Fan-Boykott

Rund um den FC St. Gallen 1879
Ebay
Wenigschreiber
Beiträge: 315
Registriert: 09.04.2021 17:34

Re: Fan-Boykott

Beitrag von Ebay » 03.08.2021 20:45


Bis jetzt haben wir in St. Gallen keine personalisierten Tickets und es werden auch keine personalisierten Tickets kommen.

Sollten trotzdem personalisierte Tickets kommen, dann können wir von mir aus alle zusammen einen Boykott durchziehen, bis die personalisierten Tickets wieder abgeschafft werden.

Aber einfach mal so im Voraus protestieren, macht für mich keinen Sinn.
Was du nicht verstehen willst ist, dass es dann nicht dem fcsg, yb oder gc überlassen ist, ob sie personalisierte tickets haben,sondern die kkjpd für ALLE und daraufin arbeitet diese kommission ja schon länger darauf hin, darum wehret den Anfängen!
Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten. (Oscar Wilde)

Gane91
Wenigschreiber
Beiträge: 2
Registriert: 03.08.2021 20:50

Re: Fan-Boykott

Beitrag von Gane91 » 03.08.2021 20:54

Was ist denn das Problem mit personalisierten Tickets, solange man sich an die Regeln hält?

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 4428
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Fan-Boykott

Beitrag von Ben King » 03.08.2021 22:05

Ebay hat geschrieben:
03.08.2021 20:45

Bis jetzt haben wir in St. Gallen keine personalisierten Tickets und es werden auch keine personalisierten Tickets kommen.

Sollten trotzdem personalisierte Tickets kommen, dann können wir von mir aus alle zusammen einen Boykott durchziehen, bis die personalisierten Tickets wieder abgeschafft werden.

Aber einfach mal so im Voraus protestieren, macht für mich keinen Sinn.
Was du nicht verstehen willst ist, dass es dann nicht dem fcsg, yb oder gc überlassen ist, ob sie personalisierte tickets haben,sondern die kkjpd für ALLE und daraufin arbeitet diese kommission ja schon länger darauf hin, darum wehret den Anfängen!
So mächtig wird diese Kommission jetzt auch nicht sein. Sonst müsste man halt einen Protest bei euch in Bern durchführen bei der KKJPD, Speichergasse 6, 3011 Bern. Das wäre sinnvoller, als die Mannschaften zu bestrafen.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
suedespe
There`s only one Gazza
Beiträge: 1530
Registriert: 19.08.2005 16:23

Re: Fan-Boykott

Beitrag von suedespe » 03.08.2021 22:25

Ich möchte nicht auf den Boykott eingehen, aber evtl. kann jemand der „Aktiven“ den Punkt aufnehmen:

Ich finde es aus ökologischer Sicht eher einen Seich, dass so viele Zettel gedruckt wurden und an die Plätze geklebt wurden. Viele wurden ja gar nicht gebraucht und landen direkt im Abfall.

Kann man in Zukunft nicht solche Aktionen mittels Plakaten und QR-Codes lösen? Und für jene, die wirklich noch Papier möchten kann man eine kleine Auflage auflegen oder verteilen.

Sorry fürs dreinscheissen
Some people think football is a matter of life and death. I assure you, it's much more serious than that
Bill Shankly

Benutzeravatar
hello again
Vielschreiber
Beiträge: 2799
Registriert: 27.06.2019 08:53

Re: Fan-Boykott

Beitrag von hello again » 03.08.2021 22:42

wallace hat geschrieben:
03.08.2021 09:32
hello again hat geschrieben:
03.08.2021 08:48
klar der Hauptgrund für den geschlossenen Sektor in Sion sind Pyros, sonst gar nichts.
Spannend. Ich hab da andere Informationen. Könntest du mir bitte deine Quellen senden?
Dann warte ich mal gespannt auf die Wahrheit, nichts als die Wahrheit ;)
Meh Dräck...

