Alain Bieri: Persona non grata

Rund um den FC St. Gallen 1879
Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 13463
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von Julio Grande » 28.02.2020 09:17

gordon hat geschrieben:
28.02.2020 09:12
Simba hat geschrieben:
27.02.2020 22:17
cris10 hat geschrieben:
27.02.2020 21:17
Nach den Idioten von der SFL könnte uns jetzt noch die Narren vom Gesundheitsdepartement die Saison endgültig versauen. Die Idioten haben tatsächlich Rappi vs. Lugano zum Geisterspiel erklärt. Als Grund wird die nicht mögliche Rückverfolgung bei einer Corona Ansteckung genannt. Drehen jetzt alle durch, nur weil die Medien ständig Panik verbreiten? Wenn tausende jedes Jahr an der normalen Influenza sterben, interessiert es niemanden.

Kanton SG het folgendes mitteilt:

Sportveranstaltungen mit Publikum von ausserhalb des Kantons seien zugelassen, wenn in den fraglichen Kantonen keine bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden seien. (sda)

FCZ Spiel somit wohl ein Geisterspiel, da in ZH eine bestätigter Fall vorliegt
Jo mol, macht Sinn. Das Virus macht bekanntlich an der Kantonsgrenze halt. Also wenn wir gegen Matzingen spielen würden, wären zuschauer erlaubt, aber gegen winti nicht? :D
gordon du alter glüstler, bist also öppe die im blue Flamingo ? :p
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 10388
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von gordon » 28.02.2020 13:42

Julio Grande hat geschrieben:
28.02.2020 09:17
gordon hat geschrieben:
28.02.2020 09:12
Simba hat geschrieben:
27.02.2020 22:17
cris10 hat geschrieben:
27.02.2020 21:17
Nach den Idioten von der SFL könnte uns jetzt noch die Narren vom Gesundheitsdepartement die Saison endgültig versauen. Die Idioten haben tatsächlich Rappi vs. Lugano zum Geisterspiel erklärt. Als Grund wird die nicht mögliche Rückverfolgung bei einer Corona Ansteckung genannt. Drehen jetzt alle durch, nur weil die Medien ständig Panik verbreiten? Wenn tausende jedes Jahr an der normalen Influenza sterben, interessiert es niemanden.

Kanton SG het folgendes mitteilt:

Sportveranstaltungen mit Publikum von ausserhalb des Kantons seien zugelassen, wenn in den fraglichen Kantonen keine bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden seien. (sda)

FCZ Spiel somit wohl ein Geisterspiel, da in ZH eine bestätigter Fall vorliegt
Jo mol, macht Sinn. Das Virus macht bekanntlich an der Kantonsgrenze halt. Also wenn wir gegen Matzingen spielen würden, wären zuschauer erlaubt, aber gegen winti nicht? :D
gordon du alter glüstler, bist also öppe die im blue Flamingo ? :p
Sorry nein, will nicht, dass du da plötzlich zu starke konkurrenz hast ;) :D
FCSG is our HEART

Sangallä_Heinz
Wenigschreiber
Beiträge: 122
Registriert: 08.05.2018 22:32

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von Sangallä_Heinz » 28.02.2020 19:05

Julio Grande hat geschrieben:
27.02.2020 14:40
Sangallä_Heinz hat geschrieben:
27.02.2020 12:57
kenner hat geschrieben:
27.02.2020 12:21
Sangallä_Heinz hat geschrieben:
24.02.2020 07:10


Weil der VAR bei einem "VAR-only-Review" eben den Bildschirm NICHT konsultieren darf! Punkt. Aus.
VAR only Review, was soll denn das bitte sein???

Noch nie hat sich ein Spieler bei einem versch. Penalty beim Schiri über ein zu frühes Bewegen des Torhüters beschwert.
Nein, er hat sich dafür geschämt!!!
VAR-Only-Review ist genau das, was es heisst. Bei gewissen Szenen darf sich der Schiedsrichter gem. VAR-Protokoll der SFL kein eigenes Bild machen, sondern bekommt vom VAR eine Mitteilung. Alle wussten wie es abläuft, trotzdem war z.B. der FCSG dafür. Ich verstehe bis heute nicht wieso.
nicht korrekt ist das!!!!
Julio, du und viele andere hier drin, liegen noch immer falsch. Beim VAR-Only-Review darf der Ref den TV nicht konsultieren, da ändert auch eine schlecht übersetzte FAQ der SFL nicht.

ABER: Nach Rücksprache mit dem IFAB gestehe ich gerne ein, dass auch ich total falsch lag, DENN Bieri hätte den VAR-Only-Review in einen OFR turnen können, v.a. in Anbetracht der erhitzten Gemüter. Dies wäre gemäss IFAB erlaubt und sogar erwünscht... Hätte wahrscheinlich seine Meinung nicht geändert, aber trotzdem...

Dass der Schiedsrichter auf dem Feld die endgültige Entscheidungsmacht hat, das war ja schon immer klar.

