(realistische) Transferwünsche

Rund um den FC St. Gallen 1879
Espe_007
Vielschreiber
Beiträge: 660
Registriert: 17.05.2019 08:20

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitrag von Espe_007 » 04.05.2021 09:56

gringi_king hat geschrieben:
04.05.2021 09:32
Espe_007 hat geschrieben:
03.05.2021 21:49
Willst du mal wieder eine brasilianische Wundertüte, wie in den guten alten Zeiten. Da waren einige furchtbare Stolpperi dabei, die uns bei der Ankunft als Wunderstürmer verkauft wurden :D

Ich glaube man schaut sich bewusst weniger in Südamerika um. Die Latinos benötigen halt oft eine längere Eingewöhnungszeit. Franzosen, Spanier oder Deutsche sind da einfacher und kennen auch die klimatischen Bedingungen. Bei Fabiano (oder wie hiess der letzte Brasilianer...) soll ja auch das Problem gewesen sein, dass er sich nicht in die Gruppe integrieren konnte aufgrund sprachlicher Probleme.
Im Süden Chiles und Argentinien ist es kälter als bei uns. Da haben Spanier klimatisch mehr Probleme. Auch vom Charakter kann man nicht alle Latinos in den gleichen Topf werfen. Schweizer sind nicht gleich Russe/Italiener/Norweger. Südamerika ist mehr als Brasilien. Es gibt viele die integrieren sich prächtig in der Schweiz, nicht nur Deutsche und Spanier.
Ja, das war etwas gar stark vereinfacht, da bin ich einverstanden. ich war schon mal nahe Ushuaia. Dort ist es definitiv relativ frisch im Süden von Chile/Argentinien.

Sheng_Jialun
Wenigschreiber
Beiträge: 243
Registriert: 02.03.2021 16:10

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitrag von Sheng_Jialun » 04.05.2021 10:04

bohner88 hat geschrieben:
04.05.2021 09:36
Espe_007 hat geschrieben:
03.05.2021 21:49
Willst du mal wieder eine brasilianische Wundertüte, wie in den guten alten Zeiten. Da waren einige furchtbare Stolpperi dabei, die uns bei der Ankunft als Wunderstürmer verkauft wurden :D

Ich glaube man schaut sich bewusst weniger in Südamerika um. Die Latinos benötigen halt oft eine längere Eingewöhnungszeit. Franzosen, Spanier oder Deutsche sind da einfacher und kennen auch die klimatischen Bedingungen. Bei Fabiano (oder wie hiess der letzte Brasilianer...) soll ja auch das Problem gewesen sein, dass er sich nicht in die Gruppe integrieren konnte aufgrund sprachlicher Probleme.
Denke, dass hat auch mit der taktischen Ausbildung zu tun. Bin absolut kein Südamerikakenner, aber zumindest vor einigen Jahre dürfte es noch grosse Unterschiede in der Taktikausbildung zwischen südamerikanischen und europäischen Ländern gegeben haben.
Habe nur ich das Gefühl oder sind in den letzten Jahren allgemein weniger Lateinamerikaner nach Europa gekommen? Ich erinnere mich noch an Zeiten, da hatte praktisch jede Mannschaft irgendwo einen Argentinier oder Brasilianer. Ich sehe, dass viele Brasilianer, etc. heutzutage entweder in ihrer eigenen Liga bleiben oder nach China, Ukraine (ja, ich weiss, ist auch Europa ;) ), etc. wechseln. In Europa ist es doch heutzutage so, dass mittlerweile Franzosen oder Spanier die "Trendsetter" sind.

Green-Saints
Vielschreiber
Beiträge: 2084
Registriert: 03.02.2018 13:06

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitrag von Green-Saints » 04.05.2021 12:42

Es gab vor einiger Zeit mal ein Bericht im Tagblatt darüber...
Ob im Süden, Norden, Osten oder Westen, scheissegal wir sind die Besten!

gringi_king
Wenigschreiber
Beiträge: 41
Registriert: 29.05.2011 12:55

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitrag von gringi_king » 04.05.2021 16:23

Espe_007 hat geschrieben:
04.05.2021 09:56
gringi_king hat geschrieben:
04.05.2021 09:32
Espe_007 hat geschrieben:
03.05.2021 21:49
Willst du mal wieder eine brasilianische Wundertüte, wie in den guten alten Zeiten. Da waren einige furchtbare Stolpperi dabei, die uns bei der Ankunft als Wunderstürmer verkauft wurden :D