Jack
Vielschreiber
Beiträge: 1260
Registriert: 24.08.2009 14:03

Re: Fan-Boykott

Beitrag von Jack » 04.08.2021 00:27

Gane91 hat geschrieben:
03.08.2021 20:54
Was ist denn das Problem mit personalisierten Tickets, solange man sich an die Regeln hält?
1. Der Generalverdacht für alle Anwesenden

Weshalb sollen Zuschauer eines Fussballspiel sich ausweisen müssen? Die einzige plausible Antwort zielt in den Repressionsbereich ab; Es kann nur darum gehen, aufgrund der erhobenen Daten Rückschlüsse auf eine Person zu ziehen und diese im Falle eines Vorfalls einfacher zu ermitteln und zu bestrafen.
Potenziell sind also alle Zuschauer Täter.
Für Dich wird dies kein Problem sein, da Du Dich ja an die Regeln hälst.

Nur:
- Hast Du denn eine Garantie, dass die Regeln auch in Zukunft gleichbleiben?
-Weshalb entfällt denn dieser Generalverdacht für die gleiche Person an Konzerten, Openairs oder sämtlichen anderen Veranstaltungen?


2. Die Unverhältnissmässigkeit der Massnahme in Abetracht der Schwere von möglichen Straftaten IM Stadion

Nehmen wir das Beispiel mit dem Feuerwerk, Verstoss gegen das Sprengstoffgesetz, Strafe im tiefen vierstelligen Bereich.
Bei Tätlichkeiten wie Faustschlag/Ohrfeige liegen wir gar im Bussenkatalog (auf Antrag!). Etwas anderes passiert im Stadion nicht.

Nicht, dass ich es gutheisse oder befürworte aber ganz objektiv gesehen: Für diese mögliche Bagatelldelikte sollen mehere tausend Personen ihre Daten abgeben, dass im Fall der Fälle einer Einzelperson eine Ordnungsbusse einfacher ausgestellt werden kann? Ist das in deinen Augen verhältnissmässig?


3. Die generelle Trend im Zusammenhang mit "Gewalt" im Stadion

Gerne wird das Abbrennen von Feuerwerk - vor allem behördlich - mit Gewalt gleichgesetzt. Goodhosting wird seit Jahren in sämtlichen Stadien im Land praktiziert. Eingangskontrollen laufen stichprobenartig ab, auch als Gästefan. Wo früher Deltas in Kampfmontur rumstanden, stehen heute einfache Stewards. Die Situation an den Gästeeingängen hat sich in den letzten 5-10 Jahren komplett gewandelt. Verflogen sind die Auseinandersetzungen mit den Sicherheitskräften im Eingangsbereich, welche zeitweise gerade in St.Gallen fast schon zum Stadionbild dazugehörten.

Wozu soll es denn deiner Meinung nach personalisierte Tickets brauchen?


Um sich die Gedanken der KKJPD und jene von Herrn Favre (Vorsteher Sicherheitsdepartement VS) etwas besser einzuordnen:
Wir befinden uns in einer Pandemie, in der Schweiz sind über 10'000 Personen im Zuge deren verstorben. Unzählige wirtschaftliche Existenzen sind bedroht oder wurden gar zerstört.

Dieser Deckmantel soll für die eigene Profilierung genutzt werden? Um Repressionsausbau im Fussball zu betreiben, obwohl das letzte Spiel mit Zuschauer 1.5 Jahre zurückliegt?

Widerlich!

Benutzeravatar
Mokoena
Vielschreiber
Beiträge: 639
Registriert: 27.05.2019 09:58

Re: Fan-Boykott

Beitrag von Mokoena » 04.08.2021 03:16

Jack hat geschrieben:
04.08.2021 00:27
Gane91 hat geschrieben:
03.08.2021 20:54
Was ist denn das Problem mit personalisierten Tickets, solange man sich an die Regeln hält?
1. Der Generalverdacht für alle Anwesenden

