FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Rund um den FC St. Gallen 1879
Burni
Vielschreiber
Beiträge: 1838
Registriert: 03.06.2004 09:40

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von Burni » 01.12.2018 21:09

Sorry aber dieses Elend auf dem Platz nur mit dem Fehlen von Itten zu erklären ist etwas gar einfach.

Das ganze Team versagt aktuell nach Strich und Faden. Das ganze Team hat ja die Robustheit einer Schülermannschaft, nix halten die aus. Kein Kopfball-Duell wird gewonnen, bei jedem Check fliegen die unsrigen und liegen am Boden und diese grauenvolle Technik. Bei fast jedem verspringt der Ball, ja was zum Geier wird hier denn im Training geübt?

Ich seh einfach kein Plan, wie man zu Toren kommen will und falls es wirklich einen Plan gibt, so können sich es einfach nicht umsetzen PUNKT. Dieses ständige Doppelpass-Spiel bedingt technische Fähigkeiten, die wir nicht haben. Keiner geht mal dahin wo es weh tut, keiner übernimmt Verantwortung und haut einfach mal drauf. Ständig ein Querpass hier, dort ein Pässchen aber es bringt uns genau NULL. Unser Offensiv-Spiel ist einfach gnadenlos ineffizient und furchtbar kompliziert.

Ich bin masslos entäuscht von der Mannschaft und auch von Zeidler :mad:

ofirofir

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von ofirofir » 01.12.2018 21:26

Burni hat geschrieben:Sorry aber dieses Elend auf dem Platz nur mit dem Fehlen von Itten zu erklären ist etwas gar einfach.

Das ganze Team versagt aktuell nach Strich und Faden. Das ganze Team hat ja die Robustheit einer Schülermannschaft, nix halten die aus. Kein Kopfball-Duell wird gewonnen, bei jedem Check fliegen die unsrigen und liegen am Boden und diese grauenvolle Technik. Bei fast jedem verspringt der Ball, ja was zum Geier wird hier denn im Training geübt?

Ich seh einfach kein Plan, wie man zu Toren kommen will und falls es wirklich einen Plan gibt, so können sich es einfach nicht umsetzen PUNKT. Dieses ständige Doppelpass-Spiel bedingt technische Fähigkeiten, die wir nicht haben. Keiner geht mal dahin wo es weh tut, keiner übernimmt Verantwortung und haut einfach mal drauf. Ständig ein Querpass hier, dort ein Pässchen aber es bringt uns genau NULL. Unser Offensiv-Spiel ist einfach gnadenlos ineffizient und furchtbar kompliziert.

Ich bin masslos entäuscht von der Mannschaft und auch von Zeidler :mad:

das fehlen von itten zieht aber leider einiges anderes mit sich. thun war doch bis zum 1:0 keinen deut besser. was mir allerdings nicht gefällt, ist die dauernde rotiererei. da bin ich schlicht zu alt dafür. wie so was eingespieltes entstehen soll, keine ahnung. da spielt ein baka x mal schlecht hinten anstelle von hefti und heute kommt er als offensiver rein. was soll das. logisch siehts aus, wie wenn man das erste mal zusammenspielen würde. ist ja schliesslich auch so. und kchouk hätte ich auch nie rausgenommen.

Benutzeravatar
Mr. Szyslak
isch ebe emel schad
Beiträge: 474
Registriert: 27.09.2008 17:00

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von Mr. Szyslak » 01.12.2018 21:30

Konnte das Spiel nicht sehen, aber über die Startaufstellung war ich sehr überrascht...! Zeidler begibt sich langsam auf Magnins Spuren mit seinen vielen Wechseln...! :confused:
Robäääääärt

Gruenes Blut
Vielschreiber
Beiträge: 918
Registriert: 27.05.2013 11:42

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von Gruenes Blut » 01.12.2018 21:37

