Pressespiegel

Rund um den FC St. Gallen 1879
Vertigo
Wenigschreiber
Beiträge: 144
Registriert: 24.04.2008 16:52

Re: Pressespiegel

Beitrag von Vertigo » 27.03.2020 10:40

gordon hat geschrieben:
27.03.2020 09:52
espenmoosgespenst hat geschrieben:
26.03.2020 21:09
Mythos hat geschrieben:
26.03.2020 19:18
Die geheimen Fussball-Pläne
Saison-Final soll erst im August stattfinden
https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 15602.html

Falls das überhaupt reastisch ist, düfte es wohl auf Geisterspiele hinauslaufen. Auch wenn mich das unendlich ankotzen würde.
Muss nicht zwingend sein. Die neu diagnostizierten Fälle in der Schweiz sind bereits seit einer Woche rückläufig und das obwohl der Einfluss der verfügten Massnahmen eigentlich erst ab Montag sichtbar werden sollte. Wenn sich die Lage normalisiert, womit ich Ende April Anfang Mai rechne, wird man das Veranstaltungsverbot nicht ewig aufrecht halten. Bin optimistisch, dass wir in einem solchen Szenario im Juli/August wieder im Stadion sein werden.
Nein, sie waren kurze zeit rückläufig, jetzt sind sie wieder hoch...

Und das primäre ziel des br ist, dass das gesundheitswesen/spitäler nicht von einer nicht bewältbaren masse überrollt werden. Das heisst für mich, dass so lange keine medis oder impfungen ready sind (was bei medis frühestens mai wäre), wir fälle haben werden. Sprich, wir haben weniger fälle auf einen zeitpunkt, dafür wohl weniger gleichzeitig über eine längere zeit. Um das virus auf 0 fälle zu bringen, wäre wohl der absolute lockdown nötig... Aber wehe, du hast nachher nur 4-5 neue fälle...
Ich glaube es ist gar nicht möglich zu sagen ob die Zahl der Neuinfizierten rückläufig ist oder nicht. Wenn wir bedenken, dass ein Grossteil der infizierten gar nicht getestet wird (weil sie zB keine oder nur milde Symptome haben oder aufgrund des Zustandes in Heimquarantände ohne Test geschickt werden), hängt die Zahl der infizierten sehr stark von der Anzahl der Getesteten ab. Wenn man mehr testet, hat man automatisch mehr Positive in der Statistik. Es ist durchaus möglich, dass die Zahl der tatsächlich infizierten Patienten ca. 5-10x höher liegt als es die Statistik wiedergibt, man weiss es einfach ncih. Es ist also möglich, dass in Wirklichkeit der Anstieg der Neuinfizierten rückläufig ist, in der der Statistik jedoch zunehmend da immer mehr getestet wird.

Ich persönlich achte auf die Anzahl der Patienten welche hospitalisiert werden müssen. Dies spiegelt einerseits die Belastung des Gesundheitssystems wieder, andererseits ist es weniger abhängig von anderen Faktoren wie der Testhäufigkeit. Diese Zahlen Sind aktuell an den meisten HotSpots in etwa linear ansteigend (und nicht etwa exponentiell). Ich interpretiere dies so, dass die Massnahmen zur Eindämmung zwar greifen, wir jedoch noch nicht über dem Berg sind. Ich gehe davon aus, dass wir an Ostern eine etwas bessere Prognose werden machen können mit einer bis dahin hoffentlich sinkenden (oder zumindest stabilen) Zahl von Hospitalisierten.

Bleibt sauber!

Sturmtank
Wenigschreiber
Beiträge: 88
Registriert: 05.11.2019 18:10

Re: Pressespiegel

Beitrag von Sturmtank » 27.03.2020 11:03

Fifa plant offenbar Änderungen bei Spielerverträgen und Transferperioden
https://www.spiegel.de/sport/fussball/f ... a1568aac50

Benutzeravatar
Teechocher
Wenigschreiber
Beiträge: 293
Registriert: 12.02.2018 18:45

Re: Pressespiegel

Beitrag von Teechocher » 27.03.2020 11:23

Vertigo hat geschrieben:
27.03.2020 10:40
gordon hat geschrieben:
27.03.2020 09:52
espenmoosgespenst hat geschrieben:
26.03.2020 21:09
Mythos hat geschrieben:
26.03.2020 19:18
Die geheimen Fussball-Pläne
Saison-Final soll erst im August stattfinden
https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 15602.html