Weshalb sollen Zuschauer eines Fussballspiel sich ausweisen müssen? Die einzige plausible Antwort zielt in den Repressionsbereich ab; Es kann nur darum gehen, aufgrund der erhobenen Daten Rückschlüsse auf eine Person zu ziehen und diese im Falle eines Vorfalls einfacher zu ermitteln und zu bestrafen.
-Weshalb entfällt denn dieser Generalverdacht für die gleiche Person an Konzerten, Openairs oder sämtlichen anderen Veranstaltungen?
Ich finde eine obligatorische Ausweispflicht auch nicht zielführend, aber das mit dem Generalverdacht hinkt dann doch gewaltig. Auch wenn ich Pyros optisch ansprechend finde, so steht es ausser Frage, dass diese – völlig unabhängig von einem Namen auf einem Ticket – per se illegal sind. Schon heute nimmt jemand, der zündet, auch wenn es als stimmungsfördernd und ästhetisch gilt, entsprechende Repressalien bewusst in Kauf. Dabei handelt es sich juristisch um Vergehen gegen das Sprengstoffgesetz.
Die eigentliche Problematik könnte nur mit einer Gesetzesänderung entschärft werden. Dafür verorte ich aktuell aber keine Mehrheit in der Bevölkerung.

Du streichst in deiner Argumentation heraus, dass es sich für dich „nur“ um einen Verstoss gegen das Sprengstoffgesetz handelt. Bei unsachgemässer Handhabung können aber auch Körperverletzung oder Gefährdung des Lebens dazukommen, siehe den gerade im Zusammenhang mit dem FCSG viel diskutierten Vorfall mit dem in einem Stadion gezündeten Böller in Luzern. Ist das dann auch „nur“ eine Bagatelle, obwohl es in dem besagten Fall auch das Bundesgericht als höchste richterliche Instanz im Lande anders gesehen hat?

Zugespitzt gesagt fordern die Fankurven, dass Straftäter, auch wenn diese sich natürlich nicht als solche verstehen, weiterhin grösstmöglichen Schutz in der anonymen Masse und bei der Begehung ihrer Delikte geniessen sollen. Nicht mehr und nicht weniger. Sie nehmen damit den Anspruch und das moralische Privileg für sich heraus, weiterhin möglichst ideale Voraussetzungen für die Begehung von Straftaten zu haben, die als essenzieller Teil der Fankultur interpretiert werden. Gleichzeitig beharren sie darauf, dass der "böse Staat" bei ihnen eine Ausnahme macht und nicht alle ihm zur Verfügung stehenden Mittel für die Strafverfolgung einsetzt. In letzter Konsequenz handelt es sich hier um eine fragwürdige Doppelmoral gegenüber allen anderen Delinquenten, mit denen sich unsere Justiz konfrontiert sieht.

Oder verzichtest du etwa auch bewusst aufs Fliegen, weil dort dein Name auf dem Ticket steht, deine ID/Pass kontrolliert wird und jeder Winkel des Flughafens mit Videokameras vollgestopft ist? Jeder Passagier steht doch damit quasi unter Generalverdacht, ein potenzieller Terrorist zu sein. Sonst wären die Massnahmen ja niemals eingeführt worden und man könnte weiterhin anonym durch die Welt fliegen, so wie das in anderen Verkehrsmitteln wie Bus und Bahn noch heute möglich ist. Es steht ausser Frage, dass Terrorismus in einer anderen Liga spielt als Pyros und Böller. Aber es geht mir um die Doppelmoral. Denn hier bestehst du ja auch nicht darauf, dass du im Prinzip ganz ein Lieber bist, nichts Böses im Schilde führst und man dir doch bitte einfach mal das Vertrauen schenken solle, dass du den Flieger nicht entführst oder in die Luft jagst. Ganz im Gegenteil: Hier nimmst du die entsprechenden Kontrollprozeduren, davon gehe ich jetzt ganz frech einfach mal aus, auch in Kauf und verzichtest deshalb nicht auf deine unbestrittenermassen wohlverdienten Ferien. Und Millionen Passagiere tun es dir weltweit gleich und lassen alles über sich ergehen, reisen mit personalisiertem Ticket und Ausweiskontrolle, obwohl sie ebenfalls keine Straftat im Sinn haben und der Anteil effektiver Terroristen im internationalen Flugverkehr sich statistisch wohl nicht einmal erfassen liesse.

