr zwei in letzter zeit am dauermotzen seid, könnte man meinen, wir wären 9ter oder 10ter.

4 spiele, 5 punkte... finde ich nicht schlecht; gegen thun wäre mehr drin gelegen, das spiel hätte aber auch ganz anders verlaufen können. Nun xamax, wichtiges heimspiel um sich endgültig vom strichkampf zu verabschieden.


mein lieber, wer lesen kann ist klar im vorteil. wie ofirofir oben schon geschrieben hat, geht es bei diesem thema drum, was wohl die ursache für die grosse defensive instabilität geht - und einige sind nun halt der meinung, es liegt nicht am spielsystem, sondern an schlechten verteidigern, die zudem teils auf falschen positionen spielen (hefti wäre ein av, wittwer ist kein verteidiger sondern ein mf-spieler).
Und es fehlt ganz einfach ein abwehrchef (den wohl vilotic hätte geben sollen in der planung)

Mein lieber, es geht nicht per se um diesen post, sondern dass ihr seid wochen sehr negativ schreibt...

Und das hefti-thema nervt nur noch und wird sich auch nicht ändern, wenn ihr es die nächsten 20 spiele jedesmal wieder erwähnt. Ich weiss auch nicht, warum ihr das gefühl habt, heftis position besser beurteilen zu können, als mind die letzten drei trainer. Seht ihr also alle trainings? Ja, hefti hatte sehr starke spiele auf rv, die hatte er aber auch als iv. Aber man lässt sich gerne von diesen super spielen blenden und dann zu glauben, dass mit der umstellung heftis von rv auf iv alles besser wird. Pustekuchen. Und jetzt hoffe ich, dass das heftithema endlich mal beendet wird, wie gesagt, ist nur noch mühsam das ständig zu lesen.
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
fribi
Salami & 1 FRIsches BIer
Beiträge: 6569
Registriert: 13.02.2005 15:41

Re: FC Sion - FC St. Gallen 1879, Sa, 23.02.2019, 19 Uhr, Tourbillon

Beitrag von fribi » 24.02.2019 16:37

gordon hat geschrieben:
pooh hat geschrieben:
gordon hat geschrieben:
pooh hat geschrieben:
kenner hat geschrieben:Ich finde es absolut in Ordnung, dass man aktiv und offensiv spielen will. Aber das System hat ganz wenig mit den erhaltenen Toren zu tun. Habe ganz viele Spiele und Gegentore in guter (oder eher schlechter) Erinnerung. Bei ganz wenigen Gegentoren war die Defensive in Unterzahl und hätten bei richtigem Verhalten verhindert werden können. Die Verteidiger machen schlicht und einfach einen schlechten und teils miserablen Job. Punkt.
Wer was anderes behauptet, versteht nichts von Defensivverhalten und soll sich die Spiele nochmals reinziehen.


sehe ich genauso. individuelle fehler und undiszipliniertheiten in der defensive. und wenn 3 von 4 verteidiger nicht auf der höhe sind wirds schwierig.
zudem ist "total offensiv" ohnehin masslos übertrieben. man sieht schon länger nicht mehr das starke pressing der ersten spiele und heute zb hat klar sion das spiel gemacht.

Ihr zwei habt euch gefunden. Ja man darf kritisieren, aber so wie ihr zwei in letzter zeit am dauermotzen seid, könnte man meinen, wir wären 9ter oder 10ter.

4 spiele, 5 punkte... finde ich nicht schlecht; gegen thun wäre mehr drin gelegen, das spiel hätte aber auch ganz anders verlaufen können. Nun xamax, wichtiges heimspiel um sich endgültig vom strichkampf zu verabschieden.


mein lieber, wer lesen kann ist klar im vorteil. wie ofirofir oben schon geschrieben hat, geht es bei diesem thema drum, was wohl die ursache für die grosse defensive instabilität geht - und einige sind nun halt der meinung, es liegt nicht am spielsystem, sondern an schlechten verteidigern, die zudem teils auf falschen positionen spielen (hefti wäre ein av, wittwer ist kein verteidiger sondern ein mf-spieler).
Und es fehlt ganz einfach ein abwehrchef (den wohl vilotic hätte geben sollen in der planung)

Mein lieber, es geht nicht per se um diesen post, sondern dass ihr seid wochen sehr negativ schreibt...

Und das hefti-thema nervt nur noch und wird sich auch nicht ändern, wenn ihr es die nächsten 20 spiele jedesmal wieder erwähnt. Ich weiss auch nicht, warum ihr das gefühl habt, heftis position besser beurteilen zu können, als mind die letzten drei trainer. Seht ihr also alle trainings? Ja, hefti hatte sehr starke spiele auf rv, die hatte er aber auch als iv. Aber man lässt sich gerne von diesen super spielen blenden und dann zu glauben, dass mit der umstellung heftis von rv auf iv alles besser wird. Pustekuchen. Und jetzt hoffe ich, dass das heftithema endlich mal beendet wird, wie gesagt, ist nur noch mühsam das ständig zu lesen.


Warum wurde er denn im Winter als Mbabu-Nachfolger gehandelt?
Dieser spielt ja nicht IV, oder?
Oder denkst Du, bei YB sind einfach alle blöd?
Fussball Clan St.Gallen

Faktisch Richtig - Ignorant Bleibt Ignorant

Antworten