Willkommen Alain Sutter

Rund um den FC St. Gallen 1879
Benutzeravatar
Teechocher
Wenigschreiber
Beiträge: 404
Registriert: 12.02.2018 18:45

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von Teechocher » 11.05.2020 10:54

Espe_007 hat geschrieben:
11.05.2020 10:46
Kennt ihr die Nummer mit Markus dem Flötenspieler von Divertimento? Etwa so kommt mir die Stimmung grad vor... Ganz schön machsch du das Markus, soo schön :lol:
:beten: :lol:

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8158
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von Mythos » 11.05.2020 13:02

Teechocher hat geschrieben:
11.05.2020 10:54
Espe_007 hat geschrieben:
11.05.2020 10:46
Kennt ihr die Nummer mit Markus dem Flötenspieler von Divertimento? Etwa so kommt mir die Stimmung grad vor... Ganz schön machsch du das Markus, soo schön :lol:
:beten: :lol:
:beten: :beten: :beten:
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Zelena Bela
Wenigschreiber
Beiträge: 186
Registriert: 26.09.2019 14:14

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von Zelena Bela » 19.06.2020 14:13

Man kann es nicht genügend oft sagen... Alain Sutter ist das beste was uns auf der Sportchefposition passieren konnte!

Die aktuellen Vertragsverlängerungen können gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Was wir jahrelang gefordert haben trifft nun ein. Mit Leistungsträgern wie Fazliji, Stergiou, Ruiz, Guillemenot und Babic langfristig verlängert. Alessandro Kräuchi erhält eine 1 Jährige Verlängerung mit Option und somit das Vertrauen, dass man an ihn glaubt aber genau so mit der Erwartung, dass dieses Jahr ein grosser Schritt nach vorne kommen muss.

Einfach grandios! So geht Sportchef! :beten: :beten:

Benutzeravatar
espenmoosgespenst
Vielschreiber
Beiträge: 831
Registriert: 12.03.2012 22:09

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von espenmoosgespenst » 19.06.2020 14:27

Kann allenfalls jemand das Interview mit ihm im Tagblatt posten?

haista vittu
Vielschreiber
Beiträge: 1142
Registriert: 19.08.2008 16:09

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von haista vittu » 19.06.2020 14:53

Ein verrückter Fussballsommer steht bevor – kann der Sportchef seine Lust beschreiben auf das, was alles auf den FC St.Gallen zukommt?

Alain Sutter: Ich freue mich. Trainer Peter Zeidler hat das perfekte Wort gewählt – es wird ein «Abenteuer». Wir wissen nicht, was kommt, jeder wird bis zum Äussersten gefordert sein. Es geht Schlag auf Schlag, abhaken, weiter geht’s, das nächste Spiel, wieder konzentrieren. Ich bin gespannt, wie wir das meistern. Ich liebte es schon als Spieler, jeden dritten Tag eine Partie zu bestreiten – weil ich nicht so gerne trainierte und mir aussergewöhnliche Situationen stets gefielen. Vielleicht ist es eine Charaktereigenschaft von mir, dass nicht alles Routine sein muss.

Wie nehmen Sie das Team wahr?

Die Freude ist da, die Begeisterung im Training ist dieselbe wie zuvor. Schön war zu sehen, dass nichts verloren gegangen ist in der Pause. Ich habe die Mannschaft sofort wiedererkannt. Dass die Intensität gesteigert und physisch wieder der Aufbau gemacht werden musste, war logisch. Aber was den Fussball und das Mentale anbelangt, war alles noch da.

Ist St.Gallen als Leader der Super League Jäger oder Gejagter?

Es ist dasselbe wie vorher. Es geht immer von Spiel zu Spiel, alles andere ist völlig uninteressant.

Sie machen sich tatsächlich keine Gedanken, was möglich sein wird?

Nie. Mich interessiert nicht, was sein könnte. Man verpasst das Leben, wenn man nicht bewusst erlebt, was gerade passiert. Ich will im Jetzt präsent sein. Alles andere kommt von selbst.
Also haben Sie das 3:3 gegen die Young Boys schnell abgehakt?