Tja
Hefti rv keine Option
Hat schlicht nix gebracht
Die 2. hz eine Blamage
Der Penalty von Sierro (he Bieri pfeift nen Penalty für uns ??? Ich hätte den nicht mal unbedingt gegeben...) war mehr als arrogant ...
Wir spielen meist nur eine hz ok
Und verlieren zu oft
Zudem keine Abschlüsse

Benutzeravatar
G-SeppliMazzarelli
Wenigschreiber
Beiträge: 163
Registriert: 24.10.2014 22:50

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von G-SeppliMazzarelli » 01.12.2018 21:38

Mr. Szyslak hat geschrieben:Konnte das Spiel nicht sehen, aber über die Startaufstellung war ich sehr überrascht...! Zeidler begibt sich langsam auf Magnins Spuren mit seinen vielen Wechseln...! :confused:


Sei froh darüber...Du hast dir und deiner Gesundheit einen grossen Dienst erwiesen

ofirofir

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von ofirofir » 01.12.2018 21:42

Gruenes Blut hat geschrieben:Tja
Hefti rv keine Option
Hat schlicht nix gebracht
Die 2. hz eine Blamage
Der Penalty von Sierro (he Bieri pfeift nen Penalty für uns ??? Ich hätte den nicht mal unbedingt gegeben...) war mehr als arrogant ...
Wir spielen meist nur eine hz ok
Und verlieren zu oft
Zudem keine Abschlüsse

was hefti hat nichts gebracht? hatte thun eine chance in hz 1?

Benutzeravatar
kenner
Spamer
Beiträge: 6916
Registriert: 01.04.2004 00:16

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von kenner » 01.12.2018 21:48

Es geht nur noch abwärts. Zwei Teams die NIX sind, aber Thun holt die Punkte. Sierro, was für ein Penalty-der Matchwinner für Thun!

Und dieses Kontergoal, dämlicher gehts nicht mehr. Dreimann-Sturm, bringt also gar nichts. Fehlpässe noch und noch, alles hektisch, keine Ruhe. Alles durch die Mitte, ein Metzger hätte Freude an diesem Gewurstel.
Die BAG ist eine aufgeblasene Gans mit zwei lahmen Flügeln

Benutzeravatar
Graf Choinjcki
sogenannter "Fan" (??)
Beiträge: 6861
Registriert: 07.08.2005 00:59

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von Graf Choinjcki » 01.12.2018 21:50

Sangallä hat geschrieben:
Luigi hat geschrieben:
Seedorf hat geschrieben:2:0 für thun

Wenn’s dir gut tut ... :roll:


:lol:

Jo jetzt freusch di du spassst
Obiger Beitrag ist KEIN Aufruf zu Gewalt!
Love Bier, hate Bieri

Gruenes Blut
Vielschreiber
Beiträge: 918
Registriert: 27.05.2013 11:42

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von Gruenes Blut » 01.12.2018 21:59

kenner hat geschrieben:Es geht nur noch abwärts. Zwei Teams die NIX sind, aber Thun holt die Punkte. Sierro, was für ein Penalty-der Matchwinner für Thun!

Und dieses Kontergoal, dämlicher gehts nicht mehr. Dreimann-Sturm, bringt also gar nichts. Fehlpässe noch und noch, alles hektisch, keine Ruhe. Alles durch die Mitte, ein Metzger hätte Freude an diesem Gewurstel.

Keine einzige Flanke

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15557
Registriert: 31.03.2004 12:01

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von imhof » 01.12.2018 22:02

Ich bin froh spielte Hefti mal rechts und Baka nach seiner Einwechslung offensiv, sowie Wiss als IV, etc.. Zeidler hat die "Forderungen" des Forums erhört, das Resultat ist bekannt.

Ach nee, wir haben doch verloren weil der Schiri Bieri hiess... *duckundweg*
Zuletzt geändert von imhof am 01.12.2018 22:06, insgesamt 1-mal geändert.
Das Glas halbvoll sehen können, hat nichts mit Trinkgewohnheiten zu tun, sondern ist Einstellungssache!

