Pressespiegel

Rund um den FC St. Gallen 1879
OptiRealist
Wenigschreiber
Beiträge: 175
Registriert: 07.09.2020 10:23

Re: Pressespiegel

Beitrag von OptiRealist » 18.09.2020 10:15

Ich schätze Zeidler als intelligent genug ein um zu wissen, dass solche Transfers wie zb. von S.H. an die Aare als Klubführung absolut nicht zu verhindern sind, wenn der Spieler unbedingt weg will. Dasselbe bei Itten, welcher die Chance im Ausland packen wollte und Demi war nur ausgeliehen, mit solchen Abgängen musste man rechnen nach der letzten Saison. Ich sehe Zeidlers Reaktion speziell bei S.H. eher als persönliche Enttäuschung gegenüber dem Spieler, dass er nicht ins Ausland wechselte, sondern zur Konkurrenz.
Zuletzt geändert von OptiRealist am 18.09.2020 10:17, insgesamt 1-mal geändert.

OptiRealist
Wenigschreiber
Beiträge: 175
Registriert: 07.09.2020 10:23

Re: Pressespiegel

Beitrag von OptiRealist » 18.09.2020 10:15

kenner hat geschrieben:
18.09.2020 10:14
Kann jemand mal den Artikel reinstellen, wenn schon darüber diskutiert wird.
Danke....
Musst du halt etwas scrollen, aber hier gerne nochmals:

https://www.tagblatt.ch/sport/fcstgalle ... ld.1258578

Benutzeravatar
kenner
Spamer
Beiträge: 7603
Registriert: 01.04.2004 00:16

Re: Pressespiegel

Beitrag von kenner » 18.09.2020 10:22

OptiRealist hat geschrieben:
18.09.2020 10:15
kenner hat geschrieben:
18.09.2020 10:14
Kann jemand mal den Artikel reinstellen, wenn schon darüber diskutiert wird.
Danke....
Musst du halt etwas scrollen, aber hier gerne nochmals:

https://www.tagblatt.ch/sport/fcstgalle ... ld.1258578
Kein Abo....
Die BAG ist eine aufgeblasene Gans mit zwei lahmen Flügeln

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 12527
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Pressespiegel

Beitrag von Luigi » 18.09.2020 10:24

Jabalito hat geschrieben:
18.09.2020 10:05
Green-Saints hat geschrieben:
18.09.2020 09:58
könnte es leise Kritik an Sutter und Hüppi sein, dass man nicht mehr unternommen hat, die Spieler zu halten.
Ich interpretiere die Aussage von Zeidler so.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so gemeint war. Zeidler ist Teil der Strategie, hat sie mitgeschrieben und nicht zuletzt, weil sie ihm entspricht, für fünf Jahre verlängert. Klar, letztendlich ist es an ihm, sportlich zu liefern. Nicht an Hüppi. Nicht an Sutter. Und er weiss genau, dass es Teil des Konzeptes ist, dass uns die stärksten Spieler Sommer für Sommer verlassen werden. Und dass er nicht naiv ist und glaubt, dass Abgänge adäquat ersetzt werden können, bestätigt er ja u.a. mit der folgenden Aussage:
Früher war das beste Fussballalter 27, 28, 29 Jahre.

Für den FC St.Gallen ist das beste Fussballalter 20 Jahre. Bei den grossen Bundesligaklubs, die fertige Spieler holen können, sieht das anders aus. Zudem: Duah und Traorè gehören uns, sie sind keine Leihspieler.

Magic
Wenigschreiber
Beiträge: 265
Registriert: 03.08.2018 09:18

Re: Pressespiegel

Beitrag von Magic » 18.09.2020 10:55

Ich könnte mir noch gut vorstellen, dass Zeidler einfach sich und sein Team etwas von einer zu grossen Erwartungshaltung seitens der Fans schützen will. Letzte Saison war einmalig und sollte nicht als Standard betrachtet werden. Ich denke auch nicht, dass wir uns jetzt mit Abstiegssorgen befassen müssen. Nicht zu vergessen; das Team. ist bis auf 3 Spieler dasselbe geblieben, bestückt mit weiteren, neuen Spielern. Ganz so schlimm ist das jetzt auch wieder nicht.