Ja. Man muss die Sache gedanklich sofort abschliessen, es geht weiter. Nach dem Spiel ist es bei mir vorbei, es hat keine Relevanz mehr. Ich habe nur einmal und rein zufällig in dieses 3:3 reingezappt. Beruflich kümmert man sich gewiss länger um ein Spiel, weil es für die Analyse wichtig ist.

Wie sah Ihre Arbeit während der Coronazwangspause aus?

Ganz abschalten vom Fussball konnte ich nie. Es ist mein Job, mir über die Zukunft Gedanken zu machen und mit dem Trainer das Gespräch zu suchen. Mit wem verlängern wir? Wo sind Transfers offen? Was für Spieler suchen wir? Wo beobachten wir Akteure? Nahtlos konnte ich natürlich nicht weitermachen, aber der Inhalt blieb gleich.

Die Konsequenzen für den Club sind nicht absehbar.

Unsicherheiten gibt es nur hinsichtlich der Entscheide, die wir fällen müssen. Wir denken in Szenarien, in denen wir skizzieren, was sie für den Club bedeuten. In dieser Phase musst du flexibel bleiben. Der Verwaltungsrat hat mir einfach seine Richtlinien durchgegeben, auch fürs Budget.

Bleibt es bei 7,6 Millionen Franken?

Wir bewegen uns schon am unteren Ende, grosse Sprünge sind nicht möglich. Weil wir in den vergangenen zwei Jahren den Betrag bereits um 1,5 Millionen gesenkt haben, ist es unser Ziel, dass wir auf diesem Niveau in der Krisenzeit versuchen, weiter zu machen.

Es hiess lange, der Fussball brauche keine finanzielle Unterstützung vom Staat, da sowieso alle genug verdienen. Nervt das?

Nein, ich rege mich selten auf über Aussagen anderer. Sie werden Gründe dafür haben, das so zu sehen. Wichtig ist, dass die Entscheidungsträger den Überblick haben und faire Beschlüsse fassen, wo es Unterstützung braucht. Vielleicht nervt es auch nicht, weil man weiss, dass es in Wahrheit anders ist.

Die Schweizer Clubs verpassten es aber, sich in der Krise ein gutes, einheitliches Image zu geben.

Es gab halt verschiedene Meinungen, weil für jeden andere Parameter gelten. Es gibt Konkurrenz, jeder schaut für sich und versucht, das Beste für sich herauszuholen. Einige taten dies öffentlich kund, andere nicht, da hat jeder Verein seine eigene Strategie. Am Ende hat man dann einen Mehrheitsentscheid als gemeinsamen Nenner.

Weshalb beginnt die Schweizer Liga trotz früher Pause erst jetzt?

Ich weiss es nicht, bin aber um jeden Tag mehr Vorbereitung froh, nur schon wegen der Gesundheit der Spieler. Der Körper muss wieder aufgebaut werden, sich an die Belastung herantasten. Wir haben Verantwortung für die jungen Menschen, damit diese so gesund wie möglich durch die Karrieren kommen.

Wird die Gesundheit einer zu grossen Belastung ausgesetzt?

Mannschaften wie Bayern München oder Real Madrid sowie Nationalspieler zeigen Jahr für Jahr, dass es machbar ist, jeden dritten Tag zu spielen. Man sollte also kein Drama daraus machen, sondern mit den Begebenheiten umgehen. Für Schweizer Teams ist das Tempo gewiss unglaublich, sie sind sich das nicht gewohnt, dazu diese lange Pause. Die Situation ist jedoch aushaltbar, aber natürlich werden es extreme Wochen.

Verändert sich mit den Geisterspielen der Fussball?

Der Fussball nicht. Aber das Erlebnis. Ich weiss von meiner Zeit in Deutschland, dass Spiele dort oft nicht besser waren als in der Schweiz. Aber sie sehen viel besser aus, sind unterhaltsam, wenn man in einem vollen Kessel das Spiel macht und es tobt links und rechts. Wenn wir die gleiche Partie vor halbleeren oder leeren Rängen anschauen müssen, erlebt man diese ganz anders.