Nehme die Schuld auf mich, wieder was gelernt. Sorry für die Verspätung, wollte den genauen Wortlaut des IFAB abwarten.

Benutzeravatar
Simba
Wenigschreiber
Beiträge: 403
Registriert: 28.04.2014 08:26

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von Simba » 28.02.2020 20:19

Julio Grande hat geschrieben:
28.02.2020 09:17
gordon hat geschrieben:
28.02.2020 09:12
Simba hat geschrieben:
27.02.2020 22:17
cris10 hat geschrieben:
27.02.2020 21:17
Nach den Idioten von der SFL könnte uns jetzt noch die Narren vom Gesundheitsdepartement die Saison endgültig versauen. Die Idioten haben tatsächlich Rappi vs. Lugano zum Geisterspiel erklärt. Als Grund wird die nicht mögliche Rückverfolgung bei einer Corona Ansteckung genannt. Drehen jetzt alle durch, nur weil die Medien ständig Panik verbreiten? Wenn tausende jedes Jahr an der normalen Influenza sterben, interessiert es niemanden.

Kanton SG het folgendes mitteilt:

Sportveranstaltungen mit Publikum von ausserhalb des Kantons seien zugelassen, wenn in den fraglichen Kantonen keine bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden seien. (sda)

FCZ Spiel somit wohl ein Geisterspiel, da in ZH eine bestätigter Fall vorliegt
Jo mol, macht Sinn. Das Virus macht bekanntlich an der Kantonsgrenze halt. Also wenn wir gegen Matzingen spielen würden, wären zuschauer erlaubt, aber gegen winti nicht? :D
gordon du alter glüstler, bist also öppe die im blue Flamingo ? :p

Hoff ich doch schwer, den der Big Apple und das Trocadero in Frauenfeld ist mir :D
STELL PRINZIPIEN ÜBER VORTEILE

Benutzeravatar
fribi
Salami & 1 FRIsches BIer
Beiträge: 6769
Registriert: 13.02.2005 15:41

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von fribi » 29.02.2020 10:55

sfk1879 hat geschrieben:
26.02.2020 20:01
fribi hat geschrieben:
26.02.2020 19:42
Die Übel der Woche: Alain Bieri. Und der Coronavirus.
Das Coronavirus empfinde ich im gegensatz zu Bieri jetzt nicht mal so übel :lol:
Naja, mittlerweile finde ich es etwa 50/50

:bowl: :p
Der älteste Verein mit dem frischesten Fussball.

Vieles reimt sich auf Zigi - zum Beispiel F R I B I

Der Meisterexpress rollt, trotz: neuen Regeln, erfundenen Penaltys, fragwürdigen Karten, VAR-Eingriffen, Coronavirus, Geisterspielen...

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 13463
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von Julio Grande » 29.02.2020 18:44

Simba hat geschrieben:
28.02.2020 20:19
Julio Grande hat geschrieben:
28.02.2020 09:17
gordon hat geschrieben:
28.02.2020 09:12
Simba hat geschrieben:
27.02.2020 22:17
cris10 hat geschrieben:
27.02.2020 21:17
Nach den Idioten von der SFL könnte uns jetzt noch die Narren vom Gesundheitsdepartement die Saison endgültig versauen. Die Idioten haben tatsächlich Rappi vs. Lugano zum Geisterspiel erklärt. Als Grund wird die nicht mögliche Rückverfolgung bei einer Corona Ansteckung genannt. Drehen jetzt alle durch, nur weil die Medien ständig Panik verbreiten? Wenn tausende jedes Jahr an der normalen Influenza sterben, interessiert es niemanden.

Kanton SG het folgendes mitteilt:

Sportveranstaltungen mit Publikum von ausserhalb des Kantons seien zugelassen, wenn in den fraglichen Kantonen keine bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden seien. (sda)

FCZ Spiel somit wohl ein Geisterspiel, da in ZH eine bestätigter Fall vorliegt
Jo mol, macht Sinn. Das Virus macht bekanntlich an der Kantonsgrenze halt. Also wenn wir gegen Matzingen spielen würden, wären zuschauer erlaubt, aber gegen winti nicht? :D
gordon du alter glüstler, bist also öppe die im blue Flamingo ? :p

Hoff ich doch schwer, den der Big Apple und das Trocadero in Frauenfeld ist mir :D
Meiner ist eher das West side :D
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

AgentNAVI
Vielschreiber
Beiträge: 514
Registriert: 10.03.2018 14:15

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von AgentNAVI » 15.06.2020 10:49

https://www.srf.ch/sport/mehr-sport/in- ... lain-bieri
Jetzt bekommt dieser "Schiedsrichter" auch noch die Möglichkeit, seinen Scheiss auf Insta zu verzapfen.... :mad:
An alle die Instagram haben: Geht doch mal in die Story von @srfsport und fragt Bieri beim entsprechenden Beitrag doch mal was er gegen St. Gallen hat. Vielen Dank. ;)