rimper
...
Beiträge: 1414
Registriert: 03.02.2005 10:33

Re: Pressespiegel

Beitrag von rimper » 18.09.2020 10:57

Magic hat geschrieben:
18.09.2020 10:55
Ich könnte mir noch gut vorstellen, dass Zeidler einfach sich und sein Team etwas von einer zu grossen Erwartungshaltung seitens der Fans schützen will. Letzte Saison war einmalig und sollte nicht als Standard betrachtet werden. Ich denke auch nicht, dass wir uns jetzt mit Abstiegssorgen befassen müssen. Nicht zu vergessen; das Team. ist bis auf 3 Spieler dasselbe geblieben, bestückt mit weiteren, neuen Spielern. Ganz so schlimm ist das jetzt auch wieder nicht.
Word

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 10796
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Pressespiegel

Beitrag von gordon » 18.09.2020 11:02

Luigi hat geschrieben:
18.09.2020 10:24
Jabalito hat geschrieben:
18.09.2020 10:05
Green-Saints hat geschrieben:
18.09.2020 09:58
könnte es leise Kritik an Sutter und Hüppi sein, dass man nicht mehr unternommen hat, die Spieler zu halten.
Ich interpretiere die Aussage von Zeidler so.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so gemeint war. Zeidler ist Teil der Strategie, hat sie mitgeschrieben und nicht zuletzt, weil sie ihm entspricht, für fünf Jahre verlängert. Klar, letztendlich ist es an ihm, sportlich zu liefern. Nicht an Hüppi. Nicht an Sutter. Und er weiss genau, dass es Teil des Konzeptes ist, dass uns die stärksten Spieler Sommer für Sommer verlassen werden. Und dass er nicht naiv ist und glaubt, dass Abgänge adäquat ersetzt werden können, bestätigt er ja u.a. mit der folgenden Aussage:
Früher war das beste Fussballalter 27, 28, 29 Jahre.

Für den FC St.Gallen ist das beste Fussballalter 20 Jahre. Bei den grossen Bundesligaklubs, die fertige Spieler holen können, sieht das anders aus. Zudem: Duah und Traorè gehören uns, sie sind keine Leihspieler.
Wie interpretierst du seine aussage?

Ehrlich verstehe ich sie auch als leise kritik, so quasi mit den drei abgängen kann man noch leben, aber mehr darf es nicht sein.

Wie du ja hiee aufzeigst, ist es zeidler bewusst, dass er mit jungen arbeiten wird und muss. Und ich denke auch, dass ihm das konzept bewusst ist. Daher ist die aussage schon schräg, zumal heftis und demis abgang aus meiner sicht telefoniert war (das wohin ist ne andere frage). Itten haben sicher viele noch ein jahr bei uns gesehen, aber am ende ist es doch normal, dass die 3-4 besten gehen. Statt itten hätte es gerade so gut gui, jordi oder luki sein können. Interessant auch die antwort damals nach dem abgang heftis, auf die frage an SUTTER, ob noch mehr gehen und ZEIDLER mit nein antwortete.
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 12527
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Pressespiegel

Beitrag von Luigi » 18.09.2020 11:32

gordon hat geschrieben:
18.09.2020 11:02
Luigi hat geschrieben:
18.09.2020 10:24
Jabalito hat geschrieben:
18.09.2020 10:05
Green-Saints hat geschrieben:
18.09.2020 09:58
könnte es leise Kritik an Sutter und Hüppi sein, dass man nicht mehr unternommen hat, die Spieler zu halten.
Ich interpretiere die Aussage von Zeidler so.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so gemeint war. Zeidler ist Teil der Strategie, hat sie mitgeschrieben und nicht zuletzt, weil sie ihm entspricht, für fünf Jahre verlängert. Klar, letztendlich ist es an ihm, sportlich zu liefern. Nicht an Hüppi. Nicht an Sutter. Und er weiss genau, dass es Teil des Konzeptes ist, dass uns die stärksten Spieler Sommer für Sommer verlassen werden. Und dass er nicht naiv ist und glaubt, dass Abgänge adäquat ersetzt werden können, bestätigt er ja u.a. mit der folgenden Aussage:
Früher war das beste Fussballalter 27, 28, 29 Jahre.