Aus Deutschland gibt es die Beobachtung, dass Spieler besser werden, wenn keine Zuschauer im Stadion sind. Weil der Druck von den Rängen wegfällt.

Das sind Vermutungen von Journalisten. Gewiss, alles hat eine Auswirkung. Man weiss aber noch nicht, wovon und wie die Spieler beeinflusst werden. Den einen beflügelt ein volles Stadion, ein anderer ist blockiert. Selbst wenn wir eine solche Situation schon erlebt hätten, wären Prognosen schwierig. Weil wir die Zeit ja weitergelaufen ist, die Betroffenen sich entwickelt haben und keine Roboter sind.

Hat es Sie überrascht, wie schnell es gelungen ist, eine Mannschaft auf die Beine zu stellen, die bis zur Coronapause all das umsetzte, was dem Club vorschwebt?

Wenn ich jetzt sage, dass ich überrascht bin, impliziert das: Es ist nur zufällig passiert. Deshalb mag ich das Wort «Überraschung» nicht. Natürlich hat uns die Mannschaft richtig grosse Freude bereitet. Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass sie so stark aufgetreten ist. Wenn wir aber sagen, das war Glück, heisst das auch, dass wir die Augen schlossen, würfelten, und dann ist es passiert. Ich bin sehr achtsam mit den Worten, die ich brauche. Es wäre auch überheblich zu behaupten, wir hätten gewusst, dass es genau so kommt.

Hilft vor allem das Bauchgefühl?

Am Schluss ist es eine Kombination aus Bauchgefühl und Erkennen von fussballerischen Fähigkeiten. Mit Lukas Görtler beispielsweise hat Peter Zeidler öfters telefoniert. Aber trotzdem weiss man dann noch nicht, wie jemand ist, weil man ihn noch nicht kennt. Es fehlt an der Zeit, einen Spieler im Vorfeld eines Transfers ein paarmal zu besuchen. Viel hat mit Beobachten und Intuition zu tun. Peter Zeidler war ja Pädagoge, er hatte schon immer mit Menschen zu tun. Ich habe während meiner Coachingzeit das Gefühl für Menschen bekommen. Das spielt alles mit. Wichtig ist, ehrlich zu sein und deshalb ist es völliger Schwachsinn, zu behaupten, wir hätten gewusst, dass das alles so gut kommt. Und es hat ja auch nicht mit allen Spielern funktioniert. Wir haben nicht das Gefühl, wir könnten über Wasser gehen.

Wird sich die Mannschaft nach dieser Saison stark verändern?

Im Moment ist das schwer absehbar. Wir haben ein junges Team, das stark gespielt hat. Viele zuvor unbekannte Akteure haben sich ins Schaufenster gespielt, auf sich aufmerksam gemacht. Genau das wollen wir ja. Was alles in den nächsten Wochen passiert, ob wir erfolgreich sind oder nicht, ob jeder Einzelne gut spielt oder nicht, wird definieren, wie es im Sommer weitergeht.

Die Vertragsverlängerungen von Babic, Fazliji und Guillemenot suggerieren, dass St.Gallen weiterhin auf die jungen Spieler setzt.

Wir setzen alles daran, so viele Spieler wie möglich aus diesem Team zu behalten, weil wir glauben, dass jeder einzelne und die Mannschaft noch besser werden können.

Hoffenheim hat den Trainer entlassen, Peter Zeidler soll einer der Kandidaten sein. Was lösen solche Gerüchte bei Ihnen aus?

Ich bin sehr realistisch. Es ist ein Teil des Geschäftes. Peter Zeidler macht in St.Gallen einen fantastischen Job. Es ist ein Kompliment für den FC St.Gallen, für ihn und für die Mannschaft. Immer wenn bei einem anderen Club sein Name fällt, ist das ein Auszeichnung für uns. Trainer wie er sind begehrt. Ich wäre vielmehr überrascht, wenn sein Name nirgends auftauchen würde.