Zurück zum Generalverdacht. Also gerade bei Grossanlässen gibt es in der Schweiz sehr wohl immer häufiger personalisierte Tickets. Guckst du hier: https://www.ticketcorner.ch/campaign/fi ... ickets.pdf
Auch hier wurde das eingeführt, um Missbrauch (Wucher ist übrigens gemäss Artikel 157 im STGB auch ein Straftatbestand) zu unterbinden bzw. zu erschweren.
Zuletzt geändert von Mokoena am 04.08.2021 04:05, insgesamt 1-mal geändert.

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 3681
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: Fan-Boykott

Beitrag von speed85 » 04.08.2021 04:02

Mokoena hat geschrieben:
04.08.2021 03:16
Jack hat geschrieben:
04.08.2021 00:27
Gane91 hat geschrieben:
03.08.2021 20:54
Was ist denn das Problem mit personalisierten Tickets, solange man sich an die Regeln hält?
1. Der Generalverdacht für alle Anwesenden

Weshalb sollen Zuschauer eines Fussballspiel sich ausweisen müssen? Die einzige plausible Antwort zielt in den Repressionsbereich ab; Es kann nur darum gehen, aufgrund der erhobenen Daten Rückschlüsse auf eine Person zu ziehen und diese im Falle eines Vorfalls einfacher zu ermitteln und zu bestrafen.
-Weshalb entfällt denn dieser Generalverdacht für die gleiche Person an Konzerten, Openairs oder sämtlichen anderen Veranstaltungen?
(...) Vergehen gegen das Sprengstoffgesetz.
Die eigentliche Problematik könnte nur mit einer Gesetzesänderung entschärft werden. Dafür verorte ich aktuell aber keine Mehrheit in der Bevölkerung.
(...)
Na ja, es bräuchte nicht zwingend eine Gesetzesänderung.

Mittelfristig könnten vielleicht auch technische Errungenschaften helfen.
Mit Pyros sollen in erster Linie Rauch- und Lichteffekte erzeugt werden und keine Gefahr.
D.h. vielleicht wird es irgendwann sichere Pyros geben, die sogar im Stadioninnern (generell oder in den Fanblöcken) verwendet werden können, weil sie sicher sind und auch nicht unter das Sprengstoffgesetz fallen.

Bestrebungen dazu gab es / gibt es - aber der Durchbruch ist bis jetzt offenbar nicht erfolgt:
https://www.deutschlandfunk.de/debatte- ... _id=456330
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

Benutzeravatar
espenmoosgespenst
Vielschreiber
Beiträge: 1142
Registriert: 12.03.2012 22:09

Re: Fan-Boykott

Beitrag von espenmoosgespenst » 04.08.2021 07:20

Mokoena hat geschrieben:
04.08.2021 03:16

Oder verzichtest du etwa auch bewusst aufs Fliegen, weil dort dein Name auf dem Ticket steht, deine ID/Pass kontrolliert wird und jeder Winkel des Flughafens mit Videokameras vollgestopft ist? Jeder Passagier steht doch damit quasi unter Generalverdacht, ein potenzieller Terrorist zu sein. Sonst wären die Massnahmen ja niemals eingeführt worden und man könnte weiterhin anonym durch die Welt fliegen, so wie das in anderen Verkehrsmitteln wie Bus und Bahn noch heute möglich ist. Es steht ausser Frage, dass Terrorismus in einer anderen Liga spielt als Pyros und Böller. Aber es geht mir um die Doppelmoral. Denn hier bestehst du ja auch nicht darauf, dass du im Prinzip ganz ein Lieber bist, nichts Böses im Schilde führst und man dir doch bitte einfach mal das Vertrauen schenken solle, dass du den Flieger nicht entführst oder in die Luft jagst. Ganz im Gegenteil: Hier nimmst du die entsprechenden Kontrollprozeduren, davon gehe ich jetzt ganz frech einfach mal aus, auch in Kauf und verzichtest deshalb nicht auf deine unbestrittenermassen wohlverdienten Ferien. Und Millionen Passagiere tun es dir weltweit gleich und lassen alles über sich ergehen, reisen mit personalisiertem Ticket und Ausweiskontrolle, obwohl sie ebenfalls keine Straftat im Sinn haben und der Anteil effektiver Terroristen im internationalen Flugverkehr sich statistisch wohl nicht einmal erfassen liesse..
Ich finde deinen Beitrag eigentlich gut Mokoena, aber dein Vergleich mit dem Fliegen ist nicht korrekt. Das personalisierte Ticket hat mit der Sicherheitskontrolle erst mal überhaupt nichts zu tun sondern ist a) ein Mittel der Airlines zur Ertragssteuerung (du kannst nicht ein halbes Jahr vorher ein günstiges Ticket kaufen und dann zwei Wochen vorher wenns doch nicht passt deinem Bruder überlassen) und b) ein immigrationstechnisches Thema (die Airline haftet wenn sie dich in ein Land transportiert und du dann nicht einreisen darfst). Das trifft übrigens auch zu wenn du mit dem Zug von London nach Paris willst. Die Sicherheitskontrolle hat grundsätzlich keine Ahnung welchen Passagier sie gerade kontrolliert, die Dokumente werden erst bei einem Verstoss geprüft, was ja der aktuellen Praxis im Stadion gleichkommt. Wenn sie dich mit Feuerwerk am Eingang erwischen, werden ja vermutlich auch deine Personalien aufgenommen. Proaktiv in einem Stadion aber von jedem Zuschauer den Ausweis zu kontrollieren, finde ich wie Jack unzumutbar und unverhältnismässig.