Ich glaube man schaut sich bewusst weniger in Südamerika um. Die Latinos benötigen halt oft eine längere Eingewöhnungszeit. Franzosen, Spanier oder Deutsche sind da einfacher und kennen auch die klimatischen Bedingungen. Bei Fabiano (oder wie hiess der letzte Brasilianer...) soll ja auch das Problem gewesen sein, dass er sich nicht in die Gruppe integrieren konnte aufgrund sprachlicher Probleme.
Im Süden Chiles und Argentinien ist es kälter als bei uns. Da haben Spanier klimatisch mehr Probleme. Auch vom Charakter kann man nicht alle Latinos in den gleichen Topf werfen. Schweizer sind nicht gleich Russe/Italiener/Norweger. Südamerika ist mehr als Brasilien. Es gibt viele die integrieren sich prächtig in der Schweiz, nicht nur Deutsche und Spanier.
Ja, das war etwas gar stark vereinfacht, da bin ich einverstanden. ich war schon mal nahe Ushuaia. Dort ist es definitiv relativ frisch im Süden von Chile/Argentinien.
Ushuaia ist nicht relativ frisch sonder Arschkalt. Ausser du warst an dem Tag des Jahres dort wos mal milde 15 Grad gab 😂.

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 14406
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitrag von Julio Grande » 04.05.2021 16:47

gringi_king hat geschrieben:
04.05.2021 16:23
Espe_007 hat geschrieben:
04.05.2021 09:56
gringi_king hat geschrieben:
04.05.2021 09:32
Espe_007 hat geschrieben:
03.05.2021 21:49
Willst du mal wieder eine brasilianische Wundertüte, wie in den guten alten Zeiten. Da waren einige furchtbare Stolpperi dabei, die uns bei der Ankunft als Wunderstürmer verkauft wurden :D

Ich glaube man schaut sich bewusst weniger in Südamerika um. Die Latinos benötigen halt oft eine längere Eingewöhnungszeit. Franzosen, Spanier oder Deutsche sind da einfacher und kennen auch die klimatischen Bedingungen. Bei Fabiano (oder wie hiess der letzte Brasilianer...) soll ja auch das Problem gewesen sein, dass er sich nicht in die Gruppe integrieren konnte aufgrund sprachlicher Probleme.
Im Süden Chiles und Argentinien ist es kälter als bei uns. Da haben Spanier klimatisch mehr Probleme. Auch vom Charakter kann man nicht alle Latinos in den gleichen Topf werfen. Schweizer sind nicht gleich Russe/Italiener/Norweger. Südamerika ist mehr als Brasilien. Es gibt viele die integrieren sich prächtig in der Schweiz, nicht nur Deutsche und Spanier.
Ja, das war etwas gar stark vereinfacht, da bin ich einverstanden. ich war schon mal nahe Ushuaia. Dort ist es definitiv relativ frisch im Süden von Chile/Argentinien.
Ushuaia ist nicht relativ frisch sonder Arschkalt. Ausser du warst an dem Tag des Jahres dort wos mal milde 15 Grad gab 😂.
Ushuaia war ich auch schon..... weiber bis zum geht nicht mehr. champager für 500 euro die flasche. Aber kalt finde ich es da nicht... eher heiss
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 12835
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitrag von Luigi » 04.05.2021 17:44

Julio Grande hat geschrieben:
04.05.2021 16:47
gringi_king hat geschrieben:
04.05.2021 16:23
Espe_007 hat geschrieben:
04.05.2021 09:56
gringi_king hat geschrieben:
04.05.2021 09:32
Espe_007 hat geschrieben:
03.05.2021 21:49
Willst du mal wieder eine brasilianische Wundertüte, wie in den guten alten Zeiten. Da waren einige furchtbare Stolpperi dabei, die uns bei der Ankunft als Wunderstürmer verkauft wurden :D