Als sie vor einem Jahr mit Zeidler verlängerten, hiess es, das sei voreilig und ohne Not passiert. Nun erhalten Sie recht.

Es war auch damals das Bauchgefühl, wir spürten, dass es passt. Und wir sagten ja von Beginn an, dass wir über eine längere Zeit zusammenarbeiten möchten. Natürlich, die Leute dürfen eine andere Meinung haben. Aber am Schluss müssen wir entscheiden.

Es kann ja auch passieren, dass Sie das Interesse anderer Vereine wecken.

Das kann sein. Jeder, der sich im Umfeld eines Clubs bewegt, der einigermassen vernünftig spielt, kann Interesse wecken.
äs isch so OLMA hüt...

Benutzeravatar
Jabalito
Vielschreiber
Beiträge: 1145
Registriert: 31.03.2004 18:26

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von Jabalito » 19.06.2020 15:46

Herzlichen Dank Herr Sutter. Ich verneige mich

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 4328
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von Zuschauer » 19.06.2020 18:33

Jabalito hat geschrieben:
19.06.2020 15:46
Herzlichen Dank Herr Sutter. Ich verneige mich
oh ja, und die vertragsverlängerungen der letzten zeit sind auch einfach nur hammo.
http://www.youtube.com/watch?v=9BwES-DnXyg&feature=related

Green-Saints
Vielschreiber
Beiträge: 1733
Registriert: 03.02.2018 13:06

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von Green-Saints » 19.06.2020 19:36

Ich glaube wir haben definitiv die fähigste Vereinsführung der SL :beten:
Ob im Süden, Norden, Osten oder Westen, scheissegal wir sind die Besten!

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 4328
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von Zuschauer » 19.06.2020 19:39

Green-Saints hat geschrieben:
19.06.2020 19:36
Ich glaube wir haben definitiv die fähigste Vereinsführung der SL :beten:
!!!!!!!!!!

kompetent trifft auf herz - dann kommts so raus
http://www.youtube.com/watch?v=9BwES-DnXyg&feature=related

Benutzeravatar
Furby
Vielschreiber
Beiträge: 974
Registriert: 28.07.2004 11:18

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von Furby » 19.06.2020 19:57

Zuschauer hat geschrieben:
19.06.2020 19:39
Green-Saints hat geschrieben:
19.06.2020 19:36
Ich glaube wir haben definitiv die fähigste Vereinsführung der SL :beten:
!!!!!!!!!!

kompetent trifft auf herz - dann kommts so raus
Ganz genau. Bei uns läuft zurzeit sehr sehr vieles richtig! War weiss Gott nicht immer so in der Vergangenheit. Als Matthias Hüppi als neuer Präsident als Name im Raum stand, hätte ich nicht zu träumen gewagt, dass es so raus kommen wird. Seine euphorische Antrittsrede war danach der erste Schritt zu einem nahezu perfekt geführten, bodenständigen Verein.
Pro Unwort des Jahres: Rekordmeister

Benutzeravatar
espenmoosgespenst
Vielschreiber
Beiträge: 831
Registriert: 12.03.2012 22:09

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von espenmoosgespenst » 19.06.2020 20:07

haista vittu hat geschrieben:
19.06.2020 14:53
Ein verrückter Fussballsommer steht bevor – kann der Sportchef seine Lust beschreiben auf das, was alles auf den FC St.Gallen zukommt?

Alain Sutter: Ich freue mich. Trainer Peter Zeidler hat das perfekte Wort gewählt – es wird ein «Abenteuer». Wir wissen nicht, was kommt, jeder wird bis zum Äussersten gefordert sein. Es geht Schlag auf Schlag, abhaken, weiter geht’s, das nächste Spiel, wieder konzentrieren. Ich bin gespannt, wie wir das meistern. Ich liebte es schon als Spieler, jeden dritten Tag eine Partie zu bestreiten – weil ich nicht so gerne trainierte und mir aussergewöhnliche Situationen stets gefielen. Vielleicht ist es eine Charaktereigenschaft von mir, dass nicht alles Routine sein muss.

Wie nehmen Sie das Team wahr?