Falls das überhaupt reastisch ist, düfte es wohl auf Geisterspiele hinauslaufen. Auch wenn mich das unendlich ankotzen würde.
Muss nicht zwingend sein. Die neu diagnostizierten Fälle in der Schweiz sind bereits seit einer Woche rückläufig und das obwohl der Einfluss der verfügten Massnahmen eigentlich erst ab Montag sichtbar werden sollte. Wenn sich die Lage normalisiert, womit ich Ende April Anfang Mai rechne, wird man das Veranstaltungsverbot nicht ewig aufrecht halten. Bin optimistisch, dass wir in einem solchen Szenario im Juli/August wieder im Stadion sein werden.
Nein, sie waren kurze zeit rückläufig, jetzt sind sie wieder hoch...

Und das primäre ziel des br ist, dass das gesundheitswesen/spitäler nicht von einer nicht bewältbaren masse überrollt werden. Das heisst für mich, dass so lange keine medis oder impfungen ready sind (was bei medis frühestens mai wäre), wir fälle haben werden. Sprich, wir haben weniger fälle auf einen zeitpunkt, dafür wohl weniger gleichzeitig über eine längere zeit. Um das virus auf 0 fälle zu bringen, wäre wohl der absolute lockdown nötig... Aber wehe, du hast nachher nur 4-5 neue fälle...
Ich glaube es ist gar nicht möglich zu sagen ob die Zahl der Neuinfizierten rückläufig ist oder nicht. Wenn wir bedenken, dass ein Grossteil der infizierten gar nicht getestet wird (weil sie zB keine oder nur milde Symptome haben oder aufgrund des Zustandes in Heimquarantände ohne Test geschickt werden), hängt die Zahl der infizierten sehr stark von der Anzahl der Getesteten ab. Wenn man mehr testet, hat man automatisch mehr Positive in der Statistik. Es ist durchaus möglich, dass die Zahl der tatsächlich infizierten Patienten ca. 5-10x höher liegt als es die Statistik wiedergibt, man weiss es einfach ncih. Es ist also möglich, dass in Wirklichkeit der Anstieg der Neuinfizierten rückläufig ist, in der der Statistik jedoch zunehmend da immer mehr getestet wird.

Ich persönlich achte auf die Anzahl der Patienten welche hospitalisiert werden müssen. Dies spiegelt einerseits die Belastung des Gesundheitssystems wieder, andererseits ist es weniger abhängig von anderen Faktoren wie der Testhäufigkeit. Diese Zahlen Sind aktuell an den meisten HotSpots in etwa linear ansteigend (und nicht etwa exponentiell). Ich interpretiere dies so, dass die Massnahmen zur Eindämmung zwar greifen, wir jedoch noch nicht über dem Berg sind. Ich gehe davon aus, dass wir an Ostern eine etwas bessere Prognose werden machen können mit einer bis dahin hoffentlich sinkenden (oder zumindest stabilen) Zahl von Hospitalisierten.

Bleibt sauber!
:ot: Für diesen Bullshit wurde extra ein Thread eröffnet. Nicht auch noch den Pressespiegel mit diesem Müll zuspamen. Danke

Benutzeravatar
Teechocher
Wenigschreiber
Beiträge: 293
Registriert: 12.02.2018 18:45

Re: Pressespiegel

Beitrag von Teechocher » 27.03.2020 21:18

Ex-Espe Lang vor Rückkehr? FCSG-Trainer Peter Zeidler jedenfalls ist ein Fan des Thurgauers
Kehrt Michael Lang zum FC St.Gallen zurück? Die Gerüchteküche jedenfalls brodelt.


Ein Satz, aus dem Nirgendwo. Schon spriessen die Gedanken. Das Nirgendwo ist das Magazin des Ostschweizer Fussballverbands, in der aktuellen Ausgabe sagt Michael Lang: «Ich habe aufgehört, zu viel über die Zukunft nachzudenken. Ich kann aber sagen, dass ich nie vergessen werde, woher ich komme. St.Gallen bleibt meine Heimat und klar könnte ich mir vorstellen, eines Tages wieder für den FCSG zu spielen. Wir werden sehen, was die Zukunft bringt.»