Für den FC St.Gallen ist das beste Fussballalter 20 Jahre. Bei den grossen Bundesligaklubs, die fertige Spieler holen können, sieht das anders aus. Zudem: Duah und Traorè gehören uns, sie sind keine Leihspieler.
Wie interpretierst du seine aussage?

Ehrlich verstehe ich sie auch als leise kritik, so quasi mit den drei abgängen kann man noch leben, aber mehr darf es nicht sein.

Wie du ja hiee aufzeigst, ist es zeidler bewusst, dass er mit jungen arbeiten wird und muss. Und ich denke auch, dass ihm das konzept bewusst ist. Daher ist die aussage schon schräg, zumal heftis und demis abgang aus meiner sicht telefoniert war (das wohin ist ne andere frage). Itten haben sicher viele noch ein jahr bei uns gesehen, aber am ende ist es doch normal, dass die 3-4 besten gehen. Statt itten hätte es gerade so gut gui, jordi oder luki sein können. Interessant auch die antwort damals nach dem abgang heftis, auf die frage an SUTTER, ob noch mehr gehen und ZEIDLER mit nein antwortete.
Sutter soll im Winter ja den Verwaltungsrat auf die drei nun bekannten Abgänge hingewiesen haben. Demirovic war ausgeliehen und man hatte eine Option, die man ohne Corona wohl gezogen hätte. Bei Itten, zurück aus einer schweren Verletzung, Neo-Nationalspieler, bestand wohl berechtigte Hoffnung, dass er keine überstürzten Entscheidungen trifft. Bei Hefti, Captain und Eigengewächs, rechnete man sich wohl auch noch kleine Chancen aus, ihn nochmal eine Saison behalten zu können. Damit will ich sagen, dass sich bestimmt alle drei Abgänge abgezeichnet haben - dass die Vorhersage aber gleich bei allen Dreien eintraf, war dann vielleicht doch eher überraschend. Zeidlers Enttäuschung deute ich viel mehr so, dass ihm diese Spieler selber andere Signale gegeben haben. Dass er insgeheim weiter mit ihnen rechnete und sie auch als wichtige Pfeiler dessen sah, was er sich hier in St.Gallen aufbauen möchte.

Jairinho
Wenigschreiber
Beiträge: 414
Registriert: 26.06.2020 15:48

Re: Pressespiegel

Beitrag von Jairinho » 18.09.2020 11:40

Luigi hat geschrieben:
18.09.2020 09:50
Surprise hat geschrieben:
18.09.2020 09:32
OptiRealist hat geschrieben:
16.09.2020 11:35
greenbit hat geschrieben:
16.09.2020 11:21
https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 95916.html

Entlassung von Zeidler wahrscheinlicher als bei Frick und Seoane?

:lol:
Ich sehe alle 3 in etwa auf derselben Stufe was die Entlassungsgefahr angeht, wobei Frick für mich auf dem sichersten Trainerstuhl sitzt.

Die Vertragsverlängerung für PZ ist zwar keine 100%-Garantie, trotzdem wird PZ die nötige Geduld des Verwaltungsrates auf sicher haben, selbst wenn es wieder eine mittelmässigere Saison geben sollte.

Frick hat mit Vaduz nichts zu verlieren in der NLA, der dürfte auch bei einem Wiederabstieg Trainer bleiben.

Dass Seoane bei YB fest im Sattel sitzt, ist auch nicht überraschend. YB ist nicht Basel, in Basel werden Trainerverträge manchmal sogar trotz Titel nicht verlängert. Spycher leistet in Bern ganz gute und vor allem vernünftige Arbeit, das darf man neidlos anerkennen.
Frick und Zeidler sehe ich ex aequo auf dem letzten Platz. Bei beiden ist davon auszugehen, dass sie selbst im Falle eines Abstieges nicht entlassen werden. Andernfalls würde sich Hüppi ja völlig unglaubwürdig machen, nachdem er eben erst die Verlängerung um 5 Jahre kommuniziert hat, verbunden mit der ausdrücklichen Bestätigung, dass der Vertrag auch in der Challange League gelten würde und man auch bereit sei, gemeinsam durch schwierige Zeiten zu gehen.

Frick und Zeidler sind damit beide faktisch unentlassbar, unabhängig vom sportlichen Erfolg.