Die Freude ist da, die Begeisterung im Training ist dieselbe wie zuvor. Schön war zu sehen, dass nichts verloren gegangen ist in der Pause. Ich habe die Mannschaft sofort wiedererkannt. Dass die Intensität gesteigert und physisch wieder der Aufbau gemacht werden musste, war logisch. Aber was den Fussball und das Mentale anbelangt, war alles noch da.

Ist St.Gallen als Leader der Super League Jäger oder Gejagter?

Es ist dasselbe wie vorher. Es geht immer von Spiel zu Spiel, alles andere ist völlig uninteressant.
, ...
Danke dir!

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 4328
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von Zuschauer » 19.06.2020 20:09

Furby hat geschrieben:
19.06.2020 19:57
Zuschauer hat geschrieben:
19.06.2020 19:39
Green-Saints hat geschrieben:
19.06.2020 19:36
Ich glaube wir haben definitiv die fähigste Vereinsführung der SL :beten:
!!!!!!!!!!

kompetent trifft auf herz - dann kommts so raus
Ganz genau. Bei uns läuft zurzeit sehr sehr vieles richtig! War weiss Gott nicht immer so in der Vergangenheit. Als Matthias Hüppi als neuer Präsident als Name im Raum stand, hätte ich nicht zu träumen gewagt, dass es so raus kommen wird. Seine euphorische Antrittsrede war danach der erste Schritt zu einem nahezu perfekt geführten, bodenständigen Verein.
genau, er hat die grünweisse bewegung angestossen

nach den gründern der wichtigste mensch im verein seit 1879
http://www.youtube.com/watch?v=9BwES-DnXyg&feature=related

Benutzeravatar
pirat smirnoff
Vielschreiber
Beiträge: 1570
Registriert: 16.09.2007 08:20

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von pirat smirnoff » 20.06.2020 09:55

Zuschauer hat geschrieben:
19.06.2020 20:09
Furby hat geschrieben:
19.06.2020 19:57
Zuschauer hat geschrieben:
19.06.2020 19:39
Green-Saints hat geschrieben:
19.06.2020 19:36
Ich glaube wir haben definitiv die fähigste Vereinsführung der SL :beten:
!!!!!!!!!!

kompetent trifft auf herz - dann kommts so raus
Ganz genau. Bei uns läuft zurzeit sehr sehr vieles richtig! War weiss Gott nicht immer so in der Vergangenheit. Als Matthias Hüppi als neuer Präsident als Name im Raum stand, hätte ich nicht zu träumen gewagt, dass es so raus kommen wird. Seine euphorische Antrittsrede war danach der erste Schritt zu einem nahezu perfekt geführten, bodenständigen Verein.
genau, er hat die grünweisse bewegung angestossen

nach den gründern der wichtigste mensch im verein seit 1879
Du hast Imhof vergessen :p

*duckundweg*

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 4328
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von Zuschauer » 20.06.2020 10:00

pirat smirnoff hat geschrieben:
20.06.2020 09:55
Zuschauer hat geschrieben:
19.06.2020 20:09
Furby hat geschrieben:
19.06.2020 19:57
Zuschauer hat geschrieben:
19.06.2020 19:39
Green-Saints hat geschrieben:
19.06.2020 19:36
Ich glaube wir haben definitiv die fähigste Vereinsführung der SL :beten:
!!!!!!!!!!

kompetent trifft auf herz - dann kommts so raus
Ganz genau. Bei uns läuft zurzeit sehr sehr vieles richtig! War weiss Gott nicht immer so in der Vergangenheit. Als Matthias Hüppi als neuer Präsident als Name im Raum stand, hätte ich nicht zu träumen gewagt, dass es so raus kommen wird. Seine euphorische Antrittsrede war danach der erste Schritt zu einem nahezu perfekt geführten, bodenständigen Verein.
genau, er hat die grünweisse bewegung angestossen

nach den gründern der wichtigste mensch im verein seit 1879
Du hast Imhof vergessen :p

*duckundweg*
sorry, wie konnte mir das nur passieren, den übervater zu vergessen? den emil erpel oder ron hubbard des fcsg. entschuldige, oh imhof. du stehts zuoberst und alles andere sind schulbuben und schnudergoofe im vergleich zu dir. drei peitschenhiebe für zuschi, ab in die schämerecke.