Ich glaube man schaut sich bewusst weniger in Südamerika um. Die Latinos benötigen halt oft eine längere Eingewöhnungszeit. Franzosen, Spanier oder Deutsche sind da einfacher und kennen auch die klimatischen Bedingungen. Bei Fabiano (oder wie hiess der letzte Brasilianer...) soll ja auch das Problem gewesen sein, dass er sich nicht in die Gruppe integrieren konnte aufgrund sprachlicher Probleme.
Im Süden Chiles und Argentinien ist es kälter als bei uns. Da haben Spanier klimatisch mehr Probleme. Auch vom Charakter kann man nicht alle Latinos in den gleichen Topf werfen. Schweizer sind nicht gleich Russe/Italiener/Norweger. Südamerika ist mehr als Brasilien. Es gibt viele die integrieren sich prächtig in der Schweiz, nicht nur Deutsche und Spanier.
Ja, das war etwas gar stark vereinfacht, da bin ich einverstanden. ich war schon mal nahe Ushuaia. Dort ist es definitiv relativ frisch im Süden von Chile/Argentinien.
Ushuaia ist nicht relativ frisch sonder Arschkalt. Ausser du warst an dem Tag des Jahres dort wos mal milde 15 Grad gab 😂.
Ushuaia war ich auch schon..... weiber bis zum geht nicht mehr. champager für 500 euro die flasche. Aber kalt finde ich es da nicht... eher heiss
Du meinst wahrscheinlich den Ushuaïa Beach auf Ibiza … :bowl:

espenjunge
Wenigschreiber
Beiträge: 417
Registriert: 28.07.2020 10:44

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitrag von espenjunge » 04.05.2021 19:18

Rrudhani gefällt

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 14406
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitrag von Julio Grande » 05.05.2021 08:49

Luigi hat geschrieben:
04.05.2021 17:44
Julio Grande hat geschrieben:
04.05.2021 16:47
gringi_king hat geschrieben:
04.05.2021 16:23
Espe_007 hat geschrieben:
04.05.2021 09:56
gringi_king hat geschrieben:
04.05.2021 09:32


Im Süden Chiles und Argentinien ist es kälter als bei uns. Da haben Spanier klimatisch mehr Probleme. Auch vom Charakter kann man nicht alle Latinos in den gleichen Topf werfen. Schweizer sind nicht gleich Russe/Italiener/Norweger. Südamerika ist mehr als Brasilien. Es gibt viele die integrieren sich prächtig in der Schweiz, nicht nur Deutsche und Spanier.
Ja, das war etwas gar stark vereinfacht, da bin ich einverstanden. ich war schon mal nahe Ushuaia. Dort ist es definitiv relativ frisch im Süden von Chile/Argentinien.
Ushuaia ist nicht relativ frisch sonder Arschkalt. Ausser du warst an dem Tag des Jahres dort wos mal milde 15 Grad gab 😂.
Ushuaia war ich auch schon..... weiber bis zum geht nicht mehr. champager für 500 euro die flasche. Aber kalt finde ich es da nicht... eher heiss
Du meinst wahrscheinlich den Ushuaïa Beach auf Ibiza … :bowl:
stimmt :p
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Green-Saints
Vielschreiber
Beiträge: 2084
Registriert: 03.02.2018 13:06

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitrag von Green-Saints » Heute 09:51

Was meint ihr, im Winter war ja noch die Rede von Dwamena, könnte der im Sommer wieder zum Thema werden?
Evtl. ist man mit seiner Krankheitsgeschichte schon einen Schritt weiter oder er eher bereit für einen Vertrag mit Spezialkonditionen?
Ob im Süden, Norden, Osten oder Westen, scheissegal wir sind die Besten!

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 2017
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitrag von ryan » Heute 11:33

Green-Saints hat geschrieben:
Heute 09:51
Was meint ihr, im Winter war ja noch die Rede von Dwamena, könnte der im Sommer wieder zum Thema werden?
Evtl. ist man mit seiner Krankheitsgeschichte schon einen Schritt weiter oder er eher bereit für einen Vertrag mit Spezialkonditionen?
Der hat schon seit über einem Jahr kein Spiel mehr gemacht und ist auch bei den Dänen nicht mehr im Kader wegen der Krankheit. Glaube da gibt es bessere Alternativen wie ihn.
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

espenjunge
Wenigschreiber
Beiträge: 417
Registriert: 28.07.2020 10:44

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitrag von espenjunge » Heute 15:43

Falls uns Zigi verlässt, was ich nicht hoffe würde ich gerne Fayulu bei uns sehen. Will den Verein anscheinend verlassen da er nicht mehr Stammspieler ist.

aVeNiXtonVD
Wenigschreiber
Beiträge: 206
Registriert: 06.08.2020 18:55

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitrag von aVeNiXtonVD » Heute 15:44

espenjunge hat geschrieben:
Heute 15:43
Falls uns Zigi verlässt, was ich nicht hoffe würde ich gerne Fayulu bei uns sehen. Will den Verein anscheinend verlassen da er nicht mehr Stammspieler ist.
Unterstreich ich sofort!!!!

Antworten