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 1731
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von ryan » 15.06.2020 11:20

AgentNAVI hat geschrieben:
15.06.2020 10:49
https://www.srf.ch/sport/mehr-sport/in- ... lain-bieri
Jetzt bekommt dieser "Schiedsrichter" auch noch die Möglichkeit, seinen Scheiss auf Insta zu verzapfen.... :mad:
An alle die Instagram haben: Geht doch mal in die Story von @srfsport und fragt Bieri beim entsprechenden Beitrag doch mal was er gegen St. Gallen hat. Vielen Dank. ;)
Schärer viel schlimmer zur Zeit als Bieri. Bieri hätte den Elfer ja nicht wiederholen lassen.
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

Benutzeravatar
Graf Choinjcki
sogenannter "Fan" (??)
Beiträge: 7238
Registriert: 07.08.2005 00:59

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von Graf Choinjcki » 15.06.2020 11:32

ryan hat geschrieben:
15.06.2020 11:20
AgentNAVI hat geschrieben:
15.06.2020 10:49
https://www.srf.ch/sport/mehr-sport/in- ... lain-bieri
Jetzt bekommt dieser "Schiedsrichter" auch noch die Möglichkeit, seinen Scheiss auf Insta zu verzapfen.... :mad:
An alle die Instagram haben: Geht doch mal in die Story von @srfsport und fragt Bieri beim entsprechenden Beitrag doch mal was er gegen St. Gallen hat. Vielen Dank. ;)
Schärer viel schlimmer zur Zeit als Bieri. Bieri hätte den Elfer ja nicht wiederholen lassen.
wie zeidler gesagt hat, hätte bieri sich die szene selber nochmal anschauen können, und dann hätte er sehen müssen, dass eine wiederholung ein witz ist
Obiger Beitrag ist KEIN Aufruf zu Gewalt!
Love Bier, hate Bieri

Green-Saints
Vielschreiber
Beiträge: 1372
Registriert: 03.02.2018 13:06

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von Green-Saints » 15.06.2020 11:35

AgentNAVI hat geschrieben:
15.06.2020 10:49
https://www.srf.ch/sport/mehr-sport/in- ... lain-bieri
Jetzt bekommt dieser "Schiedsrichter" auch noch die Möglichkeit, seinen Scheiss auf Insta zu verzapfen.... :mad:
An alle die Instagram haben: Geht doch mal in die Story von @srfsport und fragt Bieri beim entsprechenden Beitrag doch mal was er gegen St. Gallen hat. Vielen Dank. ;)
Erledigt! :D
Ob im Süden, Norden, Osten oder Westen, scheissegal wir sind die Besten!

Benutzeravatar
Simba
Wenigschreiber
Beiträge: 403
Registriert: 28.04.2014 08:26

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von Simba » 16.06.2020 09:35

Green-Saints hat geschrieben:
15.06.2020 11:35
AgentNAVI hat geschrieben:
15.06.2020 10:49
https://www.srf.ch/sport/mehr-sport/in- ... lain-bieri
Jetzt bekommt dieser "Schiedsrichter" auch noch die Möglichkeit, seinen Scheiss auf Insta zu verzapfen.... :mad:
An alle die Instagram haben: Geht doch mal in die Story von @srfsport und fragt Bieri beim entsprechenden Beitrag doch mal was er gegen St. Gallen hat. Vielen Dank. ;)
Erledigt! :D



Nach 15min des Interviews wurde gedroht das ganze abzubrechen, da Kritik und Beleidigung nicht aufhörte


Ob gut oder schlecht, der Stachel sitzt immernoch tief

Läck het de Tubel glück, das er nümm inmne volle stadion es Spiel vo üs het müesse pfiffe...
STELL PRINZIPIEN ÜBER VORTEILE

Benutzeravatar
leChiffre
Vielschreiber
Beiträge: 1212
Registriert: 04.07.2017 09:56

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von leChiffre » 16.06.2020 09:39

Simba hat geschrieben:
16.06.2020 09:35
Green-Saints hat geschrieben:
15.06.2020 11:35
AgentNAVI hat geschrieben:
15.06.2020 10:49
https://www.srf.ch/sport/mehr-sport/in- ... lain-bieri
Jetzt bekommt dieser "Schiedsrichter" auch noch die Möglichkeit, seinen Scheiss auf Insta zu verzapfen.... :mad:
An alle die Instagram haben: Geht doch mal in die Story von @srfsport und fragt Bieri beim entsprechenden Beitrag doch mal was er gegen St. Gallen hat. Vielen Dank. ;)
Erledigt! :D



Nach 15min des Interviews wurde gedroht das ganze abzubrechen, da Kritik und Beleidigung nicht aufhörte


Ob gut oder schlecht, der Stachel sitzt immernoch tief

Läck het de Tubel glück, das er nümm inmne volle stadion es Spiel vo üs het müesse pfiffe...
Darf dann aber schon noch erwähnt werden, dass Bieri diese Saison eigentlich im grossen und ganzen ganz gut pfiff...