Bei Seoane ist die Ausgangslage eine andere: Sein Stuhl scheint nicht deshalb sicher, weil man auch bereit wäre, sportlichen Misserfolg gemeinsam zu durchleben, sondern weil alle davon ausgehen, dass YB wieder ganz oben stehen wird - und es deshalb keinen Grund zur Veränderung geben wird. Natürlich hat Seoane seinen Job erfüllt und sehr gute Arbeit abgeliefert. Aber insgeheim sind doch alle überzeugt, dass jeder halbwegs vernünftige Trainer mit diesem Kader den Titel geholt hätte. Insofern hat man nicht das Gefühl, dass man Seoane besonders viel zu verdanken hat. Das war wohl bei Adi Hütter noch anders. Sollte das Team plötzlich nicht mehr liefern und auf Rang drei oder vier rumdümpeln, sieht die Sache plötzlich ganz anders aus.
Ich teile deine Meinung. In Sache Zeidler hat mich eine Aussage von Ihm im heutigen Tagblatt-Interview aber doch ein wenig aufhorchen lassen:
Sie reden von den drei Abgängen. Wir sagen: Wir sind vielmehr überrascht, dass nicht mehr Spieler den Verein verlassen haben.

Aber dann wäre vielleicht auch ein Zeidler nicht mehr da. Als Trainer darf man zwar nicht zu romantisch sein. Aber wenn jetzt noch Spieler wie Guillemenot oder Görtler gingen, hätte ich ein Problem.
Ich möchte das nicht dramatisieren. Aber was genau möchte er uns damit sagen? Wenn er schon jetzt, wo soeben ein Fünfjahresvertrag unterzeichnet wurde, daran denkt, bei weiteren Abgängen den Verein zu verlassen, wie wahrscheinlich ist es dann, dass dieser Vertrag auch wirklich eingehalten wird?
Da bin ich absolut bei dir, Lugi!

Mich haben die Antworten bzw. die Ausführungen von Zeidler sehr überrascht. Man merkt beim Lesen die offensichtliche Enttäuschung und Ernüchterung.

Sowohl Zeidler, als auch Hüppi haben zurecht Respekt vor der neuen Saison. Ein erneuter Platz unter den ersten drei Rängen wäre eine absolute Sensation und eine Platzierung innerhalb der ersten fünf eine schöne Überraschung. Der Ligaerhalt muss das Ziel bleiben. Die Herausforderung besteht darin, dass wir Anhänger das akzeptieren und unterstützen, auch wenn es schwerfällt.

Ribel
Vielschreiber
Beiträge: 1171
Registriert: 09.08.2010 15:55

Re: Pressespiegel

Beitrag von Ribel » 18.09.2020 11:45

Ich denke bei Hefti wird derselbe Frust sein, wie bei uns Fans. Nicht unbedingt dass er weg ist, sondern dass er zur Konkurrenz ist.

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 10796
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Pressespiegel

Beitrag von gordon » 18.09.2020 11:50

Luigi hat geschrieben:
18.09.2020 11:32

Sutter soll im Winter ja den Verwaltungsrat auf die drei nun bekannten Abgänge hingewiesen haben. Demirovic war ausgeliehen und man hatte eine Option, die man ohne Corona wohl gezogen hätte. Bei Itten, zurück aus einer schweren Verletzung, Neo-Nationalspieler, bestand wohl berechtigte Hoffnung, dass er keine überstürzten Entscheidungen trifft. Bei Hefti, Captain und Eigengewächs, rechnete man sich wohl auch noch kleine Chancen aus, ihn nochmal eine Saison behalten zu können. Damit will ich sagen, dass sich bestimmt alle drei Abgänge abgezeichnet haben - dass die Vorhersage aber gleich bei allen Dreien eintraf, war dann vielleicht doch eher überraschend. Zeidlers Enttäuschung deute ich viel mehr so, dass ihm diese Spieler selber andere Signale gegeben haben. Dass er insgeheim weiter mit ihnen rechnete und sie auch als wichtige Pfeiler dessen sah, was er sich hier in St.Gallen aufbauen möchte.
Kann ich alles nachvollziehen, aber weshalb verknüpft er eine enttäuschung von den spielern mit seinem verbleib als trainer? Der FCSG kann ja nur bedingt was dafür, dass sie weg sind... Und wenn der fcsg etwas dafür kann, dann wäre seine enttäuschung/kritik dann doch eher wieder gegenüber dee führung zu verstehen
FCSG is our HEART