Herr August
Wenigschreiber
Beiträge: 2
Registriert: 04.08.2021 08:04

Re: Fan-Boykott

Beitrag von Herr August » 04.08.2021 08:09

Mokoena hat geschrieben:
04.08.2021 03:16

Ich finde eine obligatorische Ausweispflicht auch nicht zielführend...
Mokoena schreibt gut, sehr gut!

EspeSeitGeburt
Wenigschreiber
Beiträge: 62
Registriert: 07.10.2020 08:54

Re: Fan-Boykott

Beitrag von EspeSeitGeburt » 04.08.2021 08:59

Was Pyros angeht hatte ich die Idee, dass pro Fankurve 3-4 Leute über den SFV an einen Sprengstoffkurs angemeldet werden können und diese dann jeweils eine gewisse Anzahl Pyros zünden dürfen an einem Spiel.

Ich weiss nicht inwiefern dies umsetzbar ist, aber dieser Gedanke ging mir letztens durch den Kopf.

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11893
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Fan-Boykott

Beitrag von gordon » 04.08.2021 09:03

EspeSeitGeburt hat geschrieben:
04.08.2021 08:59
Was Pyros angeht hatte ich die Idee, dass pro Fankurve 3-4 Leute über den SFV an einen Sprengstoffkurs angemeldet werden können und diese dann jeweils eine gewisse Anzahl Pyros zünden dürfen an einem Spiel.

Ich weiss nicht inwiefern dies umsetzbar ist, aber dieser Gedanke ging mir letztens durch den Kopf.
Und im sprengstoffkurs wird oberstes gebot unterrichtet, dass sprengstoffe nicht in unmittelbarer nähe von menschen gezündet werden dürfen ;)
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 13306
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Fan-Boykott

Beitrag von Luigi » 04.08.2021 09:09

gordon hat geschrieben:
04.08.2021 09:03
EspeSeitGeburt hat geschrieben:
04.08.2021 08:59
Was Pyros angeht hatte ich die Idee, dass pro Fankurve 3-4 Leute über den SFV an einen Sprengstoffkurs angemeldet werden können und diese dann jeweils eine gewisse Anzahl Pyros zünden dürfen an einem Spiel.

Ich weiss nicht inwiefern dies umsetzbar ist, aber dieser Gedanke ging mir letztens durch den Kopf.
Und im sprengstoffkurs wird oberstes gebot unterrichtet, dass sprengstoffe nicht in unmittelbarer nähe von menschen gezündet werden dürfen ;)
Davor muss man sich für den Kurs erst mal registrieren … Verstehst du? R-E-G-I-S-T-R-I-E-R-E-N :D

Btw. Sorry, der musste einfach sein. ;)

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 11893
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Fan-Boykott

Beitrag von gordon » 04.08.2021 09:16

Luigi hat geschrieben:
04.08.2021 09:09
gordon hat geschrieben:
04.08.2021 09:03
EspeSeitGeburt hat geschrieben:
04.08.2021 08:59
Was Pyros angeht hatte ich die Idee, dass pro Fankurve 3-4 Leute über den SFV an einen Sprengstoffkurs angemeldet werden können und diese dann jeweils eine gewisse Anzahl Pyros zünden dürfen an einem Spiel.