Green-Saints
Vielschreiber
Beiträge: 1372
Registriert: 03.02.2018 13:06

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von Green-Saints » 16.06.2020 09:45

Simba hat geschrieben:
16.06.2020 09:35
Green-Saints hat geschrieben:
15.06.2020 11:35
AgentNAVI hat geschrieben:
15.06.2020 10:49
https://www.srf.ch/sport/mehr-sport/in- ... lain-bieri
Jetzt bekommt dieser "Schiedsrichter" auch noch die Möglichkeit, seinen Scheiss auf Insta zu verzapfen.... :mad:
An alle die Instagram haben: Geht doch mal in die Story von @srfsport und fragt Bieri beim entsprechenden Beitrag doch mal was er gegen St. Gallen hat. Vielen Dank. ;)
Erledigt! :D

Nach 15min des Interviews wurde gedroht das ganze abzubrechen, da Kritik und Beleidigung nicht aufhörte


Ob gut oder schlecht, der Stachel sitzt immernoch tief

Läck het de Tubel glück, das er nümm inmne volle stadion es Spiel vo üs het müesse pfiffe...
Also ich hab ganz sachlich etwas gefragt, leider keine Antwort erhalten. Ich denke es sollten und dürften auch kritische Fragen gestellt werden. Er sieht sich einfach als Opfer der Reglemente...
Ob im Süden, Norden, Osten oder Westen, scheissegal wir sind die Besten!

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 13463
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von Julio Grande » 16.06.2020 09:55

leChiffre hat geschrieben:
16.06.2020 09:39
Simba hat geschrieben:
16.06.2020 09:35
Green-Saints hat geschrieben:
15.06.2020 11:35
AgentNAVI hat geschrieben:
15.06.2020 10:49
https://www.srf.ch/sport/mehr-sport/in- ... lain-bieri
Jetzt bekommt dieser "Schiedsrichter" auch noch die Möglichkeit, seinen Scheiss auf Insta zu verzapfen.... :mad:
An alle die Instagram haben: Geht doch mal in die Story von @srfsport und fragt Bieri beim entsprechenden Beitrag doch mal was er gegen St. Gallen hat. Vielen Dank. ;)
Erledigt! :D



Nach 15min des Interviews wurde gedroht das ganze abzubrechen, da Kritik und Beleidigung nicht aufhörte


Ob gut oder schlecht, der Stachel sitzt immernoch tief

Läck het de Tubel glück, das er nümm inmne volle stadion es Spiel vo üs het müesse pfiffe...
Darf dann aber schon noch erwähnt werden, dass Bieri diese Saison eigentlich im grossen und ganzen ganz gut pfiff...
nein
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
Simba
Wenigschreiber
Beiträge: 403
Registriert: 28.04.2014 08:26

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von Simba » 16.06.2020 10:07

Julio Grande hat geschrieben:
16.06.2020 09:55
leChiffre hat geschrieben:
16.06.2020 09:39
Simba hat geschrieben:
16.06.2020 09:35
Green-Saints hat geschrieben:
15.06.2020 11:35
AgentNAVI hat geschrieben:
15.06.2020 10:49
https://www.srf.ch/sport/mehr-sport/in- ... lain-bieri
Jetzt bekommt dieser "Schiedsrichter" auch noch die Möglichkeit, seinen Scheiss auf Insta zu verzapfen.... :mad:
An alle die Instagram haben: Geht doch mal in die Story von @srfsport und fragt Bieri beim entsprechenden Beitrag doch mal was er gegen St. Gallen hat. Vielen Dank. ;)
Erledigt! :D



Nach 15min des Interviews wurde gedroht das ganze abzubrechen, da Kritik und Beleidigung nicht aufhörte


Ob gut oder schlecht, der Stachel sitzt immernoch tief

Läck het de Tubel glück, das er nümm inmne volle stadion es Spiel vo üs het müesse pfiffe...
Darf dann aber schon noch erwähnt werden, dass Bieri diese Saison eigentlich im grossen und ganzen ganz gut pfiff...
nein


nein hat er nicht
STELL PRINZIPIEN ÜBER VORTEILE

AgentNAVI
Vielschreiber
Beiträge: 514
Registriert: 10.03.2018 14:15

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von AgentNAVI » 16.06.2020 10:08

Simba hat geschrieben:
16.06.2020 10:07
Julio Grande hat geschrieben:
16.06.2020 09:55
leChiffre hat geschrieben:
16.06.2020 09:39
Simba hat geschrieben:
16.06.2020 09:35
Green-Saints hat geschrieben:
15.06.2020 11:35

Erledigt! :D



Nach 15min des Interviews wurde gedroht das ganze abzubrechen, da Kritik und Beleidigung nicht aufhörte


Ob gut oder schlecht, der Stachel sitzt immernoch tief

Läck het de Tubel glück, das er nümm inmne volle stadion es Spiel vo üs het müesse pfiffe...
Darf dann aber schon noch erwähnt werden, dass Bieri diese Saison eigentlich im grossen und ganzen ganz gut pfiff...
nein


nein hat er nicht
definitiv nein, und da sind wir nicht die einzigen die diese Meinung vertreten. Das sehen Fans von anderen Vereinen genauso.