Miserable Karten in Gladbach
Nun muss man kein Hellseher sein, um zu erkennen, dass es in der Bundesliga schwierig werden könnte für Lang. Im Jahr 2020 hat die Leihgabe aus Gladbach für Bremen kein Pflichtspiel absolviert, ins Kurz-Trainingslager nach Leipzig nahm ihn Trainer Florian Kohfeldt im Februar «aus sportlichen Gründen» nicht mit. Bremen wird die Kaufoption für 1,2 Millionen Euro gewiss nicht ziehen, und bei Coach Marco Rose hat Lang in Gladbach miserable Karten; der Egnacher wird kaum den Kontrakt bis 2022 erfüllen.

Und so erhalten die Sätze aus dem Nirgendwo eine andere Note. St.Gallens Trainer Peter Zeidler jedenfalls sagt: «Ich bin Fan von seiner Spielweise und Ausstrahlung. Kontakt hatte zumindest ich keinen, nur mit seinem Bruder für dessen Arbeit an der HSG. Aber: Die Chance mit dem FC St.Gallen Champions League zu spielen ist bedeutend höher als mit Werder – aber auch ohne Königsklasse sind wir sehr attraktiv.»

Vorerst keine Stellungnahme von Lang
Für eine Stellungnahme war Lang nicht erreichbar, das Preisschild dürfte die Rückkehr des 29-jährigen Rechtsverteidigers, der 2011 die Ostschweizer verliess, aber (noch) verunmöglichen.

Anders wäre die Lage bei Nishan Burkart, der ins Beuteschema passte: 20-jährig, einst Junior bei Manchester United, derzeit Stürmer im zweiten Team Freiburgs. Zeidler sagt: «Wir kennen den Spieler gut, er ist interessant.» Der FC St.Gallen erwartet seine Spieler aus den «Coronaferien» am 5. April zurück. Eine Verlängerung ebendieser bis nach Ostern ist jedoch denkbar.

Benutzeravatar
tschutschu
Wenigschreiber
Beiträge: 41
Registriert: 08.04.2005 01:10

Re: Pressespiegel

Beitrag von tschutschu » 28.03.2020 12:36

Peter Zeidler im Interview:
https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 18292.html
"ich sage immer, ich bin fast glücklich (lacht)." :)
Zeidler ist einfach toll - so wie die ganze Mannschaft und unser Staff

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 3405
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: Pressespiegel

Beitrag von Zuschauer » 29.03.2020 18:27

Teechocher hat geschrieben:
27.03.2020 21:18
Aber: Die Chance mit dem FC St.Gallen Champions League zu spielen ist bedeutend höher als mit Werder – aber auch ohne Königsklasse sind wir sehr attraktiv.»
wie geil ist das denn???

genau das drückt aus, wohin sich unser fcsg entwickelt hat. danke, danke, danke :beten: :beten: :beten:
http://www.youtube.com/watch?v=9BwES-DnXyg&feature=related

Benutzeravatar
marper
Rheintaler
Beiträge: 993
Registriert: 07.05.2008 22:03

Re: Pressespiegel

Beitrag von marper » 30.03.2020 20:53

Glauben Sie, dass diese Saison in der Schweiz noch gespielt werden kann? 
Ich hoffe es, aber ganz sicher nur Geisterspiele ohne Zuschauer.

Wenn nein, wer soll als Meister gekürt werden? Herbstmeister YB oder der FC St. Gallen, der Leader zum Zeitpunkt des Meisterschaftsabbruchs? 
Wenn das Gerechtigkeitsprinzip zum Tragen kommt, dann muss es YB sein. St. Gallen würde ich es aber von Herzen gönnen, denn Sportchef Alain Sutter und Trainer Peter Zeidler beweisen, dass auch mit einem kleinen Budget erfolgreich Fussball gespielt werden kann – und dies ohne wirklich erfahrene Führungsspieler.

Erich Vogel im Blick
Der Mensch baute die Atombombe
keine Maus würde auf die Idee kommen eine Mausefalle zu bauen!

Benutzeravatar
SENF
Wenigschreiber
Beiträge: 85
Registriert: 18.01.2014 18:46

Re: Pressespiegel

Beitrag von SENF » 01.04.2020 09:46

doppelt hält besser.... sorry fürs spamen ;)
https://www.senf.sg/blog/senf-13-versch ... -programm/
Das neue SENF #12 und viele frühere Ausgaben sind nun unter www.shop.senf.sg erhältlich!