Ich weiss nicht inwiefern dies umsetzbar ist, aber dieser Gedanke ging mir letztens durch den Kopf.
Und im sprengstoffkurs wird oberstes gebot unterrichtet, dass sprengstoffe nicht in unmittelbarer nähe von menschen gezündet werden dürfen ;)
Davor muss man sich für den Kurs erst mal registrieren … Verstehst du? R-E-G-I-S-T-R-I-E-R-E-N :D

Btw. Sorry, der musste einfach sein. ;)
:D :beten:
FCSG is our HEART

gallensis
Wenigschreiber
Beiträge: 8
Registriert: 29.03.2020 18:37

Re: Fan-Boykott

Beitrag von gallensis » 04.08.2021 09:43

Jack hat geschrieben:
04.08.2021 00:27
2. Die Unverhältnissmässigkeit der Massnahme in Abetracht der Schwere von möglichen Straftaten IM Stadion
immer wieder wird betont, personalisierte Tickets seien unverhältnismässig, weil im Stadion ja keine schweren Straftaten verübt würden. Dabei wird ausgeblendet/verschwiegen, dass die Haltung des EB eben auch eine Aussenwirkung hat: Wenn der EB sich „als Familie“ gibt, welche nicht personalisiert werden darf und gleichzeitig im Stadion (geringe) Delikte duldet oder gar unterstützt (Einschleusen und Abrennen von Pyros sind nun halt mal Straftaten), so stützt und bestärkt er damit halt auch die Chaoten, welche sich dann berechtigt fühlen, im Namen der Familie ausserhalb des Stadions gravierende Straftaten zu begehen.
Gaaanz vereinfacht gesagt: Die Chaoten lernen im EB im Stadion und werden im Stadion gestärkt und animiert. Immer wieder so zu tun, als habe das eine mit dem anderen nichts zu tun, ist heuchlerisch.

Neuling_SG
Wenigschreiber
Beiträge: 6
Registriert: 01.10.2019 00:04

Re: Fan-Boykott

Beitrag von Neuling_SG » 05.08.2021 15:02

gallensis hat geschrieben:
04.08.2021 09:43
Jack hat geschrieben:
04.08.2021 00:27
2. Die Unverhältnissmässigkeit der Massnahme in Abetracht der Schwere von möglichen Straftaten IM Stadion
immer wieder wird betont, personalisierte Tickets seien unverhältnismässig, weil im Stadion ja keine schweren Straftaten verübt würden. Dabei wird ausgeblendet/verschwiegen, dass die Haltung des EB eben auch eine Aussenwirkung hat: Wenn der EB sich „als Familie“ gibt, welche nicht personalisiert werden darf und gleichzeitig im Stadion (geringe) Delikte duldet oder gar unterstützt (Einschleusen und Abrennen von Pyros sind nun halt mal Straftaten), so stützt und bestärkt er damit halt auch die Chaoten, welche sich dann berechtigt fühlen, im Namen der Familie ausserhalb des Stadions gravierende Straftaten zu begehen.
Gaaanz vereinfacht gesagt: Die Chaoten lernen im EB im Stadion und werden im Stadion gestärkt und animiert. Immer wieder so zu tun, als habe das eine mit dem anderen nichts zu tun, ist heuchlerisch.
So en seich ...