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 1492
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Pressespiegel

Beitrag von hello again » 18.09.2020 12:56

Magic hat geschrieben:
18.09.2020 10:55
Ich könnte mir noch gut vorstellen, dass Zeidler einfach sich und sein Team etwas von einer zu grossen Erwartungshaltung seitens der Fans schützen will. Letzte Saison war einmalig und sollte nicht als Standard betrachtet werden. Ich denke auch nicht, dass wir uns jetzt mit Abstiegssorgen befassen müssen. Nicht zu vergessen; das Team. ist bis auf 3 Spieler dasselbe geblieben, bestückt mit weiteren, neuen Spielern. Ganz so schlimm ist das jetzt auch wieder nicht.
Sehe ich genau so. Für mich liegt ein Platz unter den ersten 4 alleweil drin. Traorè, Guillemenot, Ruiz, Görtler, Babic bald wieder, Youan, Kamberi, Duah, das sind alles Spieler, die Tore machen können. Dazu Jordi als Freistoss-Gott. Vielleicht blüht ab Winter plötzlich Gonzalez auf. Es ist einiges an Offensivpotential vorhanden. Hinten sind jetzt noch Ajeti und Nuhu dazu gekommen.

greenbit
Wenigschreiber
Beiträge: 108
Registriert: 03.01.2019 20:35

Re: Pressespiegel

Beitrag von greenbit » 18.09.2020 12:57

Quintilla und Görtler machen Doppel-Captain
Nach Silvan Heftis Abgang zu Meister YB muss St. Gallen einen neuen Captain küren. Einen? Jetzt gibt’s zwei. Für Trainer Peter Zeidler lag es auf der Hand, dass das Duo bestehend aus Jordi Quintilla (26) und Lukas Görtler (26) die Captain-Position übernehmen wird. Im «St. Galler Tagblatt» sagt Zeidler: «Wir werden in der neuen Saison mit Quintilla und Görtler zwei gleichberechtigte Captains haben. Jeder hat seinen Aufgabenbereich.» Der Spanier wird aber die Binde tragen, weil er auf dem Platz der taktische Captain ist und mehrere Sprachen spricht, erklärt der Coach. Quintilla kann sich neben Spanisch auch bestens auf Französisch, Englisch und mittlerweile auch Deutsch verständigen. Görtlers Part werden mehr die Interviews mit den Medien sein. Zeidler: «Görtler tut viel für die Mannschaft, dafür braucht er keine Captainbinde.» Er sei der emotionale Leader in der Kabine. Dass Quintilla den Captain-Posten übernimmt, davon konnte man ausgehen, schliesslich war er zuvor hinter Hefti zweiter Captain und ist am längsten in der Mannschaft. Görtler als Co-Captain ist zwar auch keine grosse Überraschung. Der Fakt des Doppel-Captains hingegen schon. Aber der FC St. Gallen wäre nicht der FC St. Gallen, wenn er nicht wieder einmal mit einem Novum oder einer Überraschung aufwartet.
https://www.blick.ch/sport/sport-tagest ... 39965.html

Edit: Ah, das stand ja schon im Tagblatt-Artikel.