Benutzeravatar
leChiffre
Vielschreiber
Beiträge: 1212
Registriert: 04.07.2017 09:56

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von leChiffre » 16.06.2020 10:09

hätte jetzt nicht ein spiel im kopf, welches er verpfiffen hätte... helft mir da bitte auf die sprünge

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 7078
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von Mythos » 16.06.2020 10:11

leChiffre hat geschrieben:
16.06.2020 10:09
hätte jetzt nicht ein spiel im kopf, welches er verpfiffen hätte... helft mir da bitte auf die sprünge
Lies mal diesen Thread durch. Ist alles hier drin. ;)
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Jungspund
Wenigschreiber
Beiträge: 27
Registriert: 21.05.2019 14:27

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von Jungspund » 16.06.2020 10:12

Das Medium Instagram war sehr unglücklich gewählt mMn. Ich respektiere die Arbeit jedes Schiedsrichters sehr, aber so leid es mir tut, der (nicht) Elfmeter war nie ein klarer Fehlentscheid. Und alles was folgt verstösst in casu jeglichem Kerngehalt von Treu und Glauben. Solange der VAR nur bei klaren Fehlentscheiden eingesetz wird, und dieser tendentiell immer pennt, sollte man dringend imsbesondere an der Qualität des VAR arbeiten. Zudem sollte man mMn bereits bei klaren gelben Karten intervenieren, ich kriege Schübe ab dem Fingerspitzengefühl (kein Mut haben) der Schiedsrichter. Das Interview wirkt sehr menschlich, aber die SFL sollte dringend die Qualität der Unterstützung massiv verbessern, damit man solche Situationen (Mal ehrlich wer von euch hätte den VAR ignoriert?) in Zukunft tunlichst vermeiden kann. Alain Bieri werde ich, vlt. auch aufgrund fehlender Unterstützung, nie als guter Schiedsrichter betrachten können. Bessere Rahmenbedingungen würden hoffentlich die Qualität doch entscheidend anheben.

philn1989
Vielschreiber
Beiträge: 591
Registriert: 22.11.2018 13:09

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von philn1989 » 16.06.2020 10:35

Jungspund hat geschrieben:
16.06.2020 10:12
Das Medium Instagram war sehr unglücklich gewählt mMn. Ich respektiere die Arbeit jedes Schiedsrichters sehr, aber so leid es mir tut, der (nicht) Elfmeter war nie ein klarer Fehlentscheid. Und alles was folgt verstösst in casu jeglichem Kerngehalt von Treu und Glauben. Solange der VAR nur bei klaren Fehlentscheiden eingesetz wird, und dieser tendentiell immer pennt, sollte man dringend imsbesondere an der Qualität des VAR arbeiten. Zudem sollte man mMn bereits bei klaren gelben Karten intervenieren, ich kriege Schübe ab dem Fingerspitzengefühl (kein Mut haben) der Schiedsrichter. Das Interview wirkt sehr menschlich, aber die SFL sollte dringend die Qualität der Unterstützung massiv verbessern, damit man solche Situationen (Mal ehrlich wer von euch hätte den VAR ignoriert?) in Zukunft tunlichst vermeiden kann. Alain Bieri werde ich, vlt. auch aufgrund fehlender Unterstützung, nie als guter Schiedsrichter betrachten können. Bessere Rahmenbedingungen würden hoffentlich die Qualität doch entscheidend anheben.
Du hast einige gute Punkte aufgegriffen, ich denke auch, dass die Qualität des VAR derzeit noch unterirdisch ist und man kaum von einer Unterstützung der Refs sprechen kann.

Ich gehe aber nicht einig mit der Aussage "mal ehrlich, wer hätte den VAR ignoriert?". Sorry, aber die Ausreden von Bieri und der SFL gehen einfach gar nicht. Zumindest hätte er zu Schärer über Funk sagen können: "Zeig mal her, das will ich sehen". Er hätte auch nach dem Handspiel von Muheim, was man geben kann, aber keinesfalls muss, auch auf "Kein-Penalty" entscheiden können. Tat er aber nicht, weil er nicht wollte, es anders sah oder keine Eier für eine unpopuläre Entscheidung hatte. Und das kreide ich ihm an.

Und bei der Wiederholung des Penaltys hiess es dann noch, der VAR (SchärerMissge) habe entschieden und Bieri könne diese Entscheidung auch gar nicht kippen oder der VAR habe die Wiederholung des Penaltys veranlasst... @speed85 klär uns bitte mal auf. Es hiess doch die Entscheidungsmacht liegt einzig und allein beim Schiri auf dem Platz, oder stimmt das etwa nicht?