Benutzeravatar
espenmoosgespenst
Vielschreiber
Beiträge: 612
Registriert: 12.03.2012 22:09

Re: Pressespiegel

Beitrag von espenmoosgespenst » 01.04.2020 14:46

Wurde das schon gepostet?
https://www.blick.ch/sport/fussball/int ... 22789.html

Hoffe die SFL geht in die gleiche Richtung. Fände einen Saisonabbruch schlimmer als Geisterspiele.

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 2836
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Pressespiegel

Beitrag von Ben King » 01.04.2020 14:51

espenmoosgespenst hat geschrieben:
01.04.2020 14:46
Wurde das schon gepostet?
https://www.blick.ch/sport/fussball/int ... 22789.html

Hoffe die SFL geht in die gleiche Richtung. Fände einen Saisonabbruch schlimmer als Geisterspiele.
Ich glaube nicht, dass sich die Klubs Geisterspiele leisten könnten.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
espenmoosgespenst
Vielschreiber
Beiträge: 612
Registriert: 12.03.2012 22:09

Re: Pressespiegel

Beitrag von espenmoosgespenst » 01.04.2020 16:12

Ben King hat geschrieben:
01.04.2020 14:51
espenmoosgespenst hat geschrieben:
01.04.2020 14:46
Wurde das schon gepostet?
https://www.blick.ch/sport/fussball/int ... 22789.html

Hoffe die SFL geht in die gleiche Richtung. Fände einen Saisonabbruch schlimmer als Geisterspiele.
Ich glaube nicht, dass sich die Klubs Geisterspiele leisten könnten.
Bei einem Saisonabbruch fallen die Zuschauereinnahmen genau gleich weg. Ich weiss nicht wie hoch die Aufwände für ein Geisterspiel sind, aber auch aus finanziellen Gründen wurden ja für gewisse Testspiele das NSSG nicht geöffnet. Hinsichtlich TV Einnahmen wäre das vermutlich die bessere Lösung auch wenn die Verträge in der Schweiz nicht ganz so lukrativ sind wie im Ausland.

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 880
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Pressespiegel

Beitrag von hello again » 01.04.2020 19:03

espenmoosgespenst hat geschrieben:
01.04.2020 16:12
Ben King hat geschrieben:
01.04.2020 14:51
espenmoosgespenst hat geschrieben:
01.04.2020 14:46
Wurde das schon gepostet?
https://www.blick.ch/sport/fussball/int ... 22789.html

Hoffe die SFL geht in die gleiche Richtung. Fände einen Saisonabbruch schlimmer als Geisterspiele.
Ich glaube nicht, dass sich die Klubs Geisterspiele leisten könnten.
Bei einem Saisonabbruch fallen die Zuschauereinnahmen genau gleich weg. Ich weiss nicht wie hoch die Aufwände für ein Geisterspiel sind, aber auch aus finanziellen Gründen wurden ja für gewisse Testspiele das NSSG nicht geöffnet. Hinsichtlich TV Einnahmen wäre das vermutlich die bessere Lösung auch wenn die Verträge in der Schweiz nicht ganz so lukrativ sind wie im Ausland.
Wie gesagt, dann will ich eine Aktion sehen, dass jeder freiwillig sein Matchticket bezahlt, für die Spiele die er eh gegangen wäre. Das wäre wirklich nicht viel. Ich auf jeden Fall "spare" im Moment auch einiges, da ja jeder Ausflug, auswärtiges Essen, Ausgang, Benzin, total wegfällt. Für mich zumindest.

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 13272
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Pressespiegel

Beitrag von Julio Grande » 02.04.2020 08:23

hello again hat geschrieben:
01.04.2020 19:03
espenmoosgespenst hat geschrieben:
01.04.2020 16:12
Ben King hat geschrieben:
01.04.2020 14:51
espenmoosgespenst hat geschrieben:
01.04.2020 14:46
Wurde das schon gepostet?
https://www.blick.ch/sport/fussball/int ... 22789.html