Magic
Wenigschreiber
Beiträge: 265
Registriert: 03.08.2018 09:18

Re: Pressespiegel

Beitrag von Magic » 18.09.2020 13:51

greenbit hat geschrieben:
18.09.2020 12:57
Quintilla und Görtler machen Doppel-Captain
Nach Silvan Heftis Abgang zu Meister YB muss St. Gallen einen neuen Captain küren. Einen? Jetzt gibt’s zwei. Für Trainer Peter Zeidler lag es auf der Hand, dass das Duo bestehend aus Jordi Quintilla (26) und Lukas Görtler (26) die Captain-Position übernehmen wird. Im «St. Galler Tagblatt» sagt Zeidler: «Wir werden in der neuen Saison mit Quintilla und Görtler zwei gleichberechtigte Captains haben. Jeder hat seinen Aufgabenbereich.» Der Spanier wird aber die Binde tragen, weil er auf dem Platz der taktische Captain ist und mehrere Sprachen spricht, erklärt der Coach. Quintilla kann sich neben Spanisch auch bestens auf Französisch, Englisch und mittlerweile auch Deutsch verständigen. Görtlers Part werden mehr die Interviews mit den Medien sein. Zeidler: «Görtler tut viel für die Mannschaft, dafür braucht er keine Captainbinde.» Er sei der emotionale Leader in der Kabine. Dass Quintilla den Captain-Posten übernimmt, davon konnte man ausgehen, schliesslich war er zuvor hinter Hefti zweiter Captain und ist am längsten in der Mannschaft. Görtler als Co-Captain ist zwar auch keine grosse Überraschung. Der Fakt des Doppel-Captains hingegen schon. Aber der FC St. Gallen wäre nicht der FC St. Gallen, wenn er nicht wieder einmal mit einem Novum oder einer Überraschung aufwartet.
https://www.blick.ch/sport/sport-tagest ... 39965.html

Edit: Ah, das stand ja schon im Tagblatt-Artikel.
Von mir aus lieber noch nen Doppel-Captain als irgend so nen Adler. Auch wenn ich eigentlich eher ein Fan von klaren Definitionen bin.

Benutzeravatar
Seppatoni
Wo ist Walter?
Beiträge: 3159
Registriert: 31.03.2004 13:00

Re: Pressespiegel

Beitrag von Seppatoni » 18.09.2020 13:57

PK vor dem Sion-Spiel mit Zeidlder, Hüppi und Sutter:
https://tv.fcsg.ch/de-int/playerpage/22 ... OLEJEdMIZE

Deputy
Wenigschreiber
Beiträge: 451
Registriert: 25.06.2017 16:06

Re: Pressespiegel

Beitrag von Deputy » 18.09.2020 14:16

Ich möchte ja niemandem zu nahe treten aber der eine oder andere Pressevertreter kann man ja wirklich rauchen. Was hier teils für Fragen gestellt werden an unsere drei Könige... Unglaublich...
Eier, wir brauchen Eier!

OptiRealist
Wenigschreiber
Beiträge: 175
Registriert: 07.09.2020 10:23

Re: Pressespiegel

Beitrag von OptiRealist » 18.09.2020 23:38

gordon hat geschrieben:
18.09.2020 11:50
Luigi hat geschrieben:
18.09.2020 11:32

Sutter soll im Winter ja den Verwaltungsrat auf die drei nun bekannten Abgänge hingewiesen haben. Demirovic war ausgeliehen und man hatte eine Option, die man ohne Corona wohl gezogen hätte. Bei Itten, zurück aus einer schweren Verletzung, Neo-Nationalspieler, bestand wohl berechtigte Hoffnung, dass er keine überstürzten Entscheidungen trifft. Bei Hefti, Captain und Eigengewächs, rechnete man sich wohl auch noch kleine Chancen aus, ihn nochmal eine Saison behalten zu können. Damit will ich sagen, dass sich bestimmt alle drei Abgänge abgezeichnet haben - dass die Vorhersage aber gleich bei allen Dreien eintraf, war dann vielleicht doch eher überraschend. Zeidlers Enttäuschung deute ich viel mehr so, dass ihm diese Spieler selber andere Signale gegeben haben. Dass er insgeheim weiter mit ihnen rechnete und sie auch als wichtige Pfeiler dessen sah, was er sich hier in St.Gallen aufbauen möchte.
Kann ich alles nachvollziehen, aber weshalb verknüpft er eine enttäuschung von den spielern mit seinem verbleib als trainer? Der FCSG kann ja nur bedingt was dafür, dass sie weg sind... Und wenn der fcsg etwas dafür kann, dann wäre seine enttäuschung/kritik dann doch eher wieder gegenüber dee führung zu verstehen
Weil er nur ein Mensch mit Emotionen ist? Ich sehe seine Enttäuschung vor allem darin, dass er hoffte, mit einem Hefti und Itten weiter zu arbeiten können und was soll er wenn das thematisiert wird? Vor Freude strahlen? Bei Leihspieler Demi war klar, dass er vermutlich diesen Sommer den Klub wieder verlässt. Im Interview sagt er ja punkto Hefti klar, dass er da das eine oder andere nicht verstehe. Das ist einfach nur ehrlich.