Benutzeravatar
wallace
mittelfeld spieler
Beiträge: 5354
Registriert: 02.05.2004 20:39

Re: Fan-Boykott

Beitrag von wallace » 05.08.2021 15:32

hello again hat geschrieben:
03.08.2021 22:42
wallace hat geschrieben:
03.08.2021 09:32
hello again hat geschrieben:
03.08.2021 08:48
klar der Hauptgrund für den geschlossenen Sektor in Sion sind Pyros, sonst gar nichts.
Spannend. Ich hab da andere Informationen. Könntest du mir bitte deine Quellen senden?
Dann warte ich mal gespannt auf die Wahrheit, nichts als die Wahrheit ;)
Die habe ich nich gepachtet. du hast gesagt, dass nur Pyros schuld seien und sonst gar nichts. Ich habe da andere Informationen (Da spielt Geld eine mindestens so hohe Rolle, wie auch ein KKS Jünger). Aber eben. Du hast eine These in den Raum gestellt. Ich habe nach der Quelle gefragt, du konntest, wie immer, keine liefern.

Bin gespannt wann wieder Fans im Wallis zugelassen werden. Ich tippe in einem Jahr.
"Man sollte nicht den Respekt vor dem Gesetz pflegen, sondern vor der Gerechtigkeit."
"In einem Staat, der seine Bürger willkürlich einsperrt, ist es eine Ehre für einen Mann, im Gefängnis zu sitzen."

Green-Saints
Vielschreiber
Beiträge: 2508
Registriert: 03.02.2018 13:06

Re: Fan-Boykott

Beitrag von Green-Saints » 11.08.2021 14:05

Bisler Fans kehren anscheinend in die Muttenzerkurve zurück, was macht der EB?
Ob im Süden, Norden, Osten oder Westen, scheissegal wir sind die Besten!

Benutzeravatar
Forza San Gallo
Grillmeister
Beiträge: 3310
Registriert: 01.10.2004 18:48

Re: Fan-Boykott

Beitrag von Forza San Gallo » 11.08.2021 14:23

Green-Saints hat geschrieben:
11.08.2021 14:05
Bisler Fans kehren anscheinend in die Muttenzerkurve zurück, was macht der EB?
Ich denke mal dasselbe (ohne es zu wissen)
Eidg. Diplomierter Grillmeister und Festivalfanatiker

Benutzeravatar
Mokoena
Vielschreiber
Beiträge: 639
Registriert: 27.05.2019 09:58

Re: Fan-Boykott

Beitrag von Mokoena » 11.08.2021 14:30

Forza San Gallo hat geschrieben:
11.08.2021 14:23
Green-Saints hat geschrieben:
11.08.2021 14:05
Bisler Fans kehren anscheinend in die Muttenzerkurve zurück, was macht der EB?
Ich denke mal dasselbe (ohne es zu wissen)
Hab ich was verpasst? Was hat sich denn inzwischen an der Ausgangslage verändert? :confused:

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 9826
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Fan-Boykott

Beitrag von Mythos » 11.08.2021 14:49

Mokoena hat geschrieben:
11.08.2021 14:30
Forza San Gallo hat geschrieben:
11.08.2021 14:23
Green-Saints hat geschrieben:
11.08.2021 14:05
Bisler Fans kehren anscheinend in die Muttenzerkurve zurück, was macht der EB?
Ich denke mal dasselbe (ohne es zu wissen)
Hab ich was verpasst? Was hat sich denn inzwischen an der Ausgangslage verändert? :confused:
https://www.muttenzerkurve.ch/

S Warte het e Änd: Noch rund 1,5 Joor kömme mir haime – zrugg ins Stadion, zrugg in unseri Kurve. E erschts Zeiche geege d Plän vo dr KKJPD (Konferenz der Kantonalen Justiz- und Polizeidirektorinnen und -direktoren), mit dr Pandemie begründeti Massnahme au langfrischtig witerzfiehre, isch gsetzt. Au die vo uns relevante Rahmebedingige rund um d Zertifikatskontrolle, Gäschtesektore und Tescht- sowie Impfmögligkeite sin schwizwit grossmehrheitlig erfüllt und zfriedestellend umgsetzt. Drum hän mir uns drzue entschiede, ab em Spiel geege Ujpest ins Stadion zruggzkehre. Mir bhalte uns aber vor, an gwüsse Spiel situativ dussezbliibe oder Aktione zmache, bsunders bi Stadie, wo d Rahmebedingige nonig stimme. Die witeri Entwicklig wärde mir mit wachsame Auge verfolge und jegliche Versuech vo de Behörde für neui Repressalie geege d Fankurve entschlosse und mit aller Kraft bekämpfe.