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

esempreforza
Wenigschreiber
Beiträge: 64
Registriert: 24.04.2018 21:18

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von esempreforza » 01.12.2018 22:05

Gruenes Blut hat geschrieben:
kenner hat geschrieben:Es geht nur noch abwärts. Zwei Teams die NIX sind, aber Thun holt die Punkte. Sierro, was für ein Penalty-der Matchwinner für Thun!

Und dieses Kontergoal, dämlicher gehts nicht mehr. Dreimann-Sturm, bringt also gar nichts. Fehlpässe noch und noch, alles hektisch, keine Ruhe. Alles durch die Mitte, ein Metzger hätte Freude an diesem Gewurstel.

Keine einzige Flanke


sag ich ja, dass wir das einzige team sind das keine einzige flanke in den strafraum schlägt!

Benutzeravatar
G-SeppliMazzarelli
Wenigschreiber
Beiträge: 163
Registriert: 24.10.2014 22:50

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von G-SeppliMazzarelli » 01.12.2018 22:10

imhof hat geschrieben:Ich bin froh spielte Hefti mal rechts und Baka nach seiner Einwechslung offensiv, sowie Wiss als IV, etc.. Zeidler hat die "Forderungen" des Forums erhört, das Resultat ist bekannt.

Ach nee, wir haben doch verloren weil der Schiri Bieri hiess... *duckundweg*


Lies oben du Spasst! Hefti auf der rechten Seite war völlig ok. Niemand spricht heute von Bieri, ausser der Imhof meint, er müsse damit lustig sein...Junge du bist sowas von neben den Schuhen.
Zuletzt geändert von G-SeppliMazzarelli am 01.12.2018 22:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
kenner
Spamer
Beiträge: 6916
Registriert: 01.04.2004 00:16

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von kenner » 01.12.2018 22:10

Wo Problem imhof? Für einmal nur zwei Tore erhalten, was erwartest du?
Die BAG ist eine aufgeblasene Gans mit zwei lahmen Flügeln

ofirofir

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von ofirofir » 01.12.2018 22:42

imhof hat geschrieben:Ich bin froh spielte Hefti mal rechts und Baka nach seiner Einwechslung offensiv, sowie Wiss als IV, etc.. Zeidler hat die "Forderungen" des Forums erhört, das Resultat ist bekannt.

Ach nee, wir haben doch verloren weil der Schiri Bieri hiess... *duckundweg*

komm nicht immer mit dem gleichen scheiss, als ob hier keiner eine ahnung hätte. hefti war klar besser als baka und lüchinger. dass sierro den elfer verschiesst, kann keiner was dafür, und spielmanns schuss war fast identisch mit dem von barnetta nach 30 sekunden, aber bei ihm geht er rein. nachher wars nicht gut, aber vorher ganz ok.

Benutzeravatar
Seppatoni
Wo ist Walter?
Beiträge: 3005
Registriert: 31.03.2004 13:00

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von Seppatoni » 02.12.2018 00:15

Wer weiss wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn Sierro den Ball einfach wie zuletzt in die Maschen gedroschen hätte? Aber nützt alles nichts, am Ende war das die zweite und letzte wirkliche Torchance des FCSG, abgesehen von einigen Weitschussversuchen. Und das bereits in der 17. Minute. Zwar sah das Spiel danach phasenweise ganz gefällig aus, aber wie schon so oft in dieser Saison bringt man es einfach nicht fertig zwingende Torchancen zu kreieren. Das ganze Pressing, die ganze Rumpässlerei nützt nichts, wenn am gegnerischen 16er immer Endstation ist. Da spielt es keine Rolle ob vorne ein Buess, NBK oder Tafer steht, selbst Itten hat die meisten Tore ja von ausserhalb des 16ers erzielt. Und nur mit Weitschüssen oder auf Zufälle zu hoffen, kann man auf die Dauer nicht erfolgreich sein. Hier sehe ich momentan unser grösstes Problem und am meisten Handlungsbedarf.