Hoffe die SFL geht in die gleiche Richtung. Fände einen Saisonabbruch schlimmer als Geisterspiele.
Ich glaube nicht, dass sich die Klubs Geisterspiele leisten könnten.
Bei einem Saisonabbruch fallen die Zuschauereinnahmen genau gleich weg. Ich weiss nicht wie hoch die Aufwände für ein Geisterspiel sind, aber auch aus finanziellen Gründen wurden ja für gewisse Testspiele das NSSG nicht geöffnet. Hinsichtlich TV Einnahmen wäre das vermutlich die bessere Lösung auch wenn die Verträge in der Schweiz nicht ganz so lukrativ sind wie im Ausland.
Wie gesagt, dann will ich eine Aktion sehen, dass jeder freiwillig sein Matchticket bezahlt, für die Spiele die er eh gegangen wäre. Das wäre wirklich nicht viel. Ich auf jeden Fall "spare" im Moment auch einiges, da ja jeder Ausflug, auswärtiges Essen, Ausgang, Benzin, total wegfällt. Für mich zumindest.
Puff hast vergessen ofir :beten: :lol:
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

hello again
Vielschreiber
Beiträge: 880
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Pressespiegel

Beitrag von hello again » 02.04.2020 10:12

Julio Grande hat geschrieben:
02.04.2020 08:23
hello again hat geschrieben:
01.04.2020 19:03
espenmoosgespenst hat geschrieben:
01.04.2020 16:12
Ben King hat geschrieben:
01.04.2020 14:51
espenmoosgespenst hat geschrieben:
01.04.2020 14:46
Wurde das schon gepostet?
https://www.blick.ch/sport/fussball/int ... 22789.html

Hoffe die SFL geht in die gleiche Richtung. Fände einen Saisonabbruch schlimmer als Geisterspiele.
Ich glaube nicht, dass sich die Klubs Geisterspiele leisten könnten.
Bei einem Saisonabbruch fallen die Zuschauereinnahmen genau gleich weg. Ich weiss nicht wie hoch die Aufwände für ein Geisterspiel sind, aber auch aus finanziellen Gründen wurden ja für gewisse Testspiele das NSSG nicht geöffnet. Hinsichtlich TV Einnahmen wäre das vermutlich die bessere Lösung auch wenn die Verträge in der Schweiz nicht ganz so lukrativ sind wie im Ausland.
Wie gesagt, dann will ich eine Aktion sehen, dass jeder freiwillig sein Matchticket bezahlt, für die Spiele die er eh gegangen wäre. Das wäre wirklich nicht viel. Ich auf jeden Fall "spare" im Moment auch einiges, da ja jeder Ausflug, auswärtiges Essen, Ausgang, Benzin, total wegfällt. Für mich zumindest.
Puff hast vergessen ofir :beten: :lol:
shit, stimmt :D Kleider, Ferien, Autokauf, Gebühren für Fussball am TV, Geschenke für die Frau mit dem Handy am Steuer usw, alles fällt weg.

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 6789
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Pressespiegel

Beitrag von Mythos » 02.04.2020 10:18

hello again hat geschrieben:
01.04.2020 19:03
espenmoosgespenst hat geschrieben:
01.04.2020 16:12
Ben King hat geschrieben:
01.04.2020 14:51
espenmoosgespenst hat geschrieben:
01.04.2020 14:46
Wurde das schon gepostet?
https://www.blick.ch/sport/fussball/int ... 22789.html

Hoffe die SFL geht in die gleiche Richtung. Fände einen Saisonabbruch schlimmer als Geisterspiele.
Ich glaube nicht, dass sich die Klubs Geisterspiele leisten könnten.
Bei einem Saisonabbruch fallen die Zuschauereinnahmen genau gleich weg. Ich weiss nicht wie hoch die Aufwände für ein Geisterspiel sind, aber auch aus finanziellen Gründen wurden ja für gewisse Testspiele das NSSG nicht geöffnet. Hinsichtlich TV Einnahmen wäre das vermutlich die bessere Lösung auch wenn die Verträge in der Schweiz nicht ganz so lukrativ sind wie im Ausland.
Wie gesagt, dann will ich eine Aktion sehen, dass jeder freiwillig sein Matchticket bezahlt, für die Spiele die er eh gegangen wäre. Das wäre wirklich nicht viel. Ich auf jeden Fall "spare" im Moment auch einiges, da ja jeder Ausflug, auswärtiges Essen, Ausgang, Benzin, total wegfällt. Für mich zumindest.
Absolut! Guter Post!

Ich glaube, da würde pro Spiel eine schöne Summe zusammenkommen. Und auch bei den Auswärts-Geisterspielen könnte man das durchziehen.

Ich für mich hätte auf jeden Fall lieber ein Ende mit Geisterspielen und der Hoffnung, dass allenfalls später doch noch Zuschauer zugelassen werden könnten, als ein Saisonabbruch.