Benutzeravatar
leChiffre
Vielschreiber
Beiträge: 1212
Registriert: 04.07.2017 09:56

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von leChiffre » 16.06.2020 10:43

philn1989 hat geschrieben:
16.06.2020 10:35
Jungspund hat geschrieben:
16.06.2020 10:12
Das Medium Instagram war sehr unglücklich gewählt mMn. Ich respektiere die Arbeit jedes Schiedsrichters sehr, aber so leid es mir tut, der (nicht) Elfmeter war nie ein klarer Fehlentscheid. Und alles was folgt verstösst in casu jeglichem Kerngehalt von Treu und Glauben. Solange der VAR nur bei klaren Fehlentscheiden eingesetz wird, und dieser tendentiell immer pennt, sollte man dringend imsbesondere an der Qualität des VAR arbeiten. Zudem sollte man mMn bereits bei klaren gelben Karten intervenieren, ich kriege Schübe ab dem Fingerspitzengefühl (kein Mut haben) der Schiedsrichter. Das Interview wirkt sehr menschlich, aber die SFL sollte dringend die Qualität der Unterstützung massiv verbessern, damit man solche Situationen (Mal ehrlich wer von euch hätte den VAR ignoriert?) in Zukunft tunlichst vermeiden kann. Alain Bieri werde ich, vlt. auch aufgrund fehlender Unterstützung, nie als guter Schiedsrichter betrachten können. Bessere Rahmenbedingungen würden hoffentlich die Qualität doch entscheidend anheben.
Du hast einige gute Punkte aufgegriffen, ich denke auch, dass die Qualität des VAR derzeit noch unterirdisch ist und man kaum von einer Unterstützung der Refs sprechen kann.

Ich gehe aber nicht einig mit der Aussage "mal ehrlich, wer hätte den VAR ignoriert?". Sorry, aber die Ausreden von Bieri und der SFL gehen einfach gar nicht. Zumindest hätte er zu Schärer über Funk sagen können: "Zeig mal her, das will ich sehen". Er hätte auch nach dem Handspiel von Muheim, was man geben kann, aber keinesfalls muss, auch auf "Kein-Penalty" entscheiden können. Tat er aber nicht, weil er nicht wollte, es anders sah oder keine Eier für eine unpopuläre Entscheidung hatte. Und das kreide ich ihm an.

Und bei der Wiederholung des Penaltys hiess es dann noch, der VAR (SchärerMissge) habe entschieden und Bieri könne diese Entscheidung auch gar nicht kippen oder der VAR habe die Wiederholung des Penaltys veranlasst... @speed85 klär uns bitte mal auf. Es hiess doch die Entscheidungsmacht liegt einzig und allein beim Schiri auf dem Platz, oder stimmt das etwa nicht?
Das Problem mit dem VAR sind meiner Ansicht nach nicht, dass die Schiris wenig Eier haben, sondern eher dass er komplett falsch angewendet wird. Er greift ein bei nicht klaren Fehlentscheidungen (Luzern heim, Basel away) und greift dann in die Linie des Schiris ein.

Die Entscheidungsmacht liegt beim Schiri auf dem PLatz ja. Aber die Wiederholung des Penaltys sei unumgänglich da Zigi gegen die Regeln verstossen hatte.
Genialerweise war dies beim Penalty von Itten gegen Lugano auch schon so, man lies das Spiel weiterlaufen und die Uefa wies die SFL zurecht.

@Mythos: ja das YB spiel hat er katastrophal geleitet, jetzt fällt es mir wieder ein. Trotzdem bin ich der Meinung das Bieri im allgemeinen diese Saison bei weitem nicht der schlechteste Schiri war und teilweise nicht schlecht pfiff
Zuletzt geändert von leChiffre am 16.06.2020 10:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 7078
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von Mythos » 16.06.2020 10:45

leChiffre hat geschrieben:
16.06.2020 10:43
philn1989 hat geschrieben:
16.06.2020 10:35
Jungspund hat geschrieben:
16.06.2020 10:12
Das Medium Instagram war sehr unglücklich gewählt mMn. Ich respektiere die Arbeit jedes Schiedsrichters sehr, aber so leid es mir tut, der (nicht) Elfmeter war nie ein klarer Fehlentscheid. Und alles was folgt verstösst in casu jeglichem Kerngehalt von Treu und Glauben. Solange der VAR nur bei klaren Fehlentscheiden eingesetz wird, und dieser tendentiell immer pennt, sollte man dringend imsbesondere an der Qualität des VAR arbeiten. Zudem sollte man mMn bereits bei klaren gelben Karten intervenieren, ich kriege Schübe ab dem Fingerspitzengefühl (kein Mut haben) der Schiedsrichter. Das Interview wirkt sehr menschlich, aber die SFL sollte dringend die Qualität der Unterstützung massiv verbessern, damit man solche Situationen (Mal ehrlich wer von euch hätte den VAR ignoriert?) in Zukunft tunlichst vermeiden kann. Alain Bieri werde ich, vlt. auch aufgrund fehlender Unterstützung, nie als guter Schiedsrichter betrachten können. Bessere Rahmenbedingungen würden hoffentlich die Qualität doch entscheidend anheben.
Du hast einige gute Punkte aufgegriffen, ich denke auch, dass die Qualität des VAR derzeit noch unterirdisch ist und man kaum von einer Unterstützung der Refs sprechen kann.