Defensiv sah das heute gar nicht mal so übel aus. Bis zum 0:1, das aus einem Abpraller nach einem Standard entstand, hatte Thun keine wirkliche Chance. Danach war klar, dass SG mehr Risiko geht und Thun den einen oder anderen Konter fahren wird. Und nach Witters unnötigem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung war es dann auch so, und schon stand's 0:2. Die Reaktion unsererseits bleib aus. Man bemühte sich zwar, aber mehr kam da nicht.

Nun ist das anfängliche Polster bereits wieder weg und wir sind mit einem Bein bereits wieder im Abstiegskampf angekommen.

Benutzeravatar
Graf Choinjcki
sogenannter "Fan" (??)
Beiträge: 6861
Registriert: 07.08.2005 00:59

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von Graf Choinjcki » 02.12.2018 00:36

Wie kann man beim stand von 0:0 einen penalty so weghauen???
Obiger Beitrag ist KEIN Aufruf zu Gewalt!
Love Bier, hate Bieri

Benutzeravatar
Dä Plan!
Wenigschreiber
Beiträge: 151
Registriert: 13.08.2015 22:03

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von Dä Plan! » 02.12.2018 02:40

Graf Choinjcki hat geschrieben:Wie kann man beim stand von 0:0 einen penalty so weghauen???


Salü zemä, Je suis dä Vincent us em Wallis.
Und i ha di letschte zwei Penaltys asä digg buechät.
Drum bin i parat für bessers.
Bi jo eigentli au scho bald wieder bim Streich Chrigel ide Bundesliga.
I chas au wiä diä Grossä.
Au bi Stand vo 0:0.
Etz chipp i le Penudle drum mol lässig à la Panenka.
Oh lala.
Oh i spiel jo bi St. Gallä.


Darum vielleicht...?
"BIER, Schweiss und Träne flüüssed, i dere chliine Stadt."

alter Espe
Wenigschreiber
Beiträge: 265
Registriert: 18.05.2008 09:13

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von alter Espe » 02.12.2018 05:23

Seppatoni hat geschrieben:Wer weiss wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn Sierro den Ball einfach wie zuletzt in die Maschen gedroschen hätte? Aber nützt alles nichts, am Ende war das die zweite und letzte wirkliche Torchance des FCSG, abgesehen von einigen Weitschussversuchen. Und das bereits in der 17. Minute. Zwar sah das Spiel danach phasenweise ganz gefällig aus, aber wie schon so oft in dieser Saison bringt man es einfach nicht fertig zwingende Torchancen zu kreieren. Das ganze Pressing, die ganze Rumpässlerei nützt nichts, wenn am gegnerischen 16er immer Endstation ist. Da spielt es keine Rolle ob vorne ein Buess, NBK oder Tafer steht, selbst Itten hat die meisten Tore ja von ausserhalb des 16ers erzielt. Und nur mit Weitschüssen oder auf Zufälle zu hoffen, kann man auf die Dauer nicht erfolgreich sein. Hier sehe ich momentan unser grösstes Problem und am meisten Handlungsbedarf.

Defensiv sah das heute gar nicht mal so übel aus. Bis zum 0:1, das aus einem Abpraller nach einem Standard entstand, hatte Thun keine wirkliche Chance. Danach war klar, dass SG mehr Risiko geht und Thun den einen oder anderen Konter fahren wird. Und nach Witters unnötigem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung war es dann auch so, und schon stand's 0:2. Die Reaktion unsererseits bleib aus. Man bemühte sich zwar, aber mehr kam da nicht.

Nun ist das anfängliche Polster bereits wieder weg und wir sind mit einem Bein bereits wieder im Abstiegskampf angekommen.

Wir sind mit beiden Beinen im Abstiegskampf. Wieder mal eine lausige Leistung von allen. Wenn wir die restlichen 2 Spiele der Vorrunde nicht gewinnen, werden wir am Schwanz überwintern!

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 2375
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von Ben King » 02.12.2018 09:15

1. Hälfte ok, 2. Hälfte schwach...Wenn man so viele Fehlzuspiele produziert und so wenige Zweikämpfe gewinnt, dann kommst du halt auch nicht vors gegnerische Tor.