Für s Spiel morn Donnschtig träffe mir uns am 5i uff dr Plattform. Tickets sin erhätlig wie immer, abgseh drvoo, dass es kai Obekasse git. Au für das Spiel riefe mir alli FCB-Fans drzue uff, bim Ticketkauf uff d Gratisvariante z verzichte und so dr FCB bim Neustart finanziell z unterstütze.

Informatione zum Cupspiel geege Schönenwerd folge…
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

_.bst._
Wenigschreiber
Beiträge: 52
Registriert: 13.08.2019 10:19

Re: Fan-Boykott

Beitrag von _.bst._ » 11.08.2021 14:50

Mokoena hat geschrieben:
11.08.2021 14:30
Forza San Gallo hat geschrieben:
11.08.2021 14:23
Green-Saints hat geschrieben:
11.08.2021 14:05
Bisler Fans kehren anscheinend in die Muttenzerkurve zurück, was macht der EB?
Ich denke mal dasselbe (ohne es zu wissen)
Hab ich was verpasst? Was hat sich denn inzwischen an der Ausgangslage verändert? :confused:
In den meisten Stadion wurden die Bedingungen der Fanszenen gut umgesetzt. Nur Sion scheint noch ein Problem zu sein. Da die Entwicklung der letzten Wochen somit positiv ist, kehren nun die Basel, Berner und vielleicht noch weitere zurück.

IlCapitano
Vielschreiber
Beiträge: 730
Registriert: 19.06.2016 11:32

Re: Fan-Boykott

Beitrag von IlCapitano » 11.08.2021 15:05

Mokoena hat geschrieben:
11.08.2021 14:30
Forza San Gallo hat geschrieben:
11.08.2021 14:23
Green-Saints hat geschrieben:
11.08.2021 14:05
Bisler Fans kehren anscheinend in die Muttenzerkurve zurück, was macht der EB?
Ich denke mal dasselbe (ohne es zu wissen)
Hab ich was verpasst? Was hat sich denn inzwischen an der Ausgangslage verändert? :confused:
Vielleicht wollte man (schweizweit) am Anfang einfach mal noch abwarten und an den verschiedenen Stadiontoren sehen wie es so zu und her geht. Nach den ersten Spielen merkt man nun, dass die geforderten Rahmenbedingungen recht gut umgesetzt werden. Deshalb jetzt die vorzeitige Rückkehr von den einzelnen Kurven. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass allgemein die Auswärtsspiele aufgrund den Massnahmen pro Kanton/Verein (z.B. Sion) weiter situativ beurteilt werden.

Benutzeravatar
Graf Choinjcki
sogenannter "Fan" (??)
Beiträge: 7932
Registriert: 07.08.2005 00:59

Re: Fan-Boykott

Beitrag von Graf Choinjcki » 11.08.2021 15:11

Mokoena hat geschrieben:
11.08.2021 14:30
Forza San Gallo hat geschrieben:
11.08.2021 14:23
Green-Saints hat geschrieben:
11.08.2021 14:05
Bisler Fans kehren anscheinend in die Muttenzerkurve zurück, was macht der EB?
Ich denke mal dasselbe (ohne es zu wissen)
Hab ich was verpasst? Was hat sich denn inzwischen an der Ausgangslage verändert? :confused:
servette und lausanne haben den gästesektor wieder geöffnet, die beiden zürcher vereine haben wohl das eingangsprozedere angepasst (das mit den zürchern ist nur eine vermutung meinerseits).
Obiger Beitrag ist KEIN Aufruf zu Gewalt!
Love Bier, hate Bieri

Rookie86
Vielschreiber
Beiträge: 694
Registriert: 06.10.2004 11:31

Re: Fan-Boykott

Beitrag von Rookie86 » 11.08.2021 17:41

Ich frage mich einfach was dieser Boykott wirklich soll. Endlich können wir wieder ins Stadion, trotzdem haben gewisse "Elemente" innerhalb der "Fan"-Szene nichts besseres zu tun als ihr Ego über den Verein zu stellen.

Einfach nur traurig... und sowas nennt sich "Ultras" :roll:

Antworten