Bei den Geisterspielen würde es dann aber uns brauchen. Uns das sind alle die den Verein tief im Herzen tragen und das sind sehr viele. Die Zahl dürfte wohl irgendwo zwischen 12'000 und 15'000 liegen. Wenn nur jeder zweite davon sagen wir 30 CHF pro Geisterspiel an den FC überweist, dann würden da ein schöner Batzen zusammenkommen. 6'000 mal CHF 30 = CHF 180'000. Das sollte doch möglich sein! Denn wie von Ofir schon geschrieben, jeder von uns würde bei jedem Geisterheim/auswärtsspiel Geld sparen.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 10232
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Pressespiegel

Beitrag von gordon » 02.04.2020 10:39

Mythos hat geschrieben:
02.04.2020 10:18

Bei den Geisterspielen würde es dann aber uns brauchen. Uns das sind alle die den Verein tief im Herzen tragen und das sind sehr viele. Die Zahl dürfte wohl irgendwo zwischen 12'000 und 15'000 liegen. Wenn nur jeder zweite davon sagen wir 30 CHF pro Geisterspiel an den FC überweist, dann würden da ein schöner Batzen zusammenkommen. 6'000 mal CHF 30 = CHF 180'000. Das sollte doch möglich sein! Denn wie von Ofir schon geschrieben, jeder von uns würde bei jedem Geisterheim/auswärtsspiel Geld sparen.
Die Rechnung geht aus meiner Sicht nicht auf. Von den 12000 bis 15000 sind rund 8000 saisonkartenbesitzer. Also bleiben noch 4000 - 7000, die nicht sowieso für das ticket bezahlt haben. Bei diesen 4-7' ist die Quote der wirklich eingefleischten und für so eine Aktion Bereitschaft zeigenden Anhänger wohl tiefer als bei der Gesamtmenge, also müsste man davon ausgehen, dass hier vielleicht etwa 2000 mitmachen würden, was dann 60000 geben würde.
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 6789
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Pressespiegel

Beitrag von Mythos » 02.04.2020 11:05

gordon hat geschrieben:
02.04.2020 10:39
Mythos hat geschrieben:
02.04.2020 10:18

Bei den Geisterspielen würde es dann aber uns brauchen. Uns das sind alle die den Verein tief im Herzen tragen und das sind sehr viele. Die Zahl dürfte wohl irgendwo zwischen 12'000 und 15'000 liegen. Wenn nur jeder zweite davon sagen wir 30 CHF pro Geisterspiel an den FC überweist, dann würden da ein schöner Batzen zusammenkommen. 6'000 mal CHF 30 = CHF 180'000. Das sollte doch möglich sein! Denn wie von Ofir schon geschrieben, jeder von uns würde bei jedem Geisterheim/auswärtsspiel Geld sparen.
Die Rechnung geht aus meiner Sicht nicht auf. Von den 12000 bis 15000 sind rund 8000 saisonkartenbesitzer. Also bleiben noch 4000 - 7000, die nicht sowieso für das ticket bezahlt haben. Bei diesen 4-7' ist die Quote der wirklich eingefleischten und für so eine Aktion Bereitschaft zeigenden Anhänger wohl tiefer als bei der Gesamtmenge, also müsste man davon ausgehen, dass hier vielleicht etwa 2000 mitmachen würden, was dann 60000 geben würde.
Bei den Saisonkarten-Besitzern hast du meiner Meinung nach nur teilweise Recht. ;) Diese geben ja auch Geld aus, um an die Spiele zu kommen und am Spiel zu konsumieren. Also spart auch ein Saisonkartenbesitzer Geld. Für mich persönlich gesprochen kommt da einiges zusammen, vor allem Flüssiges. ;) Die Aussage, dass ein Saisonkartenbesitzer bei dieser Aktion per se nicht mitmacht, ist darum für mich nicht korrekt. Im Gegenteil: Die Saisonkartenbesitzer sind wohl jene mit dem grössten Herzblut für unseren Verein.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 1687
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: Pressespiegel

Beitrag von ryan » 02.04.2020 11:31

Mythos hat geschrieben:
02.04.2020 11:05
Für mich persönlich gesprochen kommt da einiges zusammen, vor allem Flüssiges. ;) .
Oh ja! Eigentlich sollten die TV-Sender, welche bei Geisterspielen ja weiterhin Profit machen, die Vereine finanziell etwas unterstützen...
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