Ich gehe aber nicht einig mit der Aussage "mal ehrlich, wer hätte den VAR ignoriert?". Sorry, aber die Ausreden von Bieri und der SFL gehen einfach gar nicht. Zumindest hätte er zu Schärer über Funk sagen können: "Zeig mal her, das will ich sehen". Er hätte auch nach dem Handspiel von Muheim, was man geben kann, aber keinesfalls muss, auch auf "Kein-Penalty" entscheiden können. Tat er aber nicht, weil er nicht wollte, es anders sah oder keine Eier für eine unpopuläre Entscheidung hatte. Und das kreide ich ihm an.

Und bei der Wiederholung des Penaltys hiess es dann noch, der VAR (SchärerMissge) habe entschieden und Bieri könne diese Entscheidung auch gar nicht kippen oder der VAR habe die Wiederholung des Penaltys veranlasst... @speed85 klär uns bitte mal auf. Es hiess doch die Entscheidungsmacht liegt einzig und allein beim Schiri auf dem Platz, oder stimmt das etwa nicht?
Das Problem mit dem VAR sind meiner Ansicht nach nicht, dass die Schiris wenig Eier haben, sondern eher dass er komplett falsch angewendet wird. Er greift ein bei nicht klaren Fehlentscheidungen (Luzern heim, Basel away) und greift dann in die Linie des Schiris ein.

Die Entscheidungsmacht liegt beim Schiri auf dem PLatz ja. Aber die Wiederholung des Penaltys sei unumgänglich da Zigi gegen die Regeln verstossen hatte.
Genialerweise war dies beim Penalty von Itten gegen Lugano auch schon so, man lies das Spiel weiterlaufen und die Uefa wies die SFL zurecht.

@Mhytos: ja das YB spiel hat er katastrophal geleitet, jetzt fällt es mir wieder ein. Trotzdem bin ich der Meinung das Bieri im allgemeinen diese Saison bei weitem nicht der schlechteste Schiri war und teilweise nicht schlecht pfiff
Da stimme ich dir zu.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
dimitri1879
Spamer
Beiträge: 5334
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von dimitri1879 » 16.06.2020 10:49

dimitri1879 hat geschrieben:
30.08.2018 15:32
so wie an der wm durchgeführt finde ich den var in ordnung. in der buli haben sies einfach nicht im griff. deshalb wird mir angst und bange wenn ich mir unsere gurkenschiris a la fedayi san oder alain bieri vorstelle in der arbeit mit dem var.
"Video Assistant Referee (VAR)"-Thread

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 2382
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von speed85 » 16.06.2020 10:54

philn1989 hat geschrieben:
16.06.2020 10:35
Jungspund hat geschrieben:
16.06.2020 10:12
Das Medium Instagram war sehr unglücklich gewählt mMn. Ich respektiere die Arbeit jedes Schiedsrichters sehr, aber so leid es mir tut, der (nicht) Elfmeter war nie ein klarer Fehlentscheid. Und alles was folgt verstösst in casu jeglichem Kerngehalt von Treu und Glauben. Solange der VAR nur bei klaren Fehlentscheiden eingesetz wird, und dieser tendentiell immer pennt, sollte man dringend imsbesondere an der Qualität des VAR arbeiten. Zudem sollte man mMn bereits bei klaren gelben Karten intervenieren, ich kriege Schübe ab dem Fingerspitzengefühl (kein Mut haben) der Schiedsrichter. Das Interview wirkt sehr menschlich, aber die SFL sollte dringend die Qualität der Unterstützung massiv verbessern, damit man solche Situationen (Mal ehrlich wer von euch hätte den VAR ignoriert?) in Zukunft tunlichst vermeiden kann. Alain Bieri werde ich, vlt. auch aufgrund fehlender Unterstützung, nie als guter Schiedsrichter betrachten können. Bessere Rahmenbedingungen würden hoffentlich die Qualität doch entscheidend anheben.
Du hast einige gute Punkte aufgegriffen, ich denke auch, dass die Qualität des VAR derzeit noch unterirdisch ist und man kaum von einer Unterstützung der Refs sprechen kann.

Ich gehe aber nicht einig mit der Aussage "mal ehrlich, wer hätte den VAR ignoriert?". Sorry, aber die Ausreden von Bieri und der SFL gehen einfach gar nicht. Zumindest hätte er zu Schärer über Funk sagen können: "Zeig mal her, das will ich sehen". Er hätte auch nach dem Handspiel von Muheim, was man geben kann, aber keinesfalls muss, auch auf "Kein-Penalty" entscheiden können. Tat er aber nicht, weil er nicht wollte, es anders sah oder keine Eier für eine unpopuläre Entscheidung hatte. Und das kreide ich ihm an.