Ich sehe im Interview aber klar positive Signale von Zeidler:

"Ich könnte jetzt traurig sein, aufhören, mir einen neuen Job suchen, Tomaten züchten. Aber so bin ich nicht. Es geht mit Vollgas und Freude weiter."

Meiner Meinung nach sollte man Zeidlers Aussagen nicht so sehr auf die Goldwaage legen und nun x Hirngespinste draus stricken. Manches sagt er aus der Emotion heraus, was ihn sympathisch macht, er wirkt sehr ehrlich und bodenständig.

Ausserdem eben, der Hauptzweck dieses Interviews dürfte gewesen sein, dass die teils zu hohen Erwartungen im Umfeld etwas gedämpft werden.

Jairinho
Wenigschreiber
Beiträge: 414
Registriert: 26.06.2020 15:48

Re: Pressespiegel

Beitrag von Jairinho » 19.09.2020 09:21


Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8034
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Pressespiegel

Beitrag von Mythos » 19.09.2020 09:45

Das Auge des FC St.Gallen – der Spielanalyst erklärt, worauf es beim Fussball ankommt --- https://www.watson.ch/!819254380?utm_so ... on-app-ios
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Solothurner
Vielschreiber
Beiträge: 2023
Registriert: 27.05.2008 11:49

Re: Pressespiegel

Beitrag von Solothurner » 19.09.2020 09:46

Jairinho hat geschrieben:
19.09.2020 09:21
https://www.blick.ch/sport/fussball/bli ... 00953.html

Prognosen von Kubi
Spätestens bei Platz 3 für Sion, habe ich aufgehört zu lesen ;)

Benutzeravatar
kenner
Spamer
Beiträge: 7603
Registriert: 01.04.2004 00:16

Re: Pressespiegel

Beitrag von kenner » 19.09.2020 10:09

Nuzzolo: «St. Gallen fehlen die Typen»

Zudem vermisst Nuzzolo Akteure mit Persönlichkeit. «Stocker, Streller, Frei, Hakan Yakin, Serey Die oder Zellweger – das sind Charaktere.»
«Nichts gegen St. Gallen, die hätten es verdient Meister zu werden. Aber für mich sind das einfach Junge, die viel rennen. Da fehlen mit ein bisschen die Typen, wenn ich gegen die spiele.»

https://www.nau.ch/sport/fussball/xamax ... n-65781029
Die BAG ist eine aufgeblasene Gans mit zwei lahmen Flügeln

Jairinho
Wenigschreiber
Beiträge: 414
Registriert: 26.06.2020 15:48

Re: Pressespiegel

Beitrag von Jairinho » 19.09.2020 11:33

kenner hat geschrieben:
19.09.2020 10:09
Nuzzolo: «St. Gallen fehlen die Typen»

Zudem vermisst Nuzzolo Akteure mit Persönlichkeit. «Stocker, Streller, Frei, Hakan Yakin, Serey Die oder Zellweger – das sind Charaktere.»
«Nichts gegen St. Gallen, die hätten es verdient Meister zu werden. Aber für mich sind das einfach Junge, die viel rennen. Da fehlen mit ein bisschen die Typen, wenn ich gegen die spiele.»

https://www.nau.ch/sport/fussball/xamax ... n-65781029
Warum „schiessen“ (gefühlt) immer alle gegen SG?

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 8034
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Pressespiegel

Beitrag von Mythos » 19.09.2020 11:41

Jairinho hat geschrieben:
19.09.2020 11:33
kenner hat geschrieben:
19.09.2020 10:09
Nuzzolo: «St. Gallen fehlen die Typen»

Zudem vermisst Nuzzolo Akteure mit Persönlichkeit. «Stocker, Streller, Frei, Hakan Yakin, Serey Die oder Zellweger – das sind Charaktere.»
«Nichts gegen St. Gallen, die hätten es verdient Meister zu werden. Aber für mich sind das einfach Junge, die viel rennen. Da fehlen mit ein bisschen die Typen, wenn ich gegen die spiele.»

https://www.nau.ch/sport/fussball/xamax ... n-65781029
Warum „schiessen“ (gefühlt) immer alle gegen SG?
Lächerlicher Nuzzolo. Mehr Typ als Görtler geht gar nicht. Was nimmt sich dieser verlogen Trottel überhaupt raus, um über unsere Mannschaft zu urteilen?