Benutzeravatar
Forza San Gallo
Grillmeister
Beiträge: 2452
Registriert: 01.10.2004 18:48

Re: Pressespiegel

Beitrag von Forza San Gallo » 02.04.2020 11:35

Mythos hat geschrieben:
02.04.2020 11:05
gordon hat geschrieben:
02.04.2020 10:39
Mythos hat geschrieben:
02.04.2020 10:18

Bei den Geisterspielen würde es dann aber uns brauchen. Uns das sind alle die den Verein tief im Herzen tragen und das sind sehr viele. Die Zahl dürfte wohl irgendwo zwischen 12'000 und 15'000 liegen. Wenn nur jeder zweite davon sagen wir 30 CHF pro Geisterspiel an den FC überweist, dann würden da ein schöner Batzen zusammenkommen. 6'000 mal CHF 30 = CHF 180'000. Das sollte doch möglich sein! Denn wie von Ofir schon geschrieben, jeder von uns würde bei jedem Geisterheim/auswärtsspiel Geld sparen.
Die Rechnung geht aus meiner Sicht nicht auf. Von den 12000 bis 15000 sind rund 8000 saisonkartenbesitzer. Also bleiben noch 4000 - 7000, die nicht sowieso für das ticket bezahlt haben. Bei diesen 4-7' ist die Quote der wirklich eingefleischten und für so eine Aktion Bereitschaft zeigenden Anhänger wohl tiefer als bei der Gesamtmenge, also müsste man davon ausgehen, dass hier vielleicht etwa 2000 mitmachen würden, was dann 60000 geben würde.
Bei den Saisonkarten-Besitzern hast du meiner Meinung nach nur teilweise Recht. ;) Diese geben ja auch Geld aus, um an die Spiele zu kommen und am Spiel zu konsumieren. Also spart auch ein Saisonkartenbesitzer Geld. Für mich persönlich gesprochen kommt da einiges zusammen, vor allem Flüssiges. ;) Die Aussage, dass ein Saisonkartenbesitzer bei dieser Aktion per se nicht mitmacht, ist darum für mich nicht korrekt. Im Gegenteil: Die Saisonkartenbesitzer sind wohl jene mit dem grössten Herzblut für unseren Verein.
Sehe ich auch so. Ich für meinen Teil würde auch als SK-Besitzer die 30.- / Spiel nochmals bezahlen!
Eidg. Diplomierter Grillmeister und Festivalfanatiker

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 10232
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Pressespiegel

Beitrag von gordon » 02.04.2020 12:19

Mythos hat geschrieben:
02.04.2020 11:05
gordon hat geschrieben:
02.04.2020 10:39
Mythos hat geschrieben:
02.04.2020 10:18

Bei den Geisterspielen würde es dann aber uns brauchen. Uns das sind alle die den Verein tief im Herzen tragen und das sind sehr viele. Die Zahl dürfte wohl irgendwo zwischen 12'000 und 15'000 liegen. Wenn nur jeder zweite davon sagen wir 30 CHF pro Geisterspiel an den FC überweist, dann würden da ein schöner Batzen zusammenkommen. 6'000 mal CHF 30 = CHF 180'000. Das sollte doch möglich sein! Denn wie von Ofir schon geschrieben, jeder von uns würde bei jedem Geisterheim/auswärtsspiel Geld sparen.
Die Rechnung geht aus meiner Sicht nicht auf. Von den 12000 bis 15000 sind rund 8000 saisonkartenbesitzer. Also bleiben noch 4000 - 7000, die nicht sowieso für das ticket bezahlt haben. Bei diesen 4-7' ist die Quote der wirklich eingefleischten und für so eine Aktion Bereitschaft zeigenden Anhänger wohl tiefer als bei der Gesamtmenge, also müsste man davon ausgehen, dass hier vielleicht etwa 2000 mitmachen würden, was dann 60000 geben würde.
Bei den Saisonkarten-Besitzern hast du meiner Meinung nach nur teilweise Recht. ;) Diese geben ja auch Geld aus, um an die Spiele zu kommen und am Spiel zu konsumieren. Also spart auch ein Saisonkartenbesitzer Geld. Für mich persönlich gesprochen kommt da einiges zusammen, vor allem Flüssiges. ;) Die Aussage, dass ein Saisonkartenbesitzer bei dieser Aktion per se nicht mitmacht, ist darum für mich nicht korrekt. Im Gegenteil: Die Saisonkartenbesitzer sind wohl jene mit dem grössten Herzblut für unseren Verein.
Oke, also, wenn ich deine 30 stutz als vorschlag annehme und davon ausgehe, dass du bei einem geisterspiel vor dem tv ebenso viel bier trinken würdest, müssten wir davon ausgehen, dass du zirka 7 bier pro spiel trinkst. Leck bisch du en süffel ;) :D