Zudem fehlt Itten, welcher sich auch mal im 1:1 durchsetzen konnte. Resultat ist eine Flaute in der Offensive. Gegen Xamax kommts jetzt schon zu einem kapitalen Spiel. Bei einer Niederlage brennt der Baum wie Espenlaub. :mad:
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Diesbach City
Vielschreiber
Beiträge: 583
Registriert: 03.08.2018 13:27

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von Diesbach City » 02.12.2018 09:59

Ich habe mich selber erwischt, dass ich meinem arbeitkollegen ( gc fan) schon gestichelt habe, ende saison nach dem abstieg von gc wird sich sg bei ihnen im selbstbedienungsladen günstig oder gratis spieler angeln. Jetzt wird er mir kontern.... oh nein geht ja nicht :confused: enweder laufen verträge aus, spieler sind nur ausgeliehen oder sind unbrauchbar.... :mad:

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 9542
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von gordon » 02.12.2018 10:01

Ich frage mich, wie spieler auf die idee kommen, so einen elfer zu schiessen. Das ist doch purer egoismus, sich selber hervorzuheben, aber sehen will es keiner, da sowohl wir fans, als auch der trainer und mitspieler lieber einen souverän mit hartem schuss verwandelten elfer sehen. Daher gehört jeder, der so was macht, sofort ausgewechselt.
FCSG is our HEART

iSG
Vielschreiber
Beiträge: 1284
Registriert: 12.02.2011 19:35

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von iSG » 02.12.2018 11:02

Einfach nur arrogant so einen Penalty zu schiessen - das beim Stand von 0-0 in einem Grottenkick :confused: :confused: Und wir sind in der Tabelle deutlich hinter einem Team wie Thun... sollte schon zu denken geben. Diese Saison wird es wohl einmal mehr darum gehen möglichst schnell nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Europa verdient man sich mit solchen Leistungen gegen Thun und GC nicht :(
http://www.youtube.com/watch?v=yHje0wwFhuI&feature=youtu.be

Ein Spiel für die Ewigkeit - HELDÄ!

Benutzeravatar
Braveheart
Bierstandbesucher
Beiträge: 5827
Registriert: 31.03.2004 12:30

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von Braveheart » 02.12.2018 12:04

gordon hat geschrieben:Ich frage mich, wie spieler auf die idee kommen, so einen elfer zu schiessen. Das ist doch purer egoismus, sich selber hervorzuheben, aber sehen will es keiner, da sowohl wir fans, als auch der trainer und mitspieler lieber einen souverän mit hartem schuss verwandelten elfer sehen. Daher gehört jeder, der so was macht, sofort ausgewechselt.

Fussballer haben schon seltsame Hirnis.

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15557
Registriert: 31.03.2004 12:01

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von imhof » 02.12.2018 13:16

kenner hat geschrieben:Wo Problem imhof? Für einmal nur zwei Tore erhalten, was erwartest du?


Von gewissen Schalstrickern hier nichts (damit bist nicht du gemeint).
Das Glas halbvoll sehen können, hat nichts mit Trinkgewohnheiten zu tun, sondern ist Einstellungssache!

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15557
Registriert: 31.03.2004 12:01

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitrag von imhof » 02.12.2018 13:17

Diesbach City hat geschrieben:Ich habe mich selber erwischt, dass ich meinem arbeitkollegen ( gc fan) schon gestichelt habe, ende saison nach dem abstieg von gc wird sich sg bei ihnen im selbstbedienungsladen günstig oder gratis spieler angeln. Jetzt wird er mir kontern.... oh nein geht ja nicht :confused: enweder laufen verträge aus, spieler sind nur ausgeliehen oder sind unbrauchbar.... :mad:


Typisch Miesbach City! Elender Schalstricker!
Das Glas halbvoll sehen können, hat nichts mit Trinkgewohnheiten zu tun, sondern ist Einstellungssache!

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

Antworten