@Jairinho: Wer schiesst denn noch gegen SG? Ich spüre in den Medien aus der ganzen Schweiz viel mehr ganz viel Respekt und Wohlwollen für SG.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Diesbach City
Vielschreiber
Beiträge: 1527
Registriert: 03.08.2018 13:27

Re: Pressespiegel

Beitrag von Diesbach City » 19.09.2020 11:50

Mythos hat geschrieben:
19.09.2020 11:41
Jairinho hat geschrieben:
19.09.2020 11:33
kenner hat geschrieben:
19.09.2020 10:09
Nuzzolo: «St. Gallen fehlen die Typen»

Zudem vermisst Nuzzolo Akteure mit Persönlichkeit. «Stocker, Streller, Frei, Hakan Yakin, Serey Die oder Zellweger – das sind Charaktere.»
«Nichts gegen St. Gallen, die hätten es verdient Meister zu werden. Aber für mich sind das einfach Junge, die viel rennen. Da fehlen mit ein bisschen die Typen, wenn ich gegen die spiele.»

https://www.nau.ch/sport/fussball/xamax ... n-65781029
Warum „schiessen“ (gefühlt) immer alle gegen SG?
Lächerlicher Nuzzolo. Mehr Typ als Görtler geht gar nicht. Was nimmt sich dieser verlogen Trottel überhaupt raus, um über unsere Mannschaft zu urteilen?

@Jairinho: Wer schiesst denn noch gegen SG? Ich spüre in den Medien aus der ganzen Schweiz viel mehr ganz viel Respekt und Wohlwollen für SG.
Wenn ich die Kommentare auf Blick, Nau lese und von Möchtegern Ex Spielern, aus meinem Umfeld sehe ich dies gleich wie Jairinho. In unserer Fan Forums Blase bekommen wir dies vielleicht nicht so mit. Eigentlich müsste die Schweiz Bevölkerung froh sein, dass wir die Liga spannend gemacht haben. Geiler Offensiv fussball, geile Stimmung und ohne grosse Randale. Und dies ohne mit grossen Geldbündeln zu wedeln ;)

Green-Saints
Vielschreiber
Beiträge: 1699
Registriert: 03.02.2018 13:06

Re: Pressespiegel

Beitrag von Green-Saints » 19.09.2020 11:54

Mythos hat geschrieben:
19.09.2020 11:41
Jairinho hat geschrieben:
19.09.2020 11:33
kenner hat geschrieben:
19.09.2020 10:09
Nuzzolo: «St. Gallen fehlen die Typen»

Zudem vermisst Nuzzolo Akteure mit Persönlichkeit. «Stocker, Streller, Frei, Hakan Yakin, Serey Die oder Zellweger – das sind Charaktere.»
«Nichts gegen St. Gallen, die hätten es verdient Meister zu werden. Aber für mich sind das einfach Junge, die viel rennen. Da fehlen mit ein bisschen die Typen, wenn ich gegen die spiele.»

https://www.nau.ch/sport/fussball/xamax ... n-65781029
Warum „schiessen“ (gefühlt) immer alle gegen SG?
Lächerlicher Nuzzolo. Mehr Typ als Görtler geht gar nicht. Was nimmt sich dieser verlogen Trottel überhaupt raus, um über unsere Mannschaft zu urteilen?

@Jairinho: Wer schiesst denn noch gegen SG? Ich spüre in den Medien aus der ganzen Schweiz viel mehr ganz viel Respekt und Wohlwollen für SG.
...wenn ich gegen die Spiele. Lieber Nuzzolo du bist abgestiegen und wirst so schnell sowieso nicht mehr gegen uns Spielen. Und by the way: Görtler, Quintilla, Zigi, Stergiou etc. Sind keine "Akteure mit Persönlichkeit"? Eingebildeter Trottel
Ob im Süden, Norden, Osten oder Westen, scheissegal wir sind die Besten!

Antworten