Ganz ehrlich mag ich deine zahl von 180'000 pro spiel, ich glaube dennoch, dass meine zahl realistischer wäre ;) saisonabo hin oder her
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 10232
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Pressespiegel

Beitrag von gordon » 02.04.2020 12:22

ryan hat geschrieben:
02.04.2020 11:31
Mythos hat geschrieben:
02.04.2020 11:05
Für mich persönlich gesprochen kommt da einiges zusammen, vor allem Flüssiges. ;) .
Oh ja! Eigentlich sollten die TV-Sender, welche bei Geisterspielen ja weiterhin Profit machen, die Vereine finanziell etwas unterstützen...
Die tvsender würden ja sogar noch übermässig profit machen, da sie wohl deutlich mehr zuschauer hätten. Daher müssten sie eigentlich auch mehr schütten als vereinbart.
FCSG is our HEART

_.bst._
Wenigschreiber
Beiträge: 14
Registriert: 13.08.2019 10:19

Re: Pressespiegel

Beitrag von _.bst._ » 02.04.2020 15:29

YB und Basel zittern: Macht Belgien St. Gallen jetzt zum Meister?

https://www.blick.ch/-id15826795.html?u ... pp_android

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20579
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: Pressespiegel

Beitrag von poohteen » 02.04.2020 15:54

_.bst._ hat geschrieben:
02.04.2020 15:29
YB und Basel zittern: Macht Belgien St. Gallen jetzt zum Meister?

https://www.blick.ch/-id15826795.html?u ... pp_android
Wer hätte im Herbst 2000 gedacht, dass Brugge uns fast 20 Jahre später vielleicht doch noch was Gutes bringt. :D
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
GrünWeissetreue
FCSG Fan mit Raclette
Beiträge: 1796
Registriert: 21.05.2008 18:06

Re: Pressespiegel

Beitrag von GrünWeissetreue » 02.04.2020 16:50

poohteen hat geschrieben:
02.04.2020 15:54
_.bst._ hat geschrieben:
02.04.2020 15:29
YB und Basel zittern: Macht Belgien St. Gallen jetzt zum Meister?

https://www.blick.ch/-id15826795.html?u ... pp_android
Wer hätte im Herbst 2000 gedacht, dass Brugge uns fast 20 Jahre später vielleicht doch noch was Gutes bringt. :D
Ob Meister oder nicht bei einem Abbruch ist mir egal da die grosse Party nicht stattfindet, hauptsache Championsleague.
Swansea Fan nach dem Spiel, am 04.10.13 Swansea-FC St. Gallen.

That's how it was for all fans years ago, before the politically correct brigade decided to take all the fun and passion out of football in this country.

Wir lassen uns das nicht verbieten!

Solothurner
Vielschreiber
Beiträge: 1923
Registriert: 27.05.2008 11:49

Re: Pressespiegel

Beitrag von Solothurner » 02.04.2020 19:20

GrünWeissetreue hat geschrieben:
02.04.2020 16:50
poohteen hat geschrieben:
02.04.2020 15:54
_.bst._ hat geschrieben:
02.04.2020 15:29
YB und Basel zittern: Macht Belgien St. Gallen jetzt zum Meister?

https://www.blick.ch/-id15826795.html?u ... pp_android
Wer hätte im Herbst 2000 gedacht, dass Brugge uns fast 20 Jahre später vielleicht doch noch was Gutes bringt. :D
Ob Meister oder nicht bei einem Abbruch ist mir egal da die grosse Party nicht stattfindet, hauptsache Championsleague.
Denke das fairste ist KEIN Meister, bei Abbruch.
Internationale Plätze vergeben nach aktueller Tabelle und alle sind zufrieden.
Wobei gibt es für Berner nicht wichtigeres in der Zeit??
Witzig diese Blick Kommentare

Antworten