:D
http://www.youtube.com/watch?v=9BwES-DnXyg&feature=related

Benutzeravatar
raggeti
Vielschreiber
Beiträge: 1047
Registriert: 12.10.2016 09:58

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von raggeti » 15.07.2020 15:06

2025 Sportchefgott :beten: :beten: :beten:

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8158
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von Mythos » 15.07.2020 15:10

Vielen Dank, Alain!
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 2885
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von speed85 » 15.07.2020 15:10

raggeti hat geschrieben:
15.07.2020 15:06
2025 Sportchefgott :beten: :beten: :beten:
!!!!
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

Benutzeravatar
Teechocher
Wenigschreiber
Beiträge: 404
Registriert: 12.02.2018 18:45

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von Teechocher » 15.07.2020 15:15

Folgende Aussage von Alain an der heutigen PK ist sehr hoch zu werten:

Die Solidarität mit dem FC St.Gallen in den letzten Wochen und Monaten sei einzigartig gewesen, blickt Sutter zurück - "für mich lohnt es sich, meine Lebenszeit in dieses Projekt zu investieren", so St.Gallens Sportchef.

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 9113
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von tomtom » 15.07.2020 15:28

:beten: :beten:

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 1855
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von ryan » 15.07.2020 15:39

Danke!

Und dann gibt es immer noch Leute die dich anfeinden, zeig es denen gleich noch einmal :beten:
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

Benutzeravatar
kasdandler
Vielschreiber
Beiträge: 2201
Registriert: 03.02.2013 16:30

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von kasdandler » 15.07.2020 15:42

ryan hat geschrieben:
15.07.2020 15:39
Danke!

Und dann gibt es immer noch Leute die dich anfeinden, zeig es denen gleich noch einmal :beten:
ojeee Wulle :D
Wohin Du auch gehst, was immer Du tust, ich bin ein Teil von Dir

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 10851
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von gordon » 15.07.2020 17:24

Teechocher hat geschrieben:
15.07.2020 15:15
Folgende Aussage von Alain an der heutigen PK ist sehr hoch zu werten:

Die Solidarität mit dem FC St.Gallen in den letzten Wochen und Monaten sei einzigartig gewesen, blickt Sutter zurück - "für mich lohnt es sich, meine Lebenszeit in dieses Projekt zu investieren", so St.Gallens Sportchef.
Würde mich mal interessieren, was sie sich für ein langfristiges projektziel definiert haben.
FCSG is our HEART

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 1549
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von hello again » 15.07.2020 18:08

Genial. Das würde selbst einen verpassten Titel klar wettmachen :)

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 4328
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von Zuschauer » 15.07.2020 19:48

Teechocher hat geschrieben:
15.07.2020 15:15
Folgende Aussage von Alain an der heutigen PK ist sehr hoch zu werten:

Die Solidarität mit dem FC St.Gallen in den letzten Wochen und Monaten sei einzigartig gewesen, blickt Sutter zurück - "für mich lohnt es sich, meine Lebenszeit in dieses Projekt zu investieren", so St.Gallens Sportchef.
!!!!!! :beten:
http://www.youtube.com/watch?v=9BwES-DnXyg&feature=related

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8158
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitrag von Mythos » 15.07.2020 23:21

Zuschauer hat geschrieben:
15.07.2020 19:48
Teechocher hat geschrieben:
15.07.2020 15:15
Folgende Aussage von Alain an der heutigen PK ist sehr hoch zu werten:

Die Solidarität mit dem FC St.Gallen in den letzten Wochen und Monaten sei einzigartig gewesen, blickt Sutter zurück - "für mich lohnt es sich, meine Lebenszeit in dieses Projekt zu investieren", so St.Gallens Sportchef.
!!!!!! :beten:
!!!!!!!
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Antworten