Und bei der Wiederholung des Penaltys hiess es dann noch, der VAR (SchärerMissge) habe entschieden und Bieri könne diese Entscheidung auch gar nicht kippen oder der VAR habe die Wiederholung des Penaltys veranlasst... @speed85 klär uns bitte mal auf. Es hiess doch die Entscheidungsmacht liegt einzig und allein beim Schiri auf dem Platz, oder stimmt das etwa nicht?
Natürlich liegt diese nur beim SR.
Aber das gilt für dieses eine Spiel.

Je nach dem wie ein SR mit dem VAR umgeht, bekommt er schlimmstenfalls nie mehr ein Spiel...

Und das Ganze hat halt in sich schon einen Widerspruch:
Der VAR greift nur ein, wenn es für ihn glasklar & offensichtlich falsch war - das ist die Prämise, die man wohl als SR immer im Hinterkopf hat.
==> Entsprechend ist es schwieriger, den VAR quasi zu überstimmen - zumal man ja nicht schon 10 Jahre VAR-Erfahrung hat und das schon 10x vorgekommen ist...

Bei Yb gegen Thun im letzten Jahr kam es einmal vor, dass ein YB-Spieler klar näher als 1m bei der Mauer stand und es ein Tor gab.
Der VAR (ebenfalls Schärer) hat den SR darauf hingewiesen und dieser hätte korrekt das Tor annulieren müssen.
Hat der SR da nicht gemacht, wurde im Nachhinein aber klar als Fehlentscheidung bewertet...
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

Benutzeravatar
leChiffre
Vielschreiber
Beiträge: 1212
Registriert: 04.07.2017 09:56

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitrag von leChiffre » 16.06.2020 10:57

speed85 hat geschrieben:
16.06.2020 10:54
philn1989 hat geschrieben:
16.06.2020 10:35
Jungspund hat geschrieben:
16.06.2020 10:12
Das Medium Instagram war sehr unglücklich gewählt mMn. Ich respektiere die Arbeit jedes Schiedsrichters sehr, aber so leid es mir tut, der (nicht) Elfmeter war nie ein klarer Fehlentscheid. Und alles was folgt verstösst in casu jeglichem Kerngehalt von Treu und Glauben. Solange der VAR nur bei klaren Fehlentscheiden eingesetz wird, und dieser tendentiell immer pennt, sollte man dringend imsbesondere an der Qualität des VAR arbeiten. Zudem sollte man mMn bereits bei klaren gelben Karten intervenieren, ich kriege Schübe ab dem Fingerspitzengefühl (kein Mut haben) der Schiedsrichter. Das Interview wirkt sehr menschlich, aber die SFL sollte dringend die Qualität der Unterstützung massiv verbessern, damit man solche Situationen (Mal ehrlich wer von euch hätte den VAR ignoriert?) in Zukunft tunlichst vermeiden kann. Alain Bieri werde ich, vlt. auch aufgrund fehlender Unterstützung, nie als guter Schiedsrichter betrachten können. Bessere Rahmenbedingungen würden hoffentlich die Qualität doch entscheidend anheben.
Du hast einige gute Punkte aufgegriffen, ich denke auch, dass die Qualität des VAR derzeit noch unterirdisch ist und man kaum von einer Unterstützung der Refs sprechen kann.

Ich gehe aber nicht einig mit der Aussage "mal ehrlich, wer hätte den VAR ignoriert?". Sorry, aber die Ausreden von Bieri und der SFL gehen einfach gar nicht. Zumindest hätte er zu Schärer über Funk sagen können: "Zeig mal her, das will ich sehen". Er hätte auch nach dem Handspiel von Muheim, was man geben kann, aber keinesfalls muss, auch auf "Kein-Penalty" entscheiden können. Tat er aber nicht, weil er nicht wollte, es anders sah oder keine Eier für eine unpopuläre Entscheidung hatte. Und das kreide ich ihm an.

Und bei der Wiederholung des Penaltys hiess es dann noch, der VAR (SchärerMissge) habe entschieden und Bieri könne diese Entscheidung auch gar nicht kippen oder der VAR habe die Wiederholung des Penaltys veranlasst... @speed85 klär uns bitte mal auf. Es hiess doch die Entscheidungsmacht liegt einzig und allein beim Schiri auf dem Platz, oder stimmt das etwa nicht?

Bei Yb gegen Thun im letzten Jahr kam es einmal vor, dass ein YB-Spieler klar näher als 1m bei der Mauer stand und es ein Tor gab.
Der VAR (ebenfalls Schärer) hat den SR darauf hingewiesen und dieser hätte korrekt das Tor annulieren müssen.
Hat der SR da nicht gemacht, wurde im Nachhinein aber klar als Fehlentscheidung bewertet...
Das scheisst mich am meisten an. Ab und an hab ich doch einfach das Gefühl, dass die Schiris die Regeln selber nicht kennen

Antworten